benadryl holland kaufen
geriforte syrup generika schneller versand

bekomme flexisyn ohne rezept

Nach jahrelanger Recherche bin ich auf ein Gerät gestoßen (welches mittlerweile immer mehr Nachahmer findet), welches sich durch:

  • seine Einfachheit
  • das Prinzip der Nachahmung der Natur
  • geringe Anschaffungskosten
  • und einen hervorragenden Geschmack auszeichnet

Leider darf ich das Gerät an dieser Stelle nicht vorstellen (Die Firma hat es mir aus wettbewerbsrechtlichen Gründen untersagt).

Wenn Sie es dennoch wissen möchten, müssen Sie diese Information persönlich von mir anfordern. Das ist wirklich keine Finte und auch für mich enorm umständlich.

Wenn Sie in das folgende Feld Ihre Email Adresse eintragen, bedeutet das, dass Sie die weiteren Informationen von mir angefragt haben.
Sie erhalten dann eine automatische Bestätigungsmail (sie kennen das sicher schon). Dort müssen Sie noch einmal einen Link anklicken. Das dient Ihrer und meiner Sicherheit.

Sobald Sie darauf geklickt haben, erscheint ein Videoklipp, in dem ich mich persönlich vorstelle und Sie alle weiteren Informationen erhalten, die Sie möchten.

Meines Wissens ist der Wasserverbrauch beim Einsatz einer Umkehrosmose doppelt so hoch, wie die Menge des gefilterten Wassers.

Michael Schumacher und sein Gesundheitszustand bleiben weiterhin ein Geheimnis. Dieser Umstand ändert jedoch nicht, dass Fans und Freunde den ehemaligen Formel-1-Weltmeister weiterhin vermissen. Ganz besonders trifft dies auf Formel-1-Pilot Sebastian Vettel zu. Im Interview mit der "Corriere della Sera" offenbarte Vettel, dass Schumi ihm vor allem als Mentor fehle: "Es fehlen mir seine Ratschläge, sie waren perfekt. Man konnte sie an die Situationen anpassen, und sie funktionierten“, so Vettel. „Er ist einer der wenigen Personen, die man im Leben trifft, die für alles eine Antwort haben.“ Großes Lob vom 30-Jährigen, der seinen Freund anscheinend wirklich sehr vermisst.

Michael Schumacher erholt sich weiterhin in seinem Anwesen von den schweren Folgen einen Ski-Unfalls.

Wird sich Michael Schumacher schon bald von seinen scheren Kopfverletzungen, die er vor mehr als vier Jahren erlitten hat, wieder erholen? Ein führender Neurologe macht den Fans des Formel-1-Weltmeisters Mut...

Michael Schumacher wird eine große Ehre zu teil: Der ehemalige Formel-1-Weltmeister wird am 10. Juli in Marburg von Bundesinnenminister Thomas de Maizière in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen - Glückwunsch! Neben Schumi wird auch die einstige Weltklasse-Biathletin Magdalena Neuner in die Ruhmeshalle mitaufgenommen.

Michael Schumacher hat viele Erfolge in seinem Leben gefeiert. Heute ehren ihn seine Familie, Freunde und Fans für ein ganz besonderes Jubiläum. Denn heute vor 25. Jahren gewann der Formel-1-Weltmeister den ersten Grand Prix seiner Karriere. Beim Preis von Belgien rechnete Schumi selbst nicht damit, am Ende als Sieger von der Strecke zu rollen.

Michael Schumacher erkannte damals als erster Fahrer, nach langem Regen, wieder auf Trockenreifen umzusteigen und sicherte sich so den Pokal. "Ich habe einfach zu spät eingelenkt und war neben der Strecke. Da habe ich gesehen, dass sich auf Martins Reifen schon Blasen gebildet haben. Deswegen habe ich absolut den richtigen Moment erwischt, um auf Trockenreifen zu wechseln", erklärte er damals.

Damals wie heute ist der 30. August ein bedeutendes Datum für die Formel-1-Legende.

Michael Schumacher und sein Gesundheitszustand bleiben weiterhin im Verborgenen. Trotzdem hat der ehemalige Formel-1-Weltmeister jetzt einen großen Grund zur Freude: Seine Tochter Gina-Maria Schumacher holte am Wochenende mit dem deutschen Team die Goldmedaille im Western-Reiten. Für die 20-Jährige gab es auf ihrem Pferd "Gotta Nifty Gun" die höchste Punktzahl - Glückwunsch! Anwesend waren beim Turnier auch ein Großteil der Familie Schumacher, darunter Mutter Corinna und Opa Rolf.

Schumi selbst sah den Wettbewerb nicht live vor Ort. Stolz wird auf seine Tochter Gina-Maria aber trotzdem sein.

Im offiziellen Statement der Stiftung Deutsche Sporthilfe heißt es: "Mit ihrer Persönlichkeit und ihren Leistungen haben Magdalena Neuner und Michael Schumacher entscheidend zur Popularität ihrer Sportarten beigetragen und über Jahre hinweg die Sportfans in Deutschland und auf der ganzen Welt begeistert."

Bei der Wahl handelte es sich übrigens zum ersten Mal um eine Publikumsabstimmung. Über 180.000 Stimmen wurden insgesamt abgegeben. Wir hoffen, dass dieses tolle Ereignis Michael Schumacher und seiner Familie auf dem weiteren Genesungsweg noch ein wenig mehr Kraft gibt.

Der Gesundheitszustand von Michael Schumacher bleibt auf Jahre nach seinem schwerem Ski-Unfall weiterhin ein Rätsel. Die Hoffnung auf eine komplette Genesung des ehemaligen Formel-1-Weltmeisters haben Fans und Freunde aber noch immer nicht aufgegeben. Der langjährige Weggefährte von Schumi, DTM-Chef Gerhard Berger, glaubt weiterhin an ein Happy End im Falle Schumacher: "Ich glaube an das Wunder und hoffe sehr, dass wird bald positive Nachrichten von Michael hören", erzählt der frühere Ferrari-Fahrer gegenüber dem "Express".

Angeblich steht Berger in Kontakt mit der Familie des 48-Jährigen. Für diese findet er nur lobende Worte: "Wie Corinna und Mick mit dieser schwierigen Situation umgehen, ist bewundernswert." Berger ist mit seinem Wunsch, dass es Michael Schumacher bald wieder besser geht, natürlich nicht alleine: Auch wir wünschen Schumi weiterhin eine rasche Genesung.

Das wird Michael Schumacher freuen: Sohn Mick startet jetzt nicht nur als Rennfahrer durch. Auch im TV wird der 18-Jährige in Zukunft zu sehen sein - und zwar als Kommentator. Am Wochenende wird der Sohn von Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher für das Erste live vom Saisonauftakt am Hochenheimring kommentieren. Tolle Neuigkeiten für Schumi!

flexisyn rezeptfrei aus holland

"Für Freiwilligenarbeit bezahlen? Aber das Hilfsprojekt profitiert doch von meiner Arbeit!" - Viele verstehen nicht, warum für Freiwilligenarbeit eine Programmgebühr verlangt wird und was mit dem Geld passiert. Wir möchten dir diese Fragen in einem kurzen Video beantworten.

