cardizem rezeptfrei schweiz kaufen
dapoxetine lingua 60mg kaufen

brand viagra 2.100mg kaufen

Die Bertelsmann Stiftung arbeitet gemäß ihrer Satzung ausschließlich operativ und nicht fördernd.

Lesen und diskutieren Sie mit in unseren Blogs von A wie Arbeit bis Z wie Zukunft. Wir freuen uns über Anregungen und Austausch, beachten Sie bitte die Netiquette.

Der Reinhard Mohn Preis würdigt innovative Ideen für drängende gesellschaftliche und politische Herausforderungen. Im Jahr 2018 wird er an Joachim Gauck verliehen.

Im vergangenen Jahr haben wir 90,16 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte investiert. Eine Übersicht über die Aufwände und Ressourcen unserer Arbeit finden Sie in unserem digitalen Jahresbericht 2017.

Das Magazin der Bertelsmann Stiftung - auch online unter change-magazin.de.

Wie gut ist mein Hausarzt im Vergleich mit anderen? Ist dieser Orthopäde spezialisiert und erfahren genug? Achtet man in der Praxis auf Hygiene? Bisher findet man vor dem Gang in die Arztpraxis kaum Antworten auf solche Fragen. Arztsuchportale mit solchen Infos wären in Deutschland umsetzbar, viele Daten sind vorhanden. Aber: Es fehlt der politische Wille.

Kulturelle Vielfalt bietet Chancen – dies gilt auch für die Innovationsfähigkeit von Unternehmen. Unsere Studie zum Reinhard Mohn Preis 2018 zeigt: Wer auf Mitarbeiter unterschiedlicher kultureller Herkunft setzt, ist besser in der Lage, Ideen für neue Produkte, Dienstleistungen oder Prozesse zu entwickeln. Doch kulturelle Vielfalt wird noch nicht in jedem Unternehmen gleichermaßen gelebt. weiterlesen

Wie lassen sich die Kompetenzen zwischen Brüsseler Institutionen und den Mitgliedsstaaten kostengünstiger und effizienter aufteilen? weiterlesen

Freihandel oder Abschottung? Was denken die Menschen über Globalisierung, Handel und Protektionismus? Unsere Umfrage zeigt es. weiterlesen

  • Klinische Sozialarbeit
  • Psychologische Grundlagen
  • Beratung
  • Soziale Gerontologie
  • Forschung: Partnerschaft und Sexualität im Alter
    • Theorie und Praxis der Gesprächsführung
    • Soziale Arbeit mit Senioren
    • Psychosoziale Diagnostik
    • Intervention und Prozessgestaltung
    • Person- und erfahrungsorientierte Beratung

      In der Hochschule

      • Studiendekan der Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit
      • Verantwortlicher für das Begleitstudium „Person- und erfahrungsorientierte Beratung“im Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit
      • Mitglied im Fakultätsrat Soziale Arbeit und Gesundheit
      • Mitglied des Ausschusses für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs
      • Promotionsbeauftragter für die Fakultät Soziale Arbeit und Gesundheit

      Außerhalb der Hochschule

      • Mitglied der Klinischen Sektion der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit
      • Mitglied der Kath. Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung, Bonn
      • Mitglied der Fachjury der ECCSW zur Prämierung herausragender Abschlussarbeiten Master) und von ausgewiesenen Praxisforschungen im klinisch-sozialarbeiterischen Bereich
      • Mitglied des Ausschusses bayrischer Hochschulen und der Psychotherapeutenkammer des Landes Bayern
      • Gutachter für Forschungsprojekte des Schweizerischen Nationalfonds

      Studium der Sozialarbeit und Erziehungswissenschaft, Ausbildung zum Ehe-, Familien- und Lebensberater (BAG), Psychotherapeuten (HPG), approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut, Supervisor (BAG), Suchtberater, Promotion

      Wir verstehen Gesundheit und Krankheit ganzheitlich. Erfahrung, Kompetenz und Empathie - das ist unser Praxisteam!Mein Team besteht aus qualifizierten und motivierten Mitarbeitern. Wir legen hohen Wert auf ein freundliches und menschliches Miteinander - auch innerhalb des Teams. Denn wenn Motivation und Klima stimmen, werden auch Sie sich als Patient bei uns wohl fühlen. Unser größter Erfolg sind glückliche Patienten die gerne zu uns kommen und sich menschlich und medizinisch gut betreut fühlen!

      Der Mensch ist für uns keine Maschine, bei der bei Schaden ein Teil ausgetauscht oder repariert werden muß, sondern eine zusammenhängende Ganzheit; eine Person, die aus Körper, Geist und Seele besteht und deren einzelne Glieder miteinander in regelmäßiger Wechselbeziehung stehen.Deshalb versuchen wir bei Diagnose und Therapie auch dieser Ganzheit gerecht zu werden und beziehen u. a. auch seelische Faktoren mit ein (z. B. mit der Frage nach beruflichen oder familiären Belastungen). weiter lesen (Grundlagen) [. ]

      Liebes Praxisteam,
      Sie sind so ein total reizendes Praxisteam, freundlich, zuvorkommend und immer fröhlich. Man fühlt sich sehr wohl bei Ihnen. So, das muss mal gesagt werden.

      Seien Sie gegrüsst von mir

      Guten Morgen Herr Dr. Dr. Beck,
      ich möchte Ihnen unbedingt mitteilen, dass Sie in meinen Augen der perfekteste Arzt sind, den man im Laufe seines Lebens treffen kann.
      Zugegeben, das Ergebnis der Speichelprobe schockierte mich schon, zumal ich nie von einem Mangel an Cortisol ausging. Jetzt bin ich aber glücklich zu wissen, was mit mir los ist und kann herausfinden, wo ich mich energiemäßig noch immer zu sehr verausgabe.
      Vielen herzlichen Dank für Ihren großartigen Einsatz zum Wohle Ihrer Patienten.

      Passen Sie aber auch auf Ihre Gesundheit auf, wir brauchen Sie.

      Fr. Dr. med. Idriss (Anästhesistin, München)

      Obwohl ich selber als Ärztin 20 Jahre in der Anästhesie tätig bin, musste auch ich 2 Jahre im Dschungel umherirren, um endlich einen Weg der Linderung meiner Symptome zu finden.

      Um es vorweg zu nehmen: hat man einmal Dr. Beck und seine Therapiemöglichkeiten kennen gelernt, kann man sich viele weitere Arztbesuche in unterschiedlichen Fachrichtungen sparen, weil hier von der Wurzel her behandelt wird - Stichwort: "Ursachen behandeln" - und nicht an der Oberfläche gekratzt wird.

      In einem Satz, liebe Frauen und Männer, geht zu Dr. Beck, weil - wie gesagt -: " hier wird Dir geholfen!"

      Fr. Dr. med. Idriss, Anästhesistin, München

      Constance Maguet (München)

      Das Credo von Dr. Dr. Beck: „Ich habe Zeit für Sie - und ich nehme mir Zeit für Sie“. Das ist das Wertvollste und heute sehr sehr selten bei einem Arzt. Man bekommt das Gefühl, gut aufgehoben und verstanden zu sein - gepaart mit viel Kompetenz - einfach unschlagbar!

