cialis super active in holland kaufen forum
geriforte tabletten 100mg verschreibungspflichtig

günstige liponexol rezeptfrei

Interessante Suchfunktionen machen das Stöbern nach Zitaten zu einem kurzweiligen Erlebnis. Suchen Sie in mehr als 210.000 Zitaten, Sprüchen und Gedichten und grenzen Sie Ihre Suche über Filter ein. Neu ist die Möglichkeit, sich nur kurze Texte anzeigen zu lassen.

Spruch des Tages zum Thema: Mitgefühl, Empathie

Otto Weiss (auch: Weiß) (1849 - 1915), Wiener Musiker und Feuilletonist

Hier finden Sie die am häufigsten gesuchten Themen, Zitate und Gedichte der letzten Tage. Ein Klick auf "alle ansehen" zeigt unsere 20 Top-Themen.

Die Idee zu einer Sammlung von Zitaten und Aphorismen entstand 1997. Damals sammelte Peter Schumacher bereits seit 40 Jahren Lebensweisheiten aller Art. Gemeinsam mit seinem Freund Thomas Schefter kamen sie auf die Idee, eine Auswahl der besten Aphorismen ins Internet zu stellen.

Hier finden Sie Hinweise zum Einsenden von Zitaten. Bitte lesen Sie sich diese Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie uns einen Text schicken.

Die schönsten Glückwünsche zum Verschicken per WhatsApp, SMS, E-Mail oder Facebook. Oder ganz klassisch für die Geburtstagskarte aus Papier.

Geburtstags und Glückwunsch SMS Sprüche – SMS Geburtstagsgrüße

Mit dem Alter ist es wie mit dem Wein: es muss ein guter Jahrgang sein! Happy Birthday!

Alles Liebe & Gute zum Geburtstag! Ich wünsche dir, dass du in deinem Leben immer wieder klare Orientierungspunkte am Horizont erblickst!

Du denkst wohl, Du bist was besonderes, weil Du heute Geburtstag hast? Ach Quatsch, Du bist doch jeden Tag was besonderes!

Hurra, Papa, du wirst heut 50 Jahr, drum feier schön und sei recht heiter und vergesse nie: die Welt, sie dreht sich weiter!

Von den Verwandten viele Geschenke, von mir nur, dass ich an Dich denke! Von denen eine Torte, von mir nur ein paar Worte… Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Ich wünsche dir, dass jeder Tag deines kommenden Lebensjahres das mit sich bringen möge, was du dir erhoffst!

Ein Engel schaut von oben runter, holt schnell die Sterne, die singen munter ein Geburtstagsliedchen nur für Dich, einfach so, weil es Dich gibt! Alles Gute!

An Deinem Geburtstag einige Worte der Weisheit: Lächle solange Du noch Zähne hast!

Wenn jemand allemal tagtäglich so freundlich ist und so verträglich und herzlich ohne sich zu zieren, dann wird man gerne gratulieren: Happy Birthday!

Wenn jemand auf die Idee kommt, Dich alt zu nennen: dann schlag ihn mit Deinem Stock und wirf ihm Dein Gebiss hinterher! Happy Birthday!

Bleib gesund und stets vergnügt, weil mir das am Herzen liegt. Alles Gute zum Geburtstag!

Wussten Sie, dass Sie heute Geburtstag haben? Nein? Macht nichts – wir haben daran gedacht! Alles Gute von…

Im Moment feiern 1.785.965 Menschen Gebutstag, aber deiner ist der einzige der wirklich zählt!

Man ist geduckt, geschockt, verwirrt und merkt, dass man schon dreißig wird. Man schaut die anderen an – mit List, stellt fest, dass man erst dreißig ist.

Du erkennst daran, dass Du älter wirst, wenn die Geburtstagskerzen mehr kosten als der Kuchen.Heute ist ein echt öder Tag – nix los, alles langweilig, nichts besonderes … APRIL, APRIL! HAPPY BIRTHDAY!

Kummer sei lahm, Sorge sei blind! Es lebe das Geburtstagskind.

Weil heute Dein Geburtstag ist, da schenke ich was Feines. Ein Küsschen auf die Nasenspitz und noch viel Freude, Kleines!

Ein Häuschen aus Zucker, aus Zimt sei die Tür, nen Riegel aus Bratwurst, das wünsche ich dir… alles Liebe zu deinem Geburtstag.

Alles Gute zum Geburtstag wünscht dir jemand, der dich mag. Kann dir leider jetzt nichts schenken, bist so weit weg, kann nur an dich denken!

günstige liponexol rezeptfrei

Obwohl die Weltgesundheitsorganisation WHO die Tuberkulose-Epidemie schon vor fast 25 Jahren zum globalen Gesundheitsnotstand erklärt hat, ist und bleibt die Seuche ein gravierendes globales Problem. Es ist an der Zeit, dieser Krankheit endlich die öffentliche Aufmerksamkeit zu schenken, die ihr aufgrund der hohen Sterblichkeit zukäme. Ein Pharma-Brief spezial und Bildungsmaterialien wollen ein tiefergehendes Verständnis für die Armutskrankheit Tuberkulose wecken und anhand aktueller Daten und Fakten den globalen Handlungsbedarf deutlich machen. (Foto: F. Mayser)

Seit mehr als 30 Jahren sind kaum neue antibiotische Wirkstoffe entwickelt worden. Die Pharmaindustrie zeigt wenig Interesse an der Antibiotika-Forschung. Diese ist nicht lukrativ, denn neue Antibiotika sollen nur so selten wie möglich verordnet werden. Ein globaler Forschungsfonds kann Abhilfe schaffen. Er sorgt dafür, dass erfolgversprechende Forschungsprojekte gezielt unterstützt werden und neue Antibiotika ohne Patente und somit kostengünstig hergestellt werden können.
Mehr dazu

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer Arbeit und möchten Sie einladen, sich auf unserem Portal über die Arbeit von Gesundheit Berlin-Brandenburg zu informieren.

Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. ist die Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung in Berlin und Brandenburg. In ihr sind die mit Gesundheitsförderung befassten Personen und Institutionen zusammengeschlossen. Gesundheit Berlin-Brandenburg ist ein Interessensvertreter für Gesundheitsförderung, der Aktivitäten koordiniert und vernetzt, Sachkompetenz bündelt und viele gesellschaftliche und politische Kräfte ressort- und parteiübergreifend integriert. Gemeinsames Ziel ist es, das Anliegen der Gesundheitsförderung in der Region Berlin und Brandenburg und bundesweit voranzubringen. Dabei ist der Schwerpunkt unserer Arbeit, die gesundheitlichen Belange der Menschen ins öffentliche Bewusstsein zu bringen und dabei insbesondere Menschen in sozial belasteten Lebenslagen Gesundheitschancen zu ermöglichen.