Ob als Lehrkraft in einer Tempelschule in Laos, Nationalpark-Ranger auf Zeit an der Küste Costa Ricas, Volontär bei der Gesundheitsaufklärung in Südafrika oder fürsorglicher Kinderbetreuer in einem Kindergarten in Thailand – deine Hilfe wird überall und in allen Projekten sehr geschätzt, auch wenn es nur ein kleiner Beitrag ist, den du ungeschult vor Ort leisten kannst. Bitte erwarte nicht, im Zielland die Gegebenheiten grundlegend verändern zu können. Dieser Ansatz, zu Gast in einer anderen Kultur Veränderungen nach europäischem Vorbild vorantreiben zu wollen, ist auch nicht erstrebenswert. Es geht vielmehr darum, dass du als Gast lernst und im Rahmen deiner Möglichkeiten und des Bedarfs deines Projekts Unterstützung leistest.

Neben der Freiwilligenarbeit bleibt dir als Volunteer noch genügend Zeit, um dein Gastland zu erkunden:

  • Ausflüge zu Märkten und Kultstätten, Nationalparks, Stränden oder umliegenden Städten
  • Trekkingtouren
  • gemütliche Abende mit anderen TravelWorkern, die auch Freiwilligenarbeit leisten bzw. Backpackern aus aller Welt und
  • ggf. eine Tour ins Nachbarland


Die Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit im Ausland sind da, mach dich auf den Weg in ein Projekt deiner Wahl - und das weltweit!

Je nach Programm ist auch ein kürzerer Aufenthalt im Ausland von zwei, drei oder vier Wochen möglich – so hast du die Gelegenheit, in den Bereich Freiwilligenarbeit hineinzuschnuppern. Wie bei einem kürzeren Praktikum in Deutschland auch gilt allerdings: Je länger man in einem Projekt mitarbeitet, desto interessantere Aufgaben kann man übernehmen. Die Aufgaben bei einem Kurzzeitaufenthalt sind also entsprechend einfacherer Natur. In den Bereichen Bildung, Fürsorge und Betreuung, d.h. in den Feldern, wo der Umgang mit Menschen im Projekt im Vordergrund steht, sind Kurzzeitaufenthalte nur sehr eingeschränkt möglich, da die Zeit einfach zu knapp ist, um eine zwischenmenschliche Beziehung aufzubauen und sinnvoll mitzuwirken.

Die Kinderbetreuung ist der sensibelste Einsatzbereich, in dem du als Volontär tätig sein kannst. Viele Freiwillige möchten ihr Engagement gerne Kindern zugutekommen lassen. Aber wie ist es für die Kinder, wenn sie sich ständig an neue Volontäre gewöhnen und sich dann wieder von ihnen verabschieden müssen? Falls du Kinder hättest oder hast, wie toll fändest du es, wenn sie z.B. alle paar Wochen einen neuen Babysitter bekämen? Im Sinne des Kinderwohls, d.h. um die Kinder vor einem allzu häufigen Wechsel der Volontäre zu schützen, bieten wir eine Mitarbeit in Kinderhilfsprojekten grundsätzlich erst ab vier Wochen an.

Nachdem wir von dir das ausgefüllte Buchungsformular erhalten haben, schicken wir dir neben einer Eingangsbestätigung weitere Unterlagen (ausführliches Anmeldeformular inklusive Volontärsprofil mit Angaben zu deinen praktischen Vorkenntnissen, Fremdsprachenkenntnissen, Motivationsschreiben, Projektauswahl etc.) die du bitte ausgefüllt – und, je nach Programm, ergänzt um ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge“ (Österreich) bzw. einen „Sonderprivatauszug“ (Schweiz)) und/oder Gesundheitsbescheinigung – an uns zurücksendest. Wir – ggf. auch unsere Partner im Ausland – prüfen daraufhin deine Unterlagen und gleichen die Projektbedürfnisse mit deinen Wünschen und deinem Profil ab. Passt beides zueinander, erhältst du die Projektbestätigung. Gibt es weiteren Abstimmungsbedarf, so melden wir uns bei dir, um eine bestmögliche Platzierung zu besprechen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiierte den Dialog "Arbeiten 4.0". Hier werden Themen diskutiert, die sich mit der Zukunft der Arbeit beschäftigen.

Mit einem neuen Gesetzespaket wird die Behindertenpolitik in Deutschland weiterentwickelt.

Am 14. März 2018 hat Hubertus Heil sein Amt als Bundesarbeits- und sozialminister angetreten.

Die organisatorischen Einheiten und Abteilungen des BMAS im Überblick.

Arbeitssicherung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind Kernaufgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Zu allen Themen des BMAS werden Broschüren, Flyer oder CDs angeboten, die hier bestellt werden können.

Der BMAS-Newsletter informiert über aktuelle Ereignisse und Themen des Ministeriums. Auch neue Gesetze und Publikationen werden vorgestellt.

Sie haben konkrete Fragen zu Themen wie Rente, Minijobs, Kurzarbeit oder anderen Aufgabenbereichen des Ministeriums? Dann rufen Sie an! Hier finden Sie alle Telefonnummern.

Informationen aus dem Ministerium für die Presse unter anderem zu den Arbeitsmarktzahlen sind hier versammelt.

Aktuelle Informationen zu den Themen des Ministeriums werden hier zusammengestellt.

Der Wissenschaftsrat hat am 30. April 2018 in Berlin die Ergebnisse seiner Evaluation der Arbeit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) vorgestellt.

Der 10. Biostofftag stand ganz im Zeichen des Dialogs und der Diskussion aktueller Themen. Eingeladen zur der Dialogveran­staltung im Bundespresseamt hatten das BMAS und der Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe.

Das Bundeskabinett hat heute den Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und über das Unfall- und Berufskrank­heitengeschehen in der Bundesrepublik Deutschland 2016 (SuGA 2016) beschlossen.

NTB-Präsident Heiner Bartling ließ es sich nicht nehmen und überbrachte persönlich die Glückwünsche und überreichte dem 1. Vorsitzenden Hermann Meyer eine Urkunde. Damit sich der MTV.

flexisyn tabletten gegen rheuma

Wie man sich vor Zecken schützt – und sie sicher entfernt

Ein kurzer Überblick über die effektivsten Methoden

Wie entstehen sie? Und bei welchen Hauttypen kommen sie besonders häufig vor?

Wie Sie jetzt dank der Sonnenstrahlen Ihren Bedarf decken.