      Dr. jur. Oliver Gruen, (Wien) Medienschaffender, Musiker und Genießer:

      "Vor zwei Jahren merkte ich, daß ich meine Finger auf einmal immer schlechter bewegen konnte, auch das Gehen wurde immer schwerer und tat weh. Die Ärzte in Wien erkannten zwar eine Polyarthritis, aber sie konnten mir entweder nicht helfen oder sie empfahlen mir eine Kortisontherapie oder gar stärkere Mittel. Wegen der zerstörenden Nebenwirkungen kam das für mich überhaupt nicht in Frage.
      Erst Dr. Dr. Beck – ich habe lange nach einem Fachmann wie ihm gesucht - ist es mit seiner Behandlung gelungen, daß ich mich vollkommen schmerzfrei bewegen und auch wieder auf Konzertniveau musizieren kann. Diese Hoffnung hatte ich schweren Herzens schon aufgegeben.
      Heute ist nicht nur mein Körper wieder da, meine Seele erfreut sich ihres Lebens wie noch nie!

      Thomas Beck ist für mich nicht nur einfach ein Arzt, er ist mein Heiler! DANKE!"

      Dr. jur. Oliver Gruen, (Wien) Buchautor und Jurist

      Blei im Trinkwasser
      Wo liegt das Problem?
      mehr.

billig viagra sublingual ohne rezept

Regelmäßig finden an den Standorten der Akademie der Gesundheit Informationsveranstaltungen statt, bei denen all Ihre Fragen rund um das Thema Ausbildung, Weiterbildung sowie Studium beantwortet werden. Lassen Sie sich individuell beraten. Wir freuen uns auf Sie!

  • Tel.: 03098194130
  • Fax: 0309819413-7040
  • E-Mail: ed.kad@000327ecivres
  • Mo - Mi 8:00 - 16:00 Uhr
  • Do 8:00 - 17:00 Uhr
  • Fr 8:00 - 13:00 Uhr

Gerne vereinbaren wir auch einen individuellen Termin mit Ihnen außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

Außerdem erreichen Sie uns jederzeit unter der Telefonnummer 040 325325555 - täglich 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr zum Ortstarif.

Oder nutzen Sie einfach unsere Kundenberatung per Chat.

Bitte senden Sie Ihre Post an unsere Postanschrift, nicht an die Adresse des Servicezentrums. Ihr Vorteil: Unter der Postanschrift wird sie elektronisch erfasst und kann schneller bearbeitet werden.

Sie erreichen uns mit der U Bahn, der S Bahn, der Straßenbahn und mit dem Bus. Rund um den Alexanderplatz stehen nur kostenpflichtige Parkplätze zur Verfügung.

U+S-Bahnhof Alexanderplatz - Ausgang zum Fernsehturm.

Der Geschäftsstelleneingang befindet sich rechts im Gebäude zwischen Bahnhof und Fernsehturm.

Gut und günstig: So sind die Zusatzversicherungen, die unser Vertragspartner HanseMerkur Ihnen als DAK-Versichertem anbietet. Ein Vertreter der HanseMerkur kommt donnerstags, von 9 Uhr bis 17 Uhr in unser DAK-Servicezentrum und berät Sie gern zu unseren Zusatzschutz-Angeboten. Rufen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

Wir sind die Event-Profis und planen für Sie das nächste Sommerfest, organisieren den Betriebsausflug 2018 oder das diesjährige 10jährige Firmenjubiläum und kennen coole Ideen für das nächste Teambuilding!

Bei uns finden Sie Ideen für den Betriebsausflug,
die Tagung, Ihr Rahmenprogramm zur Tagung,
das Kick-off Event und das Teambuilding

genauso wie das Sommerfest,
Kundenevent und die Weihnachtsfeier.

Unsere Social Events unterstützen
soziale Projekte und sind in
der Kombination mit einem Teambuilding
das perfekte Corporate Event für Ihr Unternehmen!

Sie kommen zu uns oder wir kommen zu Ihnen

nach Berlin, Potsdam, ganz Brandenburg und
auch deutschlandweit, ganz wie Sie möchten!

Selbstverständlich organisieren wir auch Ihren Ausflug
mit Familie und Freunden,
den Junggesellenabschied oder das Klassentreffen.

Wer ist Team-Events.Berlin in Zossen und welches Rahmenprogramm können wir für Ihr Unternehmen organisieren?

Team-Events.Berlin ist ein Projekt von QUADraTOUR in Zossen, und ist als Inhaber geführtes Unternehmen seit über 12 Jahren im Bereich Indoor und outdoor – Events tätig. Aus den Events mit geführten Quadtouren im Süden von Berlin wurden sehr schnell größere Firmenevents, die mit zusätzlichen Rahmenprogrammen für größere Gruppen organisiert und durchgeführt wurden. In dem Bereich der Quadtouren mit zusätzlichen Eventideen wie Bogenschießen, Kanu-Rallyes, geführten Fahrradtouren u.v.m. waren wir die Vorreiter dieser Eventbranche. Inzwischen sind natürlich viele Anbieter aufgetaucht und auch wieder schnell verschwunden. Das Business eines Eventveranstalters oder einer Full Service Agentur klingt auf den ersten Blick spaßig und easy- bei intensiverer Betrachtung des Themas stellt man jedoch schnell fest, dass für Planung, Organisation und Durchführung von erfolgreichen und nachhaltigen Events für Firmen und Betriebe nicht nur organisatorische sondern auch viele andere Kenntnisse und Fähigkeiten notwendig sind. Wir haben aus der Erfahrung mit unzähligen organisierten Firmenevents gelernt, daß man nur mit entsprechender Berufs – und Lebenserfahrung perfekte Businessevents organisieren kann.


Wir haben uns auf die Organisation von Teamevents, Betriebsausflügen, Sommerfesten und Weihnachtsfeiern spezialisiert und können Ihnen aus einer Vielzahl von Programmideen das genau auf Sie und Ihr Unternehmen maßgeschneiderte Angebot und Firmen Event anbieten.

Team-Events Berlin ist nunmehr in Berlin und Umland, sowie in ganz Brandenburg als Spezialist für perfekt organisierte Teambuilding Events bekannt. Wir organisieren das Sommerfest in Berlin für 100 Personen oder das Kick off Event für 10 Personen. Neben vielen Outdoor-Events (auch ganz ohne Quad fahren) haben wir auch für den wetterunabhängigen Indoor- Event – Bereich viele coole Ideen, etliche Indoor-Eventideen gibt es exklusiv nur bei uns!
Ein zufriedener Kunde, eine Weiterempfehlung und weitere gemeinsame Firmenveranstaltungen sind unser Ziel!

