furosemide wirkung tabletten
erfahrung minomycin tabletten

kamagra effervescent resinat 100mg kaufen

Stadt.Wolfsburg 07.05.2018 16:33:17

Hier kommt die #Blitzerinfo für den 7. bis 13. Mai 📸🚗 https://t.co/invQ63N2GU

Stadt.Wolfsburg 07.05.2018 12:11:00

Aufgrund von Personalausfällen sind einige Ortsteilsprechstellen vom 7. bis 13. Mai nur eingeschränkt erreichbar ⬇️ https://t.co/zFnSWGGEnC

Stadt.Wolfsburg 06.05.2018 15:21:00

RT @VfL_Wolfsburg:Elfter Liga-Sieg in Serie: Unsere Wölfinnen gewinnen beim 1. FFC Frankfurt durch Treffer von @laradickenmann und… https://t.co/wOwWsCFzv4

Stadt.Wolfsburg 06.05.2018 11:51:03

Im Ratssaal im Rathaus A in Wolfsburg werden insgesamt rund 21 Tagesordnungspunkte öffentlich beraten und behandelt. Zudem gibt es wieder eine Einwohnerfragestunde, in der Sie Ihre Fragen direkt an den Rat stellen können.

Das Wolfsburger Jubiläumsjahr wird mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Neben dem Festwochenende vom 29. Juni bis zum 01. Juli wird über das ganze Jahr verteilt einiges geboten. Einen Überblick über das bunte Veranstaltungsprogramm und weitere Informationen finden Sie hier.

80 Jahre Wolfsburg – Die Internationale Sommerbühne sagt Happy Birthday und lädt vom 8.-17. Juni zu einer prickelnden Geburtstagsparty im Schloss Wolfsburg. Das 28. Open-Air-Festival bietet wieder ein breitgefächertes Sommerprogramm im wunderbaren Schlossambiente.

Vom 09. bis zum 25. Mai findet im gesamten Stadtgebiet erstmals die digitale Schnitzeljagd „Scavenger Hunt Wolfsburg“ statt. Neben wunderbaren Preisen garantiert die digitale Schnitzeljagd eine Menge Spaß und ein einzigartiges Erlebnis. Mitmachen lohnt sich und möge das beste Team gewinnen!

Studie verweist auf Fortschritte und Defizite. Deutsche lernen zu selten Chinesisch, studieren zu wenig und zu kurz in China. Die internationale Bedeutung der Volksrepublik China nimmt stetig zu, nicht nur im politischen und wirtschaftlichen Bereich, sondern auch im wissenschaftlichen und kulturellen Bereich. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Auswärtige Amt (AA) wollen daher gemeinsam die China-Kompetenz in Deutschland weiter.

Die Zahl der Schülerinnen und Schüler wird sich insgesamt bis 2030 im Vergleich zu 2016 von 10,9 Mio. um mehr als zwei Prozent auf 11,2 Mio. erhöhen. Dies geht aus einem neuen Überblick über die voraussichtliche Entwicklung der Zahl der Schülerinnen und Schüler sowie der Absolventen der Schulen für den Zeitraum 2016 bis 2030 hervor, den die Kultusministerkonferenz jetzt vorlegt.

In der 65. Runde des Europäischen Wettbewerbs wurden 22 Projekte, die die Internetplattform eTwinning genutzt haben, ausgezeichnet. „Denk mal ‒ worauf baut Europa?“ lautete in diesem Jahr das Motto. 2018 stand Deutschlands ältester Schülerwettbewerb ganz im Zeichen des Europäischen Kulturerbejahrs. Kinder und Jugendliche an 17 Schulen, die sich im Austausch mit europäischen Partnerklassen kreativ mit dem kulturellen Erbe Europas befasst und mithilfe der Internetplattform eTwinning.

Der Präsident der Kultusministerkonferenz und Thüringens Minister für Bildung, Jugend und Sport, Helmut Holter, eröffnet am Donnerstag, 19. April 2018, die Frühjahrstagung des Allgemeinen Schulleitungsverbands Deutschland (ASD) in Weimar. Die Tagung steht unter dem Motto „Nachhaltigkeit in der Schule“.

Die Kultusministerkonferenz (KMK) und der Zentralrat der Juden in Deutschland haben zur Unterstützung der Lehrerinnen und Lehrer eine kommentierte Materialsammlung zur Vermittlung des Judentums in der Schule bei einer gemeinsamen Fachtagung am Mittwoch in Berlin vorgestellt.

In diesem Jahr wird zum ersten Mal das eTwinning-Schulsiegel verliehen. Die neue Auszeichnung, die von der eTwinning-Koordinierungsstelle (Brüssel) vergeben wird, würdigt europäisch ausgerichtete Schulen, die eTwinning umfassend in ihrem Schulkonzept berücksichtigen und damit zur Weiterentwicklung von eTwinning beitragen.

The server encountered an internal error or misconfiguration and was unable to complete your request.

Please contact the server administrator at postmaster@welt-der-sauna.de to inform them of the time this error occurred, and the actions you performed just before this error.

More information about this error may be available in the server error log.

Schöne und lustige Gedichte für grosse und kleine Kinder, bekannte klassische und moderne neue Kindergedichte.

Es war einmal ein lila Schmetterling,
der flügelte so traurig vor sich hin.
Da kommt ein Fuchs daher und singt:
Wieso so traurig kleiner Schmetterling?
Ich bin allein, hab niemand mehr.
Oh, das tut mir leid, ich versteh.
Komm, ich geh ein Stück mit dir des Wegs.
Weisst du, das Leben tut manchmal sehr weh,
es ist ungerecht und man versteht's nicht mehr.
Doch so traurig es auch ist,
von irgendwo kommt immer wieder ein Licht.

Es zwitschert in den Ästen,
Gelbes Vöglein hier, rotes Vöglein dort,
Die einen haben Ängste
Und fliegen wieder fort.

Es kommt ganz federweich
Zur Tür herein ein Wünschlein.
Es sagt: ich wünsche Glück sogleich
Und trinke gern ein Pünschlein.

Fröhlich kommt ein neues Jahr,
Sagt uns guten Tag, guten Tag.
Es fragt nicht, wie es war, das letzte Jahr.
Es sagt nur Hallo, ich wünsche einen guten Tag.

Weil ich so gern bei euch daheim
möcht' ich euch was Liebes schenken.
Für das neue Jahr viel Glück und Sonnenschein
Ich werde immer an euch denken.

Siehst du, wie die Flocken leise fallen?
Ich tanze und fange sie mit der Hand. -
Und schon ist der Kleine gefallen
Ins weisse Wunderland.

Langsam wird es dunkel, es raschelt im Laub,
ein Igel wird wach und tänzelt um einen Baum.
Er sucht nach Nahrung, nach Würmern und Schnecken,
dann baut er sich ein Nest aus Laub und Holzstecken.
In diesem Nest wird er schlafen bis es Frühling wird,
und der erste warme Sonnenstrahl sein Näschen berührt.

Entwicklung von Personalprodukten

08.05.2018 | Haufe Group | Freiburg

erfahrungen kamagra oral jelly kaufen

Manche Forscher vergleichen die Wirkung von Essen auf das Gehirn mit der von Drogen - der Botenstoff Dopamin spielt dabei eine große Rolle. Dabei könne eine Art Teufelskreis entstehen: Man braucht immer mehr von einer bestimmten Substanz, um den gleichen euphorischen Zustand, das gleiche Belohnungsgefühl, zu bekommen - man wird süchtig danach.

In der Wissenschaft werde das Thema Ess-Sucht jedoch sehr kontrovers diskutiert, sagt Isa Mack vom Universitätsklinikum Tübingen. Ernährung und Belohnungssystem gehörten immer zusammen. «Für alles, was zur Selbsterhaltung und Selbstvermehrung wichtig ist, muss das Belohnungssystem anspringen.» Dass es auf «süß und fettig» reagiere, sei unser «evolutionäres Erbe». Es sei auch bekannt, dass beim Essen das Belohnungssystem bei stark übergewichtigen Menschen etwas anders reagiere. «Das heißt aber nicht, dass das immer so war oder nicht veränderbar ist», sagt Mack. Die Ernährungswissenschaftlerin betont: «Hirnaktivitäten sind wandelbar.» Sie änderten sich beispielsweise nach Gewichtsabnahme. Die neue Studie der Erlanger sieht Mack daher eher als Grundlagenforschung.

Interessant für den Menschen sind aber womöglich auch die Ergebnisse der früheren Ratten-Untersuchung: Dabei haben die Forscher den Tieren Kartoffelchips zu fressen gegeben sowie verschiedene Futtermischungen mit unterschiedlichen Fett- und Kohlenhydrat-Anteilen. Außerdem haben sie die Tiere in den Kernspin gelegt und die Effekte auf das Gehirn untersucht. Das Mischungsverhältnis von Fetten zu Kohlenhydraten in Chips scheint den Nagern demnach besonders zu gefallen. «Kartoffelchips führen zu einer Aktivierung im Belohnungszentrum», sagt Hess.

Eigentlich hatten die Forscher erwartet, dass die Tiere das Futter umso attraktiver finden, je fetter es ist - also je höher der Energiegehalt. «Dem war aber nicht so», sagt Hess. «Die Ratten bevorzugen eindeutig das Verhältnis von ungefähr 35 Prozent Fett zu 45 Prozent Kohlenhydraten.» Dieses Verhältnis haben außer Chips auch viele andere leckere Schweinereien wie Schokolade oder Nuss-Nougat-Creme. Die Erklärung der Erlanger Forscher: «Das Säugergehirn ist nicht nur auf hohen Energiegehalt aus, sondern auf dieses Mischungsverhältnis. Das spricht das Belohnungszentrum besonders gut an.»

