apotheken preisvergleich peni large
female viagra migräne preis

prilosec filmtabletten 20mg wirkung

Kirchstraße 2 74357 Bönnigheim Tel. 07143/21019

Altengerechtes Wohnen und Pflegeheim in der Villastraße

Altengerechtes Wohnen

Nach der Fertigstellung zogen im Jahr 2006 die ersten Senioren in die "Seniorenvilla" ein. Zur Zeit sind alle der 19 vorhandenen Wohnungen der "Seniorenvilla" bewohnt. Seit Mai 2007 bringen Kunstdrucke der Walheimer Künstlerin Eleonore Baur-Brinkmann Leben und Gemütlichkeit ins Haus.

Die Diakoniestation Besigheim hat ihr Walheimer Büro in der Wohnanlage untergebracht.

Als gemeinsamer Treffpunkt dient der Gemeinschaftsraum, darin finden Veranstaltungen für die Bewohner und für alle Walheimer statt. Einmal wöchentlich findet die Diakoniesprechstunde statt, zu der alle Senioren mit Ihren Fragen oder Problemen kommen können.

Pflegeheim "Haus am Bürgergarten"

Anfang 2007 begann der Bau des Pflegeheimes. Nach der Einweihung im Januar 2008 wurde das Haus mit seinen 39 Pflegeplätzen sofort voll belegt. Außerdem stehen den Bewohnern hauptsächlich Einzelzimmer für Dauerpflegeplätze zur Verfügung. Nähere Auskünfte erhält man durch die Heimleiterin Frau Kerstin Zerrenner, Tel. 40296-0. Träger des Pflegheimes ist die Evangelische Heimstiftung.

Wochendienst der Krankenpflegestation

Sie können die Walheimer Schwestern der Diakoniestation unter der Nummer 35040 erreichen. Sollte das Telefon nicht besetzt sein, sprechen Sie bitte ihr Anliegen auf Band; der Anrufbeantworter wird in regelmäßigen Abständen abgehört. Die Schwestern sind mobil erreichbar, unter der Nummer 0173/6630376.

Die Diakoniesprechstunde findet jeden Dienstag von 9.00 bis 11.00 Uhr im Diakoniebüro in der Seniorenvilla statt. Frau Diesener steht als Ansprechpartnerin bereit in Sachen Diakoniestation und Pflege, und sie bietet auch kleine Behandlungen an (Injektionen, Blutdruck messen, Verbände wechsen, etc.)

Die Diakoniestation Besigheim berät, unterstützt und entlastet Sie bei der Kranken- und Altenpflege, der hauswirtschaftlichen Versorgung sowie der Familienpflege. Darüber hinaus bietet sie täglich frisch gekochtes Essen auf Rädern an und betreut Senioren und Angehörige in speziellen Gruppen.

Sie ist zu erreichen unter Tel. 07143/80630, auch an Wochenenden und Feiertagen und E-Mail diakoniestation-besigheim@t-online.de bzw. Internet Diakoniestation Besigheim. Für Nachts gibt es eine Rufbereitschaft unter der Nummer 0172/6331491.

Wochenenddienst Robert-Breuning-Stift / Mobile Dienste

Sie können die Schwestern der Mobilen Dienste unter der Telefonnummer 801306 Tag und Nacht erreichen. Ihr Gespräch wird auf das Bereitschaftshandy umgeleitet.

Der Mobile Dienst deckt alle Bereiche der häuslichen Alten- und Krankenpflege sowie hauswirtschaftlicher Versorgung ab. Täglich liefert der Mobile Dienst frisch gekochtes Essen auf Rädern. Vermittlung und Betreuung von Vitakt-Hausnotruf. Wir bieten jeden Donnerstag und Freitag eine Tagesbetreuung von 8 -16 Uhr zur Entlastung von pflegenden Angehörigen. Fragen dazu unter 07143/801306, Fax. 07143/801307, EMai: mobile.dienste@robert-breuning-stift.ev-heimstiftung

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universiät Heidelberg

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg

Stuttgarter Straße 33
70469 Stuttgart / Feuerbach

Telefon: 0711 / 13 53 20 - 0
Telefax: 0711 / 13 53 20 - 18
E-Mail: zentrale@rehamed-stuttgart.de

Geschäftsführer: Dr. Nikolaus Schleicher
Inhaltlich verantwortlich: Dr. Nikolaus Schleicher
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HRB Stuttgart 12 588

Bildnachweis: submedia, fresh media solutions, photocase.de, aboutpixel.de, shutterstock.com

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Lesen

  • Weil der Geist Entspannung braucht.
  • Weil die Seele Zuwendung braucht.
  • Weil Gesundheit Prävention braucht.
  • Weil Krankheit Kompetenz braucht.

prilosec 40mg rezeptfrei deutschland

Die weltgrößte medizinischen Literatur- und Recherchedatenbank in Zusammenarbeit mit dem DIMDI oder mit dem Knowledgefinder.

DMF Partner-Shops laden zum Einkauf: Fachbücher, Fachzeitschriften, Praxisbedarf, Stethoskope, medizinische Produkte etc.

Originalprodukt von Queisser Pharma GmbH & Co. KG

Auf Grund der hohen Nachfrage kann sich die Lieferung um 2-5 Tage verschieben

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

  • Set besteht aus: 4x Doppelherz Männer-gesundheit Kapseln (30 stk) PZN: 07014146
  • Nahrungergänzungsmittel für den Mann
  • erhalten den Testosteronspiegel aufrecht
  • mit Vitaminen und Spurenelementen
  • nur eine Kapsel am Tag
  • für Diabetiker geeignet

Auf Grund der hohen Nachfrage kann sich die Lieferung um 2-5 Tage verschieben

Die Lieferzeit Ihrer Bestellung richtet sich nach dem Artikel mit der längsten Lieferzeitangabe.

In unberührter Natur entspannen und Teil eines Alltags sein, bei dem die Sonne der Wecker ist und das Wetter den Tag bestimmt: Urlaub am Land wirkt gegen Stress und Burnout. Schon am frühen Morgen das gesunde Frühstück mit Brot aus dem [. ] Weiterlesen »

Da im Tale nach der Wintersaison ein bisschen Ruhe einkehrt und das Frühjahr seine herrliche Blumenpracht zeigt, wird auch bei uns schön langsam die Hochzeitsaison eingeläutet. Etliche uralte, wunderschöne oder auch erheiternde Bräuche haben sich über all die Zeit bei [. ] Weiterlesen »

„Einmal im Jahr habe ich die ehrenvolle Aufgabe die Speisen zur Osterweihe zu tragen dazu werde ich mit den traditionellen Lebensmitteln befüllt Schinken- Schopf vom Schwein, eingesurt, geräuchert und gekocht Germzopf oder -kranz Butter und Käse Gebackenes Osterlamm Kren und Salz Manchmal schwindelt sich auch ein kleiner [. ] Weiterlesen »

Dieses Wochenende soll es noch einmal recht kalt werden. Da ist trockenes Holz für den Ofen gefragt. Passend dazu haben wir heute die versprochene Fortsetzung von Opa Simons Erzählung - bitte sehr: Gefährliches Holzführen Im Winter kam es dann zum Holzabführen. Die [. ] Weiterlesen »

Chefarzt Prof. Dr. med. Marco Niedergethmann

  • Bösartige Erkrankungen des Gastrointestrinaltraktes
    • Speiseröhre (Ösophagus)
    • Magen
    • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
    • Leber
    • Dick- und Enddarmkrebs (kolorektale Karzinome)

prilosec 20mg wo kaufen

Wir bemühen uns um eine schnelle Behebung des Problems.

