allegra 120mg ohne rezept bestellen
angebote cardura pillen

gegen was hilft propranolol tabletten

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten: Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück – Wanderausstellung geht nach Lichtenburg

Unsere Wanderausstellung zu unserem Forschungsprojekt „… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten. Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück“ geht in die Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin: Eröffnung Dienstag, den 22. Mai 2018 um 17:00 Uhr Ausstellung Die Ausstellung zu unserem Forschungsprojekt wird vom 22. Mai bis zum 31. August

Das AKF-Interview (Nr. 15): Alles Gute zum Gebärmuttertag! Nahezu jeder 6. Frau wird die Gebärmutter entfernt

Den diesjährigen Muttertag widmet der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Gesellschaft und Psychotherapie der Gebärmutter. Weil eine unnötige Operation Körperverletzung ist, fordert der AKF: Überflüssige Operationen vermeiden, jetzt! Aus diesem Anlass interviewte Dr. Dagmar Hertle die Expertinnen und AKF-Mitglieder Dr. Barbara Ehret, Dr. Katharina Lüdemann und Karin Schönig:

Offener Brief an Justizministerin Katarina Barley anlässlich der Beratungen zum Gesetzentwurf zur Streichung von § 219a im Bundesrat

Am 27.4.2018 wurde der Antrag der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg und Thüringen auf Streichung der § 219a im Bundesrat behandelt. Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e.V. (AKF) hat begrüßt, dass Justizministerin Dr. Katarina Barley ihren Gesetzesentwurf zum Thema vorgelegt hat. Der AKF setzt sich

Verschiedene Ärztekammern haben in den vergangenen Jahren bereits die Abschaffung der Strafbarkeit von sachlicher Information zu Schwangerschaftsabbrüchen gefordert. So kollidiere das Verbot von sachlicher Information etwa aus Sicht der Delegiertenversammlung der Berliner Ärztekammer im Februar 2018 mit dem Informationsanspruch der betroffenen Frauen. Auch die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Hamburg

Die Kaiserschnittrate hat sich in den letzten 20 Jahren in Deutschland von 15 % auf knapp über 30 % verdoppelt, ein auch im internationalen Vergleich hoher Wert. Die WHO schätzt, dass nur 10 % bis 15 % der Kaiserschnitte medizinisch notwendig sind. Das Thema steht inzwischen auf

Veranstaltungshinweis: Fortbildungsseminar Medizingeschichte – Zum Forschungsprojekt „Häftlingsärztinnen Ravensbrück“

„… unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge in den NS-Konzentrationslagern In jedem Gefängnis und Haftlager gab es auch im NS Krankenreviere. In den KZs waren SS-Ärzte und –Pfleger verantwortlich, die eigentliche Arbeit mussten zwangsverpflichtete Ärzte und Pfleger aus dem Kreis der Häftlinge leisten.

Das AKF-Interview (Nr. 14) zum 9. Jahrestag der UN-Behindertenrechtskonvention: Zur gynäkologischen Versorgung von Frauen mit Behinderung

Aus unserer Reihe „Das AKF-Interview“: Vor genau neun Jahren trat die UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland in Kraft. Aus diesem Anlass sprachen wir mit Ulrike Haase. Sie ist zuständig für das Projekt „Geschlecht, Behinderung, Gesundheit und Migration“ im Netzwerk behinderter Frauen Berlin e. V. In diesem Rahmen arbeitet sie

Unsere Wanderausstellung „…unmöglich, diesen Schrecken aufzuhalten“ – Die medizinische Versorgung durch Häftlinge im Frauen-KZ Ravensbrück macht vom 15. März bis zum 14. Mai 2018 erneut Station in Potsdam. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Termin Eröffnung der Ausstellung Donnerstag, 15. März 2018 um 11 Uhr Eröffnung durch

Berlin, zum 8. März 2018 Am 2. März 2018 gab der Berufsverband der Frauenärzte eine Pressemitteilung zu „Hormone und Psyche – Prämenstruelles Syndrom, Wechseljahre und Co.“ heraus[1]. Der Arbeitskreis Frauengesundheit in Medizin, Psychotherapie und Gesellschaft e. V. bedankt sich anlässlich des Internationalen Frauentags öffentlich beim Berufsverband der

Transparente Informationen für Frauen zu Schwangerschaftsabbrüchen notwendig. Paragraf 219a StGB abschaffen

Am 22.02.2018 werden im Deutschen Bundestag in erster Lesung drei Gesetzentwürfe debattiert, die – eingebracht von der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der Fraktion der FDP und der Fraktion DIE LINKE – die Abschaffung beziehungsweise die Einschränkung des Straftatbestands der „Werbung für den Schwangerschaftsabbruch“ nach Paragraf 219a StGB

Das Gesundheits- und Sozialwesen gehört zu den Boom-Branchen der deutschen Wirtschaft und steht doch stark unter Druck: Denn der Wettbewerb nimmt zu, Effektivität und Effizienz werden zum Maßstab. Um sich erfolgreich am Markt zu positionieren, gilt es, leitende Positionen mit Fachkräften zu besetzen, die betriebswirtschaftlich denken und handeln, ohne die ideellen Werte und Ziele der Branche aus den Augen zu verlieren.

Der Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement vermittelt Ihnen betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie übergreifende Managementkompetenzen für Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens. Sie analysieren die Aufgaben und Ziele der Akteure im Markt sowie das Spannungsfeld zwischen betriebswirtschaftlichen Zielen ohne humanitäre Aspekte aus den Augen zu verlieren. Sie beschäftigen sich mit dem Aufbau des Gesundheits- und Sozialsystems, lernen wesentliche Akteure sowie die einzelnen Managementebenen dieser kennen. Mit der Wahl einer Vertiefungsrichtung können Sie sich entweder für das Gesundheits- oder das Sozialmanagement spezialisieren.

Ergänzend lernen Sie, eigene Stärken und Entwicklungsfelder zu analysieren, erarbeiten individuelle Lernstrategien und werden dabei unterstützt, Ihre fachlichen und persönlichen Kompetenzen systematisch weiterzuentwickeln.

Das Studium bereitet Sie somit gezielt auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit im Gesundheits- und Sozialwesen, z.B. in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, bei Krankenversicherungen oder sozialen Einrichtungen vor.

Sie beenden Ihr berufsbegleitendes Bachelor-Studium in Gesundheits- und Sozialmanagement mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.).

Bitte beachten Sie, dass der Semesterbeginn und die Vorlesungszeiten je nach Studienortwahl variieren können.

Bürger- und Patientenverband mit Themen wie Gesundheit, Impfen, Vorsorgevollmacht, Anthroposophische Medizin

GESUNDHEIT AKTIV unterstützt Menschen darin, ihr eigenes Gesundheitspotential zu erschließen. Wir meinen, dass jeder Mensch seine eigene, unverwechselbare Gesundheit ausprägt und setzen uns daher für ein solidarisches Gesundheitswesen ein, das eine größtmögliche Therapievielfalt ermöglicht und dem Menschen ganzheitlich gerecht wird – physisch, psychisch und geistig. Das heißt:

  • vertritt als unabhängiger, gemeinnütziger Verein die Interessen von BürgerInnen und PatientInnen in Gesundheitsfragen wie Impfen, Organspende
  • unterstützt Menschen auf ihrem individuellen Weg zu Gesundheit und Heilung und ebenso im Leben mit einer Krankheit
  • setzt sich ein für ein bürger- und patientenzentriertes, freiheitliches und solidarisches Gesundheitswesen und eine ganzheitlich orientierte Medizin
  • will eine Bürgerplattform anstoßen, die eine relevante Stimme im öffentlich-politischen Diskurs über die Zukunft des Gesundheitswesens ist.

Für diese Ziele organisieren wir Veranstaltungen, Seminare und Workshops, verlegen ein dreimal jährlich erscheinendes Magazin sowie themenorientierte Broschüren, Hörbücher und DVDs. Unseren Unterstützerinnen und Unterstützern bieten wir einen besonderen Service.

GESUNDHEIT AKTIV hat diese Forderungen an die formuliert, mit denen die Zukunft des Gesundheitswesens stärker auf die Interessen von Bürgern und Patienten ausgerichtet werden soll.

Im Alltag stehen wir oft vor Entscheidungen, die unsere Gesundheit beeinflussen. Bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil zu Themen wie Gesundheit, Impfen, Krankenkassen, Früherkennung, Patientenverfügung

Unsere Frühjahrsausgabe mit dem Schwerpunktthema "Gesundheit = Zukunft" ist ab Mitte Mai erhältlich.
Jetzt mehr erfahren.

Annähernd 100.000 Menschen bewegen sich täglich im historischen Darmstädter Bahnhofsgebäude. Sie kommen an, steigen um, suchen nach passenden Verbindungen und brechen zu neuen Zielen auf. Hier ist die Heimat des Instituts für Zukunftsfragen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IZGS) der Evangelischen Hochschule Darmstadt (EHD).

Wir finden, es ist eine Umgebung, die zu unserem Verständnis von Forschung passt, in deren Mittelpunkt das Leben von Menschen steht, deren Leben in besonderer Weise von gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und technischen Veränderungen betroffen ist oder in Zukunft sein wird.

Gemeinsam mit Partnern aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft, Politik und Verwaltung sowie anderer Hochschulen entwickelt das IZGS innovative Konzepte, Handlungs- und Lösungsansätze zur Bewältigung kommender Herausforderungen und schafft so neue Perspektiven. In den letzten Jahren konnten auf diese Weise umfassende Kompetenzen in den Bereichen Zivilgesellschaft und Freiwilliges Engagement, Nonprofit-Management, innovative ambiente Lebensstrukturen und hybride Geschäftsmodelle, Social Innovation sowie der Beratung aufgebaut werden.

Das IZGS kooperiert einerseits mit zahlreichen Vereinen, Verbänden und Kommunen und kennt so die Fragestellungen der Praxis. Durch die enge Verzahnung mit Theorie und Wissenschaft fließen andererseits aktuelle Forschungsergebnisse in unsere Arbeit ein, deren Ergebnisse wiederum im Rahmen von Publikationen und Tagungsbeiträgen bekannt gemacht werden. Das IZGS ist eng mit der Fort- und Weiterbildung sowie der grundständigen Lehre der EHD verbunden, was den forlaufender Wissenstransfer auch zwischen Forschung und Lehre ermöglicht.

240.000 Berliner sind derzeit erkältet, Hausärzte haben viel zu tun und auch in Unternehmen machen sich die Ausfälle bemerkbar.

Weihnachtszeit ist Erkältungszeit – das zeigt eine Umfrage des in Berlin ansässigen Robert-Koch-Instituts (RKI). Auf der Online-Plattform „GrippeWeb“ können Menschen bundesweit jede Woche dem Institut melden, ob sie eine Erkältung haben. Vergangene Woche hatten rund sieben Prozent der Teilnehmer eine Atemwegserkrankung, also Husten, Schnupfen und Halsschmerzen, gemeldet.

Für Berlin bedeutet das: Rund 240.000 Menschen sind hier zur Zeit erkältet. Das ist laut RKI nicht weiter ungewöhnlich, auch wenn im vergangenen Jahr die Zahlen leicht darunter lagen. „Die Grippewelle hat noch nicht begonnen“, sagt die RKI-Pressesprecherin, Susanne Glasmacher. Das sei meist erst zu Beginn des neuen Jahres der Fall. In Berlin und Brandenburg seien aktuell gut 20 bestätigte Influenza-Erkrankungen gemeldet.

In der Notaufnahmen der Charité ist saisonbedingt ein Anstieg der Patienten zu spüren, heißt es von Seiten des Klinikums. Allerdings sei das so wie in jedem Jahr. Der Hausärzteverband Berlin und Brandenburg kann das bestätigen. „Es sind viele Patienten mit Erkältung in den Praxen und beim Bereitschaftsdienst“, sagt der Landesvorsitzende Wolfgang Kreischer. Auch Magen-Darm-Erkrankungen träten zur Zeit vermehrt auf. Die Erkältungswelle sei aber noch moderat, es gebe keinen Grund zur Sorge. Der Hausärzteverband rechnet damit, dass es schlimmer werden könnte – auch wegen der anstehenden Grippewelle.