Auch wenn die Forscher dies noch nicht gezeigt haben, dürfte das beim Mensch wohl nicht viel anders sein. Als Spezies sei der Mensch noch sehr jung und gute Ernährung, wie wir sie heute haben, sei relativ neu. Das menschliche Gehirn sei daher immer noch darauf aus, möglichst viel «gute», also reichhaltige Nahrung aufzunehmen, wenn sie verfügbar ist. Hess' Hypothese: «Für den Körper ist diese Mischung möglicherweise physiologisch ideal - sie liefert schnell mobilisierbare Energie durch die Kohlenhydrate und speicherbare Energie im Fettanteil.»

«Überraschend ist, dass sich Ratte und Mensch hier relativ ähnlich zu verhalten scheinen», sagt der Ernährungsmediziner Hans Hauner von der TU München. Früher sei dieses Prinzip der Ernährung sehr sinnvoll gewesen, da Nahrung nicht garantiert war. «Erst seit 50 Jahren haben wir einen Überschuss an Nahrungsenergie, sodass dieses Prinzip zunehmend zu einem Problem wird und insbesondere Übergewicht fördert.»

Für die Beliebtheit eines Lebensmittels spielten aber auch andere Dinge eine Rolle, erläutert Isa Mack. Die Erlanger Forscher hätten in ihrer Studie ausgeschlossen, dass das Salz bei der Attraktivität des Futters, also der Chips, eine große Rolle spielt. Sie halte das jedoch nicht für irrelevant, sagt Mack: «Wenn wir Chips ohne Salz und ohne Würze hätten, dann würden wir die auch nicht in größeren Mengen essen.» Außerdem mache auch Fett allein durch seine Energiemenge das Essen oder Futter durchaus attraktiver. Ab einem bestimmten Punkt könne der Körper mit zu viel Fett aber nicht mehr gut umgehen und es schmecke dann auch nicht mehr: «Wenn ich eine halbe Butter essen würde, würde mir kotzübel.»

Mack weist darauf hin, dass auch schon die Lebensmittelindustrie ausgiebig getestet habe, welches Mischungsverhältnis der Chips-Bestandteile beim Menschen am besten ankommt. Andreas Hess hat daher einen Rat an alle, die das Phänomen mit der leeren Chips-Tüte nur allzu gut kennen: «Bewusst dran gehen: Nicht die ganze Tüte vor den Fernseher mitnehmen, sondern nur ein kleines Schälchen.» Man müsse sich hier ein wenig selbst austricksen.

Magnesiummangel verursacht schwere gesundheitliche Beeintr�chtigungen. Zu wenig Magnesium (medizinisch Hypomagnesi�mie) f�rdert zum Beispiel Diabetes Mellitus, die Zuckerkrankheit.�Das hat eine amerikanische Studie� der Harvard School of Public Health ergeben. Aber das ist bei weitem nicht die einzige schwerwiegende Folge von Magnesiummangel. Nahezu alle Lebensabl�ufe h�ngen von einer ausreichenden Magnesiumversorgung ab, und daran hapert es bei immer mehr Menschen. Die Gr�nde sind bekannt, sie sind vielf�ltig � aber man kann sie nahezu alle durch geeignete Ma�nahmen der Kontrolle, der Ern�hrung und der Medikation ausschalten.

Magnesiummangel kann zu schweren Herzrhythmusst�rungen f�hren. Deshalb r�t die Deutsche Herzstiftung zur regelm��igen Kontrolle des Magnesiumspiegels im Blut. Grund: Der menschliche K�rper funktioniert elektrisch, das Herz wird von elektrischen Impulsen gesteuert. Gut erkl�rt durch �Wie elektrisch sind wir � wie steuert Elektrizit�t unser Leben?� in diesem Buch.

Die Herzstiftung weist darauf hin, dass M�ngel in der Zusammensetzung der� Elektrolyte (Blutsalze) Magnesium (und Kalium) die Ursache solcher gef�hrlicher Rhythmusst�rungen sein k�nnen. �Kalium und Magnesium sind wichtig zur elektrischen Stabilisierung der Herzzellen. Ihre Verteilung ist f�r die Bildung von elektrischen Impulsen und f�r deren Weiterleitung von Muskelzelle zu Muskelzelle im Herzen von entscheidender Bedeutung und damit f�r die rhythmische Aktivierung des Herzens�, hei�t es in einer der Ver�ffentlichungen der Stiftung.

Die Deutsche Herzstiftung l�sst auch keinen Zweifel daran, wie ernst es damit ist: Unter dem Motto �Aus dem Takt: Herzrhythmusst�rungen� informiert sie vom 1. bis 30. November �ber Diagnose und Therapie der Volkskrankheit� in mehr als 1.200 Veranstaltungen. Aktuelle Veranstaltungstermine dazu gibt es unter www.herzstiftung.de/herzwochen.html.

Jedes Jahr werden in Deutschland mehr als 400.000 Menschen mit Herzrhythmusst�rungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Welchen Anteil daran der weit verbreitete Magnesiummangel hat, ist nicht verifiziert. Aber Fachleute gehen von einem �erheblichen Anteil� aus.

Dass so viele Menschen unter Magnesiummangel leiden, hat verschiedene Ursachen. Eine der wichtigsten: Magnesium ist ein Mangel-Mineral in der Nahrungskette geworden, weil die B�den der �cker offenbar nicht mehr genug davon enthalten. Viele sind durch moderne Hochleistungslandwirtschaft ausgelaugt. Das zieht einen Magnesiummangel in den Nahrungsmitteln nach sich und damit auch in der menschlichen Ern�hrung.

Wer viel Alkohol trinkt, hat einen erh�hten Magnesiumbedarf. Das liegt daran, dass Alkohol die Nierent�tigkeit anregt und beschleunigt. Dadurch wird der K�rper st�rker entw�ssert und mit den gr��eren Mengen an Urinausscheidung geht auch weit mehr von dem wertvollen Mineral Magnesium verloren als bei geringem oder keinem Alkoholgenuss. Entzugskliniken kennen das Problem: Alkoholiker, die sich trocken legen lassen, erhalten neben Vitamin B auch hohe Magnesiumgaben, um den Mineralhaushalt wieder auszugleichen.

Magnesiumr�uber sind auch gro�e Mengen an Kaffee und Nikotin. Daher sind auch Raucher stark gef�hrdet, an einer Magnesiumunterversorgung zu leiden. Bei chronischem Schlafmangel, erh�htem Stress und �bergewicht durch zu viel essen, treten ebenfalls Mangelerscheinungen bei der Versorgung mit Magnesium auf.

Patienten, die an Herzschw�che leiden, werden h�ufig Diuretika verordnet. Das sind Medikamente, die die Fl�ssigkeitsausscheidung des Organismus f�rdern, so dass das Herz weniger pumpen muss. Diuretika bef�rdern mit der vermehrten Urinausscheidung aber auch, ganz �hnlich wie �berm��iger Alkoholkonsum, das wertvolle Mineral Magnesium aus dem K�rper.

Auch wer Pr�parate zur Behandlung von Bluthochdruck einnimmt, wie etwa ACE-Hemmer,� Aldosteronantagonisten, die auch die Wasserausscheidung bef�rdern, Sartane zur Blutdrucksenkung oder Digitalispr�parate, sollte unbedingt regelm��ig seine Magnesiumwerte kontrollieren lassen, darauf weisen Fach�rzte dringend hin.

Auch bei Einnahme der Anti-Baby-Pille oder einer Kortisontherapie,� muss nach Expertenmeinung der Magnesiumspiegel des Blutes regelm��ig kontrolliert werden, damit der Organismus nicht Schaden nimmt durch eine Magnesiummangelsituation.

Viele Menschen leiden in der dunklen Jahreszeit an einer Winterdepression. Eine Million ist es allein in Deutschland. Die �rzte sprechen von einer saisonal abh�ngigen Depression (SAD). Der Anteil der Patienten mit Winterdepressionen steigt unter allen Depressiven auf insgesamt zehn Prozent. Mit aufwendigen Lichttherapien versuchen �rzte, Wellnesszentren und Sanatorien diesem Ph�nomen zu Leibe zu r�cken.

Aber es muss nicht unbedingt der Lichtmangel allein sein, der bei ung�nstigen Klima- und Witterungsverh�ltnissen Depressionen ausl�st. Auch Magnesiummangel ist ein geh�riger Risikofaktor, wie nun zunehmend bekannt wird. In Norwegen wurden k�rzlich 5.000 Personen nach ihren Essgewohnheiten befragt und ob sie �fter depressive Stimmungen durchleben w�rden. Dabei stellte sich heraus, dass depressive Verstimmungen und auch schwerere Formen deutlich seltener auftraten, je mehr Magnesium die Befragten mit ihrer Ern�hrung zu sich nahmen.

Der Zusammenhang zwischen Magnesiumaufnahme und geringer Depressionsneigung erkl�rt sich dadurch, dass Magnesium im K�rper an wichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt ist, bei denen das Gl�ckshormon Serotonin entsteht. Dieser Botenstoff spielt in Depressionstherapien eine gewichtige Rolle. Solange er im Gehirn hoch ist, haben Depressionen nur geringe Chancen.

Das in den B�den so selten gewordene Mineral Magnesium ist unerl�sslich f�r die Reiz�bertragung vom Nerven auf den Muskel. (Siehe Herzrhythmusst�rungen). Zuverl�ssige und intakte Nervenreize sind unerl�sslich f�r die Muskelkontraktion und damit f�r die gesamte Herzt�tigkeit.