Der gemeinnützige Sport-Gesundheitspark Berlin e.V. wurde 1988 als Modelleinrichtung für Gesundheitssport in Berlin gegründet und gliedert sich in die Bereiche:

  • Gesundheitssport mit über 20 indikationspezifischen und präventiven Bewegungsangeboten
  • Zentrum für Sportmedizin mit präventiven und sportmedizinischen Untersuchungs- und Beratungsangeboten

    Sollten Sie bestimmte Inhalte nicht über die Menüführung finden, steht Ihnen immer eine seiteninterne Suche (oben rechts) zur Verfügung.

    Wir feiern Geburtstag: 30 Jahre Sport- Gesundheitspark Grosses Sommerfest für die ganze Familie am Standort Wilmersdorf

    "Gesundheit erhalten, Training optimieren, Ziele erreichen."

    Die sportmedizinischen Angebote sind jedermann zugänglich und nutzbar - unabhängig vom Alter und Leistungsniveau. Gerne beraten wir zu unseren Untersuchungen und stellen zusammen mit Ihnen ein sinnvolles und Ihren Bedürfnissen entsprechendes Untersuchungs- und Beratungspaket zusammen.

    Wir ermitteln Ihre individuelle Belastbarkeit und Leistungsreserven. Darauf aufbauend beraten wir Sie anschließend in Ihrer Trainingsgestaltung. Nutzen Sie unsere langjährige sportmedizinische Erfahrung, egal, ob Sie Einsteiger, Gesundheits-, Freizeit-, Behinderten- oder Leistungssportler sind.

    So trainieren Sie erfolgreicher und vermeiden gesundheitliche Risiken.

    Do 17.05.2018 | 18:00 - 19:30 Uhr

    "Gesundheit erhalten, Balance finden, Lebensqualität steigern."

    Do 17.05.2018 | 18:00 - 19:30 Uhr

    Wir feiern Geburtstag: 30 Jahre Sport- Gesundheitspark Grosses Sommerfest für die ganze Familie am Standort Wilmersdorf

    Der Lauftreff 2018 -
    Start ab März und wird bis etwa Ende November angeboten.

    AVON Frauenlauf am 26.05.2018

    Flyer zum Start als Charity Team zugunsten für Berliner Brustkrebspatientinnen

    Standbild aus dem Video über die Ausbildung von Bürgerjournalistinnen und -journalisten in einem Rohingya-Flüchtlingslager in Bangladesch Urheberrecht © DW Akademie

    Schülerinnen und Schüler der Polytechnischen Hochschule IPRC in Kigali, Ruanda Urheberrecht © Ute Grabowsky/photothek.net

    Informationstechnologien
    Entwicklungsministerium und re:publica GmbH bringen das Digitalfestival nach Afrika

    Fluss im Dzanga-Sangha-Schutzgebiet im Süden der Zentralafrikanischen Republik Urheberrecht © Michael Gottschalk/photothek.net

    25.04.2018 — Das Bundesentwicklungsministerium hat der Globalen Umweltfazilität (GEF) für den internationalen Umwelt- und Ressourcenschutz Finanzmittel in Höhe von 420 Millionen Euro für den Zeitraum 2018 bis 2022 zugesagt. Mit den Mitteln werden unter anderem Projekte für den internationalen Meeres- und Waldschutz finanziert, aber auch Maßnahmen zur Ernährungssicherung und für klimafreundliche Stadtentwicklung. Ein Schwerpunkt der Finanzierung soll dabei auf den ärmsten Ländern liegen.

    Bundesminister Gerd Müller bei der vom Islamischen Staat zerstörten Al-Nuri-Moschee in der Altstadt in Mossul, Irak Urheberrecht © Ute Grabowsky/photothek.net

    Irakreise
    Minister Müller in Mossul: "Weitere Unterstützung angesichts der dramatischen Lage dringend nötig"

    Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit der Internationalen Organisation für Migration (IOM) von links nach rechts: Martha Guetierrez (GIZ), Abdul-Kareem Abdullah Schallal (stellvertretender irakischer Minister für Arbeit und Soziales), Bundesentwicklungsminister Gerd Müller und Gerard Waite (Landesdirektor IOM Irak) Urheberrecht © Ute Grabowsky/photothek.net

prilosec 10mg filmtabletten 28 stück preisvergleich

„Unser Ziel ist es, ein nachhaltiges BGM zu etablieren, das von möglichst vielen Mitarbeitern gelebt und gemeinsam weiterentwickelt wird. „Gesundheit intelligent koordinieren“, dafür stehen wir für das Gesundheitswesen aber auch für unsere Mitarbeiter ein – an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr“, sagt Annegret Schnick, Prokuristin. Die Führungsgrundsätze und die Unternehmensstrategie sind zusammen mit den Mitarbeitern erarbeitet worden. „Die Gesundheitspotenziale unserer Mitarbeiter zu stärken ist als Ziel fest in unserer Strategie verankert und sogar als individuelles Ziel unserer Bereichsleiter formuliert“, so Geschäftsführer Christian Hess. Gedikom arbeitet mit der „Initiative Gesunder Betrieb“ (i-gb) zusammen. Alle Beschäftigten bekommen eine i-gb Card als persönlichen Mitgliedsausweis des Gesundheitsnetzes, an dem über 250 Präventionspartner beteiligt sind. Damit stehen ihnen vielfältige Gesundheits-, Präventions- und Wellnessangebote kostenlos oder vergünstigt zur Verfügung. Durch diese Intervention wurde auch das Gesundheitsbewusstsein in der Gedikom erhöht, die Motivation der Mitarbeiter gesteigert und das Betriebsklima verbessert. Seit Jahren verzeichnet das Unternehmen eine deutliche Reduzierung der Krankheitstage. 90 Prozent der Mitarbeiter nutzen die Teilzeitoptionen ihrer Arbeitszeit.

Gedikom Gesundheitsdienstleistung Kommunikation GmbH

Hervorzuheben ist außerdem, das Pilotprojekt „Interkulturelles BGM“, das bereits vor Jahren in den regulären Betrieb überführt wurde. Dafür wurden Mitarbeiter freigestellt und als Gesundheitslotsen ausgebildet, die es ermöglichen, kulturelle Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements gezielt zu berücksichtigen. Ein notwendiges Projekt: Die Münchner Stadtentwässerung beschäftigt Mitarbeiter aus über acht verschiedenen Nationen. In Teilbereichen des Betriebes haben über ein Drittel der Beschäftigten einen Migrationshintergrund. Gesundheitslotsen sind wichtig, da Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen auch unterschiedliche Vorstellungen darüber haben, was Gesundheit bedeutet. Es existieren andere berufliche Belastungen und Beanspruchungen, aber auch Sprachbarrieren oder Wissenslücken. Diese „Verschiedenheit“ kann sich in der Arbeitsunfähigkeit ausdrücken, die je nach kulturellem Hintergrund variiert.

