actonel preise im ausland
benemid von stada kaufen

cardura rezeptfrei kaufen strafbar

Einfach kommen und am Automat
den Tarif „Aquazumba“ wählen!

Fitness- & Gesundheitskurse
im Sportcentrum

Unsere Abteilung Fußball möchte eine Mädchen-Mannschaft aufbauen und sucht Mädels zwischen 8 und 15 Jahre!

Einfach Kontakt zu den Trainern aufnehmen und Probetraining vereinbaren:

Es gibt wohl kaum eine medizinische Maßnahme im Kleintierbereich, die bei TierärztInnen und Laien so widersprüchliche und emotionale Reaktionen auslöst wie die Kastration von Rüden.

Im Gegensatz dazu ist die Katerkastration bei uns vollkommen selbstverständlich. Es gibt nur wenige KollegInnen, die Kater nicht routinemäßig kastrieren. Auch die Tierhalter sind in der Regel leicht von der Notwendigkeit dieses Eingriffs zu überzeugen. Wenn das bevölkerungspolitische Argument nicht zieht, weil es sich um einen nur in der Wohnung gehaltenen Kater handelt, dann überzeugt doch der Uringeruch des geschlechtsreif gewordenen Tieres im allgemeinen auch die überzeugtesten Kastrationsgegner von den Vorteilen der Operation.

Die Halter von älteren, meist zugelaufenen, intakten Freigängerkatern, denen das natürliche "Vergnügen" ihres Katers wichtiger ist als der erzeugte Katzenkindersegen, kommen meist über den dritten Argumentationsblock zur Einsicht. Wenn sie innerhalb von vier Wochen zum dritten Mal wegen eines größeren Abszesses zur Behandlung kommen und man ihnen das durch die ständigen Katerkämpfe stark erhöhte Risiko von FIV- und FeLV-Infektionen deutlich vor Augen geführt hat, entschließen sie sich dann im Interesse ihres Tieres doch meist zur Kastration.

Warum ist dieselbe Maßnahme, die bei den meisten männlichen Katzen als selbstverständlich und notwendig angesehen wird, beim Hund so umstritten? Reagieren Rüden negativer auf eine Kastration als Kater, Hengste, Böcke oder Eber? Wohl kaum. Aber wo liegt dann die Ursache für die heftigen Diskussionen pro und contra Rüdenkastration?

Als verhaltenstherapeutisch tätige/r Tierarzt/ärztin wird man von KollegInnen und Tierhalterlnnen immer wieder hinzugezogen, wenn das Thema Kastration zur Diskussion steht. Dabei lassen sich mit der Zeit bei Gegnern und Befürwortern gewisse Tendenzen feststellen.

Auffällig ist, dass beide Seiten in der Regel Pauschalisierungen und Gemeinplätze als Argumente anführen, die einer näheren Betrachtung selten standhalten. Noch auffälliger ist, dass die Gegner der Kastration - sowohl unter den Veterinären als auch unter den Tierhaltern - überwiegend Männer sind. Frauen plädieren häufiger für eine Kastration oder sind leicht von deren Vorteilen zu überzeugen.

Es ist recht offensichtlich, dass wir uns mit unseren Hunden sehr viel mehr persönlich identifizieren als mit allen anderen Haustieren. Während bei landwirtschaftlichen Nutztieren, Katzen und kleinen Heimtieren die objektiven Vor- und Nachteile einer Kastration für das Tier und/oder seine Umgebung rational abgewogen werden, ist beim Hund zumindest die erste Reaktion meistens rein emotional. Im zweiten Schritt wird dann versucht, die spontane Zustimmung oder Ablehnung durch "vernünftige" Argumente zu begründen. Die Tatsache, dass die Auswirkungen der Kastration beim Rüden speziesspezifisch weniger deutlich ausgeprägt sind, als das beispielsweise beim Kater der Fall ist, unterstützt die Emotionalität der Diskussion noch zusätzlich.

Dieser Artikel soll den Hundebesitzern im Einzelfall als Entscheidungshilfe dienen. Dabei werden die Argumente pro und contra Kastration aus rein verhaltenstherapeutischer Sicht betrachtet. Medizinische Indikationen bleiben unberührt.

Häufig fällt die Entscheidung zur Kastration eines Rüden bei Tierärztlnnen und Hundebesitzerlnnen in der Hoffnung oder sogar festen Überzeugung, durch diesen Eingriff eine positive Veränderung des Verhaltens zu bewirken. Andere befürchten, dass der Eingriff eher negative Folgen haben könnte. Der Glaube, dass Rüden durch die Entfernung der Hoden fett, faul, charakterschwach und bösartig werden, ist immer noch weit verbreitet.

Wer hat nun Recht? Kann die Kastration wirklich eine Lösung darstellen? Oder, anders herum gefragt, was bewirkt die Kastration denn tatsächlich im Verhaltensbereich?

Grundsätzlich beseitigt bzw. reduziert die Kastration alle Probleme, die aus direkt testosteronabhängigen Verhaltensweisen entstehen. Dazu gehören beim geschlechtsreifen Rüden das Urinmarkieren im Haus, das Streunen auf der Suche nach läufigen Hündinnen, Unruhe, ständiges Jaulen, Futterverweigerung und vermehrte Reizbarkeit, die sich bei Rüden mit starkem Sexualtrieb entwickeln, wenn eine Hündin in der weiteren Nachbarschaft läufig ist; übertriebenes Imponiergehabe und aggressives Konkurrenzverhalten gegenüber anderen Rüden.

