avalide beste dosierung
cefixime ratiopharm preisvergleich

erexor schmelztabletten filmtabletten unterschied

In unserem Kompetenzzentrum für Gesundheitsmanagement setzen wir genau hier an. Unser Ziel ist es, gesundheitliche Risiken aufzuspüren und diesen effizient entgegen zu wirken. Mit modernen Diagnoseverfahren und innovativen Check-Up-Konzepten helfen wir Ihnen und Ihren Mitarbeitern dabei, das persönliche Leistungspotenzial zu erkennen und weiter zu entwickeln.

Eine ärztliche Untersuchung und Beratung stellt die Grundlage für alle Aktivitäten dar! Mit Blick auf die Risikokonstellation und die Empfehlungen der Fachgesellschaften, führen wir spezielle Check-up-Untersuchungen zur Früherkennung von Krankheiten durch und beraten Sie hinsichtlich der Vorbeugung und Vermeidung von gesundheitlichen Risiken.

Unsere Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik umfasst Untersuchungs- und Testverfahren, die Auskunft über Ihren physischen und psychischen Leistungsstand geben. Die Ergebnisse liefern uns notwendige Ansatzpunkte, um Ihnen Empfehlungen für eine nachhaltige und gesundheitsbewusste Lebensplanung – beruflich wie privat – an die Hand zu geben.

In einem ausführlichen Beratungsgespräch werden individuell zugeschnittene Pläne und Empfehlungen für eine nachhaltige und gesundheitsbewusste Lebensplanung entwickelt. Mit flankierenden Coaching-Angeboten, Workshops und medizinischen Anwendungen können wir diese maßgeschneiderten Maßnahmen zur Verbesserung des Wohlbefindens für die Teilnehmer erlebbar machen und sie bei der Umsetzung aktiv begleiten.

Klar ist dabei, dass die individuellen Anforderungen und Wünsche im Mittelpunkt stehen. Unser Ziel ist es, die Erhaltung der Gesundheit und und die Leistungsfähigkeit nachhaltig zu fördern und zu steigern.

Konventionelle medizinische Check-Ups basieren auf der Früherkennung von Krankheiten und Schädigungen. Das ist wichtig, denn riskante Zivilisationskrankheiten wie Bluthochdruck oder Diabetes werden häufig unterschätzt. Viele Störungen und Beschwerden finden ihre Ursache aber auch in der Psyche und im psychosozialen Kontext. Diese Interaktion zwischen mentalen und körperlichen Funktionen wird häufig nicht ausreichend berücksichtigt.

In unserem Kompetenzzentrum Gesundheitsmanagement verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Neben dem internistischen Medical Check-Up umfasst es die körperliche Leistungsdiagnostik, die psychometrische Diagnostik zur Messung der mentalen Leistungsfähigkeit und die Einbeziehung individueller psychischer Fragestellungen, um ein umfassendes Gesamtbild zu erstellen. Aus dem erhobenen Status werden dann Empfehlungen und Ansätze entwickelt, wie die individuelle Leistungsfähigkeit gesteigert werden kann.

Unser Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern, Gesundheitsexperten, Psychologen und Ernährungsberatern bietet Ihnen eine individuelle Beratung und Betreuung an, damit Sie Ihr persönliches Potential erkennen und auf gesunder Basis weiter entwickeln können. Wir unterstützten Sie dabei, Leistung und Gesundheit optimal miteinander zu verbinden und sportliche Aktivitäten aktiv in Ihren Alltag zu integrieren.

Mit umfassender psychometrischer Diagnostik unterstützen wir Sie, Ihre mentalen Stärken und Schwächen zu erkennen und Sie hinsichtlich gezielten Trainings zu beraten.

Wir analysieren beispielsweise

  • Ihren gesundheitlichen Satus und Ihre Stresstoleranz,
  • Ihr arbeitsbezogenes Verhaltens- und Erlebensmuster,
  • Ihre reaktive Belastbarkeit,
  • Ihre differentielle Aufmerksamkeit und
  • Ihre Gedächtnisleistung.

Für Ihre individuelle Einschätzung und Beratung stehen uns diese modernen Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung.

  • Spiroergometrie
  • Umfassende Labordiagnostik
  • Fahrradergometer
  • 2-D-Haltungsanalyse
  • Fußdruckmessung
  • Bioimpedanzmessung der Körperzusammensetzung
  • Messung der Herzratenvariabilität
  • Umfassende psychometrische Diagnostik (z. B. Reaktion, Aufmerksamkeit, Konzentration, Wahrnehmung, Koordination)
  • Internistische Standarddiagnostik (z. B. Lungenfunktion, Doppler-Sonographie der Gefäße, Seh-/Hörtest)

  • Früherkennung und Vorbeugung gesundheitlicher Risikofaktoren
  • Individuelle Steigerung der Leistungsfähigkeit Ihrer Fach- und Führungskräfte
  • Handlungsempfehlungen zur gesundheitsbewussten Lebensplanung
  • Reduktion von berufsbedingtem Stress
  • Ausbau der seelischen Widerstandsfähigkeit
  • Motivation zur Optimierung des Arbeits- und Lebensstils durch eine individuelle Beratung
  • Reduktion krankheitsbedingter Fehlzeiten

Im TÜV Rheinland Kompetenzzentrum Gesundheitsmanagement in Berlin steht Ihnen unser interdisziplinäres Team aus Fachärzten, Sportwissenschaftlern, Psychologen, Gesundheitsexperten und Ernährungsberatern zur Verfügung. Aus vernetzten Fachkompetenzen entstehen hier kreative Ideen und innovative Konzepte zur Gesundheitsförderung und Salutogenese.

Nutzen Sie die Chance, medizinische Diagnostik mit individueller Beratung zu verbinden und so Ihre gesundheitlichen Ziele zu erreichen!

Deutsche Angestellten Krankenkasse - Tempelhof

Arbeitsamt, Jobangebote, Studentenjobs, Ferienjobs, Berufsberatung, Zeitarbeitsfirmen

Tempelhofer Damm 158-160
12351 Berlin - Tempelhof

M46 | 140 | 246 bis U-Bhf. Alt-Tempelhof

BIG - Die Direktkrankenkasse: direkt, flexibel und effizient!

Deutscher Olympischer Sportbund: Richtig fit ab 50

Gesundheitsverhalten und erfolgreiches Altern

Institute for Research in Extramural Medicine (EMGO), Vrije Universiteit Amsterdam

Die 13 häufigsten Fehler und wie Sie sie vermeiden

Was taugt die glutenfreie Alternative für Weizenmehl? 5 Fakten zum Trendlebensmittel

Warum Depressionen auch körperliche Ursachen haben können und wie man sie erkennt

Es gibt vieles, was Sie vorbeugend gegen Migräneanfälle tun können.

Neues aus der Forschung, Ernährung, Psyche: Mit Onmeda bleiben Sie auf dem Laufenden!

