adalat forte dosierung harnwegsinfekt
femcare tabletten schwangerschaft erlaubt

aktueller preis für albendazole

Geschrieben am 26. April 2018 von KPBaumgardt

Weil hier kürzlich das Zitat “Erst kommt die Moral, dann das Fressen” des Spitzenkochs und Autors Franz Keller aufgetaucht ist, könnten wir das noch einmal überdenken. Der Zusammenhang von Essen und Moral ist zwar unbestreitbar – nur gehört auch zum Tier-ethisch korrekten Essen zwingend die Rechnung, und zur Rechnung die zahlende Kundschaft.

Geschrieben am 22. April 2018 von KPBaumgardt

Dass eine ausgewachsene, fast riesig zu nennende Papaya zum “nur-geschenkt-ist-billiger-Preis” zu haben ist, kommt selten vor – da konnte ich nicht Nein sagen, auch wenn die Tropenfrucht eine “Stelle” hatte und ihre Haut nicht mehr allzu straff war…

Geschrieben am 20. April 2018 von KPBaumgardt

Ein gewisser Unmut der gelernten ErnährungsberaterInnen wird unvermeidlich sein, denn jeder, absolut jeder fühlt sich auch ohne Zertifikat zuständig. Wer kennt nicht die Lieblingstante, die bei ihrer Geburtstagfeier Kaffee und Kuchen auffährt und meint:

Also, die Schwarzwälder musst Du nehmen, und danach empfehle ich Dir die Yoghurt-Eierlikör-Torte, die ist gaanz leicht…”

Geschrieben am 15. April 2018 von KPBaumgardt

In Berlin ist der Spahnsinn ausgebrochen. Nicht als Flächenbrand, sondern an der Spitze, die sich Spitze fühlt, weil sie Andere so gut provozieren kann, dass die auch noch antworten: “Mach doch, wofür Du Dein wichtiges Amt hast, in Würde, statt an allen Ecken und Enden zu stänkern”.

Geschrieben am 14. April 2018 von KPBaumgardt

Fangen wir mal bei den Männern an – die sind “außen ganz hart und innen ganz weich”, unersetzlich, weinen hemmungslos, was sie allerdings verbergen, sind manchmal außen verbrannt und innen ganz roh.

Geschrieben am 11. April 2018 von KPBaumgardt

Mal wieder ein reiner Rezept-Artikel, heute mit einem noch nie dagewesenen Chutney, zur Nachahmung oder Abwandlung empfohlen. Das Chutney passt zum Beispiel perfekt zu einem reifen Camembert, weil es sich nicht in den Vordergrund drängelt, aber interessante, vielfältig-fruchtige Hintergrundaromen einbringt.

Geschrieben am 5. April 2018 von KPBaumgardt

Unsere “Sättigungsdebatte” ist leider noch lange nicht zu Ende, denn die Behauptung, mit Hartz IV sei kein Hungertod, sondern ein glückliches, erfülltes Leben möglich hat überall Widerspruch provoziert, im interessierten Spektralraum der Politik sucht man alternative Lösungen.

Geschrieben am 30. März 2018 von KPBaumgardt

Wenn David zum Kampf gegen Goliath antreten muss, sollte er auch gewinnen, erwarten wir, weil wir einen alten Mythos verinnerlicht haben.
Die heutige Wirklichkeit ist das aber nicht, da kann (immer öfter?) der Kleine verlieren. Bei der Ausschreibung für die Schülerverpflegung in der Frankfurter “Integrierten Gesamtschule Nordend” war das wohl so:

Wie arbei­tet so ein For­schungs­la­bor in der Tabak­in­dus­trie?

In einer drei­tei­li­gen Serie beschäf­tigt sich REE: THINK mit der hoch­kom­ple­xen Tabak­wis­sen­schaft. Wei­ter geht es mit dem Rou­ti­ne­la­bor!

Ein Besuch im For­schungs­la­bor für E-Ziga­ret­ten

Im Fokus des ers­ten Teils unse­rer Reemts­ma-Labor­se­rie steht die For­schung an neu­ar­ti­gen tabak­frei­en Pro­duk­ten wie der E-Ziga­ret­te.

Zwar blicken wir immer noch auf schneebedeckte Berge – doch der Osterhase wird definitiv diesen Sonntag vor der Tür stehen und den Frühling einläuten! Eine unserer liebsten Ostertraditionen im Jungbrunn? Ausgiebig und in aller Ruhe mit den Liebsten Frühstücken. Es gibt einfach nichts Schöneres, als mit einem guten Kaffee, bunten… Weiterlesen →

Es ist wieder Zeit für Yoga im Jungbrunn. Yoga Retreat im Jungbrunn heißt den Altagsstress hinter sich lassen, Durchatmen und neue Energie sammeln – und das mitten in den Bergen! Zusammen mit unseren Yoga Experten, den LebensARTisten Silke und Bernd, lernen wir wie sich ein ausgewogenes Bewegungs- und Entspannungsprogramm in… Weiterlesen →

Time to celebrate! Denn wir dürfen uns über die Auszeichnung zum „Tiroler Traditionsbetrieb“ freuen! Das Land Tirol zeichnet jedes Jahr zur Anerkennung und Wertschätzung des Tiroler Unternehmertums seine Traditionsbetriebe, mit rundem Betriebs- jubiläum, für deren Einsatz zum Wohle der Tiroler Wirtschaft aus. Was 1957 mit einer Vision begann, entwickelte sich… Weiterlesen →

Yoga Übungen straffen und kräftigen nicht nur den Körper, sondern beinhalten auch meditative Elemente, die zu Gelassenheit und Ausgeglichenheit führen. Von 07. – 10.08.2017 fand das Yoga Sommer Retreat bei uns im Jungbrunn, unter dem Motto „Meditation und ganzheitliche Bewegung“, statt. Wir konnten mit unseren Gästen spannende Tage für Gesundheit, Fitness und… Weiterlesen →

2005 kündigt sich eine neue Ära des Jungbrunn an: Das Landhaus wird fertig gestellt, von nun an verschmilzt in den 10 neuen Landhaus-Suiten Tiroler Ursprünglichkeit mit legerem Luxus. Mit feinstem Loden verkleidete Wände, Naturhölzer und Badezimmer aus Granit veredeln den Jungbrunn Stil. Hierzu passen auch die zwei neuen Kleinode: die Vinothek Wein x 1 in der einstigen Diskothek… Weiterlesen →

Medizinische Kompetenz, unsere gut vernetzten und hoch­spezia­lisierten Ärzte, inno­vative Me­tho­den und familiäre At­mo­sphä­re mit­ten im wunder­schönen Stadt­teil Bogen­hausen sind der Grund für den wachsenden Zu­spruch unserer Pati­enten.

Wir sind eines der größten Zentren für Adipositas­chirurgie, Becken­boden­erkran­kungen und Harn­röhren­chirur­gie in Bayern und darüber hinaus. Unsere ortho­pä­dische Abtei­lung genießt auf­grund hoher Stan­dards einen aus­ge­zeich­neten Ruf. Das 2016 zerti­fizierte EndoProthetikZentrum ist hierfür ein gutes Bei­spiel.

Die Chirurgische Klinik München-Bogenhausen ist im Kran­ken­haus­be­darfs­plan auf­ge­nommen und steht damit Pa­tien­ten aller gesetz­lichen und pri­va­ten Kranken­ver­sicher­ungen offen.

Unsere Leidenschaft ist gute und menschliche Medizin. Dafür stehen wir.

albendazole kaufen bankeinzug

Es gibt eine Reihe von medizinischen Studien, die belegen, dass zwei Drittel der Menschen weniger als den empfohlenen Tagesbedarf an Magnesium zu sich nehmen. Bisher galt, dass dieser Tagesbedarf bei etwa 300 bis 400 Milligramm liegt. Inzwischen haben Forscher auch andere Werte angegeben. In unserer Zeit mit ihren erh�hten Anforderungen an k�rperliche und geistige Leistungsf�higkeit seien mittlerweile 600 bis 900 Milligramm Magnesium als Tagesdosis zu empfehlen.

Um Mangel vorzubeugen, ist es wichtig sich ausgewogen � nicht einseitig � zu ern�hren. Dabei gilt es auch darauf zu achten, gen�gend magnesiumhaltige Lebensmittel in seinen Speiseplan einzubauen. Magnesiumhaltige Lebensmittel sind alle Vollkornprodukte, H�lsenfr�chte, Getreide, Kartoffeln, gr�nes Gem�se, Blattsalate, N�sse, Samen, Kakao, magnesiumhaltige Mineralw�sser und Apfelschorle.

Beim Getreide befindet sich der gr��te Magnesiumanteil in den �u�eren Randschichten. Deshalb gilt: je h�her der Ausmahlungsgrad, desto h�her der Magnesiumgehalt. Je wei�er das Mehl, umso weniger Magnesium. Beim Kochen, Blanchieren und W�ssern von Lebensmitteln geht leider ein gro�er Teil des Magnesiums verloren, sofern die Fl�ssigkeit nicht weiter verwendet wird.

Lesen Sie zu den Themen Magnesiummangel und Magnesium auch:

Katzen sind für die Gesundheit des Menschen sehr wohltuend. Liegen sie schnurrend auf dem Bauch, lässt sich einfach beobachten und messen, wie schnell wir Menschen uns entspannen.

Gerade Katzen sind sehr sensible und feinfühlige Wesen und reagieren auf sanfte Heilverfahren sehr empfänglich. Die Homöopathie ist eine optimale Heilmethode, um den Körper, Geist und Seele unserer Stubentiger wieder in Einklang zu bringen.