„Es beginnt mit Fieber und Gelenkschmerzen“, erklärt Kreischer. „Eine normale Erkältung hingegen fängt mit Husten, Schnupfen, Heiserkeit an.“ Die Zahlen der Menschen, die sich schon gegen die Influenza-Viren haben impfen lassen, sind laut Kreischer vergleichbar mit den Jahren zuvor.

Die Erkältungswelle macht sich bei den Berliner Unternehmen leicht bemerkbar. „Es sollte nicht heftiger werden“, sagt BVG-Sprecherin Petra Reetz. Rund sieben Prozent der Mitarbeiter seien aktuell krankgeschrieben. Bei 14.000 Angestellten sind das immerhin knapp 1000 Fälle. „Wir haben natürlich genug Reservekräfte, die vor allem sowohl Bus als auch U-Bahn fahren können“, sagt Reetz. Bis die Berliner merken würden, dass viele BVG-Mitarbeiter krank seien, müssten es noch wesentlich mehr Ausfälle geben. Da nächste Woche die Ferien anfingen, gebe es ohnehin weniger Touren.

Auf jeden Fall können die Berliner bedenkenlos Bus und Bahn fahren. Laut Robert-Koch-Institut ist die Ansteckungsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zwangsläufig höher. Das Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlicht unter www.infektionsschutz.de einfache Hygienetipps, mit denen man sich vor Erkältungen und Grippe-Infektionen schützen kann – und das fängt schon beim Händewaschen an.

Wer hustet und niest, sollte sich nicht die Hand vor das Gesicht halten, sondern ein Taschentuch – mit den Viren und Bakterien in der Hand können andere leicht angesteckt werden. Übrigens gibt es auch im Sommer Erkältungswellen. Allerdings erkranken dann nur um die drei Prozent, haben die Erhebungen der RKI-Plattform ergeben.

Aktualisiere zuerst einmal deine Seite und probiere deine letzte Suche erneut. Stelle sicher, dass du aus Erlauben oder Zugriff gewähren klickst, wenn dein Browser nach deinem Standort fragt. Falls er nicht fragt, führe folgende Schritte durch:

  1. Klick oben in deinem Chrome-Fenster, nah bei der Webadresse, auf das grüne "Secure".
  2. Stelle in dem sich öffnenden Fenster sicher, dass Standort auf Fragen oder Erlauben geschaltet ist.
  3. Jetzt sollte es klappen! Lade diese Yelp-Seite neu und probiere die Suche erneut.

Falls weiterhin Probleme auftauchen, schau dir die Google-Hilfeseite an. Du kannst auch stattdessen in der Nähe einer Stadt, Platz oder Adresse suchen.

  1. Klick oben in deinem Opera-Fenster, nah bei der Webadresse, auf den grauen Standortmarker.
  2. Klick im neuen Fenster auf Diese Einstellungen löschen
  3. Jetzt sollte es klappen! Lade diese Yelp-Seite neu und probiere die Suche erneut.

erfahrungen propranolol tabletten

Schutz- und Energiestein seit Jahrhunderten

Neues Buch von Alexandra Eideloth

Neue Erkenntnisse zum Thema

Ihr Chinesisches Horoskop 2018

Das große Sonderheft der Naturheilkunde

Lesen Sie hier das
aktuelle

Einzelne BIO Magazine und
BIO-Sonderhefte bestellen

Holen Sie sich die BIO
auf Ihr Tablet oder Smartphone

BIO – das Magazin für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele hat sich weithin einen guten Namen gemacht, wenn es darum geht, mit sanften Heilmethoden gesund zu werden und zu bleiben. Das breite Themenspektrum reicht von Naturheilkunde, alternativen Heilmethoden, gesunder Ernährung, Lebenshilfe, Spiritualität und Umweltfragen bis hin zu Wellness und Fitness.

Ärzte suchen, vergleichen und bewerten

Alle Daten geschützt vor Manipulationen.

Methodik und Ergebnisse wissenschaftlich fundiert.

Kosten- und werbefrei. Kein kommerzieller Hintergrund.

Andere Patienten profitieren von Ihrer Bewertung und Ihr Arzt erhält eine ehrliche und faire Rückmeldung.

  • Hat Ihr Arzt Ihnen zugehört?
  • Waren die Wartezeiten angemessen?
  • Würden Sie Ihren Arzt weiterempfehlen?

Die Bevollmächtigte der Bundesregierung für Patienten und Pflege ist die Schirmherrin der Weissen Liste.
Sie unterstützt den Ansatz der Weissen Liste, Bürgern im Gesundheitswesen Orientierung zu bieten und fundierte Wahlentscheidungen für Leistungsanbieter zu ermöglichen.

Was sollte ich zum Arztgespräch mitbringen? Wann sollte ich eine zweite Meinung einholen? Wie kann ich Unklarheiten und Ängste im Arztgespräch vermeiden?

Sie verstehen den Befund Ihres Arztes nicht? Der Online-Befund-Dolmetscher übersetzt und erklärt Begriffe aus Befunden so, dass Patienten sie verstehen.

Mit dem Facharzt-Dolmetscher können Sie sich Facharzt-bezeichnungen verständlich übersetzen und erklären lassen.

Die Inhalte der Weissen Liste finden Sie auch in den Online-Angeboten der teilnehmenden gesetzlichen Krankenkassen sowie weiterer Partner. Als Versicherter erhalten Sie auf den Seiten Ihrer Krankenkasse nützliche Zusatzinformationen, die das Angebot der Weissen Liste ergänzen.

Neutrale, unabhängige und kostenfreie Beratung zu gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen erhalten Sie über das kostenlose Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland.

Deutsch: Montag - Freitag 8.00 bis 22.00 Uhr, Samstag 8.00 bis 18.00 Uhr; Türkisch und Russisch: Montag - Samstag 8.00 bis 18.00 Uhr. Gebührenfrei aus allen Netzen.

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen eine verlässliche Arztsuche für Patienten – und eine Arztsuche, die fair für Ärzte ist. Die Ergebnisse beruhen auf einer wissenschaftlich fundierten Befragung der Versicherten.

propranolol 40mg preis 8 stück

Das Team vom Hotel Berlin, Berlin wünscht Ihnen viel Spaß und einen tollen Aufenthalt in unserer wundervollen Stadt.

Genießen Sie unser "Vabali Spa" Package und freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Aufenthalt in einem der schönsten Spas Deutschlands.

  • 2 Übernachtungen
  • Frühstück inklusive - pro Person und Tag
  • Vabali Spa Eintrittskarte für 4 Stunden inklusive einem Bademantel und zwei großen Saunatüchern - pro Person
  • 1 Glas Crémant im Vabali Spa - pro Person

Das Team vom Hotel Berlin, Berlin wünscht Ihnen viel Spaß und einen tollen Aufenthalt in unserer wundervollen Stadt.

Freiheit erleben neu definiert!

Entdecken Sie Berlin einmal auf andere Weise. Mit 2WheelTours können Sie auf dem einfachsten Weg zu den besten Sehenswürdigkeiten Berlins gelangen. Erkunden Sie Berlin auf eigene Faust oder nehmen Sie an einer unserer Stadtführungen teil.

Wir bieten Möglichkeiten für jeden Geschmack an, ob für Anfänger oder erfahrene Segway Fahrer.

Gerne gibt Ihnen unsere Rezeption weitere Tipps oder bucht für Sie eine Tour.

Als größtes ambulantes Gesundheits-, Therapie- und Dienstleistungsunternehmen Deutschlands versorgt die GHD GesundHeits GmbH Deutschland Menschen mit Bedarf an Hilfs-, Reha- und Arzneimitteln.

Wählen Sie Ihren Bereich, um uns und unsere Leistungen besser kennenzulernen.

Ob querschnittsgelähmte Personen oder Menschen mit einer Tetraspastik: der Spaß am Sport oder der aktiven Freizeitgestaltung verlangt bisweilen besondere Lösungen. Bei dem Versorgungsbereich der Aktiv-Rehabilitation geht es darum Menschen trotz Beeinträchtigung ein aktives Leben zu ermöglichen. Ob Skifahren mit einem Monoski, Bergwanderungen und Ballsportarten mit speziellen Aktivrollstühlen oder Fahrradfahren mit einem Handbike – wir machen es möglich.

  • Individuelle Beratung durch Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung, teilweise mit eigenem Handicap
  • Einweisungs- und Anwendungstrainings
  • Events und Seminare

  • Anpassung aller Hilfsmittel nach Maß zum Beispiel von Sportrollstühlen, Aktivrollstühlen und Handbikes
  • Reparatur von Sonderanfertigungen
  • Hilfsmittelcheck bei aktivem Gebrauch
  • Unterstützung bei Kostenklärung

Bei der GHD Gesundheits GmbH Deutschland sind wir im Schwerpunkt Ernährungstherapie in der Beratung von mangelernährten Patienten zuständig. Anhand einer Ernährungsberatung finden wir die optimalste, leitliniengerechte Ernährung für Sie und unterstützen Sie mit Trink- und/ oder Sondennahrung (enterale Ernährung) sowie Nahrungsergänzungsmittel, wie z.B. hochwertige Eiweißprodukte. Sollte Trink- oder Sondennahrung nicht ausreichen, weil Sie z.B. weiter abnehmen, bieten wir Ihnen Infusionstherapie (parenterale Ernährung) an. Wir beraten Sie und Ihren Hausarzt gerne in der Umsetzung.

Bei unseren therapieübergreifenden, bundesweiten Versorgungstrukturen setzen wir auf höchste Qualität.

  • Leitlinienkonforme Ernährungsberatung/Ernährungstherapie mit zertifizierten Ernährungsfachkräften
  • Trink- und Sondennahrung auf Ihre Bedürfnisse (Geschmacksrichtungen) und Krankheiten angepasst
  • Infusionstherapie für zu Hause (parenterale Ernährung in der häuslichen Umgebung)
  • Schulung und Anleitung im Umgang mit den individuell benötigten Produkten und Hilfsmitteln unter Einbeziehung von Angehörigen und ambulanter Pflege
  • Kochrezepte und Anwendungstipps für Trinknahrung und Nahrungsergänzungen
  • Lehrküchen Angebote für Patienten und Angehörige
  • Telefonische Ernährungsberatung

  • Koordination der Hilfs-, Reha- und Arzneimittelbestellung
  • Regelmäßige Ernährungsvisiten
  • Unterstützung bei Kostenklärung

26.04.2018 Wissenschaft, Industrie und Behörden diskutieren Mitte Juni in Köln das nicht unumstrittene Konzept und die jüngsten Vorschläge der EMA. Anmeldungen zur Veranstaltungen sind ab sofort möglich.

08.05.2018 Die Update-Recherche für ein mögliches Disease-Management-Programm Osteoporose zeigt, dass einzig zur Rehabilitation Empfehlungen weiterhin fehlen.

07.05.2018 Ob der Nutzen von Hepatitis-Screenings der Allgemeinbevölkerung den Schaden überwöge, bleibt mangels geeigneter Studien offen. Ein Hepatitis-C-Screening von Risikogruppen könnte sinnvoll sein.

30.04.2018 Statt bei zwei Maßnahmen zeigt sich nun bei sechs ein Hinweis oder ein Anhaltspunkt für einen höheren Nutzen. Das gilt insbesondere für den Attachmentlevel.

27.04.2018 Liegen nur 2 bis 4 Studien vor, führen Metaanalysen häufig nicht zu aussagekräftigen Ergebnissen. Doch es gibt geeignete Methoden für Evidenzsynthesen auch bei spärlicher Studienlage.

26.04.2018 Die regelmäßige Anwendung von Fluoridlack kann Karies an Milchzähnen verhindern. Vor- oder Nachteile in Bezug auf weitere patientenrelevante Endpunkte bleiben mangels Daten unklar.

11.04.2018 Eine jüngst publizierte Auswertung von Stellungnahmen aus dem AMNOG-Verfahren ist aufgrund zahlreicher Defizite nahezu wertlos, kritisiert IQWiG-Vize Stefan Lange in einem Leserbrief.