Die weit verbreitete Volksmeinung, dass Rüden durch die Kastration ruhiger werden, erweist sich dagegen in der Regel als Ammenmärchen. Zwar neigen kastrierte Rüden durch die veränderte Stoffwechsellage eher zum Fettansatz und ab einem gewissen Übergewicht auch zur Entwicklung eines entsprechenden, kräfteschonenden Phlegmas, aber dieses Problem lässt sich durch vernünftige Fütterung leicht vermeiden. Die Reduktion des Testosteronspiegels an sich hat keine Auswirkung auf das Temperament, den Bewegungsdrang oder das Lautäußerungsverhalten.

Es ist allgemein bekannt, dass männliche Tiere bei den meisten Tierarten wesentlich aggressiver sind als weibliche. Das gilt auch für den Hund. Trotzdem wird die Aggressionsbereitschaft nach einer Kastration nur bezüglich des sexuellen Konkurrenzverhaltens gegenüber anderen potenten Rüden wesentlich reduziert. Bei Rüden, die aggressives Verhalten gegenüber allen, oder den meisten, anderen Hunden beiderlei Geschlechts oder gegenüber Menschen zeigen, ist durch eine Kastration keine befriedigende Änderung des Problemverhaltens zu erwarten. Bei rangordnungsbezogenen aggressiven Auseinandersetzungen zwischen zwei weitgehend gleichwertigen Rüden in demselben Haushalt, sieht die Geschichte ganz anders aus. Hier ist die Kastration des tendenziell weniger durchsetzungsfähigen Rüden manchmal die einzige Möglichkeit, die Situation zu entschärfen. Aber cave! Kastriert man den falschen Rüden, werden die Auseinandersetzungen noch heftiger. Der Einfachheit halber beide zu entmannen, verbessert die Situation auch nicht. Damit beraubt man sich leicht der letzten Möglichkeit, die Hierarchie zu stabilisieren. Bei ständig wiederkehrenden Kämpfen zwischen Hunden in demselben Haushalt ist der Auslöser (fast) immer der dazugehörige Mensch. Daher ist eine Kastration ohne verhaltenstherapeutische Beratung für die Tierhalter selten erfolgreich.

Obwohl Rangordnungsprobleme zwischen Mensch und Hund wesentlich häufiger mit Rüden entstehen als mit Hündinnen, stellt die Kastration hierfür keine Lösung dar. Auch dann nicht, wenn sie vor der Pubertät, d. h. vor dem Auftreten der größten Probleme, durchgeführt wird. Die Tendenz zu sozial-expansivem Verhalten beim Rüden ist teilweise genetisch fixiert und wird zusätzlich durch den vorgeburtlichen Testosteronschub verstärkt.

Entsprechende Verhaltensmuster sind daher schon im frühen Welpenalter zu beobachten und relativ unabhängig von der später einsetzenden Hormonproduktion der Hoden. Viel entscheidender bei Rangordnungsproblemen zwischen Hund und Halter sind die Fehler, die der Mensch in vielen Fällen von Anfang an im Umgang mit dem Hund macht. Um solche Probleme zu beseitigen, bedarf es immer einer sorgfältig auf den Einzelfall zugeschnittenen Verhaltenstherapie. Nur bei einem kleineren Teil der Rangordnungsproblemfälle ist die Kastration als unterstützende Maßnahme notwendig und sinnvoll.

Auch das ständige Aufreiten beim Menschen, das einige Rüden im Laufe der Pubertät entwickeln, ist nicht unbedingt durch die Kastration wieder in den Griff zu bekommen. Die hormonelle Komponente ist nur ein Faktor in dem Ursachenkomplex.

In vergleichbarer Weise beruht die Ausprägung vieler geschlechtsspezifischer Verhaltensmuster auf der "Maskulinisierung" des Gehirns in der pränatalen Phase. Der aktuelle Testosteronspiegel ist nur in wenigen Verhaltensbereichen ausschlaggebend. Andererseits wirkt sich beispielsweise der soziale Erfolg deutlich auf die Hormonproduktion aus. Bei dem Sieger einer sozialen Auseinandersetzung steigt der Testosteronlevel messbar an. Da es in der Natur bei Rangauseinandersetzungen in der Regel um das Recht zur Fortpflanzung geht, ist der mit dem Testosteronausstoß verbundene Libidoanstieg hier durchaus sinnvoll. Der hohe Hormonspiegel ist aber nicht Ursache, sondern Folge des sozialen Aufstiegs.

Langzeitstudien aus den USA (Hart et al.) haben gezeigt, dass weder das Alter noch die sexuelle Erfahrung zum Zeitpunkt der Kastration einen nachweisbaren Effekt auf deren Wirkung haben. Der Testosteronspiegel sinkt innerhalb von acht Stunden nach einer Kastration auf kaum noch messbare Werte. Trotzdem tritt die Wirkung bei einem Teil der Tiere nicht sofort, sondern erst im Laufe von Wochen oder Monaten ein. Hier spielen offensichtlich genetische und lernbedingte Effekte eine Rolle. Genetik und pränatale Maskulinisierung erklären auch, warum selbst präpubertär kastrierte Rüden geschlechtsspezifische Verhaltensweisen wie Urinmarkieren, Imponiergehabe gegenüber anderen Rüden und vollständig ausgeführte Deckakte zeigen.