In der Liste finden Sie die gängigsten Mittel, die in einer Hausapotheke für Ihre Katze oder Ihren Kater sein sollte. Bei Fragen und Anregungen, bitte ich Sie, sich bei mir zu melden. Viel Spaß beim Lesen und erforschen.*

  • Abszess:Silicea, Hepar sulfuris, Mercurius solubilis
  • Allergie:Apis, Urtica urens
  • Arthrose:Arnica, Rhus toxicodendron, Ruta
  • Bauchschmerzen: Lycopodium, Nux vomica, Colocynthis, Bryonia
  • Bindehautentzündung:Euphrasia, Pulsatilla, Graphites
  • Blasenentzündung:Cantharis, Pulsatilla, Lycopodium
  • Durchfall:Arsenicum album, Bryonia, Okoubaka, Gelsemium
  • Ekzem, trocken:Sulphur, Sepia, Arsenicum album
  • Entzündungen, allgemein:Belladonna
  • Erbrechen:Arsenicum album, Nux vomica, Ipecacuanha
  • Erschöpfung:Arsenicum album, Kalium phosphoricum
  • Folge von Impfung:Thuja, Silicea, Sulfur im Wechsel mit Thuja
  • Furunkel:Silicea, Hepar sulfuris, Belladonna, Calcium carbonicum
  • Gehirnerschütterung:Arnica, Hypericum
  • Heiserkeit: Carbo vegetabilis, Phosphorus
  • Herz-/Kreislaufschwäche:Arnica, Aconitum, Carbo vegetabilis, Crataegus
  • Husten:Aconitum, Drosera, Ipecacuanha,
  • Knochenverletzungen:Calcium phosphoricum, Symphytum
  • Kummer:Natrium muriaticum, Ignatia
  • Leberbelastung: Carduus marianus, Taraxacum, Lycopodium
  • Mundgeruch:Mercurius solubilis, Kalium phosphoricum
  • Nasennebenhöhlenentzündung: Kalium bichromicum, Hepar sulfuris, Mercurius solubilis
  • Rolligkeitsstörungen:Pulsatilla
  • Schnittverletzungen:Staphisagria
  • Schnupfen: Allium cepa, Kalium bichromicum, Pulsatilla
  • Schwäche:Kalium phosphoricum
  • Trauer:Aconitum, Natrium muriaticum, Ignatia
  • Verdauungsstörungen: Lycopodium, Nux vomica, Carbo vegetabilis
  • Verletzungen, stumpf:Arnica, Hypericum
  • Wundheilung:Calendula, Bellis perennis

(*Bei ernsthaften Erkrankungen wenden Sie sich bitte an Ihren Tierheilpraktiker oder Tierarzt!)

In der Tierhomöopathie ist es wichtig, sich die Geistes- und Gemütsverfassung genau mit anzuschauen. Hahnemann hält im §213 seines Organon (lat.: organum = Werkzeug) folgenden Satz fest: „ Man wird nie homöopathisch heilen, wenn man nicht bei jedem Krankheitsfalle zugleich mit auf das Symptom der Geistes- und Gemütsverfassung sieht!“

Da Katzen besonders feinsinnige Wesen sind, reagieren Sie bei auffälligen Verhaltenssymptomen besonders gut auf Homöopathie. Um das richtige Mittel auszuwählen, muss man jedoch auf ungewöhnliche, sonderbare, charakteristische Eigenheiten und Symptome achten.

Jedoch reagieren Katzen nicht nur im Bereich der Verhaltenstherapie gut auf Homöopathie. Auch lassen sich Krankheiten homöopathisch gut behandeln.

Vor allem im Veterinärbereich wird der Homöopathie leider immer noch unterschätz. An der homöopathischen Behandlung einer „Gesundheitsstörung“ beim Tier sieht man jedoch, wie gut die Therapieerfolge sind.

Potenzieren heißt ursprünglich „Kraft-Frei-Setzen.“ Je zahlreicher potenziert wurde, desto stärker ist das homöopathische Mittel in seiner Wirkung.

Eine Potenzierung ist eine stufenweise Verdünnung.

Je nach Verdünnungsschritt arbeitet man mit unterschiedlichen Potenzen:

  • Dezimal-Potenz (1:10)
  • Centesimal-Potenz (1:100)
  • LM- o. Q.Potenz (1: 50 000)

Für den Eigenbedarf ist es am sinnvollsten mit D- oder C-Potenzen zu arbeiten. Die C30 Potenz sollte man jedoch nicht überschreiten. Homöopathische Mittel in höheren Bereichen sollten nur nach therapeutischer Verordnung angewandt werden. Für Q-Potenzen gelten besondere Dosierungsvorschriften. Auch die Einnahme wird hier individuell mit dem Therapeuten besprochen.

generic albendazole kaufen

Hallo Jessica, das mit dem „schlechte Gedanken zerstören“ geht nicht. Aber du kannst sie dir in Liebe ansehen und fragen, für welche offenen Wunden sie stehen. Heilen trifft die Angelegenheit vielleicht besser, als Gedanken aufzulösen. Du kannst es mal mit „The Work“ von Byron Katie versuchen, aber das sehe ich nicht als die alleinige Lösung. Villeicht ist auch eine Körpertherapie via Bioenergetik oder ähnlichem notwendig. Warum das so ist, beschreibe ich auch ausführlicher im zweiten Buch. lg Elias

Ich bin geplagt durch die eine und selbe negative Gedanke, und je mehr ich leide sie los zu werden, desto stärker kommt sie wieder. Wenn ich deine Analysen lese, dann wird mir klar dass ich zum größten Teil, eine wichtige Beziehung kaputt gemacht hat, durch meine negative Gedanken, ausgesprochen als Vorwürfe die vieles mit meinem niedrigen Selbstwertgefühl zu tun haben. Und so habe ich alles was ich befürchtet hatte, ins leben gerufen. Ich bedauer sehr diese Person heute verloren zu haben und umso mehr bedauere ich dass diese Person mich negativ in Erinnerung behalten wird dadurch dass ich es für mich nicht behalten konnte. Der Artikel hier hilft mir anfangen mir selbst zu helfen. Danke.

Danke Suerte für dein Mitteilen. Das Leben ist da um zu lernen. Mehr als deine Erkenntnis und deine Entschuldingung aussprechen kannst du also nicht. Deshalb brauchst du auch kein schlechtes Gewissen zu haben. Alles Liebe weiterhin.

Auch ein halb volles Glas ist immer ganz voll.
Je genauer wir sehen lernen, umso mehr ersparen wir uns überflüssige, letztlich kontraproduktive Anstrengungen.
Guten Blick also!
Franz Josef Neffe

Die Gedanken haben Macht, das ist für mich eine Tatsache. Ob ich negativ oder prositv denke bestimmt mein Handeln und das wird vom Umfeld wahrgenommen und interpretiert, was wiederum auf mich zurückfällt. Die Chance ist gross, dass positive Handlungen vom Umfeld auch positiv beantwortet werden, genauso wie negative Handlungen negativ beantortet werden. Positiv zu denken heisst für mich aber nicht, ein naiver Optimist zu sein, der einfach alle Gefahren ignoriert und alles Negative versucht aus seinem Bewusstsein zu verdrängen. Ein positiv denkender Mensch würde ich lieber als einen konstruktiven Optimist bezeichnen. Darunter verstehe ich eine Person die das Glas nicht nur halbvoll sieht sondern weiss, dass das Glas genauso halbleer ist. Der Unterschied ist dass diese Person nicht problemfokusiert, sondern lösungsorientiert denkt. Diese Person kennt die eigenen Fähigkeiten und und hat ein gesundes Selbsvertrauen und ist deshalb grundsätzlich positiv. Für solche Personen gibt es grundsätzlich nichts, was man nicht lösen könnte. Dieses Denken ist sehr stark und bewirkt, dass die Lösung wirklich in den meisten Fällen gefunden wird. Jeder Mensch wird im Leben auch mit negativen Erlebnissen und Ereignissen konfrontiert. Auch ein positiv denkender Mensch kann sich dem nicht entziehen. Der Unterschied macht der Umgang mit diesen Erlebnissen aus. Ein positiv denkender Mensch überlegt sich was er aus einer negativen Situation lernen kann, schaut nach vorne und fokussiert sich darauf, wie er daraus etwas postives machen kann. Menschen welche die eigenen Gefühle im Griff haben und negatives Denken aus der eigenen Gedankenwelt verbannen, sind meistens sehr wertvolle Persönlichkeiten die etwas Gewinnendes ausstrahlen. Man könnte das auch als charismatisch bezeichnen. Solchen Personen erfüllen die Voraussetzungen um andere Menschen in ihrem Sinne beeinflussen zu können und die meisten Menschen lassen sich sogar gerne von solchen Personen beeinflussen, weil sie dadurch positive Enerige erhalten.

Die Beispiele sind ziemlich Haarsträubend und unrealistisch.
Die Macht der Gedanken und den Wunsch an das Universum und das „Ergebnis“ sind Zufall, bzw. durch das Gesetz der Wahrscheinlichkeit verursacht.
Die Macht der Gedanken bedeutet das ich etwas so oder so sehen kann.
Man kann seine Wahrnehmung, seine Sicht auf die Dinge ändern, aber keine wirklichen Ergebnisse damit erzielen.
Gedanke: „Ich habe eine Liebevolle, Glückliche, erfüllende Beziehung zu meinem Partner. (Meine tägliche Mantra) Was ist aber wenn mein Partner da nicht mitspielt? Da nutzen die ganzen Positiven Gedanken absolut nichts.
Es gibt nun die Möglichkeit, meinen Gedanken das wichtigste Folgen zu lassen, nämlich die TAT, der Handlung.
Ich verhalte mich meinem Partner gegenüber liebevoll, aufmerksam und gebend.
Der Partner reagiert nicht so wie ich es mir „wünsche“. Dann muss ich die Wahrnehmung auf diese Situation ändern, mein Bewusstsein, ich tretet zurück, ICH WILL NICHT, und nehme die Situatation wie ist ist, sehe sie aber nun positiv und damit ändert sich mein Gedanke.

Ich war mit meinem ex-Freund auf Autoreise durch Spanien, ich beoebachtete mir die Huegel an, ich stellte mir ein Bild ein unbekannter Person vor, wie in Westernleben, also eine unrealistische Vorstellng, da beantworte mir exfreund folgendes: hier koennte man gut ein Westernfilm drehen, ich war dann sprachlos.

ein wirklich ausgezeichneter Artikel zu einem wichtigen Thema. Als ich vor einigen Jahren zum ersten Mal von der Macht der Gedanken gelesen habe, war ich erstaunt und auch etwas ungläubig. Inzwischen bin ich aber überzeugt und versuche mehr positives und zielführendes Denken in mein Leben zu integrieren. Dein Artikel und die vielen prägnanten Hervorhebungen haben mir dabei geholfen. Danke dafür!

Es mag für manche blöd klingen aber seit ich mich nun seit neuesten mit verschiedenen Meetings konfrontiere, kann ich so langsam begreifen was Gedanken bewirken.
Ich bin nun 59 Jahre alt und habe so manche Dinge an mir erfahren die ich nie begreifen konnte. Um nur einige zu benennen. Ich konnte zB. Schon mehrere mal Vorhersagen treffen, die sofort eintrafen, die mir selber Angst einjagten und von Anderen als Zufall oder gar als Verschwörung angesehen wurde. Aber in mir war immer eine 100%tige Gewissheit das das Eintreffen wird was meine Gedanken mir vor sagten. Einen Abend auf einer Veranstaltung wurden für dieFrauen Rosen verteilt. Kurz bevor die Veranstaltung zu Ende war, wurde eine Verlosung veranstaltet mit einem Hauptpreis der diejenige Person bekommt der am nächsten bei der ausgegebenen Anzahl der Rosen am nächsten liegt. Ich habe nicht mitgeraten aber meine Frau. Sie hat ihre Zahl aufgeschrieben und ich sagte ihr diese Zahl ist falsch 173 ist die Zahl, aber du wirst nicht gewinnen. Die Zahl 173 war richtig, es waren aber 2 mal richtige Antworten dabei, beim auslosen mit
Hälmchen ziehen hatte meine Frau verloren. Solche Ahnungen oder Gedanken haben immer mal wieder mein Leben begleitet. Was ich nun damit sagen will man muss auf sein inneres Vertrauen oder Gedanken Wert legen.

