dilantin rezeptfrei deutschland per nachnahme
epivir-hbv filmtabletten 150mg nebenwirkungen

cialis super active salbe überdosierung

#Werteunterricht für ALLE wie z.B. Ethikunterricht in Berlin würde @Linksfraktion begrüßen. Zuerst:… twitter.com/i/web/status/9…

To all that thought euro crisis „isch over“ #Italy without legitimate government, industrial orders in Germany fell… twitter.com/i/web/status/9…

#1945 – heute vor 73 Jahren endete der 2. #Weltkrieg. In #Mahnung, dass dies nie wieder geschehe, legte ich heute B… twitter.com/i/web/status/9…

#8Mai - Tag der #Befreiung. Heute Kranzniederlegung in #Stendal. Tag der Erinnerung und des Dankes an die Alliiert… twitter.com/i/web/status/9…

Die Aktionäre des größten deutschen Rüstungskonzerns #Rheinmetall AG treffen sich heute in Berlin. Dieses Geschäft… twitter.com/i/web/status/9…

#Rheinmetall #Rüstungsexporte verbieten! Wir protestieren gegen das Geschäft mit dem Tod. Waffenlieferungen an Saud… twitter.com/i/web/status/9…

#rheinmetall #afrin Wir protestieren vor der Jahreshauptversammlung der größten Waffenschmiede: Rüstungsexporte v… twitter.com/i/web/status/9…

Jutta Krellmann: Psychische Belastung - Die Grenze ist überschritten Weiterlesen

Plädoyer von Dietmar Bartsch für eine kritische Marx-Debatte Weiterlesen

Sevim Dagdelen: Aufrüstung der türkischen Kriegsmarine stoppen Weiterlesen

Gökay Akbulut und Klaus Ernst suchen Mitarbeiter*innen. Weiterlesen

Michael Leutert: AfD steht für finanzpolitische Chaos Weiterlesen

Birke Bull: Allen jungen Menschen eine gute Ausbildung ermöglichen Weiterlesen

Kathrin Vogler: Gerechtigkeit und Frieden Weiterlesen

Ulla Jelpke: Keine Steuergelder für Nazis Weiterlesen

Deutschland sollte sich an einer politischen Lösung, forderte Dietmar Bartsch vor 2.000 Menschen am Brandenburg Tor. "Wer will, dass Waffen schweigen, muss aufhören, Waffen zu liefern", empfahl Sahra Wagenknecht. YouTube

"In der letzten Woche stand die Welt so nahe an der Schwelle eines heißen Krieges wie wahrscheinlich seit Jahrzehnten nicht mehr", mahnte Sahra Wagenknecht im Bundestag und forderte: "Schluss mit dieser Gewaltspirale!" Weiterlesen

Die umweltrelevanten Maßnahmen zum Schutze des Arbeitsplatzes durch die EU-Kommission sind nun bekannt geworden.

– Jeder Arbeitsplatz ist einer Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen
– Die CO2-Freiheit des Arbeitnehmers ist nachzuweisen

… oder zurück an den Herd. Die zweite Karriere wartet. Herr bzw. Frau über 100 Quadratmeter Wohnfläche. So ziemlich alle Büros dürften kleiner sein. Eine echte ICH-AG eben. Babypause macht’s möglich.

Ihr Arbeitgeber will Ihnen kündigen und fragt Sie um einen passenden Vordruck? Reichem Sie ihm am Besten eine Rolle Klopapier, dann kann er auch gleich noch Ihr Zeugniss drauf drucken!

Tipps, die erfolgreich machen und was man sonst noch so gegen seine Karriere tun kann… Wie wäre es mit einem Studium der Japanologie mit Nebenfach Kulturwissenschaft? Oder Kernphysiker in einem deutschen Atomkraftwerk?

Mit einer Kündigung muss man sich eben abfinden…

oder die Ausrottung einer Bürokultur

Die Hohe Schule des Grillens

Obwohl viele Gesundheitsapostel immer noch versuchen, die Menschen zu Vegetariern zu erziehen, wollen sich doch nicht alle an fleischlose Genüsse hewöhnen. Ein Leben als Grünzeugfresser ist wohl doch nicht das absolute Lebensideal. Natürlich ist gegen ein knackiges Salatblatt nichts einzuwenden, wenn ein ordentliches Stück gegrilltes Fleisch darauf oder darunter liegt. Wofür hat der Mensch schließlich seine Zähne bekommen, wenn es nichts Ordentliches zu Beißen gibt?! Nun ist es aber auch wichtig, die Hohe Kunst des Grillens in optimaler Weise umzusetzen. Dieses ist sowohl in der Funktion als Sommergriller wie auch als Wintergriller möglich. Natürlich heißt hier auch die Devise: Erst ein Grill macht den Mann zum Mann! Interessanterweise halten sich die Damen ja immer in größerer Entfernung vom heißen Grill auf, und täuschen durch die Herstellung von Beilagen wie Salaten Geschäftigkeit vor, um sich vor anderen Aufgaben zu drücken. Somit bleibt dem männlichen Grillmeister nur die Möglichkeit, auf die eigene Kraft und Routine zu vertrauen. Wie romantisch ist doch ein winterliches Grillen am Vogelhäuschen, dass natürlich nur in entsprechender warmer Verpackung des Grillmeisters vollzogen werden kann. Während der Rest der Belegschaft sich in der warmen Stube rumdrückt, steht der mutige Grillmeister in der Kälte, und versucht unter Anwendung von Arzneien wie Glühwein und Grog diese Situation gut zu überstehen.

Willkommen bei Tierforum.de.

female cialis ohne rezept bestellen erfahrung

Kontaktieren Sie uns unter This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Der Aufstieg Berlins zur Metropole im 19. Jahrhundert war sowohl durch seine Hauptstadtfunktionen für Preußen und seit 1871 für das Deutsche Reich als auch durch seine Entwicklung zum Industrie- und Finanzzentrum Mitteleuropas bestimmt. Um 1900 hatte Berlin den Rang einer "Weltstadt" erreicht. Die Bevölkerungszahl hatte sich in einem Zeitraum von 25 Jahren verdoppelt. Zählte die Stadt 1849 noch 412.000 Einwohner, waren es 1875 bereits über 960.000 und 1900 1,89 Millionen Einwohner.