Etwa 2.500 Teilnehmende fanden sich am Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. März 2018, an der TU Berlin ein, um unter dem Motto "Gemeinsam. Gerecht. Gesund." miteinander ins Gespräch zu kommen. Erste Pressestimmen zum diesjährigen Kongress Armut und Gesundheit können Sie hier einsehen.

Die Dokumentation des 3. Plenums des Bündnisses Gesund älter werden ist online veröffentlicht.

Höhepunkt der Veranstaltung war die Würdigung aller Teilnehmenden der vor kurzem beendeten Sammlung GESA – „Gemeinsam essen im Alter“.

250 Teilnehmende richteten auf der 14. Landesgesundheits-konferenz den Fokus auf die Umsetzung des Präventionsgesetzes in Berlin. Fazit der Diskussionen: Berlin ist auf einem guten Weg, der mit dem Abschluss der Landesrahmenvereinbarung weiter beschritten werden sollte! Die Dokumentation der Veranstaltung erscheint in Kürze.

Patientinnen und Patienten mit psychischen Beein-trächtigungen haben es oft schwer, ihre eigenen Anliegen und Interessen wirksam zu vertreten. In der neu erschienenen Broschüre wird ein Projekt vorgestellt, welches den berufs- und zuständigkeitsübergreifenden Austausch fördern und so einen Beitrag zur Stärkung der Patientenrechte leisten will.

Die BIP hat ein Handbuch für Patientenfürsprecherinnen und Patientenfürsprecher in den psychiatrischen Kliniken und psychiatrischen Stationen der Allgemeinkrankenhäuser in Berlin erarbeitet. Es ist als Arbeitshilfe und Nachschlagewerk gedacht.

In unserer aktuellen Ausgabe des Info_Dienstes für Gesundheitsförderung 2-2017 geht es um das Thema Solidarität, das auf dem Kongress Armut und Gesundheit 2017 behandelt wurde. Neben Beiträgen des Eröffnungsredners Prof. Richard Wilkinson finden sich hier auch Gespräche von Referierenden, die das Thema aus ganz verschiedenen Perspektiven beleuchten. Wenn Sie die Ausgabe in gedruckter Form erhalten möchten, schreiben Sie uns bitte.

Im Juni 2016 trat in Berlin trat das neue „Gesetz über Hilfen und Schutzmaßnahmen bei psychischen Krankheiten“ in Kraft. Das PsychKG ist ein sehr umfangreiches Gesetz. Die neue Broschüre hält Informationen rund um das umfangreiche Gesetz für Psychiatrie-Erfahrene und Angehörige bereit, geht auf häufige Fragen ein und fasst die gesetzlichen Regelungen zusammen. Zum Download

Oranienstraße 106
10969 Berlin

Telefon: (030) 9028-0
Fax: (030) 9028-2063

Stationäre Versorgung in Berlin: Bettenangebot in den Berliner Kliniken, Krankenhausfinanzierung und Investionen in den Berliner Krankenhäusern

Informationen und Beratungsstellen zur Allgemeinen Schwangerenberatung, der Schwangerenkonfliktberatung und Familienplanung

Informationen zu Impfungen, dem Berliner Impfbeirat, Gelbfieberimpfstellen und meldepflichtigen Krankheiten

© Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung

Oranienstraße 106
10969 Berlin

Telefon (030) 9028-0
Telefax (030) 9028-2056

Dilek Kolat ( SPD ) ist Senatorin für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung.

  • Dilek Kolat: “Berlin wird nicht auf den Bund warten!” – Interview mit der Berliner Morgenpost vom 25.03.2018
  • KURZ INFORMIERT – Daten und Informationen zum Thema Hebammen in Berlin
  • Dilek Kolat: Die Angehörigen sind der größte Pflegedienst – Interview mit der Berliner Zeitung vom 23.10.2017
  • Dilek Kolat: In Berlin gibt es Engpässe bei den Fachärzten – Interview mit der Berliner Morgenpost vom 07.08.2017

Informationen zu Krankenhäusern, Schwangerschaft, Familienplanung, Impfen, Infektionschutz und gesundheitlichem Bevölkerungsschutz sowie zu Portalen, Kampagnen, Daten, Zahlen und Statistiken.

Die neue Abteilung Pflege befindet sich im Aufbau. Hier finden sie alle wichtigen Informationen zum Thema.

Informationen zur Gleichstellung von Frauen und Männern, zu den Themen Frauen in Arbeitswelt, Bildung und Gesundheit, Gewalt gegen Frauen und Kinder, zur Chancengleichheit sowie zu Netzwerken, Kampagnen und Frauenpreis.

günstige liponexol rezeptfrei

Adaptive Heuristiken in den Sozialwissenschaften. Workshop "Computergestützte Analyse evolutionärer Optimisierungsprozesse in komplexen Systemen," Blankensee, Mai 2002.

Die Freiheit des Individuums in der Konsumgesellschaft. Podiumsdiskussion, Humboldt-Forum Wirtschaft. Humboldt-Universität Berlin, Mai 2002.

Sequential search for cues. Workshop "Information sampling." University of Heidelberg, Mai 2002.

The psychology of fast and frugal heuristics. University of Glasgow, UK, April 2002.

Cognition the fast and frugal way: Towards a Darwinian rationality. University of Pittsburgh, Februar 2002.

What is bounded rationality? Department of Social and Decision Sciences, Carnegie Mellon University, Pittsburgh, Februar 2002.

Wie kann man Risiken besser verstehen und kommunizieren? Department of Internal Medicine, University of Regensburg, Februar 2002.

Die Rationalität von kognitiven Heuristiken. Departments of Psychology and Philosophy, University of Regensburg, Februar 2002.

Verwirrung durch Wahrscheinlichkeiten: Risikokommunikation zwischen Experten und Laien. Institut für Forensische Psychiatrie, Free University Berlin, Januar 2002.

Wie kommuniziert man Risiken? Abendvortrag, 26. Interdisziplinäres Forum der Bundsärztekammer, Köln, Januar 2002.

Statistik im medizinischen Alltag - wie kann man Risiken besser verstehen und vermitteln? Klinikum rechts der Isar, Munich, Dezember 2001.

Erfolgreiche Entscheidungen fällen: Wieviel Wissen benötigen wir dafür? Urania, Berlin, November 2001.