Ein schöner Einblick in dein magisches Leben, lieber Thomas! Ich danke dir dafür und freue mich mit dir über deine Gabe, die in uns allen steckt und gefördert werden kann:)

Vor hundert Jahren kamen järlich zehntausende Hilfesuchende aus allerWelt mit ihren ungelösten großen Lebensproblemen zu E.COUÉ nach Nancy und hunderttausende lasen in aller Welt sein kleines, in über 20 Sprachen übersetztes Buch über die AUTOSUGGESTION.
Coué propagierte Autosuggestion nicht bloß als Mentaltechnik sondern zeigte, dass es sich dabei um die unermüdlich wirksame KRAFT unseres GEISTES handelt, die vom ersten Atemzug bis zum letzten – je nach unserem Umgang mit ihr – sehr gute oder auch sehr schlechte Wirkungen hervorbringt. Die Frage, OB wir uns damit (mit der Autosuggestion) beschäftigen sollen, stellt sich also gar nicht. Es geht einzig darum, ob wir BESSERE Autosuggestion lernen.
Die Begabung = alle Gaben, die es dazu braucht, hat jeder; wir müssen sie nur entdecken und einfach gebrauchen lernen. Da ist es immer hilfreich, wenn man ein praktisches VORBILD von jemand findet, der es nicht bloß gelesen sondern selber aufgespürt und erkannt hat, wie hier im Blog.
In uns allen arbeitet ständig eine lebensgestaltende KRAFT, und wenn wir uns nicht ihrer zu beDIENEN lernen, dann werden wir von ihr gestaltet, wie das andere Einflüsse vorgeben. Autosuggestion = der eigene Einfluss ist die wichtigste Lernaufgabe unseres Lebens.
Ich selbst habe unzählige SCHLÜSSELERLEBNISSE mit der Kraft des Geistes gehabt. Eine meiner Ich-kann-Geschichten ist die von der 7jährigen Sabrina, die nicht mehr leben wollte, weil sie täglich von ihrer Lehrerin vor der Klasse balmiert wurde. Die ganz Geschichte will ich hier nicht aufschreiben, aber die Lösung. Das Mädchen lernte „zaubern“ und schickte seiner Lehrerin einfach in Gedanken alles, was ihr zum GUTsein fehlte. Die Frau änderte sich daraufhin radikal. Vier Wochen drauf begrüßte sie strahlend die Mutter mit den Worten: „Ich hab an ihrer Tochter überhaupt nichts mehr auszusetzen.“
Diese Kraft trägt jeder Mensch in sich und sie wartet darauf, genutzt zu werden.
Ich wünsche allen guten Erfolg.
Franz Josef Neffe

Lieber Elias.
Du hast hier eine schöne Zusammenstellung des LoA geschaffen. Ich findd es extrem wichtig und sehr iinteressant. Viele Menschen wissen auch nicht, dass man durch bewusst positives Denken seine Synapsen neu bilden kann.
Lg johannes

Henri Ford schrieb: Ob Du glaubst, dass Du es schaffst oder nicht. Du behältst auf jeden Fall recht.“
Im Parkplatzmanifestieren bin ich auch schon recht gut und als Kind konnte ich super Krankheiten manifestieren, passend vor Klauseren, für die ich nicht gelernt habe.

Heute kann ich diese Fähigkeit für sinnvolle Dinge einsetzen.

Bei mir funktioniert es folgendermaßen am Besten:
1. ich stelle mir das Ergebniss mit allen Sinnen vor
2. ich bitte das Universum, den Wunsch zu erfüllen
3. ich mache mich frei von der Erwartung, WIE es passieren muss und habe Vertrauen in die Lieferung
4. ich beobachte gespannt, auf welche lustige Art und Weise mir das Universum liefert. Denn oft gibt sich das Universum Mühe, damit es zufällig aussieht. Ist schon ein lustiges, unser Universum;-)

Universum oder Schöpfer (Gott)?

Also ich muss sagen ich stimme hier vollkommen zu das wir selber durch unsere Gedanken steuern wer wir sind. Bei mir ist es auch oft so wenn ich positive Gedanken habe dann geschieht auch nur das was ich denke und ich erreiche dinge wo andere denken das ich verrückt wäre und net alle tassen im schrank habe, da es für die ünmöglich zu sein scheint.
Nur was ich halt üben muss das ich es selber meine Gedanken und Emotion steuere weil ich bin ein extrem typ ich lasse mich leicht in meinen Gedanken verfangen wenn was negatives kommt da verliere ich manchmal die Kontrolle und dann geht alles schief was schief gehen und wenn ich positiv denke ist alles extrem positiv in meinem leben nur manchmal habe ich das Gefühl das ich es net selbst entscheide das kommt einfach, dabei bin ich der festen überzeugung egal wie schwer die Zeit ist kann man durch Gedanken den spiess einfach umdrehen. Deswegen ist Kontrolle das wichtigste über seine Gedanken und Gefühle damit man einfach die Macht hat selbst zu entscheiden

Wege des Lebens um glücklich zu werden sowie in die Zweisamkeit führen (Ratschlag).:
Wie wichtig es doch ist, dass zwei Menschen in einer
Beziehung/Partnerschaft folgende Regeln bzw. Grundsätze
Unbedingt einhalten und beherzigen.:

1.) Jeden Tag sollte man kreativ und positiv gestalten sowie
neugierig sein und gemeinsam viel neues aus probieren,
denn Langeweile ist nicht gut für die gemeinsame Zeit und
die Liebe.

2.)Die Freiheit sollte man immer bewahren, denn beide
Partner müssen und sollten sich immer frei entfalten
sowie können sich ruhig mal ein paar Tage getrennt
voneinander verbringen und allein sein, denn es
es tut immer gut sich nacheinander zu sehnen.

3.) Zeit füreinander investieren, denn wenn keine Zeit
für gemeinsame Gespräche und Unternehmungen
vorhanden und möglich ist, dann bedeutet es, dass die
Beziehung/Partnerschaft nicht von Bestand ist.

4.) Verschiedene Interessen pflegen, denn Sie müssen
nicht unbedingt dasselbe Hobby oder den identischen
Freundeskreis haben, denn unterschiedliche Erfahrungen
Bereichern die Beziehung/Partnerschaft sowie die Liebe.

5.) Sehr wichtig ist auch der Austausch von Zärtlichkeiten,
Gefühlen, Streicheleinheiten usw., denn das und vieles
ist die Grundlage der Liebe/Zweisamkeit, was zwei bewegt
um gemeinsam füreinander immer da zu sein sowie der
Nektar des Lebens.

Bitte um Kenntnisnahme und Beachtung.

…, sondern uns tief im Innern auch davon überzeugen. Und das dürfte wohl die größte Herausforderung sein. Und sei es mal schwerer und mal leichter…

In Gedanken noch im Winter und die Nase voller Schnee; träumen ist schön, schlafen wenn es nicht mehr weitergeht. Was dann hilft ist die Passion Christi. Ist Gott nach Lesart des alten Testaments ein wütender Rachegott, der am Ende kommt und die Welt richtet; ist er im Neuen, Fleisch geworden in Jesus Christus und gestorben zur Vergebung unserer Sünden. Die Geschichte ist an sich schon verdammt gut!

Was ich damit sagen will, ist dass es immer einen gibt, der noch mehr gelitten hat; und es gibt – verdammt nochmal – keinen Grund, Trübsal zu blasen. Natürlich ist es von Zeit zu Zeit schwer, die Drehrichtung zu ändern, denn von alleine tut sie’s nicht. Aber das ist ja die Kunst: die Gedanken in die richtigen Bahnen zu lenken, und etwas Positives auszustrahlen, denn genau das kommt zurück. Und an der Stelle ist es schon wieder egoistisch?!

Egal was ist, die Welt dreht sich weiter, als wenn nichts gewesen wär‘; schade nur dass sie’s auch tut, wenn das Happy End vorbei ist…

albendazole bestellen rezeptfrei

Weitere digitale Angebote der Styria Media Group AG:

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Laut einer neuen Studie wird beim Chips-Essen das Belohnungszentrum aktiviert. Je höher der Body Mass Index, desto größer der Effekt. Foto: Daniel Karmann

Einmal angefangen, kann man kaum noch aufhören: Manche Lebensmittel sind einfach zu verführerisch. Anhand von Chips untersuchen Forscher, warum das so ist - und haben eine Art Naschformel aufgestellt.

Erlangen (dpa) - Das Abendessen war lecker und satt ist man eigentlich auch. Und trotzdem ist die Tüte Chips nach dem «Tatort» leer. Bei manchen Snacks können wir einfach nicht mehr aufhören, wenn wir einmal angefangen haben. Doch warum ist das so?

Wissenschaftler aus Erlangen beschäftigen sich schon seit einer ganzen Weile mit diesem Phänomen der «hedonischen Hyperphagie». Im Versuch mit Ratten wollen sie eine Art Naschformel herausgefunden haben - ein bestimmtes Verhältnis aus Fett und Kohlenhydraten, das Lebensmittel besonders attraktiv macht. Nun haben die Forscher eine Folgestudie mit Menschen gemacht. Ein Ergebnis: Je höher der sogenannte Body Mass Index (BMI) - also je dicker jemand ist -, desto stärker wird beim Chips-Essen sein Belohnungszentrum im Gehirn aktiviert.

Für ihre Studie gaben die Forscher knapp 20 Männern und Frauen erst Kartoffelchips zu essen und drei Tage später Zucchini. Davor und danach wurde ihr Gehirn jeweils im Kernspin durchleuchtet. Das Gehirn reagierte demnach besonders stark auf den Genuss der Chips, und zwar ähnlich wie zuvor bei Ratten beobachtet: «Für uns war das interessanteste Ergebnis, dass abhängig vom BMI der Person sich genau die gleiche Struktur im Gehirn wie bei Ratten ändert - der Nucleus accumbens», sagt Studienleiter Andreas Hess. Das ist eine Region, die am sogenannten Belohnungszentrum des Gehirns beteiligt ist. Warum das so ist, wissen die Wissenschaftler noch nicht. «Wir erforschen das weiter, wir sind hier an einer sehr kritischen Stelle.»