Sogar an der Freisetzung von Adrenalin und an der Knochenmineralisation ist Magnesium in hohem Ma�e beteiligt. So hat es eine immens wichtige Funktion beim Aufbau und der Erhaltung des Skelettsystems und der Z�hne. Magnesium stabilisiert auch das innere Skelett der Zellen. Au�erdem ist es f�r die Aktivierung von �ber 300 Enzymen verantwortlich, was seine Bedeutung f�r den Stoffwechsel eindrucksvoll unterstreicht. Es hemmt die Blutgerinnung und kann somit auch prophylaktisch gegen Thrombosen (Blutgerinnsel) wirken. M�nner haben �brigens wegen der gr��eren Skelettmasse einen h�heren Magnesiumbedarf als Frauen.

Einen erh�hten Magnesium-Bedarf haben au�erdem Sportler, die mit dem Schwei� auch Magnesium verlieren. Marathonl�ufer zum Beispiel sollten bereits am Abend vorher reichlich Magnesium- und Calcium-Getr�nke zu sich nehmen. Zum Beispiel in Form von fertigen Elektrolyt-Getr�nken, magnesiumreichen Mineralw�ssern� oder in Wasser gel�sten Magnesiumtabletten, am besten in der Form von Magnesiumcitrat, weil es am besten vom K�rper aufgenommen wird. Auch f�r regelm��ige Saunabesucher mit ihrem hohen Schwei�verlust ist eine gute Mineralstoffversorgung enorm wichtig. Durch das Saunen in der g�ngigen Intensit�t von drei G�ngen verliert der K�rper etwa eineinhalb Liter Fl�ssigkeit. Mineralwasser, Obsts�fte oder Apfelschorle gleichen den entstehenden Magnesium- und Kaliumhaushalt wieder aus.

Vitamin D ist wichtig f�r den Knochenaufbau. Ein Mangel kann zu Knochenerweichung f�hren. Bei Kindern spricht man von Rachitis, bei Erwachsenen von Osteoporose. Die Folge sind Fehlbildungen, schmerzhafte Verkr�ppelungen und Br�che. Auch Bluthochdruck und Diabetes vom Typ 2 werden durch einen Mangel an Vitamin D beg�nstigt oder ausgel�st.

Vitamin D-Mangel� soll auch eine gewisse Rolle bei �bergewicht spielen und sogar entz�ndliche Darmerkrankungen ausl�sen bzw. beg�nstigen. Dazu geh�ren Morbus Crohn und Colitis ulcerosa. Vitamin D wird unter Sonneneinstrahlung in der Haut gebildet.

kamagra gold online kaufen 100mg

Tiefergehend beschreibe ich die Macht deiner Gedanken mit dem Kapitel „Die 3 Schritte des bewussten Wünschens“ im zweiten Buch: „Dinge, die ich mit 21 gerne gewusst hätte„.

Heute weiß ich, dass die eigenen Gedanken eine große Bedeutung haben. Sie sind wahrscheinlich das machtvollste Instrument, das ein Mensch besitzt.

Schreibe unten doch einen Kommentar und erzähle von deinen praktischen Erfahrungen, die du mit der Kraft der Gedanken erlebt hast. Was hast du schon manifestiert und wie gehst du vor?

Foto Mädchen im Park: Fritz Donath / photocase.com, Frau mit geschlossenen Augen: marshi / photocase.com, Verliebtes Paar: emoji / photocase.com

Du hast den Verdacht, dass das noch nicht alles sein kann? Erfahre in diesem eBook, wie du die Macht über dein Leben zurückgewinnst.

Trage deine Email ein und ich sende dir kostenlos mein eBook zu, wie ein Leben erschaffst, das du liebst:

Hallo! Ich arbeite als Begleiter für Selbstverwirklichung und unterstütze Menschen dabei, sich selbst zu finden und ihr wirklich eigenes Leben zu leben. Mein Anliegen ist es, dass du dich komplett lebst mit allem, was in dir veranlagt ist. Erfahre hier mehr über die spannende Reise der Selbsterkenntnis und werde Selbstverwirklicher. // Über mich. Dein Elias Fischer

Hallo,
Ich finde das oben gelesene, super geschrieben, hat spass gemacht das zu lesen, und ich kann mir auch gut vorstellen das es klappt, wenn ich mein Leben meine lebensphasen so zurück denke, und reflektiere, hatte oder habe ich zu so vielen, unterschiedlichen Themen immer andere Ansichten…..,, man lernt im Leben immer nur dazu,,…… ändere deine Einstellung dann ändert sich das Leben,, dies sind meine lieblingszitate. Dennoch ist es ein prozess, ein langer manchmal auch steiniger weg. Lg und nicht vergessen, immer positiv denken, auch wenn es nicht immer so leicht fällt…..es geht immer schlimmer, aber ja es geht auch alles noch viel viel besser, seit zufrieden mit dem was ihr habt, es gibt immer Menschen die all das nicht hatten und nie haben werden, und es gibt Menschen die alles haben, wirklich alles, dennoch denke ich, auch die die alles haben sind nicht zufrieden, sie können sich über nichts mehr freuen, stehen still weil sie denken im Leben alles erreicht zu haben, oder die die ganz oben angekommen sind und dann durch einen Schicksals schlag, ganz tief fallen, welche es erst dann zu schätzen wissen, was sie hatten wenn sie alles wertvolle, (wie Familie, freunde, Zeit miteinander,……..)verloren haben. Man muss Erfahrungen machen, um Dinge wertzuschätzen.
Und darum finde ich auch manch einer sollte 10mal bewusst darüber nachdenken, bevor er handelt oder spricht, denn worte und Handlungen sind oft verletzender und prägender, als körperliche Gewalt….. und deshalb eine große bitte an alle……. geht respektvoll miteinander um, nehmt gesagtes nicht persönlich, und behandelt die Menschen um euch rum, so wie ihr selbst auch behandelt werden möchtet.

Und wer nicht daran glaubt, was Gedanken und innerliche Einstellung bewirken kann….. dann probiert es doch einfach mal aus, in dem ihr euer jetziges ich mal bewusst wahrnehmt, und beobachtet wie eure Mitmenschen auf euch reagieren, und eine Woche später legt ihr mal eine völlig andere verhaltensweise an den tag (schauspielert) und ich verspreche euch ihr werdet allein daran merken, wenn ihr es bewusst macht, und bewusst auch eure Mitmenschen wahrnehmt, wie erstaunt ihr sein werdet, das sie auf gleiche/ähnliche Situationen anders wie in der ersten Woche reagieren, nur weil du als schauspielern eine andere verhaltensweise an den Tag legst, egal ob und wie nah du diesen Menschen stehst, Menschen denen du näher stehst welche dich kennen, werden vielleicht erstmal verdutzt reagieren, weil aufgrund das sie dich kennen niemals damit gerechnet hätten, das sowas von dir kommt, Und auch denke ich kommt es auch immer darauf an, wie man sich ausdrückt, so wie es in den Wald hinein ruft, schallt es meist, nicht immer wieder raus. Und auch bin ich davon überzeugt, das Menschen die mit sich im reinen sind, sich nie persönlich angegriffen fühlen, und immer ein sachliches Gespräch suchen, um Unstimmigkeiten zu klären, denn wir haben ja nicht alle die gleiche Meinung bzw die gabe alles und jeden gleich wahrzunehmen. Wäre ja auch langweilig wenn es so wäre.

Sooo genug philosophiert, ich hätte da noch eine Frage, welche mich schon seit mehreren Jahren interessiert….glaubt ihr das man träume bewusst steuern kann und sich mit Menschen, aus der Vergangenheit die einen gedanklich fesseln, Tag wie Nacht, mal mehr mal weniger, in träumen kommunizieren kann. Obwohl man schon seit 7 Jahren gar kein Kontakt hat, und habt ihr mir vielleicht auch Ratschläge wie ich diese Gedanken los werde. Wäre sehr dankbar
Und denkt ihr das die andere Person ähnliche Gedanken und träume hat wie ich. Trotz 800 km Entfernung. Bin jetzt schon über antworten gespannt

Hey Elias,
Wenn man sich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftigt, dann stößt man ja auch automatisch auf den Bereich, dass Gedanken unser Handeln bestimmen. Am Anfang fand ich das ganze etwas komisch und so abstrakt, aber je mehr man darin eintaucht und seine eigenen Erfahrungen mit dem Thema macht, desto mehr versteht man, dass unsere Gedanken echt ein verdammt mächtiges Werkzeug sind! In dem Artikel hast du das hier echt hammermäßig aufgearbeitet!

Ich merke auch bei mir etwas.

Seitdem ich mich mehr schätze bzw. noch stärker an andere und mich (Wünsche, Lebensweg, Talente) denke, desto mehr merke ich wie die Leute so sind wie ich es wollte. Ich merke stark, dass unsere Stimmung und Gedanken über andere deren Wahrnehmung zu uns verändert.

Sich dir Fehler einzugestehen und zu akzeptieren ließ mich innerlich wachsen.

Hallo Elias, toller Artikel. Ich recherchiere viel zum Thema gutes Leben und komme immer wieder darauf, dass unsere Gedanken der entscheidende Faktor sind. Ich würde sogar noch einen Schritt weiter gehen und sagen, dass unser Mindset der eigentliche Ausgangspunkt ist, da es unsere Gedanken bestimmt. Was meinst du? Liebe Grüße Jessica

Hallo Jessica, das Mindset ist nur die Ansammlung der Glaubenssätze, die man hat, also letztlich Gedanken. Ich weiß nicht, was du mit „gutem Leben“ meinst. Das ist ja alles relativ. Falls du nach einer tieferen Wahrheit des Lebens suchst, findest du sie nur abseits der Gedankenwelt, da wo Stille ist und kein Gedanke mehr Lärm verursacht.