Typische Symptome und wie Sie sich davor schützen

Wo ist die nächste Notdienst-Apotheke? Unser Apothekenfinder verrät es Ihnen!

Wie viel Flüssigkeit benötigt Ihr Körper pro Tag? Unser Rechner sagt es Ihnen!

Errechnen Sie mithilfe unseres Rechners Ihren optimalen Trainingspuls!

Fruchtbare Tage berechnen? Das geht ganz leicht! Wir sagen Ihnen, wann Sie Ihren Eisprung haben.

"Nicht doppelt so viel, sondern doppelt so gut" sollte das Motto für die Ernährung in der Schwangerschaft sein.

In der Schwangerschaft können häufig ganz einfache Hausmittel Medikamente ersetzen.

Was der Unterschied zum Faserriss ist und wie man am besten handelt

Übermäßiger Haarverlust kann auch Frauen treffen. Was steckt dahinter und was kann helfen?

Vom Beipackzettel bis zu Wechselwirkungen: Wertvolle Informationen zu allen Arzneitmitteln

Von Geheimratsecken bis zur Vollglatze – was kann Mann dagegen tun?

Warum sich Fettgewebe unter der Haut entzündet und wie man die Krankheit erkennt

Kühlung oder Druckverband? Schnelle Hilfe bei gedehnten Bändern

Trainieren Sie mit 2048 Ihr Logik- und Strategiedenken!

Sammeln Sie für Panda die passenden Früchte ein, damit er nicht hungrig bleibt!

Ob bei Hämorrhoiden oder Depressionen: Die besten Therapien und wie Sie vorbeugen

  • Beliebte Themen
  • Abszess
  • ALS
  • Arthrose
  • Autismus
  • Bandscheibenvorfall
  • Blasenentzündung
  • Blutdruck
  • Borreliose
  • Bronchitis
  • COPD
  • Diabetes
  • Durchfall
  • Endometriose
  • Fersensporn
  • Fibromyalgie
  • Fieber
  • Fußpilz
  • gesund abnehmen
  • Gicht
  • Grippe
  • Kopfschmerzen
  • Leistenbruch
  • Lipödem
  • Lungenembolie
  • Lungenentzündung
  • Magenschleimhautentzündung
  • Mandelentzündung
  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose
  • Nagelpilz
  • Nesselsucht
  • Neurodermitis
  • Parkinson
  • Pfeiffersches Drüsenfieber
  • PMS
  • Rheuma
  • Ringelröteln
  • Scheidenpilz
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schizophrenie
  • Schlaganfall
  • Schuppenflechte
  • Sodbrennen
  • Syphilis
  • Thrombose
  • Tuberkulose
  • Windpocken
  • Onmeda interaktiv:
  • Alle Forendiskussionen
  • Biologisches Alter
  • BMI für Kinder
  • BMI-Rechner
  • Eisprungkalender & fruchtbare Tage berechnen
  • Kalorienrechner
  • Promillerechner
  • Schwangerschaftskalender
  • Onmeda in anderen Ländern:
  • Onmeda.es - salud y medicina
  • Lupus
  • Hemorroides
  • Fibromialgia
  • Candidiasis
  • Ictus
  • Onmeda.fr - tout savoir sur votre santé!

Wir erfüllen die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen.

Wir befolgen den HONcode-Standard für vertrauensvolle Gesundheits­informationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung.

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte am Standort Düsseldorf suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in befristet für 6 Monate.

Für unsere Präventionsabteilung suchen wir für das Präventionszentrum Berlin im Bereich Aufsicht und Beratung eine/n Diplom-Ingenieur/in (UNI/TU/TH) / M. Sc. / M. Eng. in der Fachrichtung Chemie, Verfahrenstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit Universitäts- oder wiss. Hochschulabschluss für die Ausbildung zur Aufsichtsperson im Sinne des § 18 SGB VII.

Der Arbeitsschutz auf hoher See stellt alle Beteiligten vor besondere Aufgaben: Am Offshore-Windpark "Borkum I" wird gezeigt, wie diese praktisch aussehen. Verhaltenstipps, wie man gesund durch die Fahrradsaison kommt und was man über Sonnenstrahlung wissen sollte, hält die neue Ausgabe bereit. Das Online-Trainingstool "Fit für den Einsatz" der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, stellt Fitness und Wohlbefinden in den Vordergrund. Für Feuerwehrleute entwickelt, eignet es sich auch für Sport-Interessierte und Betriebssportgruppen.

(03.05.2018) Im Vorfeld des neuen Ausbildungsjahres startet die BG ETEM wieder ihre Medienpaket-Aktion: Mitgliedsbetriebe der BG ETEM, die einen oder mehrere Auszubildende einstellen, erhalten ein kostenloses Medien-Paket - mit Filmen, Broschüren, Faltblättern und vielen weiteren Arbeitshilfen.

Für unsere Bezirksverwaltung Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 eine/n Arzthelfer/in in Teilzeit für die Bearbeitung leichter Arbeitsunfälle.

Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir ab sofort für das Fachgebiet Elektrische Gefährdungen eine/n Referentin/Referenten.

(26.04.2018) Gerade junge Berufstätige unter 25 Jahren unterschätzen Gefahren im Arbeitsalltag und die Risiken von Wegeunfällen. Der von der Internationalen Arbeitsorganisation, ILO, ausgerufene World Day for Safety and Health at Work (SafeDay) am 28. April 2018 soll daran erinnern, wie wichtig Gesundheit und Sicherheit für diese junge, oft unerfahrene Zielgruppe sind.

(19.04.2018) Ob beim Arbeiten mit elektrischem Strom, beim Transport von Lasten oder beim Umgang mit Gefahrstoffen: Wer in einem Beruf der elektro- und informationstechnischen Handwerke arbeitet, meistert Tag für Tag unterschiedlichste Aufgaben. Die wichtigste ist: nicht die eigene Sicherheit und Gesundheit zu riskieren. Dabei hilft die neue Broschüre der BG ETEM "Gesundheit im Elektrohandwerk - Sie haben es in der Hand".

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte Linowsee suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in.

Immer weniger Platz und immer mehr Verkehr: Die Probleme in Städten und Gemeinden werden zunehmend drängender. Unfälle von Beschäftigten auf Arbeits- und Dienstwegen nehmen stetig zu. Im Rahmen des Forums Verkehrssicherheit widmen wir uns deshalb den aktuellen Sicherheitsrisiken im Stadtverkehr, stellen Beispiele erfolgreicher betrieblicher Verkehrssicherheitsarbeit vor und geben gleichzeitig einen Ausblick auf die urbane Mobilität von morgen.

"etem" - das Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse erscheint ab sofort auch als Online-Magazin: komfortabel, übersichtlich, optimiert für Tablets und Smartphones. Per Mausklick oder Fingerdruck gelangen Sie zu Artikeln, ergänzenden Informationen, zusätzlichen Bilderstrecken oder weiteren Medien zum Thema.