Manche Forscher vergleichen die Wirkung von Essen auf das Gehirn mit der von Drogen - der Botenstoff Dopamin spielt dabei eine große Rolle. Dabei könne eine Art Teufelskreis entstehen: Man braucht immer mehr von einer bestimmten Substanz, um den gleichen euphorischen Zustand, das gleiche Belohnungsgefühl, zu bekommen - man wird süchtig danach.

In der Wissenschaft werde das Thema Ess-Sucht jedoch sehr kontrovers diskutiert, sagt Isa Mack vom Universitätsklinikum Tübingen. Ernährung und Belohnungssystem gehörten immer zusammen. «Für alles, was zur Selbsterhaltung und Selbstvermehrung wichtig ist, muss das Belohnungssystem anspringen.» Dass es auf «süß und fettig» reagiere, sei unser «evolutionäres Erbe». Es sei auch bekannt, dass beim Essen das Belohnungssystem bei stark übergewichtigen Menschen etwas anders reagiere. «Das heißt aber nicht, dass das immer so war oder nicht veränderbar ist», sagt Mack. Die Ernährungswissenschaftlerin betont: «Hirnaktivitäten sind wandelbar.» Sie änderten sich beispielsweise nach Gewichtsabnahme. Die neue Studie der Erlanger sieht Mack daher eher als Grundlagenforschung.

Interessant für den Menschen sind aber womöglich auch die Ergebnisse der früheren Ratten-Untersuchung: Dabei haben die Forscher den Tieren Kartoffelchips zu fressen gegeben sowie verschiedene Futtermischungen mit unterschiedlichen Fett- und Kohlenhydrat-Anteilen. Außerdem haben sie die Tiere in den Kernspin gelegt und die Effekte auf das Gehirn untersucht. Das Mischungsverhältnis von Fetten zu Kohlenhydraten in Chips scheint den Nagern demnach besonders zu gefallen. «Kartoffelchips führen zu einer Aktivierung im Belohnungszentrum», sagt Hess.

Eigentlich hatten die Forscher erwartet, dass die Tiere das Futter umso attraktiver finden, je fetter es ist - also je höher der Energiegehalt. «Dem war aber nicht so», sagt Hess. «Die Ratten bevorzugen eindeutig das Verhältnis von ungefähr 35 Prozent Fett zu 45 Prozent Kohlenhydraten.» Dieses Verhältnis haben außer Chips auch viele andere leckere Schweinereien wie Schokolade oder Nuss-Nougat-Creme. Die Erklärung der Erlanger Forscher: «Das Säugergehirn ist nicht nur auf hohen Energiegehalt aus, sondern auf dieses Mischungsverhältnis. Das spricht das Belohnungszentrum besonders gut an.»

Auch wenn die Forscher dies noch nicht gezeigt haben, dürfte das beim Mensch wohl nicht viel anders sein. Als Spezies sei der Mensch noch sehr jung und gute Ernährung, wie wir sie heute haben, sei relativ neu. Das menschliche Gehirn sei daher immer noch darauf aus, möglichst viel «gute», also reichhaltige Nahrung aufzunehmen, wenn sie verfügbar ist. Hess' Hypothese: «Für den Körper ist diese Mischung möglicherweise physiologisch ideal - sie liefert schnell mobilisierbare Energie durch die Kohlenhydrate und speicherbare Energie im Fettanteil.»

«Überraschend ist, dass sich Ratte und Mensch hier relativ ähnlich zu verhalten scheinen», sagt der Ernährungsmediziner Hans Hauner von der TU München. Früher sei dieses Prinzip der Ernährung sehr sinnvoll gewesen, da Nahrung nicht garantiert war. «Erst seit 50 Jahren haben wir einen Überschuss an Nahrungsenergie, sodass dieses Prinzip zunehmend zu einem Problem wird und insbesondere Übergewicht fördert.»

Für die Beliebtheit eines Lebensmittels spielten aber auch andere Dinge eine Rolle, erläutert Isa Mack. Die Erlanger Forscher hätten in ihrer Studie ausgeschlossen, dass das Salz bei der Attraktivität des Futters, also der Chips, eine große Rolle spielt. Sie halte das jedoch nicht für irrelevant, sagt Mack: «Wenn wir Chips ohne Salz und ohne Würze hätten, dann würden wir die auch nicht in größeren Mengen essen.» Außerdem mache auch Fett allein durch seine Energiemenge das Essen oder Futter durchaus attraktiver. Ab einem bestimmten Punkt könne der Körper mit zu viel Fett aber nicht mehr gut umgehen und es schmecke dann auch nicht mehr: «Wenn ich eine halbe Butter essen würde, würde mir kotzübel.»

Mack weist darauf hin, dass auch schon die Lebensmittelindustrie ausgiebig getestet habe, welches Mischungsverhältnis der Chips-Bestandteile beim Menschen am besten ankommt. Andreas Hess hat daher einen Rat an alle, die das Phänomen mit der leeren Chips-Tüte nur allzu gut kennen: «Bewusst dran gehen: Nicht die ganze Tüte vor den Fernseher mitnehmen, sondern nur ein kleines Schälchen.» Man müsse sich hier ein wenig selbst austricksen.

Heute erhältliches Wasser aus der kommunalen Wasserversorgung ist alles andere als rein und sauber. Unser Leitungswasser ist verschmutzt und verunreinigt und weist hunderte von gefährlichen sowie giftigen Substanzen auf; das Problem von unreinem und unsicherem Wasser steigt, wobei die Trinkwasserqualität sinkt.

Die Trinkwasserqualität ist in hervorgehobenem Masse wichtig; Trinkwasser sollte frei von Giftstoffen und gefährlichen Keimen sein. Veränderungen im Trinkwasser hinsichtlich Geschmack, Geruch oder Farbe sollten als Warnhinweis aufgefasst werden. Schlechte Trinkwasserqualität kann beim Menschen zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, da durch verschmutztes und verunreinigtes Wasser die Funktionen des Körpers, die auf das Wasser angewiesen sind, in bedenklichem Masse eingeschränkt werden.

Allerdings ist verschmutztes und schadstoffbelastetes Wasser nicht nur ein Problem in Ländern der dritten Welt, sondern besonders auch in Industrieregionen wie Europa. Laut einer auf die Wasserqualität bezogenen UNESCO-Studie liegt Deutschland weltweit nur auf Platz 57!

Dies liegt besonders auch daran, dass in Industriestaaten wie Deutschland neben der Industrie hauptsächlich die Landwirtschaft das Trinkwasser mit Dünge- oder Pflanzenschutzmitteln (Herbizide, Pestizide, Insektizide, Fungizide etc.) belastet. Gefahren für die Wasserqualität sind außerdem die in der Luft enthaltenen Schadstoffe, oder hochkonzentrierte Schadstoffe aus Altlasten.

Weltweit fehlt es ca. 1 Milliarde Menschen an Zugang zu gereinigtem Trinkwasser, und es kommen ständig mehr dazu, bedenkt man die aktuellen Umweltbelastungen und Wasserverschmutzungen. Wissenschaftler auf der ganzen Welt sind der Ansicht, dass es nicht länger sicher ist, ungefiltertes und unreines Trinkwasser zu konsumieren.

Existierende Trinkwasserverordnungen werden nicht in genügendem Masse befolgt. Besonders Chlor, welches von der kommunalen Wasserversorgung schon seit Jahrzehnten zur „Reinigung“ und Desinfektion des Trinkwassers verwendet wird, kann ernsthafte Gesundheitsschäden hervorrufen.

Wenn man nur eine kleine Auswahl der Wasserschadstoffe betrachtet (z.B. Blei, Chlorbenzol, Fluorid, PCBs, Quecksilber etc.), wird die Notwendigkeit deutlich, öffentlich zugängliches Wasser zu reinigen und zu filtern.

Aus diesen Gründen stellen sich immer mehr verantwortungsbewusste Haushalte und Familien solche Fragen, die sich auf die Qualität Ihres Trinkwassers beziehen, wie z.B.

  • „Was können wir gegen unser verschmutztes Leitungswasser tun?“
  • „Wie können wir effektiv unser Wasser filtern?“
  • „Welche Wasseraufbereitungs-Systeme, Filteranlagen bzw. Wasserfilter gibt es auf dem Markt?“
  • „Wo liegen die Vor- und Nachteile der einzelnen Wasseraufbereitungssysteme?”

Die besonders eindrucksvolle Lage am Talausgang, die großen Wassermassen und die außergewöhnlichen Fallhöhe von 380 m über drei Stufen machen die Krimmler Wasserfälle zu einem beeindruckenden Naturschauspiel. Sie sind zudem die fünfthöchsten Wasserfälle der Welt.

Ein vom Österreichischen Alpenverein (ÖAV) geschaffener, 4 km langer Weg führt mit zahlreichen Aussichtspunkten und Kanzeln hautnah an das Naturschauspiel der Krimmler Wasserfälle heran. In nur 10 – 15 Gehminuten erreicht man vom Parkplatz den untersten Wasserfall.

Werde Teil der Wasserfall-Community und erzähle Deine schönsten Augenblicke.

Dies sind die zehn schönsten Spas der Welt. Ob in Asien, Australien, den USA oder in Deutschland, eines haben sie alle gemeinsam: atemberaubende Ausblicke.

Der Spa-Bereich im Hamburger The George Hotel ist im marokkanischen Stil gehalten. Von der Wellnessoase im sechsten Stock haben Besucher einen Blick über das hamburger Szeneviertel St. Georg und die Außenalster.

Die Jury von Emporis (emporis.de) hat die Top 10 aus über 400 Spas in Großstädten gewählt. In die Bewertung sind neben der Aussicht auch die Höhe, die innenstadtnahe Lage, die Innenausstattung sowie architektonische Faktoren eingeflossen. Asiatische Metropolen beherrschen das Spa-Ranking. Ein unverstellter Blick auf die Skylines ist in diesen Spas selbstverständlich.

