ayurslim in rumänien kaufen
etodolac online kaufen original

estrace dolo extra preisvergleich

Welche Kosten sind zu finanzieren? Das verspätete Nachholen der Fachhochschulreife ist natürlich auch immer mit…

Die Hochschulreife unterteilt sich in Deutschland in die allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreifen sowie die Fachhochschulreife.…

Man hat einige Zeit und Arbeit in das Erreichen seiner Fachhochschulreife gesteckt. Das gewonnene Wissen…

Wie kann die Fachhochschulreife Elektrotechnik erlangt werden? Die Fachhochschulreife Elektrotechnik kann über verschiedene Fernschulen erworben…

Wie kann die Fachhochschulreife Gesundheit erlangt werden? Wie in den anderen Fachrichtungen ist auch für…

Wie kann die Fachhochschulreife Maschinenbau erlangt werden? Um die Fachhochschulreife Maschinenbau zu erlangen, bieten sich…

Wie kann die Fachhochschulreife Technik erlangt werden? Wer sich Vollzeit der Schule widmen möchte, kann…

Wie kann die Fachhochschulreife Wirtschaft und Verwaltung erlangt werden? Für die Erlangung der Fachhochschulreife muss…

Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen, dass der Trend zum Abitur sowie der Fachhochschulreife sich auch…

Es gibt heute bereits eine Vielzahl von Möglichkeiten die Fachhochschulreife zu erlangen. Die meisten Interessenten…

Schon seit einigen Jahren haben Fachoberschulen in Deutschland die Bereiche "Gesundheit und Soziales" für ihr…

Der Trend zu einer besseren schulischen Ausbildung vor dem Start in das Berufsleben ist weiterhin…

Im Juli 2012 hat die Kultusministerkonferenz eine interessante Statistik veröffentlicht. Hier hatte die erwarteten Studienanfängerzahlen…

Vor dem Verwaltungsgericht Gießen hatte ein ehemaliger Schüler der Max-Weber-Schule in Gießen gegen die Bewertung…

The German Cancer Society includes more than 7,900 individual scientific members organized in 25 working groups, 16 regional cancer societies and 39 sponsors from research-based pharmaceutical industries, scientific publishers and health insurances. All our members are active in the research and treatment of cancer with the aim to address our joint goal: the fight against cancer. The society is not only open to clinical experts of all relevant medical specialties, but also to basic researchers, medical technicians, nurses, psychologists and many other professional groups working in the field of oncology.

As a nonprofit organization, we finance ourselves through membership fees, project-based funding, donations and income from asset management. Our office is located in Berlin. Feel free to find out more about our organization, our national and international collaborations and whom to contact in case of questions.

New website provides details about the European Cancer Centres Certification Programme.

Wir sind eine Klinikgruppe mit dem Schwerpunkt Psychosomatischer Medizin. Unser Hauptsitz befindet sich in Bad Kissingen.

In der Parkklinik Heiligenfeld behandeln wir Privatversicherte und Selbstzahler. Die Fachklinik Heiligenfeld und die Rosengarten Klinik Heiligenfeld bieten psychosomatische Krankenhausbehandlung sowie psychosomatische bzw. psychiatrische Rehabilitation. Weiterhin gehören eine orthopädische und internistische Rehabilitationsklinik, eine eigene Akademie sowie eine Unternehmensberatung in Bad Kissingen zum Unternehmen.

Zur Unternehmensgruppe Heiligenfeld zählen ebenfalls Privatkliniken an den Standorten Berlin und Bad Grönenbach, eine psychosomatische Familienklinik in Waldmünchen in der Oberpfalz sowie eine Klinik für die psychosomatische Behandlung gesetzlich Versicherter in Uffenheim.

Eine gemeinsame Vision führte im Jahre 1990 zwei Unternehmer zusammen: Fritz Lang und Dr. Joachim Galuska wollten eine Psychosomatische Medizin gestalten, die an erster Stelle die Menschen mit ihren Bedürfnissen sieht.

Im fränkischen Bad Kissingen wurde dieser Wunsch Wirklichkeit. Der Familienbetrieb entwickelte sich rasch zu einem innovativen Gesundheitsunternehmen, das bis heute Werte und Wirtschaftlichkeit konsequent miteinander verbindet.

Heute arbeiten fast 1.000 Mitarbeiter in 8 Kliniken an 5 Standorten, die dafür sorgen, dass unsere Patienten während ihres Aufenthalts eine erholsame und heilende Zeit erleben. Das ist auch der Grund, warum wir mehrfach ausgezeichnet wurden - zuletzt mit dem ersten Platz beim Great Place to Work Award „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2017“ in der Kategorie Kliniken und im Wettbewerb „Deutschlands Kundenchampions 2017“ in der Kategorie „B2C Unternehmen 500 bis 4.999 Mitarbeiter“ (Top 3 Unternehmen).
Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie hier.

Bismarckstraße 38-44, 97688 Bad Kissingen

Die Parkklinik Heiligenfeld in der Bismarckstraße in Bad Kissingen bietet Krankenhausbehandlung für psychische und psychosomatische Erkrankungen für Privatversicherte, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler.

estrace rezept kaufen

Im Jahr 2017 emittierten die stationären Anlagen in Deutschland im Emissionshandel rund 438 Millionen Tonnen Kohlendioxidäquivalente. weiterlesen

Im Jahr 2017 emittierten die stationären Anlagen in Deutschland im Emissionshandel rund 438 Millionen Tonnen Kohlendioxidäquivalente. weiterlesen

Das UBA legt mit dem Abschlussbericht "Weiterentwicklung von Kriterien zur Beurteilung des schadlosen und ordnungsgemäßen Einsatzes mineralischer Ersatzbaustoffe und Prüfung alternativer Wertevorschläge" erstmals umfassende Bewertungsgrundlagen für einen boden- und grundwasserschonenden Einsatz von mineralischen Ersatzbaustoffen vor. weiterlesen

Der Luftqualitätsgrenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) wird in vielen Städten überschritten. Das liegt vor allem an Diesel-Pkw; sie sind mit 72,5 Prozent an den NO2-Emissionen im Stadtverkehr beteiligt. Auch Binnenschiffe stoßen erhebliche Mengen an Stickoxiden (NOx) aus. Trotzdem haben sie keinen deutlichen Einfluss auf die hohe NO2-Belastung in deutschen Innenstädten. weiterlesen

Luftschadstoff-Grenzwerte zum Schutz der menschlichen Gesundheit gelten für alle Bürgerinnen und Bürger. Deshalb müssen sie überall eingehalten werden. Für die Lage und Zahl der Messstationen sowie für die verwendeten Messverfahren gibt es klare gesetzliche Vorgaben, die europaweit gelten. weiterlesen

Drei besonders wirksame Insektizide dürfen nicht mehr im Freiland eingesetzt werden, dafür haben die EU-Staaten am Freitag, 27. April, in Brüssel gestimmt. Das UBA begrüßt die Entscheidung. Die Gefahr der Wirkstoffe für die Artenvielfalt wurde bereits im Februar von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt. weiterlesen

Ab dem 15. August 2018 werden nahezu alle elektrischen und elektronischen Geräte vom Elektro- und Elektronikgerätegesetz umfasst, z. B. auch Möbel mit eingebauten elektronischen Teilen oder Schuhe mit Leuchtelementen. Mit der Änderung im ElektroG soll sichergestellt werden, dass mehr Altgeräte im Recycling landen. weiterlesen