Warmer Frühlingsbeginn: Wie Sie sich vor Sonnenstich und Hitzschlag schützen

erexor ohne rezept kaufen hamburg

Schutz- und Energiestein seit Jahrhunderten

Neues Buch von Alexandra Eideloth

Neue Erkenntnisse zum Thema

Ihr Chinesisches Horoskop 2018

Das große Sonderheft der Naturheilkunde

Lesen Sie hier das
aktuelle

Einzelne BIO Magazine und
BIO-Sonderhefte bestellen

Holen Sie sich die BIO
auf Ihr Tablet oder Smartphone

BIO – das Magazin für die Gesundheit von Körper, Geist und Seele hat sich weithin einen guten Namen gemacht, wenn es darum geht, mit sanften Heilmethoden gesund zu werden und zu bleiben. Das breite Themenspektrum reicht von Naturheilkunde, alternativen Heilmethoden, gesunder Ernährung, Lebenshilfe, Spiritualität und Umweltfragen bis hin zu Wellness und Fitness.

Ärzte suchen, vergleichen und bewerten

Alle Daten geschützt vor Manipulationen.

Methodik und Ergebnisse wissenschaftlich fundiert.

Kosten- und werbefrei. Kein kommerzieller Hintergrund.

Andere Patienten profitieren von Ihrer Bewertung und Ihr Arzt erhält eine ehrliche und faire Rückmeldung.

  • Hat Ihr Arzt Ihnen zugehört?
  • Waren die Wartezeiten angemessen?
  • Würden Sie Ihren Arzt weiterempfehlen?

Die Bevollmächtigte der Bundesregierung für Patienten und Pflege ist die Schirmherrin der Weissen Liste.
Sie unterstützt den Ansatz der Weissen Liste, Bürgern im Gesundheitswesen Orientierung zu bieten und fundierte Wahlentscheidungen für Leistungsanbieter zu ermöglichen.

Was sollte ich zum Arztgespräch mitbringen? Wann sollte ich eine zweite Meinung einholen? Wie kann ich Unklarheiten und Ängste im Arztgespräch vermeiden?

Sie verstehen den Befund Ihres Arztes nicht? Der Online-Befund-Dolmetscher übersetzt und erklärt Begriffe aus Befunden so, dass Patienten sie verstehen.

Mit dem Facharzt-Dolmetscher können Sie sich Facharzt-bezeichnungen verständlich übersetzen und erklären lassen.

Die Inhalte der Weissen Liste finden Sie auch in den Online-Angeboten der teilnehmenden gesetzlichen Krankenkassen sowie weiterer Partner. Als Versicherter erhalten Sie auf den Seiten Ihrer Krankenkasse nützliche Zusatzinformationen, die das Angebot der Weissen Liste ergänzen.

Neutrale, unabhängige und kostenfreie Beratung zu gesundheitlichen und gesundheitsrechtlichen Fragen erhalten Sie über das kostenlose Beratungstelefon der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland.

Deutsch: Montag - Freitag 8.00 bis 22.00 Uhr, Samstag 8.00 bis 18.00 Uhr; Türkisch und Russisch: Montag - Samstag 8.00 bis 18.00 Uhr. Gebührenfrei aus allen Netzen.

Auf diesen Seiten bieten wir Ihnen eine verlässliche Arztsuche für Patienten – und eine Arztsuche, die fair für Ärzte ist. Die Ergebnisse beruhen auf einer wissenschaftlich fundierten Befragung der Versicherten.

erexor kaufen test

Chemisch gesehen ist Fermentation eine Art Reaktion. Es gibt zwei Arten von Fermentation: Ethanol und Milchsäure. Die Alkoholische Fermentation ist das Geheimnis der Herstellung von Spirituosen, Wein und Bier. Hefe, ein Mikroorganismus, zersetzt Glukose (Zucker in Getreide und Früchten) und produziert dabei Ethanol. Der dadurch entstehende Alkohol ist das älteste Fermentationsprodukt der Welt. Seit Tausenden von Jahren liefert die Kombination aus Zucker und Hefe den Menschen Wein, während die Mischung aus Getreide und Hefe Bier oder Schnaps erzeugt.

Die andere Art produziert unsere fermentierten Lebensmitteln und nicht- oder kaum-alkoholisch fermentierte Getränke. Milchsäuregärung passiert wenn Mikroorganismen (oft Lactobacillus-Bakterien) Zucker wie Glucose, Saccharose und Lactose zersetzen, um Milchsäure zu produzieren. Die Produktion von Milchsäure verleiht fermentierten Lebensmitteln wie Essiggurken, Sauerkraut und Joghurt einen sauren Geschmack. Getränke, die so fermentiert werden, sind ebenfalls sauer.

Der Begriff Probiotika ist im Moment sehr angesagt wenn es um gesunde Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel geht. Sie sind der Schlüssel zu den vielen ernährungsphysiologischen Vorteilen von fermentierten Lebensmitteln und Getränken. Es hat den Anschein dass fermentierte Produkte nicht gut für uns sind, wenn man bedenkt dass hierbei Bakterien und Hefe unsere Nahrung zersetzen. Aber es stellte sich heraus, dass diese Mikroorganismen Wunder für die Gesundheit vollbringen.

Als Menschen vor tausenden Jahren erstmals mit der Fermentierung begannen, ging es in erster Linie darum, Lebensmittel haltbarer zu machen. Dabei wurden aber auch die gesundheitlichen Vorzüge entdeckt. Die nützlichen Mikroorganismen, die fermentierte Lebensmittel bevölkern, sind heute als Probiotika bekannt. Sie beinhalten verschiedene Arten von Bakterien und Hefe.

Es fängt alles im Darm an. Und der ist voller Bakterien. Von Geburt an hast du eine wichtige Ansammlung von Bakterien in deinem Darm und im ganzen Körper. Bei einem gesunden Erwachsenen sollte die Anzahl der Bakterien im Körper die der eigenen Zellen um das Zehnfache übersteigen. Die Mikroorganismen die in deinem Darm leben, helfen dir bei der Verdauung und beim Kampf gegen Krankheitserreger. Sie haben sogar Einfluss auf das Gehirn und deine Stimmung.

Probiotika sind lebende Mikroorganismen die du mit deiner Nahrung aufnimmst. Sie helfen, die vorhandene Darmflora zu verbessern. Sie finden sich in fermentierten Lebensmitteln und Getränken. Sie können aber auch als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Zahlreiche Studien zeigen dass du deine Darmflora und damit deine Gesundheit verbessern kannst, indem du Lebensmittel zu dir nimmst, die reich an Probiotika sind. Es gibt Studien die belegen, dass gewisse Krankheiten und sogar Übergewicht von einer schlechten Darmflora ausgehen können.

Die Wissenschaft hat erst vor kurzem begonnen, die Bedeutung der Darmbakterien und ihre Rolle für die menschliche Gesundheit zu entdecken. Während weiter geforscht wird finden wir heraus, dass unsere Darmflora mehr tut als nur unser Essen zu verdauen. Von der Gesundheit des Gehirns, über den Blutdruck bis zur Funktion des Immunsystems, und alles dazwischen – Darmbakterien tun sehr viel für uns.