05.04.2018 Nutzen und Schaden einer Reihenuntersuchung mit Hilfe von Fragebogen sind unklar. Das Institut bittet um Stellungnahmen zu seinem Vorbericht bis zum 4. Mai.

28.03.2018 Bei fast allen Versorgungsaspekten besteht Aktualisierungsbedarf. Die bereits dritte Update-Recherche von Leitlinien zeigt, dass deren Anzahl und Qualität in 10 Jahren deutlich gestiegen sind.

propranolol 80mg wo kaufen

5 Vitamine gut versorgt. Vitamin C 350 Vitamin C in der magenfreundlichen Calciumascorbat-Verbindung. Diese nicht-saure, phneutrale Vitamin-C-Form ist auch für empfindliche Personen geeignet. Mit 350 mg Vitamin C pro Kapsel zur antioxidativen Unterstützung des Körpers und für ein starkes Immunsystem sowie für die Gesunderhaltung von Bindegewebe, Blutgefäßen und Hautstrukturen. Vitamin E Caps 100 mg Vitamin E (150 I.E.) in sinnvoller Kombination mit Vitamin C, Traubenkernextrakt und pflanzlichem Quercetin. Zur ergänzenden Zufuhr von Vitamin E zusammen mit synergistischen Komponenten im antioxidativen Netzwerk zur wirkungsvollen Kontrolle einer erhöhten Bildung von freien Radikalen (oxidativer Stress). Biogena-Vitamine Lecithin B-Komplex Alle acht Vitamine des B-Komplexes (Vitamin B1, Vitamin B2, Vitamin B6, Vitamin B12, Niacin, Pantothensäure, Folsäure, Biotin) in Kombination mit Sonnenblumen-Lecithin zur Förderung des Nervenstoffwechsels und zur Unterstützung des Nervensystems. Besonders geeignet in Stresssituationen und bei starker geistiger Belastung. NeuroGesan B-Komplex Nervenwirksame B-Vitamine in hoher Dosierung kombiniert mit Cholin und Inositol zur gezielten diätetischen Behandlung bei Vitamin-B-Defiziten, neurologischen Störungen und Polyneuropathien sowie bei Nervenverletzungen. Unterstützt Nervenstoffwechsel und Neurotransmittersynthese. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 180 Kapseln (6-Monatspackung) Vitamin D 1000 Vitamin D in Kombination mit Korallencalcium zur gezielten diätetischen Behandlung von Vitamin-D-Mangel und Vitamin-D-Mangel erkrankungen. Besonders empfohlen in der dunklen Jahreszeit. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 9

6 Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente Warum eine ergänzende Zufuhr wichtig sein kann Eine gesunde und ausgewogene Ernährung liefert alle Mikronährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, die der Mensch braucht. In besonderen Lebenssituationen haben manche Menschen jedoch einen erhöhten Bedarf an bestimmten Mikronährstoffen, der über die Ernährung nicht genügend zu decken ist. Es handelt sich dabei etwa um Sportler, Menschen im Wachstum oder schwangere Frauen, aber auch um Menschen, die bestimmte Lebensmittel nicht essen können (Unverträglichkeiten) oder essen möchten (z.b. Vegetarier). Für diese ist es schwieriger, sich allein durch die tägliche Ernährung ausreichend zu versorgen. So haben Vegetarier beispielsweise Schwierigkeiten, ihren Vitamin-B12-Bedarf zu decken, und Menschen mit Lactose-Unverträglichkeit nehmen zu wenig Calcium auf. Auch Personen, die Medikamente einnehmen, können einen höheren Mikronährstoffbedarf aufweisen. Anteil der Studienteilnehmer mit einer Unterversorgung an bis zu 7 Nährstoffen Prozent umfassend versorgt. 20 Biogena Multispektrum 24/7 Basisversorgung und Medikations begleitung Eine regelmäßige, ausgewogene Mikronährstoff versorgung stellt eine ausreichende Vitamin- und Mineral stoffzufuhr sicher und schließt mögliche Nährstofflücken. Die Nährstoffversorgung von 100 Patienten Anzahl der Nährstoffe, mit denen die Studienteilnehmer unterversorgt sind (Studie mit 100 Teilnehmern) Mag. Margit Weichselbraun Ernährungswissenschaftlerin Biogena-Wissenschaftsteam 1 7 Mankos in der Versorgung mit bestimmten Mikronährstoffen bestätigt auch eine österreichische Studie. In dieser wurde die Versorgung mit 11 Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen bei 100 zufällig ausgewählten Patienten einer steirischen Hausarztpraxis untersucht. Es zeigte sich, dass 89 % der Studienteilnehmer nicht mit allen untersuchten Nährstoffen ausreichend versorgt waren. 50 % der Teilnehmer hatten sogar ein Defizit von zwei oder mehr Nährstoffen. Lediglich 11 % der Patienten waren mit allen gemessenen Nährstoffen im Normalbereich. Multispektrum 24/7 Für die tägliche Basisversorgung mit Mikronährstoffen: 24 Stunden, 7 Tage. Eine ausgewogene und sinnvolle Kombination aus 12 Vitaminen, 10 Mineralstoffen und 5 pflanzlichen Wirkstoffen. 180 Kapseln (3-Monatspackung) 11

7 NEU aus der Biogena Forschung Mineralstoffe & Spurenelemente Mineralstoff Formula 10 Mineralstoffe und Spurenelemente für die tägliche Basisversorgung und bei erhöhtem Bedarf. Mit Calcium, Magnesium, Kalium, Eisen, Zink, Mangan, Kupfer, Molybdän, Jod, Selen und Chrom. Zur Ergänzung bei ungenügender Mineralstoffzufuhr, bei hohen Verlusten z.b. durch Schwitzen sowie im Wachstum und in der Rekonvaleszenz. 90 Kapseln (1½-Monatspackung) Magnesium 150 Magnesium-Komplex aus vier verschiedenen, gut resorbierbaren Verbindungen. Zur Erhaltung und Förderung eines ausgewogenen Magnesiumstatus. Für gut funktionierende Muskeln, ein gesundes Herz, einen normalen Blutdruck sowie in Stresssituationen. 120 Kapseln (2-Monatspackung) 180 Kapseln (3-Monatspackung) Siebensalz Magnesium Das neue Magnesiumpräparat mit 7 verschiedenen Magnesiumsalzen. Für eine gute Magnesiumversorgung egal welche ph-wert- Situation im Magen-Darm-Trakt vorherrscht. 180 Kapseln (3-Monatspackung) NEU! Auch für Veganer geeignet Calcin mg Calcium pro Tagesdosis in gut bioverfügbaren Calciumverbindungen aus der Kalkalge Lithothamnium coralloides und Vitamin D 3 aus pflanzlicher Quelle (20 µg pro Tagesdosis) zur Unterstützung für eine gesunde Knochen dichte und einen aus geglichenen Calciumstatus. Zur gezielten Calciumzufuhr bei einem erhöhten Bedarf und zur Erhaltung gesunder Knochen. ZinkCitrat 30 Mit 30 mg Zink pro Kapsel in der organischen Citratverbindung zur diätetischen Behandlung von Zinkmangelerkrankungen wie Wundheilstörungen, Dermatitis, Haarausfall oder Störungen der Immunabwehr. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 180 Kapseln (6-Monatspackung) Sango-Corallencalcium 2:1 Naturprodukt mit Calcium und Magnesium aus original okinawanischem Sango-Corallen-calcium. Gewonnen ausschließlich aus fossilen Korallen. Sango-Corallencalcium aus Okinawa enthält Calcium und Magnesium im Verhältnis 2:1. Selen Zur Ergänzung für einen ausgewogenen Selenstatus bei unzureichender Zufuhr oder erhöhtem Bedarf. Das essentielle Spurenelement Selen unterstützt das Immunsystem bei seinen Aufgaben, schützt die Zellen und ist eine wichtige Komponente im antioxidativen Netzwerk. Selen forte Selen in Form von Selenmethionin. 200 µg Selen pro Kapsel. Selen natural es Selen (100 µg) aus pflanzlicher Quelle. 120 Kapseln (4-Monatspackung) Selenit 200 Selen in Form von Natriumselenit. 200 µg Selen pro Kapsel. 180 Kapseln (6-Monatspackung) Kalium- & Magnesium Citrat Mit den Mineralstoffen Kalium und Magnesium in organischen Citratverbindungen. Für eine ausgeglichene Elektrolyt-Balance im Körper, zur Aufrechterhaltung gesunder Muskel- und Nervenfunktionen sowie zur Unterstützung des Blutdruckgeschehens. Coralicea Starke Kombination mit Calcium und Magnesium aus Sango-Korallen, natürlicher siliziumhaltiger Kieselsäure aus Bambus sowie ausgewählten Spurenelementen. Calcium, Magnesium und Zink unterstützen den gesunden Säure-Basen- Haushalt. Das enthaltene Zink hält Haut, Haare und Nägel gesund. Kupfer unterstützt gesunde Bindegewebsstrukturen. Basogena 5 e Basenpulver mit ausgewählten Mineralien und hoher basischer Potenz für ein ausgewogenes Säure-Basen-Gleichgewicht. Zur kurmäßigen Anwendung oder zum regelmäßigen Ausgleich. Mit basenbildenden Calcium-, Magnesium-, Natrium- und Kaliumverbindungen. 30 Sachets à 4 g (1-Monatspackung) 12 13

8 MoFerrin 21 es Eisen aus dem Curryblatt, kombiniert mit pflanzlichem Vitamin C aus Amla- und Acerola-Extrakt zur diätetischen Behandlung von Eisenmangel und Anämie bei erhöhtem Eisenbedarf., effizient, gut verträglich in Studien bestätigt. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 180 Kapseln (6-Monatspackung) Lücken schließen. MoFerrin 21, effizient, verträglich Die Verträglichkeit und Bioverfügbarkeit von pflanzlichem Curryblatt-Eisen wurde in einer Anwendungsbeobachtung bestätigt. Im Vergleich zu marktüblichem Eisen-II-Gluconat zeigte das Curryblatt-Eisen eine

20 % bessere Aufnahmequote*. Auffällig war auch die gute Verträglichkeit: Während die Eisengluconat-VerwenderInnen über Übelkeit und Druckgefühl im Bauchraum klagten, wurden in der MoFerrin -Gruppe keine Nebenwirkungen beobachtet. Pflanzliches Curryblatt-Eisen vs. Eisen-II-Gluconat + Ascorbinsäure Eisen in % Anstieg des Eisenspiegels (in %) im Blutserum nach einmaliger Einnahme von 90 mg Eisen pflanzliches Eisen aus Curryblatt-Extrakt und marktübliches Eisen (Eisen-II-Gluconat) im Vergleich 125 Pflanzliches Curryblatt-Eisen Co 2h 4h Eisen-II-Gluconat + Ascorbinsäure Zeit in Stunden ich ein pfl n a zl Biogena MoFerrin 21 Das erste effiziente pflanzliche Eisen r *Vergleichsbeobachtung GanzImmun Diagnostics AG