Die gesellschaftspolitischen Folgen des Ersten Weltkrieges und die Gründung der Weimarer Republik prägten die Entwicklung der heutigen Stadt Berlin nachhaltig. Für die Stadtplanung bedeutete insbesondere der Übergang zur Republik im Jahre 1918/19 eine wesentliche Veränderung der Rahmenbedingungen: das demokratische Wahlrecht in den regionalen und lokalen Parlamenten öffnete den Weg einer stärker sozial bestimmten Bau- und Planungspolitik. Hierzu zählte auch die lang hinausgeschobene Neuregelung der Verwaltungsstruktur indem 1920 acht bis dahin selbstständige verwaltete Städte, 27 Gutsbezirke und 59 Landgemeinden zu "Groß-Berlin" zusammengeschlossen wurden. Durch den Zusammenschluss zur Einheitsgemeinde Groß-Berlin, konnte das Gesamtgebiet nach einheitlichen Planungsgrundsätzen geordnet werden.

Und die Stadt wuchs abermals: Zum einen waren die 1910er und 20er Jahre eine Zeit der kulturellen Blüte. Berlins Ruf als Kunst-, Kultur- und Theatermetropole ging weit über die deutschen Grenzen hinaus und bescherte der Stadt nicht nur Ihren bis heute international klangvollen Namen, sondern prägte auch den Begriff der "Goldenen Zwanziger" und zog kunst- und kultursinnige Menschen aus ganz Europa in die erwachende Metropole. Zum anderen, wesentlicheren Teil entstand durch den seit 1918 einsetzenden massenhaften Zuzug von Kriegsheimkehrern und Vertriebenen plus die aus Großbritannien auf den Kontinent übergreifende Industrialisierung eine breite Schicht des Arbeitsproletariats. Der neue Typus des Industrie- und Schichtarbeiters fand in der erwachenden Industriemetropole zwar Arbeit, war jedoch zumeist nicht in der Lage, von seinem geringen Lohnentgelt auch eine passende Bleibe zu finanzieren.

Denn im Zuge des Wachstums war es nicht gelungen, hinreichend Wohnraum für die neuen Bewohner Berlins zu schaffen. Der Wohnungsbau lag profitorientiert in den Händen von Einzelbauherren und Terraingesellschaften und es war nicht gelungen, die Masse der Bevölkerung in angemessenen Wohnungen unterzubringen. Insgesamt wurde ein Bedarf von 350.000 neuen Wohneinheiten errechnet.

In den Hinterhöfen, in Kellern und Kleinwohnungen der so genannten "Mietskasernen" lebte die Arbeiterbevölkerung auf engstem Raum. Nicht selten teilten sich mehrere Schichtarbeiter ein und dieselbe Schlafpritsche passend zu Ihren Arbeitszeiten. Ganze Familien lebten auf wenigen Quadratmetern und unter für heutige Verhältnisse schwer vorstellbaren hygienischen Verhältnissen. So waren die vor allem in den Arbeiterbezirken wie etwa Neukölln, Wedding oder Prenzlauer Berg klassischen Berliner Hinterhofswohnungen nur unzureichend sanitär ausgestattet. Rund 20% der Wohnungen hatten keinen eigenen Wasseranschluß, 34% keine eigene Toilette und rund 72% kein eigenes Bad. Nahezu alle Wohnungen waren zudem der grassierenden Mietspekulation anheim gegeben und nur eine geringe Zahl vermögender Bürger konnte es sich leisten, in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Die deutliche Mehrheit von rund 96% aller Bewohner Berlins lebte zur Miete, in rund 34% aller Wohnungen gab es weitere Untermieter.

Hinzu kam, dass die auf den 1862 von James Hobrecht festgelegten Bebauungsplan der Stadtquartiere zurückgehende typische Bebauung oft dunkel, beengt und schlecht zu lüften war. In den Arbeiterbezirken herrschte der bis heute fürs Berliner Stadtbild prägende Typus der Blockrandbebauung vor, der sich durch zur Straße hin geschlossene, meist fünfgeschossige Baukörper auszeichnete, die in die Tiefe durch mehrere, oft enge und wenig besonnte Hinterhöfe erschlossen wurden. Eine schwierige Ausgangslage, die nach neuen Ansätzen in der Stadtplanungspolitik verlangte.

Warum wirksame Antibiotika gefährdet sind - und was das Hamburger Gesundheitswesen dagegen unternimmt.

Der Arztruf Hamburg unter Telefon 116 117 hilft, wenn medizinische Hilfe nötig ist.

Hamburger Hygienesiegel macht Ergebnisse der amtlichen Kontrollen sichtbar und sorgt für mehr Transparenz in Lebensmittelbetrieben.

Die für Haus- und Wildschweine hochgefährliche Seuche breitet sich immer mehr aus. Hier erhalten Sie aktuelle Informationen und Hinweise.

Die Internationale Arbeitsorganisation feiert im Jahr 2019 ihr 100jähriges Jubiläum. Damit ist die ILO die älteste Sonderorganisation der Vereinten Nationen. Das Jubiläum gibt Gelegenheit, das Erreichte zu würdigen und die Aufgabe als weltweit maßgebliche Organisation für die Welt der Arbeit zu bekräftigen.

Der neue ILO-Bericht belegt, dass zwei Milliarden Menschen in der informellen Wirtschaft arbeiten. Die Mehrheit lebt in Schwellen- und Entwicklungsländern, mit mangelndem Sozialschutz, geringen Arbeitsrechten und ohne menschenwürdige Arbeitsbedingungen.

In diesem Jahr stellt die ILO den Welttag für Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz unter denselben Schwerpunkt wie den Welttag gegen Kinderarbeit. Junge Menschen stehen im Mittelpunkt.

© S. Samanian / ABADE Programme 2018

Trotz deutlicher Fortschritte in den letzten 20 Jahren zeigen aktuelle ILO-Zahlen, dass sich Ungleichheiten zwischen Frauen und Männern mit Blick auf Arbeitsmarktzugang, Arbeitslosigkeit und Arbeitsbedingungen weiterhin hartnäckig halten.

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts.”

Der Kneipp-Bund e.V. ist der Dachverband für die rund 600 Kneipp-Vereine. Wir vermitteln eine wertvolle Gesundheitsidee, die auf den Elementen Ernährung, Bewegung, Lebensordnung, Heilpflanzen und Wasser aufbaut.