„Uns hat nicht nur das enge Miteinander der verschiedenen betrieblichen Akteure und der hohe Wirkungsgrad des BGM überzeugt, sondern auch der kultursensible Ansatz über ausgebildete Gesundheitslotsen, Beschäftigte mit Migrationshintergrund für eine gesundheitsbewusstere Arbeits- und Lebensweise zu gewinnen. Bei der Münchner Stadtentwässerung ist nichts von der Stange, sondern tun, was gebraucht wird, ist hier der Leitsatz. Respekt und weiter so!“ Norbert Breutmann, Leiter Arbeitswissenschaft Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

  • Mitunternehmertum: Täglich finden Informationsgespräche statt, um den gleichen Informationsstand aller Mitarbeiter zu sichern.
  • WollSoKö (Wollen-Sollen-Können): Die Aufgabe der Führungskräfte ist darauf zu achten, dass sich die Motivation des Mitarbeiters in dem wiederfindet, was er leisten kann und was er leisten soll. Mögliche Änderungen des Arbeitsbereiches oder der Dienstzeiten sollen eine Über- aber auch eine Unterforderung verhindern.
  • K-R-K Modell (Kompetenz-Ressourcen-Kompensations-Modell): Gefördert werden soll die Eigenverantwortung jedes Mitarbeiters, indem die Kompetenzen, auch die nebenfachlichen, in einen immer fortlaufenden Verbesserungsprozess in die „lernende Organisation“ St. Gereon Seniorendienst gGmbH eingebracht werden.

Mit seinem umfassenden Gesundheitskonzept unterstreicht das Unternehmen seine in dieser Branche nicht selbstverständliche mitarbeiterorientierte Gesundheitsstrategie. Dabei werden folgende Themenfelder berücksichtigt: Betriebliche Gesundheitsförderung, Bewusstseins- und Einstellungswandel, Qualifikations- und Kompetenzentwicklung, Laufbahngestaltung, Arbeitszeitgestaltung und Arbeitsorganisation sowie Work-Life-Balance. Für die Teilnahme an sportlichen Aktivitäten schüttet der Betrieb einen jährlichen Zuschuss pro Mitarbeiter von 120 Euro aus. Die Aktion „Gereon Lauf“ wird mit drei zusätzlichen Urlaubstagen belohnt, wenn der Nachweis von 10.000 Schritten in 100 Tagen erfüllt wird. Dienstvereinbarungen regeln die Zusammenarbeit. Zudem widmet sich das Unternehmen mit dem Verbundprojekt „Pflege-Prävention 4.0“ dem zukunftsträchtigen Bereich der Pflege. Zentraler Projektgegenstand ist die Erforschung von präventiven Maßnahmen für eine sichere und gesunde Arbeit in der Altenpflege von heute und von morgen. Gefördert wird das Projekt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Flächendeckend und regelmäßig werden die Gesundheitsrisiken und -ressourcen in der Altenpflege analysiert und durch externe Mitarbeiterberatungen in allen Lebenslagen, auch bei psychischen Belastungen erweitert. Persönliche Ansprechpartner, die bei Finanzierungsfragen helfen und Dienstleistungsangebote vermitteln, stehen nicht nur den Klienten, sondern auch den Beschäftigten helfend zur Seite. Das Unternehmen kooperiert hier mit der regionalen Caritas. Fehlzeiten und Fluktuation konnten deutlich reduziert werden. Alle Mitarbeiteranträge zur Arbeitsflexibilität konnten bislang erfüllt werden. Dies hat letztlich auch zu einer hohen Zufriedenheit der Belegschaft geführt.

„Ein Unternehmen, das sich der Pflege von Menschen verschrieben hat, fängt am besten beim eigenen Personal an. Wie dies erfolgreich und nachhaltig umgesetzt werden kann, zeigt das herausragende betriebliche Gesundheitsmanagement der St. Gereon Seniorendienste.“
Siegfried Gänsler, Vorstand, Die Schwenninger Krankenkasse

St. Gereon Seniorendienst gGmbH

Gesundheits- und Sozialwesen

Die Preisträger in der Sonderkategorie "BGF-INNOVATIV" sind:

Vor drei Jahren entwickelte die Bayer AG gemeinsam mit der pronova BKK das Projekt „Azu-Be Fit“, um junge Leute zu einer gesunden Lebensführung zu motivieren und ihre Eigenverantwortung zu stärken. Denn der Übergang von der Schule in ein betriebliches Umfeld ist für Berufsstarter oft eine große Umstellung. Gesundheitsschädliche Verhaltensmuster wie Bewegungsmangel oder Essen unter Zeitdruck sind oft die Folgen. Dem begegnet die Bayer AG mit ihrem speziell für diese Zielgruppe konzipierten Gesundheitsförderprogramm „Azu-Be Fit“. Gestartet wird im 1. Ausbildungsjahr mit dem Thema „Bewegung und Ernährung“, im 2. Ausbildungsjahr liegt der Schwerpunkt auf „Prüfungsvorbereitung und Stress“ und im letzten Jahr unter dem Titel „Fasziniert oder süchtig?“ insbesondere auf neuen Suchtformen wie Körperkult und digitalen Medien. Alle Thementage beinhalten, Fachvorträge, Gruppenarbeiten, Rollenspiele, Einzelarbeiten, Screenings und Praxisübungen. Am Ende diskutieren die Teilnehmer im Plenum darüber. Eine Evaluation erfolgt durch Befragung der Teilnehmer zu den Inhalten und deren Relevanz für die eigene Lebensplanung.
Fazit: Die meisten Azubis würden das betriebliche Präventionsprojekt weiterempfehlen und sehen darin einen deutlichen Gewinn für ihr Berufs- und Privatleben.

„Wir wollen die Kolleginnen und Kollegen möglichst früh von den Vorteilen einer gesunden Lebensweise überzeugen. Die Auszeichnung für das Konzept der Gesundheitstage für unsere Auszubildenden ist eine tolle Bestätigung, dass dieser Ansatz richtig und zukunftsweisend ist. Der Preis freut mich umso mehr, weil bei diesem Projekt alle Akteure unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements, also Unternehmen, Betriebsrat, Werksärzte, die Bayer-Gastronomie und unsere Sportvereine sowie die örtlichen Krankenkassen, hervorragend zum Wohle unserer Beschäftigten zusammengearbeitet haben“, so Oliver Zühlke, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats der Bayer AG.