Hier nur einige Gründe, warum du mehr Probiotika zu dir nehmen solltest:

Zahngesundheit. Das Bakterium Lactobacillus reuteri, welches an der Milchsäuregärung beteiligt ist, tötet schlechte Bakterien ab, die Karies und Zahnfleischerkrankungen verursachen.

Durchfall wird vorgebeugt. Durchfall kommt häufig vor wenn man Antibiotika nimmt. Das Medikament zerstört die gesunden Bakterien in deinem Darm. Mehr Probiotika aufzunehmen verhindert das und hält deinen Darm gesund.

Atemwegsinfektionen werden reduziert. Wie es genau funktioniert ist noch unklar, aber Probiotika im Darm scheinen die Häufigkeit von Atemwegsinfektionen (zB Erkältungen) zu reduzieren.

Niedrigerer Blutdruck. In Studien wurde gezeigt dass das Bakterium Lactobacillus reuteri den Blutdruck bei den Teilnehmern senkte (im Vergleich zur Placebogruppe).

Ekzeme werden verhindert. Die juckende, unangenehme Hauterkrankung kann bei Babys verhindert werden, wenn Mütter in der Schwangerschaft Probiotika zu sich nehmen.

Der Darm wird beruhigt. Eine Reihe von Verdauungsstörungen ist mit Probiotika behandelbar. Es gibt Hinweise darauf, dass der Konsum von mehr Probiotika bei der Behandlung eines Reizdarmsyndroms, Darminfektionen, Gastroenteritis und sogar der entzündlichen Erkrankungen Morbus Crohn und Colitis hilfreich sein kann.

Gesundheit des Gehirns. Eine der neuesten und aufregendsten Gebiete der Forschung bringt Darmbakterien mit dem Gehirn in Verbindung. Forschungen ergaben, dass alles was in deinem Darm lebt, Einfluss auf die Entwicklung und Struktur deines Gehirns hat. Man spricht oft vom “Bauchgefühl”, vom zweiten Gehirn. Wir haben schon oft gehört dass wir uns darauf verlassen sollen, wenn wir eine wichtige Entscheidung treffen müssen.

Es wird geschätzt, dass 50% unserer Neurotransmitter im Darm produziert werden. Darunter auch Serotonin, das sogenannte Glückshormon.

Jetzt wo du weißt wie wichtig deine Darmflora ist, möchtest du sicherlich fermentierte Lebensmittel und Getränke in deine Ernährung aufnehmen. Wenn du Sauerkraut und Essiggurken nicht magst, gibt es viele andere Alternativen. Es gibt eine Menge fermentierter Getränke die du für Smoothies verwenden kannst, um mehr Geschmack und Nährstoffe hinzuzufügen. Viele sind in Naturkostläden zu finden und nicht schwer selbst zu machen.

Die folgende Liste an Fermentierten Lebensmitteln soll dir die mögliche vielfallt zeigen:

Kefir. Kefir ist ein fermentiertes Getränk das in seiner traditionellen Form dem Jogurt sehr ähnlich ist. Er wird durch die Fermentation von Milch mit Hefe und Bakterien hergestellt. Er schmeckt wie Joghurt, die Konsistenz ist aber dünner. Man kann Kefir auch aus Kokosnussmilch oder Wasser anstelle von Milch herstellen. Alle Arten von Kefir sind leicht herzustellen. Es ist ein gutes Startprojekt, wenn du noch nie ein fermentiertes Getränk selbst gemacht hast.

Kombucha. Dieser fermentierte Tee ist seit Jahren ein großes Schlagwort was gesunde Lebensmittel angeht. Kombucha benötigt eine Stammkultur an Bakterien und Hefe (bekannt als SCOBY = symbiotische Kultur von Bakterien und Hefe). Diese Stammkultur beginnt nach Zugabe von Zucker den Fermentationsprozess. Der Geschmack von Kombucha reicht von wenig bis stark sauer, je nachdem was hinzugefügt wird und wie lange fermentiert wird.

Jun Tee. Ein fermentiertes Stärkungsmittel aus grünem Tee und Honig, ähnlich wie Kombucha. Die Geschichte des Jun Tee ist etwas unklar. Manche sagen es ist ein altes, spirituelles Elixier aus dem Himalaya. Dort soll es von Mönchen und Krieger-Nomaden gebraut worden sein. Stell es dir als eine Light-Version von Kombucha vor.

Kwass. Kwass ist ein traditionelles, fermentiertes Getränk aus Russland. Als Grundlage für die Mikroorganismen wird typischerweise Brot verwendet. Der Geschmack von traditionellem Kwass ist ähnlich wie Bier, aber der Alkoholgehalt ist minimal (weniger als ein halbes Prozent). Manchmal wird es mit Früchten oder Süßungsmitteln aromatisiert. Es kann anstatt mit Brot auch mit Gemüse, zum Beispiel Rüben oder Karotten, hergestellt werden. Rüben-Kwass ist in den letzten Jahren sehr populär geworden.

Fermentierte Limonade. Anstatt übermäßig gesüßte Limonade zu kaufen, kannst du zu Hause deine eigene leckere, fermentierte Limonade herstellen. Rezepte für hausgemachte Orangenlimonade, Ginger Ale, Malzbier, Zitronen-Limetten-Limonade und andere sind leicht zu finden. Die meisten erfordern nur wenige Zutaten wie Früchte oder andere Aromastoffe, Wasser, Zucker, und entweder Molke oder eine Starterkultur.

Hindu-Limonade. Anstelle von gekaufter Limonade vollgepackt mit Zucker, probiere ein fermentiertes Getränk namens Hindu-Limonade herzustellen. Das einfache Rezept beinhaltet Molke, Zucker, Wasser und Zitronen (oder Limetten für Limonenwasser).

Rejuvelac. Rejuvelac ist ein Getränk das durch die Fermentation von Getreidekeimlingen entsteht. Man muss die Getreidekörner einfach nur in Wasser einlegen und auf die Fermentation warten. Du kannst eine beliebige Getreideart verwenden: Roggen, Weizen, Hafer, Gerste, Quinoa oder andere. Zusätzlich zu den Probiotika ist dieses Getränk auch reich an Vitaminen, da beim Prozess die Körner zu keimen beginnen.

Naturjoghurt. Obwohl es technisch gesehen kein Getränk ist, ist Joghurt ein fermentiertes Produkt das dich mit Probiotika versorgt. Es ist eine tolle Zutat für deinen Smoothie. Du kannst dein eigenes Joghurt machen oder es kaufen. Entscheide dich für Vollfett-Joghurt und vermeide aromatisiertes Joghurt (enthalten oft sehr viel Zucker).

Denk daran dass die oben genannten Getränke, obwohl fermentiert, nicht alkoholisch sind. Die meisten können kleine, unbedeutende Mengen an Ethanol enthalten. Sie sind aber geeignet für Menschen aller Altersgruppen.