Bitte klicken Sie auf die Karte oder wählen Sie die gewünschte Kneipp-Einrichtung in der Liste aus.

Jeden erstes Donnerstag des Monats

Eislebener Straße 4, 10789 · Berlin

• What we'll do
We will learn how to ce empathy and stay connected with someone. We meet to learn to give and receive empathy according to the Non-violent communication method.

Beantworten Sie einfach alle Fragen in unserem Online-Gewinnspiel richtig und schon nehmen Sie an der Verlosung teil.

Teilnahmeschluss ist der 30.06.2018

Die Autoren Paul und Shou-Ching Jaminet haben ein ganzheitliches Ernährungskonzept entwickelt.

Mit der eRef können Sie direkt auf die von Thieme und weiteren Kooperationspartnern publizierten Bücher und Zeitschriften zugreifen – schnell, unkompliziert und von überall.

Sie interessieren sich für den PKMS und möchten beispielsweise mehr über MDK-feste Dokumentation erfahren? Dann ist die 9. RECOM-Jahrestagung am 22. und 23. November 2018 genau das Richtige für Sie — eine spannende Mischung aus Workshops und Vorträgen. Anmeldung ab sofort möglich!

cialis jelly kleine menge kaufen

  • Rauchen Sie?
  • Wie ernähren Sie sich?
  • Treiben Sie regelmäßig Sport?

Außerdem fragt der Arzt, ob bestimmte Erkrankungen in der Familie gehäuft vorkommen, wie beispielsweise:

Viren sind Parasiten, die Wirtszellen benötigen, um sich zu vermehren. Außerhalb der Wirtszelle ist dies nicht möglich. Sie sind extrem einfach aufgebaute Komplexe aus Erbmaterial (Nukleinsäuren) und Eiweißen (Proteinen), manchmal auch aus Lipiden.

Viren sind sehr klein: Die Größe eines Virus-Partikels liegt zwischen 22 und 330 Nanometern. Ein Nanometer entspricht dabei einem Millionstel Millimeter. Damit sind Viren deutlich kleiner als Bakterien, die durchschnittlich zwischen 0,2 und 2 Mikrometer groß sind (das entspricht 0,0002 bis 0,002 Millimeter).

Viren besitzen Erbmaterial entweder in Form von DNA (Desoxyribonukleinsäure, DNA-Viren) oder RNA (Ribonukleinsäure (RNA-Viren). Das Erbmaterial enthält den Bauplan für das Virus-Partikel, das als Virion bezeichnet wird, wenn es vollständig aufgebaut ist.

Im Gegensatz zu Bakterien besitzen Viren keine eigenen Zellorganellen und auch keinen eigenen Stoffwechsel. Sie können Eiweiße also nicht selbst herstellen. Die Enzyme zur Energiegewinnung, über die jede Zelle verfügt, fehlen ihnen und sie können sich nicht alleine fortpflanzen.

Um sich zu vermehren, brauchen Viren andere Zellen. Dazu docken Viren an passende Wirtszellen an und dringen in sie ein. Viren können die Maschinerie der Wirtszelle ausnutzen und die Zelle so umprogrammieren, dass sie beginnt, die einzelnen Virusbestandteile anhand des mitgelieferten Bauplans (der sich im Erbgut des Virus befindet) herzustellen. Die Einzelteile des Virus lagern sich schließlich von selbst zum kompletten Virus zusammen. Die fertigen Virione werden dann aus der Zelle ausgeschleust. Manche Zellen gehen dabei zugrunde. Die neuen Viren können nun beginnen, weitere Zellen zu infizieren.

Wie viele Viren eine einzelne Zelle herstellt, variiert je nach Virus-Art. So bildet eine mit dem Polio-Virus infizierte Zelle beispielsweise etwa 1.000 neue Viren pro Zelle. Eine mit Herpes-Viren infizierte Zelle (z.B. bei Lippenherpes) bildet dagegen nur 50 bis 100 Viren pro Zelle.

Viren sind in der Regel wirtsspezifisch, das heißt, ein bestimmtes Virus infiziert normalerweise nur bestimmte Organismen. Auch Bakterien oder Pflanzen können von Viren befallen werden. Abhängig vom Wirtsorganismus spricht man deshalb bei Viren,

Gesundheit! Viele Menschen leiden unter Niesen, Schnupfen oder Allergien und greifen häufig zu Nasensprays.
Bundesweit gehen in jeder Apotheke täglich im Schnitt zehn Nasensprays über den Verkaufstresen. Nun sollte ein Mittel gegen Schnupfen ja eigentlich helfen. Das tut es auch – nur meist zu einem hohen Preis. Denn viele der Käufer werden durch den Gebrauch abhängig von Nasensprays.
Wie kann das sein?

Die Gefahr herkömmlicher Nasensprays

Die meisten Schnupfensprays enthalten gefäßverengende Wirkstoffe – zum Beispiel- Xylometazoli -die schnell zur Gewöhnung führen. Das gilt besonders für herkömmliche, abschwellende Schnupfensprays. Sie sollten nur kurzfristig, keinesfalls länger als eine Woche angewendet werden.

Werden Nasensprays mit solchen Wirkstoffen länger angewendet, wächst die Gefahr einer Abhängigkeit. Bei fast allen Benutzern kommt es dann zum vermehrten Anschwellen der Nasenschleimhaut, was zur Folge hat, dass man das Präparat ständig braucht und nicht mehr absetzen kann. Man erreicht also genau das Gegenteil von dem, was man wollte.

Endlich gesunde Nasensprays

Jetzt gibt es zum Glück immer mehr Nasensprays,die bedenkenlos täglich angewendet werden können.
Sie enthalten Wirkstoffkombinationen auf Basis hypertoner Meersalzlösungen, die die Nase sanft und natürlich abschwellen lassen und nicht zu einer Abhängigkeit führen. Im Gegensatz zu rein isotonischen Meersalzlösungen, die lediglich die Nase reinigen und befeuchten, lassen hypertone Meersalzlösungen die Nasenschleimhaut außerdem auch noch abschwellen.