Ein erfolgreiches Teambuilding oder ein toller Firmenausflug fängt immer mit der Anfrage und der Planung an. Schon bei Ihrer Anfrage und dem Gespräch mit unserem Kunden bilden sich die ersten Ideen heraus. Schon jetzt wird die Checkliste für die Firmenveranstaltung erstellt, Rahmenprogramm und Programmablauf für das geplante Teamevent erstellt. Wenn Sie von Team-Events.Berlin ein Angebot für Ihren geplanten Betriebsausflug oder Teamausflug erhalten, ist die Planung schon fast fertig. Wir denken auch an die wichtigen Dinge die zu einer perfekten Firmenveranstaltung dazu gehören und geben Ihnen viele Tipps. Durch die jahrelange Zusammenarbeit mit Partnern aus der Region, kennen wir geeignete Tagungs – und Übernachtungsmöglichkeiten in Berlin, Potsdam und ganz Brandenburg. Wir kennen die außergewöhnliche Tagungslocation, das gute Restaurant oder das zuverlässige Busunternehmen. Wir können Ihnen daher neben der Idee für Ihr Firmenevent auch Vorschläge für die komplette Organisation Ihres Incentives unterbreiten.

avodart viagra preisvergleich

Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Lange Nacht der Wissenschaften, Berlin, Juni 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Wiener Kongress für mentale Stärke. Vienna, Juni 2013.

Risiko. Lesung, Buchhandlung Pustet. Straubing, Juni 2013.

The human factor – how our brain copes with uncertainty. McKinsey Capability Center. Hallbergmoos, Juni 2013.

Risikokompetenz für eine Welt voller Algorithmen und Daten. FAZ-Forum. Berlin, Juni 2013.

Risiko. Wissenschaftssalon im Tagesspiegel. Berlin, Juni 2013.

Die Illusion der Gewissheit. Festvortrag, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie. Munich, Mai 2013.

Die Kunst der Risikokommunikation. Universität Marburg, Studium Generale. April 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Rheingauer Wirtschaftsforum, Eltville, April 2013.

Bessere Ärzte – bessere Patienten: Risikokommunikation in der Medizin. DAG STAT, BfR. Berlin, April 2013.

Intuition: Die Intelligenz des Unbewussten. International Business School ZfU. Zurich, April 2013.

Entscheiden. Lentzburger Rede. Lenzburg, Schweiz, April 2013.

Homo Heuristicus: Why biased minds make better decisions. 1st Honorary Herbert Simon Lecture, New York, April 2013.

Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Urania, Berlin, April 2013

Decision making under risk and uncertainty. Sabanci University, Istanbul, März 2013.

Bessere Ärzte, Bessere Patienten. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. Heidelberg, März 2013.

Gesundheit als Bildungsproblem. Max Planck Science Gallery. Berlin, Februar 2013.

Simple heuristics for a complex world. Wissenschaftlicher Rat der Max Planck Gesellschaft. Berlin, Februar 2013.

Bessere Ärzte, Bessere Patienten: Transparenz im Gesundheitswesen. Impulsreferat, Bayerischer Betriebskrankenkassen (BKK) Tag. Munich, Februar 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Heiz Nixdorf Museumsforum, Paderborn, Februar 2013.

The impact of healthy literacy. "Reducing the Burden of Cancer“ Conference. Amsterdam, Januar 2013.

Round-Table-Gespräch zur Konzeption der Bankenaufsicht: Welche Möglichkeiten der Reduzierung der Komplexität der Regulierung gibt es? Berlin, Dezember 2012.

Simple heuristics that make us smart. Keynote, Behavioral Insurance Workshop, Munich, Dezember 2012.

Web 2.0 – Kulturkiller oder Kreativraum? Norddeutscher Rundfunk. Herrenhauser Gespräch, Dezember 2012.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Staatsspielhaus Dresden, Dezember 2012.

Sauberes Wissen als Grundlage für eine Gesundheitsversorgung. Erster Unabhängiger Fortbildungskongress der Ärztekammer Berlin. Dezember 2012.

Das kluge Unbewusste. 26. Engelberger Symposium. Engelberg, Switzerland, November 2012.

Wie gut verstehen Ärzte und Patienten die Ergebnisse von Tests? Berliner Röntgengesellschaft, Berlin, November 2012.

viagra 50mg filmtabletten testberichte

Werden Sie zum #Durchstarter

Starten Sie mit Felix Klemme in ein ganzheitlich gesundes Leben und bewerben Sie sich jetzt für seine Workshops.

Von der Arzneimittelberatung bis zur Hebammenrufbereitschaft – bei der AOK profitieren Schwangere von vielen Extra-Leistungen und einer individuellen Beratung.

Die Experten des ServiceCenters AOK-Clarimedis beantworten Ihre Fragen. Diese Woche: Was ist eine EMG?

Hauptstadtkongress | Programmstand: 08.05.2018
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

Der in letzter Zeit immer wieder als „Davos der Medizin“ bezeichnete Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit hat er sich einen festen Platz im Terminkalender aller Kompetenz- und Entscheidungsträger im Gesundheitswesen Deutschlands erobert und ist zum ihrem Treffpunkt Nr. 1 avanciert.

Über die Hälfte der ca. 2.000 Krankenhäuser und Kliniken Deutschlands sind durch den jeweiligen Vorstand, die ärztliche Leitung und/oder die Pflegeleitung vertreten – eine einmalige Ansammlung von Verantwortlichkeit und Fachkompetenz.

Der Dialog mit den Spitzenvertretern aus Gesundheitspolitik und Verbänden garantiert aktuelles Wissen aus erster Hand, insbesondere bezüglich Finanzierung, Krankenhausplanung und zu den entsprechenden Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen.

Die intensive Diskussion auf Augenhöhe mit den Spitzenvertretern der Kostenträger und Krankenkassen macht den Hauptstadtkongress zusätzlich wertvoll. Hier werden die brennenden Themen diskutiert und Weichen für die Zukunft gestellt.

Der Hauptstadtkongress ist das führende Forum für innovative Lösungsansätze, um weiterhin eine qualitativ hochwertige Medizin sicherzustellen und gleichzeitig Kostensenkungspotentiale durch Systempartnerschaften zu realisieren.

Der Hauptstadtkongress bietet mit zahlreichen Veranstaltungen jedes Jahr intensive Einblicke in relevante Zukunftstrends der Gesundheitswirtschaft sowie Innovationen in Medizin und Gesundheitswesen; darüber hinaus präsentieren führende Unternehmen ihre Neuheiten im Ausstellungsforum. Der Kongress gibt Entscheidern aus Politik und Wirtschaft damit wichtige Impulse für strategische Entscheidungen.

Der Hauptstadtkongress bietet im neuen, multifunktionalen Kongresszentrum CityCube erstklassige Möglichkeiten für Aussteller, die mit ihren zahlreichen Beratungs- und Informationsständen einen wichtigen Mehrwert für die Kongressbesucher bringen.

Der Hauptstadtkongress bündelt unter seinem Dach vier spannende Fachveranstaltungen: Das Hauptstadtforum Gesundheitspolitik, den Managementkongress Krankenhaus, Klinik, Rehabilitation, den Deutschen Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum und ermöglicht daher als einzige Veranstaltung in Deutschland den direkten und unmittelbaren Dialog und Informationsaustausch zwischen allen relevanten Kompetenz- und Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen.

des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit 2018

Aktuelle Beiträge vom Hauptstadtkongress-Blog

Ein Beitrag von Matthias Woiczyk, Regional Business Manager Johnson & Johnson Medical GmbH

Alle drei Minuten wird weltweit ein Kind mit einer Lippenspalte oder Gaumenspalte geboren¹. Deformationen im Gesicht sind eine große Bürde und führen zu Schmerzen, Mangelernährung und.