Das UBA hat 15 erfolgreiche Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels für den „Blauen Kompass“ nominiert: von Dachbegrünung über lokalen Hochwasserschutz bis hin zu Hitzeschutz-Schulungen für Pflegepersonal. Eine Expertenjury wählt Ende Mai die Gewinner aus drei Kategorien aus. Zudem konkurrieren die 15 Projekte bis zum 9. Mai bei einer Internetabstimmung um den Publikumspreis. weiterlesen

Bis 2030 möchte das Umweltbundesamt seine eigenen CO2-Emissionen um 70 Prozent reduzieren, die erneuerbare Energieerzeugung verdoppeln und die Emissionen der Dienstwagen auf null senken. Das sind drei der Ziele, die sich das UBA auf dem Weg zur treibhausgasneutralen Behörde selber setzt und die es nun in seiner neuen Umwelterklärung veröffentlicht. weiterlesen

Den Schulen steht in diesem Jahr wegen des Wechsels in der Evaluation das BuG-Screening nur bis sechs Wochen vor den Sommerferien (31.05.18) zur Verfügung. Entwicklung.

  1. Schulen, die dem Landesprogramm vor dem 01.08.2015 beigetreten sind, bestätigen bis zum 31.12.2017 die weitere Teilnahme am Landesprogramm durch.

Ab April 2018 steht in NRW der neue „Methodenkoffer Cannabisprävention“ für geschulte Fachkräfte zur Verfügung.

Das zunehmende öffentliche Interesse sowie häufige Nachfragen.

Das Landeszentrum Gesundheit NRW und das BuG-Landesprogramm laden alle B-Teams zu einem großen Treffen am 14.11.2018 in die Hochschule für Gesundheit in Bochum ein, um sich.


Auf der Seite des Schulportals www.schulsport-nrw.de besteht die Möglichkeit, sich über den Schulsport in Nordrhein-Westfalen zu informieren. Informiert wird über die Entwicklung.

Beim DGUV erhalten Sie zu unterschiedlichen Themen rund um die Themen "Sicherheit und Gesundheit" Unterrichtsmaterialien rund um das Thema Sicherheit und Gesundheit.

Aktualisierte Unterrichtsmaterialien für die Sekundarstufe I

Ab jetzt haben Sie über die BuG-Homepage direkten Zugang zu den IQESonline Newslettern.
Dieser Newsletter informiert Sie regelmäßig über wichtige Themen, Neuerungen und.

Hier zaubern Bananen, fliegen Raketen und stechen Piratenschiffe in See: In den Abenteuergeschichten mit Henrietta und Quassel erfahren Kinder, wie viel Spaß gesunde Ernährung und.

Das Landesprogramm unterstützt Schulen bei ihrem Vorhaben, sich zu guten gesunden Schulen zu entwickeln.

Die integrierte Gesundheits- und Qualitätsentwicklung in Schulen berücksichtigt, dass auf allen Ebenen und in allen relevanten Bereichen der Gestaltung, Entscheidung und Umsetzung die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der Menschen wertgeschätzt und geachtet werden. mehr

Bettwanzen galten in Deutschland als nahezu ausgerottet, doch die kleinen Blutsauger breiten sich auch hierzulande wieder aus. Als Hauptursache gelten zunehmende Resistenzen der Tiere gegen chemische Insektizide. weiterlesen

Bettwanzen galten in Deutschland als nahezu ausgerottet, doch die kleinen Blutsauger breiten sich auch hierzulande wieder aus. Als Hauptursache gelten zunehmende Resistenzen der Tiere gegen chemische Insektizide. weiterlesen

Weltpinguintag am 25. April – Neues Forschungsprojekt zum Hörvermögen von Pinguinen gestartet weiterlesen

Weltpinguintag am 25. April – Neues Forschungsprojekt zum Hörvermögen von Pinguinen gestartet weiterlesen

estrace pillen einnahme

Unser Rehabilitationsangebot für Berufstätige

Neue Studie zeigt die besten Einsatzgebiete

VIDEO: "Rapid Recovery" nach Hüft- und Kniegelenksersatz (Link: youtube)

Die besten Tipps von unserem Sportwissenschafter Dr. Andreas Kranzl

Was Speising bewegt:
Aktuelle News aus Speising direkt in Ihr Postfach!

Auskunft gibt die SPINE LINE
Tel. 01 801 82 3456

Die nächsten Kurse und Tagungen in Speising

Orthopädisches Spital Speising GmbH
Ein Unternehmen der Vinzenz Gruppe
Speisinger Straße 109
(Linie 60, Station Riedelgasse)
1130 Wien

Tel +43 (1) 80182 - 0
Fax +43 (1) 80182 - 1487
office@oss.at

Einweisungsscheine bitte senden an:
Fax +43 (1) 80182 - 1458 oder
Per E-Mail senden

Wir sind eine Spezialklinik für Erkrankungen des Bewegungsapparates und gehören zur Vinzenz Gruppe. Unsere Expertise umfasst unter anderem die chirurgische Behandlung sowie die Endoprothetik an großen und kleinen Gelenken, die Wirbelsäulenchirurgie, Kinderorthopädie und Fußchirurgie, orthopädische Schmerztherapie und die physikalische Medizin mit orthopädischer Rehabilitation sowie Remobilisation.

Im Orthopädischen Spital Speising behandeln wir die uns anvertrauten Patientinnen und Patienten stets herzlich und mit liebevoller Zuwendung. Wir sind nach ISO 9001:2015 inkl. pCC zertifiziert und tragen das Gütesiegel des Audits "Beruf und Familie".

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Gemeinschaftspraxis Orthopädie Bochum. Auf unserer Homepage möchten wir Ihnen die Gelegenheit bieten, sich einen ersten Eindruck über unsere Praxis zu verschaffen.

Der Grundstein unserer Arbeit ist ein auf Vertrauen basierendes und respektvolles Verhältnis zwischen Arzt und Patient. Bei Untersuchung und Therapie steht der ganzheitliche Zusammenhang im Vordergrund. Wir legen viel Wert auf eine vollständige Anamnese und eine gründliche körperliche Untersuchung, unterstützt von modernsten technischen Verfahren, wo sie notwendig sind.

So können wir Ihnen eine fundierte Diagnose und eine individuell auf Sie zugeschnittene Behandlung anbieten.

Rufen Sie uns an.Senden Sie uns eine Mail.Orthopädische Gemeinschaftspraxis
Dres. A. & F. Pilchner
Huestraße 18
D 44787 Bochum

Tel. +49 234 171 71
Fax +49 234 643 45

Die Osteologie (von griechisch osteon = Knochen, logos = Lehre) ist die Lehre von den Knochenkrankheiten und den damit verbundenen Bewegungseinschränkungen.… mehr.

Termine nur nach Vereinbarung

Dr. Kime hat in Kalifornien an der Loma Linda Universität für Medizin studiert und hat ein Examen für Ernährung abgelegt. Er ist ein gefragter Referent auf Vorträgen, Seminaren und Schulungen in den USA und Kanada.