Die nominierten Spas befinden sich in belebten Stadtvierteln, schaffen aber gleichzeitig eine entspannende Atmosphäre, sodass der Besucher nicht nur einen höhentechnischen Abstand zum pulsierenden Stadtleben zurücklegt. In den letzten Jahren haben immer mehr Luxushotels Spas in höchster Höhe eröffnet, um den Touristen ein ganzheitliches, stadtnahes Urlaubskonzept anbieten zu können. Der Großteil der nominierten Spas ist noch keine 10 Jahre alt, so wurden z. B. das „Ritz-Carlton Spa by ESPA“ und das „Banyan Tree Spa“ 2011 eröffnet. Das Spa des George Hotels in Hamburg gibt es seit 2008. Matthew Keutenius, Architektur-Experte bei Emporis, sieht darin einen zukunftsweisenden Trend der Tourismusbranche: „Diese Hotels ermöglichen es Städteurlaubern zu relaxen und gleichzeitig einen unvergesslichen Ausblick auf die Metropole zu genießen. So lassen sich Entspannung und Sightseeing perfekt vereinen.“

Emporis ist die weltweit größte Plattform für Gebäudeinformationen und Bauprojekte.

Den Schutz von Ehe und Familie darf man nicht zahlenmäßig begrenzen, auch nicht bei subsidiär Schutzberechtigten.

Maria Loheide
Vorstand Sozialpolitik Diakonie Deutschland

In diesem Jahr geht es beim Internationalen Tag der Pflege, um die Gewinnung von mehr Pflegepersonal.

Die Große Koalition will mehr Langzeitarbeitslosen eine staatlich geförderte Beschäftigung verschaffen. Dafür sollen vier Milliarden Euro bis 2021 fließen. Ob damit Langzeitarbeitslosen geholfen wird, erklärt Diakonie-Arbeitsmarktexpertin Elena Weber.

In Kindergärten und Schulen muss ein gesundes, kostenfreies Mittagessen zum Regelangebot für alle werden.

Ulrich Lilie
Präsident der Diakonie Deutschland

Dr. Kruttschnitts aktueller Beitrag

Der Deutsche Nachbarschaftspreis geht in die zweite Runde. Auch 2018 verleiht die nebenan.de Stiftung zusammen mit Kooperationspartnern den mit mehr als 50.000 Euro dotierten Preis an Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter.

Den Unerhörten in dieser Gesellschaft eine Stimme und ein Gesicht geben - das will die neue Kampagne. Die Diakonie Deutschland schafft eine Plattform für eine öffentliche Debatte gegen Ausgrenzung und für mehr soziale Teilhabe.

Die Diakonie Deutschland und der Deutsche Evangelische Verband für Altenarbeit und Pflege (DEVAP) laden alle diakonischen Pflegeeinrichtungen und -dienste ein, in der Woche des Internationalen Tags der Pflege, vom 7. bis 13. Mai 2018, einen Aktionstag für mehr Pflegepersonal zu veranstalten. Machen Sie mit!

Die Initiative offene Gesellschaft gibt Menschen eine Bühne, die sich für eine offene Gesellschaft einsetzen. Von der Diskussion im Theater bis zum Picknick im Park. Aktionen für eine Offene Gesellschaft brauchen Mitwirkende und Teilnehmer.

Roboter und Drohnen aus der Ferne steuern: Was in Computerspielen der Unterhaltung dient, kommt immer stärker auch in Kriegen zum Einsatz. Das wirft viele Fragen auf: Wer ist verantwortlich, wenn die Roboter einen Fehler machen? Und was verändert sich, wenn Soldaten tausende Kilometer entfernt vor einem Computerbildschirm sitzen und nur noch überwachen, was die Maschine ausführt? Forscher, Philosophen, Ethiker und Militärwissenschaftler sprechen über Möglichkeiten und Moral der neuen Kriegswaffen.

albendazole 1a pharma 400mg kaufen

Der Ansatz von Lazarus und Folkman (1987) ist damit nicht nur eine Stresstheorie, sondern auch eine philosophisch-psychologische Sichtweise des Lebens an sich, da komplexere Voraussetzungen und Konsequenzen des Handeln mit einbezogen werden. Obwohl das Modell mit seiner Komplexität und Dynamik einen umfassenden Ansatz zur Beschreibung von Erleben und Verhalten liefert und heute wohl auch zumindest implizit dem Denken der meisten Psychologen entspricht, wurden gerade diese Punkte in der Vergangenheit häufig diskutiert und kritisiert. Je umfangreicher ein Modell ist, umso schwieriger lässt es sich experimentell operationalisieren und empirisch überprüfen.

Sie wollen noch mehr für Ihre Einrichtung tun? Dann schauen Sie doch mal bei unseren SpendenIdeen.de vorbei.

Wir helfen Ihnen, Schulengel.de vor Ort bekannt zu machen.

Keine Neuigkeiten & Angebote mehr verpassen

Präsentiert von der Berliner Morgenpost

A 2017 / R: Werner Boote / Mitw: Kathrin Hartmann, Noam Chomsky, Raj Patel, Sonja Guajajara, Werner Boote u.A. / 93 Min. / DF & OmU / Dokumentarfilm

Anlässlich des 80. Todestages

A 2017 / R: Werner Boote / Mitw: Kathrin Hartmann, Noam Chomsky, Raj Patel, Sonja Guajajara, Werner Boote u.A. / 93 Min. / DF & OmU / Dokumentarfilm

Seit 20 Jahren komponiert Stephan v. Bothmer neue Filmmusik zu alten Stummfilmen und präsentiert sie live in einer Show. Mit seinen StummfilmKonzerten begeisterte er über 170.000 Gäste auf 5 Kontinenten - und erschuf nebenbei einen neuen wirtschaftlichen Markt und eine eigenständige.

Programmkalender[calendar_tooltips:date:d. F Y]

Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind der Schlüssel zu einem erfolgreichen Unternehmen. Wer sich am Arbeitsplatz wohl fühlt, erkrankt seltener und ist leistungsfähiger. Ein aktives Gesundheitscoaching bedeutet damit eine nachhaltige Investition in das betriebliche Sozial- und Humankapital. Immer mehr Unternehmen nutzen Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung, um die Produktivität der Beschäftigten zu erhalten und weiter auszubauen. Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) entwickelt sich zunehmend zu einer wichtigen Säule im Rahmen der Personalentwicklung.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement schafft die Voraussetzungen für langfristige und nachhaltige Gesundheit am Arbeitsplatz. Durch geringere Fehlzeiten, eine höhere Mitarbeitermotivation, verbesserte Qualität und Produktivität, wird das Betriebsergebnis, die langfristige Rentabilität und Wettbewerbsfähigkeit sowie das Image des Unternehmens gesteigert. Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) kann viele unterschiedliche Komponenten beinhalten. Die Möglichkeiten reichen von Gesundheitsseminaren, individuellem Gesundheitscoaching, bis hin zur Durchführung von Gesundheitstagen oder einem optimierten Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM).

Die Auswahl der notwendigen betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen und deren Zusammenstellung zu einem erfolgreichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement richten sich nach den individuellen Bedürfnissen und Wünschen jedes einzelnen Unternehmens. Dabei können wir Sie mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen.

Unser neues Produkt im Betrieblichen Gesundheitsmanagement: froach (Froach Media GmbH)

Vom 15. bis 17. Mai 2018 findet der Deutsche Fürsorgetag unter dem Motto "Zusammenhalt stärken – Vielfalt gestalten" in Stuttgart statt.. mehr

DASI Berlin gGmbH, Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Merzig-Wadern e. V., Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk gAG, iSo gemeinnützige Gesellschaft mbH, Kommunales Bildungswerk e. V., Kompaxx e. V. in Berlin, Iuvo gemeinnützige GmbH, Norddeutsche Gesellschaft für Diakonie e. V., Sektion Rechtspsychologie im Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e. V., Schneider Organisationsberatung GbR, Westfälisches Kinderdorf e. V., Zukunftswerkstatt Düsseldorf GmbH und sechs Einzelpersonen.. mehr

2018 bieten wir in 40 Fachveranstaltungen und Akademiekursen wieder aktuelle Entwicklungen aus der Sozialpolitik, dem Sozialrecht und der Sozialen Arbeit an. Zusätzlich finden vom 15. bis 17. Mai 2018 auf dem 81. Deutschen Fürsorgetag in Stuttgart drei Symposien und über 40 Fachforen statt.. mehr

Anregungen des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge e.V. für die Koalitionsverhandlungen

Sozialpolitische Handlungserfordernisse für die 19. Legislaturperiode
Gerade in Zeiten, in denen sich einzelne Gruppen in der Gesellschaft abgehängt und nicht ausreichend berücksichtigt fühlen, steht die Sozialpolitik in besonderem Maße in der Verantwortung.. mehr

Der Deutsche Verein für öffentliche und private Fürsorge e.V. ist das gemeinsame Forum von Kommunen und Wohlfahrtsorganisationen sowie ihrer Einrichtungen, der Bundesländer, der privatgewerblichen Anbieter sozialer Dienste und von den Vertretern der Wissenschaft für alle Bereiche der Sozialen Arbeit, der Sozialpolitik und des Sozialrechts. Er begleitet und gestaltet durch seine Expertise und Erfahrung die Entwicklungen u.a. der Kinder-, Jugend- und Familienpolitik, der Sozial- und Altenhilfe, der Grundsicherungssysteme, der Pflege und Rehabilitation. Der Deutsche Verein wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.. mehr

UN-Behindertenrechtskonvention, Strategie „Europa 2020“, EU-Politik gegen Jugendarbeitslosigkeit, EU-Beihilferecht, European Social Network (ESN), Freihandelsabkommen, UN-Kinderrechtskonvention, EU-Politik für soziales Unternehmertum und soziale Innovation, EU-Förderpolitik, EU-Freizügigkeit, Internationale Pflegepolitik, International Council on Social Welfare (ICSW), EU-Vergaberecht, EU-Demografiepolitik, EU-Steuerrecht, Offene Methode der Koordinierung (OMK Soziales), Social Platform. mehr

Präsentiert von der Berliner Morgenpost

A 2017 / R: Werner Boote / Mitw: Kathrin Hartmann, Noam Chomsky, Raj Patel, Sonja Guajajara, Werner Boote u.A. / 93 Min. / DF & OmU / Dokumentarfilm

Anlässlich des 80. Todestages

A 2017 / R: Werner Boote / Mitw: Kathrin Hartmann, Noam Chomsky, Raj Patel, Sonja Guajajara, Werner Boote u.A. / 93 Min. / DF & OmU / Dokumentarfilm

Seit 20 Jahren komponiert Stephan v. Bothmer neue Filmmusik zu alten Stummfilmen und präsentiert sie live in einer Show. Mit seinen StummfilmKonzerten begeisterte er über 170.000 Gäste auf 5 Kontinenten - und erschuf nebenbei einen neuen wirtschaftlichen Markt und eine eigenständige.