Lieber Elias
Das Thema Bewusstsein beschäftigt mich jetzt auch schon ein paar Jahre. Und jetzt erst erst wird mir bewusst, wie unbewusst ich all die Jahre gelebt habe. Mir ging es nie richtig schlecht, aber so richtig Dynamic war da auch nicht vorhanden. Ich kann deine Gedanken gut nachvollziehen. Zweifel waren bei mir ein ständiger Begleiter. Ich wollte also nie wirklich reinen Herzens meine Träume zur Wirklichkeit werden lassen. Ich sage immer zu mir, das muss reinen Herzens sein. Da darf kein Film oder mehrere Ablaufen. Ist ja auch logisch. Ansonsten ist das Universum ja total verwirrt, und sucht sich irgend ein Film aus, den es zur Wirklichkeit werden lässt. Aber dieses Gefühl, das du wirklich reinen Herzens bist, ist eben ein Gefühl. Zum Anfang fiel es mir schwer, dieses Gefühl wahrzunehmen. Jetzt klappt das schon viel besser. Und mein Leben zeigt mir das auch. Meine Firma, der es echt schlecht ging, ist sich wieder am erholen. Ich habe mir wirklich gewünscht, das alle ihr verdientes Geld bekommen. Ich habe mir gewünscht, das meine Berufliche Situation sich so entwickelt, das sich mein Wunsch, eine eigene Praxis zu haben, sich verwirklichen lässt. Ich habe mir gewünscht, mit meiner Frau, eine für beide Seiten erfüllende Partnerschaft und Freundschaft zu leben. Viele Dinge haben sich schon erfüllt, oder sind gerade dabei sich zu erfüllen. Ich sag mir immer: “ Hadern bringt ja nichts“ warum soll ich es dann tun. Aber wie gesagt, das muss halt reinen Herzens sein. Sonst funktioniert es halt nicht. Ja und die Meditation. Ich Meditiere auch täglich und praktiziere auch noch Yoga. Da ist ein absolutes Bedürfnis gewachsen. Viele gewohnte Dinge mache ich nicht mehr. Ich höre oder schaue keine Nachrichten mehr. Sportsendungen aller Art, brauche ich nicht mehr. Und das hätte ich mir niemals vorstellen können. Tja, deswegen habe ich das ja auch Gebetsmühlenartig wiederholt. Und dann wird der Geist stumpf. Den Willen zu Veränderungen. Das ist das entscheidende und die Botschaft jeder Krankheit. Das begegnet mir in meiner täglichen Praxis immer wieder. Das haben die Schamanen schon gewusst, und haben ihren Geist befreit in dem sie zum Beispiel in eine Wasserfall gesprungen sind. Und wie viel Zeit habe ich aufgewendet, über andere Wesen zu Urteilen. Für mich habe ich festgestellt, das nicht die Akzeptanz das Meisterstück ist, sondern die Akzeptanz der nicht Akzeptanz. Über jemanden nicht zu Urteilen, den man mag, ist ja einfach. Und universelle/ göttliche Liebe kann meines Erachtens nur bedingungslos sein. Wo soll denn auch schon die Grenze liegen, wer Liebe und Heilung verdient hat und wer nicht. Tja, und so wird mein Leben immer interessanter und erfüllender. Und ich will mich meinen Gaben öffnen, um sie mit anderen zu teilen.
Mit herzlichen Grüßen
Uwe

wundervoll zusammengetragen. Es macht mich unglaublich frei, dass ich mit meinen Gedanken mein Leben selbst bestimmen kann. Es ist eine solche Wucht in den Gedanken, dass spüren wir eigentlich an allen Ecken und Enden – aber Du schon sagst, Du kannst auch etwas anderes daraus lesen.

was du hier schreibst hat absolut Hand und Fuß. Erst seit kurzem kann ich mir dies erklären, aber dem Phänomen bin ich bereits zuvor gestoßen, lange vor mein Bewusstwerdungsprozess „so richtig“ losging.

„Bestellungen beim Universum“ lag als ich 21 war „zufällig“ im Bücherregal meiner Mutter. Ich schnappte mir das und bestellte meinen ersten Sex. Wenige Tage später traf das ein, worauf ich zuvor über viele Jahre nahezu sehnsüchtig gewartet hatte.

Einige Jahre später sehnte ich mich nach einer tiefen Beziehung. Ich erinnerte mich an meine damals kaum erklärbaren, aber so durchschlagend positiven Erfahrungen mit dem Büchlein von Bärbel Mohr und legte ein zweites Mal los. Kaum einen Wimpernschlag später lernte ich meine damalige Traumfrau kennen und verbrachte nahezu zwei Jahre glücklich mit ihr an meiner Seite.

Die Trennung war übrigens der Katalysator, der mich wirklich zu mir finden lies. Dieser Prozess ist wohl noch (lange?) nicht abgeschlossen, aber ich kann mir mittlerweile die Wirkungsprinzipien, die auch du hier wunderbar anschneidest, gut und deutlich erklären. So fühle ich mich jetzt – allein – noch glücklicher, als ich es mit meiner „verlorengegangenen Freundin“ tat; etwas, das ich lange definitiv niemals für möglich gehalten hatte. Mal sehen, was noch passiert;)!

Nachdem sich mein Leben vor zwei Jahren grundlegend geändert hat und ich davon überzeugt war, immer nur Pech zu haben und dass das Leben scheiße ist, ist dies auch immer wieder aufs Neue bestätigt worden. Ich habe mich selbst als schwach und machtlos gesehen und genauso habe ich auch auf meinen Partner gewirkt, weshalb die Beziehung auch keine Zukunft hatte. Vor ein paar Wochen ist dann der Punkt gekommen an dem ich beschlossen habe, Verantwortung für mein Leben zu übernehmen und es nach meinen Wünschen zu gestalten. Dein Blog hat mir dabei sehr geholfen und ich bin dadurch auch auf weitere Literatur gestoßen. Mittlerweile muss ich mich nicht mehr bemühen etwas bestimmtest aus meinem Leben zu machen, es kommt einfach auf mich zu – neue Hobbies, die mich wirklich mit Freude erfüllen, meine Freunde die die Veränderung in mir erkennen und sich dadurch ebenfalls inspirieren lassen; und neue interessante Menschen, die mir auf einmal „zufällig“ begegnen und bei denen ich keine Scheu mehr habe offen für sie zu sein. Ich lerne immer mehr das Leben anzunehmen so wie es kommt und einen Sinn darin zu sehen, den Moment zu leben und zu genießen und nicht immer auf ein zukünftiges Ziel hinzuarbeiten.

Da freue ich mich doch riesig für dich:-)

warum muss man immer denken, auch wenn man nicht will. das ist nicht schön. wer zwingt uns dazu. bitte um antwort.

Na dein Verstand. Er wurde seit Beginn deines Lebens darauf trainiert, zu denken. Wärst du in einem Zenkloster aufgewachsen, wäre das vielleicht anders gekommen. Nun kannst du als Erwachsener deinen Verstand „unter Kontrolle“ bringen. Wege dazu findest du ja in dem Buch.

Ich liebe wie du das so toll schreibst ueber die Gedanken. Ich bin eine Denkerin und ueberdenke alles mal gerne. ich weiss ich bin oft ein Glueckspilz unf das mit dem Parkplatz mache ich seit Jahren und das klappt. Irgendwie versuche ich seit dem das auch auf mein weiteres Denken zu lenken und scheitere schnell daran. Ich falle dann schnell in Gedanken die eher besteatigen dass ich wirklich „Glueck im Spiel, und Pech in der Liebe habe“. Ich meditiere und versuche meine Gedanken und mein Grundwesen zu beeinflussen aber das „Schicksal/Universum“ findet immer nen wunden Punkt mir zu „beweisen“ dass ich’s nicht aendern kann und alle gleich sind. Ich versuche nach dem Motto von der Bewusstsein technique die schlechten Gedanken zu zerstaeren, aber die sind echt stark. Ich moechte einfach nicht mehr negativ denken, und dass wenn ich zufrieden bin das auch lange genug anhaelt um mein Denken auch im unterbewussten zu aendern. Aber wie.

Danke dass ich mein Kommentar hier lassen durfte:)

kamagra soft 100mg schmelztabletten preisvergleich

Fast jeder zweite Deutsche ist mit Toxoplasmose infiziert. Der Parasit nistet sich in unserem Gehirn ein und verbleibt dort ein Leben lang. Forscher vermuten, dass er von dort aus sogar unsere Persönlichkeit beeinflusst.

Viele Menschen beginnen das neue Jahre mit einer Detox-Kur. Das sogenannte „Entgiften“ soll die Feiertags-Schlemmerei wieder ausgleichen und den schlappen Körper wieder auf Vordermann bringen. Bringt solch eine Kur etwas oder ist sie völliger Unsinn?

Sich das Rauchen abzugewöhnen ist gar nicht mal so schwer, wenn man einige wichtige Regeln befolgt. Wer die folgenden 10 Tipps beachtet, könnte es schaffen, bald vielleicht endlich Nichtraucher zu sein.