Entscheidungen unter Zeitdruck und mit begrenztem Wissen. General Administration, Max Planck Society, Munich, Oktober 2001.

Die unmündige Patientin? Risikokommunikation zwischen Ärzten und Patienten. Projekt Diplompatientin, Augsburg, Oktober 2001.

Where do new ideas come from? Heuristics of discovery in cognitive sciences. European Science Foundation Workshop on Observation and Experiment in the Natural and Social Sciences, Bertinoro, September 2001.

What is bounded rationality? 1st Summer Institute on Bounded Rationality in Psychology and Economics, Berlin, August 2001

Exploring the adaptive toolbox. Invited address, 13th Annual Convention, American Psychological Society, Toronto, Juni 2001.

Statistische Rituale oder statistisches Denken? University of Dresden, Mai 2001.

Better decisions with less knowledge? Key note lecture, 2nd Siemens Knowledge Management Conference, Munich, Mai 2001.

Communicating statistical information. University of Coimbra, Portugal, Mai 2001.

Current state of research on fast and frugal heuristics. Keynote lecture, 12th Oklahoma-Kansas Judgment and Decision Making Meeting, Manhattan, Kansas, April 2001.

Communicating statistical information. Kansas State University, April 2001.

Adaptive styles of decision making: The fast and frugal way. DaimlerChrysler Berlin Seminar, März 2001.

The adaptive toolbox: Cognition the fast and frugal way. University of California, San Diego, Februar 2001.

Decision making by heuristics. Workshop on Complex Systems, Complex Problems Making Inference from Science to Policy, hosted by the USDA Forest Service and the National Center for Ecological Analysis and Synthesis, Santa Barbara, CA, Februar 2001.

Adaptive Strategien in einer komplexen Welt. University of Saarbrücken, Januar 2001.

Die Evolution der Intelligenz. Urania, Berlin, Dezember 2000.

Fast and frugal decision making. Seminar "Capturing knowledge -representing thoughts," Think Tools AG, Tarrytown, NY, Dezember 2000.

Smart heuristics: Bounded rationality and the adaptive toolbox. Distinguished Speaker in Cognitive Science, Michigan State University, Lansing, Dezember 2000.

liponexol hexal 60mg 84 stück preisvergleich

Zu Beginn steht ein ausführliches Gespräch mit dem Arzt, die Anamnese. Der Arzt erkundigt sich nach dem allgemeinen Befinden, eventuellen Vorerkrankungen und Operationen und ob Medikamente eingenommen werden. Außerdem stellt er Fragen zum Lebensstil, zum Beispiel:

  • Rauchen Sie?
  • Wie ernähren Sie sich?
  • Treiben Sie regelmäßig Sport?

Außerdem fragt der Arzt, ob bestimmte Erkrankungen in der Familie gehäuft vorkommen, wie beispielsweise:

Mittlerweile liegen zum Projekt folgende Ergebnisse vor:

„ Tugend ist die Gesundheit der Seele. “

  • Gesundheit ist nicht Alles, aber ohne Gesundheit. [Literaturzitate/Allgemein]
  • Geld ist ein Mittel, um alles zu haben bis. [Literaturzitate/Allgemein]

01.12.2017, 20:06 Uhr
[Ohne Titel].
Stephanie: Hallo ich suche dringend ein Zitat. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?.

„ Tugend ist die Gesundheit der Seele. “

  • Bist du arm, aber gesund, so bist du ein halber Reicher.. [Literaturzitate/Allgemein]
  • Gesundheit ist nicht Alles, aber ohne Gesundheit. [Literaturzitate/Allgemein]
  • Ein gesunder Mensch ist auch nur ein Mensch,. [Literaturzitate/Allgemein]
  • Mehr Liebe und weniger Valium sollten im. [Literaturzitate/Allgemein]

01.12.2017, 20:06 Uhr
[Ohne Titel].
Stephanie: Hallo ich suche dringend ein Zitat. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen?.

Von der Krone für einen einzelnen Zahn bis zur vollständigen Prothese für den gesamten Kiefer: Zahnersatz ist vielfältig. Ob Kronen, Brücken, Teil- oder Vollprothesen – die DAK-Gesundheit sorgt dafür, dass Sie immer den für Sie individuell passenden und medizinisch notwendigen Zahnersatz erhalten.

Die DAK-Gesundheit beteiligt sich an den Kosten für Zahnersatz, wie Kronen, Brücken und Co. mit einem befundorientierten Festzuschuss. Dieser beträgt rund 50 Prozent der durchschnittlichen zahnärztlichen und zahntechnischen Kosten für eine Regelversorgung.

Für welchen Befund in welcher Höhe Festzuschüsse gewährt werden, ist gesetzlich festgelegt. Für Sie als Versicherte hat die Zuschussregelung zum einen den Vorteil, dass Sie sich Zahnersatz tatsächlich leisten können. Zum anderen erhalten Sie den Festzuschuss auch dann, wenn Sie sich für eine aufwändigere und teurere Behandlung entscheiden, etwa einen festsitzenden implantatgetragenen Zahnersatz statt einer herausnehmbaren Prothese.

Vor der Behandlung stellt Ihr Zahnarzt einen sogenannten Heil- und Kostenplan auf. Diesen reichen Sie zusammen mit Ihrem Bonusheft bei Ihrem DAK-Servicezentrum ein. So kann vor Beginn der Behandlung der DAK-Zuschuss für Ihren Zahnersatz festgesetzt werden. Den bewilligten Heil- und Kostenplan geben Sie dann Ihrem Zahnarzt zurück.
Den bewilligten Festzuschuss für eine Regelversorgung rechnet Ihr Zahnarzt nach Abschluss der Behandlung direkt mit der DAK-Gesundheit ab. Haben Sie sich für eine Behandlung entschieden, die über die Regelversorgung hinausgeht, tragen Sie die Mehrkosten dafür selbst. Ausnahme: Wenn Sie statt der vorgesehenen Regelversorgung eine andere, aber medizinisch anerkannte Versorgung gewählt haben, rechnet der Zahnarzt direkt mit Ihnen ab. Das wäre beispielsweise der Fall, wenn Sie statt einer Modellgussprothese eine Brücke gewählt haben. Sie erhalten dann von der DAK-Gesundheit den Festzuschuss im Rahmen der Kostenerstattung zurück.