Ein Beitrag von Joachim M

Schmitt, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied, BVMed – Bundesverband Medizintechnologie. Der BVMed spricht sich für neue Zugangswege für digitale und telemedizinische Anwendungen aus und schlägt als zusätzlichen Versorgungsbereich „Digitale Medizin“.

Ein Beitrag von Lukas Urech, Geschäftsführer der Johnson & Johnson Medical GmbH

Patientensicherheit ist Basis und Ziel bei der Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Kommunikation von Medizinprodukten. Die besten Erfolge in der Behandlung von Krankheiten entstehen in aktiver.

Pressespiegel zum HSK 2017

Pressespiegel: Teil 1 (PDF, 298 MB) Teil 2 (PDF, 53 MB)

Was unsere Partner, Sponsoren, Aussteller sagen.

„Was Davos für die Weltwirtschaft oder Salzburg für Opernfreunde ist der Hauptstadtkongress Gesundheit und Medizin für die deutsche Gesundheitsbranche. Der Hauptstadtkongress ist der wichtigste Kongress für Medizin und Gesundheit in Deutschland."

Frans van Houten, CEO Royal Philips

„Die Veranstaltung ist Treffpunkt Nummer 1 in der Gesundheitsbranche und wird gerne als 'Davos der Medizin' bezeichnet."

„Einmal im Jahr trifft sich das gesundheitspolitische Who-is-Who in Berlin auf dem Hauptstadtkongress."

Dennis Chytrek, Pressereferent bei der Techniker Krankenkasse

„Die Teilnahme am Hauptstadtkongress war für uns ein voller Erfolg – wir konnten viele wichtige Kontakte zu Ärzten aus Krankenhäusern und weiteren Ansprechpartnern aus dem Gesundheitswesen knüpfen."

Dr. Gabriele Augsten, Chefärztin der Knappschafts-Klinik Bad Driburg

viagra lingua 25mg preisvergleich

Die Stiftung Solidarität Dritte Welt sammelt Geld bei Industrie, Handel, Finanzinstituten, dem Gewerbe, der öffentlichen Hand, bei Stiftungen und Privatpersonen.

Spitzen-Prävention und Spitzen-Gesundheit

Der Mensch als Teil der Evolution ist seit ca. 2,5 Mio. Jahren der sich ändernden Lebensumwelt ausgesetzt. Die Umwelt bestimmt vor allem die epigenetische Ausprägung der Zellprogrammierung und damit der Körperfunktionen. Gesundheit ist also ein Teil des evolutionären Prinzips. Dieser Grundgedanke und die Schlussfolgerungen daraus soll über diesen Internetauftritt einer breiten Öffentlichkeit vermittelt werden.

Hier finden Sie keine Obst- und Gemüsestände, auch wenn beides für die Prävention ganz wichtig ist. Vielmehr dient dieser Marktplatz ausgesuchten Personen und Institutionen, die Präventionsleistungen oder Produkte anbieten als zentrale Plattform. Die Anbieter entsprechen dabei den Anforderungen für Produkte und Dienstleistungen im Sinne einer menschlichen Medizin.

An dieser Stelle finden Sie eine zunehmende Zahl von Partnern, die mit uns kooperieren und uns zum Teil als beratende Experten zu Seite stehen. Gemeinsames Ziel der Netzwerkpartner ist es, die Idee und die Möglichkeiten der menschlichen Medizin bei Patienten und Therapeuten sowie in der Allgemeinheit zu verankern.

Stimmungsschwankungen kennt wahrscheinlich jeder. Wenn diese aber so heftig werden, dass Betroffene ihren Alltag kaum mehr wie gewohnt gestalten können, weil sie zwischen den Polen von Manie und Depression schier zerrissen werden, spricht man von einer schweren psychischen Erkrankung – der bipolaren Störung. Nach gängiger Lehrmeinung geht es nicht ohne Psychopharmaka, um diese aus dem Lot geratenen Gefühle wieder einzufangen.

Jedes Jahr geben Krankenkassen 1,1 Milliarden Euro für kieferorthopädische Behandlungen aus. Von 2008 bis 2016 haben sich die Kosten pro Patient verdoppelt, der medizinische Nutzen ist allerdings nicht belegt. Der Bundesrechnungshof kritisiert deswegen das Bundesgesundheitsministerium und fordert eine Versorgungsforschung.

Man muss nicht unbedingt Fan des Brexit sein, aber manche Politiker entwickeln ganz überraschende Seiten und ungeahnte Aktivitäten. So Nathan Gill, UKIP und Mitglied des Europäischen Parlaments, der vor einigen Wochen ein Expertenpanel zum Thema Fehlentwicklungen im Gesundheitssystem und die Rolle der Pharma- und Nahrungsmmittelindustrie im Europäischen Parlament organisiert hat.

Die Akademie für menschliche Medizin steht für:
Die Entwicklung und Verbreitung moderner Präventionskonzepte im Rahmen der neuen „System-Prävention“ unter dem Markenzeichen „Spitzen-Prävention“.
Die Aus-und Weiterbildung von Therapeuten und Laien durch Kongresse und Seminare mit den Inhalten der neuen „System-Prävention“.
Die Dokumentation der einzelnen Maßnahmen und Ergebnisse der „Spitzen-Prävention“ in den Medien (z. B. verschiedener Printmedien wie die Buchserie „Menschliche Medizin“) und themenspezifischen Webseiten.
Den Aufbau eines integralen Internetportals für die System-Prävention mit Suchfunktionen als „Marktplatz der Prävention“ für Anbieter und Nutzer aller Kategorien der Prävention, vom Heilpraktiker über Physiotherapeuten bis zur Raucherentwöhnung, Anbietern von NEM und Kneipp-Vereinen.

Umkehrosmose. Segen oder Fluch. Die einen schwören drauf, die anderen halten überhaupt nichts davon. Wo liegt die Wahrheit?

In diesem Artikel möchte ich Ihnen Denkansätze aufzuzeigen, die Ihnen helfen können, eine persönliche Entscheidung dazu zu treffen, ob Osmosewasser tatsächlich eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellt, oder vielleicht sogar förderlich für Ihre Gesundheit ist.

Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit. Vielleicht möchten Sie den Artikel auch ausdrucken und wirklich in Ruhe lesen.

Denn die Entscheidung, ob Sie in Zukunft Osmosewasser oder „normales Wasser“ trinken, könnte einen entscheidenden Beitrag zu Ihrem Wohlbefinden darstellen.

Wenn Sie sich mit diesem Thema bereits beschäftigt haben, so ist Ihnen vor allem eines klar:

Die Gelehrten streiten sich und die Fronten sind völlig verhärtet zwischen den Befürwortern und den Gegnern von Osmosewasser.

Ohne gleich in die direkte Diskussion zu diesem Thema einsteigen zu wollen, möchte ich Ihnen dazu eine persönliche Erfahrung aus einem angrenzenden Bereich geben, die Sie sicherlich ein wenig zum Grübeln anzuregen vermag.

Täglich erhalte ich Anfragen, welches Wassersystem ich persönlich benutze. Da ich diese
nicht alle persönlich beantworten kann, tragen Sie sich bitte in meinen Newsletter ein. Dort
erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung. Ihre Adresse wird nicht weiter gegeben.