Sonnenlicht.
- senkt den Cholesterinspiegel
- senkt den Blutdruck und den Blutzuckerspiegel
- steigert die körperliche und geistige Leitungsfähigkeit
- erhöht die Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen
- beeinflusst Sexualhormone in günstiger Weise

In diesem Buch wird der Zusammenhang zwischen Sonnenlicht und Gesundheit des Menschen ausführlich beschrieben. Es enthält eine Fülle von Informationen, die sich auf eine umfassende Auswertung der medizinischen Literatur über die Wirkung des Sonnenlichtes in den USA und anderen Ländern stützen. Fallstudien an Patienten zeigen, wie sie auf Sonnenlicht reagieret haben, nachdem alle anderen Behandlungen versagt haben. Der Autor warnt aber auch den Leser, Sonnenlichttherapien ohne sorgfältige Überlegungen vorzunehmen. Ein Buch für Ärzte und Patienten, die sich für natürliche Heilmethoden interessieren und die Kräfte der Sonne nutzen wollen.

  • Kapitel 1: Sonnenlicht und Gesundheit
  • Kapitel 2: Sonnenlicht und körperliche Fitness
  • Kapitel 3: Sonnenlicht und Herzerkrankungen
  • Kapitel 4: Sonnenlicht und Alterung
  • Kapitel 5: Sonnenlicht und Krebs
  • Kapitel 6: Sonnenlicht und Ernährung
  • Kapitel 7: Sonnenlicht und Vitamin D-Sucht
  • Kapitel 8: Sonnenlicht und ansteckende Krankheiten
  • Kapitel 9: Sonnenlicht lädt die Luft elektrisch auf
  • Kapitel 10: Sonnenlicht und Umweltverschmutzung
  • Kapitel 11: Sonnenlicht und Gelbsucht
  • Kapitel 12: Sonnenlicht und psychologischer Einfluss
  • Kapitel 13: Sonnenlicht und Sexualität
  • Kapitel 14: Sonnenlicht und Werwölfe
  • Kapitel 15: Sonnenlicht, Arthritis und verschiedene andere Krankheiten
  • Kapitel 16: Richtiges Sonnenbaden
  • Kapitel 17: Sonnentherapien in der Vergangenheit

Dr. Kime hat in seinem Buch eine Menge nützlicher Informationen zum Thema Sonnenlicht zusammengetragen und versteht es, diese für den Laien gut verständlich zu vermitteln. Er trägt mit seinem Buch viel dazu bei, die Notwendigkeit des Sonnenlichtes zum Erhalt der Gesundheit zu verdeutlichen und die vor dem Sonnenlicht geschürten Ängste zu entlarven. Er betont außerdem die Wichtigkeit einer Ernährung mit naturbelassenen Lebensmitteln.

Dr. Zane R. Kime: Sonnenlicht und Gesundheit.
Waldthausen 1995, 355 Seiten. ISBN 3-926453-06-0

Wir heißen Sie herzlich willkommen auf der Homepage der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Universitätsklinikums Würzburg.

Psychische Erkrankungen sind in Deutschland und weltweit sehr häufig und können in jeder Lebensphase auftreten. Die Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (PPP) hilft betroffenen Erwachsenen in allen Altersstufen und ihren Angehörigen. Wir bieten eine kompetente Diagnostik, fachliche Beratung und therapeutische Hilfestellung auf dem Stand anerkannter Leitlinien mit den Möglichkeiten eines modernen Universitätsklinikums. Unser Angebot reicht von ambulanter Diagnostik und Behandlung zu tagesklinischen und stationären Therapieangeboten. Wir sind eng vernetzt mit anderen Fachdisziplinen, insbesondere - aber nicht ausschliesslich - im Rahmen des Zentrums für Psychische Gesundheit, anderen Hilfsorganisationen, Selbsthilfegruppen und Angehörigenverbänden [Klinik].

Als universitäre Einrichtung sind wir immer bemüht, die therapeutischen Möglichkeiten zu verbessern. Wir untersuchen in zahlreichen Forschungsvorhaben, zum Teil in nationalen und internationalen Netzwerken, die Fragen der Entstehung, der besseren Diagnostik und besseren Behandlung oder gar Vorbeugung psychischer Erkrankungen. Hierbei arbeiten wir eng mit den anderen Mitgliedern des Zentrums für Psychische Gesundheit, aber auch mit anderen Kliniken und Instituten zusammen [Forschung].

Die PPP bildet in der Lehre Studierende der Medizin, Psychologie, Biologie, Rechtswissenschaften und Sozialpädagogik aus. [Lehre] Weiterhin tragen wir durch Ausbildung von Ärzten, Psychologen, Sozialpädagogen, Physiotherapeuten sowie Fachpflegern, aber auch Fortbildungen und Tagungen zur Vermittlung neuer Erkenntnisse an Therapeuten und damit zu besseren Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen bei [Veranstaltungen].

Die Informationen unserer Homepage mögen Ihnen eine Hilfe sein, sich über unsere Klinik und ihre zahlreichen Aktivitäten umfassend zu informieren. Bei Fragen scheuen Sie Sich nicht, uns direkt anzusprechen [Kontaktinformationen].

Vorsitzender des Vorstands
Verantwortlich für Zentralaufgaben

Verantwortlich für Angebots- und Aktionsmanagement, Maklervertrieb und Kooperationen

Verantwortlich für Rechnungslegung, Controlling, Steuern, Risikomanagement

Verantwortlich für Vollversicherung, Gesundheitsservices und Leistungspolitik

Verantwortlich für Kunden- und Vertriebsservice

Verantwortlich für Ergänzungsversicherung und Aktuariat

Gesamtgeschäftsführung des Vorstands
Alle übrigen Aufgaben liegen im Verantwortungsbereich des Gesamtvorstands.

estrace ohne rezept bestellen forum

Infektionsschutz, meldepflichtige Krankheiten
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Do. von 9 - 11 Uhr und 14 - 15 Uhr
Fr. 9 - 11 Uhr
Tel.: 0231 50-25494
Mail: g533ges.aufsicht@stadtdo.de
(keine Terminvergabe für Lebensmittelbelehrungen)

Medizinische Begutachtung/Einstellungsuntersuchungen
Tel. 0231 50-23528
Weitere Informationen

Gesundheitliche Beratung nach dem Prostituiertenschutz Gesetz (ProstSchG)
E-Mail: gesundheitsberatung@stadtdo.de
weitere Informationen

Tuberkulose
Telefonisch erreichbar:
Mo. - Do. von 9 - 11 Uhr und 14 - 15 Uhr
Fr. 9 - 11 Uhr
Tel.: 0231 50-27394
Mail: g533ges.aufsicht@stadtdo.de

Montag bis Mittwoch 08:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag 08.00 - 12.00 Uhr 13:00 - 17:00 Uhr
Freitag 08:00 - 12:00 Uhr

Dortmunder Suchtbericht 2017 [pdf, 1,7 MB]

Wegweiser: Angebote der Gesundheitsbildung
Rund um gesund von A-Z [pdf, 11,9 MB]

Flyer: Dortmunder Hebammen- Hotline [pdf, 190 kB]

Informationen und Adressen für Betroffene mehr

Die Verwaltungsspitze hat sich am 8. Mai mit der konzeptionellen Weiterentwicklung des Dortmunder Drogenhilfesystems beschäftigt und stellt den politischen Gremien ein umfassendes Maßnahmenpaket vor. Vorschläge sind u.a. der Ausbau der Straßensozialarbeit und der Notschlafstellen sowie der Ausbau der Suchtprävention. mehr

Bild: Dortmund-Agentur / Gaye Suse Kromer

Das Gesundheitsamt der Stadt Dortmund ist neuer Mieter des Gebäudes des ehemaligen Postscheckamtes am Hohen Wall 9-11. Am Montag, 30. April 2018, wurde die umfassend sanierte Immobilie an den neuen Nutzer übergeben. mehr

Unser Telefon ist bedient von: Mo bis Fr, 08.00 bis 12.00 Uhr sowie 13.30 bis 17.00 Uhr

Alkohol kann ein Genuss- aber auch ein Suchtmittel sein: Er ist Teil unserer Kultur und wird von den meisten Menschen in der Schweiz massvoll konsumiert. Jede fünfte Person aber trinkt zu viel und zu oft alkoholische Getränke – dies mit Folgen für die eigene Gesundheit sowie für das soziale und berufliche Umfeld.