Nach der letzten Neufassung des Tierschutzgesetzes kam die Frage auf, ob eine Kastration ohne direkte medizinische Indikation überhaupt noch zu rechtfertigen sei. Bei Katzen liefern - zumindest soweit sie Freigänger sind - die bevölkerungspolitischen und gesundheitlichen Argumente sicherlich immer noch den triftigeren Grund, den das Tierschutzgesetz für die Entfernung von Organen fordert. Insbesondere deshalb, weil die als problematisch eingestuften sexualspezifischen Verhaltensweisen hier mit 80 bis 90% Sicherheit durch die Kastration alleine beseitigt werden.

Beim Hund sieht die Sache etwas anders aus. Zwar wird das Streunen bei Rüden auch zu etwa 90 % durch die Kastration "geheilt", weil der Auslöser meist eine läufige Hündin ist, bei allen anderen Verhaltensproblemen ist die Erfolgsquote aber wesentlich geringer (nach Hart 50 bis 60 %). Gleichzeitig gibt es sehr viele Rüden, deren geschlechtsspezifisches Verhalten weder für sie selbst noch für ihre Besitzer oder andere Hunde jemals zu Problemen führt. Bei diesen Tieren wäre eine Kastration, sofern sie nicht aus medizinischen Gründen notwendig wird, ein überflüssiger und damit tierschutzrelevanter Eingriff. Eine routinemäßige Kastration von Rüden ist daher aus meiner Sicht abzulehnen. Es gibt allerdings eine ganze Reihe von Fällen, wo die Kastration aus verhaltensmäßiger Sicht begründet und notwendig ist, weil dadurch Leiden und Schäden verhindert werden.

Im Gegensatz zu seinen wilden Ahnen, den Wölfen, beschränkt sich die Paarungsbereitschaft des Hunderüden nicht mehr auf eine begrenzte "Ranzzeit" von wenigen Wochen im Jahr. Da der Mensch, um des Profites willen, ganzjährig Hunde züchten möchte, haben wir Rüden selektiert, die das ganze Jahr über deckbereit sind. Einige davon haben einen so ausgeprägten Sexualtrieb, dass sie unter der daraus erwachsenden Frustration fast ständig körperlich und psychisch leiden. Bei diesen Rüden ist eine Kastration aus tierschützerischen Gründen angezeigt.

Das gleiche gilt für Rüden, die aus sexueller Konkurrenz heraus ein sehr aggressives Verhalten gegenüber anderen Rüden an den Tag legen. Lässt man sie ihr "natürliches" Verhalten ausleben, entstehen daraus u. U. erhebliche Leiden und Schäden bei anderen Hunden. Will man das verhindern, ergibt sich damit meist zwangsweise eine so restriktive Haltung, dass von einem hundegerechten Leben für den betroffenen Rüden kaum noch gesprochen werden kann.

cardura cz kaufen

Neuweilerstraße 16 74395 Mundelsheim Tel. 07143/50480

Freudentaler Straße 3 74354 Besigheim Tel. 07143/8042-0

Strombergstraße 3 74366 Kirchheim Tel. 07143/891212

Langestr. 12 74395 Mundelsheim Tel. 07143/8161-0

Dres. med. Hlawatsch und Spingies

Hauptstraße 55 74376 Gemmrigheim Tel. 07143/91313

Besigheimer Straße 20 74394 Hessigheim Tel. 07143/8148-0

Bietigheimer Straße 29 74354 Besigheim Tel. 07143/3805

Hauptstraße 47/1 74369 Löchgau Tel. 07143/8866-0

Heilpraktiker

Beethovenweg 6 74399 Walheim Tel. 07143/35331

Hauptstraße 57 74399 Walheim Tel. 07143/890465

Augenheilkunde

Bahnhofstraße 5 74354 Besigheim Tel. 07143/801060

Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Bahnhofstraße 8 74354 Besigheim Tel. 07143/31511

Dr. med. Ulrike Wimmershof-Rieth

Freudentaler Straße 3 74354 Besigheim Tel. 07143/804220

Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde

Bahnhofstraße 8 b 74354 Besigheim Tel. 07143/33789

Innere Medizin

Bahnhofstraße 8 74354 Besigheim Tel. 07143/801210

Weinstraße 4 74354 Besigheim Tel. 07143/3001

Kinderheilkunde

Kirchstraße 2 74357 Bönnigheim Tel. 07143/2904

Dr. med. Renate Mangelsdorf-Taxis

Kirchstraße 2 74357 Bönnigheim Tel. 07143/2904

Bahnhofstraße 20 74354 Besigheim Tel: 07143/32720

cardura generika ohne rezept deutschland

Fast jeder zweite Deutsche ist mit Toxoplasmose infiziert. Der Parasit nistet sich in unserem Gehirn ein und verbleibt dort ein Leben lang. Forscher vermuten, dass er von dort aus sogar unsere Persönlichkeit beeinflusst.

Viele Menschen beginnen das neue Jahre mit einer Detox-Kur. Das sogenannte „Entgiften“ soll die Feiertags-Schlemmerei wieder ausgleichen und den schlappen Körper wieder auf Vordermann bringen. Bringt solch eine Kur etwas oder ist sie völliger Unsinn?

Sich das Rauchen abzugewöhnen ist gar nicht mal so schwer, wenn man einige wichtige Regeln befolgt. Wer die folgenden 10 Tipps beachtet, könnte es schaffen, bald vielleicht endlich Nichtraucher zu sein.