Die folgende Erfahrung ist sehr wichtig für Sie, um zu einer guten Entscheidung zu kommen:

Vor vielen Jahren, kurz vor dem Start meiner Ausbildung zum Heilpraktiker, absolvierte ich eine Ausbildung zum Ernährungsberater bei dem damaligen deutschen „Vollwertpapst“ Dr. Bruker.

Was ich dort erfuhr, war völlig neu für mich. Und ich kam aus dem Staunen nicht heraus.

Konnte es wirklich so sein, dass die Ernährung einen derart entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden hat?

Ja, heute lachen Sie vielleicht über eine solche Frage. Doch damals wunderte ich mich sehr darüber, dass man mir so etwas früher nie gesagt hatte.

Vor meiner Ausbildung zum Heilpraktiker war ich im fliegerischen Dienst tätig. 100 prozentige Gesundheit war die Bedingung. Doch niemals wurde von den Fliegerärzten auch nur ein Wort zum Thema Ernährung verloren. Wäre das nicht wichtig gewesen?

Doch darauf möchte ich nicht hinaus. Bei Dr. Bruker lernten wir, dass es wichtig ist, auf Vollwertkost zu achten und möglichst den Zucker weg zu lassen. Meine Frau und ich stellten also unsere Ernährung um und waren erstaunt über unseren Zuwachs an Energie, Vitalität und Wohlbefinden. Damit hatten wir nicht gerechnet.

Wie das Leben so spielt, fingen wir anschließend mit weiteren Experimenten an. So beschäftigten wir uns neben der Vollwertkost auch mit Veganer Kost, mit der Hay`schen Trennkost, mit ketoner Ernährung, Vegetarismus, Blutgruppendiät, Rohkost und und und…

viagra extra dosage 150mg tabletten erfahrung

Einfach kommen und am Automat
den Tarif „Aquazumba“ wählen!

Fitness- & Gesundheitskurse
im Sportcentrum

Unsere Abteilung Fußball möchte eine Mädchen-Mannschaft aufbauen und sucht Mädels zwischen 8 und 15 Jahre!

Einfach Kontakt zu den Trainern aufnehmen und Probetraining vereinbaren:

Es gibt wohl kaum eine medizinische Maßnahme im Kleintierbereich, die bei TierärztInnen und Laien so widersprüchliche und emotionale Reaktionen auslöst wie die Kastration von Rüden.

Im Gegensatz dazu ist die Katerkastration bei uns vollkommen selbstverständlich. Es gibt nur wenige KollegInnen, die Kater nicht routinemäßig kastrieren. Auch die Tierhalter sind in der Regel leicht von der Notwendigkeit dieses Eingriffs zu überzeugen. Wenn das bevölkerungspolitische Argument nicht zieht, weil es sich um einen nur in der Wohnung gehaltenen Kater handelt, dann überzeugt doch der Uringeruch des geschlechtsreif gewordenen Tieres im allgemeinen auch die überzeugtesten Kastrationsgegner von den Vorteilen der Operation.

Die Halter von älteren, meist zugelaufenen, intakten Freigängerkatern, denen das natürliche "Vergnügen" ihres Katers wichtiger ist als der erzeugte Katzenkindersegen, kommen meist über den dritten Argumentationsblock zur Einsicht. Wenn sie innerhalb von vier Wochen zum dritten Mal wegen eines größeren Abszesses zur Behandlung kommen und man ihnen das durch die ständigen Katerkämpfe stark erhöhte Risiko von FIV- und FeLV-Infektionen deutlich vor Augen geführt hat, entschließen sie sich dann im Interesse ihres Tieres doch meist zur Kastration.

Warum ist dieselbe Maßnahme, die bei den meisten männlichen Katzen als selbstverständlich und notwendig angesehen wird, beim Hund so umstritten? Reagieren Rüden negativer auf eine Kastration als Kater, Hengste, Böcke oder Eber? Wohl kaum. Aber wo liegt dann die Ursache für die heftigen Diskussionen pro und contra Rüdenkastration?

Als verhaltenstherapeutisch tätige/r Tierarzt/ärztin wird man von KollegInnen und Tierhalterlnnen immer wieder hinzugezogen, wenn das Thema Kastration zur Diskussion steht. Dabei lassen sich mit der Zeit bei Gegnern und Befürwortern gewisse Tendenzen feststellen.

Auffällig ist, dass beide Seiten in der Regel Pauschalisierungen und Gemeinplätze als Argumente anführen, die einer näheren Betrachtung selten standhalten. Noch auffälliger ist, dass die Gegner der Kastration - sowohl unter den Veterinären als auch unter den Tierhaltern - überwiegend Männer sind. Frauen plädieren häufiger für eine Kastration oder sind leicht von deren Vorteilen zu überzeugen.

Es ist recht offensichtlich, dass wir uns mit unseren Hunden sehr viel mehr persönlich identifizieren als mit allen anderen Haustieren. Während bei landwirtschaftlichen Nutztieren, Katzen und kleinen Heimtieren die objektiven Vor- und Nachteile einer Kastration für das Tier und/oder seine Umgebung rational abgewogen werden, ist beim Hund zumindest die erste Reaktion meistens rein emotional. Im zweiten Schritt wird dann versucht, die spontane Zustimmung oder Ablehnung durch "vernünftige" Argumente zu begründen. Die Tatsache, dass die Auswirkungen der Kastration beim Rüden speziesspezifisch weniger deutlich ausgeprägt sind, als das beispielsweise beim Kater der Fall ist, unterstützt die Emotionalität der Diskussion noch zusätzlich.

Dieser Artikel soll den Hundebesitzern im Einzelfall als Entscheidungshilfe dienen. Dabei werden die Argumente pro und contra Kastration aus rein verhaltenstherapeutischer Sicht betrachtet. Medizinische Indikationen bleiben unberührt.

Häufig fällt die Entscheidung zur Kastration eines Rüden bei Tierärztlnnen und Hundebesitzerlnnen in der Hoffnung oder sogar festen Überzeugung, durch diesen Eingriff eine positive Veränderung des Verhaltens zu bewirken. Andere befürchten, dass der Eingriff eher negative Folgen haben könnte. Der Glaube, dass Rüden durch die Entfernung der Hoden fett, faul, charakterschwach und bösartig werden, ist immer noch weit verbreitet.

Wer hat nun Recht? Kann die Kastration wirklich eine Lösung darstellen? Oder, anders herum gefragt, was bewirkt die Kastration denn tatsächlich im Verhaltensbereich?

Grundsätzlich beseitigt bzw. reduziert die Kastration alle Probleme, die aus direkt testosteronabhängigen Verhaltensweisen entstehen. Dazu gehören beim geschlechtsreifen Rüden das Urinmarkieren im Haus, das Streunen auf der Suche nach läufigen Hündinnen, Unruhe, ständiges Jaulen, Futterverweigerung und vermehrte Reizbarkeit, die sich bei Rüden mit starkem Sexualtrieb entwickeln, wenn eine Hündin in der weiteren Nachbarschaft läufig ist; übertriebenes Imponiergehabe und aggressives Konkurrenzverhalten gegenüber anderen Rüden.