Die BG ETEM hat wie alle Berufsgenossenschaften eine Selbstverwaltung. Das heißt, die "Betroffenen" selbst - Arbeitgeber und Versicherte - wirken bei der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags der Unfallversicherung mit. Erfahrungen und Fachwissen aus der Praxis fließen in die Arbeit der BG ein. In der aktuellen Ausgabe erläutern wir die wichtigsten Begriffe rund um die ehrenamtliche Führung der Berufsgenossenschaft. Daneben erfahren Sie, worauf bei Absauganlagen mit Luftrückführung zu achten ist und werfen einen Blick auf die Statistik: Wann ereignen sich die meisten Wege- und Dienstwegeunfälle?

(27.03.2018) "Wie war das noch mal. " - Millionen von Verkehrsteilnehmern, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in seiner aktuellen Versichertenzeitschrift "impuls" 02/2018 mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Gefährliches Halbwissen im Straßenverkehr ist Thema der neuen Ausgabe. Das betrifft besonders Autofahrer, die schon vor langer Zeit die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Außerdem: Wie man besonders beim Heben und Tragen Haltung bewahrt und den Rücken dabei schont. Beschäftigte, die von Mobbing betroffen sind, finden u. a. Infos zum richtigen Verhalten.

flexisyn günstig kaufen in deutschland

Urlaub und Reisen ist etwas Tolles. Vor allem heutzutage: Relaxen am Ostseestrand, Trekken in Nepal, Faulenzen in der Karibik, All-Inclusive-Urlaub auf Mallorca oder Höhlentauchen in Thailand: Grenzen werden im Grunde nur durch das vorhandene Budget gesetzt. All diese Möglichkeiten haben natürlich auch eine Schattenseite: Der CO2-Fußabdruck des modernen Tourismus steigt immer weiter an. Forscher der University of Sydney haben diesen …

Wasserfilter sind ein kontrovers diskutiertes Thema. Verbreitet sind zwei unterschiedliche Typen: Aktivekohlefilter wie die beliebten BRITA-Filter sowie Osmose-Filter. Erstere haben den Nachteil, dass sie quasi ein Nährboden für Bakterien sind, letztere filtern dagegen neben Schadstoffen auch wichtige Mineralien aus dem Wasser heraus. Ein kleines Startup aus Berlin hat jedoch einen neuen Wasserfilter entwickelt, der die Nachteile beider Systeme eliminiert. Saubere …

Informationen rund um Ihre Gesundheit und ein Überblick über die Leistungen der Allianz Private Krankenversicherung.

Unser aktuelles Thema:

Sonnenstich und Hitzschlag

Auswahl, Einkauf und Zubereitung

Zufriedener und entspannter leben

Musik bewegt, entspannt oder nervt.

Prävention ist ein wichtiger Baustein für Ihre Gesundheit.

Bestens ausgerüstet am Start

Tipps, Tricks und spannende Fakten

Accessoires für ambitionierte Läufer

Telefonische Arztsuche*
Telefonische Arztsuche

* 0800 4100103 Mo. bis Fr. von 8–20 Uhr,
exklusiv für vollversicherte Kunden


Fragen zur Kostenerstattung:

0800 4100108 *
Fragen zum Vertrag:
0800 4100109 *
Persönliches Arztgespräch:

0800 4100103*
Technische Fragen (digitale Services):
0800 4100141*

* Mo. bis Fr. von 8–20 Uhr, im Inland kostenfrei,
aus dem Ausland: +49 89 2070029301


Info Auslandsreisekrankenversicherung
:
0800 4100108*

Auslands-24-h-Notruf:
+49 89 67851234**

* Mo. bis Fr. von 8–20 Uhr, im Inland kostenfrei
** 24 h/7 Tage, gebührenpflichtig


Einfach besser informiert

Melden Sie sich für den kostenlosen E-Mail-Newsletter der Allianz Gesundheitswelt an. Bleiben Sie immer bestens informiert über aktuelle Themen, Aktionen und unsere Services.

Anteil der Raucher in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren 2000 bis 2025

Anzahl der Raucher in Deutschland in den Jahren 2000 bis 2025 (in Millionen)

Anteil von Rauchern, Ex-Rauchern und Nichtrauchern in Deutschland und der EU27 im Jahr 2012*

Anteil der Nichtraucher in Deutschland nach Bundesländern in den Jahren 2012 und 2014

Entwicklung des Raucher- und des Nieraucheranteils unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland von 1979 bis 2015

flexisyn tabletten gegen rheuma

Kurth B-M (2001) Der Bundes-Gesundheitssurvey am RKI. Berliner Ärzte 8: 12-15.

Mensink GBM (2001) The German Nutrition Survey 1998: Nutrient and food intakes in different population groups. (abstract) Annals of Nutrition and Metabolism 45 (1): 154-155.

Mensink GBM (2001) Wie ist der Gesundheits- und Ernährungszustand in Deutschland? In: Oltersdorf U, Gedrich K (Hrsg.) Ernährungsziele unserer Gesellschaft: die Beiträge der Ernährungsverhaltenswissenschaft. Berichte der Bundesforschungsanstalt für Ernährung. Karlsruhe: 7-15.
Link

Wittchen H-U, Jacobi F (2001) Die Versorgungssituation psychischer Störungen in Deutschland. Eine klinisch-epidemiologische Abschätzung anhand des Bundes-Gesundheitssurveys 1998. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 44 (10): 993-1000.
Link

Carter RM, Wittchen H-U, Pfister H, Kessler R (2001) One-year-prevalence of subthreshold and threshold DSM IV generalized anxiety disorder in a nationally representative sample. Depression and Anxiety, 13 (2): 78-88.
Link

Helmert U (2001) Sozialschichtspezifische Unterschiede bei somatischen und verhaltensbezogenen Risikofaktoren für koronare Herzkrankheiten. In: Mielck A, Bloomfield K (Hrsg.) Sozialepidemiologie. Eine Einführung in die Grundlagen, Ergebnisse und Umsetzungsmöglichkeiten. Weinheim: Juventa, 175-183.

Helmert U, Merzenich H, Bammann K (2001) Der Zusammenhang zwischen Bildungsstatus, chronischen Krankheiten und kardiovaskulären Risikofaktoren bei jungen Erwachsenen im Alter von 18 bis 29 Jahren: Ergebnisse des Bundesgesundheitssurveys 1998. Sozial- und Präventivmedizin 46: 320-328.

Hermann-Kunz E, Thierfelder W (2001) Allergische Rhinitis und Sensibilisierungsraten - Nimmt die Prävalenz wirklich zu? - Wie sicher sind unsere Informationen? Bundesgesundheitsblatt - Gesundgeitsforschung - Gesundheitsschutz 44: 643-653.
Link

Hermann-Kunz E, Thierfelder W (2001) Zusammenhang zwischen allergischer Rhinitis und sozialer Schicht (Kurzbeitrag). Allergo Journal 10 (6): 328.