Die meisten Menschen geniessen Alkohol in unproblematischer Weise. Alkohol ist jedoch eine psychoaktive Substanz, die zur Abhängigkeit führen kann. Wer regelmässig zu viel und zu oft trinkt, riskiert ernsthafte gesundheitliche Schäden und Folgen für sein soziales sowie berufliches Umfeld. Alkohol kann auch nahezu jedes Organ schädigen und verursacht oder begünstigt eine Vielzahl an Krankheiten. Übermässiger Alkoholkonsum kann sich ausserdem negativ auf die Familie und den Freundeskreis auswirken.

Alkohol wirkt nicht bei jeder Person gleich. Verschiedene Faktoren wie das Alter, das Geschlecht, die Körpergrösse aber auch die Gemütsverfassung, in der man Alkohol trinkt bestimmen die Wirkung. Da sich Körper und Gehirn von Jugendlichen noch in Entwicklung befindet, wirkt sich Alkohol bei ihnen grundsätzlich stärker aus als bei Erwachsenen. Konsumieren Jugendliche bereits in jungen Jahren übermässig Alkohol, steigt das Risiko für gesundheitliche Schäden und die Entwicklung einer frühen Abhängigkeit.

Wer Schwierigkeiten im Umgang mit Alkohol hat oder zum Umfeld einer suchtgefährdeten Person gehört, findet bei der Berner Gesundheit Unterstützung. Darüber hinaus bietet die Berner Gesundheit Schulung, Beratung und Therapie sowie Informationen zum Thema Alkoholprävention.

Die allerbesten Wünsche zu Deinem Geburtstag
senden wir Dir aus der Ferne, wobei wir hoffen,
dass Du Dein Glas mit uns von weitem erheben wirst.

Auch wenn wir nicht bei Dir sein können,
haben wir Deinen Geburtstag nicht vergessen.
Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Dir
die allerbeste Gesundheit und ein langes Leben!

Ein herzlicher Geburtstagsgruß soll Dir sagen,
dass wir zwar weit weg sind,
aber trotzdem an dich denken.

Unsere Gedanken sind bei Dir mit einem
herzlichen Geburtstagsgruß und den
besten Wünschen für Deinen weiteren Lebensweg.

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag
und viel Freude mit Deinem neuen Hobby!
Auf Reisen sieht die Welt ganz anders aus;
wir wünschen Dir, dass Du noch viele Geburtstage
auf diese Weise verbringen kannst!

Gedanklich sind wir immer bei Dir,
besonders heute, wo Du Geburtstag hast.
Herzlichen Glückwunsch und die allerbeste Gesundheit!

Wir freuen uns für Dich, dass Du Deinen Geburtstag
in der Ferne feiern kannst und wünschen Dir hierfür
alles Liebe und Gute!
Wenn Du wieder zu Hause bist,
werden wir sicherlich miteinander anstoßen.

Viele liebe Grüße fliegen zu Dir,
weil Du heute Geburtstag hast.
Fang sie ein und denk daran,
dass Du Freunde hast, die an Dich denken
und Dir alles Gute wünschen.

estrace generika kaufen erfahrungen

(03.05.2018) Im Vorfeld des neuen Ausbildungsjahres startet die BG ETEM wieder ihre Medienpaket-Aktion: Mitgliedsbetriebe der BG ETEM, die einen oder mehrere Auszubildende einstellen, erhalten ein kostenloses Medien-Paket - mit Filmen, Broschüren, Faltblättern und vielen weiteren Arbeitshilfen.

Für unsere Bezirksverwaltung Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 eine/n Arzthelfer/in in Teilzeit für die Bearbeitung leichter Arbeitsunfälle.

Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir ab sofort für das Fachgebiet Elektrische Gefährdungen eine/n Referentin/Referenten.

(26.04.2018) Gerade junge Berufstätige unter 25 Jahren unterschätzen Gefahren im Arbeitsalltag und die Risiken von Wegeunfällen. Der von der Internationalen Arbeitsorganisation, ILO, ausgerufene World Day for Safety and Health at Work (SafeDay) am 28. April 2018 soll daran erinnern, wie wichtig Gesundheit und Sicherheit für diese junge, oft unerfahrene Zielgruppe sind.

(19.04.2018) Ob beim Arbeiten mit elektrischem Strom, beim Transport von Lasten oder beim Umgang mit Gefahrstoffen: Wer in einem Beruf der elektro- und informationstechnischen Handwerke arbeitet, meistert Tag für Tag unterschiedlichste Aufgaben. Die wichtigste ist: nicht die eigene Sicherheit und Gesundheit zu riskieren. Dabei hilft die neue Broschüre der BG ETEM "Gesundheit im Elektrohandwerk - Sie haben es in der Hand".

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte Linowsee suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in.

Immer weniger Platz und immer mehr Verkehr: Die Probleme in Städten und Gemeinden werden zunehmend drängender. Unfälle von Beschäftigten auf Arbeits- und Dienstwegen nehmen stetig zu. Im Rahmen des Forums Verkehrssicherheit widmen wir uns deshalb den aktuellen Sicherheitsrisiken im Stadtverkehr, stellen Beispiele erfolgreicher betrieblicher Verkehrssicherheitsarbeit vor und geben gleichzeitig einen Ausblick auf die urbane Mobilität von morgen.

"etem" - das Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse erscheint ab sofort auch als Online-Magazin: komfortabel, übersichtlich, optimiert für Tablets und Smartphones. Per Mausklick oder Fingerdruck gelangen Sie zu Artikeln, ergänzenden Informationen, zusätzlichen Bilderstrecken oder weiteren Medien zum Thema.

Die BG ETEM hat wie alle Berufsgenossenschaften eine Selbstverwaltung. Das heißt, die "Betroffenen" selbst - Arbeitgeber und Versicherte - wirken bei der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags der Unfallversicherung mit. Erfahrungen und Fachwissen aus der Praxis fließen in die Arbeit der BG ein. In der aktuellen Ausgabe erläutern wir die wichtigsten Begriffe rund um die ehrenamtliche Führung der Berufsgenossenschaft. Daneben erfahren Sie, worauf bei Absauganlagen mit Luftrückführung zu achten ist und werfen einen Blick auf die Statistik: Wann ereignen sich die meisten Wege- und Dienstwegeunfälle?

(27.03.2018) "Wie war das noch mal. " - Millionen von Verkehrsteilnehmern, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in seiner aktuellen Versichertenzeitschrift "impuls" 02/2018 mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Gefährliches Halbwissen im Straßenverkehr ist Thema der neuen Ausgabe. Das betrifft besonders Autofahrer, die schon vor langer Zeit die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Außerdem: Wie man besonders beim Heben und Tragen Haltung bewahrt und den Rücken dabei schont. Beschäftigte, die von Mobbing betroffen sind, finden u. a. Infos zum richtigen Verhalten.