9 Essentielle Omega-3-Fettsäuren Aminosäuren Enzyme Lactobakterien Omega 3 forte Hochkonzentrierte Omega-3-Fettsäuren aus gereinigtem Fischöl mit Vitamin E (gemischte Tocopherole). Standardisiert auf die langkettigen Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA). Zur Erhaltung der gesunden Herzfunktion. 90 Kapseln (1½-Monatspackung) Omega 3 duo Konzentrierte Omega-3-Fettsäuren aus gereinigtem Fischöl (Epax ) und kalt gepresstem Leinöl mit Vitamin E für die tägliche Ergänzung. Eicosapentaensäure (EPA), Docosahexaensäure (DHA) und Alpha-Linolensäure (ALA) sind essentielle Omega-3-Fettsäuren für die Erhaltung der gesunden Herzfunktion. 180 Kapseln (6-Monatspackung) DHA 250 Mit 250 mg Docosahexaensäure (DHA), der wichtigen langkettigen Omega-3-Fettsäure, für gesunde Gehirnfunktionen und zum Erhalt der Sehfähigkeit. Aus hochkonzentriertem, gereinigtem Fischöl. Aufbau Formula A Aminosäurenkomplex Aminosäurenkomplex mit allen essentiellen Aminosäuren zur Erhöhung der biologischen Wertigkeit von Nahrungsprotein und zur Verbesserung des Proteinstoffwechsels. Für Sportler, bei intensiver Muskelbelastung, in Aufbauphasen und im Wachstum. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 60 Kapseln (Packung für 20 Tage) 180 Kapseln (Intensiv-Kur) BCAA 500 Mit den verzweigtkettigen Aminosäuren L-Leucin, L-Isoleucin und L-Valin zum diätetischen Einsatz zur Förderung der Energiebereitstellung im Muskel und zur Erhaltung des Muskelproteinstatus bei intensiver Belastung. Insbesondere für Sportler und in Zeiten erhöhter physischer Belastung. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 90 Kapseln (Packung für 22 Tage) DoloZym Proteolytische Enzyme (Bromelain, Papain, Trypsin), Polyphenole und das Bioflavonoid Rutin zum diätetischen Einsatz bei akuten Entzündungen, Schwellungen, Verletzungen, Wundheilungsprozessen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. ConfiZym er Enzymkomplex mit den Verdauungsenzymen Pankreatin, Bromelain, Papain und Lactase. Kombiniert mit dem Mineralstoff Calcium, der die Funktion von Verdauungsenzymen unterstützt. LactroZym Mit dem Enzym Lactase ( ALU/Kapsel) zum erhöhten Abbau von Lactose (Milchzucker) und vermehrungsfähigen Bakterienkulturen aus 10 Stämmen in hoher Konzentration. Zur verbesserten Verdauung und besseren Verträglichkeit der in Milch und Milchprodukten enthaltenen Lactose. Omni Lactis 10 Caps Mit 10 Milliarden aktiven Lacto- und Bifidobakterien (CFU) aus 10 Stämmen pro Tagesdosis. Mit den getesteten Stämmen BB-12 und LA Kapseln (3-Monatspackung) 90 Kapseln (1½-Monatspackung) 60 Kapseln (Packung für Tage) 16 17

10 Pflanzenextrakte Vitaminähnliche Wirkstoffe Grüner Tee Formula 150 Hochwertiger, entkoffeinierter Grünteeblatt- Extrakt (370 mg) mit hohem Gehalt an Polyphenolen und Epigallocatechingallat (EGCG). AC7 Komplex Sieben ausgewählte Extrakte aus Berberitze, Granatapfel, Grapefruitkern, Lavendel, Thymian, Rosmarin und Oregano zur Unterstützung der Widerstandskraft gegen unerwünschte Mikroorganismen im Körper sowie zur Förderung der gesunden Funktionen des Magen-Darm-Trakts. 60 Kapseln (Packung für 20 Tage) Curcuma 500 Mit dem patentierten Curcumin C3 Complex aus der Gelbwurz und Bioperine aus schwarzem Pfefferextrakt. Zur Förderung der gesunden Leberfunktion, zum Erhalt gesunder Blutcholesterinwerte und zum Schutz der Nervenzellen. Cranberry Formula Wirkkomplex mit Vitaminen, Spurenelementen und Cranberry. Mit konzentrierten bioaktiven Proanthocyanidinen (PAC) aus Cranberry- Extrakt, mit Vitamin C und den Spurenelementen Zink und Selen zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte. Venen Formula Pflanzenstoffe aus Mäusedorn-Extrakt und Rosskastanien-Extrakt unterstützen die Venengesundheit und fördern die venöse Blutzirkulation bei müden und schweren Beinen. UroCaps PAC40 Vereinte Pflanzenkraft zur Unterstützung der Blasenfunktion und Harnorgane. Mit bioaktiven Proanthocyanidinen (PAC) aus Cranberry sowie Extrakten aus Kürbiskern, Brennnessel, Rosmarin und natürlichem Vitamin C aus der Acerola-Frucht. L-Carnipur 500 Konzentriertes Qualitäts-Carnitin (Carnipure ) zur diätetischen Behandlung von Carnitin- Mangelzuständen bei Herzmuskelerkrankungen und Diabetes mellitus. L-Carnitin verbessert den Fettmetabolismus und fördert dadurch u.a. die Ausdauerleistung des Herzmuskels. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Coenzym Q10 60 mg bioident Mit 100 % reinem Coenzym Q10 (Kaneka Q10 TM ) vom Weltmarktführer Kaneka. Zur diätetischen Behandlung von Herzschwäche und Bluthochdruck. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. AP Komplex Mit Extrakten wie Ingwer, Enzian und Süßholz zur Unterstützung des Verdauungssystems und der Abwehrkräfte, sowie mit antibakteriell wirksamem Knoblauch, der auch die Leberfunktion fördert. 90 Kapseln (1½-Monatspackung) OculaPlex Augenschutz-Komplex mit Extrakten aus Schwarzer Johannisbeere, Heidelbeere, Ginkgo, Acerola, Traubenkernen, ß-Carotin, Lutein, Zeaxanthin sowie körpereigenen Wirkstoffen und Spurenelementen. PhytoDoxx Pflanzlicher Wirkkomplex mit Glukosinolaten, Glucoraphanin Cynarin, Vitamin C und Selen. Der enthaltene Artischocken-Extrakt unterstützt die Leber- und Gallengesundheit. Coenzym Q mg bioident Mit hoch dosiertem Kaneka Q10 zur diätetischen Begleitung bei Herzerkrankungen, Bluthochdruck und bei der Einnahme von cholesterinsenkenden Medikamenten (Statinen). Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 180 Kapseln (6-Monatspackung) 18 19

11 besser leben. Verdauung, Magen- und Darmgesundheit Bewegung, Gelenkgesundheit Leber Galle Formula Arthro Formula 2 Extrakte aus Artischocke, Mariendistel, Ingwer und Löwenzahn mit Lecithin zum Schutz und zur Stärkung der Leber- und Gallenfunktion. Zur gezielten Unterstützung beider Organe besonders bei erhöhter Belastung. Darm Formula Mit Schwarzkümmelsamen und Lactobakterien, kombiniert mit den Vitaminen Niacin und Vitamin B2, die die Darmschleimhaut unterstützen. 120 Kapseln (Packung für 20 Tage) cleanocol Reinigendes Kur-Programm mit hohem Anteil an ballaststoffreichen Pflanzenteilen, mit Lactobakterien und Magnesium. Mit Floh- und Leinsamen, welche durch ihre hohe Quellfähigkeit die Darmfunktion unterstützen. Bewährtes Kombinationsprodukt mit den körpereigenen Substanzen Glukosamin und Chondroitin sowie natürlichem Corallencalcium. Mit Vitamin D und Mangan. Zur diätetischen Be handlung von Knorpelschäden durch Abnutzung und bei Verletzungen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Tendo Formula Spezialpräparat mit Mucopolysacchariden, Collagen und Vitamin C zur diätetischen Unterstützung des Sehnengewebes, zur Förderung von Heilungsprozessen sowie zur Reduzierung von Schmerzen bei gereizten und entzündeten Sehnen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 42 Sachets à 7,5 g (6-Wochenkur) Spezielle BiogenaKombinationsprodukte Mucosa Formula Darmschleimhautstärkendes Produkt mit ausgewählten, protektiven und antientzündlichen Mikronährstoffen und Pflanzenextrakten zum Einsatz bei entzündlichen Darmerkrankungen und gastrointestinalen Störungen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 180 Kapseln (3-Monatspackung) 21

12 Immunsystem, Abwehrstärkung Leistungsfähigkeit Gesunder Stoffwechsel ImmunoMyk Hochwertige Pilz-Extrakte aus Reishi und Shiitake, kombiniert mit natürlichem Vitamin C aus Acerola und Camu Camu, sowie mit Vitamin E und Zink. Zur Unterstützung des Immunsystems in Zeiten erhöhter Belastungen und bei einer geschwächten Immunabwehr. Colostrum 300 Qualitätsprodukt aus der Erstmilch von Kühen (Colostrum). Die Verarbeitung in einem patentierten Kalt-Herstellungsverfahren garantiert den Erhalt der empfindlichen und wertvollen Inhaltsstoffe wie Immun globuline, Glycoproteine und Polypeptide. Mit 300 mg Colostrum pro Kapsel. Zink & Acerola 15 mg Zink und natürliches Vitamin C (12 mg) aus Acerola-Extrakt. Zur Verbesserung der Zinkzufuhr in Zeiten eines erhöhten Bedarfs, zur Stärkung des Immunsystems und als diätetische Maßnahme zur Förderung von Wundheilungsprozessen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. 120 Kapseln (4-Monatspackung) Phyto Biotika Pflanzliches Kombinationsprodukt aus immunstärkenden Extrakten zur Unterstützung der körpereigenen Abwehrkräfte. Pflanzliche Begleitung, insbesondere in Zeiten erhöhter immunologischer Belastung. 60 Kapseln (Packung für 20 Tage) Antistress Formula Mit Magnesium, Ginseng-Extrakt und allen B-Vitaminen zur Förderung der Stresstoleranz, für ein funktionierendes Nervensystem und zur Unterstützung der physischen und mentalen Leistungsfähigkeit. Rhodiola Rosea Mit 200 mg Rosenwurz-Extrakt zur Verbesserung der Stresstoleranz und zur Förderung und Erhaltung der kognitiven Leistungsfähigkeit. Coenzym Q10 30 mg bioident Mit 100 % reinem Coenzym Q10 (Kaneka Q10 TM ) vom Weltmarktführer Kaneka. Die körpereigene Bildung von Coenzym Q10 nimmt mit zunehmendem Alter ab. Eine regelmäßige Q10-Ergänzung kann dabei helfen, einen gesunden Coenzym-Q10-Spiegel zu erhalten. Diabetes Antioxidans Formula Kombinationsprodukt für Diabetiker mit ausgewählten pflanzlichen Komponenten und Mikronährstoffen. Als begleitende diätetische Maßnahme zur Reduzierung des Risikos diabetischer Folgeerkrankungen und zur Förderung der Organgesundheit im diabetischen Stoffwechsel. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Diabetes Phyto Formula Phyto-Komplex mit Pflanzenextrakten und Chrom als begleitende diätetische Maßnahme zur unterstützenden Regulierung des Blutzuckerspiegels. Zur pflanzlichen Unterstützung einer Diabetes mellitus-therapie. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Metabol G3 Vereinte Pflanzenkraft: Glycyrrhizinsäure aus der Süßholzwurzel, natürliches Coffein aus Guarana und Epigallocatechingallat aus Grüntee. Brain Energy Mit Gingko biloba-extrakt und NADH zur Verbesserung neuraler Funktionen und für kognitive Leistungsfähigkeit

13 nutrifem basic Verantwortungsvolle Mikronährstoff-Kombination für Frauen in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch. Mit 13 Vitaminen, sechs wesentlichen Spurenelementen (darunter ausreichend Folsäure 800 µg und Jod 200 µg) sowie Pflanzenstoffen. nutrifem DHA 250 gut versorgt. Die wertvolle Omega-3-Fettsäure Docosahexaensäure (DHA) aus qualitätsgeprüftem gereinigtem Fischöl (Epax ) zur Sicherstellung der Zufuhr während der Schwangerschaft und Stillzeit. DHA wird für die Entwicklung der Photorezeptoren im kindlichen Auge benötigt. Geruchs- und geschmacksneutral durch Quality Purification. nutrifem CalMagOcean Mit Calcium und Magnesium aus original okinawanischen Sango-Korallen im Verhältnis 2:1. Zur Verbesserung der Zufuhr in Schwangerschaft und Stillzeit. Biogena nutrifem Frauensache nutrifem MoFerrin 14 Die pflanzliche Eisenversicherung für die Frau. Mit 14 mg natürlichem Eisen aus dem Curryblatt und Vitamin C aus der Amla-Frucht. Sanft, natürlich und gut verträglich. nutrifem meno skin Phytoöstrogene aus Soja, Rotklee und Leinsamen, kombiniert mit Nachtkerzenöl für Frauen ab 40. Mit Vitamin E zum Schutz der Hautzellen vor oxidativem Stress. nutrifem osteo Mikronährstoff-Konzept für den Knochenstoffwechsel. Mit Mineralstoffen und Vitaminen, die zur Erhaltung der Knochen benötigt werden, insbesondere in der Postmenopause. 120 Kapseln (2-Monatspackung) nutrifem CimiBalance Für hormonelle Ausgeglichenheit bei Frauen. Mit Extrakten aus Traubensilberkerze, Yamswurzel, Soja und Traubenkern, sowie mit Vitamin E und Vitamin B6, welches zur Regulierung der Hormontätigkeit beiträgt. nutrifem EvaFlor 7 Zur Aufrechterhaltung der normalen Funktionen von Vaginal-Schleimhäuten. Mit wichtigen Vitaminen und sieben definierten und dokumentierten Lactobakterien-Stämmen in hoher Konzentration. Zur oralen Anwendung. Auch in der Schwangerschaft und bei Antibiotika-Therapien empfohlen. 25