Laaser U, Breckenkamp J, Hoffmann B, Ulrich A (2001) Can a decline in the population means of cardiovascular risk factors reduce the number of people at risk? Journal of Epidemiology and Community Health 55: 179-184.
Link

Seifert B, Schreiber H, Bellach B-M, Gundert-Remy U, Jung T (2000) Aktionsprogramm Umwelt und Gesundheit. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43: 323-327.

Thefeld W (2000) Verbreitung der Herz-Kreislauf-Risikofaktoren Hypercholesterinämie, Übergewicht, Hypertonie und Rauchen in der Bevölkerung. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung Gesundheitsschutz 43 (6): 415-423.

Tischer A, Gerike E (2000) Rötelnsituation in Deutschland. Ergebnisse der seroepidemiologischen Überwachung von 1990-1998. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43 (12): 1-10.

Wittchen H-U, Carter RM, Pfister H, Montgomery SA, Kessler RC (2000) Disabilities and quality of life in pure comorbid generalized anxiety disorder and major depression in a national survey. International Clinical Psychopharmacology 15: 319-328.
Link

Bellach BM, Ellert U, Radoschewski M (2000) Epidemiologie des Schmerzes - Ergebnisse des Bundes-Gesundheitssurveys 1998. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43 (6): 424-431.

Bergmann E, Ellert U (2000) Sehhilfen, Hörhilfen und Schwerbehinderung. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43 (6): 432-437.

Casper W (2000) Verletzungen und Vergiftungen. Ergebnisse aus dem Bundes-Gesundheitssurvey 1998. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43 (6): 407-414.

Cavelaars AEJM, Kunst AE, Geurts JJM, Crialesi R, Grötvedt L et. al. (2000) Educational differences in smoking: international comparison. British Medical Journal 320: 1102-1107.
Link

Diedrich S, Claus H, Thierfelder W, Bellach BM, Schreier E (2000) Bundes-Gesundheitssurvey 1997/98: Immunitätslage gegen Poliomyelitis. Deutsche Medizinische Wochenschrift 125 (19): 584-588.

Gerike E, Tischer A, Santibanez S (2000) Einschätzung der Masernsituation in Deutschland. Ergebnisse der laborgestützten Überwachung von 1990-1998. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43 (1): 11-21.

Helmert U (2000) Armutsbezogene Gesundheitsberichterstattung in Deutschland: Status Quo, Konzepte und empirische Befunde. In: Laaser U, Gebhardt K, Kemper P (Hrsg.): Gesundheit und soziale Benachteiligung. Informationssysteme - Bedarfsanalaysen - Interventionen. Lage: Hans Jacobs: 83-94.

Hermann-Kunz E (2000) Allergische Krankheiten in Deutschland. Ergebnisse einer repräsentativen Studie. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz 43: 400-406.

Hermann-Kunz E (2000) Verbreitung allergischer Krankheiten in Deutschland. Umweltmedizinischer Informationsdienst 4: 10-18.
Link

Mensink GBM, Beitz R, Burger M, Bisson S (2000) Lebensmittelkonsum in Deutschland. Ernährungs-Umschau 47 (9): 328-332.

Mielck A, Cavelaars A, Helmert U, Martin K, Winkelhake O, Kunst AE (2000) Comparison of health inequalities between East and West Germany. European Journal of Public Health 10 (4): 262-267.
Link

flexisyn sofort lieferung

Der Landkreis Emsland hat eine wirtschaftliche Erfolgsgeschichte geschrieben, die ihresgleichen sucht. Eine zeitgemäße Infrastruktur, moderne Wohn- und Gewerbegebiete und vielfältige Landschaftstypen prägen den Landkreis. Mehr zu diesen Aspekten erfahren Interessierte in dieser Rubrik!

Wir unterstützen Sie als Unternehmer
wo wir können - sprechen Sie uns an!

Der demografische Wandel und unsere Strategien, ihm zu begegnen.

Erfolgsfaktor der Region: Meilensteine und Vorhaben der emsländischen Infrastruktur.

"Natürlich" aktiv - von Naturschutzgebieten bis hin zum Klimaschutzwald.

Sicherheit im Emsland: Notrufnummern, Vorsorge und Warnmeldungen

Von Kfz-Zulassung bis zum Carsharing, vieles rund um die Mobilität.