Wenn du dich mehr über fermentierte Getränke informierst und Rezepte suchst, wirst du vielleicht über Behauptungen stolpern, dass diese schädlich sein können. Ein Risiko sollen Infektionen durch schädliche Mikroorganismen sein, die die Probiotika-Kulturen verunreinigen, die zur Herstellung verwendet werden. Immer wenn du mit Bakterien und Hefe arbeitest solltest du vorsichtig sein. Aber die Risiken beim Brauen eigener fermentierter Getränke sind sehr gering. Achte einfach darauf alle Küchengeräte die du verwendest zu sterilisieren, um eine Verunreinigung zu vermeiden. Kauf außerdem Starterkulturen nur von seriösen Quellen.

erexor rezeptfrei kaufen österreich

Obwohl Dioxine nie im industriellen Maßstab produziert wurden, sind sie in der Umwelt verbreitet und haben sich im Boden angereichert. In den Boden gelangt das Dioxin hauptsächlich über die Luft, aber auch über die Bewirtschaftung, zum Beispiel über die Düngung mit Klärschlamm oder anderen Sekundärrohstoffdüngern. Eine wichtige Quelle für lokale Dioxinkonzentrationen kann auch das unkontrollierte Verbrennen von lackiertem oder behandeltem Holz oder anderen Abfällen sein. Mit einer Halbwertszeit von mehreren Jahrzehnten ist Dioxin im Boden sehr langlebig und wird kaum verlagert. Durch Untersuchungen weiß man, dass Dioxine mit wenigen Ausnahmen (Zucchini) kaum im Gemüse zu finden sind, sondern durch Bodenpartikel außen am Gemüse oder Gras anhaften. Die Dioxine aus dem Boden gelangen hauptsächlich über diese anhaftenden Bodenpartikel in die Nahrungskette. Daher ist bei belasteten Böden eine Nutzung als Weide oder Hühnerauslaufgebiet besonders problematisch. In den Tieren und im Menschen werden die Dioxine lange Zeit im Fett gespeichert und können sich so dort anreichern.

Über Abwasser und Flüsse gelangten Dioxine jahrzehntelang in hohen Konzentrationen in die Meere. Dioxine reichern sich hier über die Nahrungskette besonders im Fett von Fischen, Säugetieren und Vögeln an.

Um die Öffentlichkeit über die Kontamination von Mensch und Umwelt mit Dioxinen zu informieren, werden beim Umweltbundesamt Messdaten zu Konzentrationen von Dioxinen und anderen POPs in der Dioxin-Datenbank des Bundes und der Länder mit den dazugehörigen Zusatzinformationen, wie zum Beispiel Ort der Probenahme, Probenahmemethode, Analysemethode, Labordaten und anderes gesammelt. Allgemeine Informationen und Auswertungen dieser Daten werden in einer Online-Datenbank zur Verfügung gestellt. Die Daten zu Umweltkonzentrationen und Trends in Deutschland sind im fünften Bericht der Bund/Länder Arbeitsgruppe Dioxine veröffentlicht.

Der Neueintrag von Dioxinen in die Umwelt ist aufgrund der dioxinmindernden Maßnahmen seit 1990 erheblich gesunken. Der Rückgang hat sich in den letzten Jahren verlangsamt und zwischendurch auch wieder kleine Anstiege verzeichnet. Durch die Langlebigkeit der Dioxine hat sich das Problem von der Emissionsseite verstärkt auf die Umweltseite verlagert. Es müssen daher neben Maßnahmen zur Emissionsminderung auch geeignete Vorsorgemaßnahmen getroffen werden, um den Eintrag von Dioxinen aus der Umwelt in die Nahrungskette zu vermindern.

Fettreiche Fische wie Heringe und Lachse sind besonders in der östlichen Ostsee durch jahrelangen Eintrag über Abwässer und Eintrag von Stoffen aus der Atmosphäre in angrenzende Kompartimente (zum Beispiel Vegetation, Böden, Gewässer)

">Deposition zum Teil hoch mit Dioxinen belastet. Aus diesem Grund dürfen diese Fische nur für den einheimischen Markt in Finnland und Schweden verwendet und nicht in andere Europäische Union

Vom Menschen werden 90 bis 95 Prozent der Dioxine über die Nahrung aufgenommen. Nahezu zwei Drittel dieser Aufnahme erfolgt über den Verzehr von Fleisch und Milchprodukten. Fische sind zwar - je nach Fettgehalt - höher mit Dioxinen belastet, werden jedoch nur in kleinen Mengen in Deutschland konsumiert. Die Aufnahme über die Atemluft ist im Vergleich zur Nahrung für nicht beruflich exponierte Personen vernachlässigbar gering.

Dioxine reichern sich in Lebewesen vor allem in Fettgewebe an und bauen sich nur langsam ab. Die Halbwertszeit des giftigsten Dioxins (2,3,7,8 TCDD) beträgt im Körperfett des Menschen etwa sieben Jahre, das sich am langsamsten abbauende 2,3,4,7,8 Pentachlordibenzofuran ist erst nach fast 20 Jahren zur Hälfte eliminiert.

Ein erwachsener Mensch nimmt in Deutschland durch Dioxine (berechnet mit den Daten aus 2000-2003) durchschnittlich etwa 0,7 pg (ein Pikogramm = ein Billionstel Gramm) WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht und Tag auf. Einschließlich der dioxinähnlichen polychlorierten Biphenyle mit 1,3 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht und Tag kommt es zu einer täglichen Aufnahme von durchschnittlich 2 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht. Ausgehend von einer sich weiter fortsetzenden Belastungsminderung liegen derzeit in Deutschland allerdings etwas niedrigere Belastungen vor. Es ist dabei zu berücksichtigen, dass diese Schätzung der Dioxinaufnahme auf durchschnittlich belastete Lebensmittel bei durchschnittlichen Verzehrsgewohnheiten der Menschen beruht. Abweichende Ernährungsgewohnheiten können zu erheblichen Unterschieden führen.

Die Dioxinaufnahme vor und nach der Geburt ist - je nach der mütterlichen Belastung sehr hoch. Studien zeigen, dass über die Plazenta eine Belastung des Kindes mit Dioxin entsteht, die etwa der Hälfte der mütterlichen Fettkonzentration entspricht. Über die Muttermilch werden ebenfalls Schadstoffe an den Säugling weitergegeben. So lag zum Beispiel 1998 die Dioxinaufnahme bei einem Säugling, der in den ersten vier Monaten gestillt wird, bei täglich durchschnittlich 57 pg I-TEQ pro kg Körpergewicht. Noch im Alter von elf Jahren hatten bei Untersuchungen in Baden-Württemberg gestillte Kinder etwa 20 Prozent mehr Dioxin im Blut als nicht gestillte Kinder (4. Bericht AG Dioxine, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit − seit Dezember 2013 Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

">BMU 2002). Gleichwohl wird das Stillen von der WHO und der Nationalen Stillkommission empfohlen, da die positiven Effekte des Stillens überwiegen.

Das Essverhalten von Kleinkindern unterscheidet sich von den Erwachsenen. Kinder essen mehr im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht als Erwachsene und nehmen mehr Milchprodukte zu sich, die über die tierischen Fette mit organischen Schadstoffen belastet sind. Studien zeigen, dass Kleinkinder zwei- bis dreimal mehr Dioxine mit der Nahrung aufnehmen als Erwachsene.