14 gut drauf. nutrifem PilloVit B6 Intelligente Kombination zur Deckung eines erhöhten Mikronährstoffbedarfs, der durch die Einnahme der Antibabypille entsteht. Mit Vitamin B6, Folsäure, Vitamin C, Vitamin B2, Magnesium und Zink für mehr Wohlbefinden und Gesundheit. PilloVit B6 die Wohlfühlformel für Anwenderinnen der Pille nutrifem PilloVit B6 ist eine gezielte Vitalstoffbegleitung bei Verwendung der Antibabypille, die bei bestimmten Mikronährstoffen einen Mehrbedarf verursachen kann. In einer Studie* konnte gezeigt werden, dass PilloVit B6 sowohl die Laborwerte der zugeführten Vitamine verbessert als auch das psychische Wohlbefinden der Anwenderinnen signifikant erhöht. Verbesserung des psychischen Wohlbefindens (%) und des Vitamin-B6-Spiegels bei Frauen, die mit oralen Kontrazeptiva (der Pille ) verhüten, nach 3-monatiger Einnahme von PilloVit B6 nutrifem PilloVit B6 Der Vitalstoffbegleiter zur Pille T=3 20 T= T=0 +10,2 % -3,2 %,4 T=0 +18,15 µg/l -5,7 µg/l,4 43,4 33,4 23,4 Psychisches Wohlbefinden Abweichung vom Mittelwert des Referenzbereichs (23,7 63 µg/l) in µg/l Abweichung vom Mittelwert der SF-36-Skalen der Deutschen Norm (Frauen Jahre) in % 30 Vitamin B6 *Fäth-Neubauer, B., Viebahn, I Der Einfluss eines speziellen Mikronährstoff-Präparats auf den MikronährstoffStatus und das psychische Wohlbefinden von Frauen, die orale Kontrazeptiva verwenden. Biogena-Wissenschaftsteam. 27

15 Junior Multivital & Cranberry Das gesamte Mikronährstoffspektrum mit 13 Vitaminen, Jod und Eisen sowie Pflanzenextrakten und Bioflavonoiden. Abgestimmt auf den Bedarf von Kindern und Jugendlichen. Mit Jod und Eisen zur gesunden Unterstützung von Wachstum und kognitiver Entwicklung. 60 Kapseln (1 2-Monatspackung) Junior Ester C das Beste. Mit magenfreundlichem Vitamin C (Ester-C ), Bioflavonoiden und OPC aus Trauben kernextrakt in kindgerechter Dosierung. Im Vergleich zu herkömmlichem Vitamin C wird Vitamin C aus Ester -C auch bei höheren Dosierungen gut in den Körper aufgenommen und verweilt 24 Stunden in den Immunzellen. Junior Omni Bo 6 Lactobakterien kindgerecht in Pulver form. Mit sechs aktiven, vermehrungsfähigen Bakterien kulturen in Kombination mit Oligo fructose. 60 g/30 Portionen (für 1-2 Monate) Biogena Junior Speziell für Kinder Junior VIKI Multispektrum-Saft Wohlschmeckender Multispektrum-Saft zur täglichen Basisversorgung mit 18 Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Abge stimmt auf den Bedarf von Kindern und Jugendlichen zur ernährungsphysiologischen Unterstützung. Mit extra Vitamin D für gesunde Knochen und Jod zur Unterstützung des Wachstums. 250 ml (für 25 bzw. 50 Tage) Junior Maxi Kräutersaft Sechs ausgewählte Pflanzenextrakte in wohlschmeckender Zubereitung zur Unter stützung des kindlichen Organismus und der körpereigenen Abwehr in Belastungszeiten. 250 ml Junior Omega 3 Ocean Caps Hochkonzentriertes Qualitätsfischöl (Epax ) mit hohem Anteil an essentiellen Omega-3-Fettsäuren zur Verbesserung der Zufuhr bei Kindern, insbesondere bei geringem Fischverzehr. 60 Kapseln (1-2-Monatspackung) Junior Multi Bo 13 Vitamine (mit extra Vitamin D), Jod und Eisen als dreifarbige Vitalstoffperlen (NutriGellets ) in transparenter Kapselhülle. Für eine kindgerechte Einnahme kann die Kapsel auch geöffnet und der Inhalt mit Wasser eingenommen werden. 60 Kapseln (1-2-Monatspackung) 29

16 Coenzym Q10 active Gold Ubiquinol Mit 60 mg Ubiquinol der aktivierten Form von Coenzym Q10. Ubiquinol steht dem Körper sofort, vollständig und ohne Verzögerung zur Verfügung. Stabil und farbstofffrei dank NutriGellets -Technologie. Ester-C Gold anspruchsvoll. Original Ester-C -Komplex mit Bioflavonoiden. Ester-C wird besser aufgenommen als normales Vitamin C und verweilt 24 Stunden in den Immunzellen. Mit 500 mg Vitamin C pro Kapsel. Gut magenverträglich. QinkGo Gold Heart & Brain Formula Duales Konzept für Herz und Geist. Mit Vitamin B1 zur Erhaltung der Herzfunktion sowie mit Ginkgo biloba zur Förderung der Mikrozirkulation in den peripheren Geweben und zur Unterstützung der geistigen Leistungsfähigkeit. Arthro UMP Lumbal Gold Biogena Gold Serie Premiumprodukte für höchste Ansprüche Bei Rückenschmerzen aufgrund von Verspannungen und Abnutzungserscheinungen im Bereich der Wirbelsäule, Erkrankungen der Bandscheiben oder Beeinträchtigungen der Nervenfunktionen. Mit ausgewählten B-Vitaminen, Chondroitinsulfat, Collagen und UMP. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. DoloZym forte Gold Das Premium-Enzympräparat zur diätetischen Behandlung von entzündlichen Erkrankungen des Bewegungsapparates sowie bei Verletzungen. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. MiraCHOL Gold Zur Kontrolle des Cholesterinspiegels. Mit Monacolin K aus rotem Reis und aktivem Coenzym Q10 (Ubiquinol). Monacolin K aus Rotschimmelreis trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. MiraSkin Gold Die nutritive Unterstützung für Hautbild & Hautstruktur. Mit Vitaminen und strukturunterstützenden Nährstoffen wie Glukosamin und Hyaluronsäure sowie ausgewählten Pflanzenextrakten. PycnoCardio Q10 Gold Mit Coenzym Q10, Pinienrinden-Extrakt (Pycnogenol ), Traubenkern-Extrakt sowie den Vitaminen C, E und B1. Pinienrinden-Extrakt schützt die Wände der Blutgefäße und fördert die Blutzirkulation, Vitamin B1 trägt zur Erhaltung der Herzfunktion bei. 30 Kapseln (1-Monatspackung) 31

17 Arthro Formula 4 Gold Das diätetische Erfolgskonzept bei Gelenkschmerz und eingeschränkter Beweglichkeit. Unsere Gelenkformel: vier natürliche körpereigene Wirkstoffe plus ein antioxidativ wirksamer VitaminSpurenelement-Komplex zur Regeneration und Wiederherstellung der Bewegungsfunktionen bei geschädigtem Knorpelgewebe. Diätetisches Lebensmittel für besondere medizinische Zwecke. Eine placebokontrollierte Anwendungsstudie bestätigt, dass Biogena Arthro Formula 4 Gold arthrosebedingte Knieschmerzen innerhalb von 4 Monaten um 72 % verringern und die Gelenkfunktionen um 30 % verbessern kann. 5,0 Schmerzen (VAS-Skala von 0 10) beweglich. 4,0-72 % 3,0 2,0 1,0 5,0 0,0 T=0 1,4 T=4 Monate Biogena Arthro Formula 4 Gold Biogena Arthro Formula 4 Gold 4-fach Wirkkomplex 2,4 T=0 2,5 T=4 Monate Placebo Abb. 2: Veränderung der Gelenkfunktionen nach 2 und nach 4 Monaten (Verumgruppe in %) Veränderung der Gelenkfunktion (in %) Abb. 1: Veränderung der arthrosebedingten Knieschmerzen (VAS) durch Intervention innerhalb von vier Monaten (Placebo und Verum) (VAS = 0 entspricht schmerzfrei, VAS = 10 entspricht maximal vorstellbaren Schmerzen) Dr.Ina Viebahn Koordination Studien Biogena Wissenschaftsteam 40,0 Die Ergebnisse unserer placebokontrollierten Studie mit Arthro Formula 4 bestätigen die hervorragenden Rückmeldungen, die uns unsere Kunden zu diesem Präparat geben. +30,37 % 30,0 20,0 10,0 15,8 0,0 T=0 T=2 30,5 T=4 Monate Biogena Arthro Formula 4 Gold Falkner, I., Riegler, M., Viebahn, I., Fäth-Neubauer, B Weniger Schmerzen bei Kniearthrosen. Biogena Arthro Formula 4 Gold im Praxistest. Biogena-Wissenschaftsteam. kt rfolgsprodu Biogena-E rezeptur seit inal In der Orig 33

18 Sinnvolle Produkte sind das Ergebnis der Biogena-Forschung. Biogena ist eine Wissens- und Forschungscompany. Die wissenschaftlich untermauerten Produktformulierungen und die praxisorientierten Anwendungsempfehlungen beruhen auf der Arbeit des Wissenschaftsteams und entstehen in Zusammenarbeit mit Ärzten, Pharmazeuten und Ernährungswissenschaftlern.: shop Web uem Beq e onlin ufen a k in e Biogena Lounge der Vorteilsclub Profitieren auch Sie davon! Für jeden Einkauf von Biogena-Produkten egal ob beim Arzt, im Biogena-Shop, telefonisch oder im Webshop erhalten Sie Biogena-Vorteilspunkte (1 Euro = 1 Punkt). Einfach sammeln und ab 200 Punkten gegen tolle Prämien eintauschen. Exklusiv für Mitglieder: Der Webshop für das praktische Einkaufen von Biogena-Produkten. Gratismagazin panorama: Das Magazin der Biogena Lounge mit interessanten Artikeln zu Gesundheits- themen und vielen Tipps von Experten und Fachärzten kommt gratis per Post! Auf schnell Biogena-Partnerärzte in Ihrer Nähe finden. 5, Euro bei Erstanmeldung (einlösbar im Biogena-Webshop für den Kauf von Biogena-Produkten ab einem Einkaufswert von 20, Euro) Ihre Gratis-Mitgliedschaft aktivieren Sie am besten auf Weiterführende Informationen zu unseren Produkten finden Sie auf unserer Homepage oder können jederzeit angefragt werden. Für Nahrungsergänzungsmittel gilt: Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Kein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Für ergänzend bilanzierte Diäten gilt: Ergänzend bilanzierte Diäten. Nicht für die Verwendung als einzige Nahrungsquelle geeignet. Unter ärztlicher Aufsicht verwenden. Außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren. Biogena Produkte sind keine Bio-Produkte gemäß VO 834/2007. Etwaige Druck-und Satzfehler vorbehalten

19 Ihre 4 Wege zu Biogena-Naturprodukten! 1. Der schnellste und beste Weg: direkt bei Ihrem Arzt oder Therapeuten Ärzte, die Biogena-Produkte führen, finden Sie auf 2. Oder bestellen Sie einfach und bequem online im Biogena-Webshop unter: 3. Oder nutzen Sie den Biogena-Versandservice T, F, oder mittels Bestellformular auf 4. Oder besuchen Sie einen unserer Shops: Biogena Shop Wien Millergasse 35, 1060 Wien (Nähe Westbahnhof/Mariahilfer Straße) T Biogena Shop Linz Landstraße 9, 4020 Linz T Biogena Shop Graz Schießstattgasse 14, 8010 Graz T Biogena Shop Salzburg Neutorstraße 13, 5020 Salzburg T BK_Broschüre_allgemein_06/2015 Biogena Naturprodukte GmbH & Co KG Neutorstr. 21, A-5020 Salzburg, Infoline Österreich gebührenfrei: T T, F, Biogena Deutschland GmbH Sägewerkstr. 3, D Freilassing Infoline: T, F, Biogena International GmbH & Co KG Sägewerkstr. 3, D Freilassing, Infoline: T, F, Wissen schafft Gesundheit

Geschichten aus der Hausarztpraxis

09 Dienstag Dez 2014

Schlagwörter

Manchmal wird auch der Arzt krank bei all den vielen Kranken, denen er am Tag begegnet.