1945 wird auf der Konferenz der Vereinten Nationen einstimmig die Errichtung einer neuen autonomen internationalen Gesundheitsorganisation beschlossen (Bild: WHO)

Die WHO wurde 1948 mit dem Ziel gegründet, für alle Völker das höchstmögliche Gesundheitsniveau zu erreichen. Mit ihren 194 Mitgliedstaaten ist die WHO federführend in globalen Gesundheitsfragen und in der Gestaltung der Forschungsagenda für Gesundheit, im Aufstellen von Normen und Standards und in der Formulierung evidenzbasierter Grundsatzoptionen. Die WHO bietet ihren Mitgliedstaaten fachliche Unterstützung, sie überwacht und bewertet gesundheitliche Entwicklungen, sie unterstützt medizinische Forschung und leistet Soforthilfe bei Katastrophen. Die WHO setzt sich weltweit für bessere Ernährung und für eine Verbesserung der Wohn- und Arbeitsbedingungen sowie der sanitären Verhältnisse ein. Ihr Hauptbüro ist in der Schweiz in Genf angesiedelt. Sechs Regionalbüros sind über die ganze Welt verteilt.

Die WHO arbeitet in einem zunehmend komplexen und sich rapide verändernden Umfeld. Gesundheitspolitik ist heute weniger deutlich von anderen Bereichen zu trennen und sie erreicht inzwischen auch die Sektoren, die Auswirkungen auf gesundheitliche Chancen und Ergebnisse haben können. Die Agenda der WHO angesichts solcher Herausforderungen enthält sechs Punkte:

  • zwei gesundheitliche Ziele: Förderung der Entwicklung und Förderung der Gesundheitssicherheit;
  • zwei strategische Bedürfnisse: Stärkung der Gesundheitssysteme und Nutzbarmachung von Forschungsergebnissen, -daten und -erkenntnissen);
  • zwei operative Ansätze: Ausweitung der Partnerschaften und Verbesserung der Leistung.

Ein Sechs-Punkte-Programm zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit

Kernaufgaben der Organisation

Die Anfänge der WHO und andere historische Informationen

Haushalt, Finanzierungsquellen und Ausgaben

Die Aids-Organisation der Vereinten Nationen stellt das Menschenrecht auf Gesundheit ins Zentrum der Kampagne zum Welt-Aids-Tag 2017. Ihr Slogan: Meine Gesundheit, mein Recht

„Alle Menschen, unabhängig von Alter, Geschlecht und davon, wo sie leben oder wen sie lieben, haben das Recht auf Gesundheit“, sagt UNAIDS-Chef Michel Sidibé. „Egal, wie die Gesundheitsbedürfnisse sind: Jeder Mensch braucht verfügbare, zugängliche, diskriminierungsfreie und qualitativ gute Gesundheitslösungen.“

Das Recht auf Gesundheit ist in Artikel 12 des Internationalen Pakts über wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte von 1966 verankert. Dazu, so UNAIDS, gehört auch das Recht aller Menschen, Krankheiten vorzubeugen und zu behandeln, Entscheidungen über die eigene Gesundheit zu treffen und mit Respekt und Würde sowie ohne Diskriminierung behandelt zu werden.

Unter dem Slogan „My Health, My Right“ – Meine Gesundheit, mein Recht – möchte UNAIDS im Vorfeld des Welt-Aids-Tags am 1.12. daran erinnern, dass es um mehr geht als um den Zugang zu qualitativ hochwertigen Gesundheitsdiensten und Arzneimitteln.

Gesundheit, so heißt es in einer Pressemeldung der Organisation, hänge beispielweise auch von angemessenen sanitären Einrichtungen und angemessenem Wohnraum, gesunden Nahrungsmitteln und Arbeitsbedingungen, einer sauberen Umwelt und Zugang zum Justizsystem ab.

Gerade bei den am stärksten an den Rand gedrängten Menschen in der Gesellschaft – etwa Sexarbeiter_innen, injizierenden Drogenkonsument_innen, Männern, die Sex mit Männern haben, Inhaftierten und Migrant_innen ­– ist dieser Zugang aber häufig erschwert, so UNAIDS weiter.

Die Folge: Menschen aus diesen Gruppen sind in besonderem Maße Infektionen wie HIV ausgesetzt und haben Schwierigkeiten, die benötigte Behandlung und Pflege zu erhalten.

Mit der Kampagne „My Health, My Right“ will UNAIDS daher dazu ermutigen, für seine Rechte einzutreten und sich gegen Ungleichbehandlung im Gesundheitswesen zu engagieren.

Mehr Informationen sowie kostenfreies Kampagnenmaterial gibt es auf der UNAIDS-Webseite „Right to health“ und auf einem Trello-Board zur Kampagne. Die Informationen stehen derzeit auf Englisch zur Verfügung; französische, spanische und russische Versionen sollen folgen.

Im Kampf gegen die Luftverschmutzung geht es nicht voran: Sieben Millionen Menschen weltweit sterben im Jahr durch verpestete Luft, schätzt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) in einem neuen Bericht. Das entspricht den Schätzungen von vor zwei Jahren.

Neun von zehn Menschen weltweit atmeten verpestete Luft ein. Die WHO schätzt, dass giftige Partikel wie Sulfat, Nitrat und Ruß für ein Viertel aller Todesfälle durch Herzkrankheiten und Hirnschlag verantwortlich sind sowie für 43 Prozent aller chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen und 29 Prozent der Lungenkrebsfälle.

cardura schmerztabletten nebenwirkungen

In der Vereinigung der Pflegenden in Bayern können Pflegekräfte und ihre Verbände freiwillig Mitglied werden. Wichtige Aufgaben sind die Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege und die Mitwirkung an Gesetzgebungsvorhaben.