Von der "raumbedeutsamen" Planung bis hin zum Bau des Eigenheims

Abfall im Emsland - sortieren, verwerten, entsorgen

  • Das Emsland
    • Das Emsland
    • zurück
    • Kreis­beschreibung
      • Kreis­beschreibung
      • zurück
      • Naturräume, Siedlungen und Wirtschaft
      • Geschichte
      • Emslandplan
      • Wappen und Logo
      • Publikationen
      • Kreisarchiv
    • Städte und Gemeinden
      • Städte und Gemeinden
      • zurück
      • Dörpen
      • Emsbüren
      • Freren
      • Geeste
      • Haren (Ems)
      • Haselünne
      • Herzlake
      • Lathen
      • Lengerich
      • Lingen (Ems)
      • Meppen
      • Nordhümmling
      • Papenburg
      • Rhede (Ems)
      • Salzbergen
      • Sögel
      • Spelle
      • Twist
      • Werlte
    • Politik
      • Politik
      • zurück
      • Kreistag
      • Landrat und Dezernenten
        • Landrat und Dezernenten
        • zurück
        • Landrat Reinhard Winter
        • Dezernenten
      • Sitzungstermine und Ausschüsse
      • Wahlen
      • Finanzen
      • Leistungsbilanzen
    • Zahlen und Daten
      • Zahlen und Daten
      • zurück
      • Statistik aktuell
      • Bevölkerung
      • Strukturdaten
    • Kreisrecht
    • Highlights und Projekte
      • Highlights und Projekte
      • zurück
      • Partnerschaft Lidzbark Warminski
        • Partnerschaft Lidzbark Warminski
        • zurück
        • Zusammenarbeit und Partnerschaften
        • Landkreis Lidzbark Warminski
        • Regionale Partnerschaften
        • Veranstaltungen Emsland - Lidzbark Warminski
      • Die Emsland-Medaille
  • Bürger und Behörde
    • Bürger und Behörde
    • zurück
    • Bürgerservice
      • Bürgerservice
      • zurück
      • Was erledige ich wo?
      • Formulare
    • Aktuell
      • Aktuell
      • zurück
      • Pressemitteilungen
      • Newsletter
      • Veranstaltungen
      • Videoarchiv
      • Emsland-Magazin
      • Landkreis Emsland-App
    • Bekanntmachungen
      • Bekanntmachungen
      • zurück
      • Öffentliche Bekannt­machungen
      • Ausschreibungen
      • Auftragsvergaben (Ex-Post-Transparenz)
    • Organisationsstruktur
      • Organisationsstruktur
      • zurück
      • Organigramm
        • Organigramm
        • zurück
        • Aufbau der Verwaltung (PDF)
      • Dezernat I (Innerer Service, Finanzen und Kreisentwicklung)
        • Dezernat I (Innerer Service, Finanzen und Kreisentwicklung)
        • zurück
        • Stabsstelle des Landrats
        • Fachbereich Innerer Service
        • Fachbereich Personal
        • Fachbereich Rechnungsprüfung
        • Fachbereich Finanzen und Kommunales
      • Dezernat II (Bildung, Kultur, Arbeit und Wirtschaft)
        • Dezernat II (Bildung, Kultur, Arbeit und Wirtschaft)
        • zurück
        • Fachbereich Bildung
        • Fachbereich Kultur
        • Fachbereich Arbeit
        • Fachbereich Wirtschaft
        • Emsland GmbH
        • Emsland Tourismus GmbH
        • ESBA GmbH
      • Dezernat III (Bauen und Umwelt)
        • Dezernat III (Bauen und Umwelt)
        • zurück
        • Fachbereich Gebäudemanagement
        • Fachbereich Hochbau
        • Fachbereich Straßenbau
        • Fachbereich Umwelt
        • Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Emsland
      • Dezernat IV (Soziales, Jugend und Gesundheit)
        • Dezernat IV (Soziales, Jugend und Gesundheit)
        • zurück
        • Fachstelle Integration
        • Fachbereich Soziales
        • Fachbereich Jugend
        • Fachbereich Gesundheit
        • Fachbereich Besondere Leistungen
      • Dezernat V (Recht, Ordnung, Straßenverkehr und Veterinärwesen)
        • Dezernat V (Recht, Ordnung, Straßenverkehr und Veterinärwesen)
        • zurück
        • Fachbereich Recht
        • Fachbereich Sicherheit und Ordnung
        • Fachbereich Straßenverkehr
        • Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz
        • Emsländische Eisenbahn GmbH
    • Ansprechpartner
    • Der Landkreis als Arbeitgeber
      • Der Landkreis als Arbeitgeber
      • zurück
      • Offene Stellen
      • Ausbildung und Studium beim Landkreis Emsland
      • Praktikum
      • Freiwilliges Ökologisches Jahr
      • Bundesfreiwilligendienst
      • Audit Beruf und Familie
    • www.service-emsland.de
  • Leben und Freizeit
    • Leben und Freizeit
    • zurück
    • Familien
      • Familien
      • zurück
      • Familienzentrum Emsland
      • Betreuungsbörse
      • Kindernetz Emsland
      • Emsl. Stiftung Beruf und Familie
      • Kindertagespflege­geldrechner
      • Dienstleistungen
    • Bildung
      • Bildung
      • zurück
      • Bildungsregion Emsland
      • Die Schullandschaft
      • Bildungsberichte
      • Ausbildungsinitiative
        • Ausbildungsinitiative
        • zurück
        • Ausbildungs­börsen
        • Ausbildungs­platzbefragung
        • Hauptsache Hauptschule
        • Regionen des Lernens
      • Das Bildungs- und Teilhabepaket
      • Unterrichtsausfall?
        • Unterrichtsausfall?
        • zurück
        • Benachrichtigung per App
        • SMS-Service
        • Häufige Fragen
      • Dienstleistungen
    • Jugend
      • Jugend
      • zurück
      • Jugendförderung
      • Prävention
        • Prävention
        • zurück
        • CTC - Communities That Care
        • KomA
        • Präventionsdatenbank
        • Medienpräventionstag
        • Kinderschutz in der Jugendarbeit
      • Jugendserver Emside
      • Dienstleistungen
      • Pro-Aktiv-Center Landkreis Emsland (PACE)

flexisyn 24 std lieferung

Herzlich willkommen
Elisabeth Seidl-Kugler und Artur Schlosser, Ihre Gesundheitsärzte

Die aktuelle Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes lautet Tel: 116117, Vorwahl nicht notwendig.
Notarzt unter 112

Die OdA Gesundheit Bern ist das Dienstleistungszentrum für Bildungsfragen im Gesundheitswesen des Kantons Bern. Sie vertritt die Akutspitäler, Spitex-Organisationen, stationären Langzeiteinrichtungen, psychiatrischen Kliniken und Rehabilitationskliniken und koordiniert die berufsbildungsspezifischen Anliegen von Arbeitgeberverbänden, Arbeitnehmerorganisationen und den kantonalen Behörden.

Die vielfältige Welt der Gesundheitsberufe: alle Ausbildungen auf einen Blick.

Einblickstage und Praktika von Gesundheits- und Sozialberufen.

Hilfsmittel, Infos und Kontakte für Ausbildende im Gesundheitswesen

Informationsplattform für Lernende, Betriebe, ÜK-Berufsbildende und Fachgremien.

«Pflege der Zukunft»: Nächste Veranstaltungen: Die Veranstaltungsreihe «Pflege der Zukunft» geht in die dritte Runde: Gemeinsam mit dem Bildungszentrum Pflege haben wir Ihnen drei spannende Anlässe zu zukunftsrelevanten Themen zusammengestellt. Merken Sie sich die Daten bereits vor, die Detailausschreibungen publizieren wir ungefähr zwei Monate vor dem jeweiligen Anlass.

Die 20 besten Schweizer FaGe: Anlässlich der SwissSkills 2018 in Bern organisiert OdASanté vom 12. bis 16. September die Berufs-Schweizermeisterschaften für Fachmänner und Fachfrauen Gesundheit. Am 18. April hat sie die 20 Kandidatinnen und Kandidaten im Careum Auditorium in Zürich offiziell begrüsst, mit dem notwendigen Wettkampfequipment ausgestattet und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Wenn dein Hund stinkt, dann meist weil er nass geworden ist. Das ist typisch und…

Wenn dein Hund Kot frisst, ganz egal ob den eigenen Kot oder die Ausscheidungen fremder…

Bereits in den ersten Wochen entwickelt sich ein Hund rasant von einem hilflosen Nesthocker zu…

… die bewusste Steuerung und Integration aller betrieblichen Prozesse mit dem Ziel der Erhaltung und Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Beschäftigten.

… betrachtet die Gesundheit aller Beschäftigten als strategischen Faktor, der Einfluss auf die Leistungsfähigkeit, die Kultur und das Image der Organisation hat.

BGM lebt von der Einbindung der Mitarbeiter in alle Prozesse.