Programmkalender[calendar_tooltips:date:d. F Y]

albendazole zäpfchen rezeptpflichtig

Aus organisatorischer Sicht soll es Hinweise dafür geben, dass die Kenntnisse über "moderne Foltermethoden" und ihre Effektivität unter entsprechenden Kreisen weitergegeben wird, dass es also eine Art "Internationale der Folterer mit Weiterbildungsmöglichkeiten" gibt.

Dies ist weniger nötig für die körperliche Seite der Torturen, das schaffen auch primitive Charaktere, sondern für die psychologische Schulung, da ja die Psyche des Opfers zerstört werden soll, um eine vernichtende Langzeitwirkung zu sichern.

Körperliche Folter-Folgen

Die körperlichen Folter-Folgen sind entweder eindeutig organisch-traumatischer Natur (vom griechischen: trauma = Wunde, im übertragenen Sinne auch für seelische Zerstörungen benützt) oder psycho-somatisch interpretierbar (seelische Störungen, z. B. durch Folter, äußern sich somatisch, also körperlich, und zwar ohne nachweisbaren organischen Befund, was an Ursache und Konsequenzen aber nichts ändert). Nicht selten kommt eines zum anderen.

Am häufigsten sind ständige Kopfschmerzen sowie meist wechselnde Herzbeschwerden, dazu Atemnot, Schwindel, Schlafstörungen, Albträume, Überwachheit bis hin zur "nervigen" Übererregbarkeit usw.

Die häufigsten objektivierbaren Untersuchungsbefunde nach Folterqual beziehen sich auf Narben, Bewegungseinschränkungen, Gehbehinderung, Zahnschäden, Trommelfell- und Augenverletzungen. Oft auch eine chronisch erhöhte Muskelanspannung mit entsprechenden Schmerzen durch Hartspann der Muskulatur.

Oftmals finden sich aber auch keinerlei Spuren, jedoch anhaltende Schmerzen. Jetzt ist der Schmerz die "verkörperte Erinnerung" geworden.

Nachfolgend eine (unvollständige) Auflistung der häufigsten Folter-Folgen, und zwar einerseits auf psychosomatischem, andererseits auf rein körperlichem Gebiet. Im Einzelnen:

Psychosomatische Folter-Folgen

Zu den psychosomatisch interpretierbaren Folter-Folgen gehören beispielsweise

- Erschöpfungszustände mit vermehrter Anfälligkeit für Krankheiten, insbesondere Infektionen.

- Schlafstörungen mit Albträumen und nächtlichem Aufschreien.

- Vegetative Störungen mit Zittern, Schweißausbruch, Schwindel, dazu Ohrgeräusche, hechelnde Atmung u. a.

- Herzbeschwerden mit Herzrasen, Herzstolpern, Herzstechen, Herzdruck, Bluthochdruck u. a.

- Druckgefühle auf der Brust, Kloßgefühl im Hals (Schluckstörung, Engegefühl - siehe Globusgefühl), Atemenge usw.

- Magen- und Darmstörungen: vor allem Durchfall, aber auch Verstopfung, Geschwüre, Gallenbeschwerden, dazu Hämorrhoiden, Blasenstörungen usw.

- Schmerzen in jeglicher Form und Lokalisation: Kopf-, Schulter-, Rücken- und Gelenkschmerzen sowie bei Frauen Unterleibsschmerzen, wandernde Schmerzen u. a. m.

- Muskelverspannungen an Kiefergelenken, Nackenmuskulatur ("die Angst im Nacken"), Schulter-Arm-Bereich (und damit häufig auch Spannungskopfschmerzen) und am Rücken. Das kann zu Bewegungsstörungen der oberen Kopf- und Halswirbelgelenke führen und einen Teufelskreis auslösen. Spannungen aufzubauen ist aber für das Opfer häufig die einzige Möglichkeit, "ohnmächtige Wut drinnen zu halten", sonst kommt es zu sinnlosen Erregungszuständen und Gewaltdurchbrüchen. Außerdem war die Spannungserhöhung der Muskeln während der Folter der beste Schutz gegen Schläge. Und diese Spannung wirkt dann weiter, als würde die Tortur ewig andauern.

Objektivierbare Folterfolgen

Zu den häufigsten noch lange Zeit oder lebenslang objektivierbaren Folgen entsprechender Foltermethoden gehören:

Charakteristische Narben durch elektrischen Strom; Trommelfell-Perforationen durch die (oft beidhändigen) Schläge auf die Ohren mit typischer Anordnung der Trommelfell-Löcher wie beim Knalltrauma; entsprechende Narben durch Stichverletzungen, Fesselungen (z. B. am Handgelenk), durch brennende Zigaretten, Kochplatten, heißes Plastik, durch Gegenstände unter Finger- und Fußnägeln schieben, Bewegungseinschränkungen durch Zwangshaltungen in niederen Räumen oder Minikäfigen mit schmerzhaften Veränderungen an Gelenken und Muskulatur; Kopfverletzungen nach Aufhängen (auch Kopf nach unten) mit plötzlichem Fallenlassen sowie wiederholten Schlägen auf den Kopf bis hin zu Einblutungen in die Hirnrinde; Geweberisse des Unterhautgewebes durch Hunger oder Beteiligung an Hungerstreiks; zahlreiche Blutergüsse unterschiedlicher Färbung (und damit Alters) durch entsprechende Gewalteinwirkung, was sogar eine Dialyse (Blutwäsche) notwendig machen kann, weil zuviel Eiweiß in den Nieren anflutet.

Charakteristische Narben hinterlassen auch Verbrühungen und Bisswunden (Tier- und sogar Menschenbisse, wobei in die Wunden manchmal noch Salz gestreut wird) usw.

In manchen Regionen überaus typisch sind Schmerzen der Waden und Füße, brennende Fußsohlen und Beschwerden beim Gehen. Das ist die Folge der Schläge auf die Fußsohlen (sog. falanga): Dabei werden die Gewebestrukturen der Waden, insbesondere der Fußsohlen durch starke Schwellungen in der akuten Phase nach der Folter zerstört. Und auch später sind die Fettpolster unter den Sohlen deutlich reduziert. Die Sehnen der Sohlen lassen sich kaum mehr anspannen, die Großzehen sind überstreckbar.

Seelische Folter-Folgen

Die seelischen Verletzungen sind meist schwerwiegender und langfristiger als die körperlichen. Sie wirken wie ein "Seelenfremdkörper" ("es ist, als ob ein Fremdkörper in der Seele liegt"). Dieser Fremdkörper absorbiert einen Großteil der psychischen Energie, das heißt vor allem Wohlgefühl, Lebensfreude und Gestaltungskraft. Deshalb muss ein entsprechend traumatisierter Mensch viel Kraft aufwenden, um diesen "inneren Fremdkörper" aus seinem bewussten Selbstbild fernzuhalten.

Die häufigsten Klagen auf seelischem, psychosozialem und psychosomatischem Gebiet sind:

Vorschnelle Ermüdung, rasche seelisch-körperliche Erschöpfbarkeit, Merk- und Konzentrationsstörungen, nachlassende Gedächtnisleistung und Aufmerksamkeit, Gemütslabilität bis hin zur unkontrollierbaren Rührseligkeit, peinliche Zerstreutheit, eigenartige Benommenheit, ständige Anspannung, Unruhe und Nervosität, dazu Reizbarkeit, ja Aggressivität (siehe unten), Angstzustände in jeder Form, frei flottierend oder phobisch, d. h. zwanghaft auf bestimmte Dinge oder Erinnerungen bezogen, dazu Ruhelosigkeit, gemütsmäßige Unbeständigkeit, depressiv-missgestimmte Zustände, hartnäckige Grübelneigung, abnorm gesteigertes Erinnerungsvermögen, aber nur an furchtbare Szenen der Verfolgung u. a.

Dazu Katastrophenträume, Gefühl des Niedergangs, der Wertlosigkeit und Isolierung.

Als relativ typisch gelten Erinnerungsstörungen bzw. konkrete Erinnerungslücken sowie eine Einengung von Vitalität und Antrieb bis hin zur adynamisch-depressiven Dauerverstimmung (auch als "chronische reaktive Depression" bezeichnet, eigentlich ein Widerspruch in sich, soll hier aber erklären, dass ein konkreter Auslöser einer Dauer-Depression unterhält).

Zwischenmenschliche Konsequenzen

Die verminderte Fähigkeit zur aktiven Lebensgestaltung führt vor allem zu schwerwiegenden Irritationen im zwischenmenschlichen und sozialen Bereich. Grundhaltung ist eine matte Traurigkeit mit unverrückbarem Verhaftetsein an die erlebten Demütigungen und Schrecken. Hinderlich bis peinlich können situationsgebundene phobische Ängste (Zwangsbefürchtungen) mit einer eigentümlichen Schreckhaftigkeit werden, selbst auf harmlose Ereignisse hin. Im Einzelnen:

albendazole kaufen bankeinzug

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Singen Sie Ihrem Baby vor! Denn Musik und Gesang machen Babys nicht nur glücklich, sie fördern auch ihre Entwicklung.


Das Besondere an Kinderliedern ist, dass sie hinsichtlich ihrer Komplexität auf die Kinder abgestimmt sind. Das heißt, dass sie in der Regel einfache und eingängige Melodien und Rhythmen sowie einen leicht zu merkenden Aufbau aus Strophe, Refrain, Strophe, Refrain usw. haben. Außerdem handeln sie von der Erfahrungswelt der Kinder oder haben einfach nur unsinnige und witzige Texte, was Kinder super finden.

Zwanghafte Spieler verbringen ganze Tage im virtuellen Universum. Psychologen stufen diese Abhängigkeit mittlerweile als ernste Gefahr ein.

Fragen an Prof. Dr. Sabine Grüsser-Sinopoli, Leiterin der Medizinischen Psychologie und Soziologie an der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am Universitätsklinikum Mainz

Zwanghafte Spieler verbringen ganze Tage im virtuellen Universum. Psychologen stufen diese Abhängigkeit mittlerweile als ernste Gefahr ein. Handelt es sich dabei wirklich um eine Sucht?
Ja. Durch eine Studie an der Berliner Charité wissen wir, dass jeder zehnte Computerspieler süchtig bzw. suchtgefährdet ist. Doch anders als bei Alkohol und Drogen sprechen wir hier von einer »nicht stoffgebundenen« Sucht oder vom »exzessiven Spielen«. Typisch ist, dass die Betroffenen ihr Spielverhalten nicht mehr kontrollieren können und Entzugserscheinungen entwickeln, wenn sie nicht am Bildschirm sitzen.