Die neue Ausgabe der "arbeit & gesundheit" berichtet über umsichtiges Verhalten, die richtige Fahrzeugausstattung sowie Fahrtrainings, die helfen können, den Weg zur Arbeit bei jedem Wetter sicherer zu machen. Dass elektrischer Strom zur tödlichen Gefahr werden kann, ist vielen elektrotechnischen Laien, aber auch Elektrofachkräften im Arbeitsalltag nicht bewusst. Ein Fachmann der BG ETEM erläutert, warum die 5 Sicherheitsregeln so wichtig sind.

(02.03.2018) Besonders Fußgänger sind bei Dunkelheit im Straßenverkehr gefährdet: Neun von zehn Pkw-Fahrern geben laut einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nach einem Unfall an, den Fußgänger nicht gesehen zu haben. Bei Tage trifft das nur auf einen von zehn zu. Dabei ist es so einfach, mit reflektierender und heller Kleidung für mehr Sichtbarkeit zu sorgen und Leben zu schützen.

(26.02.2018) Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) präsentiert sich auf der Branchenmesse light + building mit einem eigenen Messestand in Halle GAL., Stand B05. Informiert wird über Themen wie Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz und Aufmerksamkeit im Straßenverkehr. Darüber hinaus können Auszubildende in Halle 9.2 zertifizierte Sicherheitsseminare absolvieren und sich in der Werkstattstraße praktischen Aufgaben stellen. Über 2.500 Auszubildende haben sich bereits angemeldet.

(21.02.2018) Unfallkassen und Berufsgenossenschaften veröffentlichen neuen Social-Media-Clip ihrer Präventionskampagne kommmitmensch zum Thema Fehlerkultur.

Landhaus Bregenz, Zimmer 5/504

Telefon +43 5574 511 24000

Telefax +43 5574 511 924196

Geboren am 15. November 1963
ledig
wohnhaft in Dornbirn

1993-2000 Leiter der Abteilung Gesundheitswesen in der Bezirkshauptmannschaft Bludenz

„Die größte aller Torheiten ist, seine Gesundheit aufzuopfern, für was es auch sei“, mahnte bereits der deutsche Philosoph Arthur Schopenhauer (1788-1860).

Trotzdem wird die Pflege dieses hohen Gutes in der Hektik des Arbeitsalltags häufig hinten angestellt. Dabei ist ein Ausfall aus Krankheitsgründen nicht nur für den Mitarbeiter belastend, sondern auch mit erheblichen Kosten für das Unternehmen verbunden. Hier gilt es, Signale frühzeitig zu erkennen, präventiv entgegenzuwirken und die entssprechenden technischen Arbeisschutzmaßnahmen zu erreichen

Wir tun dies für Sie und zusammen mit Ihnen: Mit einem kompetentem Team aus Medizinern und Ingenieuren sorgen wir für Ihre Gesundheit, die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, kümmern uns um die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, beraten Sie und schaffen die für Ihr Unternehmen passenden Rahmenbedingungen. Auf den folgenden Seiten können Sie sich im Detail über unsere Leistungen informieren, die wir Ihnen mit unseren beiden Gesellschaften, der Pegasus Arbeitsmedizin Gmbh sowie der Pegasus Dienstleistungs GmbH anbieten. Für Ihre Fragen stehen wir Ihnen gerne auch persönlich zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Bizerba, marktführender Anbieter von Lösungen für Wäge-, Schneide- und Auszeichnungstechnologie, hat sein betriebliches Gesundheitsmanagement von der DQS GmbH (Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen) erfolgreich auditieren lassen und ist nun nach der DIN SPEC 91020 zertifiziert. Unterstützt wird das Unternehmen von der Pegasus Fachgesellschaft Arbeitsmedizin.

Im Rahmen des Audits wurden u.a. die Konzeption und Ausrichtung sowie Angebote und Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements geprüft und evaluiert. Das betriebliche Gesundheitsmanagement bei Bizerba umfasst die Bereiche Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz, betriebliches Eingliederungsmanagement sowie Gesundheitsförderung. Gemeinsames Ziel ist die Erhaltung und Förderung des Wohlergehens der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Thema hat bei Bizerba lange Tradition: Bereits vor rund 20 Jahren verabschiedete das Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Betriebsrat, den Krankenkassen, dem Betriebsarzt der Pegasus Fachgesellschaft Arbeitsmedizin sowie der Berufsgenossenschaft eine Betriebsvereinbarung zur betrieblichen Gesundheitsförderung. Seitdem wurden die Aktivitäten im Bereich des Gesundheitsmanagements fortlaufend erweitert und optimiert.

Diese Firma hat noch keine Fotos oder Videos.

Vielen Dank für Ihre Stimme! Möchten Sie noch mehr über diese Firma sagen?

Wählen Sie eine vCard Version um den Kontakt zu speichern. Im Zweifelsfall wählen Sie bitte vCard Version 3.0.

Landhaus Bregenz, Zimmer 5/504

Telefon +43 5574 511 24000

estrace modutab 2mg preisvergleich

Durchschnittliche Anzahl von Arbeitsunfähigkeitsfällen in Deutschland im Zeitraum von 2005 bis 2016 (AU-Fälle je BKK-Mitglied)

Anteile der zehn wichtigsten Krankheitsarten an den Arbeitsunfähigkeitsfällen in Deutschland im Zeitraum von 2009 bis 2017

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage von BKK-Mitgliedern in Deutschland nach Alter und Geschlecht im Jahr 2016 (je 1.000 Mitglieder)

Durchschnittlicher Krankenstand in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) in den Jahren 1991 bis 2018

Anteile der zehn wichtigsten Krankheitsarten an den Arbeitsunfähigkeitstagen in Deutschland in den Jahren 2011 bis 2017

Anteile der fünf wichtigsten Krankheitsarten an den Arbeitsunfähigkeitstagen bei Frauen im Zeitraum von 2009 bis 2017

Anteile der fünf wichtigsten Krankheitsarten an den Arbeitsunfähigkeitstagen bei Männern im Zeitraum von 2009 bis 2017

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage nach Berufsgruppen mit hohen Fehlzeiten in Deutschland im Jahr 2016 (AU-Tage je AOK-Mitglied)

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage nach Berufsgruppen mit niedrigen Fehlzeiten in Deutschland im Jahr 2016 (AU-Tage je AOK-Mitglied)

Krankenstandswerte in den zehn Wirtschaftsgruppen mit besonders hoher Mitgliederzahl bei der DAK im Zeitraum von 2009 bis 2017

Krankenstandswerte ausgewählter Wirtschaftsgruppen* in der DAK im Zeitraum von 2009 bis 2017

Beanspruchung und Stress von abhängig Beschäftigten in Deutschland nach Wirtschaftszweigen im Jahr 2012

Beanspruchung und Stress von abhängig Beschäftigten in Deutschland nach Berufen im Jahr 2012

Berufe mit den meisten Arbeitsunfähigkeitstagen bei Frauen in Deutschland im Jahr 2011

Berufe mit den meisten Arbeitsunfähigkeitstagen bei Männern in Deutschland im Jahr 2011

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage von Frauen in Deutschland nach den wichtigsten Einzeldiagnosen im Jahr 2016 (je 1.000 BKK-Mitglieder)