Einige dieser Nasensprays enthalten zudem den Filmbildner Hypromellose, einem Wirkstoff, der in vielen Augentropfen zur Befeuchtung der Netzhaut enthalten ist. Dieses Stoffgemisch aus Cellulosen bindet Wasser und legt sich wie ein dünner Schutzfilm über die Nasenschleimhaut. Krankheitserreger haben dadurch erst gar keine Angriffsfläche mehr, was ein großer Vorteil ist.

Als weiteren Wirkstoff ist oft Dexpanthenol enthalten. Er sorgt für eine schnellere Regeneration der Nasenschleimhaut und hält sie schön elastisch. Außerdem bindet dieser vitaminähnliche Stoff Feuchtigkeit und schützt die empfindliche Haut vor neuen Reizungen.

Menschen, die häufig Schnupfen haben oder unter Allergien leiden, können also aufatmen, denn mit der Abhängigkeit von Nasensprays ist jetzt Schluss!

. auf den Seiten des Klinikums Links der Weser.

Das Klinikum Links der Weser ist eines von vier Häusern des Bremer Klinikverbundes Gesundheit Nord. Bei uns werden pro Jahr etwa 27.000 Patientinnen und Patienten stationär und teilstationär behandelt. Rund 1200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen dafür, dass es ihnen bald wieder besser geht und sie so gut wie möglich umsorgt werden.

Seit vielen Jahren ist das Klinikum Links der Weser auf die Behandlung von Patienten mit Herzerkrankungen spezialisiert – vom Frühchen mit angeborenem Herzfehler bis zum älteren Herzschrittmacherpatienten.

Im Infarktzentrum des Klinikums werden Menschen aus Bremen und der Region versorgt, die einen Herzinfarkt erleiden – hochprofessionell, schnell und 24 Stunden am Tag. Das ambulante RehaZentrum im Klinikgebäude ergänzt das Angebot.

Weitere Schwerpunkte des Klinikums sind die Innere Medizin, die Schmerztherapie und Palliativmedizin und die Kinderklinik, die vor allem auf Erkrankungen des Bauches und der Nieren spezialisiert ist. Und die Geburtshilfe: Auch 2016 war das Klinikum Links der Weser mit über 3000 Geburten wieder die Klinik in Bremen, in der die meisten Kinder das Licht der Welt erblickten!

Mehr Informationen über unser Haus finden Sie auf der Seite „Über uns“.

female cialis salbe dosierung

Falls weiterhin Probleme auftauchen, schau dir die Opera-Hilfeseite an. Du kannst auch stattdessen in der Nähe einer Stadt, Platz oder Adresse suchen.

  1. Klick Safari im obigen Menü, und dann auf Voreinstellungen.
  2. Klick auf Datenschutz
  3. Klick unter Webseitennutzung von Standortdienste auf Für jede Webseite einmal täglich fragen oder Für jede Webseite einmalig fragen.
  4. MacOS wird dich nun auffordern, die Ortungsdienste zu aktivieren. Falls es das tut, folge den Instruktionen zur Aktivierung von Standortdienste für Safari.
  5. Schließ das Datenschutz-Menü und aktualisiere die Seite. Probiere die letzte Suchanfrage erneut. Wenn's klappt, super! Falls nicht, lies weiter für weitere Instruktionen.
  6. Klick im Privatsphäre-Dialog auf Manage Website Data. und gib yelp.com in das Suchfenster ein.
  7. Klick auf den yelp.com Eintrag und dann auf Einfernen.
  8. Jetzt sollte es klappen! Schließ die Einstellungen, aktualisiere diese Yelp-Seite und probiere die Suche erneut.

Falls weiterhin Probleme auftauchen, schau dir die Safari-Hilfeseite an. Du kannst auch stattdessen in der Nähe einer Stadt, Platz oder Adresse suchen.

  1. Klick oben in deinem Firefox-Fenster, links von der Webadresse, auf das grüne Vorhängeschloss.
  2. Im sich öffnenden Fenster solltest du in der Nähe von Zugriff auf deinen StandortBlockiert oder Vorübergehend Blockiert sehen. Klick auf das x daneben.
  3. Jetzt sollte es klappen! Aktualisiere diese Yelp-Seite und probiere die Suche erneut.

Falls weiterhin Probleme auftauchen, schau dir die Firefox-Hilfeseite an. Du kannst auch stattdessen in der Nähe einer Stadt, Platz oder Adresse suchen.

  1. Klick oben rechts in der Ecke deines Fensters, auf das Zahnrad, und dann auf Internetoptionen.
  2. Klick im nächsten Fenster auf Datenschutz
  3. Deaktiviere die Box Webseiten niemals erlauben, deinen Standort festzustellen falls sie eingeschaltet ist.
  4. Klick den Button Seiten löschen.
  5. Jetzt sollte es klappen! Klick auf OK, aktualisiere diese Yelp-Seite und probiere die Suche erneut.

Du kannst auch stattdessen in der Nähe einer Stadt, Platz oder Adresse suchen.

cialis soft rezeptfrei kaufen forum

Auch wenn der Vorgang des „Knochen wieder in die richtige Position bringen“ bereits seit tausenden von Jahren praktiziert wird, so war doch Dr. Palmer der Erste, der erkannte, dass diese dispositionierten Knochen (Gelenke) auch zu einer Störung des Nervensystems führen, und damit die Funktionalität des ganzen Organismus beeinträchtigen. Denn der ganze Körper wird durch das Nervensystem kontrolliert. Unzählige Informationen werden jede Sekunde über das Nervensystem transportiert, um so jede einzelne Zelle und Faser des Körpers mit Informationen versorgt.

Das Rückenmark bildet dabei die „Informationsautobahn“, über welche ständig Informationen transportiert werden. Dr. Palmer entdeckte, dass die Knochen der Wirbelsäule (Wirbelkörper) das Rückenmark zwar beschützen, aber gleichzeitig auch Druck auf dieses sowie die Spinalnerven ausüben können – wenn die Wirbel aus ihrer anatomisch richtigen Position geraten. Dieser Druck kann zu Fehlinformationen oder sogar zu einer Unterbrechung des Informationsflusses der Signale vom Gehirn führen.