In den letzten Wochen waren das vor allem grippale Infekte, und die Patienten haben ihre Viren durch das Sprechzimmer geschleudert. Manchmal hilft alles Händedesinfizieren, Abstandhalten etc. nichts und man wird plötzlich krank.

Leider kann man als Selbstständiger nicht so leicht zu hause bleiben und setzt sich trotzdem in die Praxis. Und wenn man mal da ist, wird man meist nicht geschont.

Das sind die Tage an denen es mir noch seltsamer vorkommt als sonst, wenn Leute kommen und eine Woche krankgeschrieben werden wollen, weil sie Kopfschmerzen haben und kein Schmerzmittel nehmen wollen („das letzte Mal als ich mit Schmerzmittel bei der Arbeit war, wurde es ganz schlimm“), weil sie schlecht geschlafen haben, weil sie sich von ihrer Freundin getrennt haben oder weil der Chef sie in letzer Zeit schief angesehen hat.

Wenn ich selbst kränker bin als der durchschnittliche Patient, habe ich weniger Verständnis und Geduld.

Man sollte allerdings überlegen, ob es Zeit für eine Auszeit ist, wenn der Patient einem beim Hinausgehen gute Besserung wünscht und nicht umgekehrt.

17 Montag Nov 2014

propranolol mini 40mg kautabletten nebenwirkungen

Das Problem der Wasserwerke ist, dass nur etwa 5% des von ihnen gelieferten Wassers von uns als Trinkwasser genutzt wird, der Rest wird als Brauchwasser zum Duschen, Spülen, etc. genutzt. Wasserwerke müssen das von ihnen gelieferte Wasser immer in der gleichen Qualität zu Verfügung stellen und dabei zusätzlich wirtschaftlich arbeiten. Jede neu entwickelte Aufbereitungsform und jede Modernisierung der Rohrleitungen kostet Unsummen. Dieses Geld ist in der Regel nicht vorhanden.

Um die Versorgung mit Trinkwasser aufrecht erhalten zu können, arbeiteten zahlreiche Wasserwerke bereits direkt nach Einführung der neuen Trinkwasserverordnung (1990) mit Ausnahmegenehmigungen; denn in dem von ihnen gelieferten Wasser konnten die vorgeschriebenen Grenzwerte nicht mehr eingehalten werden. Es mussten bisher viele Wasserwerke und Brunnen geschlossen werden, weil sie die im Grundwasser befindliche Giftflut nicht mehr bewältigen konnten. Hinzu kommt, dass das Grundwasser aus immer tieferen Schichten und weit entfernten Regionen herangeschafft werden muss.

Probleme bereitet den Wasserwerken auch der sinkende pH-Wert des Wassers, durch den sauren Regen, der im Übrigen in den Medien leider keinen Widerhall findet. Das Trinkwasser wird durch den sauren Regen zunehmend saurer. Durch diese Säuren im Wasser werden die Transport-Leitungen verstärkt angegriffen und insbesondere Blei, Kupfer und Asbestfasern aus ihnen gelöst, die unseren Organismus auf Dauer erheblich belasten.

Auch die im Boden enthaltenen Schadstoffe werden vom sauren Regen vermehrt gelöst und gelangen ins Grundwasser. Die Folgen des sauren Regens sind von den Wasserwerken kaum in den Griff zu bekommen, da Entsäuerungsanlagen ausgesprochen teuer sind.

Das Wasser wird zwar gereinigt, es wird dann allerdings mit hohem Druck durch lange Rohrleitungen aus dem Wasserwerk bis in unsere Küche geleitet und dabei wieder verunreinigt. Der hohe Druck sorgt seinerseits dafür, dass das Wasser sich in seiner Struktur verändert, die kristalline Struktur bricht auf und die Qualität des Trinkwassers verändert sich negativ.

Reines, lebendiges Mineralwasser wird immer mehr zur Mangelware. Es ist empfehlenswert, den Trinkwasserbedarf von Tiefenquellen zu kaufen, wie sie z.B. von der St. Leonhards-Quelle, Plose oder Hornberger genutzt werden. Wichtig ist zu beachten, dass das in Frage kommende Mineralwasser - möglichst stilles Wasser - in Glasflaschen abgefüllt wurde.

Bei stillen Mineralwässern in Kunststoffflaschen kann es zu einer Verkeimung kommen. Bei einer Untersuchung im Auftrag von RTL-Extra im Oktober 1995 hat Prof. F. Daschner vom Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene in Freiburg in 30% der getesteten stillen Wässer unter anderem Erreger von Hirnhaut-, Harnwegs- und Lungenentzündungen nachgewiesen.

Zudem geben PET-Flaschen bedenkliche Weichmacher wie Bisphenol A ins Wasser ab. Bisphenol A wird eine hormonähnliche Wirkung nachgesagt, die unserer Gesundheit schaden kann.

Lebendiges Mineral-Wasser - egal in welcher Form - ist ein Löse-, Schwemm- und Reinigungsmittel für unseren Körper. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gilt: Je weniger Mineralstoffe das Mineralwasser enthält, desto besser für Ihre Gesundheit, denn Wasser mit wenigen Mineralstoffen eignet sich besser zur Reinigung des Körpers, da es ein viel grösseres Potenzial besitzt, Schadstoffe aufzunehmen und auszuschwemmen.

Konsequente Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie ist ein wichtiger Schritt für die Patientensicherheit Mehr

Erhöhte Rezidivrate für hämatologische Malignome und Mortalität bei Patienten nach hämatopoetischer Stammzelltransplantation (HSZT) Mehr

Der Newsletter bietet monatlich aktuelle Beiträge und Informationen zu Themen des BfArM Mehr

Veranstaltung am 25. Juni 2018 Mehr

(Konsequente Umsetzung der Fälschungsschutzrichtlinie ist ein wichtiger Schritt für die Patientensicherheit Mehr

Die klinische Studie ALLOZITHRO zur Prävention des Bronchiolitis-obliterans-Syndroms (BOS) bei Patienten nach allogener hämatopoetischer Stammzelltransplantation (HSZT) wurde vorzeitig …

Bislang dürfen Ärzte nur Patienten telemedizinisch betreuen, die sie bereits persönlich behandelt haben. Dabei wäre es zeitgemäß, wenn Patienten auch ohne persönlichen Erstkontakt einen Arzt über Kommunikationskanäle wie Telefon oder Videochat kontaktieren könnten.

Die Bundesnetzagentur hat ein Tool zur Breitbandmessung vorgestellt. Nun können Verbraucher selbst prüfen, wie schnell sie surfen und die Ergebnisse nutzen, um vertragliche Leistungen gegenüber ihrem Anbieter geltend zu machen. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, begrüßt die Einführung.

Der Verbraucherzentrale Bundesverband klagt erfolgreich gegen die BTN Versandhandel GmbH. Die Aufforderung zur Bezahlung oder Rücksendung nicht bestellter gelieferter Waren ist stets unlauter und eine unzumutbare Belästigung.

Ärger mit IGeL-Leistungen beim Arzt? Beschweren Sie sich hier.

Alles rund um Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln

Wissenswertes rund ums Bauen, Modernisieren und Wohneigentum kaufen

Unabhängiger Rat in Energiefragen: telefonisch, online oder persönlich.

Auszeichnung zur Stärkung der Konsum- und Alltagskompetenzen

Inkasso-Forderung erhalten? Hier kostenlos online checken!

Nachhaltig Geld anlegen? Hier bekommen Sie Tipps und Informationen.

Ärger mit kostenpflichtigen Leistungen beim Zahnarzt? Hier beschweren.

Unterrichtsmaterial zur Verbraucherbildung – von Experten geprüft

Informationen, Fragen, Beschwerden zu Nahrungsergänzungsmitteln

Das Frühwarnsystem der Verbraucherzentralen

propranolol 80mg preisvergleich 12 stück

Die Digitalisierung der Medizin wird die Heilberufe tiefgreifend verändern: Dank Big-Data-Analytik werden Diagnostik, Therapie und die Entwicklung personalisierter Medikamente ungeahnte Behandlungsoptionen ermöglichen. Es geht aber nicht nur um mächtige Algorithmen, künstliche Intelligenz, Big Data und Präzisionsmedizin, sondern – neben solchen Ausblicken in die medizinische Zukunft – auch um die Digitalisierung im Praxisalltag, etwa um die Frage, wie Ärzte und Patienten durch digitale Anwendungen schon heute unterstützt werden können. Die zahlreichen Chancen, aber auch mögliche Risiken werden Schwerpunktthemen des Deutsche Ärzteforums sein, das im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit im Juni 2018 in Berlin stattfindet.

Das Deutsche Ärzteforum richtet sich gleichermaßen an Niedergelassene und Klinikärzte. Als Teil des Hauptstadtkongresses bringt es die Ärzteschaft mit der Gesundheitspolitik und allen anderen Berufsgruppen im Gesundheitswesen zu einem fach- und disziplinübergreifenden Dialog zusammen.

Das inhaltliche Angebot des Deutschen Ärzteforums reicht von der praktischen Medizin bis zu politisch kontroversen Fragen, wie etwa: Werden neue Erkenntnisse der Immunologie chronisch vernachlässigt? Kann Prävention durch Screening verbessert werden? Wie führt Versorgungsforschung schließlich zu besserer Versorgungswirksamkeit? Was können Triagierung, Portalpraxen, integrierte Leitstellen und „Bereitschaftsdienst 4.0“ zur Verbesserung der Notfallversorgung beitragen? Auch der Bereich Personal steht im Fokus: Vorgestellt werden z. B. exklusive Ergebnisse einer Befragung unter jungen Beschäftigten im Krankenhaus. Weitere Veranstaltungen sind: „Eine Frage der Führung: Leadership und Qualität in der Arbeit – wie nehme ich meine Leute mit?“ und „Digitales Personalrecruiting und Employer Branding: Unsere Zukunft mit Social Media und Smartphones“.

Gemeinsam mit dem gleichzeitig stattfindenden Deutschen Pflegekongress diskutiert das Deutsche Ärzteforum drei berufsübergreifende Themen: „Gefragt: Gute Teamleistung im Krankenhaus – Qualifikations- und Skill-Mix“, „Die Zukunftsaufgabe: Qualitativ gute Versorgung alter Menschen“ und „Das Zusammenwirken der Gesundheitsberufe beim Entlassmanagement“.

Zwei Sonderformate gehören zum Deutschen Ärzteforum: Der Fachärztetag widmet sich den Schwerpunktthemen Innovationen, Entwicklungsperspektiven des Arztbildes und sektorübergreifende Versorgung an der Schnittstelle zwischen ambulant und stationär. Das Apothekerforum beschäftigt sich mit Lieferengpässen bei Arzneimitteln, den strukturpolitischen Aspekten einer flächendeckenden Arzneimittelversorgung und besserem Patientenschutz durch mehr Stationsapotheker.