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage von Männern in Deutschland nach den wichtigsten Einzeldiagnosen im Jahr 2016 (je 1.000 BKK-Mitglieder*)

Verteilung der Krankengeldtage unter Arbeitslosen* in Deutschland nach Krankheitsgruppen im Jahr 2014

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitstage in Deutschland nach Versichertenstatus und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Tage je 100 BKK-Mitglieder)

Anzahl der Arbeitsunfähigkeitsfälle in Deutschland nach Versichertenstatus und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Fälle je 100 BKK-Mitglieder*)

Durchschnittliche Falldauer von Arbeitsunfähigkeit in Deutschland nach Versichertenstatus und Geschlecht im Jahr 2016 (in AU-Tagen je Fall)

Anzahl von Arbeitsunfällen in Deutschland nach Versichertenstatus und Geschlecht im Jahr 2016 (Fälle je BKK-100 Mitglieder*)

Arbeitsunfähigkeitstage aufgrund von Arbeitsunfällen in Deutschland nach Versichertenstatus und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Tage je 100 Mitglieder*)

Arbeitsunfähigkeitstage beschäftigter BKK-Pflichtmitglieder nach Diagnosegruppe und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Tage je 100 Mitglieder)

Arbeitsunfähigkeitsfälle beschäftigter BKK-Pflichtmitglieder nach Diagnosegruppe und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Fälle je 100 Mitglieder)

Arbeitsunfähigkeitstage beschäftigter freiwilliger BKK-Mitglieder nach Diagnosegruppe und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Tage je 100 Mitglieder)

Arbeitsunfähigkeitsfälle beschäftigter freiwilliger BKK-Mitglieder nach Diagnosegruppe und Geschlecht im Jahr 2016 (AU-Fälle je 100 Mitglieder)

Umfrage zur Entwicklung des allgemeinen Stresslevels in Deutschland nach Altersgruppe im Jahr 2016

estrace liquidum kaufen

Geschrieben am 26. April 2018 von KPBaumgardt

Weil hier kürzlich das Zitat “Erst kommt die Moral, dann das Fressen” des Spitzenkochs und Autors Franz Keller aufgetaucht ist, könnten wir das noch einmal überdenken. Der Zusammenhang von Essen und Moral ist zwar unbestreitbar – nur gehört auch zum Tier-ethisch korrekten Essen zwingend die Rechnung, und zur Rechnung die zahlende Kundschaft.

Geschrieben am 22. April 2018 von KPBaumgardt

Dass eine ausgewachsene, fast riesig zu nennende Papaya zum “nur-geschenkt-ist-billiger-Preis” zu haben ist, kommt selten vor – da konnte ich nicht Nein sagen, auch wenn die Tropenfrucht eine “Stelle” hatte und ihre Haut nicht mehr allzu straff war…

Geschrieben am 20. April 2018 von KPBaumgardt

Ein gewisser Unmut der gelernten ErnährungsberaterInnen wird unvermeidlich sein, denn jeder, absolut jeder fühlt sich auch ohne Zertifikat zuständig. Wer kennt nicht die Lieblingstante, die bei ihrer Geburtstagfeier Kaffee und Kuchen auffährt und meint:

Also, die Schwarzwälder musst Du nehmen, und danach empfehle ich Dir die Yoghurt-Eierlikör-Torte, die ist gaanz leicht…”

Geschrieben am 15. April 2018 von KPBaumgardt

In Berlin ist der Spahnsinn ausgebrochen. Nicht als Flächenbrand, sondern an der Spitze, die sich Spitze fühlt, weil sie Andere so gut provozieren kann, dass die auch noch antworten: “Mach doch, wofür Du Dein wichtiges Amt hast, in Würde, statt an allen Ecken und Enden zu stänkern”.

Geschrieben am 14. April 2018 von KPBaumgardt

Fangen wir mal bei den Männern an – die sind “außen ganz hart und innen ganz weich”, unersetzlich, weinen hemmungslos, was sie allerdings verbergen, sind manchmal außen verbrannt und innen ganz roh.

Geschrieben am 11. April 2018 von KPBaumgardt

Mal wieder ein reiner Rezept-Artikel, heute mit einem noch nie dagewesenen Chutney, zur Nachahmung oder Abwandlung empfohlen. Das Chutney passt zum Beispiel perfekt zu einem reifen Camembert, weil es sich nicht in den Vordergrund drängelt, aber interessante, vielfältig-fruchtige Hintergrundaromen einbringt.

Geschrieben am 5. April 2018 von KPBaumgardt

Unsere “Sättigungsdebatte” ist leider noch lange nicht zu Ende, denn die Behauptung, mit Hartz IV sei kein Hungertod, sondern ein glückliches, erfülltes Leben möglich hat überall Widerspruch provoziert, im interessierten Spektralraum der Politik sucht man alternative Lösungen.

Geschrieben am 30. März 2018 von KPBaumgardt

Wenn David zum Kampf gegen Goliath antreten muss, sollte er auch gewinnen, erwarten wir, weil wir einen alten Mythos verinnerlicht haben.
Die heutige Wirklichkeit ist das aber nicht, da kann (immer öfter?) der Kleine verlieren. Bei der Ausschreibung für die Schülerverpflegung in der Frankfurter “Integrierten Gesamtschule Nordend” war das wohl so:

Wie arbei­tet so ein For­schungs­la­bor in der Tabak­in­dus­trie?

In einer drei­tei­li­gen Serie beschäf­tigt sich REE: THINK mit der hoch­kom­ple­xen Tabak­wis­sen­schaft. Wei­ter geht es mit dem Rou­ti­ne­la­bor!

Ein Besuch im For­schungs­la­bor für E-Ziga­ret­ten

Im Fokus des ers­ten Teils unse­rer Reemts­ma-Labor­se­rie steht die For­schung an neu­ar­ti­gen tabak­frei­en Pro­duk­ten wie der E-Ziga­ret­te.

Zwar blicken wir immer noch auf schneebedeckte Berge – doch der Osterhase wird definitiv diesen Sonntag vor der Tür stehen und den Frühling einläuten! Eine unserer liebsten Ostertraditionen im Jungbrunn? Ausgiebig und in aller Ruhe mit den Liebsten Frühstücken. Es gibt einfach nichts Schöneres, als mit einem guten Kaffee, bunten… Weiterlesen →

Es ist wieder Zeit für Yoga im Jungbrunn. Yoga Retreat im Jungbrunn heißt den Altagsstress hinter sich lassen, Durchatmen und neue Energie sammeln – und das mitten in den Bergen! Zusammen mit unseren Yoga Experten, den LebensARTisten Silke und Bernd, lernen wir wie sich ein ausgewogenes Bewegungs- und Entspannungsprogramm in… Weiterlesen →

Time to celebrate! Denn wir dürfen uns über die Auszeichnung zum „Tiroler Traditionsbetrieb“ freuen! Das Land Tirol zeichnet jedes Jahr zur Anerkennung und Wertschätzung des Tiroler Unternehmertums seine Traditionsbetriebe, mit rundem Betriebs- jubiläum, für deren Einsatz zum Wohle der Tiroler Wirtschaft aus. Was 1957 mit einer Vision begann, entwickelte sich… Weiterlesen →

Yoga Übungen straffen und kräftigen nicht nur den Körper, sondern beinhalten auch meditative Elemente, die zu Gelassenheit und Ausgeglichenheit führen. Von 07. – 10.08.2017 fand das Yoga Sommer Retreat bei uns im Jungbrunn, unter dem Motto „Meditation und ganzheitliche Bewegung“, statt. Wir konnten mit unseren Gästen spannende Tage für Gesundheit, Fitness und… Weiterlesen →

2005 kündigt sich eine neue Ära des Jungbrunn an: Das Landhaus wird fertig gestellt, von nun an verschmilzt in den 10 neuen Landhaus-Suiten Tiroler Ursprünglichkeit mit legerem Luxus. Mit feinstem Loden verkleidete Wände, Naturhölzer und Badezimmer aus Granit veredeln den Jungbrunn Stil. Hierzu passen auch die zwei neuen Kleinode: die Vinothek Wein x 1 in der einstigen Diskothek… Weiterlesen →

Medizinische Kompetenz, unsere gut vernetzten und hoch­spezia­lisierten Ärzte, inno­vative Me­tho­den und familiäre At­mo­sphä­re mit­ten im wunder­schönen Stadt­teil Bogen­hausen sind der Grund für den wachsenden Zu­spruch unserer Pati­enten.