Ein fehlausgerichteter Wirbel und die dadurch verursachte Nervenstörung bezeichnet man in der amerikanischen Chiropraktik als Subluxation (Blockade). Schlussendlich führen diese fehlausgerichteten Wirbelkörper oder Subluxationen dazu, dass die Funktionsfähigkeit des gesamten Körpers verringert wird, da die „Kommunikation“ des Nervensystems gestört wird. Der Organismus kann die Gesundheit schlechter erhalten, funktioniert und arbeitet schlechter, und die ihm angeborene Lebenskraft oder auch Lebensenergie kann er weniger zum Ausdruck bringen.

Chiropraktik definiert Gesundheit als weit mehr als nur die bloße Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist ein Zustand des optimalen Ausdrucks von Leben in jedem Bereich.

Heutzutage ist Chiropraktik ein akademischer Beruf, eine Wissenschaft und Kunst, welche sich nicht mit Erkrankungen befasst, sondern mit vertebralen Subluxationen und deren Auswirkungen auf den Organismus. Chiropraktik ist insbesondere eine medizinische Grundversorgung, welche das Streben des Körpers nach Gesundheit und Gesunderhaltung in den Mittelpunkt stellt. Dabei hat die Chiropraktik die verschiedensten Techniken und Herangehensweisen hervorgebracht, um Subluxationen korrigieren zu können.

Chiropraktik definiert Gesundheit als weit mehr als nur die bloße Abwesenheit von Krankheit. Gesundheit ist ein Zustand des optimalen Ausdrucks von Leben in jedem Bereich.

American Chiropractic
Peter Hobauer
Bahnhofstr. 92
82166 Gräfelfing

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
08:30 – 12:30 Uhr
14:30 – 18:30 Uhr

Oranienstraße 106
10969 Berlin

Tel.: (030) 9028-0
Fax: (030) 9028-3140
E-Mail

Auf diesen Seiten finden Sie wichtige Informationen zum Thema Pflege. Die Informationen zum Thema “Pflege und Rehabilitation” werden neu strukturiert und sind zum größten Teil noch innerhalb dieses Navigationspunktes zu finden.

Die Wirtschaftsmittelschule der Kantonsschule am Brühl ist eine Vollzeitschule auf der Sekundarstufe II und bietet folgende Lehrgänge an:

  • WMS Wirtschaftsmittelschule mit Schwerpunkt Sprachen
  • WMI Wirtschaftsmittelschule mit Schwerpunkt Informatikanwendung
  • IMS Informatikmittelschule

Die Wirtschaftsmittelschule verbindet eine breite Allgemeinbildung mit berufsbezogener Ausbildung und ebnet so den Weg in die Praxis sowie auch zu den weiterführenden Schulen.

Die Lehrgänge führen in vier Jahren zum Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis EFZ (Lehrabschluss). Die WMS- und WMI-Schülerinnen und -Schüler erhalten das EFZ Kauffrau/Kaufmann, die IMS-Schüler das EFZ Informatiker/in, Fachrichtung Applikationsentwicklung sowie die Berufsmatura Wirtschaft und Dienstleistung, Typ Wirtschaft.

Dieser Abschluss berechtigt zum prüfungsfreien Übertritt an eine Fachhochschule, gilt aber auch als Lehrabschluss.

Die WMS- und WMI-Schülerinnen und -Schüler absolvieren im 6. und 7. Semester ein kaufmännisches Praktikum, diejenigen der IMS im 7. und 8. Semester ein Informatikpraktikum. Während dem Praktikum erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Gehalt.

Die Wirtschaftsmittelschule schliesst an die dritte Sekundarklasse an. Voraussetzung für den Eintritt ist eine bestandene Aufnahmeprüfung (siehe unten).

Die Probezeit beträgt ein Semester.

Die Administrationsgebühr für die Aufnahmeprüfung beträgt Fr. 200.–. Obere Altersgrenze bei Eintritt in die 1. Klasse ist 18 Jahre.

Die Lehrgänge der Wirtschaftsmittelschule werden an den Kantonsschulen am Brühl St.Gallen und Sargans geführt.

female cialis ohne rezept bestellen erfahrung

Für meine Fische installierte ich also eine solche Anlage – und wunderte mich darüber, dass der Anlage ein Beutel mit Mineralien beilag, die man dem Wasser anschließend wieder zuführen konnte. Dass der Wasserverbrauch etwa doppelt so hoch war, wie normal, störte mich nicht weiter, da man ja nur einmal wöchentlich ein Teil des Wassers austauscht.

Der Preis von um die 1000.- Euro war nicht ganz so erfreulich. Und der sehr langsame Durchfluss war, nun ja, sagen wir einmal: ein wenig zeitaufwendig.

Und mir ist durchaus bewusst, dass Sie nun langsam wissen wollen, was Sie denn nun von Osmosewasser halten sollen.

Taugt das nun etwas oder nicht?

Bei der Diskussion zum Thema Osmosewasser dreht es sich eigentlich hauptsächlich um die Frage der Mineralien.

Während das von mir mittlerweile verwendete Filtersystem dem Trinkwasser bewusst eine bestimmte Form von Meeresmineralien hinzufügt, werden diese beim Osmosewasser fast vollständig heraus gefiltert.

Verkäufer, die Osmosewasserfilter verkaufen, benutzen dazu gerne ein Messgerät, welches die Anzahl der im Wasser gelösten Teilchen (ppm) anzeigt. Es ist sehr beeindruckend, wenn vor dem Filterdurchgang dort ein bestimmter Wert abgelesen wird, der nach dem Filtervorgang dann bei annähernd Null steht.

Doch was sagt dieser Wert eigentlich aus? Er sagt lediglich aus, dass sich im gefilterten Wasser nun keine Teilchen mehr befinden.

Ist es das Ziel, dass sich gar nichts mehr im Wasser befindet?

Die Osmosewasserbefürworter sagen, dass die Mineralien im Wasser anorganisch sind und deshalb vom Körper gar nicht aufgenommen werden können.
Gleichzeitig aber legen sie sehr viel Wert darauf, zu betonen, dass im Wasser so wenig Mineralien enthalten sind, dass diese sowieso nicht zur Mineralversorgung des Körpers ausreichen.

Beißt sich da die Katze nicht in den Schwanz?

Wenn so wenig Mineralien im Wasser enthalten sind, dass sie sowieso kaum nennenswert sind, warum dann so ein Tara darum? Warum ist es dann gut, dass am besten gar keine Mineralien mehr enthalten sind, damit das Wasser besser entgiften kann? Das macht doch gar keinen Sinn.