Ist das bei einer Drogenabhängigkeit nicht ähnlich?
Im Gehirn eines exzessiven Computerspielers laufen in der Tat ähnliche Reaktionen ab wie bei Alkohol-, Nikotin- und Cannabissüchtigen. Das kann man auch bei einer Gehirnstrommessung, der EEG, erkennen.

Was passiert im Gehirn?
Während des Spielens führen unter anderem positive Erlebnisse dazu, dass der »Glücksbotenstoff« Dopamin freigesetzt wird. So lernt der Spieler, dass dieses Verhalten die optimale Strategie ist, sich selbst zu belohnen. Gleichzeitig stumpft das Gehirn für andere Reize und Verhaltensweisen ab, die ebenfalls das Belohnungszentrum aktivieren könnten. So entsteht eine psychische Abhängigkeit.

Vor allem Menschen, die in ihrer psychischen Entwicklung nicht gefestigt sind. Für sie ist der Computer oft die einzige Möglichkeit, mit Emotionen umzugehen. Die Spiele werden gespielt, weil sie ein gutes Gefühl vermitteln oder ein unangenehmes verdrängen.

Wie entwickelt sich aus einer normalen Computer- und Internetnutzung eine Sucht?
Am Anfang steht der Spaß am Spiel, die Freude, etwas zu bewältigen, Kontrolle auszuüben oder in Phantasiewelten einzutauchen. Dem Süchtigen aber dient das Spielen oft noch zu etwas anderem: einer schwierigen Realität zu entkommen, sein Selbstwertgefühl zu steigern, Macht auszuüben und Stress zu bewältigen. Gelingt das mithilfe des Spielens, lernt das Gehirn wie bei einer Droge: In der virtuellen Welt vermag ich alles. Das Bewältigen der realen Probleme gelingt dagegen immer schlechter.

Was sind die Folgen?
Süchtige verlieren jegliches Gefühl, wie lange sie vor dem PC sitzen. Spielen sie nicht, treten Entzugserscheinungen wie Nervosität, Unruhe und Schlafstörungen auf.

Woran können Angehörige erkennen, ob jemand süchtig bzw. gefährdet ist?
Süchtige verändern nach und nach ihr Freizeitverhalten. Statt sich mit Freunden zu treffen oder Sport zu treiben, sitzen sie vor dem Computer. Die schulischen Leistungen lassen nach. Dramatisch wird es, wenn Jugendliche depressiv, aggressiv oder gar handgreiflich werden, weil ihnen Internetnutzung oder Computerspiele verboten werden. Manche drohen sogar mit Selbstmord. Spätestens dann sollten bei den Eltern die Alarmglocken schrillen. Hier ist professionelle Hilfe nötig!

Merken Spielsüchtige von selbst, dass sie Hilfe brauchen?
Für Kinder und Jugendliche ist der Leidensdruck nicht so groß. Ihre Existenz ist ja durch die Familie gesichert: Der Strom fließt, sie haben ein Dach überm Kopf und es gibt immer etwas zu essen. Spielverbote sehen sie eher als typische »Elternstrafe« an, nicht als therapeutische Maßnahme. Deshalb sind es die Erziehungsberechtigten, die die Notbremse ziehen müssen. Erwachsene spüren die Folgen ihrer Sucht dagegen deutlich: Manche riskieren sogar ihren Job, gefährden ihre Existenz, weil sie sich nicht vom Computer losreißen können. Unter diesem Druck sind sie oft eher bereit, etwas zu unternehmen.

Sie sollten genau darauf achten, wofür und in welcher Stimmung ihr Kind den Computer nutzt und was es sonst noch macht: Reagiert es Stress am Computer ab? Sind die Leistungen abgefallen? Wie sieht’s mit Hobbys aus? Trifft es sich mit Freunden?

Welche Therapiemöglichkeiten gibt es?
Je nach Abhängigkeit kommt eine ambulante oder stationäre psychotherapeutische Behandlung infrage. Anlaufpunkt sind Suchtberatungsstellen. Viele haben sich auf Online- und Computersucht spezialisiert.

Wie sind die Erfolgschancen?
Je früher eine Verhaltenstherapie beginnt, desto besser. Das menschliche Gehirn ist lernfähig. Es kann also auch umlernen - in diesem Fall muss der normale, kontrollierte Umgang mit Internet und Computerspielen trainiert werden. Um Rückfälle zu vermeiden, ist jedoch auch eine aktive Freizeitgestaltung wichtig. Ideal ist es, wenn man mit Kindern und Jugendlichen einen Zeitplan für die Schulwoche und fürs Wochenende erstellt. Ganz wichtig ist die aktive Unterstützung durch die Eltern. Oft ist es sinnvoll, einige Spiele vom Computer zu löschen.

Und wenn man die PC-Nutzung einfach verbietet?
Davon halte ich nichts. Computer und Internet sind aus unserem Leben nicht wegzudenken.

Während auf Bundesebene erst kürzlich die Reform der Kur präsentiert wurde, fiel in Bad Schönau der Spatenstich für ein überaus ambitioniertes Bauprojekt: Innerhalb weniger Monate wird das Kurhotel „Zum Landsknecht“ komplett modernisiert. Über 21 Millionen Euro werden investiert.

Seit einem Jahr laufen die Planungen für dieses Großprojekt, damit dann alles klappt: Das 1995 eröffnete Gesundheitshotel im Zentrum von Bad Schönau wird komplett erneuert und erweitert. Am 16. April starteten die ersten Arbeiten, bis 16. September bleibt das „Landsknecht“ geschlossen. „Von den knapp 100 Mitarbeitern wird etwa die Hälfte für zwei bis drei Monate beim AMS gemeldet (mit Wiedereinstellungsgarantie), alle anderen brauchen ihre Urlaube auf oder helfen in anderen Häusern der Vivea Gesundheitshotels aus“, so Vivea-Geschäftsführer Engelbert Künig. Damit in nur fünf Monaten alles erneuert werden kann, brauchte es einen ambitionierten Plan. Bis zu 120 Personen werden gleichzeitig auf der Baustelle arbeiten. Etwa 70 Firmen sind an diesem Projekt beteiligt, rund ein Drittel davon aus der Region. 90 Prozent der Aufträge konnten an österreichische Betriebe vergeben werden. „Unser Terminplan geht nicht über Wochen, sondern stundenweise. Überall wird gleichzeitig gearbeitet“, so Baumeister Johannes Gutstein.

Holz aus heimischen Wäldern, ein neues Farb- und Lichtkonzept, Neugestaltung des Empfangsbereiches, des Restaurants, des Festsaals und sämtlicher Zimmer, ein neuer Wellnessbereich und ein beheizter Außenpool, ein neuer Saunabereich und modernste Haustechnik – das sind nur einige der Eckdaten des Umbaus. „Die Bucklige Welt erfährt damit einen weiteren Schub im Gesundheitstourismus und einen wirtschaftlichen Impuls zur Absicherung der Arbeitsplätze“, so LAbg. Franz Rennhofer.

Jeder versucht heutzutage, gesünder zu leben. Ob du für einen Marathon trainierst oder ein paar Pfunde loswerden willst, Kalorien und Nährstoffgehalt sind wichtig. Sind also frisch gepresste Säfte oder das Verarbeiten von verschiedenen Zutaten zu einem Frucht-Smoothie die bessere Wahl?

Sowohl die Saftherstellung durch Entsaften als auch Smoothies helfen einem dabei, mehr Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Das ist eine gute Sache, wenn man bedenkt dass die Menschen heute immer älter werden. Es hat sich gezeigt dass der Konsum von Obst und Gemüse das Herz gesund hält und das Risiko von Krebs und Demenz verringert. Studien haben auch gezeigt, dass die norma Menschen in den Industrienationen die Täglich empfohlene Menge an Obst und Gemüse nicht zu sich nehmen.

Sowohl das Entsaften als auch Smoothies haben ihre Vorteile.

Einige der Vorteile vom Entsaften sind:

  • Schnellere Aufnahme von Nährstoffen: Es bleiben keine Fasern beim Entsaften zurück, das heißt durch das Entsaften von Gemüse und Obst wird dir eine hochkonzentrierte Quelle an Vitaminen und Mineralstoffen zugeführt. Und wenn keine Fasern aufgenommen werden, gibt es auch nichts zu verdauen. Der Grundgedanke ist, dass der Vorgang des Entsaftens die Vorverdauung von Obst und Gemüse übernimmt.
  • Du kannst mehr Obst und Gemüse zu dir nehmen: Es braucht eine große Menge an Obst und Gemüse um schon eine kleine Menge an Saft herzustellen. Somit nimmst du viel mehr Obst und Gemüse mit deiner täglichen Ernährung auf. Das ist vor allem dann hilfreich, wenn du beides nicht gerne isst.
  • Vielfalt: Es dreht sich alles um die Vielfalt. Du kannst Gemüsesorten verwenden, die du sonst nie essen würdest, und mit der richtigen Kombination wirst du nie merken, dass sie in deinem Saft enthalten sind. Du nimmst mehr Nährstoffe und eine ausgeglichene Kombination von Obst und Gemüse zu dir.
  • Saft ist voller Nährstoffe: Wenn du Obst und Gemüse isst nimmst du sehr viel Wasser, Vitamine und Mineralstoffe zu dir, aber auch jede Menge Fasern. Beim Entsaften werden die Fasern entfernt; Wasser, Vitamine und Mineralstoffe bleiben aber erhalten.
  • Gesundheitliche Vorteile: Es wird angenommen dass die Konzentration an Vitaminen und Mineralstoffen, die beim Entsaften entsteht, eine hervorragende Quelle an Phytonährstoffen ist, die beim Kampf gegen Krebs und anderen Krankheiten sehr hilfreich sind. Man nimmt auch an, dass die Saftherstellung zur Entgiftung der Leber beiträgt. Die hohe Konzentration an Mineralstoffen wie Magnesium, Kalium, Eisen, Kalzium und Folsäure ist unter anderem auch hilfreich bei der Bekämpfung von Depressionen.
  • Jung bleiben: Die Antioxidantien im Saft sollen den Kampf gegen den Alterungsprozess der Haut und der inneren Organe unterstützen.

Wenn du eher Smoothies in Betracht ziehst, dann bedenke diese Vorteile.