Die weit verbreitete Volksmeinung, dass Rüden durch die Kastration ruhiger werden, erweist sich dagegen in der Regel als Ammenmärchen. Zwar neigen kastrierte Rüden durch die veränderte Stoffwechsellage eher zum Fettansatz und ab einem gewissen Übergewicht auch zur Entwicklung eines entsprechenden, kräfteschonenden Phlegmas, aber dieses Problem lässt sich durch vernünftige Fütterung leicht vermeiden. Die Reduktion des Testosteronspiegels an sich hat keine Auswirkung auf das Temperament, den Bewegungsdrang oder das Lautäußerungsverhalten.

Es ist allgemein bekannt, dass männliche Tiere bei den meisten Tierarten wesentlich aggressiver sind als weibliche. Das gilt auch für den Hund. Trotzdem wird die Aggressionsbereitschaft nach einer Kastration nur bezüglich des sexuellen Konkurrenzverhaltens gegenüber anderen potenten Rüden wesentlich reduziert. Bei Rüden, die aggressives Verhalten gegenüber allen, oder den meisten, anderen Hunden beiderlei Geschlechts oder gegenüber Menschen zeigen, ist durch eine Kastration keine befriedigende Änderung des Problemverhaltens zu erwarten. Bei rangordnungsbezogenen aggressiven Auseinandersetzungen zwischen zwei weitgehend gleichwertigen Rüden in demselben Haushalt, sieht die Geschichte ganz anders aus. Hier ist die Kastration des tendenziell weniger durchsetzungsfähigen Rüden manchmal die einzige Möglichkeit, die Situation zu entschärfen. Aber cave! Kastriert man den falschen Rüden, werden die Auseinandersetzungen noch heftiger. Der Einfachheit halber beide zu entmannen, verbessert die Situation auch nicht. Damit beraubt man sich leicht der letzten Möglichkeit, die Hierarchie zu stabilisieren. Bei ständig wiederkehrenden Kämpfen zwischen Hunden in demselben Haushalt ist der Auslöser (fast) immer der dazugehörige Mensch. Daher ist eine Kastration ohne verhaltenstherapeutische Beratung für die Tierhalter selten erfolgreich.

Obwohl Rangordnungsprobleme zwischen Mensch und Hund wesentlich häufiger mit Rüden entstehen als mit Hündinnen, stellt die Kastration hierfür keine Lösung dar. Auch dann nicht, wenn sie vor der Pubertät, d. h. vor dem Auftreten der größten Probleme, durchgeführt wird. Die Tendenz zu sozial-expansivem Verhalten beim Rüden ist teilweise genetisch fixiert und wird zusätzlich durch den vorgeburtlichen Testosteronschub verstärkt.

Entsprechende Verhaltensmuster sind daher schon im frühen Welpenalter zu beobachten und relativ unabhängig von der später einsetzenden Hormonproduktion der Hoden. Viel entscheidender bei Rangordnungsproblemen zwischen Hund und Halter sind die Fehler, die der Mensch in vielen Fällen von Anfang an im Umgang mit dem Hund macht. Um solche Probleme zu beseitigen, bedarf es immer einer sorgfältig auf den Einzelfall zugeschnittenen Verhaltenstherapie. Nur bei einem kleineren Teil der Rangordnungsproblemfälle ist die Kastration als unterstützende Maßnahme notwendig und sinnvoll.

Auch das ständige Aufreiten beim Menschen, das einige Rüden im Laufe der Pubertät entwickeln, ist nicht unbedingt durch die Kastration wieder in den Griff zu bekommen. Die hormonelle Komponente ist nur ein Faktor in dem Ursachenkomplex.

In vergleichbarer Weise beruht die Ausprägung vieler geschlechtsspezifischer Verhaltensmuster auf der "Maskulinisierung" des Gehirns in der pränatalen Phase. Der aktuelle Testosteronspiegel ist nur in wenigen Verhaltensbereichen ausschlaggebend. Andererseits wirkt sich beispielsweise der soziale Erfolg deutlich auf die Hormonproduktion aus. Bei dem Sieger einer sozialen Auseinandersetzung steigt der Testosteronlevel messbar an. Da es in der Natur bei Rangauseinandersetzungen in der Regel um das Recht zur Fortpflanzung geht, ist der mit dem Testosteronausstoß verbundene Libidoanstieg hier durchaus sinnvoll. Der hohe Hormonspiegel ist aber nicht Ursache, sondern Folge des sozialen Aufstiegs.

Langzeitstudien aus den USA (Hart et al.) haben gezeigt, dass weder das Alter noch die sexuelle Erfahrung zum Zeitpunkt der Kastration einen nachweisbaren Effekt auf deren Wirkung haben. Der Testosteronspiegel sinkt innerhalb von acht Stunden nach einer Kastration auf kaum noch messbare Werte. Trotzdem tritt die Wirkung bei einem Teil der Tiere nicht sofort, sondern erst im Laufe von Wochen oder Monaten ein. Hier spielen offensichtlich genetische und lernbedingte Effekte eine Rolle. Genetik und pränatale Maskulinisierung erklären auch, warum selbst präpubertär kastrierte Rüden geschlechtsspezifische Verhaltensweisen wie Urinmarkieren, Imponiergehabe gegenüber anderen Rüden und vollständig ausgeführte Deckakte zeigen.

Nach der letzten Neufassung des Tierschutzgesetzes kam die Frage auf, ob eine Kastration ohne direkte medizinische Indikation überhaupt noch zu rechtfertigen sei. Bei Katzen liefern - zumindest soweit sie Freigänger sind - die bevölkerungspolitischen und gesundheitlichen Argumente sicherlich immer noch den triftigeren Grund, den das Tierschutzgesetz für die Entfernung von Organen fordert. Insbesondere deshalb, weil die als problematisch eingestuften sexualspezifischen Verhaltensweisen hier mit 80 bis 90% Sicherheit durch die Kastration alleine beseitigt werden.

Beim Hund sieht die Sache etwas anders aus. Zwar wird das Streunen bei Rüden auch zu etwa 90 % durch die Kastration "geheilt", weil der Auslöser meist eine läufige Hündin ist, bei allen anderen Verhaltensproblemen ist die Erfolgsquote aber wesentlich geringer (nach Hart 50 bis 60 %). Gleichzeitig gibt es sehr viele Rüden, deren geschlechtsspezifisches Verhalten weder für sie selbst noch für ihre Besitzer oder andere Hunde jemals zu Problemen führt. Bei diesen Tieren wäre eine Kastration, sofern sie nicht aus medizinischen Gründen notwendig wird, ein überflüssiger und damit tierschutzrelevanter Eingriff. Eine routinemäßige Kastration von Rüden ist daher aus meiner Sicht abzulehnen. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von Fällen, wo die Kastration aus verhaltensmäßiger Sicht begründet und notwendig ist, weil dadurch Leiden und Schäden verhindert werden.