Angeblich lagern sich diese Mineralien im Körper – vorzugsweise in den Gelenken ab. Doch wenn das mineralisierte Wasser (so wie es in der Natur immer vorkommt), mit seinem Minimum an Mineralien dafür verantwortlich wäre, dann würde das ja auf einen entscheidenden Fehler in der Natur hinweisen.

Schließlich ist jedes natürliche Wasser mineralisiert – und zwar anorganisch.

Bei den angesprochenen Ablagerungen handelt es sich jedoch nach Meinung von Fachleuten nicht primär um Mineralien, sondern um überschüssige Säuren, die zunächst durch Mineralien neutralisiert und dann in Depots abgelagert werden.

Das Geheimnis liegt also nicht darin, dem Körper die Mineralien, sondern vielmehr die Säuren zu entziehen.

Hinzu kommt noch folgender, wichtiger Aspekt: Alles in der Natur befindliche Wasser ist Mineralwasser (ausschließlich anorganischer Natur). Durch den Mangel an Mineralien kommt das Wasser in einen unnatürlichen, aggressiven Zustand. Es ist ein Mangel im Wasser vorhanden und nun versucht es, sich diese Stoffe von außen anzueignen. Das geht so weit, dass es sogar Wasserleitungen angreift.

Wenn also entmineralisiertes Wasser (angebliche) Mineralablagerungen im Körper auflöst, was passiert dann, wenn diese abgebaut sind? Es wird auch weiterhin dem Körper Stoffe entziehen. Die Entmineralisierung steigert sich von Tag zu Tag immer mehr, was zu einer zunehmenden Übersäuerung führt. Wollen Sie das?

Tatsache ist, dass im Trinkwasser – egal welcher Herkunft – tatsächlich so wenig Mineralien enthalten sind, dass diese für die Versorgung unseres Körpers vernachlässigbar sind.

Sie können das ganz einfach testen, indem Sie einmal einen Liter Wasser kochen – und zwar so lange, bis das Wasser völlig verdampft ist.
Am Ende werden Sie im Kochtopf noch eine ganz hauchdünne Staubschicht finden. Es handelt sich um die enthaltenen Mineralien. Diese Menge reicht nicht aus, um den Körper genügend mit Mineralien zu versorgen.

Aber wenn es so wenig ist, liegt doch die Vermutung nahe, dass sie auch nicht sehr störend ist und verhindern kann, dass das Wasser genügend Giftstoffe aufnimmt. (Ein weiteres Argument der Osmosewasser-Befürworter)

Überhaupt ist die Entgiftung nur eine der über 30 Funktionen, die Wasser im Körper hat. Und wie bitte hat man denn untersucht, dass Mineralwasser weniger Entgiftungsfunktion hat, als mehr oder weniger destilliertes Wasser?

Da in der Natur nur mineralisiertes Wasser vorkommt, stellt sich mir die Frage, ob Gott hier vielleicht einen wichtigen Fehler gemacht hat…

Sicher stimmen Sie mir darin zu, dass die Natur in perfekter Harmonie ist. Sie stellt genau die Stoffe her, die der Mensch für sein gesundes Überleben braucht. Und egal, wie viele Ernährungsbücher Sie auch lesen, Sie werden immer wieder zu dem Schluss kommen, dass die natürliche, möglichst unverfälscht belassene Ernährung die beste für den Menschen ist.

Sollte das dann nicht auch für das Wasser gelten? Nirgends in der Natur gibt es Osmosewasser. Sicher besitzt Osmosewasser einen sehr hohen Reinheitsgrad.

Ich vergleiche das gerne mit dem modernen Putzwahn. Immer öfter werden die Oberflächen nicht nur gereinigt – sondern möglichst auch desinfiziert. Sauberkeit ist ein Ding. Aber Desinfektion ein ganz anderes. Der Mensch lebt nicht in einer sterilen Umwelt.

Wenn mineralfreies Wasser für den Menschen wichtig wäre, dann würde es mit Sicherheit auch in der Natur vorkommen. Warum legen Hersteller von Osmosewasseranlagen ihren Geräten Beutel mit Mineralien bei?

Warum betonen zunehmend Vertreter von Osmoseanlagen, dass das Wasser anschließend wieder mineralisiert wird, nachdem es vorher doch immer hieß, dass diese Mineralien eh nicht aufgenommen werden können, und sogar die Entgiftungsfunktion stören.
An dieser Stelle sei noch angemerkt, dass im Körper vorhandene Säure nur durch die Bindung an Mineralien neutralisiert werden können.

Alles, was ich hier wiedergebe, sind Erfahrungen und Fragen, die sich mir stellen.

Kommen wir zur nächsten Frage:

cialis jelly günstig kaufen schweiz

Von Bäumen umgeben ist das Kreisklinikum Siegen von außen bereits ein grünes Krankenhaus und auch das Innenleben wird bereits seit langem im Hinblick auf Umweltfreundlichkeit stetig weiterentwickelt. Die Investition in zwei neue Firmenwagen, ein Hybrid- und ein Elektrofahrzeug, stellt in diesem Vorhaben den nächsten Schritt dar.

„Gesundheit und Umwelt gehören zusammen und wir sollten als Krankenhaus mit einem guten Beispiel vorangehen“, betont Christian Lohmann, Verwaltungsleiter des Kreisklinikums. „Als öffentliches Haus tragen wir auch eine Verantwortung, die den Umweltschutz miteinschließt.“
„Genutzt werden die Autos von unseren ambulanten Diensten, die die Patienten zu Hause versorgen“, erklärt Armin Heck, Pflegedienstleitung der Psychiatrie.

„Der Verbrauch des Hybrids ist deutlich reduziert und die Reichweite unseres Elektro-Smarts völlig ausreichend.“

Der neue Fokus auf E-Mobilität kann als Puzzleteil in einem umfangreichen Energiemanagement betrachtet werden. Seit fünf Jahren produziert das Kreisklinikum über ein Blockheizkraftwerk selbst Strom. „Für die Elektrofahrzeuge haben wir eine Ladestation in unserer Tiefgarage errichtet, die ebenfalls über unser Bockheizkraftwerk mit Strom gespeist wird“, so Lohmann. „Die nächste zeitnah geplante Maßnahme im Sinne des Umweltschutzes stellt die Umstellung der Beleuchtung im Parkhaus und in der Tiefgarage auf LED dar.“

Das Inserat wird geladen. Bitte warten.