  • ein geringes Einkommen (s. Tabelle) oder
  • sind Sie in der Ausbildung, ledig und beziehen nur eine Ausbildungsvergütung

  • eine Ausbildungsförderung nach dem BAföG,
  • eine Berufsausbildungsbeihilfe oder
  • bestimmte Sozialleistungen,

dann übernimmt die DAK-Gesundheit im Rahmen der Härtefallregelung die Kosten einer Zahnersatz-Regelversorgung in voller Höhe. Liegt Ihr Einkommen nur geringfügig über der Härtefallgrenze, beteiligt sich die DAK-Gesundheit mit einem höheren Festzuschuss. Hierfür ist eine individuelle Berechnung notwendig. Ihr Servicezentrum vor Ort berät Sie gern.

Das Bundesforum Männer hatte am Donnerstag, den 19. April 2018, zum Fachforum „Männer und Beratung“ nach Berlin eingeladen. Seit langem fordert das Bundesforum den Ausbau von Angeboten zur Information, Bildung, Beratung und Unterstützung von Jungen, Vätern und Männern mit Blick auf unterschiedliche Bedarfslagen. Mit dem Fachforum wurde ein erneuter Anstoß

Berufswahlentscheidungen in Deutschland sind immer noch stark durch Geschlechterstereotype geprägt. Das gilt sowohl für geschlechtstypische Ausbildungswege und Ausbildungsberufe, wie auch für die Studienfachwahl. Dadurch wird die Vielfalt und Unterschiedlichkeit in bestimmten Berufen und Branchen eingeschränkt. Es kommt zu „typischen“ Frauen- und Männerberufen mit je unterschiedlichen Gehalts- und Karriereperspektiven. Berufswahlentscheidungen sollten

Bundestag debattiert über „Wechselmodell“ Am 15. März 2018 wurde im Deutschen Bundestag über das „Wechselmodell“ diskutiert. Anlass war der Antrag der FDP-Fraktion: „Getrennt leben – Gemeinsam erziehen: Familienrechtliches Wechselmodell als Regelfall einführen“ (BT-Drucks. 19/1175). Einen Gegenantrag hatte die Fraktion Die Linke eingebracht: „Wohl des Kindes in den Mittelpunkt stellen –

Berlin, 15. März 2018. Das Bundesforum Männer, Interessenverband für Jungen, Männer & Väter e. V., unterstützt den Equal Pay Day am 18. März 2018. „Equal Pay ist nicht nur eine Frage der Solidarität mit Frauen, sondern der grundlegenden gesellschaftlichen Geschlechtergerechtigkeit“, erklärt Martin Rosowski, Vorsitzender des Bundesforum Männer. „Die gleiche Entlohnung

Die neue Broschüre des Bundesforum Männer ist da! Auf einen Blick zum Nachlesen unsere Positionen & Perspektiven rund um Gleichstellung, Vaterschaft und Familie, Arbeit und Vereinbarkeit, Gesundheit, Gewalt, Flucht sowie Jungen und ältere Männer. Die Broschüre ist als PDF zum Download hier verfügbar.

Das Bundesforum Männer hat am 22. Februar 2018 zur Fachveranstaltung „Männerpolitische Perspektiven in der neuen Legislaturperiode“ Vertreter_innen aus Politik und Verbänden in das IG Metall Haus Berlin eingeladen, um einen Blick auf den Entwurf des Koalitionsvertrages von CDU/CSU und SPD zu werfen und Impulse für eine gleichstellungsorientierte Jungen-, Väter- und

Bundesforum Männer zum Koalitionsvertrag: Es fehlen männerpolitische Impulse in der Gleichstellungspolitik

Berlin, 22. Februar 2018. Das Bundesforum Männer fordert auf der Fachveranstaltung „Männerpolitische Perspektiven in der neuen Legislaturperiode“ von der zukünftigen Bundesregierung, dass Männer als gleichstellungspolitische Akteure bei der Umsetzung der Vorhaben des Koalitionsvertrages in allen Politikfeldern ausdrücklich einbezogen werden. „Jungen und Männer werden als Teil der Gleichstellungspolitik genannt. Das ist

Männerpolitische Perspektiven in der neuen Legislaturperiode Am 22. Februar von 16:00 – 19:00 Uhr im IG-Metall-Haus in Berlin Im Entwurf des Koalitionsvertrags zwischen Union und SPD heißt es: „Zeitgemäße Gleichstellungspolitik nimmt auch Jungen und Männer in den Blick.“ Das ist wichtig und richtig! Leider findet sich aber auch nicht viel

Der VSP e.V. Dresden sucht für sein Projekt „Papaseiten.de“ eine sozialpädagogische Fachkraft mit Kenntnissen in der praktischen Arbeit mit Vätern und dem Content-Management-System „Joomla“ zur Umsetzung eines WebApp-Angebotes für Väter. Die Stelle ist eine Teilzeitstelle mit 20 Wochenstunden und bis zum 31.12.2018 befristet (Verlängerung möglich, HzE als Erweiterungsoption). Weitere Informationen

Der LEMANN e.V. – Netzwerk Jungen- und Männerarbeit Leipzig sucht für die Besetzung der Stelle „Koordinator Fachstelle Jungenarbeit“ (30 h/Woche) zum 1. März 2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen männlichen Diplom-Sozialpädagogen bzw. M.A. oder B.A. Soziale Arbeit. Der LEMANN e.V. ist ein anerkannter Träger der freien Jugendhilfe mit Sitz in

Stellenausschreibung: Bildungsreferenten Männergesundheit bei der LAG Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V.

Die Landesarbeitsgemeinschaft für Jungen- und Männerarbeit Sachsen e.V. (LAG) sucht zur Neubesetzung ab Mai 2018 einen Bildungsreferenten für Männergesundheit. Die Stelle ist vorübergehend bis zum 31.12.2018 befristet und umfasst 20 Wochenstunden. Dienstort ist Dresden. Die Stelle ist mit sachsenweiter Reisetätigkeit verbunden. Ziel der Stelle ist es, auf der Grundlage quantitativer

A nthocyane schützen uns vor Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Demenz. Als Antioxidanz fangen sie freie Radikale ein und entschärfen sie. Diese reaktiven Teilchen entstehen auch in unserem Körper. Sie können das Erbmaterial schädigen und dadurch indirekt Krebs auslösen.