Quelle: Meyer, Wolfgang (2004): Indikatorenentwicklung. Eine praxisorientierte Einführung. CEval-Arbeitspapiere Nr. 10

">Indikator für die Belastung des Menschen mit Dioxinen. Frauenmilch ist sehr fettreich und eignet sich daher sehr gut dazu, die Rückstände von Dioxinen im menschlichen Fettgewebe anzuzeigen. Langjährige Untersuchungsreihen haben gezeigt, dass sich der Erfolg der getroffenen Reduzierungsmaßnahmen auch in der Frauenmilch widerspiegelt. Der Dioxingehalt von Frauenmilch in Deutschland ist seit Ende der 1980er-Jahre um 60 Prozent zurückgegangen.

Die tolerierbare tägliche Aufnahme gibt an, wie hoch die tägliche Aufnahme lebenslang sein kann, ohne dass es vermutlich zu schädlichen Auswirkungen kommt. Die WHO hat als tägliche tolerierbare Aufnahme eine Spanne von 1 bis 4 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht ermittelt, betont aber, dass aus Vorsorgegründen ein Wert unter 1 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht und Tag angestrebt werden soll. Dies entspricht auch der deutschen Position. Das Scientific Committee on Food (SCF) hat für die Aufnahme von Dioxin und dioxinähnlichen Polychlorierte Biphenyle

">PCB eine wöchentliche Aufnahme von 14 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpergewicht abgeleitet, was einer täglichen tolerierbaren Aufnahme von 2 pg entspricht. Das Umweltbundesamt hat dazu seine Kritikpunkte in einer Stellungnahme dargestellt.

Das 2,3,7,8 TCDD (Seveso-Gift) ist bereits in kleinsten Mengen extrem giftig. Die akute Giftigkeit dieser Substanz wird nur noc von einigen Naturstoffen übertroffen, in Tierversuchen zeigt sich das Diphterie-Toxin dreimal so toxisch, Tetanus-Toxin 10.000-fach und das Botulinus-Toxin A 30.000-fach. Das Seveso-Dioxin ist zehnmal toxischer als das Mycotoxin aus Schimmelpilzen, 500-mal toxischer als Strychnin und Curare und 1.000-mal toxischer als das reine Nikotin.

Ein Vergleich der Dosis, bei der 50 Prozent der Tiere sterben (LD 50) zeigt sehr unterschiedliche Empfindlichkeiten der Versuchstiere (Daten aus EPA-Report 2000):

  • Meerschweinchen: 0,6 - 2,1 µg/kg Körpergewicht
  • Ratte: 10 - 340 µg/kg Körpergewicht
  • Rhesusaffe: 70 µg/kg Körpergewicht
  • Hamster: 1160 - 5050 µg/kg Körpergewicht

Eine akute Wirkung von Dioxin ist beim Menschen nur bei sehr hohen Mengen, zum Beispiel durch Vergiftungen zu erwarten. Dabei zeigt sich in Tierversuchen, dass es zu dem sogenannten Auszehrungssyndrom (wasting syndrome) kommt, mit einem starken Gewichtsverlust und mit massiven Leberschäden und Stoffwechselentgleisungen, die verzögert, nach mehreren Tagen bis Wochen zum Tod führen können. Durch Dioxine können Hautschädigungen (Chlorakne), Störungen des Immunsystems, des Nervensystems, des Hormonhaushalts, der Reproduktionsfunktionen und der Enzymsysteme mit all ihren Folgen hervorgerufen werden. In Seveso hat sich nach der Dioxinkatastrophe das Geschlechterverhältnis bei den Geburten verschoben. Männer, die zum Zeitpunkt der Dioxinkatastrophe sehr jung waren, zeugten später mehr Mädchen.

Die Gefahren des Dioxins liegen darin, dass es im Körperfett gespeichert wird, sich dort anreichert und nur sehr langsam eliminiert wird. 2,3,7,8 TCDD ist von der Weltgesundheits­organisation WHO im Februar 1997 als humankanzerogen (krebserzeugend für den Menschen) eingestuft worden. Andere Dioxine stehen im Verdacht krebserzeugend zu sein. Aus Tierversuchen sind Störungen des Immunsystems und der Reproduktion schon bei sehr niedrigen Dioxinkonzentrationen bekannt. Das Dioxin gelangt über Plazenta und Muttermilch in die Kinder. Mutter-Kind-Studien zeigen, dass höhere Dioxinbelastungen der Mütter; die aber noch im "Normalbereich" liegen, bei Kindern zu vielfältigen Störungen oder Verzögerungen der kindlichen Entwicklung führen können.

Man geht davon aus, dass die verschiedenen Dioxine die gleichen toxischen Wirkungsmechanismen haben und sich nur in der Stärke ihrer Wirkung unterscheiden. Diese unterschiedliche Wirkungsstärke wird mit einem Faktor, dem Toxizitätsäquivalenzfaktor (TEF) berücksichtigt. Dabei bewertet man die relative Giftwirkung der einzelnen Verbindungen im Vergleich zu dem hochgiftigen 2,3,7,8 TCDD. Dieses hat den Faktor 1. Die toxische Wirkung wird dann über die Gehalte der Einzelverbindungen und dem zugehörigen Faktor als sogenanntes Toxizitätsäquivalent (TEQ) errechnet und addiert. Der TEQ-Wert entspricht dann der toxischen Wirkung einer vergleichbaren Menge des 2,3,7,8 TCDD.

Die Toxizitätsäquivalenzfaktoren (TEF) werden anhand unterschiedlicher Studien ermittelt und bei neueren Erkenntnissen aktualisiert. Daher gibt es verschiedene Listen dieser Faktoren, was beim Vergleich von Daten berücksichtigt werden muss. Am häufigsten wird noch bei rechtlichen Regelungen im Umweltbereich die I-TEF-Liste von 1988 zur Ermittlung eines I-TEQ verwendet (I-TEF auch TEF nach NATO/CCMS).

erexor kaufen salzburg

Publikationen in 2005

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

Herzlich Willkommen auf unserer Website.

Gesundheit beginnt im Mund, denn nicht nur der Mund erkrankt, sondern der gesamte Mensch. Deshalb bezieht die ganzheitlich orientierte Zahnheilkunde den gesamten menschlichen Organismus mit ein.

Unser Patientenmagazin: Finden Sie hier die aktuelle Ausgabe 2018 mit spannenden Themen aus dem Facharztzentrum Regensburg.

Pressemeldung vom 13. Juni 2017:

Es gibt neue Hoffnung für Krebspatienten. Im Kampf gegen Tumore setzen Forscher verstärkt auf das Immunsystem der Erkrankten. Die Idee: Eine junge Klasse von Krebsmedikamenten soll es ermöglichen, die Abwehrkräfte des eigenen Körpers gegen die Tumorzellen zu richten. Die Hilfe zur Selbsthilfe zeigt erste Erfolge..