  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Betriebliche Suchtprävention
  • Gesundheitssituation der Mitarbeiter verbessern
  • Ressourcen der Mitarbeiter stärken
  • Gesundheitspotenziale erweitern und dabei die Unterschiede in den Belegschaftsgruppen berücksichtigen
  • Gesundheitlichen Risiken und Gefährdungen am Arbeitsplatz vorbeugen
  • Betrieblichen Ursachen von Gefahren oder Gesundheitsbeeinträchtigungen nachzugehen und auf deren Beseitigung hinzuwirken
  • Gesundheitsgerechte und persönlichkeitsförderliche Arbeitsbedingungen schaffen
  • Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherung des Unternehmens
  • Erhöhung der Innovationskraft und Nutzung des vorhandenen Humankapitals
  • Reduzierung der krankheitsbedingten Kosten und Ausfallzeiten
  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen, Gesundheit und Motivation der Beschäftigten
  • Verbesserung der Kommunikation und des Betriebsklimas
  • Schaffung von WIN-WIN Situationen
  • Soziale Rolle und gesamtgesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen

Der Begriff der Prävention ist ein Oberbegriff für zeitlich unterschiedliche Interventionen zur gesundheitlichen Vorsorge. Im BGM können alle drei Präventionsarten angewendet werden.

  • Primär: Primärprävention setzt vor Eintreten der Krankheit ein und zielt darauf ab, eine Erkrankung von vornherein zu verhindern.
  • Sekundär: Sekundärprävention setzt im Frühstadium einer Krankheit an. Sie dient der Früherkennung von Krankheiten.
  • Tertiär: Tertiärprävention findet nach einer Akutbehandlung oder der Manifestation einer Erkrankung statt. Mit ihr sollen Folgeschäden und Rückfälle verhindert werden.

Dr. med Artur Schlosser – Facharzt für Allgemein Medizin, Sportmedizin, Naturheilverfahren | Elisabeth Seidl-Kugler – Fachärztin für Allgemeinmedizin

Herzlich willkommen

Der Titel „Gesundheitsaerzte“ wurde von uns ganz bewusst gewählt, denn wir möchten besonders für Ihre Gesundheit und nicht erst für die Krankheit zuständig sein. So bieten wir Ihnen – neben dem üblichen schul-medizinischen Spektrum- noch naturheilkundliche Behandlungen und umfassende Gesundheits- und Fitnesschecks. Dies liegt uns besonders am Herzen. Wir beraten Sie gerne!

Herzlich willkommen
Elisabeth Seidl-Kugler und Artur Schlosser, Ihre Gesundheitsärzte

Die aktuelle Nummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes lautet Tel: 116117, Vorwahl nicht notwendig.
Notarzt unter 112

Die Advanced Mask Technology Center GmbH & Co. KG (AMTC) ist ein Joint Venture von GLOBALFOUNDRIES und Toppan Photomasks, Inc. Mit dem AMTC ist im Jahr 2002 ein weltweit führendes Zentrum für die Entwicklung und Produktion von Photolithographiemasken in Dresden entstanden. Eine solche Technologie-Allianz von führenden Unternehmen der Halbleiterindustrie zur gemeinsamen Entwicklung und Produktion wie im AMTC ist weltweit einmalig.

Mit jahrelanger Erfahrung in der Herstellung fortschrittlichster Photomasken stellt sich das AMTC den Herausforderungen des Marktes. Der Einsatz und die Integration neuester Technologien sowie der Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit bilden dabei die Schwerpunkte.

Ziel ist es, die erste Wahl unserer Kunden für Photomasken zu sein. Dies erreichen wir durch kosteneffektive und zeitgerechte Fertigung von Photomasken höchster Qualität für die optische Lithographie.

Durch die Bereitstellung von Photomasken der jeweils neuesten Generation befähigt das AMTC seine Kunden, die Technologieführerschaft zu stärken bzw. auszubauen. Zum hochwertigen Produktportfolio zählen Photomasken sowohl für die Anwendung in der 193nm Trocken- als auch der Immersions-Lithographie für Einzel- und Mehrfachbelichtungen sowie der EUV Lithographie.

Über 240 hoch qualifizierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus aller Welt, insbesondere aus den Bereichen Physik, Chemie, IT und Ingenieurswissenschaften, sind im AMTC tätig. Sie arbeiten eng mit den Experten der Partnerunternehmen sowie mit Wissenschaftlern verschiedener Forschungs- und Hochschuleinrichtungen zusammen, um die hohen technologischen Ansprüche der Maskenherstellung erfolgreich zu erfüllen.

Dem AMTC stellt Toppan Photomasks, Inc. im selben Gebäude Kunden- und Front End Services zur Verfügung. Die enge Kooperation mit Toppan Photomasks, Inc. schließt außerdem technische Entwicklung und Back-up Produktion sowie gemeinsame Qualitäts-, Sicherheits- und Umweltgrundsätze ein.

Dr. med. Margrit von Moos: Praxis Gruppe Sins, Bahnhofstrasse 3, 5643 Sins, Tel 041 787 10 77

Dr. med. Bernhard Bickel: Monvia Gesundheitszentrum Olten, Frohburgstrasse 4, 4600 Olten, Tel 062 205 24 30.

Arztpraxis Dr.univ.med. Helmut Danzl

flexisyn tabletten gegen rheuma

Der StepStone Bewerbungsgenerator erstellt Ihnen innerhalb von 30 Minuten eine komplette Bewerbung inklusive Deckblatt, Anschreiben und Lebenslauf. mehr

Der Lebenslauf ist das Aushängeschild Ihrer Bewerbung. Nutzen Sie die Chance, einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Wir geben Ihnen Tipps für das Erstellen eines gelungenen Lebenslaufes und stellen Ihnen eine kostenlose Vorlage für die Erstellung Ihres persönlichen Lebenslaufes zur Verfügung. Außerdem können Sie Ihre komplette Bewerbung inklusive aller Bewerbungsbestandteile mit dem kostenlosen Bewerbungsgenerator erstellen. mehr

Der Text Ihres Bewerbungsschreibens Praktikumsplatz soll eine zentrale Kernaussage enthalten: Wie können Sie beweisen bzw. belegen, dass Sie die gestellten Anforderungen erfüllen. mehr

www.bewerbung.de dient Bewerbern als kostenfreier Ratgeber wenn es darum geht, sich praxis­nah und aufschlussreich auf den bevorstehenden Bewerbungsprozess vorzubereiten.

Die thematische Bandbreite reicht dabei von Tipps zum idealen Lebenslauf über Checklisten zum idealen Bewerbungsanschreiben bis hin zur perfekten Vorbereitung auf das bevorstehende Vorstellungsgespräch.

Eigeninitiative bedeutet, mit der Jobsuche bei sich selbst zu beginnen: In welcher Situation befinde ich mich? Wie mobil bin ich, kann ich mir ein Arbeiten deutschlandweit vorstellen? Was möchte ich verdienen? Mit ehrlichen Antworten zu Fragen wie diesen erleichtern Sie sich den Start in die Jobsuche enorm.