Mit einem hohen Anthocyan-Gehalt werben die Anbieter neuer "Wunderbeeren". Açai, Goji und Maqui – so heißen die Beeren, die uns ein langes, gesundes Leben bescheren sollen. Und das Beste: Sie helfen angeblich auch beim Abnehmen.

günstige liponexol rezeptfrei

Der vdek ruft die Delegierten des Deutschen Ärztetages dazu auf, das Fernbehandlungsverbot für Ärzte zu kippen. Online-, Video- und Telefonsprechstunden müssten künftig bundesweit auch ohne vorherigen Praxisbesuch möglich sein. Dies sei ein wichtiger Schritt zu mehr Digitalisierung in der ambulanten Versorgung. » Lesen

Die Digitalisierung und Big Data sind in aller Munde. Doch wo liegen die Chancen für Diagnostik, Therapie und Forschung? Das waren die Themen des diesjährigen vdek-Zukunftsforums, zu dem der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) am 25. April in Berlin geladen hatte. » Lesen

Die Sozialparlamente der Ersatzkassen haben anlässlich der Europäischen Impfwoche (23.-29.4.2018) die Bevölkerung in Deutschland aufgerufen, ihren Impfstatus zu prüfen und fehlende Impfungen nachzuholen. » Lesen

Prof. Dr. Heinz Rothgang und sein Team von der Universität Bremen entwickeln derzeit ein Personalbemessungsverfahren in Pflegeeinrichtungen. In ersatzkasse magazin. stellt er Chancen und Risiken eines solchen Verfahrens vor. » Lesen

Die Ersatzkassen begrüßen, dass der Bundesgesundheitsminister ein Gesetz zur Entlastung der Versicherten in der GKV auf den Weg bringt und damit die Kosten für den medizinischen Fortschritt nicht mehr allein von den Versicherten zu tragen sind. Das erklärt Ulrike Elsner anlässlich des jetzt vorgelegten Referentenentwurfs für das "GKV-Versichertenentlastungsgesetz". » Lesen

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) ist für die Entwicklung eines Instruments zur Finanzplanung in der GKV für den „ICV Excellence Award 2018“ nominiert worden. Der Award wird am 23. April 2018 auf dem 43. Congress des Internationalen Controller Vereins (ICV) in München verliehen. » Lesen

Im Koalitionsvertrag sind diverse Vorschläge enthalten, die die medizinische Versorgung verbessern und die Pflege stärken sollen. Das wird nicht kostenneutral umzusetzen sein. Jetzt von den Krankenkassen eine Absenkung der Beitragssätze zu fordern, geht an der Realität vorbei, erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. » Lesen

Die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVen) dürfen sich nicht aus der Verantwortung stehlen. Sie sind laut Gesetz verpflichtet, den betroffenen Patienten über die Terminservicestellen innerhalb von vier Wochen Termine bei einem Therapeuten anzubieten, erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. » Lesen

Terminservicestellen müssen einheitliche Rufnummer bereitstellen, digitale Vermittlung von Terminen muss möglich sein und Terminvergabe muss konsequent nach Versorgungsnotwendigkeit erfolgen, erklärt vdek-Vorstandsvorsitzende Ulrike Elsner. » Lesen

Der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) begrüßt den Gesetzesantrag des Landes Schleswig-Holsteins zur Ausweitung der Öffnungszeiten von sogenannten Portalpraxen an Krankenhäusern. » Lesen

Wir freuen uns, dass mit Jens Spahn ein sehr fachkundiger, durchsetzungsstarker und zukunftsorientierter Minister das Gesundheitsministerium führen wird. » Lesen

Jetzt bewerben: Unter dem Motto „vernetzt und mobil – mit digitalen Helfern die Versorgung stärken“ ist der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) auf der Suche nach innovativen Ideen, Projekten und Best-Practice-Konzepten rund um das Thema Digitalisierung in der medizinischen Versorgung. » Lesen

Bei Grippe und Erkältungen sind Antibiotika in den meisten Fällen wirkungslos. Darauf haben der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) und die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) anlässlich der aktuellen Erkältungswelle in Deutschland hingewiesen. » Lesen

Aktuelle Daten über die Strukturen und Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und der sozialen Pflegeversicherung (SPV) liefert die 22. Auflage der Broschüre „vdek-Basisdaten des Gesundheitswesens 2017/2018“, die der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) jetzt neu aufgelegt hat. » Lesen

Mit unseren vier Krankenhäusern Klinikum Bremen-Mitte, Klinikum Bremen-Nord, Klinikum Bremen-Ost und Klinikum Links der Weser sind wir der größte Gesundheitsversorger in Bremen und dem niedersächsischen Umland. Rund 250.000 Menschen werden jedes Jahr in unseren Kliniken und Ambulanzen versorgt. Wir stehen für gemeinschaftliche, bestens vernetzte Leistung unter einem Dach.

Sie haben sich verletzt? Ein Angehöriger hatte einen Unfall oder fühlt sich plötzlich schlecht? Im Notfall rufen Sie bitte unter 112 einen Krankenwagen, der sie schnell und sicher ins Krankenhaus bringt.

Sie verfügen über eine mindestens zweijährige Ausbildung in einem anerkannten Gesundheitsberuf und möchten nur zu bestimmten Zeiten arbeiten, weil Sie
• in Elternzeit sind
• studieren
• Sonderurlaub genommen haben
• oder aus anderen Gründen nicht im Schichtdienst arbeiten möchten?

Bewerben Sie sich jetzt – und finden Sie eine Stelle, die genau zu Ihnen passt.

St.-Jürgen-Straße 1
28205 Bremen
(0421) 497-0

Hammersbecker Straße 228
28755 Bremen
(0421) 6606-0

Züricher Straße 40
28325 Bremen
(0421) 408-0

Senator-Weßling-Straße 1
28277 Bremen
(0421) 879-0

Wie fühlt sich eigentlich das Alter an? Auf der Gewerbeschau Osterholz können Interessierte das in.

Prof. Dr. Markus Zutt erklärt, wie wir unsere Haut am besten vor der Sonne schützen und warum.

Vom Heuschnupfen zum Asthma? Wie man Lungenerkrankungen bei Kindern erkennt und was dann zu tun ist

Prof. Dr. Hans-Iko Huppertz mahnt, dass Spezialisierung der Pädiatrie nicht zu Lasten der.

"gesund mal 4" - so heißt unser neues Patientenmagazin. Die "4" bedeutet vier Mal geballtes Expertenwissen aus den vier Krankenhäusern des Klinikverbunds Gesundheit Nord. Die "gesund mal 4" gibt es auch als Online-Magazin unter www.gesundmalvier.de, auf dem Sie Reportagen, Videos, Bildergalerien und Neuigkeiten aus dem Klinikverbund und zu aktuellen Gesundheitsthemen erfahren.