„Das BGM der Bayer AG verfügt national und international über einen sehr hohen Wirkungsgrad. Die Module für Auszubildende sind für eine demografische Gesundheitsentwicklung beispielhaft. Ebenso sind die Aktivitäten zur ergonomischen Arbeitsplatzgestaltung und zum Stressmanagement weitere „Markenzeichen“ für den Sonderpreisträger Bayer AG.“ Klaus-Peter Hennig, Verwaltungsrat / Arbeitgebervertreter, VIACTIV Krankenkasse

Sonderpreis „BGF-INNOVATIV“ für Azu-Be Fit

Bayer Supply Center Grenzach

Sonderpreis „BGF-INNOVATIV“ für „Gesunder Schlaf“

Die Jury sagt: „In der Jury gab es auch den einen und anderen, der zunächst schmunzeln musste. Bewegungsmangel ist aber ein gravierendes Problem mit zahlreichen gesundheitlichen Folgen. Mit dem Sonderpreis ‚BGF-INNOVATIV‘ wollen wir die Deutsche Telekom AG in ihrem kreativen Engagement bestärken.“

Sonderpreis „BGF-INNOVATIV“ für Deskbikes

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Exzellenz-Zertifikat und den Gewinn des Sonderpreises „BGF-Innovativ“. Mit dem Projekt „Männergesundheit“ haben wir viele Mitarbeiter erreicht, die vorher noch nie von unserem breiten Maßnahmenangebot profitiert haben. Der Preis bestätigt uns auf unserem Weg, immer wieder neue, innovative Wege und Ansätze im betrieblichen Gesundheitsmanagement einzuschlagen und auszuprobieren und damit auch unsere Attraktivität als Arbeitgeber zu steigern.“, so Thomas Schlenz, Bereichsvorstand tk SE, Chief Human Resources Officer

„Es ist schon eine Herausforderung gesundheitsbezogene Maßnahmen in einen Produktionsbetrieb der 24 h an 365 Tagen im Jahr läuft, umzusetzen. Uns hat aber auch die geschlechtersensible Ausrichtung der Aktivitäten überzeugt und das, was die thyssenkrupp Steel Europe AG damit erreicht hat. Eine so dedizierte Auseinandersetzung mit dem Thema ‚Männergesundheit‘ ist in der betrieblichen Landschaft bisher einmalig.“ Ludger Hamers, Verwaltungsrat / Versichertenvertreter VIACTIV Krankenkasse.

thyssenkrupp Steel Europa AG

Sonderpreis „BGF-INNOVATIV“ für „Männergesundheit“

Gesund führen – gesund arbeiten – gesund leben: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) lohnt sich und war Motto des diesjährigen Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2015, der am 11. Juni 2015 im Axel-Springer-Haus in Berlin an sieben Firmen verliehen wurde.

Zu den 7 Preisträgerunternehmen gehören:

prilosec 40mg tabletten kaufen

Korrekter Umgang mit wissenschaftlichen Studien, Statistiken und Wahrscheinlichkeiten. Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Halle, Oktober 2013.

Risikokompetenz: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Business Circle, Wien, Oktober 2013

Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Göttinger Literaturherbst, Oktober 2013.

Risk and health literacy. Conference on Normative Aspects of Public Health. ZiF, Bielefeld, Oktober 2013.

Wie trifft man gute Entscheidungen in ungewissen Zeiten? ConVoco Lecture, Berlin, Oktober 2013.

Better doctors, better patients, better decisions. 10th Bergamo Science Festival, Oktober 2013.

Risk literacy. TEDx Zurich, Oktober 2013.

20 Jahre Quarks & Co. Panel mit Ranga Yogeshwar. Köln, September 2013.

The human factor – how our brain copes with uncertainty. Bayreuth, September 2013.

Better doctors, better patients, better decisions. Cologne Consenus Conference. September 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. ADG Club. Schloss Montabaur, September 2013.

Risiko: Die Psychologie der Entscheidung. Gottlieb Duttweiler Institut. Zurich, September 2013.

Richtig entscheiden mit weniger Information. Climate Forum Bern, September 2013.

Bessere Ärzte, bessere Patienten, bessere Entscheidungen. Berlin Medical Club. Berlin, September 2013.

The Max Planck Society. Royal Thai Embassy. Berlin, September 2013.

Denn wir wissen nicht, was wir tun. “Denk ich an Deutschland”. Herrhausen Gesellschaft und FAZ. Berlin, September 2013.

Risiko: Wie geht man damit um? Potsdamer Tabak Cabinet. Schloss Wulkow, September 2013.

Ist das noch Wissenschaft? 50. ZEIT Forum Wissenschaft. Berlin, August 2013.

Zukunft 4.0 Schloss Herrenhausen, August 2013.

Simple solutions for complex problems. 35th Annual Cognitive Science Conference. Berlin, Juli 2013.

Publishing without perishing. 6th Judgment & Decision-Making Workshop for Young Researchers. Berlin, Juli 2013.

Risk versus uncertainty. International Max Planck Research School. Jena, Juli 2013.

Die Kunst gutter Entscheidungen. Rödl & Partner. Berlin, Juli 2013.

Simple heuristics that make us smart. Keynote, International Social Dilemma Conference, Zurich, Juli 2013.

Behavior, Risk and Regulation. Workshop, Institute for New Economics. Nuffield College, University of Oxford, Juli 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Führungskräftekonferenz ING-DiBa AG. Frankfurt, Juni 2013.

Intuition und Innovation: Wie entsteht Neues? 7. Deutscher Marken-Summit. Frankfurt, Juni 2013.

What is bounded rationality? Summer Institute for Bounded Rationality. Berlin, Juni 2013.

prilosec 20mg wo kaufen

Woher kommt die Figur des Oskars in "Die Blechtrommel"? Wie prägte der Nationalsozialsmus den Dichter? Was geschieht beim Schreiben?
Günther Grass spricht über diese Fragen in Ausschnitten aus Fernsehinterviews von 1962 bis 2013. Der berühmte Schriftsteller zeigt sich hier sehr nachdenklich und lässt die Zuschauer nahe an sich heran. Ein Literaturerlebnis der besonderen Art.
Jetzt mit neuem Begleitmaterial für den Unterricht.

Historische Tagebücher: So prägte der Nationalsozialismus Zeitzeugen. Virtuelle Reise ins Mittelalter: So lebten die Menschen früher in der Stadt. Der Schriftsteller Günter Grass: So sah er sich und seine Literatur.
Diese Themen und mehr in der neuen Ausgabe der Zeitschrift „planet schule“.

Schulen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und dem Saarland bekommen die Zeitschrift zugeschickt, für alle anderen gibt es das bequeme Abo.

Was reizt junge Menschen, meist Männer, am Salafismus und Islamismus?
Ein Spielfilm und eine Dokumentation nähern sich dem Thema an.
Die Dokumentation "Sebastian wird Salafist" begleitet einen jungen Mann, der sich mit seinem Fanatismus auseinandersetzt. Der Film steht online zur Verfügung, ergänzt durch didaktisches Begleitmaterial.
Der zweiteilige ARD-Fernsehfilm "Brüder" zeichnet die Radikalisierung eines jungen Deutschen nach, der als islamistischer Kämpfer in den Krieg zieht. Der Film enthält gewalttätige Szenen und sollte vor dem Einsatz im Unterricht gesichtet werden.
Der Spielfilm ist für Schulen über die Medienzentren erhältlich.

Modische Kleidung ist für viele ein Muss - und günstig soll sie auch sein. Den wahren Preis zahlen die Menschen, die diese Produkte herstellen, manchmal unter katastrophalen Bedingungen. Turnschuhe und Kleidungsstücke werden da produziert, wo es für die Firmen am billigsten ist. Was muss passieren, damit Mode unter fairen Bedingungen entsteht?