Im Gegensatz zu seinen wilden Ahnen, den Wölfen, beschränkt sich die Paarungsbereitschaft des Hunderüden nicht mehr auf eine begrenzte "Ranzzeit" von wenigen Wochen im Jahr. Da der Mensch, um des Profites willen, ganzjährig Hunde züchten möchte, haben wir Rüden selektiert, die das ganze Jahr über deckbereit sind. Einige davon haben einen so ausgeprägten Sexualtrieb, dass sie unter der daraus erwachsenden Frustration fast ständig körperlich und psychisch leiden. Bei diesen Rüden ist eine Kastration aus tierschützerischen Gründen angezeigt.

Das gleiche gilt für Rüden, die aus sexueller Konkurrenz heraus ein sehr aggressives Verhalten gegenüber anderen Rüden an den Tag legen. Lässt man sie ihr "natürliches" Verhalten ausleben, entstehen daraus u. U. erhebliche Leiden und Schäden bei anderen Hunden. Will man das verhindern, ergibt sich damit meist zwangsweise eine so restriktive Haltung, dass von einem hundegerechten Leben für den betroffenen Rüden kaum noch gesprochen werden kann.

viagra extra dosage 130mg preis 14 stück

Bin ich denn den ganzen Tag nicht mehr ansprechbar? Oder laber ich einfach nur Mist? Freunde von mir haben gesagt Das ich denn den ganzen Tag wie ´besoffen´ bin! Also ich würde ganz gerne wissen wie der Tag für mich danach abläuft! z.B. wie lange ich danach nichts essen kann, müde bin u.s.w.

Vielen Lieben Dank für alle Antworten

Mir ist gerade aufgefallen das beim streicheln mein Hund an der linken Vorderpfote zusammengezuckt ist. Ich hab mir das angeschaut, und festgestellt, das ihre Kralle abgebrochen ist, also an einem kleinen fitzel nach außen hängt. Sie lähmt noch nicht, aber das abstehende teil drückt schon auf dem Boden. Wenn man sich die Kralle anschaut, ist im inneren etwas glasiges. Also es sieht aus wie was das schimmert.

Mein Vater möchte mit ihr so schnell wie möglich zum Arzt, jedoch muss er jetzt gleich auf die Arbeit. Und kommt erst morgen früh. Dann schläft er noch bis 2 Uhr mittags. In der Zeit kümmert sich mein Opa um den Hund. Der möchte aber nicht mit dem Hund zum Tierarzt. Jetzt bin ich mir unsicher ob mein Opa morgen eine große runde drehen soll ( wie gewohnt)?

Ist es schlimm das wir morgen erst zum Arzt gehen?

Soll mein Opa eine kleine runde gehen?

Was kann dieses glasige in ihrer Kralle sein ( etwa der Nerv )?

Danke wenn ihr mir helfen könnt 😉

ich bin unheimlich hibbelig. Seit nem Jahr sind wir am Machen und Tun, dass wir endlich einen Zwerg in die Welt setzen können. Nungut. Nun wurde endlich festgestellt, dass bei mir das mit dem Eispung nicht so klappt, wie es sollte. Bei meinem Mann ist alles top.

So habe ich im letzten Zyklus von ZT3-7 Clomifen genommen, dann an ZT12 wurde Ultraschall gemacht und uns lachte ein 2,7cm großer Follikel entgegen. Also Brevactid rein, gleich die doppelte Dosis (10.000). Mein Arzt sagte, am nächsten Tag wird ES sein. Also drauf los.

So, Nebenwirkungen hatte ich absolut null. Auch den ES habe ich nicht gespürt, kontrolliert wurde auch nichts. Jedenfalls fing es 4 Tage nach der Spritze an, dass ich höllische Schmerzen in der Seite hatte, genau da, wo Follikelchen zu sehen war. Der Schmerz hielt bis genau gestern an, heute morgen, wie ein Schalter nichts mehr, dafür Übelkeit und Schwindel.

Ich bin jetzt (wenn ES wirklich ein Tag nach der Spritze war) bei ES+10.

Wie ist es denn bei den Glücklichen, wo Clomi und Brevactid geholfen haben? Habt ihr da so früh was gemerkt? Wann hat es bei euch geklappt?

Würde mich über Erfahrungen freuen.

Ganz liebe Grüße und sorry für den langen Text.:)

Hallo, ich bekomme morgen meine erste Magenspiegelung und habe auch dementsprechend sehr große Angst, da ich noch nie solche Eingriffe hatte. Daher meine Frage mit oder ohne Narkose? (Narkosen hatte ich zuvor auch noch nie.) Viele rieten mir ich solle es mit Narkose machen lassen, da ich zu große Panik habe. Wie ist es nach dem Aufwachen? Schmerzen? Unwohlsein?

Ich habe starke angststörung mit denen ich noch zu kämpfen habe dazu auch Panikattacken in stressigen Situationen. Morgen habe ich eine magenspiegelung und das ist meine erste Vollnarkose da ich 15 bin machen die das nur mit Vollnarkose. Jetzt hab ich aber Angst das die nicht wirkt weil meine Ängste zu stark sind oder irgendwie sowas das ich mitten drinnen aufwache:( kann das passieren oder wie ist das genau?

hey ihr, ich werde am freitag eine magenspiegelung bekommen ( weiss nicht ob man bekommen dazu sagt:D) und ich habe sooolche aangst! Der arzt hat mich heute gefragt, wie es mit dem würgen ist, ob ich es auch beim Zähne putzen kriege, da es bei mir der fall ist, kriege ich eine spritze, nun meine frage, (ich hatte vor lauter Aufregung vergessen den arzt zu fragen) ist das dann wie eine narkose? im internet hab ich was von Beruhigungsmittel,beruhigungsspritze undso gelesen, aber von schlafen war irgendwie nicht die rede:/ jetz hab ich angst dass mit spritze vielleicht doch nicht narkose gemeint war? Und das ich, wenn es doch eine narkose ist, ich die angst habe, dass ich beim " schlafen" mein atem nicht konrollieren kann.. habt ihr damit schon Erfahrungen gemacht? danke im voraus!

ich bin 15 Jahre alt und bei mir wird am Mittwoch eine Magenspiegelung durchgeführt. Habe etwas Angst davor, obwohl mein Arzt meinte, dass ich eine Spritze bekomme und nicht davon mitkriege und wieder relativ normal aufwache. Ist diese Spritze wie eine Vollnarkose? Schlafe ich ein? Oder bin ich hellwach und spüre nur nichts. Denn wenn ich mir das so angucke wie der Schlauch hineingeschoben wird, hehe dann könnt ihr wortwörtlich kotz*en.:D

Man steht ja unter Vollnarkose, hatte 3 Operationen und bei jeder narkose wurde ich während der Op so halb wach, habe kurz einen Schmerz gespürt und bin wieder eingeschlafen. Wahrscheinlich ist das bei eher jungen Menschen normal?

Jetzt zu meinen 'Fragen', bin 19 Jahre, ist das zu früh für eine Nasen Op? Und nach der Op, wie lange muss ich im KH bleiben?

Ich hab in 2 tagen eine Gastroskopie und wollte nur mal fragen ob von euch wer eine ahnung hat wie das denn abläuft weil ich panische angst vor diesem würgereflex und vorallem von der narkose habe! Bin ein kleiner angsthase was narkosen angeht. Wird das mit vollnarkose gemacht oder werde ich dabei wach sein? Falls es wichtig is, ich bin 25 und M.!