Wir sind eines der größten Zentren für Adipositas­chirurgie, Becken­boden­erkran­kungen und Harn­röhren­chirur­gie in Bayern und darüber hinaus. Unsere ortho­pä­dische Abtei­lung genießt auf­grund hoher Stan­dards einen aus­ge­zeich­neten Ruf. Das 2016 zerti­fizierte EndoProthetikZentrum ist hierfür ein gutes Bei­spiel.

Die Chirurgische Klinik München-Bogenhausen ist im Kran­ken­haus­be­darfs­plan auf­ge­nommen und steht damit Pa­tien­ten aller gesetz­lichen und pri­va­ten Kranken­ver­sicher­ungen offen.

Unsere Leidenschaft ist gute und menschliche Medizin. Dafür stehen wir.

estrace schweiz rezeptpflichtig

- Seelische Besonderheiten der Schmerzempfindung: Seelische (d. h. hier vor allem psychosomatische) und organische (post-traumatische) Schmerzempfindungen verstärken sich gegenseitig. Dazu kommt die Entfremdung "zwischen Kopf und Körper", zwischen Geistigem und Körperlichem. Dieser "kombinierte Schmerz" und seine zahllosen Missempfindungen unterhalb der Schmerzschwelle (mit keineswegs geringeren Einbußen) werden als "fressendes Ungeheuer" erlebt. Dadurch droht ein verhängnisvolles Vermeidungsverhalten, eines der Hauptmerkmale nach extremer Traumatisierung.

Denn wer Schmerzen empfindet, kann nicht mehr klar denken und schlussfolgern, kann sich am Ende nicht einmal mehr an das Schreckliche erinnern. Damit ist ein wichtiger, aber auch folgenschwerer Verdrängungs-Mechanismus programmiert. Je mehr sich die Betroffenen auf ihre Schmerzempfindung konzentrieren und mit der Zeit damit auch ein ausgeprägtes mehrschichtiges Schmerzverhalten zeigen, einschließlich entsprechender Schmerzerwartung, desto sicherer funktioniert die Verdrängung des Erlebten.

- Partner-Folgen: Wurden beide Partner gefoltert, so kann dies auch die Beziehung zerstören. So kommt es z. B. zu gegenseitigen Schuldzuweisungen bezüglich Macht und Hilflosigkeit, zu einem grausamen Spiel, wer von beiden Schrecklicheres erlebt hat, zur Zuschreibung von Foltermethoden an den anderen, zu gegenseitigen unerfüllbaren Ansprüchen an Verständnis und Fürsorge, zum Verlust der Liebesfähigkeit, die beide wechselseitig einzuklagen versuchen. Endergebnis: häufig Trennung oder gar Scheidung.

- Störungen des Körpererlebens: Die Folter-Opfer fühlen sich in ihrem Körper nicht mehr zu Hause. Sie stehen ihm ablehnend gegenüber, sie mögen sich nicht mehr. Sie fühlen sich unattraktiv, erleben sich oft nur über Schmerzen, Unruhe, Zittern, d. h. über die entgleiste körperliche Schiene. Sie sehen ihre Narben und andere Spuren von Verletzungen, fühlen sich deformiert und spüren, dass sie ihre Beweglichkeit, Kraft und Anziehungskraft verloren haben.

Noch schlimmer wird es, wenn sich die Betroffenen "fragmentiert" erleben: Dadurch kann es zur gefühlsmäßigen Abspaltung von Körperteilen kommen. Die natürlichen Zusammenhänge zwischen Kopf, Armen und Beinen und dem übrigen Körper werden nicht mehr wahrgenommen. Es gibt keine gefühlsmäßige Verbindung mehr zwischen den einzelnen Körperteilen. Alles ist wie erstarrt oder eingefroren, man hat kein Gefühl mehr für die Grenzen des eigenen Organismus. Den Tod hat man zwar überlebt, aber jetzt ist man "im Leben wie tot".

- Psychose-ähnliche Zustände sind vor allem durch Einzelhaft und Unterdrückung der Sinneswahrnehmungen möglich. So können z. B. verbundene Augen vor, während und nach der Folter psychoseähnliche Zustände (wie bei einer Geisteskrankheit, z. B. Schizophrenie) begünstigen (ähnlich der Erfahrungen von Menschen nach Augenoperation mit anschließender mehrtägiger Abdeckung der Augen).

- Schamverletzende Foltermethoden sind jene, die weniger dem Geständnis, mehr der Auflösung der persönlichen Identität dienen ("was muss ich für ein Mensch sein, dass mir so etwas passieren konnte"). Je größer die Ungeheuerlichkeit und je brüchiger die Identitätsreste, desto stärker der Eindruck der Unglaubwürdigkeit ("das glaubt man ihnen ohnehin nicht, man wird sie für wahnsinnig halten und in ein Irrenhaus stecken", prophezeien schon die Folterer selber).

- Bewusstlosigkeit und die Folgen: Bewusstseinstrübung oder gar Bewusstlosigkeit sind relativ häufig, teils durch extremes Atmen (Hyperventilation = krankhaftes Hecheln) aus Angst oder Schmerz, teils durch entsprechende Gewalteinwirkung auf Kopf und Nacken.

- Mangel-Syndrom durch Eiweiß-, Vitamin- oder Kalorienmangel mit entsprechenden Auswirkungen, teils durch gezieltes Aushungern, aber auch durch Hungerstreik. Die Folgen sind meist organischer, aber auch seelischer und geistiger Natur (ödematöse Zerebralläsionen = "Gehirnquellung").

Was kommt danach?

Die Zeit der Folter ist eine Extrem-Belastung, die Zeit danach eine nicht minder schwere, wie die seelischen, psychosozialen, psychosomatisch interpretierbaren und körperlichen Folgen belegen. Es gibt aber noch andere Belastungen, Kränkungen, Demütigungen, Frustrationen und damit neue Traumatisierungen. Im Einzelnen:

Bleibt das Folter-Regime bestehen und kann der Betroffene nicht ins Ausland fliehen, gerät er ohnehin in "Freiheit ohne Freiheit". Er darf nicht anklagen, sich nicht einmal beklagen, muss schweigen und dulden, weil er sonst erneut inhaftiert und gefoltert wird. Auch die Angehörigen und Freunde müssen schweigen und geraten damit in eine seltsame Komplizenschaft mit den Folterern, die sie erheblich belastet. Deshalb reagieren nicht wenige mit Unbehagen, Rückzug, ja versteckten Anklagen oder Aggressivität.