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bei Abspielen des Videos erklären Sie sich mit der Übertragung Ihrer Daten an YouTube einverstanden. Mehr dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kann man über Menschen lachen, die verzweifelt auf ein Organ warten? Nein, gewiss nicht. Kann man darüber lachen, dass immer weniger Menschen einen Organspendeausweis besitzen? Nein, auch das ist alles andere als witzig. Aber kann man sich über die Bequemlichkeit und über die Ausreden lustig machen, die sich Menschen ausdenken, um zu begründen, warum sie es leider immer noch nicht geschafft haben, einen Organspendeausweis auszufüllen? Oh ja, das kann man, denn es gibt eine unerklärliche Diskrepanz. 80 Prozent der Deutschen geben an, der Organspende positiv gegenüber zu stehen. Aber nur 35 Prozent haben wirklich einen Organspendeausweis in der Tasche. Diese Diskrepanz ist Ausgangspunkt der Kampagne „Keine Ausreden!“

Sonnenstrahlen tun Körper und Geist gut. Die Wärme steigert unser Wohlbefinden und UV- Strahlen sind wichtig zur Bildung von Vitamin D. UV- Strahlung kann aber auch schlimme Folgen für unsere Gesundheit haben! Zu viel Sonne kann zu Sonnenbrand, Hautalterung oder auch Hautkrebs führen. Wir haben die wichtigsten Informationen rund um den vernünftigen Umgang mit der Sonne für Sie. Genießen Sie den Sommer und achten Sie dabei auf Ihre Gesundheit.

Als Unternehmensberatung im Herzen von Berlin arbeitet WIESE CONSULT an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Politik. Informieren Sie sich im Folgenden über unsere LEISTUNGEN.

News, Hintergründe und Kommentare, die nur der HAUPTSTADT-INSIDER bietet: Beiträge von Insidern aus Politik und Wirtschaft, Neuigkeiten aus anderen Ländern und Botschaften, kulturelle Trends und vieles.

Immer auf dem neuesten Stand sein.

Politikberatung Unternehmensberatung public affairs Beratung consulting lobbying Geschäfte Kontakte Geschäftskontakte Investments Investment Internationales Internationale Geschäftsbeziehungen Business Businesskontakte Berlin Insider Hauptstadt

Sie suchen einen kompetenten Physiotherapeuten in Berlin Prenzlauer Berg, um Ihre Beschwerden durch Krankengymnastik zu lindern? Haben eine Überweisung vom Orthopäden oder einem anderen Arzt für Krankengymnastik oder Physiotherapie? Sie wollen abnehmen, Sport treiben oder einfach nur entspannen? Vielleicht suchen Sie aber auch für Ihre Kinder einen geeigneten Physiotherapeuten? Bei mir sind Sie in jedem Fall richtig!

Die Auswahl an Physiotherapeuten ist groß in unserer Stadt Berlin. Da ist es nicht leicht, den „Richtigen“ zu finden. Als ausgebildeter Physiotherapeut mit jahrelanger Erfahrung und Personal Trainer gehen Sie mit mir keine Kompromisse ein! Es geht um IHRE Gesundheit und IHR Wohlbefinden!

Kommen Sie in meine Praxis in Berlin Prenzlauer Berg, ich freue mich auf Sie!

Dunckerstr. 62
10439 Berlin Prenzlauer Berg
Tel. 030/447 160 22
Mobil 0176/656 89 380
E-Mail: info@kuma-soteh.de

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag 7:00-21:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Telefonzeiten:
Montag – Freiitag 10:00 – 16:00 Uhr

Die Kassenärztliche Bundesvereinigung ist die politische Interessenvertretung der Vertragsärzte und Vertrags- psychotherapeuten auf Bundesebene.

Die KBV organisiert zusammen mit den KVen die flächendeckende wohnortnahe ambulante Gesundheitsversorgung: Rund 72 Millionen gesetzlich Krankenversicherte erhalten deutschlandweit die gleiche hochwertige medizinische Betreuung.

Der schnelle Klick zu Ihren Infos:

07.05.2018 Alle Pressemitteilungen und Reden stehen online bereit. In Kürze werden auch die Beschlüsse der Vertreterversammlung veröffentlicht.
Mehr

26.04.2018 Bislang ist nicht klar, ob Krankenkassen die Ausstattung der Praxen mit der nötigen Technik auch im dritten Quartal in voller Höhe finanzieren.
Mehr

Mit Stichtag 25. Mai 2018 gilt die neue Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union. Ihre inhaltlichen Anforderungen ähneln vielfach dem derzeit geltenden Recht. Gleichwohl bringt sie zusätzliche Pflichten auch für Praxen mit sich.
Mehr

In den kommenden Monaten sollen alle Praxen an Deutschlands größtes elektronisches Gesundheitsnetz angeschlossen werden. Hier erfahren Vertragsärzte und -psychotherapeuten was sie dazu wissen sollten.
Mehr

Unser Begrüßungsangebot für neu eingestellte Lehrerinnen und Lehrer, alle Infos auf den nachfolgenden Seiten zum Abrufen.

Für die Besetzung unbefristeter Stellen im Berliner Schuldienst gibt es immer eine zentrale Stellenausschreibung auf der Internetseite der Senatsverwaltung (Online-Bewerbung über das sog. BEO-Verfahren). Alle Stellen werden aus diesem zentralen Bewerberpool (BEO) besetzt. Schulbezogene Ausschreibungen gibt es nicht. Für die Einstellungen Sommer 2018 ist die Bewerbungsfrist abgelaufen (15. März 2018).