Einige der Vorteile von Smoothies sind:

  • Es ist eine ganze Mahlzeit: Wenn du Eiweiß hinzufügst, zum Beispiel Sojajoghurt, Joghurt, Milch, Molke oder Hanfprotein, kann aus dem Smoothie eine nahrhafte, ausgewogene Mahlzeit werden.
  • Blutzucker und Energie: Anders als beim Entsaften enthalten Smoothies Fasern. Das bedeutet dass Zucker und Kalorien langsamer in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Das hilft dabei, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und Energie aufrechtzuerhalten. Man kann aber nicht abstreiten dass Saft dir einen Energieschub verleihen kann.
  • Mehr sättigend: Die Fasern im Smoothie sorgen für ein Sättigungsgefühl. Während dein Körper die Fasern verdaut, wirst du nicht schnell wieder Hunger verspüren.
  • Regulierung: Kennst du jetzt die Vorteile der Fasern, die beim Entsaften verloren gehen? Die Fasern in den Smoothies regulieren deine Verdauung und helfen dabei, gute Bakterien zu liefern, die für deine Verdauung benötigt werden.
  • Gewichtsabnahme: Natürlich kannst du auch beim Entsaften Gewicht verlieren. Aber du wirst dabei auch wohl schneller wieder hungrig werden. Wieder sind es die Fasern und alle anderen Nährstoffe im Smoothie, die dir helfen dich länger satt zu fühlen und Heißhungerattacken abzuwehren. Und weil beim Entsaften mehr Obst und Gemüse benötigt wird, wird der Saft auch mehr Kalorien und Zucker enthalten als ein Smoothie.
  • Ernährung: Mit einem Smoothie erhältst du die gleichen Vorteile der Obst- und Gemüsesorten wie beim Entsaften. Die Vitamine, Mineralstoffe und Anti-Aging Eigenschaften sind auch alle vorhanden.
  • Kosten: Bei der Herstellung eines Smoothies brauchst du nicht ganz so viel Obst und Gemüse, weil du das ganze Lebensmittel verarbeitest um dein Glas zu füllen. Außerdem musst du keinen teuren Entsafter kaufen. Dein Mixgerät oder deine Küchenmaschine sind vollkommen ausreichend dafür geeignet.

Egal ob du dich für das Entsaften oder für Smoothies entscheidest, behalte diese Dinge im Hinterkopf.

Für das Entsaften brauchst du einen speziellen Entsafter, aber für Smoothies, wie schon erwähnt, reicht ein Mixgerät völlig aus. Ein Mixer kann mit ein wenig mehr Arbeit zur Saftherstellung verwendet werden. Mixe deine Zutaten und füge ein bisschen Wasser hinzu. Siebe dann die Fasern aus dem Smoothie heraus, am besten mit Hilfe eines Nussmilch Siebes oder eines Malersiebtuch aus dem Baumarkt.

Wenn du dich für ein Rezept entscheidest oder dein eigenes zusammenstellst, dann beachte den Fruchtanteil. Obst hat einen hohen Zuckergehalt. Dabei geht es auch um Kalorien. Und diese kannst du nicht vermeiden indem du dich für Smoothies anstelle von Säften beim Entsaften entscheidest. Gleiche das aus indem du entweder eine gute Portion Gemüse für das Entsaften verwendest, oder füge etwas Eiweiß bei der Smoothie – Herstellung hinzu.

Eine Rangliste des Schreckens hat die Weltgesundheitsorganisation WHO diese Woche veröffentlicht: eine Liste mit den gefährlichsten Bakterien. Ganz oben stehen hier drei Arten, bei denen fast alle verfügbaren Antibiotika nicht mehr wirken. Dies ist etwa bei einigen Darmkeimen wie den Kolibakterien häufig der Fall.

Die Welt der Bakterien ist faszinierend - und noch weitgehend unerforscht. Schätzungen zufolge sind bislang bis zu 99 Prozent aller Bakterien auf der Welt noch nicht wissenschaftlich beschrieben. Allein in und auf dem Menschen leben Hunderte verschiedene Arten. Manche können krank machen.

Die winzig kleinen Lebewesen nehmen Nahrung zu sich und vermehren sich sehr schnell, wenn sie gute Lebensbedingungen vorfinden. Einige Bakterien können in speziellen Nährlösungen in Petrischalen gezüchtet werden.

Als Nahrung benötigen Bakterien zum Beispiel Zucker, Fett oder Alkohol. Wenn sie genügend zu fressen bekommen und Platz haben, vermehren sie sich, indem sie sich teilen. Die Bakterien erstellen quasi eine Kopie von sich selbst - und das etwa alle 20 bis 30 Minuten. Innerhalb von ein, zwei Tagen entsteht so ein gut sichtbarer Bakterienfilm.

Die einzelnen Bakterien sind nur unter dem Mikroskop zu erkennen. In diesem Fall handelt es sich um Legionellen, die sich im Wasser besonders wohl fühlen und bei Menschen zu schweren Lungenentzündungen führen können.

Besonders "berühmt" geworden sind die EHEC-Bakterien. Sie gehören zur Gattung der Escheria coli (abgekürzt: E.coli) und leben im Darm. Die meisten E.coli sind bei gesunden Menschen unproblematisch, können aber auch zu Durchfall oder anderen Erkrankungen führen.

E.coli sehen aus wie Stäbchen. Auch andere Bakterien haben eine solche Form,.

albendazole sicher rezeptfrei kaufen

Universität stellt virtuelle Besichtigungstouren vor

Die Fachhochschulreife bietet die Möglichkeit in Deutschland ein Studium an einer Fachhochschule aufzunehmen. Außerdem kann…

Es gibt einige gute Gründe die Fachhochschulreife als Schulabschluß anzustreben. Sie ist bereits ein sehr…

Bildung ist heute im Arbeitsleben eines der wichtigsten Punkte um voranzukommen. Schon bei der Anstellung…

Bildung ist heute im Arbeitsleben eines der wichtigsten Punkte um voranzukommen. Schon bei der Anstellung…

Was ist die Externenprüfung? Externenprüfung wird auch als Nichtschülerprüfung oder Schulfremdenprüfung bezeichnet. Hier kann man…

Innerdeutsche Anerkennung der Fachhochschulreife Da die Bildungspolitik in Deutschland Sache der Länder und nicht des…

Welche Kosten sind zu finanzieren? Das verspätete Nachholen der Fachhochschulreife ist natürlich auch immer mit…

Die Hochschulreife unterteilt sich in Deutschland in die allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreifen sowie die Fachhochschulreife.…

Man hat einige Zeit und Arbeit in das Erreichen seiner Fachhochschulreife gesteckt. Das gewonnene Wissen…

Wie kann die Fachhochschulreife Elektrotechnik erlangt werden? Die Fachhochschulreife Elektrotechnik kann über verschiedene Fernschulen erworben…

Wie kann die Fachhochschulreife Gesundheit erlangt werden? Wie in den anderen Fachrichtungen ist auch für…

Wie kann die Fachhochschulreife Maschinenbau erlangt werden? Um die Fachhochschulreife Maschinenbau zu erlangen, bieten sich…

Wie kann die Fachhochschulreife Technik erlangt werden? Wer sich Vollzeit der Schule widmen möchte, kann…

Wie kann die Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung erlangt werden? Für die Erlangung der Fachhochschulreife muss…

Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass der Trend zum Abitur sowie der Fachhochschulreife sich auch…

Es gibt heute bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten die Fachhochschulreife zu erlangen. Die meisten Interessenten…

Schon seit einigen Jahren haben Fachoberschulen in Deutschland die Bereiche "Gesundheit und Soziales" für ihr…

Der Trend zu einer besseren schulischen Ausbildung vor dem Start in das Berufsleben ist weiterhin…

Im Juli 2012 hat die Kultusministerkonferenz eine interessante Statistik veröffentlicht. Hier hatte die erwarteten Studienanfängerzahlen…

Vor dem Verwaltungsgericht Gießen hatte ein ehemaliger Schüler der Max-Weber-Schule in Gießen gegen die Bewertung…

Das ist wirklich einfach: In vier Schritten werden alle wichtigen Informationen abgefragt und Sie erhalten Ihre individuellen Bewerbungsunterlagen per E-Mail – natürlich kostenlos und innerhalb weniger Sekunden. Am besten jetzt starten!

In Unternehmen und Verwaltungen sorgen ausgebildete Fachkräfte für die Organisation der Büros. Wenn Sie die Qualifikation als Kaufmann für Bürokommunikation besitzen und sich auf Jobsuche begeben möchten, erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Bewerbung optimieren können. mehr

Als Kauffrau für Marketingkommunikation stellen Sie mit Ihrer Bewerbung klar, dass Sie in der Werbung zuhause sind. Bei der Jobsuche unterstützt Sie die Jobbörse StepStone.de. Wie Sie Ihre Bewerbung als Kauffrau für Marketingkommunikation Erfolg versprechend gestalten können und damit klarstellen, dass genau Sie die richtige Person für den Job sind, erfahren Sie hier. mehr

Einzelhandelskaufleute arbeiten in Supermärkten, Discountern, Möbelhäusern oder Textilgeschäften, sodass sich das Tätigkeitsfeld als dementsprechend abwechslungsreich erweist. Damit Sie Ihre Bewerbung als Kauffrau im Einzelhandel möglichst ansprechend verfassen können, finden Sie hier Tipps für die Gestaltung. mehr

Jobs für Kaufleute im Gesundheitswesen werden von verschiedenen Arbeitgebern angeboten, wie zum Beispiel Arztpraxen, Krankenhäusern, Pflegediensten oder Krankenversicherungen. Wie Sie Ihre Bewerbung als Kauffrau für Gesundheitswesen optimal gestalten können, erfahren Sie hier. mehr

Für Ihre Bewerbung als Kauffrau audiovisuelle Medien hält die Jobbörse StepStone.de unterschiedliche Stellenangebote bereit, die Sie bei der Jobsuche unterstützen können. Mögliche Arbeitgeber für Ihre Bewerbung als Kauffrau für audiovisuelle Medien sind Rundfunk-, Film- und Fernsehproduktionen, Werbeagenturen und das Verlagswesen. Als Kauffrau audiovisuelle Medien zeigt Ihre Bewerbung, dass Sie mit audiovisuellen Produkten bestens vertraut sind. Wie Sie Ihre Bewerbung als Kauffrau für audiovisuelle Medien erfolgreich gestalten, erfahren Sie hier. mehr

Personalmanager entscheiden oft innerhalb weniger Minuten über das Schicksal einer Bewerbung. Überzeugen Sie deshalb schon mit Ihrem Bewerbungsschreiben. Verkaufen Sie sich so gut wie möglich und sagen Sie Ihrem Ansprechpartner präzise, warum gerade Sie der richtige Kandidat sind. mehr

Vor Werksschließungen, betriebsbedingten Kündigungen und Unternehmenspleiten ist niemand gefeit. Menschen, die unverschuldet ihren Job verloren haben, stehen vor der Frage: Wie gehe ich mit der beschäftigungslosen Zeit in meiner Bewerbung und in meinem Lebenslauf um? Wir haben Antworten. mehr