1945 wird auf der Konferenz der Vereinten Nationen einstimmig die Errichtung einer neuen autonomen internationalen Gesundheitsorganisation beschlossen (Bild: WHO)

Die WHO wurde 1948 mit dem Ziel gegründet, für alle Völker das höchstmögliche Gesundheitsniveau zu erreichen. Mit ihren 194 Mitgliedstaaten ist die WHO federführend in globalen Gesundheitsfragen und in der Gestaltung der Forschungsagenda für Gesundheit, im Aufstellen von Normen und Standards und in der Formulierung evidenzbasierter Grundsatzoptionen. Die WHO bietet ihren Mitgliedstaaten fachliche Unterstützung, sie überwacht und bewertet gesundheitliche Entwicklungen, sie unterstützt medizinische Forschung und leistet Soforthilfe bei Katastrophen. Die WHO setzt sich weltweit für bessere Ernährung und für eine Verbesserung der Wohn- und Arbeitsbedingungen sowie der sanitären Verhältnisse ein. Ihr Hauptbüro ist in der Schweiz in Genf angesiedelt. Sechs Regionalbüros sind über die ganze Welt verteilt.

Die WHO arbeitet in einem zunehmend komplexen und sich rapide verändernden Umfeld. Gesundheitspolitik ist heute weniger deutlich von anderen Bereichen zu trennen und sie erreicht inzwischen auch die Sektoren, die Auswirkungen auf gesundheitliche Chancen und Ergebnisse haben können. Die Agenda der WHO angesichts solcher Herausforderungen enthält sechs Punkte:

  • zwei gesundheitliche Ziele: Förderung der Entwicklung und Förderung der Gesundheitssicherheit;
  • zwei strategische Bedürfnisse: Stärkung der Gesundheitssysteme und Nutzbarmachung von Forschungsergebnissen, -daten und -erkenntnissen);
  • zwei operative Ansätze: Ausweitung der Partnerschaften und Verbesserung der Leistung.

Ein Sechs-Punkte-Programm zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit

Kernaufgaben der Organisation

Die Anfänge der WHO und andere historische Informationen

Haushalt, Finanzierungsquellen und Ausgaben

Die Aids-Organisation der Vereinten Nationen stellt das Menschenrecht auf Gesundheit ins Zentrum der Kampagne zum Welt-Aids-Tag 2017. Ihr Slogan: Meine Gesundheit, mein Recht

„Alle Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht und davon, wo sie leben oder wen sie lieben, haben das Recht auf Gesundheit“, sagt UNAIDS-Chef Michel Sidibé. „Egal, wie die Gesundheitsbedürfnisse sind: Jeder Mensch braucht verfügbare, zugängliche, diskriminierungsfreie und qualitativ gute Gesundheitslösungen.“

Das Recht auf Gesundheit ist in Artikel 12 des Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte von 1966 verankert. Dazu, so UNAIDS, gehört auch das Recht aller Menschen, Krankheiten vorzubeugen und zu behandeln, Entscheidungen über die eigene Gesundheit zu treffen und mit Respekt und Würde sowie ohne Diskriminierung behandelt zu werden.

Unter dem Slogan „My Health, My Right“ – Meine Gesundheit, mein Recht – möchte UNAIDS im Vorfeld des Welt-Aids-Tags am 1.12. daran erinnern, dass es um mehr geht als um den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsdiensten und Arzneimitteln.

Gesundheit, so heißt es in einer Pressemeldung der Organisation, hänge beispielweise auch von angemessenen sanitären Einrichtungen und angemessenem Wohnraum, gesunden Nahrungsmitteln und Arbeitsbedingungen, einer sauberen Umwelt und Zugang zum Justizsystem ab.

Gerade bei den am stärksten an den Rand gedrängten Menschen in der Gesellschaft – etwa Sexarbeiter_innen, injizierenden Drogenkonsument_innen, Männern, die Sex mit Männern haben, Inhaftierten und Migrant_innen ­– ist dieser Zugang aber häufig erschwert, so UNAIDS weiter.

Die Folge: Menschen aus diesen Gruppen sind in besonderem Maße Infektionen wie HIV ausgesetzt und haben Schwierigkeiten, die benötigte Behandlung und Pflege zu erhalten.

Mit der Kampagne „My Health, My Right“ will UNAIDS daher dazu ermutigen, für seine Rechte einzutreten und sich gegen Ungleichbehandlung im Gesundheitswesen zu engagieren.

Mehr Informationen sowie kostenfreies Kampagnenmaterial gibt es auf der UNAIDS-Webseite „Right to health“ und auf einem Trello-Board zur Kampagne. Die Informationen stehen derzeit auf Englisch zur Verfügung; französische, spanische und russische Versionen sollen folgen.

Im Kampf gegen die Luftverschmutzung geht es nicht voran: Sieben Millionen Menschen weltweit sterben im Jahr durch verpestete Luft, schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einem neuen Bericht. Das entspricht den Schätzungen von vor zwei Jahren.

Neun von zehn Menschen weltweit atmeten verpestete Luft ein. Die WHO schätzt, dass giftige Partikel wie Sulfat, Nitrat und Ruß für ein Viertel aller Todesfälle durch Herzkrankheiten und Hirnschlag verantwortlich sind sowie für 43 Prozent aller chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen und 29 Prozent der Lungenkrebsfälle.

kamagra soft 100mg schmelztabletten rezeptfrei

Wie man sich vor Zecken schützt – und sie sicher entfernt

Ein kurzer Überblick über die effektivsten Methoden

Wie entstehen sie? Und bei welchen Hauttypen kommen sie besonders häufig vor?

Wie Sie jetzt dank der Sonnenstrahlen Ihren Bedarf decken.

Typische Symptome und wie Sie sich davor schützen

Wo ist die nächste Notdienst-Apotheke? Unser Apothekenfinder verrät es Ihnen!

Wie viel Flüssigkeit benötigt Ihr Körper pro Tag? Unser Rechner sagt es Ihnen!

Errechnen Sie mithilfe unseres Rechners Ihren optimalen Trainingspuls!

Fruchtbare Tage berechnen? Das geht ganz leicht! Wir sagen Ihnen, wann Sie Ihren Eisprung haben.

"Nicht doppelt so viel, sondern doppelt so gut" sollte das Motto für die Ernährung in der Schwangerschaft sein.

In der Schwangerschaft können häufig ganz einfache Hausmittel Medikamente ersetzen.

Was der Unterschied zum Faserriss ist und wie man am besten handelt

Übermäßiger Haarverlust kann auch Frauen treffen. Was steckt dahinter und was kann helfen?

Vom Beipackzettel bis zu Wechselwirkungen: Wertvolle Informationen zu allen Arzneitmitteln

Von Geheimratsecken bis zur Vollglatze – was kann Mann dagegen tun?

Warum sich Fettgewebe unter der Haut entzündet und wie man die Krankheit erkennt

Kühlung oder Druckverband? Schnelle Hilfe bei gedehnten Bändern

Trainieren Sie mit 2048 Ihr Logik- und Strategiedenken!

Sammeln Sie für Panda die passenden Früchte ein, damit er nicht hungrig bleibt!

Ob bei Hämorrhoiden oder Depressionen: Die besten Therapien und wie Sie vorbeugen

  • Beliebte Themen
  • Abszess
  • ALS
  • Arthrose
  • Autismus
  • Bandscheibenvorfall
  • Blasenentzündung
  • Blutdruck
  • Borreliose
  • Bronchitis
  • COPD
  • Diabetes
  • Durchfall
  • Endometriose
  • Fersensporn
  • Fibromyalgie
  • Fieber
  • Fußpilz
  • gesund abnehmen
  • Gicht
  • Grippe
  • Kopfschmerzen
  • Leistenbruch
  • Lipödem
  • Lungenembolie
  • Lungenentzündung
  • Magenschleimhautentzündung
  • Mandelentzündung
  • Morbus Crohn
  • Multiple Sklerose
  • Nagelpilz
  • Nesselsucht
  • Neurodermitis
  • Parkinson
  • Pfeiffersches Drüsenfieber
  • PMS
  • Rheuma
  • Ringelröteln
  • Scheidenpilz
  • Schilddrüsenüberfunktion
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Schizophrenie
  • Schlaganfall
  • Schuppenflechte
  • Sodbrennen
  • Syphilis
  • Thrombose
  • Tuberkulose
  • Windpocken
  • Onmeda interaktiv:
  • Alle Forendiskussionen
  • Biologisches Alter
  • BMI für Kinder
  • BMI-Rechner
  • Eisprungkalender & fruchtbare Tage berechnen
  • Kalorienrechner
  • Promillerechner
  • Schwangerschaftskalender
  • Onmeda in anderen Ländern:
  • Onmeda.es - salud y medicina
  • Lupus
  • Hemorroides
  • Fibromialgia
  • Candidiasis
  • Ictus
  • Onmeda.fr - tout savoir sur votre santé!

Wir erfüllen die afgis-Transparenzkriterien. Das afgis-Logo steht für hochwertige Gesundheitsinformationen.

Wir befolgen den HONcode-Standard für vertrauensvolle Gesundheits­informationen. Kontrollieren Sie dies hier.

Wir sind die gesetzliche Unfallversicherung für rund 3,8 Millionen Menschen in über 200.000 Mitgliedsunternehmen. Wir unterstützen unsere Mitgliedsunternehmen bei Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Wir kümmern uns um Verletzte und Erkrankte und sorgen für eine bestmögliche Wiedereingliederung.

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte am Standort Düsseldorf suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in befristet für 6 Monate.