Die Knie-Endprothetik hat in Deutschland eine sehr hohe Qualität erreicht. Pro Jahr werden hierzulande mehr als 160.000 kniegelenksersetzende Operationen durchgeführt. Betroffene Frauen und Männer erlangen durch das künstliche Gelenk wieder Wohlbefinden und Lebensqualität. Mit sporthopaedicum-Kniespezialist PD Dr. Bernd Preininger haben wir über Probleme mit den Knien und die Chancen und Risiken eines künstlichen Kniegelenks gesprochen..

Die Schilddrüse beeinflusst die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit mehr als alle anderen Organe und hat sogar Auswirkungen auf die Psyche.

In Deutschland hat statistisch gesehen jeder Vierte Probleme mit der Schilddrüse. Hauptursache für krankhafte Veränderungen ist Jodmangel. Die Schilddrüse liegt schmetterlingsförmig am Hals unterhalb des Kehlkopfes direkt an der Luftröhre. Bei Frauen ist.

Pressemeldung vom 20. September 2016:

Bessere Diagnostik erfüllt Kinderwunsch

Künstliche Befruchtung durch Regulierung des Zuckerstoffwechsels vermeiden

Für Frauen, deren Kinderwunsch sich nicht erfüllt, eröffnet eine genauere Diagnostik eine Alternative zur künstlichen Befruchtung..

Neben Blutplasmaspende jetzt auch herkömmliche Blutspende möglich

Gleich zwei Neuerungen gibt es vom Haema Blutspendezentrum im Facharztzentrum Regensburg zu verkünden: Neben der Blutplasmaspende kann dort nun auch die herkömmliche Blutspende abgegeben werden. Die bisherigen 15 Plasmapheresespendeplätze wurden um drei Vollblutspendeplätze ergänzt..

Schmerzen am Sprunggelenk nicht unterschätzen.

Die richtige Therapie schützt vor Instabilität nach Bänderriss

In Deutschland knicken täglich etwa 10.000 Menschen mit dem Sprunggelenk um. Statistisch ist das Umknicktrauma des Sprunggelenkes die häufigste Sportverletzung. Im Regelfall ist eine konservative Therapie erfolgreich. Allerdings entwickelt fast die Hälfte der Patienten …

Pressemeldung vom 18. Februar 2016:

Umstellung des Lebensstils kann Beschwerden lindern

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa, Colitis indeterminata und Morbus Crohn sind in den westlichen Industrienationen auf dem Vormarsch. Allein in Deutschland sind etwa 320.000 Menschen – Männer und Frauen mit etwa gleicher Häufigkeit – betroffen. Die Krankheiten brechen.

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite. Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus Politik, den Wahlkreis Köln / Leverkusen und zu meiner Person.

Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zum Bau der A1 Brücke ist für mich eine herbe Enttäuschung weil das Gericht sich mit den gesundheitlichen Folgen des Bauvorhabens nicht beschäftigt hat. Nur ein langer Tunnel, der den Fernverkehr der A1 unter den Rhein und das Stadtgebiet führt, würde die Feinstaub-Konzentration in Leverkusen auf ein verantwortbares Mass reduzieren. Daher muss eine politische Entscheidung für die bessere und gesündere Lösung für Leverkusen erwirkt werden. Dafür werde ich mich im Deutschen Bundestag mit Druck und Überzeugung weiter einsetzen. Niemand darf sich hinter der Entscheidung in Leipzig verstecken. Der lange Tunnel wäre zwar teurer, aber gesünder für ganze Generationen in Leverkusen. Es darf nicht auf Kosten der Gesundheit der Bürger der Stadt Leverkusen so billig wie möglich gebaut werden.

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler in Leverkusen und Köln Mülheim,

ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Stimme und das damit entgegengebrachte Vertrauen!
Am Wahlsonntag habe ich, mit 8% Vorsprung vor dem CDU Kandidaten, die Bundestagswahl gewonnen.

Die konkreten Ergebnisse finden Sie bei den folgenden offiziellen Wahlergebnissen der Bundestagswahl 2017.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Karl Lauterbach

erexor kaufen test

Doch wie bewertet man ein Gesundheitssystem insgesamt? Danach, dass es die Gesundheit aller jederzeit maximal gewährleistet? Was ist dann mit der Finanzierung? Ist vielleicht ein weniger großzügiges Gesundheitssystem besser - gerade, weil es nicht für alles aufkommt? Auf die Frage, ob sie im letzten Jahr eine Zahnarztbehandlung wegen der Kosten ausgelassen hätten, antworteten in Deutschland 8 Prozent der befragten Patienten mit "ja". In Norwegen waren es 25 und in den USA 33 Prozent. In Deutschland gaben 15 Prozent der Befragten an, eine erforderliche Behandlung aus Kostengründen nicht erhalten zu haben, in den USA waren es 37 Prozent. In Großbritannien allerdings nur 4 und in Schweden nur 6 Prozent.

Reinhard Busse, Professor für Management im Gesundheitswesen an der Technischen Universität Berlin, schlägt vor, bei der Bewertung drei Ziele zu berücksichtigen: einen guten Zugang zur Versorgung, eine hohe Qualität und nicht zuletzt einen möglichst effizienten Umgang mit den eingesetzten Ressourcen. Busse hat untersucht, wie sich die allgemeine Sterblichkeit der Bevölkerung bis ins Alter von 74 Jahren in acht wohlhabenden Industrienationen seit dem Jahr 2000 im Verhältnis zu den Pro-Kopf-Ausgaben für Gesundheit entwickelt hat. Trotz einer annähernden Verdopplung der Ausgaben hierzulande liegt die Sterblichkeit nur in Großbritannien knapp und den USA deutlich höher als in Deutschland. Am effizientesten mit den Mitteln des Gesundheitswesens gingen demnach die Briten um: Pro 1.000 US-Dollar mehr Ausgaben senkten sie die Sterblichkeit je 100.000 Einwohner um 30, während dies in Deutschland nur 19 waren und in den USA sogar nur 8.

Ob Deutschland wirklich das beste Gesundheitssystem der Welt hat, diskutieren unter dem Titel „Das deutsche Gesundheitswesen: Leistungsbewertung im internationalen Vergleich“: Prof. Dr. Reinhard Busse, Professor für Management im Gesundheitswesen an der TU Berlin, Dr. Bernhard Gibis, Leiter des Dezernats Ärztliche Leistungen und Versorgungsstruktur der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, Franz Knieps, Vorstand des BKK Dachverbandes, und Thomas Renner, Leiter des Referats Grundsatzfragen der Gesundheitspolitik des Bundesministeriums für Gesundheit.

Arbeitsbelastung, die so weit geht, dass pflegerische Bedürfnisse der Patienten nicht mehr bedient werden können, Bezahlung, die von einer Mehrheit als deutlich zu gering empfunden wird, und geringe Anerkennung des Pflegeberufes innerhalb und außerhalb des Gesundheitswesens – die Pflegerinnen und Pfleger in Deutschland haben davon die Nase voll. Sie sagen: Bislang haben weder die einzelne Pflegekraft noch die Pflegeverbände ein echtes Mitgestaltungsrecht für die Gesundheits- und Pflegeversorgung. Fach-, Rechts- und Finanzfragen werden von Dritten, insbesondere von der Ärzteschaft, entscheidend geprägt. Es bestehe Handlungsbedarf, um die Pflege als gleichberechtigten Leistungserbringer strukturell zu stärken und „auf Augenhöhe“ zu bringen.