Unter dem Titel "Tief durchatmen?" zeigen wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe, wie wir die Gesundheit unserer Lunge belasten und wie wir sie stärken können. Natürlich haben wir noch mehr spannende Krankenhaus-Geschichten für Sie aufgeschrieben. Wir waren zu Besuch bei einer Patientin, die am Guillain-Barré-Syndrom erkrankte. Wir haben aufgeschrieben wie sie die Monate im Krankenhaus erlebt hat und wie sie nach starken Lähmungn wieder auf die Beine kam. Außerdem haben wir eine Patientin getroffen, die jahrelang unter einer besonderen Form der Thrombose litt und im Gefäßzentrum am Klinikum Bremen-Mitte die richtige Hilfe fand. Außerdem gibt es eine weitere Folge unserer Kolumne "Abgehorcht" und viele weitere Gesundheitsthemen.

Sie finden unser Magazin an den Empfängen und Wartebereichen unserer Krankenhäuser, in Bremer Apotheken und in den Praxen niedergelassener Ärzte.

Bei Fragen und Anregungen melden Sie sich gerne per E-Mail unter redaktion[at]gesundmalvier.de.

Klinikum Bremen-Mitte
St.-Jürgen-Str. 1
28205 Bremen | 0421 497-0

günstige liponexol rezeptfrei

Riedstraße 1/1 74354 Besigheim Tel. 07143/35086

Finkenweg 1 74354 Besigheim Tel. 07143/801020

Dr. H. Vogt 74366 Kirchheim Tel. 07143/9695990

Dr. med. dent. Kitsios

Mörikestraße 4 74399 Walheim Tel. 07143/31515

Eugenstraße 10 74369 Löchgau Tel. 07143/963194

Fliederweg 1 74366 Kirchheim Tel. 07143/91697

Steinbachstraße 13 74354 Besigheim Tel. 07143/801666

Dr. Elmar und Dr. Sigrid Frank

Bahnhofstraße 16/2 74354 Besigheim Tel. 07143/833133

Hauptstraße 57 74376 Gemmrigheim Tel. 07143/95148

Hauptstraße 16 74354 Besigheim Tel. 07143/32788

Wickenäckerstraße 9 74376 Gemmrigheim Tel. 07143/92096

Kirchstraße 38 74354 Besigheim Tel. 07143/33355

Seestraße 4 74357 Bönnigheim Tel. 07143/870213

Erlenweg 2 74391 Erligheim Tel. 07143/21293

Hauptstraße 70 74366 Kirchheim Tel. 07143/92184

Apotheken um Walheim

Riedstraße 4 74354 Besigheim Tel. 07143/801853

Bahnhofstraße 11 74354 Besigheim Tel. 07143/35849

Lange Straße 9 74395 Mundelsheim Tel. 07143/50255

Hauptstraße 55 74376 Gemmrigheim Tel. 07143/94511

Hauptstraße 16 74354 Besigheim Tel. 07143/31416

Hauptstraße 44 74369 Löchgau Tel. 07143/870307

Kirchstraße 15 74357 Bönnigheim Tel. 07143/2044

Schillerstraße 59 74366 Kirchheim Tel. 07143/94790

liponexol hexal 60mg 84 stück preisvergleich

Für eine vertiefte Beratung steht ein weiteres ESF-gefördertes Angebot bereit, die Beratung zur beruflichen Entwicklung. Interessierte erhalten hier eine kostenlose Beratung, die bis zu neun Beratungsstunden umfassen kann.

Die Telefonhotline 0211 837-1929 von "Nordrhein-Westfalen direkt" informiert zum Beratungsangebot und ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar.

Das Internetportal "Weiterbildungsberatung in NRW" informiert über alle Weiterbildungsangebote in NRW, das Angebot richtet sich gezielt an: Bürgerinnen und Bürger, Beraterinnen und Berater sowie Unternehmen.

„Ich bin ein Mensch, der sich gerne bewegt“, verrät der Traumschiff-Star. Als Fitnessstudio-Muffel wird sie lieber an der frischen Luft aktiv und geht regelmäßig walken…

Der Besuch von Thermen und Bädern kann die Gesundheit nachhaltig fördern. Nicht ohne Grund gehört der Besuch von Thermalbädern zu einem festen Bestandteil vieler Kurprogramme…

Mit der optimalen Ausrichtung Ihres Computermonitors fördern Sie Ihre Gesundheit und beugen Rücken- und Verspannungsschmerzen vor.

Vor genau zehn Jahren gab der Chef der ägyptischen Alterstumsbehörde Zahi Hawass in einer Pressekonferenz in Kairo bekannt, dass die bis dahin als verschollen geltende Mumie der Pharaonin Hatschepsut, die von 1479-1458 v. Chr. regierte, identifiziert und näher untersucht werden konnte.

Martina Feichter hat in Innsbruck Biologie mit Wahlfach Pharmazie studiert und sich dabei auch in die Welt der Heilpflanzen vertieft. Von dort war es nicht weit zu anderen medizinischen Themen, die sie bis heute fesseln. Sie ließ sich an der Axel Springer Akademie in Hamburg zur Journalistin ausbilden und arbeitet seit 2007 für NetDoktor.

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft.

Speed, Gras, Eve, Kitty, Crystal, Liquid X, Mormonentee - was so harmlos klingt, ist alles andere als ungefährlich. Illegale Drogen wie Ecstasy, Heroin oder Kokain sind beliebte Stimmungsmacher, die auf Partys und im Alltag den begehrten Kick verschaffen oder als Fluchtmöglichkeit aus einem problematischen Alltag dienen. Auf Dauer fügen Drogen aber dem Körper, Geist und der Seele schwere Schäden zu.

Von Drogensucht (korrekter: Drogenabhängigkeit) sprechen Experten, wenn jemand psychisch oder aber körperlich und psychisch von einem Suchtmittel abhängig ist und dieses mehr oder weniger häufig konsumiert. Mit Suchtmittel sind psychoaktive Substanzen gemeint, die das zentrale Nervensystem (ZNS) beeinflussen, also Rückenmark und Gehirn. Das unstillbare, starke Verlangen von Süchtigen nach einer bestimmten Droge nennen Mediziner "Craving".

Manche Drogenabhängige haben gleich mehrere "Süchte". Wenn jemand von mindestens drei verschiedenen psychoaktiven Substanzen abhängig ist (zum Beispiel illegale Drogen, Nikotin und Alkohol), liegt eine so genannte Polytoxikomanie (Mehrfachabhängigkeit) vor.

Illegale Drogen wie Kokain, Cannabis und Amphetamine erzeugen sowohl eine psychische, als auch eine physische (körperliche) Abhängigkeit. Daneben gibt es Substanzen, die praktisch "nur" psychisch abhängig machen, zum Beispiel Ecstasy. Eine körperliche Sucht tritt dagegen fast nie alleine auf - außer bei Neugeborenen von opiatabhängigen Müttern (zum Beispiel Heroin).