Weitere Information zum Programm finden Sie unter:

Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter:
http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Ganz gleich wie die künftige Bundesregierung zusammengesetzt sein wird: Es ist bereits jetzt absehbar, dass Pflege ein wichtiges Thema der Regierungspolitik bleibt, ja – bleiben muss! Zu den in der neuen Legislaturperiode anstehenden Fragen gehören etwa die umstrittenen Fachkraftquoten, die auch innerhalb der Pflegemitarbeiter kontrovers diskutierte Einrichtung von Pflegekammern und die Praxistauglichkeit der Anfang 2017 eingeführten Pflegegrade. Dies wird auch der Deutsche Pflegekongress im Rahmen des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit aufgreifen.

Der Deutsche Pflegekongress richtet sich an die gesamte Pflege. Hier treffen sich die Kranken und die Altenpflege, Pflege- und Berufsverbände, Arbeitgeber und Pflegeunternehmer aus dem ambulanten und stationären Sektor sowie Berufsfachschulen und Universitäten. Beim Deutschen Pflegekongress haben Sie die einmalige Möglichkeit, mit allen Partnern und Akteuren im Gesundheitswesen den fach- und disziplinübergreifenden Dialog aufzunehmen.

Das Schwerpunktthema beim Hauptstadtkongress 2018 lautet „Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“. Im Mittelpunkt stehen deshalb auch beim Deutschen Pflegekongress Fragen, wie: Was bringt die Digitalisierung in der Pflege und welche Chancen eröffnet sie? Ermöglichen digitale Schnittstellen eine Entbürokratisierung? Und: Roboter im Einsatz - bleibt da die Menschlichkeit auf der Strecke?

Herausragende Themen des Pflegekongresses 2018 werden neue Ausbildungskonzepte in schulischen und akademischen Pflegeberufen und bessere Rahmenbedingungen für akademisch ausgebildete Fachkräfte sein. Dabei wird es auch um möglichst gute Mannschaftsleistungen im Krankenhaus gehen, die durch differenziertere Qualifikations- und Skill-Mixes erzielt werden könnten. Ein Beispiel dafür ist auch das Zusammenwirken der Gesundheitsberufe beim neuen Entlassmanagement.

Auch weiterhin bleibt der andauernde Fachkräftemangel ein zentrales Thema. Der Pflegekongress geht diesmal u. a. folgenden Fragen nach: Lockt leistungsorientierte Bezahlung die Leistungsträger? Welche Methoden sind Best Practice in der Personalakquise? Wie wird sich das Pflegestärkungsgesetz III auf die Gehaltsstruktur bei Pflegefachkräften auswirken? Darüber hinaus widmet sich der Deutsche Pflegekongress 2018 vielen weiteren Themen, wie den neu zu erarbeitenden Pflegenoten, Gewalt in der Pflege, sektorenübergreifenden Versorgungsformen, Demenz und Homecare.

Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif und melden sich an unter:
http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


Wachsende Patientensouveränität führt zunehmend zu einem Wandel des Gesundheitsmarktes vom Anbieter- zum Nachfragemarkt – immer mehr auch im Kliniksektor. Der Patient lässt sich eine Patientensteuerung mittels Einweisen, Zuweisen, Überweisen immer weniger gefallen. Stattdessen geht er online und recherchiert Therapieoptionen, Qualitätsberichte und Prozesse der Integrierten Versorgung.

Einer der Schwerpunkte auf dem im Rahmen des Hauptstadtkongresses stattfindenden Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation ist deshalb die Frage, worauf sich Leistungserbringer einstellen sollten, um den steigenden Anforderungen der Patienten gerecht werden zu können. Die Veranstaltungen gehen Fragen nach, wie: Der Patient ist digital: Wo bleibt das Krankenhaus? Jeder will auf Augenhöhe sein: Was nützt das dem Patienten? Wie lange können Experten noch in Institutionen denken, wenn Patienten nach Prozessen fragen?

Im Fokus des Kongresses stehen auch Themen der Finanzierung, wie etwa: „Kliniken im Visier der Anleger: Kapital entdeckt die Gesundheitswirtschaft“. Und: „Investitionen in die Zukunft: Nicht auf den Staat warten!“ Außerdem geht es um Prozesspartnerschaften: „Vernetzt siegen: Vom Systempartner zum Prozesspartner“ und „Zulieferung neu entdecken: Digitalisierung krempelt Zusammenarbeit um“.

Der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation packt darüber hinaus die Themen Digitalisierung und Human Ressources an

  • Digitalisierung statt IT-isierung: Sterben EDV-Dinos aus?
  • Pflege 4.0 statt Quoten: Mit Technik gegen Mangel
  • Gesundheit in Zeiten der Digitalisierung: New Public Health zu kurz gegriffen?

  • Von selbst geht nichts: Wandel verlangt Change Management
  • Was tun, wenn Schwester Berta geht? Rezepte gegen den Expertenmangel
  • Kampf gegen Leiharbeit war gestern: Arbeitnehmer genießen neue Freiheit
  • Mitarbeiter lieb und teuer: Was Beschäftigte erwarten

Zu einer Vielzahl weiterer Veranstaltungen des Kongresses gehört auch die exklusive Vorstellung des Krankenhaus Rating Reports 2018. Der Report untersucht alljährlich die wirtschaftliche Situation deutscher Krankenhäuser.

Weitere Information zum Programm:

Der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation findet, wie der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit, von Mittwoch, den 6. Juni 2018, bis Freitag, den 8. Juni 2018, statt. Profitieren Sie jetzt noch vom ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter: http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zum Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018 werden wieder 8.000 Spitzenvertreter und Entscheider aus Politik, Verbänden, Gesundheitswirtschaft und -management, Versicherungen, Wissenschaft, Medizin und Pflege zusammentreffen. Drei Tage lang geht es im Berliner CityCube in rund 200 Einzelveranstaltungen um alle Facetten des Gesundheitswesens.

Der 21. Hauptstadtkongress findet vom 6. bis 8. Juni 2018 statt. Dann wird eine neue Bundesregierung bereits einige Monate im Amt sein. Zu erwarten sind neue Schwerpunkte in der Gesundheitspolitik und zum Teil auch neue Gesichter, die diese Politik repräsentieren. Wichtige Vertreter aus der Gesundheitspolitik werden Rede und Antwort stehen und die für die nächste Legislaturperiode geplanten Vorhaben zur Diskussion stellen.

Auf der Agenda wird die Zukunft der Kassen stehen und mögliche Veränderungen der Kassenlandschaft wie auch die Reformen, die beim Morbi-RSA zu erwarten sind. Diskutiert wird zudem, wie es mit der qualitätsorientierten Vergütung im Krankenhaus weitergeht und ob es Richtungsentscheidungen bei der Überwindung der sektoralen Spaltung des Gesundheitswesen sowie bei den großen Zukunftsthemen Fachkräftesicherung, Innovation und Translation geben wird. „Digitalisierung und vernetzte Gesundheit“ lautet das Motto beim nächsten Hauptstadtkongress. Hier ist sich die Politik einig und will den Rückstand Deutschlands gegenüber anderen Ländern bei der Digitalisierung aufholen.

Digitalisierung wird in der Politik zur Chefsache. Die zu erwartende Digitalisierungsstrategie der Bundesregierung wird auf dem Hauptstadtkongress zur Diskussion gestellt. Es geht auch um eine realistische Umsetzungsplanung für die elektronische Gesundheitskarte. Gefragt wird zudem: Was bringt die Digitalisierung dem Patienten und den Mitarbeitern? Welches Potenzial hat sie für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung? Welche Chancen bergen Robotik und künstliche Intelligenz? Welche Fortschritte bringt die Präzisionsmedizin bei der zielgerichteten Behandlung? Wie steht es mit Datenschutz und Cybersicherheit?

Unter dem Dach des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik finden wie in jedem Jahr drei wichtige Fachkongresse statt, und zwar der Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation, der Deutsche Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum. Sonderformate des Kongresses sind wieder der Tag der Versicherungen, der Fachärztetag und der Apothekertag.

Nutzen Sie jetzt den ermäßigten Frühbuchertarif, melden Sie sich an unter: http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme

Der zwanzigste Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist am 22. Juni 2017 zu Ende gegangen. Mit 8.250 Besuchern aus allen Bereichen des deutschen Gesundheitswesens hat der Jubiläumskongress einen Besucherrekord aufgestellt.

Drei Monate vor der Bundestagswahl wurde der Kongress, der unter dem Motto “Qualität und nachhaltige Finanzierung” stand, von intensiven Debatten über die Finanzierung der Gesetzlichen Krankenversicherung geprägt, in denen gegensätzliche Ziele innerhalb der Großen Koalition deutlich wurden:

Die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Hilde Mattheis, kündigte an: „Wir wollen die Weichen stellen, für eine Bürgerversicherung.“ Maria Michalk von der CDU sprach sich für einen Fortbestand der privaten Krankenversicherung (PKV) aus: „Die CDU/CSU-Fraktion ist die einzige, die an der Dualität festhält. Wir brauchen diesen Wettbewerb.“

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hatte der Bürgerversicherung bereits zuvor, beim Auftakt des Kongresses, eine Absage erteilt: “Das einzig Gute an der Bürgerversicherung ist der Name”, so Gröhe. Der Minister hob hervor, dass die PKV oft sehr schnell medizinische Innovationen aufgenommen habe und damit auch die Gesetzliche Krankenversicherung “unter Druck gesetzt” habe.

Als dringend notwendig bezeichneten es die gesundheitspolitischen Sprecherinnen aller vier Bundestagsfraktionen, dass sich die Politik in der kommenden Legislaturperiode der Verbesserung sektorübergreifender Versorgung annehme. Wenn man dies erreichen wolle, seien die Akteure des Gesundheitswesens allerdings wie „ein Bollwerk, gegen das man angehen muss”, kritisierte Hilde Mattheis (SPD).

Einigkeit herrschte auf dem Hauptstadtkongress auch darüber, dass nach der Bundestagswahl eine Neujustierung des morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleichs geben müsse. Um den Morbi-RSA weniger anfällig für Manipulationen zu gestalten, schlug die CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Maag vor, dass ambulante Diagnosen künftig nicht mehr berücksichtigt werden sollten. Die Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen, Ulrike Elsner, erhob die Forderung, dass nicht nur die Morbidität der Versicherten Kriterium für die Zuweisung von Geldern aus dem Gesundheitsfonds sein dürfen, sondern vielmehr auch die Ausgeben jeder Krankenkasse für Prävention.

Ein Schwerpunkt des Kongresses war auch die Krankenhauspolitik. Staatssekretär Jens Spahn aus dem Bundesfinanzministerium bezeichnete die ungelösten Probleme des Krankenhaussektors als größtes Problem des deutschen Gesundheitswesens. Er wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Bundesländer nach wie vor ihren Verpflichtungen zur Finanzierung von Investitionen nicht ausreichend nachkämen.

Der Hessische Gesundheitsminister Stefan Grüttner erklärte, nach der Krankenhausreform gelte es nun, „die Qualität und Patientengerechtigkeit noch weiter zu verbessern.” Grüttner kündigt an, Hessen werde daher “eigene und erweiterte Kriterien in den Krankenhausplan zur Notfallversorgung aufnehmen.“

Der auf dem Hauptstadtkongress vorgestellte Krankenhaus Rating Report 2017 kommt zu dem Ergebnis, dass sich die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser wieder leicht verschlechtert habe. Lag die Anzahl der Krankenhäuser mit erhöhtem Insolvenzrisiko im Jahr 2014 noch bei 8,6 Prozent, stieg sie in 2015, dem Untersuchungszeitraum des aktuellen Reports, auf 9,1 Prozent. Die Krankenhausstrukturen seien, so Prof. Dr. Boris Augurzky vom RWI Leibnitz-Institut für Wirtschaftsforschung, nach wie vor in einigen Regionen ungünstig, es gebe zu viele kleine Einrichtungen, eine zu hohe Krankenhausdichte und zu wenig Spezialisierung. Allerdings habe der von 2016 bis 2018 eingesetzte Strukturfonds bereits eine gewisse Dynamik zur Optimierung entfacht und werde gut angenommen. „Es sollte grundsätzlich darüber nachgedacht werden, den Strukturfonds über das Jahr 2018 hinaus fortzuführen“, empfiehlt Augurzky.