Knietzsche, der kleine Philosoph, denkt wieder mal nach: zum Beispiel über Heimat, Arbeit, Toleranz und Glaube. Neben den lustigen und manchmal schrägen Animationsclips mit Knietzsche gehen dokumentarische Beiträge den Themen auf den Grund. Die vielfältigen Clips und multimediale Angebote regen zum Mitdiskutieren und Geschichtenschreiben an.

Liebe Kursinteressentinnen und Kursinteressenten,

Durch die Mitgliedschaft des Marktes Maßbach in der vhs Rhön und Grabfeld können wir endlich wieder Erwachsenenbildung vor Ort anbieten.

In Kooperation mit dem Bayerischen Volkshochschulverband
Kaufmännische Weiterbildung
Die vhs Rhön und Grabfeld gGmbH bietet Xpert Business Kurse an, deren Besuch den beruflichen Werdegang oder den Wiedereinstieg ins Berufsleben entscheidend fördern kann. Hochwertige berufliche Weiterbildung (. ) weiter

Wenn Sie in Deutschland leben möchten, sollten Sie Deutsch lernen. Das ist wichtig, wenn Sie Arbeit suchen, Anträge ausfüllen müssen, Ihre Kinder in der Schule unterstützen oder neue Menschen kennen lernen möchten. Außerdem sollten Sie einige Dinge über Deutschland wissen, zum Beispiel über die Geschichte, die Kultur und die Rechtsordnung. All das lernen Sie im Integrationskurs.
Der allgemeine Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs und einem Orientierungskurs.

Anmeldung für alle Kurse:
BRK Kreisverband Rhön-Grabfeld • Sonnenstraße 1 • 97616 Bad Neustadt
Tel: 09771 6123-35 oder 6123-31 • Fax:09771 6123-40 eMail: ausbildung@kvrhoen-grabfeld.brk.de www.kvrhoen-grabfeld.brk.de
(. ) weiter

Geführte Radtouren erfreuen sich großer Beliebtheit. Entscheidenden Anteil daran hat die Tourenleitung. Von ihr wird Engagement, (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Wir üben verschiedene Techniken (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Kursinhalte: Werkzeug- und Maschinenkunde; Werkzeugpflege; Aufspannmöglichkeiten und Gefahrensituationen. Unterscheidung der Arbeiten (. ) weiter


In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Brotbacken im Holzbackofen war in den früheren Zeiten normal. Heute bestehen nur noch in den Dörfern Backhäuser. Für diesen Kurs wird im Freilandmuseum der Holzbackofen angeschürt. Unter der Anleitung des Kursleiters lernen die (. ) weiter


In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Im Frühjahr sprießen auf der Wiese und am Waldrand kräftespendende Wildkräuter. Wir werden sie erkunden, sammeln und daraus kleine (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Während eines Rundgangs durch den Kräutergarten erfahren Sie Wissenswertes über die Möglichkeiten der Anwendung von Heilpflanzen (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Möbel gehörten in den vergangenen Jahrhunderten zu den Kostbarkeiten im Familienbesitz. Stühle besaßen häufig eine geflochtene Sitzfläche.Seit über 300 Jahren ist die Technik des Stuhlrohrflechtens bekannt. Ursprünglich aus England (. ) weiter

In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Längst ist aus dem Landhausgarten - dem Klassiker von einst - ein moderner Trend geworden.Und das Schöne ist: Ob Sie einen großen Garten auf dem Land Ihr Eigen nennen oder ein Einfamilienhaus in der Stadt, ob Reihenhaus oder Innenhof: (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
An diesem Kurstag erlernen Sie die Grundtechnik des Korbflechtens. Ziel ist es, dass jeder Teilnehmer mit einem fertigen Korb nach Hause (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Das Seminar wendet sich an alle Bauherren, Renovierer und diejenigen, die sich für den Baustoff Lehm interessieren. Viele Bürger (. ) weiter

In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmusem Fladungen
Ein Hochbeet kann durchaus mit einigen Vorteilen aufwarten und ist heute daher häufig in Gärten oder auch auf dem Balkon zu finden. Der (. ) weiter

In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Es werden Leinen, Baumwolle, Seide oder auch Papier mit handgestochenen Modeln aus harten Hölzern bedruckt. Neben dem historischen Hintergrund (. ) weiter

In Kooperation mit dem Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Ein Schnupperkurs, der die Grundlagen des Klöppelns vermittelt und der eigenen Kreativität freien Raum lässt. Klöppeln ist ein altes (. ) weiter

In Kooperation mit dem
Fränkischen Freilandmuseum Fladungen
Gerade an Hanggrundstücken und an anderen problematischen Geländeformen kann der Rasenmäher nicht eingesetzt werden. Hier sind die (. ) weiter

Dies sind die zehn schönsten Spas der Welt. Ob in Asien, Australien, den USA oder in Deutschland, eines haben sie alle gemeinsam: atemberaubende Ausblicke.

Der Spa-Bereich im Hamburger The George Hotel ist im marokkanischen Stil gehalten. Von der Wellnessoase im sechsten Stock haben Besucher einen Blick über das hamburger Szeneviertel St. Georg und die Außenalster.

Die Jury von Emporis (emporis.de) hat die Top 10 aus über 400 Spas in Großstädten gewählt. In die Bewertung sind neben der Aussicht auch die Höhe, die innenstadtnahe Lage, die Innenausstattung sowie architektonische Faktoren eingeflossen. Asiatische Metropolen beherrschen das Spa-Ranking. Ein unverstellter Blick auf die Skylines ist in diesen Spas selbstverständlich.

prilosec 10mg filmtabletten 28 stück preisvergleich

. zum Beispiel die gefürchteten Salmonellen, die über Geflügelfleisch zum Menschen gelangen können.

Manche - wie das Cholera-Bakterium - können sich sogar fortbewegen, mithilfe einer Geißel am Ende der Bakterienzelle.

Auch Listerien gehören zu den Stäbchenbakterien. Sie kommen quasi überall in der Natur vor. Und auch sie können zu einer schweren Infektion führen, aber in der Regel nur bei Neugeborenen, Älteren oder Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben.

Eine komplett andere Form hat die Gattung Leptospira. Diese Bakterien sehen aus wie eine Telefonschnur, sind sehr dünn und schraubenförmig und können sogar bis zu 20 Mikrometer lang werden. Sie können sich fortbewegen, indem sie sich drehen.

Acinetobacter sind dagegen eher kugelig. Mittlerweile tauchen immer häufiger Bakterien dieses Typs auf, gegen die viele Antibiotika wirkungslos geworden sind. Deshalb bereiten sie vielen Medizinern große Sorgen.

Die Acinetobacter sind bis zu 2 Mikrometer lang und gehören damit zu den etwas größeren Bakterien, die meisten bekannten Arten sind eher kleiner. Allerdings wurde Ende der 90er-Jahre auch ein Bakterium entdeckt, das einen Durchmesser von etwa 700 Mikrometer hat - etwa so groß wie eine Bleistift-Mine.

Auch Pneumokokken sind rundlich und gefährlich. Jedes Jahr sterben mehrere Millionen Menschen an einer durch diese Erreger verursachten Lungenentzündung. In Deutschland sind es etwa 10.000 Todesfälle pro Jahr.