Für unsere Präventionsabteilung suchen wir für das Präventionszentrum Berlin im Bereich Aufsicht und Beratung eine/n Diplom-Ingenieur/in (UNI/TU/TH) / M. Sc. / M. Eng. in der Fachrichtung Chemie, Verfahrenstechnik oder einem vergleichbaren Studiengang mit Universitäts- oder wiss. Hochschulabschluss für die Ausbildung zur Aufsichtsperson im Sinne des § 18 SGB VII.

Der Arbeitsschutz auf hoher See stellt alle Beteiligten vor besondere Aufgaben: Am Offshore-Windpark "Borkum I" wird gezeigt, wie diese praktisch aussehen. Verhaltenstipps, wie man gesund durch die Fahrradsaison kommt und was man über Sonnenstrahlung wissen sollte, hält die neue Ausgabe bereit. Das Online-Trainingstool "Fit für den Einsatz" der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, stellt Fitness und Wohlbefinden in den Vordergrund. Für Feuerwehrleute entwickelt, eignet es sich auch für Sport-Interessierte und Betriebssportgruppen.

(03.05.2018) Im Vorfeld des neuen Ausbildungsjahres startet die BG ETEM wieder ihre Medienpaket-Aktion: Mitgliedsbetriebe der BG ETEM, die einen oder mehrere Auszubildende einstellen, erhalten ein kostenloses Medien-Paket - mit Filmen, Broschüren, Faltblättern und vielen weiteren Arbeitshilfen.

Für unsere Bezirksverwaltung Stuttgart suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet bis zum 31.12.2018 eine/n Arzthelfer/in in Teilzeit für die Bearbeitung leichter Arbeitsunfälle.

Für unsere Präventionsabteilung am Standort Köln suchen wir ab sofort für das Fachgebiet Elektrische Gefährdungen eine/n Referentin/Referenten.

(26.04.2018) Gerade junge Berufstätige unter 25 Jahren unterschätzen Gefahren im Arbeitsalltag und die Risiken von Wegeunfällen. Der von der Internationalen Arbeitsorganisation, ILO, ausgerufene World Day for Safety and Health at Work (SafeDay) am 28. April 2018 soll daran erinnern, wie wichtig Gesundheit und Sicherheit für diese junge, oft unerfahrene Zielgruppe sind.

(19.04.2018) Ob beim Arbeiten mit elektrischem Strom, beim Transport von Lasten oder beim Umgang mit Gefahrstoffen: Wer in einem Beruf der elektro- und informationstechnischen Handwerke arbeitet, meistert Tag für Tag unterschiedlichste Aufgaben. Die wichtigste ist: nicht die eigene Sicherheit und Gesundheit zu riskieren. Dabei hilft die neue Broschüre der BG ETEM "Gesundheit im Elektrohandwerk - Sie haben es in der Hand".

Für den Bereich Bildung der Präventionsabteilung in unserer Bildungsstätte Linowsee suchen wir ab sofort eine/n Servicemitarbeiter/in.

Immer weniger Platz und immer mehr Verkehr: Die Probleme in Städten und Gemeinden werden zunehmend drängender. Unfälle von Beschäftigten auf Arbeits- und Dienstwegen nehmen stetig zu. Im Rahmen des Forums Verkehrssicherheit widmen wir uns deshalb den aktuellen Sicherheitsrisiken im Stadtverkehr, stellen Beispiele erfolgreicher betrieblicher Verkehrssicherheitsarbeit vor und geben gleichzeitig einen Ausblick auf die urbane Mobilität von morgen.

"etem" - das Magazin für Prävention, Rehabilitation und Entschädigung der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse erscheint ab sofort auch als Online-Magazin: komfortabel, übersichtlich, optimiert für Tablets und Smartphones. Per Mausklick oder Fingerdruck gelangen Sie zu Artikeln, ergänzenden Informationen, zusätzlichen Bilderstrecken oder weiteren Medien zum Thema.

Die BG ETEM hat wie alle Berufsgenossenschaften eine Selbstverwaltung. Das heißt, die "Betroffenen" selbst - Arbeitgeber und Versicherte - wirken bei der Umsetzung des gesetzlichen Auftrags der Unfallversicherung mit. Erfahrungen und Fachwissen aus der Praxis fließen in die Arbeit der BG ein. In der aktuellen Ausgabe erläutern wir die wichtigsten Begriffe rund um die ehrenamtliche Führung der Berufsgenossenschaft. Daneben erfahren Sie, worauf bei Absauganlagen mit Luftrückführung zu achten ist und werfen einen Blick auf die Statistik: Wann ereignen sich die meisten Wege- und Dienstwegeunfälle?

(27.03.2018) "Wie war das noch mal. " - Millionen von Verkehrsteilnehmern, die seit Jahrzehnten den Führerschein besitzen, sind sich unsicher. Im Laufe der Jahre hat sich unmerklich ein gefährliches Halbwissen eingeschlichen. Die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) räumt in seiner aktuellen Versichertenzeitschrift "impuls" 02/2018 mit den fünf populärsten Irrtümern im Straßenverkehr auf.

Gefährliches Halbwissen im Straßenverkehr ist Thema der neuen Ausgabe. Das betrifft besonders Autofahrer, die schon vor langer Zeit die Führerscheinprüfung abgelegt haben. Außerdem: Wie man besonders beim Heben und Tragen Haltung bewahrt und den Rücken dabei schont. Beschäftigte, die von Mobbing betroffen sind, finden u. a. Infos zum richtigen Verhalten.

dosierung von kamagra oral jelly prolong

„Die geschmackvollste Aktion der Welt“, sagt Holger Stromberg. „Sie ist großartig. Die Gäste haben eine schöne Zeit zusammen, genießen leckeres Essen und durch ihre Spenden bekommen notleidende Kindern in Bolivien, Liberia, Weißrussland und Vietnam dringend notwendige Hilfe.“

Und so funktioniert‘s: Die Teilnehmer laden Freunde, Bekannte oder Kollegen zu einem gemeinsamen Essen ein. Sie entscheiden selbst, wen sie zu Tisch bitten und wie sie ihre Einladung gestalten: Vom mehrgängigen Menü bis zum Picknick im Park ist alles möglich. Es gibt keine Vorgaben oder festen Formate. Das Besondere daran: Der Gastgeber bittet seine Gäste zu spenden, zum Beispiel statt ein Gastgeschenk mitzubringen. Die Spenden kommen Kindern in ausgewählten SOS-Projekten zugute.

Gastgeber erhalten ein kostenloses Aktionspaket. Es enthält Rezeptideen, ein spannendes Quiz, Tischdeko und weitere Überraschungen. Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.lecker-helfen.de oder 0800 5030 600

Weitere Fotos und Videomaterial auf Anfrage.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SOS-Kinderdörfer weltweit

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:

Die SOS-Kinderdörfer sind eine unabhängige soziale Organisation, die 1949 von Hermann Gmeiner ins Leben gerufen wurde. Seine Idee: Jedes verlassene, Not leidende Kind sollte wieder eine Mutter, Geschwister, ein Haus und ein Dorf haben, in dem es wie andere Kinder in Geborgenheit heranwachsen kann. Aus diesen vier Prinzipien ist eine global agierende Organisation entstanden, die sich hauptsächlich aus privaten Spenden finanziert. Sie ist heute mit mehr als 575 Kinderdörfern und rund 2.000 weiteren SOS-Einrichtungen wie Kindergärten, Schulen, Jugendeinrichtungen, Ausbildungs- und Sozialzentren, Krankenstationen, Nothilfeprojekte und der SOS-Familienhilfe in 135 Ländern aktiv. Weltweit unterstützen die SOS-Kinderdörfer etwa 1,5 Millionen Kinder und deren Angehörige.

ANDORF. Beinahe sechs Jahrzehnte lenkten zuerst Hans und nachher Sohn Hans-Joachim Holz die Geschicke des VVA. Ab sofort ist Hans Hosner an der Spitze des engagierten Teams. mehr »

Der Hyundai i30 Fastback ist eine Augenweide mit viel Sicherheitstechnik und feinem Motor: mehr »

WIEN. "Ja, sie ist meine Favoritin", sagt der scheidende Neos-Chef Matthias Strolz. mehr »

HAMBURG. Model und Moderatorin Lena Gercke (30) sieht ihr selbstsicheres Auftreten als "das Ergebnis harten Trainings". mehr »

„. der Friedensnobelpreis ist Ihnen sicher!“

(*1939), Schweizer Politologe und Gesundheitsökonom

Quelle: »Vorsicht, Medizin! 1555 Aphorismen und Denkanstösse«,
h.e.p. Verlag/Ott-Verlag, Bern, Schweiz, 3. Auflage 2006

. die Qualität unserer Texte und Autorendaten zu verbessern und melden Sie Fehler über den Button "Fehler melden".

Die Idee zu einer Sammlung von Zitaten und Aphorismen entstand 1997. Damals sammelte Peter Schumacher bereits seit 40 Jahren Lebensweisheiten aller Art. Gemeinsam mit seinem Freund Thomas Schefter kamen sie auf die Idee, eine Auswahl der besten Aphorismen ins Internet zu stellen.

Hier finden Sie Hinweise zum Einsenden von Zitaten. Bitte lesen Sie sich diese Hinweise sorgfältig durch, bevor Sie uns einen Text schicken.

Haben Eltern Zweifel, ob eine Zahnspange für ihr Kind wirklich sinnvoll ist, sollten sie sich von einem anderen Kieferorthopäden eine Zweitmeinung einholen. Foto: Franziska Gabbert

Hunderttausende Kinder und Jugendliche tragen eine Zahnspange - damit schiefe Zähne wieder gerade gerückt werden. Doch wie oft sind die Behandlungen auch erfolgreich? Der Bundesrechnungshof zweifelt an dem Nutzen.