Sie sehen eine mobile-optimierte Version des Inserates.
Original-Inserat

Suchen Sie eine spannende Tätigkeit in einem innovativen und zukunftsorientierten Unternehmen? Dann bewerben Sie sich bei uns zur Verstärkung unseres sympathischen Pflegeteams auf der allgemeinen Chirurgie / Viszeral Chirurgie nach Vereinbarung als

In Ihrer Funktion sind Sie in Zusammenarbeit mit den dipl. Pflegefachpersonen verantwortlich für eine professionelle Pflege und Betreuung unserer chirurgischen Patientinnen und Patienten. Durch die Übernahme von Aufgaben in den Bereichen Pflege und Medizinal-Technik unterstützen Sie das diplomierte Pflegepersonal bei der Umsetzung der Pflegeplanung. Sie sorgen selbstständig für ein sauberes und ordentliches Umfeld, damit sich unsere Patienten sowie deren Angehörige und Besucher im Spital möglichst wohl fühlen und gut zurechtfinden

Sie verfügen über eine abgeschlossene Ausbildung als Fachfrau/-mann Gesundheit und bringen bereits erste Erfahrungen im Akutspital mit. Fachkompetenz, Flexibilität sowie Belastbarkeit sind Voraussetzungen um dieser anspruchsvollen Aufgabe gerecht zu werden. Sie sind Veränderungen gegenüber aufgeschlossen, bringen sich aktiv in die Teamarbeit ein und helfen mit, einen reibungslosen Stationsbetrieb aufrecht zu erhalten.

Es erwarten Sie abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in kompetenten Pflegeteams und ein wertschätzendes Arbeitsklima. Eine sorgfältige Einführung ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Anlässlich eines Einblicktages, haben Sie die Möglichkeit diesen vielfältigen Arbeitsplatz persönlich kennenzulernen. Zudem bieten wir unseren Mitarbeitenden ein breites Fort- und Weiterbildungsangebot sowie gezielte Beratung und Unterstützung durch Fachpersonen. Die umfassende betriebliche Gesundheitsförderung leistet einen wichtigen Beitrag zum Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden.

Weitere Informationen gibt Ihnen gerne Frau Beatrice Bäbler, Leiterin Pflege Chirurgie, 056 486 30 15.

Wir freuen uns über Ihre Onlinebewerbung! Bewerbungen die per Post eingehen werden selbstverständlich berücksichtigt, jedoch nicht retourniert.

Kantonsspital Baden AG
Alessandra Huddlestone
Human Resources

Die Eskamedia AG ist eine Kommunikationsagentur mit Tätigkeitsschwerpunkten in Medizin, Gesundheit und Prävention.

Die Firmeninhaberin Frau Dr. med. Silva Keberle gründete das Unternehmen 1986, zunächst unter dem Namen Eskamed AG. Neue Tätigkeitsfelder führten 2002 zum Aufbau einer zweiten Firma, der Eskamedia AG.

Während sich die Eskamed AG vor allem auf die Qualitätssicherung in der Komplementär- und Alternativmedizin konzentriert, hat die Eskamedia AG alle Kommunikationsaufgaben übernommen.

Wenn es sich um Gesundheit, Krankheiten und Behandlungsmöglichkeiten dreht, sind alle Betroffenen auf umfassende, gut verständliche Informationen angewiesen. Obwohl heute eine Vielzahl moderner Informationsquellen zur Verfügung steht, werden Patienten im Gespräch mit dem Arzt oder einer anderen Gesundheitsfachperson häufig mit Fachwörtern und Erklärungen konfrontiert, die sie nicht oder nur teilweise verstehen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, als «Medizin-Übersetzer» zu fungieren: Jede medizinische Information sollte so aufbereitet sein, dass auch medizinische Laien in der Lage sind, sie zu verstehen – auch ohne Fachkenntnisse. Um das Zielpublikum zu erreichen, wählt das Eskamedia-Team immer den passenden Weg und das am besten geeignete Mittel aus – sei es ein Check-up-Stand vor einem Einkaufszentrum, ein Gesundheits-Ratgeber oder ein Kartenspiel für Kinder.

Wir vermitteln Informationen rund um Gesundheit und Krankheit, Prävention und Behandlung, Schul- und Komplementärmedizin – prägnant und zielgerichtet.

Wir vereinen medizinisches Know-how mit kreativen Ideen und fantasievollen Lösungen.

Wir legen Wert darauf, dass bei unseren Botschaften – trotz allem gebotenen Ernst und Respekt – auch humorvolle und spielerische Aspekte zum Einsatz kommen.

Wir konzipieren innovative Projekte, die dazu beitragen, Gesundheit zu fördern, zu erhalten oder zu verbessern.

Unser medizinisches Fachwissen und unser kommunikatives Geschick sowie unser unerschöpflicher Ideenfundus befähigen uns, für jede Fragestellung die optimale Lösung zu finden. Unsere Ideen realisieren wir vor allem in Eigenregie, aber auch in Kooperation mit geeigneten Partnern.

Gesundheit in Südtirol

Leben und Arbeiten mit hoher Lebensqualität

Haben Sie schon einmal daran gedacht, gesundes Arbeiten mit gesundem Leben zu verbinden?

Kommen Sie nach Südtirol und verbinden Sie Karriere mit dem „Viva Italia“ – Dolomiten, Gardasee, Verona und vieles mehr – hier finden Sie den idealen Ausgleich für berufliche Herausforderungen sowie für deutsche Medizinstandards in der perfekten Urlaubsregion.

Haben Sie schon einmal daran gedacht, gesundes Arbeiten mit gesundem Leben zu verbinden?

Kommen Sie nach Südtirol und verbinden Sie Karriere mit dem „Viva Italia“ – Dolomiten, Gardasee, Verona und vieles mehr – hier finden Sie den idealen Ausgleich zwischen beruflichen Herausforderungen mit deutschen Medizinstandards und umfangreicher Freizeitgestaltung in der perfekten Urlaubsregion.