Dies war lange Zeit das gefürchtetste Bakterium: Yersinia pestis, der Erreger der Pest. Mittlerweile ist diese Krankheit jedoch weitgehend gebannt. Es gibt jedoch immer noch Pestfälle, unter anderem auf Madagaskar.

Wenn die Medikamente nicht mehr anschlagen, sind die Ärzte oft machtlos. Jedes Jahr trifft es Millionen Patienten weltweit. Hunderttausende sterben an Krankheiten, die durch solche Bakterien ausgelöst werden. Und die Zahl steigt stetig. Besonders gefährdet sind Menschen, deren Immunsystem geschwächt ist sowie Patienten, die operiert oder beatmet werden müssen.

Die Weltgesundheitsorganisation hat eine Liste der zwölf gefährlichsten Bakterien-Arten veröffentlicht (auf Englisch). extern

Die WHO will mit der nun veröffentlichten Rangliste aufrütteln und vor allem Politik und Pharmaindustrie zum Handeln bewegen. Es müssten dringend neue Antibiotika entwickelt werden, so die Weltgesundheitsorganisation.

Sie rief Regierungen dazu auf, Anreize für Forscher in Universitäten und Pharmafirmen zu schaffen, um neue Antibiotika zu entwickeln. "Die Antibiotika-Resistenz wächst, und wir haben bald keine Behandlungsmöglichkeiten mehr", sagte WHO-Expertin Marie-Paule Kieny. "Wenn wir es allein den Marktkräften überlassen, werden die neuen Antibiotika nicht rechtzeitig entwickelt."

Besonders gefährlich seien Keime, so die WHO, bei denen mehrere Antibiotika nicht mehr wirken - teils auch bestimmte Reservemedikamente nicht mehr, die eigentlich nur eingesetzt werden, wenn schon andere Mittel versagen. Außer bei Darmbakterien kommt dies häufig bei Bakterien der Gattungen Acinetobacter und Pseudomonas vor. Sie können etwa zu Wundinfektionen, Lungenentzündungen oder der gefürchteten Sepsis (Blutvergiftung) führen.

Ein großes Problem ist, dass die Bakterien sich ständig verändern und neue Abwehrmechanismen gegen Medikamente entwickeln. Das bedeutet, man braucht eigentlich stetig neue Mittel im Kampf gegen die Keime.

Antibiotika gelten als Wunderwaffe der Medizin. Doch sie wird stumpf - wegen zunehmender Resistenzen. Die Vereinten Nationen sprechen von der "größten globalen Gefahr". mehr

Resistente Erreger vom Typ MRSA sind vielen mittlerweile ein Begriff. Noch größere Sorgen haben allerdings Mediziner wegen der Verbreitung anderer Bakterien: den sogenannten MRGN. mehr

Antibiotika gelten als Wundermittel gegen Bakterien und damit gegen viele Krankheiten. Doch immer häufiger wirken sie nicht mehr. Woran liegt das? mehr

Sie drehte sogar ein Video mit ihm und den Obamas…

Gerade mal zehn Minuten brauchen Sie, um Gewürzöl selber zu machen. Das ist wenig Aufwand, wenn man bedenkt, dass sich die Aromen bis zu einem halben.

Begleiten Sie uns durch den sonnigen Herbst im malerischen Elsass!

Kourtney Kardashian is about to dip her toes into D.C. politics. and it's all in the name of cosmetics.

Our Kardashian sources say Kourtney will come face-to-face with several members of Congress Tuesday in hopes of helping to reform the laws that regulate cosmetics and other personal care products. We're told Kourt's teamed up with the Environmental Working Group for the trip.

Kourtney touched down in D.C. Monday, where she was joined by the "Keeping Up With The Kardashians" camera crew to capture the meetings. Our sources say the 'KUWTK' staff booked a block of hotel rooms and a conference room, as well, but it's unclear if other family members will join.

Kourtney's been a huge promoter of environmentally safe products in the past -- and she recently teamed up with Kylie for a cosmetics collaboration -- so it seems like Kourt wants to make sure she's putting out a healthy product for users and the planet.

Der Megatrend Individualisierung wirkt weltweit - und führt zu einer enormen Ausdifferenzierung von Lebenskonzepten, Karrieren, Marktnischen und Welterklärungsmodellen

prilosec 10mg filmtabletten 28 stück preisvergleich

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Singen Sie Ihrem Baby vor! Denn Musik und Gesang machen Babys nicht nur glücklich, sie fördern auch ihre Entwicklung.


Das Besondere an Kinderliedern ist, dass sie hinsichtlich ihrer Komplexität auf die Kinder abgestimmt sind. Das heißt, dass sie in der Regel einfache und eingängige Melodien und Rhythmen sowie einen leicht zu merkenden Aufbau aus Strophe, Refrain, Strophe, Refrain usw. haben. Außerdem handeln sie von der Erfahrungswelt der Kinder oder haben einfach nur unsinnige und witzige Texte, was Kinder super finden.

Zwanghafte Spieler verbringen ganze Tage im virtuellen Universum. Psychologen stufen diese Abhängigkeit mittlerweile als ernste Gefahr ein.

Fragen an Prof. Dr. Sabine Grüsser-Sinopoli, Leiterin der Medizinischen Psychologie und Soziologie an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Mainz

Zwanghafte Spieler verbringen ganze Tage im virtuellen Universum. Psychologen stufen diese Abhängigkeit mittlerweile als ernste Gefahr ein. Handelt es sich dabei wirklich um eine Sucht?
Ja. Durch eine Studie an der Berliner Charité wissen wir, dass jeder zehnte Computerspieler süchtig bzw. suchtgefährdet ist. Doch anders als bei Alkohol und Drogen sprechen wir hier von einer »nicht stoffgebundenen« Sucht oder vom »exzessiven Spielen«. Typisch ist, dass die Betroffenen ihr Spielverhalten nicht mehr kontrollieren können und Entzugserscheinungen entwickeln, wenn sie nicht am Bildschirm sitzen.

Ist das bei einer Drogenabhängigkeit nicht ähnlich?
Im Gehirn eines exzessiven Computerspielers laufen in der Tat ähnliche Reaktionen ab wie bei Alkohol-, Nikotin- und Cannabissüchtigen. Das kann man auch bei einer Gehirnstrommessung, der EEG, erkennen.

Was passiert im Gehirn?
Während des Spielens führen unter anderem positive Erlebnisse dazu, dass der »Glücksbotenstoff« Dopamin freigesetzt wird. So lernt der Spieler, dass dieses Verhalten die optimale Strategie ist, sich selbst zu belohnen. Gleichzeitig stumpft das Gehirn für andere Reize und Verhaltensweisen ab, die ebenfalls das Belohnungszentrum aktivieren könnten. So entsteht eine psychische Abhängigkeit.

Vor allem Menschen, die in ihrer psychischen Entwicklung nicht gefestigt sind. Für sie ist der Computer oft die einzige Möglichkeit, mit Emotionen umzugehen. Die Spiele werden gespielt, weil sie ein gutes Gefühl vermitteln oder ein unangenehmes verdrängen.