Letzte Aktualisierung: 22.03.2018

cardura kosten deutschland

In einer warmen freundlichen Atmosphäre erwartet Sie eine kompetente medizinische Betreuung auf hohem Niveau.

Acht Arztpraxen, eine Psychotherapeutische Praxis, zwei Hebammen, eine Physiotherapie, eine Apotheke, ein Sanitäts-Fachgeschäft und eine Seniorentagespflege stehen Ihnen bei gesundheitlichen Problemen zur Verfügung.

Ein Kosmetiksalon sorgt sich um Ihre Schönheit und Entspannung.

Unser Gesundheitszentrum besteht seit dem 1.1.2009, liegt im Ortskern von Hoppegarten und erfreut sich seit der Eröffnung eines regen Zuspruches. Im Jahr 2011 wurde das Gesundheitszentrum um Haus 4 erweitert.

Weitere Informationen finden Sie unter den Links der einzelnen Praxen.

Mit Schupp - Produkten liegen Sie richtig: Der Onlineshop Schupp 24.de bietet für Ihre Physiotherapie-Praxis oder Ihren Wellnessbereich die Komplettlösung.

Zum Beispiel für Ihre Massage-Abteilung: Dazu finden Sie bei Schupp 24.de von der Behandlungsliege bis hin zum Massageöl alles, was für eine Massage notwendig ist. Und natürlich können Sie unter verschiedenen Produkten in unterschiedlichsten Ausführungen und bester Qualität auswählen.

Seriöse Physiotherapeuten und Masseure aus dem Wellnessbereich möchten, dass ihre Patienten bzw. Kunden sich nach der Anwendung besser fühlen als vorher. Daher achten sie nicht nur auf eine fundierte Ausbildung, sondern auch auf Produkte, die ihr Behandlungsziel optimal unterstützen.

Der Hersteller Schupp bietet Therapieliegen an, die höchsten Komfortansprüchen genügen, technisch perfekt ausgerüstet sind und optimale Funktionalität besitzen. Und natürlich gibt es platzsparende Modelle für den etwas kleineren Raum ebenso wie das Einsteigermodell oder die Exklusiv Variante. Damit sich schon beim Hinlegen das Wohlbefinden steigert.

Das gleiche gilt für die hochwertigen Massageöle und Lotionen, die es in unterschiedlichsten Zusammensetzungen gibt, so dass der Therapeut wiederum die Wünsche seiner Kunden erfüllen kann. Zum Beispiel mit einem Bio-Ayurveda Massageöl oder einem, das Ingwer-Honig enthält. Mit der Möglichkeit einer alkoholischer Einreibung, der Anwendung von hartem oder weichen Therapiewachs oder diversen Massage-Cremes. Mit einer speziell wärmenden Lotion, einer mit Zitronenduft oder auch einer ganz neutralen Zusammensetzung für solche Menschen, die auf Zusatzstoffe empfindlich reagieren oder sie eben nicht mögen. Gerade in solchen Kleinigkeiten zeigt sich die Kompetenz einer Praxis.

Was wäre eine Massage ohne die passende Massage-Lotion? Bei Schupp24 finden Sie Massage-Lotions mit unterschiedlichen Duft- und Wirkstoffen. So etwa die paraffinfreie Grapefruit Massage-Lotion oder Honig-Ingwer Düfte. Auch Mix-Sets und neutrale Lotionen sind verfügbar. Testen Sie unsere Angebote in kleinen Portionen, wie etwa der 200 ml Flasche. Kommen die Massage-Lotionen in Ihrer Praxis regelmäßig zur Anwendung, so stehen auch Vorratspackungen in der Größe von bis zu 5 Litern zur Option.

Auch die alkoholische Einreibung kann im Kontext der Massage eine wichtige Rolle spielen. So bieten wir den Schwarzwälder Franzbrantwein und die Schupp Fichtennadel Einreibung an. Auch Latschenkiefer und Orange bieten sich als Einreibung mit Alkohol an. Die Geschmacksrichtungen Citrone-Vanille und Grapefruit sind in diesem Zusammenhang auch sehr beliebt.

Sie finden in unserem Onlineshop auch Produkte wie Therapie Wachs und Massage-Cremes auf basischer Grundlage oder mit Honig-Ingwer Duftstoffen. Für Sauna und Bad stehen Pflege Produkte für Haut und Körper zur Auswahl, sowie Badezusätze und Ölbäder. Auch Duftkonzentrate für den Whirlpool, so etwa mit Citrusduft, Heublume oder indische Melisse sind in unserem Onlineshop zu finden. Wenn Sie sich für Heilpflanzen Extrakte interessieren, dann können wir Ihnen das Eichenrinden-Extrakt oder das Heublumen-Extrakt empfehlen.

Sie möchten sich nach Gymnastik-Produkten umsehen? Auch dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir bieten sowohl Aqua-Produkte für die Wassergynmastik an, wie auch Doppelpedalos und Sport-Discs für die Balance an. Schaukelbretter und Half Balls komplettieren unsere Produktpalette. Auch Tera-Bänder und Stäbe von Staby können Sie in unserem Onlineshop bestellen.

Ein barrierefreies Umfeld erleichtert Mobilität und Selbstständigkeit.