Als Arbeitgeber mit Zukunft sucht der Südtiroler Sanitätsbetrieb in allen Fachgebieten Ärztinnen und Ärzte, die sich für das Arbeiten und Leben in Südtirol interessieren. Der Südtiroler Sanitätsbetrieb sucht jetzt und in den nächsten Monaten Ärzte vieler Fachgebiete. Sind Sie vielleicht schon länger auf der Suche nach einer interessanten und spannenden Aufgabe oder können sich vorstellen in Südtirol zu leben und zu arbeiten, dann melden Sie sich für weitergehende Informationen unter

cialis extra dosage therapie kosten

Auf Nachhaltigkeit angelegte betriebliche Gesundheitsförderung bringt Gewinner auf allen Seiten hervor. Vom verbesserten Gesundheitszustand der Beschäftigten profitieren nicht nur diese selbst, sondern auch das Unternehmen.

Bei besserem Wohlbefinden steigt die Motivation und Leistungsbereitschaft der Beschäftigten, sie erleben weniger Stress und können besser Problemlösungsstrategien entwickeln.

Auf lange Sicht sinkt die Krankheitsrate und damit die Anzahl der krankheitsbedingten Fehlzeiten. Nicht zuletzt ist ein positives Betriebsklima auch nach außen sichtbar und führt zu zufriedenen und loyalen Kunden.

Das Unternehmen profitiert von einem besseren Betriebsklima. Dies wirkt sich positiv auf die Produktivität bzw. den Unternehmenserfolg insgesamt aus. Unternehmen mit gesunden Beschäftigten verfügen nachweisbar über ein höheres Kreativitäts- und Innovationspotenzial.

Das Unternehmen orientiert sich in der Umsetzung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements an den Qualitätskriterien des Europäischen Netzwerkes für Betriebliche Gesundheitsförderung (ENWHP). Zudem werden Maßnahmen in mindestens einem der Handlungsfelder (Bewegung & Ernährung, Psychische Gesundheit, Demografie, Familie & Beruf) umgesetzt.

Das Unternehmen erfüllt alle Qualitätskriterien vollständig und bietet Maßnahmen in allen im Fragebogen abgefragten Handlungsfeldern an und erzielt insgesamt einen Punktwert von >=60.

Unternehmen und Organisationen, die die Stufe des Exzellenz-Zertifikats erreichen, sind automatisch für den „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit" nominiert und werden der Jury im Rahmen der Jurysitzung als Preisträger-Kandidat präsentiert. Die Jury wählt innerhalb folgender sechs Unternehmenskategorien jeweils einen Preisträger aus:

  • Industrie
  • Handel/Transport/Verkehr
  • Gesundheits- und Sozialwesen
  • Klein- und Mittelunternehmen (unter 250 Beschäftigte)
  • Öffentlicher Dienst
  • Sonstige Dienstleistungen

Der BKK Dachverband möchte innovatives Denken und Handeln in der betrieblichen Gesundheitsförderung fördern und vergibt deshalb seit 2015 den Sonderpreis „BGF-Innovativ". Es kann sich dabei um ein neues, erfolgreiches Projekt oder um eine besonders kreative Maßnahme handeln. Auszeichnungswürdig sind allerdings nur solche Projekte und Maßnahmen, deren erfolgreiche Umsetzung nachweisbar ist. Voraussetzung für die Teilnahme an der Auslobung des Sonderpreises ist die Beantwortung der Fragenkomplexe A „Gesundheitspolitik & -Struktur" & F„Innovatives BGF-Projekt / Innovative BGF-Maßnahme".

„Gesunde Unternehmen - Erfolgsfaktor der Zukunft“ war das Motto des Deutschen
Unternehmenspreises Gesundheit 2017, der an diese elf Unternehmen verliehen wurde, die mit ihrem Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) viel erreicht haben.

Zu den 7 Preisträgern in den Unternehmenskategorien gehören:

Fraport verfolgt den Ansatz, die Arbeit im Unternehmen für die Beschäftigten so wenig belastend wie möglich auszugestalten und ergänzende Angebote zur Gesunderhaltung zu machen. Im flughafeneigenen Fitnessstudio „Fitpoint“ können Beschäftigte beispielsweise für einen geringen Monatsbeitrag an modernen Sportgeräten trainieren. Ein kostenloses Angebot „Rückentraining und -therapie“ bietet die Möglichkeit, unter physiotherapeutischer Betreuung die wirbelsäulenstabilisierende Muskulatur gezielt zu stärken. Darüber hinaus finden regelmäßig oder fortlaufend Aktionen statt, die zur Kombination von Beruf und Sport animieren, so etwa „Mit dem Rad zur Arbeit“ oder „Fit am Arbeitsplatz“. Gesundheitsbezogene Weiterbildungsangebote wie Ernährungsvorträge oder Gesundheitsworkshops dienen zudem als präventive Maßnahmen. „Indem wir die Gesunderhaltung unserer Beschäftigten fördern, leisten wir einen klaren Beitrag zur Erreichung strategischer Unternehmensziele“, erklärt Michael Müller.

Handel / Transport / Verkehr


„Uns hat die sehr konkrete Zielsetzung im Rahmen des BGM überzeugt, die für ein mittelständisches Unternehmen nicht selbstverständlich ist. Auch der hohe Umsetzungsgrad der Verbesserungsvorschläge von Beschäftigten ist außergewöhnlich und für diese Branche nicht typisch.“ Dr. Kai Seiler Präsident des Landesinstitutes für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kleine und Mittlere Unternehmen


Mit unserem in 2009 initiierten UWT Vital-Programm unterstützen wir das Wohlbefinden und Gesundheitsverhalten der Belegschaft und sorgen durch verschiedene Angebote für einen gesünderen, bewegungsreicheren und ausgeglicheneren Alltag. Darüber hinaus setzen wir auf eine ausgewogene Work-Life-Integration und fördern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Dass sich unser Engagement lohnt zeigt sich unter anderem in unserer unterdurchschnittlichen Krankheitsquote und der hohen Mitarbeiterzufriedenheit. Für mich als Geschäftsführer hat sich über die Jahre hinweg absolut bestätigt, dass glückliche und gesunde Mitarbeiter Leistungen erbringen, die wir so von ihnen nicht erwarten konnten“
, sagt Uwe Niekrawietz, Geschäftsführer der UWT GmbH.

Kleine und Mittlere Unternehmen