Cannabis ist die beliebteste illegale Droge in Deutschland. Bei einer Umfrage der Bundeszentrale für Gesundheitlliche Aufklärung (BZGA) von 2011 gaben 6,7 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren an, mindestens einmal in ihrem Leben Cannabis probiert zu haben. In einer weiteren Umfrage aus dem Jahr 2009 gab jeder vierte Erwachsene zwischen 18 und 64 Jahren an, bereits einmal eine illegale Droge probiert zu haben. Die am häufigsten konsumierte Droge dabei war Cannabis; 7,4 Prozent der Erwachsenen probierten Drogen wie Heroin, Kokain oder Amphetamine. 2011 verstarben rund 986 Menschen an Drogenkonsum. Damit sank die Zahl um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Wie viele Menschen tatsächlich von Drogenmissbrauch oder -abhängigkeit betroffen sind, lässt sich kaum erfassen. Der Konsum illegaler Drogen findet heimlich statt und wird in Befragungen oft nicht wahrheitsgemäß angegeben. In Umfragen sind Drogenabhängige außerdem meist unterrepräsentiert. Umfragen zufolge konsumieren in Deutschland jedoch etwa 525.000 bis 750.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren Cannabis in problematischen Mengen, 7,4 Prozent der Erwachsenen haben Erfahrung mit anderen illegalen Drogen.

Psychoaktive Substanzen wie Heroin oder Cannabis gelangen über den Blutstrom ins Gehirn und binden dort an spezifische Andockstellen (Rezeptoren) auf der Oberfläche der Nervenzellen. Dieses Andocken löst verschiedene Reaktionen im Gehirn aus, zum Beispiel die Ausschüttung der "Glückshormone" Serotonin und Dopamin. In der Folge können sich Stimmung, Wahrnehmung, Gefühlsempfindungen und das Denken verändern.

Der Betroffene fühlt sich beispielsweise euphorisch und wie in einem Rauschzustand, hat Halluzinationen und nimmt Farben, Geräusche oder Gerüche übermäßig stark wahr. Auch das Gefühl für Raum und Zeit kann verloren gehen, der Mensch sucht vermehrt Kontakt zu anderen oder benimmt sich völlig enthemmt.

Halluzinogene Drogen (wie LSD oder Zauberpilze) und manchmal auch Cannabis können dem Konsumenten darüber hinaus einen "Horror-Trip" bescheren - eine durch Drogen ausgelöste Psychose, gekennzeichnet durch extreme Angst oder Panik, starke Erregung und eine wahnhaft veränderte, teils paranoide Wahrnehmung. Im Extremfall begehen Betroffene in diesem Zustand Selbsttötung (Suizid) oder versuchen es zumindest.

Die Reaktionen des Körpers auf Cannabis & Co. können ganz unterschiedlich ausfallen. Viele Drogen lassen zum Beispiel Puls und Blutdruck ansteigen und erweitern die Pupillen. Heroin dagegen bewirkt das Gegenteil: Der Blutdruck sinkt, und die Pupillen verengen sich bis auf die Größe eines Stecknadelkopfs. Weitere mögliche körperliche Reaktionen sind Gleichgewichts- und Orientierungsprobleme, trockene Schleimhäute, Verstopfung, verringerte sexuelle Leistungsfähigkeit, Schluckbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Kältegefühl, Augenrötung, gesteigertes Hungergefühl und verminderte Alkoholempfindlichkeit.

Bestimmte Substanzen wie Amphetamine, Ecstasy und andere Stimulanzien können zudem einen epileptischen Anfall auslösen und auch eine latente (versteckte) Epilepsie aktivieren.

Sobald die Wirkung einer Droge nachlässt, stellen sich oftmals Niedergeschlagenheit und Müdigkeit ein. Manche Menschen sinken in einen Dämmerschlaf, andere finden trotz Erschöpfung keinen Schlaf.

Bei den meisten Drogen führt der regelmäßige Konsum zu einer Toleranzentwicklung, das heißt: Um die gleiche Wirkung zu erzielen, sind immer größere Mengen des Suchtmittels nötig. Die Psyche und meist auch der Körper werden immer stärker von der Droge abhängig.

Je nach Häufigkeit, Dauer und Art des Drogenkonsums kann es zu schweren Schäden an Leber, Nervensystem, Magen-Darm-Trakt, Herz und Bauchspeicheldrüse kommen. Die geistige Leistungsfähigkeit sinkt, Gehirnzellen werden zerstört, die Haut verändert sich und altert vorzeitig. Manchmal werden verborgene psychische Störungen ausgelöst; mentale Störungen können länger anhalten (zum Beispiel bis zu drei Wochen anhaltende Halluzinationen).

Die Langzeitfolgen von Cannabis, Heroin & Co sind meist nur schwer rückgängig zu machen. Manche sind sogar irreversibel, das heißt, die Schäden bleiben zeitlebens bestehen.

09.11.2017 - Blumen für die Liebste zum Valentinstag. Ein Gruß für die Mutter zum Muttertag. Bloß nicht den Hochzeitstag vergessen. Diese Liste ließe sich wohl noch endlos so weiterführen, denn das Männerjahr ist voll mit Terminen und Dingen, an die Mann unbedingt denken muss.


78 bis 92 Prozent aller deutschen Männer zwischen 20 und 70 Jahren glauben, dass sie gesund beziehungsweise sehr gesund sind. Eine Fehleinschätzung! Denn zwischen dem 45. und 60. Lebensjahr sterben drei Mal so viele Männer an einem plötzlichen Herztod wie Frauen.

  • Herzinfarkt
  • Prostata-Erkrankungen (gutartige Vergrößerungen und bösartige Veränderungen)
  • Erektionsstörungen
  • Adipositas

Es gibt Frauenheilkunde und Kinderheilkunde, aber es gibt keine Männerheilkunde. Mit der Universitätsprofessur Männergesundheit ist der erste Schritt getan, der auf die medizinischen Bedürfnisse bei Männern eingeht.
Männer lassen sich nur durch spezielle Motivationstechniken dazu bewegen, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Sie sind sehr stark Wettkampf orientiert. Ein Beispiel: Ich habe einen 29-jährigen Manager behandelt, der übergewichtig, müde und abgeschlagen war. Der Mann wog bei einer Körpergröße von 1,80 m über 120 kg. Mit diesem Mann sind wir den Weg der kleinen Schritte gegangen. Wir haben seine körperliche Aktivität nach und nach geändert. Zuerst haben wir ihm einen Schrittzähler gegeben. Damit hat er festgestellt, dass er am Ende des Tages bis zu 150 Schritte mehr gemacht hat. Das hat ihn motiviert, die Aktivitäten auszubauen.

günstige liponexol rezeptfrei

Ich ich finde aber keine Tiere weder auf dem Kopf wo es am schlimmsten ist noch am Körper oder in der Wäsche.