Wir empfehlen zudem, sich über die Anforderungen und Möglichkeiten der ausgewählten Berufs­bereiche umfassend zu informieren, bevor man sich auf die Suche nach Stellenangeboten begibt: Wie sieht der Alltag einer Erzieherin aus? Welche Vorteile bietet der öffentliche Dienst? Über welche Vorteile verfügen Ballungsgebiete im Gegensatz zu ländlichen Regionen?

Ob Sie vor Ihrem ersten Job stehen oder Wiedereinsteiger sind, für alle gilt: Je mehr Sie sich vor­bereiten, desto leichter wird Ihnen die Jobsuche an sich fallen. Und schon wieder kommen neue Fragen auf: Lohnt sich der Weg zur Agentur für Arbeit? Finde ich den richtigen Job übers Internet?

Wie Sie Ihre Jobsuche von Beginn an strategisch richtig angehen und viele weitere hilfreiche Tipps auf dem Weg hin zum Stellenangebot bei dem Sie denken: "Die suchen mich!", finden Sie in unseren Artikeln unter "Tipps zur Jobsuche".

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite. Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus Politik, den Wahlkreis Köln / Leverkusen und zu meiner Person.

Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zum Bau der A1 Brücke ist für mich eine herbe Enttäuschung weil das Gericht sich mit den gesundheitlichen Folgen des Bauvorhabens nicht beschäftigt hat. Nur ein langer Tunnel, der den Fernverkehr der A1 unter den Rhein und das Stadtgebiet führt, würde die Feinstaub-Konzentration in Leverkusen auf ein verantwortbares Mass reduzieren. Daher muss eine politische Entscheidung für die bessere und gesündere Lösung für Leverkusen erwirkt werden. Dafür werde ich mich im Deutschen Bundestag mit Druck und Überzeugung weiter einsetzen. Niemand darf sich hinter der Entscheidung in Leipzig verstecken. Der lange Tunnel wäre zwar teurer, aber gesünder für ganze Generationen in Leverkusen. Es darf nicht auf Kosten der Gesundheit der Bürger der Stadt Leverkusen so billig wie möglich gebaut werden.

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler in Leverkusen und Köln Mülheim,

ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Stimme und das damit entgegengebrachte Vertrauen!
Am Wahlsonntag habe ich, mit 8% Vorsprung vor dem CDU Kandidaten, die Bundestagswahl gewonnen.

Die konkreten Ergebnisse finden Sie bei den folgenden offiziellen Wahlergebnissen der Bundestagswahl 2017.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Karl Lauterbach

Bei bestem Wetter waren wir, die Kölner Bundestagsabgeordneten, mit Martin Schulz unserem Kanzlerkandidaten auf dem Heumarkt.

Es war eine Klasse Vorstellung mit viel Zuspruch für unsere Ziele.

Am Sonntag heißt es dann: Mit beiden Stimmen Karl Lauterbach und SPD wählen.

In folgendem Artikel sehen Sie mich auf der Bühne in den Video-Eindrücken aus dem Magazin Report-K: Martin Schulz begeistert auf dem Kölner Heumarkt

18.09.2017, Heute war der Vizekanzler auf meine Einladung zu Gast im ASB-Seniorenzentrum Köln-Mülheim. Im Gespräch mit den Bewohnern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir offen über das Thema Pflege diskutiert. Vor allem die Vereinheitlichung der Pflegeausbildung ist hier auf positive Resonanz gestoßen, doch es bleibt noch viel zu tun. Dafür will ich mich im nächsten Deutschen Bundestag weiter einsetzen.

News zu Betten, Matratzen, Wasserbetten und Boxspringbetten. Das Fachmagazin für guten und gesunden Schlaf. Wir informieren Sie über aktuelle Neuheiten aber bieten Ihnen auch praktische Einkaufstipps zu Betten, Matratzen, Wasserbetten und Boxspringbetten. Boxspringbetten sind der Hype in 2014. Besuchen Sie dazu unbedingt unsere Kaufberatung & FAQ für Boxspringbetten. Als einziges der großen Schlafportale beschäftigen wir uns aber auch intensiv mit Wasserbetten. Hier finden Sie unsere Kaufberatung & FAQ zum Wasserbett.

Sie haben einen Anspruch wenn es um ihren Schlaf geht? Sie suchen nach Ergonomie, Komfort und einen hauch von Luxus auch für Ihr Schlafzimmer? Erfahren Sie wer Ihnen was und wo verkauft! Wir bieten ambitionierten Fachhändlern die Möglichkeit sich vollumfänglich vorzustellen. Egal ob Sie eine Matratze, ein Bett oder ein komplettes Schlafzimmer suchen. Eine besondere Beliebtheit findet unser Verzeichnis unter Fachhändlern mit Spezialprodukten wie Wasser- und hochwertigen Boxspringbetten. Das Verzeichnis ist sowohl regional als auch nach Produkten geordnet. Egal was Sie Suchen, ein Wasserbett, eine Wasserbettmatratze als Ersatzteil, ein Boxspringbett, ein Luftbett oder ganz klassisch einfach eine gute Federkernmatratze für Ihr bestehendes Bett. Hier werden sie Fündig!

Die neue Offenheit der Industrie: Wer vor der Kaufentscheidung für ein Wasserbett steht, hat nicht nur die berühmte Qual der Auswahl.

Transparenz am Wasserbetten-Markt: hier zeigen Hersteller und Importeure, was in ihren Betten steckt.

Roboter und Drohnen aus der Ferne steuern: Was in Computerspielen der Unterhaltung dient, kommt immer stärker auch in Kriegen zum Einsatz. Das wirft viele Fragen auf: Wer ist verantwortlich, wenn die Roboter einen Fehler machen? Und was verändert sich, wenn Soldaten tausende Kilometer entfernt vor einem Computerbildschirm sitzen und nur noch überwachen, was die Maschine ausführt? Forscher, Philosophen, Ethiker und Militärwissenschaftler sprechen über Möglichkeiten und Moral der neuen Kriegswaffen.

Woher kommt die Figur des Oskars in "Die Blechtrommel"? Wie prägte der Nationalsozialsmus den Dichter? Was geschieht beim Schreiben?
Günther Grass spricht über diese Fragen in Ausschnitten aus Fernsehinterviews von 1962 bis 2013. Der berühmte Schriftsteller zeigt sich hier sehr nachdenklich und lässt die Zuschauer nahe an sich heran. Ein Literaturerlebnis der besonderen Art.
Jetzt mit neuem Begleitmaterial für den Unterricht.

Historische Tagebücher: So prägte der Nationalsozialismus Zeitzeugen. Virtuelle Reise ins Mittelalter: So lebten die Menschen früher in der Stadt. Der Schriftsteller Günter Grass: So sah er sich und seine Literatur.
Diese Themen und mehr in der neuen Ausgabe der Zeitschrift „planet schule“.