Wie entwickelt sich aus einer normalen Computer- und Internetnutzung eine Sucht?
Am Anfang steht der Spaß am Spiel, die Freude, etwas zu bewältigen, Kontrolle auszuüben oder in Phantasiewelten einzutauchen. Dem Süchtigen aber dient das Spielen oft noch zu etwas anderem: einer schwierigen Realität zu entkommen, sein Selbstwertgefühl zu steigern, Macht auszuüben und Stress zu bewältigen. Gelingt das mithilfe des Spielens, lernt das Gehirn wie bei einer Droge: In der virtuellen Welt vermag ich alles. Das Bewältigen der realen Probleme gelingt dagegen immer schlechter.

Was sind die Folgen?
Süchtige verlieren jegliches Gefühl, wie lange sie vor dem PC sitzen. Spielen sie nicht, treten Entzugserscheinungen wie Nervosität, Unruhe und Schlafstörungen auf.

Woran können Angehörige erkennen, ob jemand süchtig bzw. gefährdet ist?
Süchtige verändern nach und nach ihr Freizeitverhalten. Statt sich mit Freunden zu treffen oder Sport zu treiben, sitzen sie vor dem Computer. Die schulischen Leistungen lassen nach. Dramatisch wird es, wenn Jugendliche depressiv, aggressiv oder gar handgreiflich werden, weil ihnen Internetnutzung oder Computerspiele verboten werden. Manche drohen sogar mit Selbstmord. Spätestens dann sollten bei den Eltern die Alarmglocken schrillen. Hier ist professionelle Hilfe nötig!

Merken Spielsüchtige von selbst, dass sie Hilfe brauchen?
Für Kinder und Jugendliche ist der Leidensdruck nicht so groß. Ihre Existenz ist ja durch die Familie gesichert: Der Strom fließt, sie haben ein Dach überm Kopf und es gibt immer etwas zu essen. Spielverbote sehen sie eher als typische »Elternstrafe« an, nicht als therapeutische Maßnahme. Deshalb sind es die Erziehungsberechtigten, die die Notbremse ziehen müssen. Erwachsene spüren die Folgen ihrer Sucht dagegen deutlich: Manche riskieren sogar ihren Job, gefährden ihre Existenz, weil sie sich nicht vom Computer losreißen können. Unter diesem Druck sind sie oft eher bereit, etwas zu unternehmen.

Sie sollten genau darauf achten, wofür und in welcher Stimmung ihr Kind den Computer nutzt und was es sonst noch macht: Reagiert es Stress am Computer ab? Sind die Leistungen abgefallen? Wie sieht’s mit Hobbys aus? Trifft es sich mit Freunden?

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
Je nach Abhängigkeit kommt eine ambulante oder stationäre psychotherapeutische Behandlung infrage. Anlaufpunkt sind Suchtberatungsstellen. Viele haben sich auf Online- und Computersucht spezialisiert.

Wie sind die Erfolgschancen?
Je früher eine Verhaltenstherapie beginnt, desto besser. Das menschliche Gehirn ist lernfähig. Es kann also auch umlernen - in diesem Fall muss der normale, kontrollierte Umgang mit Internet und Computerspielen trainiert werden. Um Rückfälle zu vermeiden, ist jedoch auch eine aktive Freizeitgestaltung wichtig. Ideal ist es, wenn man mit Kindern und Jugendlichen einen Zeitplan für die Schulwoche und fürs Wochenende erstellt. Ganz wichtig ist die aktive Unterstützung durch die Eltern. Oft ist es sinnvoll, einige Spiele vom Computer zu löschen.

Und wenn man die PC-Nutzung einfach verbietet?
Davon halte ich nichts. Computer und Internet sind aus unserem Leben nicht wegzudenken.

Während auf Bundesebene erst kürzlich die Reform der Kur präsentiert wurde, fiel in Bad Schönau der Spatenstich für ein überaus ambitioniertes Bauprojekt: Innerhalb weniger Monate wird das Kurhotel „Zum Landsknecht“ komplett modernisiert. Über 21 Millionen Euro werden investiert.

Seit einem Jahr laufen die Planungen für dieses Großprojekt, damit dann alles klappt: Das 1995 eröffnete Gesundheitshotel im Zentrum von Bad Schönau wird komplett erneuert und erweitert. Am 16. April starteten die ersten Arbeiten, bis 16. September bleibt das „Landsknecht“ geschlossen. „Von den knapp 100 Mitarbeitern wird etwa die Hälfte für zwei bis drei Monate beim AMS gemeldet (mit Wiedereinstellungsgarantie), alle anderen brauchen ihre Urlaube auf oder helfen in anderen Häusern der Vivea Gesundheitshotels aus“, so Vivea-Geschäftsführer Engelbert Künig. Damit in nur fünf Monaten alles erneuert werden kann, brauchte es einen ambitionierten Plan. Bis zu 120 Personen werden gleichzeitig auf der Baustelle arbeiten. Etwa 70 Firmen sind an diesem Projekt beteiligt, rund ein Drittel davon aus der Region. 90 Prozent der Aufträge konnten an österreichische Betriebe vergeben werden. „Unser Terminplan geht nicht über Wochen, sondern stundenweise. Überall wird gleichzeitig gearbeitet“, so Baumeister Johannes Gutstein.

Holz aus heimischen Wäldern, ein neues Farb- und Lichtkonzept, Neugestaltung des Empfangsbereiches, des Restaurants, des Festsaals und sämtlicher Zimmer, ein neuer Wellnessbereich und ein beheizter Außenpool, ein neuer Saunabereich und modernste Haustechnik – das sind nur einige der Eckdaten des Umbaus. „Die Bucklige Welt erfährt damit einen weiteren Schub im Gesundheitstourismus und einen wirtschaftlichen Impuls zur Absicherung der Arbeitsplätze“, so LAbg. Franz Rennhofer.

Jeder versucht heutzutage, gesünder zu leben. Ob du für einen Marathon trainierst oder ein paar Pfunde loswerden willst, Kalorien und Nährstoffgehalt sind wichtig. Sind also frisch gepresste Säfte oder das Verarbeiten von verschiedenen Zutaten zu einem Frucht-Smoothie die bessere Wahl?

Sowohl die Saftherstellung durch Entsaften als auch Smoothies helfen einem dabei, mehr Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Das ist eine gute Sache, wenn man bedenkt dass die Menschen heute immer älter werden. Es hat sich gezeigt dass der Konsum von Obst und Gemüse das Herz gesund hält und das Risiko von Krebs und Demenz verringert. Studien haben auch gezeigt, dass die norma Menschen in den Industrienationen die Täglich empfohlene Menge an Obst und Gemüse nicht zu sich nehmen.

Sowohl das Entsaften als auch Smoothies haben ihre Vorteile.