Die Frage gilt als äußerst umstrittenen: Bevorzugen Patienten die medizinische Versorgung in direkter Nachbarschaft oder nehmen sie gegebenenfalls lieber die Anreise zu einem auf bestimmte Erkrankungen spezialisierten zentralen Klinikum in Kauf? Der Krankenhaus Rating Report 2017 hat herausgefunden: Krankenhäuser mit einem hohen Spezialisierungsgrad weisen eine signifikant höhere Patientenzufriedenheit auf. Damit zeigt sich, dass ein hoher Grad an Spezialisierung nicht nur bessere medizinische Ergebnisse bringt, sondern auch von den Patienten geschätzt wird.

Der Gesundheitsverbund „Präventos“ lädt zur Gesundheits-Messe in Berlin ein. Heilpraktiker, Ärzte, Heiler, Therapeuten, Wissenschaftler und Berater haben sich Prävention und gelebte Gesundheit auf die Fahne geschrieben. Die Messe bietet an zwei Tagen ein vielseitiges Programm mit Ausstellern und Vorträgen zu vielen Gesundheitsthemen aus dem alternativen Gesundheitsbereich, aus Natur und Wissenschaft. Viele Anwendungen, reger Austausch, gesunde Kost, Klänge und gute Schwingung erwarten Sie!

Die Vorträge und Aussteller finden Sie unter:
www.praeventos.de
1. und 2. April 2017
Sa: 11-19, So: 10-18 Uhr

Ort: CCG, Congress Consult und ImmobiliengesellschaftmbH, Franz-Mehring-Platz, 10243 Berlin

Neue Architektur, anspruchsvoll ausgestattet

Das Schulgebäude des Oberstufenzentrum Gesundheit II wurde im Jahr 2000 errichtet und ist ein sehr moderner, schöner und heller Gebäudekomplex. Zur Schule gehören ein Sportplatz, ein Wirtschaftsgebäude, eine moderne Sporthalle, ein Meditationsraum und ein vielseitig nutzbarer Fitnessraum. Im Schulgebäude befinden sich allgemeine Unterrichtsräume, Labor- und Fachräume, mehrere voll ausgestattete Lernbüros sowie eine Bibliothek, eine Cafeteria und ein Pflegeübungsraum. Mehr als 200 Computer stehen in speziellen PC-Räumen und Lernbüros, zum Teil auch in den Unterrichtsräumen, zur Verfügung. Im Bereich der neueren Unterrichtsmethodik sieht sich das Oberstufenzentrum Gesundheit II in besonderem Maße dem Selbstorganisiertem Lernen (SOL) verpflichtet. Diese Methode wird fächerübergreifend in beiden Abteilungen eingesetzt.

Starke Partner für beste Ausbildungsergebnisse

Die Schule pflegt Kooperationen insbesondere mit zahlreichen medizinischen und sozialen Einrichtungen in Marzahn/Hellersdorf und Berlin. Mit einem schwedischen Gymnasium haben wir eine Schulpartnerschaft. Einmal im Jahr gibt es einen Tag der offenen Tür unter der aktiven Beteiligung vieler bezirklicher und anderer Einrichtungen (u.a. Bundeswehr, Arbeitsagentur).

Schnell im Zentrum

Das Oberstufenzentrum Gesundheit II befindet sich am östlichen Stadtrand, direkt am U-Bahnhof Hellersdorf. Durch die verkehrsgünstige Anbindung ist das OSZ trotz der Randlage schnell erreichbar.

- Geschäftsführer / Leiter der Akademie
- Diplommedizinpädagoge
- Diplomphilosoph
- Diplomverwaltungsmanager

Leiterin Büro des Vorstands
Tel: +49 30 94030611

Geschäftsführer und Leiter der Akademie
Tel: +49 30 94030611

Regionalbeauftragte
Land Brandenburg der AdG
Tel: +49 3334 526643

stellv. Leiter AdG für Verwaltungsmanagement
Tel: +49 30 94030614

Leiter Qualitätsmanagement /
Koordinator der zentralen
Bildungsbereiche der AdG
Tel: +49 30 94030645

Leiter des Instituts für Simulation
Tel: +49 30 94030621

Leiterin Institut für Lehren und Lernen
Tel: +49 30 94030661

Schulleitung
Schule für Gesundheits- u. Kinder-/Krankenpflege und
Altenpflege am Campus Berlin-Buch
Tel.: +49 30 94030694

Schulleitung
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege/-hilfe
am Campus Eberswalde
Tel: +49 3334 526643

Schulleitung
Schule für Gesundheits- und Krankenpflege/-hilfe
am Campus Bad Saarow
Tel: +49 33631 648696

Schulleitung
Schule für Physikalische Therapie
Tel: +49 30 94030628

Schulleitung
Schule für Ergotherapie
Tel: +49 30 94030683

Schulleitung
Schule für Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz
Tel: +49 30 94030652

Schulleitung
Schule für Logopädie
Tel: +49 3334 3824036

Schulleitung
Schule für Medizinisch-technische Radiologieassistenz
Tel: +49 30 94030654

Schulleitung
Schule für Medizinisch-tech. Assistenz für Funktionsdiagnostik
Tel: +49 30 94030658

Schulleitung
Schule für Notfallsanitäter/in
Tel: +49 33631 648601

Schulleitung
Schule für Operationstechnische Assistenz
Tel: +49 30 94030632

amt. Schulleitung
Schule für Hebammen und Entbindungspfleger
Tel: + 49 3334 2897090

erexor dosierung lungenödem

www.bewerbung.de dient Bewerbern als kostenfreier Ratgeber wenn es darum geht, sich praxis­nah und aufschlussreich auf den bevorstehenden Bewerbungsprozess vorzubereiten.

Die thematische Bandbreite reicht dabei von Tipps zum idealen Lebenslauf über Checklisten zum idealen Bewerbungsanschreiben bis hin zur perfekten Vorbereitung auf das bevorstehende Vorstellungsgespräch.

Eigeninitiative bedeutet, mit der Jobsuche bei sich selbst zu beginnen: In welcher Situation befinde ich mich? Wie mobil bin ich, kann ich mir ein Arbeiten deutschlandweit vorstellen? Was möchte ich verdienen? Mit ehrlichen Antworten zu Fragen wie diesen erleichtern Sie sich den Start in die Jobsuche enorm.

Wir empfehlen zudem, sich über die Anforderungen und Möglichkeiten der ausgewählten Berufs­bereiche umfassend zu informieren, bevor man sich auf die Suche nach Stellenangeboten begibt: Wie sieht der Alltag einer Erzieherin aus? Welche Vorteile bietet der öffentliche Dienst? Über welche Vorteile verfügen Ballungsgebiete im Gegensatz zu ländlichen Regionen?

Ob Sie vor Ihrem ersten Job stehen oder Wiedereinsteiger sind, für alle gilt: Je mehr Sie sich vor­bereiten, desto leichter wird Ihnen die Jobsuche an sich fallen. Und schon wieder kommen neue Fragen auf: Lohnt sich der Weg zur Agentur für Arbeit? Finde ich den richtigen Job übers Internet?