Welche Maßnahmen die Vereinbarkeit von Beruf und Familie fördern.

Welche Förderungen es für Pflegebedürftige und Angehörige gibt.

Die Beteiligung am sozialen Umfeld verbessert die Lebensqualität.

Ihre Möglichkeiten rund um Weiterbildung und Kinderbetreuung.

Wie Sie zu Ihrem Recht kommen.

Erfahren Sie mehr über nationale und internationale Freiwilligenarbeit.

Weltweit größte Kampagne im Bereich Arbeitnehmer – und Arbeitnehmerinnenschutz startet in Österreich

Hartinger-Klein: "Österreich wird als ehrlicher Makler auftreten"

Hartinger-Klein: "Müssen uns für eine barrierefreie Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in sämtlichen Lebensbereichen einsetzen"

5. Mai: Europäischer Tag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen

Nachgefragt. zum Thema Grippe

WSCC 2017 - Water Security and Climate Change

Untersuchungspflichten für gewerbliche Gebäude
nach der Änderung der Trinkwasserverordnung 2001

Für gewerbliche Betreiber von Großanlagen der Trinkwassererwärmung wird mit der
Änderung der Trinkwasserverordnung, welche am 01.11.2011 in Kraft tritt die
Untersuchung auf Legionellen gemäß den Anforderungen des DVGW-Arbeitsblatts
W 551 im Warmwasser Pflicht. Diese Betreiber sind daher gehalten, ein
entsprechendes Untersuchungsprogramm unter Bezug auf das o. a. Arbeitsblatt
festzulegen.
mehr.

Außerdem führen wir die Quickzap Powertube Geräte, die von Martin Frischknecht aus der Schweiz erfunden wurden.

Außerdem finden Sie bei uns die Bücher des Heilpraktikers Alan E. Baklayan, der die Forschungen von Dr. Clark weiterführt.

cardura günstig kaufen mit rezept

Korrekter Umgang mit wissenschaftlichen Studien, Statistiken und Wahrscheinlichkeiten. Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina, Halle, Oktober 2013.

Risikokompetenz: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Business Circle, Wien, Oktober 2013

Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Göttinger Literaturherbst, Oktober 2013.

Risk and health literacy. Conference on Normative Aspects of Public Health. ZiF, Bielefeld, Oktober 2013.

Wie trifft man gute Entscheidungen in ungewissen Zeiten? ConVoco Lecture, Berlin, Oktober 2013.

Better doctors, better patients, better decisions. 10th Bergamo Science Festival, Oktober 2013.

Risk literacy. TEDx Zurich, Oktober 2013.

20 Jahre Quarks & Co. Panel mit Ranga Yogeshwar. Köln, September 2013.

The human factor – how our brain copes with uncertainty. Bayreuth, September 2013.

Better doctors, better patients, better decisions. Cologne Consenus Conference. September 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. ADG Club. Schloss Montabaur, September 2013.

Risiko: Die Psychologie der Entscheidung. Gottlieb Duttweiler Institut. Zurich, September 2013.

Richtig entscheiden mit weniger Information. Climate Forum Bern, September 2013.

Bessere Ärzte, bessere Patienten, bessere Entscheidungen. Berlin Medical Club. Berlin, September 2013.

The Max Planck Society. Royal Thai Embassy. Berlin, September 2013.

Denn wir wissen nicht, was wir tun. “Denk ich an Deutschland”. Herrhausen Gesellschaft und FAZ. Berlin, September 2013.

Risiko: Wie geht man damit um? Potsdamer Tabak Cabinet. Schloss Wulkow, September 2013.

Ist das noch Wissenschaft? 50. ZEIT Forum Wissenschaft. Berlin, August 2013.

Zukunft 4.0 Schloss Herrenhausen, August 2013.

Simple solutions for complex problems. 35th Annual Cognitive Science Conference. Berlin, Juli 2013.

Publishing without perishing. 6th Judgment & Decision-Making Workshop for Young Researchers. Berlin, Juli 2013.

Risk versus uncertainty. International Max Planck Research School. Jena, Juli 2013.

Die Kunst gutter Entscheidungen. Rödl & Partner. Berlin, Juli 2013.

Simple heuristics that make us smart. Keynote, International Social Dilemma Conference, Zurich, Juli 2013.

Behavior, Risk and Regulation. Workshop, Institute for New Economics. Nuffield College, University of Oxford, Juli 2013.

Bauchentscheidungen: Die Intelligenz des Unbewussten. Führungskräftekonferenz ING-DiBa AG. Frankfurt, Juni 2013.

Intuition und Innovation: Wie entsteht Neues? 7. Deutscher Marken-Summit. Frankfurt, Juni 2013.

What is bounded rationality? Summer Institute for Bounded Rationality. Berlin, Juni 2013.

cardura ohne rezept 24h versand

Kirchstraße 2 74357 Bönnigheim Tel. 07143/21019

Altengerechtes Wohnen und Pflegeheim in der Villastraße

Altengerechtes Wohnen

Nach der Fertigstellung zogen im Jahr 2006 die ersten Senioren in die "Seniorenvilla" ein. Zur Zeit sind alle der 19 vorhandenen Wohnungen der "Seniorenvilla" bewohnt. Seit Mai 2007 bringen Kunstdrucke der Walheimer Künstlerin Eleonore Baur-Brinkmann Leben und Gemütlichkeit ins Haus.

Die Diakoniestation Besigheim hat ihr Walheimer Büro in der Wohnanlage untergebracht.