Einige der Vorteile vom Entsaften sind:

  • Schnellere Aufnahme von Nährstoffen: Es bleiben keine Fasern beim Entsaften zurück, das heißt durch das Entsaften von Gemüse und Obst wird dir eine hochkonzentrierte Quelle an Vitaminen und Mineralstoffen zugeführt. Und wenn keine Fasern aufgenommen werden, gibt es auch nichts zu verdauen. Der Grundgedanke ist, dass der Vorgang des Entsaftens die Vorverdauung von Obst und Gemüse übernimmt.
  • Du kannst mehr Obst und Gemüse zu dir nehmen: Es braucht eine große Menge an Obst und Gemüse um schon eine kleine Menge an Saft herzustellen. Somit nimmst du viel mehr Obst und Gemüse mit deiner täglichen Ernährung auf. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn du beides nicht gerne isst.
  • Vielfalt: Es dreht sich alles um die Vielfalt. Du kannst Gemüsesorten verwenden, die du sonst nie essen würdest, und mit der richtigen Kombination wirst du nie merken, dass sie in deinem Saft enthalten sind. Du nimmst mehr Nährstoffe und eine ausgeglichene Kombination von Obst und Gemüse zu dir.
  • Saft ist voller Nährstoffe: Wenn du Obst und Gemüse isst nimmst du sehr viel Wasser, Vitamine und Mineralstoffe zu dir, aber auch jede Menge Fasern. Beim Entsaften werden die Fasern entfernt; Wasser, Vitamine und Mineralstoffe bleiben aber erhalten.
  • Gesundheitliche Vorteile: Es wird angenommen dass die Konzentration an Vitaminen und Mineralstoffen, die beim Entsaften entsteht, eine hervorragende Quelle an Phytonährstoffen ist, die beim Kampf gegen Krebs und anderen Krankheiten sehr hilfreich sind. Man nimmt auch an, dass die Saftherstellung zur Entgiftung der Leber beiträgt. Die hohe Konzentration an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Eisen, Kalzium und Folsäure ist unter anderem auch hilfreich bei der Bekämpfung von Depressionen.
  • Jung bleiben: Die Antioxidantien im Saft sollen den Kampf gegen den Alterungsprozess der Haut und der inneren Organe unterstützen.

Wenn du eher Smoothies in Betracht ziehst, dann bedenke diese Vorteile.

Einige der Vorteile von Smoothies sind:

  • Es ist eine ganze Mahlzeit: Wenn du Eiweiß hinzufügst, zum Beispiel Sojajoghurt, Joghurt, Milch, Molke oder Hanfprotein, kann aus dem Smoothie eine nahrhafte, ausgewogene Mahlzeit werden.
  • Blutzucker und Energie: Anders als beim Entsaften enthalten Smoothies Fasern. Das bedeutet dass Zucker und Kalorien langsamer in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Das hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Energie aufrechtzuerhalten. Man kann aber nicht abstreiten dass Saft dir einen Energieschub verleihen kann.
  • Mehr sättigend: Die Fasern im Smoothie sorgen für ein Sättigungsgefühl. Während dein Körper die Fasern verdaut, wirst du nicht schnell wieder Hunger verspüren.
  • Regulierung: Kennst du jetzt die Vorteile der Fasern, die beim Entsaften verloren gehen? Die Fasern in den Smoothies regulieren deine Verdauung und helfen dabei, gute Bakterien zu liefern, die für deine Verdauung benötigt werden.
  • Gewichtsabnahme: Natürlich kannst du auch beim Entsaften Gewicht verlieren. Aber du wirst dabei auch wohl schneller wieder hungrig werden. Wieder sind es die Fasern und alle anderen Nährstoffe im Smoothie, die dir helfen dich länger satt zu fühlen und Heißhungerattacken abzuwehren. Und weil beim Entsaften mehr Obst und Gemüse benötigt wird, wird der Saft auch mehr Kalorien und Zucker enthalten als ein Smoothie.
  • Ernährung: Mit einem Smoothie erhältst du die gleichen Vorteile der Obst- und Gemüsesorten wie beim Entsaften. Die Vitamine, Mineralstoffe und Anti-Aging Eigenschaften sind auch alle vorhanden.
  • Kosten: Bei der Herstellung eines Smoothies brauchst du nicht ganz so viel Obst und Gemüse, weil du das ganze Lebensmittel verarbeitest um dein Glas zu füllen. Außerdem musst du keinen teuren Entsafter kaufen. Dein Mixgerät oder deine Küchenmaschine sind vollkommen ausreichend dafür geeignet.

Egal ob du dich für das Entsaften oder für Smoothies entscheidest, behalte diese Dinge im Hinterkopf.

Für das Entsaften brauchst du einen speziellen Entsafter, aber für Smoothies, wie schon erwähnt, reicht ein Mixgerät völlig aus. Ein Mixer kann mit ein wenig mehr Arbeit zur Saftherstellung verwendet werden. Mixe deine Zutaten und füge ein bisschen Wasser hinzu. Siebe dann die Fasern aus dem Smoothie heraus, am besten mit Hilfe eines Nussmilch Siebes oder eines Malersiebtuch aus dem Baumarkt.

Wenn du dich für ein Rezept entscheidest oder dein eigenes zusammenstellst, dann beachte den Fruchtanteil. Obst hat einen hohen Zuckergehalt. Dabei geht es auch um Kalorien. Und diese kannst du nicht vermeiden indem du dich für Smoothies anstelle von Säften beim Entsaften entscheidest. Gleiche das aus indem du entweder eine gute Portion Gemüse für das Entsaften verwendest, oder füge etwas Eiweiß bei der Smoothie – Herstellung hinzu.

Eine Rangliste des Schreckens hat die Weltgesundheitsorganisation WHO diese Woche veröffentlicht: eine Liste mit den gefährlichsten Bakterien. Ganz oben stehen hier drei Arten, bei denen fast alle verfügbaren Antibiotika nicht mehr wirken. Dies ist etwa bei einigen Darmkeimen wie den Kolibakterien häufig der Fall.

Die Welt der Bakterien ist faszinierend - und noch weitgehend unerforscht. Schätzungen zufolge sind bislang bis zu 99 Prozent aller Bakterien auf der Welt noch nicht wissenschaftlich beschrieben. Allein in und auf dem Menschen leben Hunderte verschiedene Arten. Manche können krank machen.

Die winzig kleinen Lebewesen nehmen Nahrung zu sich und vermehren sich sehr schnell, wenn sie gute Lebensbedingungen vorfinden. Einige Bakterien können in speziellen Nährlösungen in Petrischalen gezüchtet werden.

Als Nahrung benötigen Bakterien zum Beispiel Zucker, Fett oder Alkohol. Wenn sie genügend zu fressen bekommen und Platz haben, vermehren sie sich, indem sie sich teilen. Die Bakterien erstellen quasi eine Kopie von sich selbst - und das etwa alle 20 bis 30 Minuten. Innerhalb von ein, zwei Tagen entsteht so ein gut sichtbarer Bakterienfilm.

Die einzelnen Bakterien sind nur unter dem Mikroskop zu erkennen. In diesem Fall handelt es sich um Legionellen, die sich im Wasser besonders wohl fühlen und bei Menschen zu schweren Lungenentzündungen führen können.

Besonders "berühmt" geworden sind die EHEC-Bakterien. Sie gehören zur Gattung der Escheria coli (abgekürzt: E.coli) und leben im Darm. Die meisten E.coli sind bei gesunden Menschen unproblematisch, können aber auch zu Durchfall oder anderen Erkrankungen führen.

E.coli sehen aus wie Stäbchen. Auch andere Bakterien haben eine solche Form,.