Wie Sie Ihre Jobsuche von Beginn an strategisch richtig angehen und viele weitere hilfreiche Tipps auf dem Weg hin zum Stellenangebot bei dem Sie denken: "Die suchen mich!", finden Sie in unseren Artikeln unter "Tipps zur Jobsuche".

Rückenschmerzen bis zur Unerträglichkeit und starke Einschränkungen – Bei einem Bandscheibenvorfall kann das akute Geschehen auch ohne erkennbare äußere Einflüsse, allmählich ausgelöst werden. In jedem Fall handelt es sich um eine Art „inneren Unfall“ an der Wirbelsäule (Bandscheibe).

Massagen können entsprechend individueller Bedürfnisse und Beschwerden grundsätzlich sehr unterschiedlich durchgeführt werden. Zu den Entspannungsmassagen gehört die Tiefengewebsmassage, die so genannte Deep-Tissue-Massage. Hierbei konzentriert sich die Massagetechnik in erster Linie auf die tiefen Schichten des Muskelgewebes.

Aktuellle Meldungen aus der Medizin und Gesundheitsbranche.

Bonn: Anmoderationsvorschlag: Der eine isst gerne Fleisch, der nächste lieber Gemüse, andere mögen es lieber süß. Unsere Ernährung.
Weiterlesen

In einem heute veröffentlichten Positionspapier fordert der BKK Dachverband die flächendeckende und verpflichtende Einführung von.
Weiterlesen

Tübingen: Es ist das größte Geschenk, das man einem lebensbedrohlich erkrankten Menschen machen kann: Eine zweite Chance auf Leben. Mit Willi.
Weiterlesen

Berlin: Forscher des Kompetenznetzes Angeborene Herzfehler haben eine Nano-Beschichtung für kindgerechte Stents und künstliche Herzklappen.
Weiterlesen

Die Akupunktur dient der Therapie von funktionalen Störungen des Körpers und des Geistes. Die Ursprünge der Akupunktur sind im historischen China zu finden.

Ayurveda wird als die Mutter der Medizin bezeichnet. Das Alter von Ayurveda wird auf mindestens 5000 Jahre geschätzt.

Meditation kann ohne großen Aufwand von jedem angewendet werden. Schon nach kurzer Zeit wird eine Lockerung der Muskulatur, der Abbau von psychischen Spannungen und eine Verbesserung der Gesamtstimmung erreicht.

Die Bezeichnung Reiki bezieht sich auf eine spezielle und sehr altertümliche Kunst der Heilung und Linderung von Beschwerden.

Tai Chi hat sich im Wesentlichen aus den fünf Familienstilen entwickelt. Wo die Anfänge der chinesischen Kampfkunst zu suchen sind, ist unklar.

Anhänger des Qi Gongs führen regelmäßig chinesische Konzentrations- und Meditationsübungen durch, wie auch bestimmte (kampfsportartige) Bewegungsabläufe dazugehören.

Über uns Med-Kolleg ist ein Gesundheitsportal mit allgemeinen Themen aus den Bereichen Medizin und Gesundheit. Der Schwerpunkt liegt auf der Darstellung von Standortinformationen medizinischer Leistungserbringer (Arztsuche, Kliniksuche, Apothekensuche). Darüber hinaus werden auch Informationen, Nachrichten und Artikel aus Medizin, Gesundheit, Wissenschaft und Forschung angeboten.

Achtung Bitte beachten Sie, dass die allgemeinen medizinischen Informationen auf diesem Gesundheitsportal Ihren Arzt nicht ersetzen, da nur er die individuelle Situation Ihrer Gesundheit beurteilen kann. Bei auftretenden Beschwerden wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Arzt oder einen medizinischen Notdienst.

Mehr als die Hälfte der Beschäftigten 50+ sind mit ihrer Arbeit (sehr) zufrieden.

Politik, Recht und Gesundheit im
Unternehmen

Darum muss der Risikostrukturausgleich reformiert werden. Ganz schnell.

Zahlen, Daten, Fakten – mit Gastbeiträgen aus Wissenschaft, Politik und Praxis

erexor ohne rezept paypal bezahlen

Mechanik Morbi-RSA: Einfach, Transparent, Manipulationssicher

"300 Jahre Betriebskrankenkassen"

Ein gesundheitspolitisches Aufgabenheft für die nächste Legislatur

Das BKK-System braucht seine Innovationskraft im Vergleich mit anderen Kassenarten nicht zu scheuen. Über 60 Betriebskrankenkassen beteiligen sich.

Copyright-Informationen

Übergabe des DSUG v.l.n.r. Hanka Knoche (Vorstand BAHN-BKK), Prof. Dr. Bertolt Meyer (TU Chemnitz), Dr. Christian Gravert (Leiter Gesundheitsmanagement Deutsche Bahn AG), Franz Knieps (Vorstand BKK Dachverband)

Betriebskrankenkassen (BKK) und Unternehmen können künftig mithilfe eines neuen Bewertungsverfahrens evaluieren, wie wirksam ihr betriebliches.

Copyright-Informationen

Am 05. Oktober 2017 fand zum 16. Mal der BKK Selbsthilfetag im Rahmen der RehaCare Düsseldorf statt. Rund 160 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren.

BKK WERKSTATT ZUR HAUSHALTS- UND FINANZENTWICKLUNG 2017/2018 Die Konferenz „Im Vorfeld der Haushaltsplanung 2017/2018“ hat den bis Dato bekannten.

Copyright-Informationen

© MIKA-fotografie | Berlin, BKK VBU

Traut Euch! Jede Sekunde zählt! Betriebskrankenkassen und Minister Herrmann Gröhe engagieren sich für Laien-Notfallwissen

Unter dem Motto „Unsere Herzenssache: Laienwissen stärken – Leben retten“ fand am 26. Juni 2017 in Berlin eine Auftaktveranstaltung zur bundesweiten.

Eine Videobotschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und eine Rede von Bundesgesundheitsminister Herrmann Gröhe waren die Höhepunkte des Festabends.

Copyright-Informationen

BKK DV e.V. © Andreas Schoelzel

Laut der Deutschen Herzstiftung erleiden jedes Jahr rund 280.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Das Notfallwissen in Deutschland weiter zu.

Copyright-Informationen

BKK DV e.V. © Andreas Schoelzel

Copyright-Informationen

Reges Interesse: Rund 200 Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung zu den Regionalen Koordinierungsstellen zur betrieblichen Gesundheitsförderung im Humboldt Carreè Berlin © Andreas Schoelzel

Copyright-Informationen

Die lebhafte Podiumsdebatte bei BKK IM DIALOG am 23.3.2017 bestritten v.l.n.r.

Franz Knieps, Vorstand BKK DV Dachverband, Maria Klein-Schmeink MdB, B90/ Die Grünen, Erich Irlstorfer MdB, CDU/ CSU, Mechthild Rawert MdB, SPD, Harald Weinberg MdB, Die Linke © Kerstin Jana Kater