Eine der herausragenden Veranstaltungen des im Rahmen des Hauptstadtkongresses stattfindenden Deutschen Ärzteforums war der Auftritt des Robotik-Pioniers Prof. Dr. Gordon Cheng. Cheng ist einer der weltweit führenden Köpfe in der Entwicklung neurosensitiver Roboter, die unter dem Schlagwort “Brain-to-Robot” für Furore sorgen. Eines seiner Projekte heißt “Walk again Project”: Querschnittsgelähmte lernen dabei zunächst, sich mithilfe eines sogenannten Exoskeletts, einer Art maschinell gesteuerten Overall, fortzubewegen. Das Exoskelett ist innen mit viel Sensorik ausgestattet, um möglichst viele trotz der Lähmung noch verbliebene Bewegungssignale abzufangen und in Bewegung umzusetzen. Das Erstaunliche: Nach ein paar Monaten Training beginnt der Querschnittsgelähmte in gewissem Maße Bewegungen wieder wahrzunehmen und sogar zu steuern. „Verantwortlich dafür ist vermutlich die sogenannte neuronale Plastizität. Das beschreibt die Fähigkeit des Gehirns, sich neu zu organisieren”, erklärte Cheng auf dem Hauptstadtkongress.

Der Deutsche Pflegekongress, ebenfalls Teil des Hauptstadtkongresses, stand unter dem Eindruck der intensiven Gesetzgebung, mit der die Bundesregierung dem Pflegenotstand entgegentreten will. Peter Bechtel, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands Pflegemanagement und zugleich Pflegedirektor am Universitäts-Herzzentrum Freiburg, warnte vor einer mangelhaften Umsetzung der von der Großen Koalition beschlossenen Personaluntergrenzen, die im kommenden Monat in ein Gesetz gegossen werden sollen: “Aus Personaluntergrenzen können schnell Personalobergrenzen werden, die dann keine Luft mehr für zusätzliches Personal lassen”, so Bechtel.

Der Präsident der rheinland-pfälzischen Pflegekammer, Markus Mai, sprach sich für eine stärkere politische Interessenvertretung für die Pflegeberufe aus. Nachdem es nun bereits in drei Bundesländern Pflegekammern gebe, müsse die Pflege auch auf Bundesebene eine starke Vertretung erhalten. „Das kann nur die Bundespflegekammer sein“, so Mai.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit 2018 findet vom 6. bis 8. Juni 2018 statt.

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Mehr als 8.000 Entscheidungsträger aus Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft kommen zusammen, wenn am nächsten Dienstag, dem 20. Juni 2017, der Hauptstadtkongress im Berliner CityCube eröffnet wird. Bei rund 150 Einzelveranstaltungen werden über 600 Referentinnen und Referenten auftreten – darunter viele Spitzenpolitiker aus Bund und Ländern, prominente Wissenschaftler und Führungspersönlichkeiten aus allen Institutionen des Gesundheitswesens.

Das Programm beim 20. Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit verspricht viel Spannung und fachlichen Austausch auf höchstem Niveau! Dafür sorgen über 150 Veranstaltungen, mehr als 600 Referenten und nicht zuletzt das Fachpublikum mit rd. 8.000 Teilnehmern. Das Programm der drei Fachkongresse und des Hauptstadtforums Gesundheitspolitik wird ergänzt durch besondere Veranstaltungsreihen mit ausgewählten Themenkomplexen:

propranolol mini 40mg kautabletten nebenwirkungen

  • Erinnern Sie sich vor dem Schlafengehen daran, welche positiven gemeinsamen Erfahrungen Sie an diesem Tag mit Ihrem Partner gemacht haben.
  • Suchen Sie im Alltag gezielt nach den Verhaltensweisen und Eigenschaften, die den Partner für Sie am Anfang so attraktiv gemacht haben. Erinnern Sie sich daran, was genau Sie an Ihrem Partner so anziehend fanden.
  • Schauen Sie sich die Bilder von sich und Ihrem Partner aus der Zeit an, als Sie noch Schmetterlinge im Bauch hatten. Versetzen Sie sich in diese Situationen, in der die Bilder entstanden, und Sie werden wieder ein Prickeln verspüren.
  • Fragen Sie sich, wofür genau Sie Ihrem Partner dankbar sein können. Wo hat er Sie besonders unterstützt? Was haben Sie gemeinsam an Problemen gemeistert? Welche Ziele haben Sie gemeinsam verwirklicht?
  • Schreiben Sie Ihrem Partner einen Liebes- oder Dankesbrief, in dem Sie sich für die Zeit mit ihm bedanken.
  • Wenn Sie eine Art Erkennungsmelodie haben, ein Lied, bei dem Sie sich zum ersten Mal begegnet sind oder miteinander tanzten, dann hören Sie sich dieses Lied an.
  • Erinnern Sie sich daran, welche Komplimente Ihr Partner Ihnen schon gemacht hat und in welchem Tonfall und mit welchem Blick er die Komplimente ausgesprochen hat. Aus meiner Eheberatung Mein Mann macht mir keine Komplimente
  • In welcher Situation hatten Sie bisher die innigsten Gefühle für Ihren Partner? Wodurch hatten Sie so viel Liebe verspürt? Lassen Sie die Erinnerung ein wenig wirken und den Zauber neu entfalten.
Mit der Liebe ist es wie mit den Kleidern. Beide brauchen ein bisschen Spielraum, sonst fühlt man sich eingeengt. Erna Lackner
  • Lernen Sie, sich selbst mehr anzunehmen und zu lieben. Sie können nur geben, was Sie besitzen. Wie sagte Wayne Dyer einst: Nur wenige wissen, dass die Fähigkeit, andere zu lieben, erst durch die Liebe zu sich selbst ermöglicht wird.
    Video Sich-annehmen-lernen
  • Wie wäre es mit regelmäßigen kleinen Liebesbeweisen? Diese beleben die Beziehung, frischen die Liebesgefühle auf und stärken so die Partnerschaft.
  • Behandeln Sie Ihren Partner jeden Tag so, wie an Ihrem Hochzeitstag! Können Sie sich daran erinnern, wie Sie damals Ihrem Partner gezeigt haben, dass Sie ihn lieben?

Liebe braucht täglich Pflege.

In Deutschland gibt es Unternehmen und Organisationen, die Betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich und nachhaltig etabliert haben. Diese herausragenden Beispiele zu finden und auszuzeichnen, ist Ziel des Wettbewerbs.

Der BKK Dachverband e.V. lobt regelmäßig den „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit“ aus. Die Auszeichnung erhalten Unternehmen und Organisationen mit einem vorbildlichen Gesundheitsmanagement, die ihre Aktivitäten nicht nur auf die individuellen Verhaltensweisen ausrichten, sondern auch Maßnahmen zur Optimierung der betrieblichen Rahmenbedingungen erfolgreich umsetzen und das Betriebliche Gesundheitsmanagement als Bestandteil der Unternehmensstrategie betrachten.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme oder Fragen, schreiben Sie uns. hre Ansprechpartnerin Frau Dr. Anke Siebeneich freut sich auf Ihre Nachricht.

Auf Nachhaltigkeit angelegte betriebliche Gesundheitsförderung bringt Gewinner auf allen Seiten hervor. Vom verbesserten Gesundheitszustand der Beschäftigten profitieren nicht nur diese selbst, sondern auch das Unternehmen.

Bei besserem Wohlbefinden steigt die Motivation und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten, sie erleben weniger Stress und können besser Problemlösungsstrategien entwickeln.

Auf lange Sicht sinkt die Krankheitsrate und damit die Anzahl der krankheitsbedingten Fehlzeiten. Nicht zuletzt ist ein positives Betriebsklima auch nach außen sichtbar und führt zu zufriedenen und loyalen Kunden.

Das Unternehmen profitiert von einem besseren Betriebsklima. Dies wirkt sich positiv auf die Produktivität bzw. den Unternehmenserfolg insgesamt aus. Unternehmen mit gesunden Beschäftigten verfügen nachweisbar über ein höheres Kreativitäts- und Innovationspotenzial.

Das Unternehmen orientiert sich in der Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an den Qualitätskriterien des Europäischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung (ENWHP). Zudem werden Maßnahmen in mindestens einem der Handlungsfelder (Bewegung & Ernährung, Psychische Gesundheit, Demografie, Familie & Beruf) umgesetzt.

Das Unternehmen erfüllt alle Qualitätskriterien vollständig und bietet Maßnahmen in allen im Fragebogen abgefragten Handlungsfeldern an und erzielt insgesamt einen Punktwert von >=60.

erfahrungen propranolol tabletten


Männergesundheit ist ein individuelles und ein gesellschaftliches Thema. Demnach geht es darum, den einzelnen Mann anzusprechen, ihm die Verantwortung für die eigene Gesundheit nahe zu bringen und ihn bei deren Wahrnehmung zu stärken. Doch es geht ebenso um die Lebensbedingungen der Männer in unserer Gesellschaft. Diese gilt es zu beleuchten, Probleme aufzudecken und für deren Lösung einzutreten. Nur ein ausgewogenes Verhältnis zwischen der Ansprache des Einzelnen und der Thematisierung gesellschaftlicher Bedingungen ist der Sache angemessen und bringt die Männergesundheitsdiskussion voran.

Unter den einzelnen Gesundheits-Schwerpunkten erhalten Sie Informationen zu den Arbeitsbereichen des BMGF. Für die Suche spezifischer Informationen können Sie auch den Menüpunkt Themen von A-Z oder die Suchfunktion nutzen.

Unter den einzelnen Schwerpunkten im Bereich Frauen & Gleichstellung erhalten Sie Informationen zu den Arbeitsbereichen des BMGF. Für die Suche spezifischer Informationen können Sie auch den Menüpunkt Themen von A-Z oder die Suchfunktion nutzen.

BürgerInnenservice:
Telefon: 0810/33 39 99
Montag bis Freitag: 8 bis 12 Uhr
E‑Mail: buergerservice@bmgf.gv.at

Frauenservicestelle:
Telefon: 0800/20 20 11
Montag bis Donnerstag: 10 bis 14 Uhr
E‑Mail: frauenservice@frauenministerium.gv.at

„Gesundheit ist ein Zustand völligen psychischen, physischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit und Gebrechen. Sich des bestmöglichen Gesundheitszustandes zu erfreuen ist ein Grundrecht jedes Menschen, ohne Unterschied der Rasse, der Religion, der politischen Überzeugung, der wirtschaftlichen oder sozialen Stellung."

Gesundheitsförderung:

Dieses breite Verständnis für Gesundheit bildet die Basis für den Gesundheitsförderungsansatz der WHO, der 1986 in der auch heute noch viel zitierten Ottawa-Charta für Gesundheitsförderung formuliert wurde. Ausgehend von der Deklaration von Alma-Ata zur Primären Gesundheitsversorgung (1978) ruft die Ottawa-Charta zu aktivem Handeln für das Ziel „Gesundheit für alle" auf.

„Gesundheitsförderung zielt dabei auf einen Prozess ab, allen Menschen ein höheres Maß an Selbstbestimmung über ihre Gesundheit zu ermöglichen und sie damit zur Stärkung ihrer Gesundheit zu befähigen."

Die Ottawa-Charta beschreibt dabei drei Grundprinzipien -

  1. Interessen vertreten,
  2. Befähigen und ermöglichen,
  3. Vermitteln und vernetzen

sowie fünf Handlungsstrategien

  1. Entwicklung einer gesundheitsfördernden Gesamtpolitik
  2. Gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen
  3. Gesundheitsbezogene Gemeinschaftsaktionen unterstützen
  4. Persönliche Kompetenzen entwickeln
  5. Gesundheitsdienste neu orientieren,