Als gemeinsamer Treffpunkt dient der Gemeinschaftsraum, darin finden Veranstaltungen für die Bewohner und für alle Walheimer statt. Einmal wöchentlich findet die Diakoniesprechstunde statt, zu der alle Senioren mit Ihren Fragen oder Problemen kommen können.

Pflegeheim "Haus am Bürgergarten"

Anfang 2007 begann der Bau des Pflegeheimes. Nach der Einweihung im Januar 2008 wurde das Haus mit seinen 39 Pflegeplätzen sofort voll belegt. Außerdem stehen den Bewohnern hauptsächlich Einzelzimmer für Dauerpflegeplätze zur Verfügung. Nähere Auskünfte erhält man durch die Heimleiterin Frau Kerstin Zerrenner, Tel. 40296-0. Träger des Pflegheimes ist die Evangelische Heimstiftung.

Wochendienst der Krankenpflegestation

Sie können die Walheimer Schwestern der Diakoniestation unter der Nummer 35040 erreichen. Sollte das Telefon nicht besetzt sein, sprechen Sie bitte ihr Anliegen auf Band; der Anrufbeantworter wird in regelmäßigen Abständen abgehört. Die Schwestern sind mobil erreichbar, unter der Nummer 0173/6630376.

Die Diakoniesprechstunde findet jeden Dienstag von 9.00 bis 11.00 Uhr im Diakoniebüro in der Seniorenvilla statt. Frau Diesener steht als Ansprechpartnerin bereit in Sachen Diakoniestation und Pflege, und sie bietet auch kleine Behandlungen an (Injektionen, Blutdruck messen, Verbände wechsen, etc.)

Die Diakoniestation Besigheim berät, unterstützt und entlastet Sie bei der Kranken- und Altenpflege, der hauswirtschaftlichen Versorgung sowie der Familienpflege. Darüber hinaus bietet sie täglich frisch gekochtes Essen auf Rädern an und betreut Senioren und Angehörige in speziellen Gruppen.

Sie ist zu erreichen unter Tel. 07143/80630, auch an Wochenenden und Feiertagen und E-Mail diakoniestation-besigheim@t-online.de bzw. Internet Diakoniestation Besigheim. Für Nachts gibt es eine Rufbereitschaft unter der Nummer 0172/6331491.

Wochenenddienst Robert-Breuning-Stift / Mobile Dienste

Sie können die Schwestern der Mobilen Dienste unter der Telefonnummer 801306 Tag und Nacht erreichen. Ihr Gespräch wird auf das Bereitschaftshandy umgeleitet.

Der Mobile Dienst deckt alle Bereiche der häuslichen Alten- und Krankenpflege sowie hauswirtschaftlicher Versorgung ab. Täglich liefert der Mobile Dienst frisch gekochtes Essen auf Rädern. Vermittlung und Betreuung von Vitakt-Hausnotruf. Wir bieten jeden Donnerstag und Freitag eine Tagesbetreuung von 8 -16 Uhr zur Entlastung von pflegenden Angehörigen. Fragen dazu unter 07143/801306, Fax. 07143/801307, EMai: mobile.dienste@robert-breuning-stift.ev-heimstiftung

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universiät Heidelberg

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg

Stuttgarter Straße 33
70469 Stuttgart / Feuerbach

Telefon: 0711 / 13 53 20 - 0
Telefax: 0711 / 13 53 20 - 18
E-Mail: zentrale@rehamed-stuttgart.de

Geschäftsführer: Dr. Nikolaus Schleicher
Inhaltlich verantwortlich: Dr. Nikolaus Schleicher
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HRB Stuttgart 12 588

Bildnachweis: submedia, fresh media solutions, photocase.de, aboutpixel.de, shutterstock.com

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Lesen

  • Weil der Geist Entspannung braucht.
  • Weil die Seele Zuwendung braucht.
  • Weil Gesundheit Prävention braucht.
  • Weil Krankheit Kompetenz braucht.

cardura kosten deutschland

If you're still having trouble, check out Opera's support page. You can also search near a city, place, or address instead.

  1. Click Safari in the Menu Bar at the top of the screen, then Preferences.
  2. Click the Privacy tab.
  3. Under Website use of location services, click Prompt for each website once each day or Prompt for each website one time only.
  4. MacOS may now prompt you to enable Location Services. If it does, follow its instructions to enable Location Services for Safari.
  5. Close the Privacy menu and refresh the page. Try using Current Location search again. If it works, great! If not, read on for more instructions.
  6. Back in the Privacy dialog, Click Manage Website Data. and type yelp.com into the search bar.
  7. Click the yelp.com entry and click Remove.
  8. You're good to go! Close the Settings tab, reload this Yelp page, and try your search again.

If you're still having trouble, check out Safari's support page. You can also search near a city, place, or address instead.

  1. At the top of your Firefox window, to the left of the web address, you should see a green lock. Click it.
  2. In the window that pops up, you should see Blocked or Blocked Temporarily next to Access Your Location. Click the x next to this line.
  3. You're good to go! Refresh this Yelp page and try your search again.

If you're still having trouble, check out Firefox's support page. You can also search near a city, place, or address instead.

  1. Click the gear in the upper-right hand corner of the window, then Internet options.
  2. Click the Privacy tab in the new window that just appeared.
  3. Uncheck the box labeled Never allow websites to request your physical location if it's already checked.
  4. Click the button labeled Clear Sites.
  5. You're good to go! Click OK, then refresh this Yelp page and try your search again.

You can also search near a city, place, or address instead.