Kann das Opfer ins Ausland fliehen, wird es zum Asylanten. Das wirft Probleme eigener Art auf, wie jeder weiß, der sich mit solchen Schicksalen beschäftigt.

Aber selbst wenn das Regime stürzt oder abgelöst wird und die Opfer als ehemalige Widerstandskämpfer zum Helden und Idol emporwachsen könnten, kommen nur wenige auf ihre Kosten. Meist stehen dann andere Probleme im Vordergrund, z. B. Wiederaufbau, Demokratisierung, neue Allianzen. Für eine Reflexion über das Vergangene bleibt oftmals keine Zeit mehr - oder Lust. Letztlich betrachten sich jetzt alle Bürger als Opfer. Die Haltung der Bevölkerung z. B. gegenüber den Widerstandsopfern ist eher ambivalent. Das scheint in allen Nationen ähnlich zu sein. Schließlich erinnert es an das, was war (und an was man sich angepasst hat, z. B. auch aus Mangel an Mut). Es scheint ein generelles Phänomen zu sein, dass die Opfer eines autoritären Regimes nicht beliebt sind, da sie das schlechte Gewissen der schweigenden Mehrheit wach halten.

Außerdem spielen hier auch psychologische Faktoren eine Rolle: Als Widerstandskämpfer hebt man sich aus der Masse heraus, wird wegen seines Mutes bewundert, kann sich in einer Tradition von historischen Helden fühlen. Das spendet Kraft und Identität. Wenn nach dem Fall des Regimes die Restauration einsetzt, fällt diese Aura weg und man wird Teil der großen Masse.

Danach kommt man in einer - inzwischen vielleicht pluralistisch gewordenen - Gesellschaft nur noch dann zu seinem Recht, wenn man seine Interessen organisiert und lautstark zur Geltung bringt. Interessanterweise verstehen das die Interessenverbände der ehemaligen Täter in vielen Fällen besser als die der Opfer, die sich bestenfalls in untereinander zerstrittenen Opferverbänden organisieren - und vor allem an Mitgliederschwund leiden. Das verbittert. Das "Danach" ist deshalb oft nicht das, was man sich erhofft hat. Eher eine fortgesetzte Demütigung oder gar Qual auf anderer Ebene.

Eine Nichtanerkennung der Folter und ihrer Folgen ist eine erneute Traumatisierung, wobei sich die Gesellschaft in den Augen des Betroffenen eher auf die Seite des Täters stellt, indem sie das Vorgefallene leugnet oder verharmlost. Auch die Straffreiheit für die Täter eines Unrechts-Regimes, d. h. die Nachricht von der Freisprechung ehemaliger Schergen durch die Justiz des inzwischen wieder demokratisch gewordenen Landes führt deshalb zu heftigen Reaktionen unter den überlebenden Opfern. Verurteilungen sind dafür ein Stück Gerechtigkeit und Genugtuung. Selbst wenn die Straffreiheit juristisch fundiert ist, aus welchen Gründen auch immer, treibt sie die Betroffenen in Unverständnis, Resignation und ohnmächtigen Zorn, auch wenn man es zu verstehen versucht ("wir haben Gerechtigkeit gewollt und den Rechtsstaat bekommen").

Eine absolute Gerechtigkeit kann es offenbar nicht geben. Der Prozess zur Bewältigung vieler Traumen ist nicht frei von menschlichen Tragödien, wie man sie ansonsten aus jedem Drehbuch streichen würde, "weil es in dieser Form unrealistisch ist. ". Das gesellschaftliche Klima geht in Richtung Verdrängung und Verleugnung," damit wieder Ruhe einkehrt". Für die breite Masse mag es besser sein, was die allgemeine Gemütsruhe anbelangt und den Wiederaufbau stimuliert. Für die Betroffenen ist es ein fortwährender Stachel im Fleisch.

Therapie und Rehabilitation - ein mühevolles Unterfangen

Dennoch gilt es eine Basis zu schaffen, die die Opfer davor bewahrt, in jenen Abgrund zu stürzen, in den die Folter sie schon einmal fallen ließ. Dies ist besonders wichtig für jene Betroffenen, die einer ganz anderen Kultur angehören. Hier ist das allgemeine und behördliche Unverständnis auch am größten (und am leichtesten?). Hier wird auch gerne mit schlichten Argumenten pariert, bis hin zur Verdächtigung einer Selbstverstümmelung oder rituell zugefügten Wunde bei Narben, die man sich nicht anders erklären kann oder will.

Hier sind auch die "modernen", psychologisch angesetzten Foltermethoden am wirkungsvollsten, weil sie am wenigsten nachempfunden und bewiesen werden können. Hier gilt auch der an sich absurde Satz: Je größer die geschilderte Ungeheuerlichkeit, desto stärker der Eindruck der Unglaubwürdigkeit. Das ist die Tragik vieler Opfer und darauf spekulieren auch die Folterer ("man wird sie für verrückt halten. ").

Je vielfältiger das Beschwerdebild und seine Ursachen, desto schwieriger gestaltet sich auch die Behandlung. Viele (die meisten?) Betroffenen suchen überhaupt keine Behandlung auf, weil sie fürchten, mit der Wiederbelebung der früheren Erlebnisse nicht fertigzuwerden. Andere wären zwar für eine Behandlung oder zumindest Betreuung dankbar, doch finden sie niemand, der dafür ausgebildet ist und sich dieser schweren Aufgabe stellt. Auch darf man nicht vergessen, dass eine Heilung praktisch unmöglich ist. Das therapeutische Optimum ist eine Linderung der seelischen, körperlichen und psychosozialen Probleme, um wieder ein halbwegs lebenswertes Leben aufnehmen zu können.

Die vielfach geübte Behandlung mit psychotropen Pharmaka (meist Beruhigungs-, Schlaf- und Schmerzmittel) führt - für sich alleine praktiziert - auf Dauer nur zu unbefriedigenden Ergebnissen. Sie ist aber auch nicht völlig falsch, besonders wenn sonst keine Therapiemöglichkeiten zur Verfügung stehen und auch in begründeten Fällen als zweite Behandlungssäule sinnvoll. Wichtiger sind jedoch eine spezifische Psychotherapie sowie entsprechende soziotherapeutische Korrekturen und Hilfen.

Einzelheiten würden hier zu weit führen, doch gelten als Grundzüge der Behandlung: 1. wissendes Zuhören, was die individuellen Probleme anbelangt; 2. Therapie der Angst und der mit ihr assoziierten Störungen (siehe seelische und psychosoziale Folter-Folgen) und 3. Wiederherstellung der Persönlichkeit.

Allein der Umstand, dass der gepeinigte Patient weiß, dass ein kundiger Therapeut seine Leidensgeschichte kennt und vor allem anerkennt, also auch die Folgen und Spätfolgen als solche wahrnimmt und verfügbar bleibt, wenn der Betroffene (wieder einmal) mit seinen seelischen und körperlichen Reserven am Ende ist, dass er zu jemand über das Unaussprechliche sprechen kann, dass auch die weiteren Alltags-Konsequenzen akzeptiert werden (zwischenmenschlich, partnerschaftlich, beruflich), bietet eine gewisse Gewähr, für den Rest des Lebens noch ein halbwegs menschenwürdiges Dasein gesichert zu sehen.