Berlin (dpa) - Für kieferorthopädische Behandlungen wenden die Krankenkassen pro Jahr mehr als eine Milliarde Euro auf - doch der medizinische Nutzen sei nur unzureichend erforscht, kritisiert nun der Bundesrechnungshof.

Der Rechnungshof moniert, dass dem Gesundheitsministerium und den Krankenkassen bei kieferorthopädischen Behandlungen wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse über Wirkung und Nutzen fehlten. Zudem hätten sie keinen Überblick, mit welchen kieferorthopädischen Leistungen die Bevölkerung konkret versorgt werde. Es fehlten bundesweite Daten, zum Beispiel über Art, Dauer und Erfolg der Behandlung oder der zugrundeliegenden Diagnosen. Hinweisen auf diesen Missstand sei das Ministerium seit Jahren nicht nachgegangen. «Auch im Sinne der Patienten ist zu klären, welche Leistungen zu Behandlungserfolgen führen», sagte Rechnungshof-Präsident Kay Scheller. In anderen Leistungsbereichen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) müsse der Nutzen einer Therapie wissenschaftlich bestätigt sein. «Das sollte auch bei kieferorthopädischen Behandlungen der Fall sein.»

Der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wies die Vorwürfe im Grundsatz zurück - sieht aber trotzdem Verbesserungsbedarf. «Die Leistungen müssen dem GKV-Prinzip entsprechend ausreichend, zweckmäßig und wirtschaftlich sein und dürfen das Maß des Notwendigen nicht überschreiten», sagte eine Sprecherin. Die Krankenkassen übernähmen die Kosten nur für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. Und dies unter bestimmten Voraussetzungen - wenn die Patienten ausgeprägte Zahnfehlstellungen und Kieferanomalien hätten, deren Korrektur aus medizinischen Gründen notwendig beziehungsweise dringend erforderlich erscheine.

Die Zahl der auf Kassenkosten behandelten Patienten sank den Angaben zufolge in den vergangenen Jahren deutlich. Dies sei auch das Ziel eines 2002 eingeführten neuen Einteilungsschemas gewesen, mit dem nötige von nicht klar nötigen Behandlungen unterschieden werden sollen. Von 2001 bis 2015 ging die Fallzahl in der Kieferorthopädie von 1,23 Millionen um fast 50 Prozent auf 618 000 zurück. Die Zahl der 10- bis 16-Jährigen sank dagegen nur um 20 Prozent. Man könne davon ausgehen, dass sich weniger als 60 Prozent eines Jahrgangs in kieferorthopädischer Behandlung befindet, sagte die Sprecherin.

Trotzdem gaben die Kassen nur etwas weniger dafür aus - die entsprechenden Ausgaben sanken von 1,12 Milliarden Euro 2001 auf 1,07 Milliarden 2015. Das sei auf die allgemeine Kostensteigerung zurückzuführen, auf einen gestiegenen Anteil schwieriger Fälle und auf längere Behandlungen. Dennoch fordert der Kassenverband eine Bewertung des Nutzens der Kieferbehandlungen. Die Sprecherin verwies auf frühere Diskussionen, nach denen nur bei zehn Prozent der Kinder tatsächlich eine Behandlung angezeigt sei. Das für solche Bewertungen zuständige Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen sollte im Auftrag des Gemeinsamen Bundesausschusses von Ärzten, Kassen und Kliniken, des höchsten Entscheidungsgremiums im Gesundheitswesens, eine solche Nutzenbewertung vornehmen.

kamagra gold mups 100mg dosierung

Die internationale Initiative CEPI, an der das Bundesforschungsministerium umfassend beteiligt ist, hat ein Unternehmen mit der Impfstoffentwicklung gegen das Lassa-Virus beauftragt. Anfang März wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet.

Wissenschaftler Philipp Hillmeister über eine Hose, die sich rhythmisch im Takt des Herzens zusammenzieht, den Blutfluss beschleunigt – und so Amputationen, Herzinfarkte und Schlaganfälle verhindern soll. Ein Interview mit bmbf.de.

Seit dem 1. März 2018 gilt das neue Gesetz zum Urheberrecht für die Wissensgesellschaft: Es schafft übersichtliche und einfach verständliche Regelungen für die Nutzung urheberrechtlich geschützter Werke im digitalen Zeitalter.

Tag der Seltenen Erkrankungen: Ein handelsübliches Abstillmedikament hilft bei einer seltenen, lebensbedrohlichen Herzerkrankung nach der Schwangerschaft. Das weist eine durch das Bundesforschungsministerium geförderte klinische Studie nach.

Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge“ (BOF) erhalten junge Geflüchtete Einblicke in Ausbildungsberufe des Handwerks. Die Syrer Walid Ahmed und Husein Bakr wurden von der Handwerkskammer Leipzig betreut.

Je weniger Menschen an einer Krankheit leiden, desto geringer ist oft auch das Wissen über ihre Ursachen, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten. Das Bundesforschungsministerium fördert daher Netzwerke, die gemeinsam seltene Erkrankungen erforschen.

Die vom Bundesbildungsministerium geförderte Schul-Cloud des Hasso-Plattner-Instituts arbeitet künftig mit der Landesinitiative n-21 zusammen, die im Auftrag des Landes eine „Niedersächsische Bildungscloud“ etablieren soll.

Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft: Mediziner Andreas Melzer über computerassistierte Chirurgie, digitale Patientenmodelle und einen Operationssaal, der mitdenkt und den Operateur vor Risiken warnt. Ein Interview mit bmbf.de.

In Kürze geht es wieder los: Programmieren - leichter als du denkst! Unter diesem Slogan startet der Jugendwettbewerb Informatik (JwInf). Er wendet sich an Jugendliche der Klassen 5 bis 13, die wenig oder keine Erfahrung im Programmieren haben.

Amokläufe kommen nie ohne Vorwarnung: Um Lehrer und Eltern dafür zu sensibilisieren, haben Wissenschaftler ein Konzept zur Früherkennung entwickelt.

  • Stellvertretener Chefarzt in der Paracelsus Clinica al Ronc
    Biologisch-medizinisches Zentrum
    Strada Cantonale 158
    CH-6540 Castaneda GR
    www.alronc.ch
  • Leiter des Bereichs Medizin der
    Tagesklinik Konstanz/Germany
    www.detoxklinik.de/aerzte/
  • Ärzte- und Laienseminare (Ursachentherapie) von Dr. Mutter:
    www.detoxklinik.de/seminare
  • Belegarzt Zahnklinik
  • Fachausrichtung: Integrative Medizin, Ursachentherapie, Entgiftung, Umweltmedizin
  • Praxisschwerpunkte:

    • Alle Krankheiten
    • Alle neurologischen Krankheiten
    • Krebs
    • Autismus
    • Autoimmunerkrankungen
    • Herz-Kreislauferkrankungen
    • Sportler
    • chronische Schmerzen

  • Diagnose und Therapieformen:

    • Blut, Urin, Speichel, Haaranalysen
    • Orthomolekulare Medizin
    • Ernährungstherapie
    • Entgiftungstherapie
    • Bewegungstherapie

    Auf die Schnelle und für ganz Eilige unsere Telefonnummern im Überblick:

    Bad Oeynhausen 05731 - 305900

    Unsere Standorte in Herford und Bad Oeynhausen sind gemeinsam mit dem Mathildenhospital in Herford als EndoProthetikZentrum (ClarCert) zertifiziert!

    Wir wissen, dass die Entscheidung für den Ersatz eines Gelenkes in der Hüfte oder im Knie nicht leicht fällt und dass die Sorge um den Verlauf der Operation und eine schnelle Genesung groß ist. Wir haben uns deshalb zertifizieren lassen. Dieses Zertifikat belegt viel Erfahrung, optimal abgestimmte Behandlungsprozesse und ein hohes Maß an Patientenorientierung und Sicherheit für Sie!

    Wir haben dazu alle Schritte von Ihrem ersten Besuch in unserer Praxis bis zur Nachuntersuchung nach einem Jahr einer gründlichen Prüfung unterzogen und für Sie optimal gestaltet. Dazu erhalten Sie weitere Annehmlichkeiten bei Ihrem Krankenhausaufenthalt und ideale Unterbringung, damit Sie so schnell wie möglich wieder auf die Beine kommen!

    Für gute Behandlungsergebnisse und zufriedene Patienten.

    Wer hat Angst vorm weißen Mann? Jeder.

    Leider fürchten unsere Patientinnen und Patienten unsere Arbeit, insbesondere die Operationen. Grund genug für uns, unsere Internetpräsens bewusst Operation Gesundheit zu nennen. Weil wir Ihnen Mut machen wollen. Und weil wir fest überzeugt sind, Ihnen mit unserer langjährigen Erfahrung helfen zu können. Vertrauen Sie unserer Beratung, unsere Operationen und Behandlungen können von langandauernden Schmerzen und Einschränkungen befreien.

    Mittlerweile haben sich viele Spezialgebiete ausgeprägt und die Kompetenz von 9 Fachärzten gebündelt. Für kompetente Antworten zu chirurgischen und orthopädischen Fragestellungen.

    In unseren Standorten in Bünde, Herford und Bad Oeynhausen beraten und behandeln wir Sie persönlich, mit Wissen, dass Ihnen nutzt. Ein Qualitätsmanagement weit über die gesetzlichen Pflichten hinaus sorgt für verlässliche Qualität der Ergebnisse unserer Behandlungen.

    Hinweis: Unsere Standorte in Bünde und Bad Oeynhausen sind D-Arztpraxen und behandeln Arbeits-und Schulunfälle.