Muss man sich nach einer magenspiegelung mit Narkose übergeben? Hab wirklich Angst davor, habe Mittwoch morgen meine erste unter Narkose

Meine Frau hat morgen früh einen Magenspiegelung. Meiner süssen plagt aber nun ein extremes Hungergefühl und irgendwie plagt mich das es Ihr nicht gut geht!

Kann Sie etwas gegen dieses "Hungergefühl" machen? Wäre um jeden Rat dankbar.

hallo hab morgen eine magenspiegelung, mit spritze..

muss man von der narkose/beruhigungsspritze erbrechen?

female viagra ohne rezept ohne kreditkarte

Nie bist du ohne Neben dir

Eine Wiese singt.
Dein Ohr klingt.
Eine Telefonstange rauscht.

Ob du im Bettchen liegst
Oder über Frankfurt fliegst,
Du bist überall gesehn und belauscht.

Gonokokken kieken.
Kleine Morcheln horcheln.
Poren sind nur Ohren.
Alle Bläschen blicken.

Was du verschweigst,
Was du andern nicht zeigst,
Was dein Mund spricht
Und deine Hand tut,
Es kommt alles ans Licht.
Sei ohnedies gut.

Ein ganz kleines Reh stand am ganz kleinen Baum
still und verklärt wie im Traum.
Das war des Nachts elf Uhr zwei.
Und dann kam ich um vier
Morgens wieder vorbei.

Und da träumte noch immer das Tier.
Nun schlich ich mich leise – ich atmete kaum –
gegen den Wind an den Baum,
und gab dem Reh einen ganz kleinen Stips.
Und da war es aus Gips.

Fußball (nebst Abart und Ausartung)

Der Fußballwahn ist eine Krank-
Heit, aber selten, Gott sei Dank.
Ich kenne wen, der litt akut
An Fußballwahn und Fußballwut.
Sowie er einen Gegenstand
In Kugelform und ähnlich fand,
So trat er zu und stieß mit Kraft
Ihn in die bunte Nachbarschaft.
Ob es ein Schwalbennest, ein Tiegel,
Ein Käse, Globus oder Igel,
Ein Krug, ein Schmuckwerk am Altar,
Ein Kegelball, ein Kissen war,
Und wem der Gegenstand gehörte,
Das war etwas, was ihn nicht störte.
Bald trieb er eine Schweineblase,
Bald steife Hüte durch die Straße.
Dann wieder mit geübtem Schwung
Stieß er den Fuß in Pferdedung.
Mit Schwamm und Seife trieb er Sport.
Die Lampenkuppel brach sofort.
Das Nachtgeschirr flog zielbewußt
Der Tante Berta an die Brust.
Kein Abwehrmittel wollte nützen,
Nicht Stacheldraht in Stiefelspitzen,
Noch Puffer außen angebracht.
Er siegte immer, 0 zu 8.
Und übte weiter frisch, fromm, frei
Mit Totenkopf und Straußenei.
Erschreckt durch seine wilden Stöße,
Gab man ihm nie Kartoffelklöße.
Selbst vor dem Podex und den Brüsten
Der Frau ergriff ihn ein Gelüsten,
Was er jedoch als Mann von Stand
Aus Höflichkeit meist überwand.
Dagegen gab ein Schwartenmagen
Dem Fleischer Anlaß zum Verklagen.
Was beim Gemüsemarkt geschah,
Kommt einer Schlacht bei Leipzig nah.
Da schwirrten Äpfel, Apfelsinen
Durch Publikum wie wilde Bienen.
Da sah man Blutorangen, Zwetschen
An blassen Wangen sich zerquetschen.
Das Eigelb überzog die Leiber,
Ein Fischkorb platzte zwischen Weiber.
Kartoffeln spritzten und Zitronen.
Man duckte sich vor den Melonen.
Dem Krautkopf folgten Kürbisschüsse.
Dann donnerten die Kokosnüsse.
Genug! Als alles dies getan,
Griff unser Held zum Größenwahn.
Schon schäkernd mit der U-Bootsmine
Besann er sich auf die Lawine.
Doch als pompöser Fußballstößer
Fand er die Erde noch viel größer.
Er rang mit mancherlei Problemen.
Zunächst: Wie soll man Anlauf nehmen?
Dann schiffte er von dem Balkon
Sich ein in einem Luftballon.
Und blieb von da an in der Luft.
Verschollen. Hat sich selbst verpufft. –
Ich warne euch, ihr Brüder Jahns,
Vor dem Gebrauch des Fußballwahns!

Ruf zum Sport

Auf ihr steifen und verdorrten
Leute aus Büros,
Reißt euch mal zum Wintersporten
Von den Öfen los.

Bleiches Volk an Wirtshaustischen,
Stellt die Gläser fort.
Widme dich dem freien, frischen,
Frohen Wintersport.

Denn er führt ins lodenfreie
Gletscherfexlertum
Und bedeckt uns nach der Reihe
All mit Schnee und Ruhm.

Doch nicht nur der Sport im Winter,
Jeder Sport ist plus,
Und mit etwas Geist dahinter
Wird er zum Genuß.

Sport macht Schwache selbstbewußter,
Dicke dünn, und macht
Dünne hinterher robuster,
Gleichsam über Nacht.

Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine,
Kürzt die öde Zeit,
Und er schützt uns durch Vereine
Vor der Einsamkeit,

Nimmt den Lungen die verbrauchte
Luft, gibt Appetit;
Was uns wieder ins verrauchte
Treue Wirtshaus zieht.

Wo man dann die sporttrainierten
Muskeln trotzig hebt
Und fortan in illustrierten
Blättern weiterlebt.

Daß bald das neue Jahr beginnt,
Spür ich nicht im geringsten.
Ich merke nur: Die Zeit verrinnt
Genauso wie zu Pfingsten,

Genau wie jährlich tausendmal.
Doch Volk will Griff und Daten.
Ich höre Rührung, Suff, Skandal,
Ich speise Hasenbraten.

Mit Cumberland, und vis-à-vis
Sitzt von den Krankenschwestern
Die sinnlichste. Ich kenne sie
Gut, wenn auch erst seit gestern.

Champagner drängt, lügt und spricht wahr.
Prosit, barmherzige Schwester!
Auf! In mein Bett! Und prost Neujahr!
Rasch! Prosit! Prost Silvester!

Die Zeit verrinnt. Die Spinne spinnt
In heimlichen Geweben.
Wenn heute nacht ein Jahr beginnt,
Beginnt ein neues Leben.

Nachtschwärmen

Die alte Pappel schauert sich neigend,
Als habe das Leben sie müde gemacht.
Ich und mein Lieb – hier ruhen wir schweigend –
Und vor uns wallt die drückende Nacht.
Bis sich zwei schöne Gedanken begegnen, –
Dann löst sich der bleierne Wolkenhang.
Goldene, sprühende Funken regnen
Und füllen die Welt mit lustigem Klang.
Ein trüber Nebel ist uns zerronnen.
Ich lege meine in deine Hand.
Mir ist, als hätt ich dich neu gewonnen. –
Und vor uns schimmert ein goldenes Land.

Überge wicht