Wer kann mir weiterhelfen? Mein schon älterer Hausarzt kann oder weis es nicht was das sein kann.

Ich werd noch kirre oder so ähnlich.

Ich hab letztens ein Video gesehen wo jemand (anscheinend) 28 Tage lang 'gefastet' hat und nur Wasser getrunken hat. Vitamine etc waren nicht dabei. Jetzt stell ich mir aber die Frage ob man theoretisch nur Wasser, Vitaminen, Proteinen und Mineralien etc überleben kann (also nur Wasser und Nahrungsergänzung) (Ja ich weiß NahrungsERGÄNZUNG, aber man versteht was ich meine)

Für die die das Video sehen wollen:

Am Land nicht im Wasser. Gab es nur Gestein und wenn ja welches? War die Strahlung noch sehr stark und wie die Atmosspäre?

Könnte ein Mensch dort überleben wenn er in die Vergangenheit reisen würde?

Man weiß nur dass Person A gebildeter ist als Person B und dass man einen Überlebenden wählen muss. Ich glaube die meisten neigen dazu B sterben zu lassen, aufgrund dieser Eigenschaft, aber somit hat man A mehr Wert gesetzt als B, weil er zB. der Menschheit mehr nutzen kann. Darf man das so machen?

Wenn (es erlaubt ist/wäre, würde) man das so verallgemeinern: Hat eine Person (A) eine bessere Eigenschaft als eine andere Person (B), so wird sie * mehr Wert gesetzt.

Aber durch Interpretation von "bessere Eigenschaft" kann es doch noch gefährlicher werden, oder? Ein Bsp.: A ist schöner als B. Jetzt kann man so Interpretieren: 1. Übertriebene Schönheit bedeutet Zeitverschwendung - B weiß besser wie man seine Zeit nutzt also lass ich B überleben. 2. Schönheit ist ein Hinweiß auf Ordnung - ich lass A überleben. (3. es gibt weitere Ansätze. )

Darf man überhaupt in so einer Situation interpretieren? Wen würdet ihr überleben lassen?

(man hat nicht mehr angaben von den Personen, aber ein gesundes Menschenwissen hat man schon. )

Meine Freundin hat heute behauptet, dass es geht, dass ein Mensch 3 Monate ohne Wasser zu trinken überleben kann

er ist schwer herz krank und war über 20 jahre schwerer alkoholiker. jetzt ist er 60. er überarbeitet sich und übernimmt sich ständig, raucht 40 zigaretten am tag und trinkt über einen liter puren starken kaffee am tag. er ist untergewichtig und hat vermehrt rückenprobleme. ich habe angst um ihn, wird er bald sterben?

mein problem: ich komme mit ihm nicht zurecht und kann ihn als mensch weder leiden noch ertragen. ich verstehe ihn nicht und er macht mir jeden tag zur hölle. ich verspüre von tag zu tag mehr hass gegen ihn. ich habe auch vor mich später einmal von ihm zu distanzieren, aber ich habe angst dass er plötzlich stirbt.

Wie lange kann ein Mensch überleben, wenn er Wasser verliert? Bzw. Wie viel Prozent Wasser braucht der mensch mindestens um zu überleben? Danke schon mal für eure antworten:)

Wir suchen dringend freiwillige Helferinnen und Helfer für die Auslieferung der Mahlzeiten. Einsatzzeiten jeweils Montag bis Samstag von 11 bis 12 Uhr mit eigenem PW. Nähere Informationen zu den Angeboten geben wir Ihnen gerne unter 041 377 48 40. Wir…
Mehr Lesen

Suchen Sie Entlastung in der Betreuung Ihres Partners/Ihrer Partnerin? Wir haben das ideale Angebot: Am Schwerziweg 1 haben wir die Möglichkeit, pflegebedürftige Personen, dienstags von 9 bis 17 Uhr, zu betreuen. Unsere erfahreren Mitarbeiterinnen bieten eine liebevolle, abwechslungsreiche Tagesbetreuung an….
Mehr Lesen

Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die den sozialen Kontakt in einer kleinen Gruppe bei einem feinen Essen in einer gemütlichen Runde verbringen möchten. Der Mittagstisch findet jeweils mittwochs und freitags ab 11.45 Uhr statt. Kosten für eine Mahlzeit inkl. Kaffee/Tee: Fr….
Mehr Lesen

Die Finanzierung der Spitex erfolgt durch Erträge aus den Dienstleistungen, Subventionen der öffentlichen Hand sowie durch Spenden und Mitgliederbeiträge. Wir sind insbesondere auch auf Spenden angewiesen, um unseren Klientinnen und Klienten in allen Lebenslagen optimale Unterstützung zu gewährleisten und ab und…
Mehr Lesen

Suchst du per Sommer 2019 eine Lehrstelle als Fachfrau Gesundheit FAGE? Bei der Spitex Meggen bieten wir dir die Möglichkeit für eine Schnupperlehre an. Anforderungen an eine Fachfrau Gesundheit FAGE: Freude im Umgang mit Menschen jeder Altersgruppe Wertschätzende Haltung und Respekt…
Mehr Lesen

Heilpraktikerin Doris Schultze-Naumburg

Willkommen auf den Seiten der Praxis für Gesundheit und Heilung – Prien und München. Hier finden Sie Informationen zu den angewandten Therapien und Methoden, Seminaren und aktuellen Veranstaltungen.

Zur Terminvereinbarung rufen Sie mich bitte an,
oder schicken Sie mir eine Nachricht über untenstehendes Formular.

Ich freue mich auf Ihren Besuch in meiner Praxis!
Ihre Doris Schultze-Naumburg

Praxis für Gesundheit & Heilung Prien
Telefon: 0049-(0)8051-965808
und 0049-(0)89-13 92 64 67

Doris Schultze-Naumburg
Marktplatz 14, 83209 Prien am Chiemsee
und
Bothmerstr. 14, 80634 München

Telefon: +49 (0)8051 965 808
+49(0)89 139 264 67

Ärzte suchen, vergleichen und bewerten

Alle Daten geschützt vor Manipulationen.