    In Bad Oeynhauen haben wir das alte Kino "Die Leiter" zu einem modernen Gesundheitszentrum umgebaut.

    Wenden Sie sich an uns, mein Name ist Daniela Schneider und ich stehe Ihnen für Ihre Fragen gern zur Verfügung. Sie erreichen mich unter der Rufnummer 05223- 4055.

    Facharzt für Psychosomatik u. Psychotherapie
    Facharzt für Psychiatrie u. Psychotherapie

    Albert Franz Ernst wurde 1954 in Werne an der Lippe geboren.

    Psychotherapeutische Fort- und (Zusatz-) Ausbildungen:

    • Langjährige psychoanalytische Erfahrung und Supervision
      (Herr Dipl.-Psych. Dr. Jürgen Kenning, Psychoanalytiker, DPV)
    • Analytische Gruppenpsychotherapie-Erfahrung
      (Frau Prof. Dr. Edeltraud Meistermann-Seeger †, Psychoanalytikerin, DPV)
    • Ausbildung zum Ärztlichen Psychotherapeuten und Psychosomatiker
      (Ärztliche Arbeitsgemeinschaft Rhein/Ruhr)
    • Ausbildung zum Gestalt- und Integrativen Psychotherapeuten
      (Fritz Perls Institut)
    • Ausbildung in Holotropem Atmen nach Stanislav Grof(Holotropic breathworker)
      (Herr Dipl.-Psych. Dr. Sylvester Walch)
    • Weiterbildung Systemtherapie / Familien- und Organisationsaufstellungen
      (Herr Dr. Albrecht Mahr/Psychoanalytiker/Systemtherapie)
    • Weiterbildung in Mehrgenerationaler Psychotraumatologie
      (Herr Diplom-Psychologe Prof. Dr. Franz Ruppert)
    • Zur Zeit in Ausbildung zum Yoga- und Meditationslehrer
      (Yogaschule GGF Aachen)
    • Zur Zeit in Weiterbildung in Buddhistischer Psychotherapie
      (Europäisches Institut für Angewandten Buddhismus EIAB)

    Dipl. Soz.Päd. Jana Schulle, B.A

    Tel: 0351 40470-151
    Fax: 0351 40470-110
    msga@di-uni.de

    Dr. Volker Didier
    Institut für Arbeit und Gesundheit

    In dem Studium werden Fachleute, die bereits indem Themengebiet tätig sind weiterqualifiziert. Es handelt sich um eine Erweiterung und Vertiefung des Fachwissens, verbunden mit einer Kompetenzerweiterung im Hinblick auf Leitungsfunktionen.

    Das Masterstudium ist keine Aus- oder Fortbildung für Aufsichtspersonen, sondern eine Personalentwicklungsmaßnahme für ausgewählten Führungsnachwuchs in der Prävention. Es ist für Mitarbeiter der Unfallversicherungsträger, des öffentlichen Dienstes und der gewerblichen Wirtschaft geeignet. Gegenüber den klassischen Ausbildungen (Aufsichtspersonen der Unfallversicherungsträger und der staatlichen Arbeitsschutzverwaltung, Fachkräfte für Arbeitssicherheit) wird ein höheres fachlich-wissenschaftliches Niveau erreicht, inhaltliche Überschneidungen werden vermieden. Das Studium vermittelt Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen auf Niveau 7 im Sinne des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR).

    Die erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen sind eine gute Grundlage, Führungsausgaben in den Präventionsabteilungen der Unfallversicherungsträger, in überbetrieblichen arbeitsmedizinischen und sicherheitstechnischen Diensten, der staatlichen Arbeitsschutzverwaltung sowie in vergleichbaren Abteilungen von Betrieben zu übernehmen.
    Das Studium ist interdisziplinär ausgerichtet, teilnehmeraktivierende Lehrmethoden wie z. B. Fallstudien und Referate werden eingesetzt.

    Die Studierenden erwerben spezialisiertes Wissen auf dem Gebiet der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit. Sie verfügen insbesondere über umfassende Kenntnisse über den Zusammenhang zwischen technischen und sozialen Arbeitsbedingungen, Unfall- und Gesundheitsrisiken und deren wirtschaftlichen Auswirkungen. Sie kennen den Stand der Technik, der Organisations- und Führungslehre und der nationalen und internationalen rechtlichen Standards. Sie besitzen Kenntnisse zu Forschungsmethoden, zu den Methoden der Personalführung und zur Organisationsentwicklung.

    Erworben werden Problemlösungsfertigkeiten im Bereich Forschung und Innovation, um neue Kenntnisse zu gewinnen und neue Verfahren zu entwickeln sowie um Wissen aus verschiedenen Bereichen zu integrieren. Dazu gehören die Fähigkeit zur selbständigen Analyse und Gestaltung einer sicherheitsgerechten und wirtschaftlich funktionalen Aufbau- und Ablauforganisation, zur Leitung von Forschungsprojekten und zur systematischen Vermittlung von Fachwissen.

    Kompetenzen

    Die Absolventen sind in der Lage, komplexe und sich verändernde Arbeits- oder Lernkontexte zu analysieren und zu gestalten und dabei eine Führungsrolle zu übernehmen. Unter den Bedingungen neuer strategischer Ansätze übernehmen sie Verantwortung für Beiträge zum Fachwissen und zur Berufspraxis und für die Überprüfung der strategischen Leistung von Teams. Sie können neue Präventionsstrategien begründen und einen Beitrag des Arbeitsschutzes zum Unternehmenserfolg herstellen. Sie beherrschen die Zusammenstellung und Leitung großer, auch internationaler Teams und können diese im Sinne der Unternehmens- bzw. Organisationsziele motivieren.

    • Der Masterstudiengang „Management Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ führt Sie in zwei Jahren zum Master of Science (M. Sc.).
    • Grundlage für die Durchführung des Studiengangs sind die Studien- und Prüfungsordnung.
    • Die gesamte Arbeitsbelastung (Workload) für das Studium beinhaltet Präsenz- und Selbststudium und umfasst 1800 Zeitstunden.
    • Studiendauer: 11.10.2017-10.10.2019.
    • Der Studiengang ist berufsbegleitend organisiert.
    • Die Präsenzveranstaltungen finden in der Regel in einer Woche/Monat von Mittwoch bis Samstag statt.
    • Die Präsenztermine stehen langfristig fest und sind im Downloadbereich dieses Studiengangs abrufbar.
    • Der Studiengang ist in 8 Module gegliedert, für die fachkompetente Modulverantwortliche benannt wurden, die wiederum verantwortlich für die Auswahl der Dozenten sind.
    • Die Präsenzphasen werden im Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) der DGUV durchführt.
  • bekomme ich kamagra auch ohne rezept

    Laut der Deutschen Herzstiftung erleiden jedes Jahr rund 280.000 Menschen in Deutschland einen Herzinfarkt. Das Notfallwissen in Deutschland weiter zu.

    Copyright-Informationen

    BKK DV e.V. © Andreas Schoelzel

    Copyright-Informationen

    Reges Interesse: Rund 200 Teilnehmer bei der Auftaktveranstaltung zu den Regionalen Koordinierungsstellen zur betrieblichen Gesundheitsförderung im Humboldt Carreè Berlin © Andreas Schoelzel

    Copyright-Informationen

    Die lebhafte Podiumsdebatte bei BKK IM DIALOG am 23.3.2017 bestritten v.l.n.r.

    Franz Knieps, Vorstand BKK DV Dachverband, Maria Klein-Schmeink MdB, B90/ Die Grünen, Erich Irlstorfer MdB, CDU/ CSU, Mechthild Rawert MdB, SPD, Harald Weinberg MdB, Die Linke © Kerstin Jana Kater

    Die gestrige Veranstaltung „BKK im Dialog“ befasste sich mit der Frage, ob es aktuell umsetzbar sei, dass für die Akteure im Gesundheitswesen mit den.

    Copyright-Informationen

    BKK DV e.V. © Andreas Schoelzel

    Auch Betriebskrankenkassen müssen ihre Rolle bei Versorgung und Service ihrer Versicherten mit E-Health-Unterstützung finden. Eine.

    Copyright-Informationen

    Neben dem Alter eines Beschäftigten beeinflusst vor allem die berufliche Tätigkeit das Krankheitsgeschehen.

    Die Diskussion um den Morbi-RSA spitzt sich zu: Gerichtsurteile, Vorschläge für Gesetzesänderungen, Gutachten, Schlagabtausch in den Medien.

    Im Rahmen der Fachtagung Krankenhaus wirft der BKK Dachverband gemeinsam mit Experten aus dem Bereich Krankenhaus einen Blick auf das Reformtableau.

    Copyright-Informationen

    Copyright-Informationen

    Ziel des BKK Dachverbandes ist es, in Kooperation mit AQUA, das Thema Entlassmanagement im Rahmen des Innovationfonds als Projekt aufzugreifen und.

    Die Betriebskrankenkassen möchten einen Beitrag für die nachhaltige Verbesserung der Mundgesundheit pflegebedürftiger Menschen leisten.

    Copyright-Informationen

    Immer mehr Fehltage in Unternehmen aufgrund von Langzeiterkrankungen - gerade psychische Leiden führen oft zu langen Ausfallzeiten.

    Copyright-Informationen

    Copyright-Informationen

    © BKK Dachverband/ Andreas Schölzel

    Anlässlich der gestrigen Veranstaltung „BKK im Dialog: Morbi-RSA sachgerecht gestalten“ waren sich Politik, Wissenschaft und der BKK Dachverband.

    Copyright-Informationen