cialis extra dosage preis österreich
atarax in deutschland rezeptpflichtig

allopurinol mups 300mg dosierung

Chiemgau Thermen in Bad Endorf

Thermenhotel Ströbinger Hof**** in Bad Endorf

PROMOVEO Fitness- und Gesundheitszentrum in Bad Endorf

Zentrum für Sport- und Rehabilitationsdiagnostik in Bad Endorf

Gesundheitsakademie Chiemgau in Bad Endorf

Kultursaal am Park in den Chiemgau Thermen

Die Gesundheitswelt Chiemgau betrachtet Gesundheit als wichtigste Ressource des Menschen. Sie bietet ein einzigartiges Leistungsspektrum rund um die Bereiche Medizin, Rehabilitation, Prävention und Wellness. Ziel ist die langfristige und umfassende Wiederherstellung und Erhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens der Patienten und Gäste in jeder Lebensphase. Die Zielsetzung lautet: modernste gesundheitliche Prävention unter ganzheitlicher Betrachtungsweise. Um diesem Auftrag gerecht zu werden, entwickeln wir unser einzigartiges und individuelles Leistungsspektrum rund um die Bereiche Gesundheit und Wohlbefinden kontinuierlich weiter.

Singen Sie regelmäßig mit Ihren Kindern? Nein? Das sollten Sie aber! Singen wirkt sich nämlich positiv auf die Sprachentwicklung aus. Damit Sie wissen, was Sie mit Ihren Kindern singen können, haben wir die schönsten Kinderlieder mit Text und Noten zusammengestellt.

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Singen Sie Ihrem Baby vor! Denn Musik und Gesang machen Babys nicht nur glücklich, sie fördern auch ihre Entwicklung.


Das Besondere an Kinderliedern ist, dass sie hinsichtlich ihrer Komplexität auf die Kinder abgestimmt sind. Das heißt, dass sie in der Regel einfache und eingängige Melodien und Rhythmen sowie einen leicht zu merkenden Aufbau aus Strophe, Refrain, Strophe, Refrain usw. haben. Außerdem handeln sie von der Erfahrungswelt der Kinder oder haben einfach nur unsinnige und witzige Texte, was Kinder super finden.

Frauen lesen gegen Aids - das Thema der Lesung von Elfriede Hammerl, am 14.12. 2007, ab 19h. Ein Event für Frauen im Kampf gegen Aids.

Zum dritten Mal findet das Event „Frauen lesen gegen AIDS“ statt - der Anlass: Internationaler Welt-AIDS-Tag.

Dieses Jahr liest am 14. Dezember die renommierte Journalistin und Buchautorin Elfriede Hammerl aus ihren beiden neuesten Büchern "Hotel Mama" und "Müde bin ich Känguru".

Musikzusammenstellung: Amina Handke (electronica-DJ)

Die Lesung, die unter dem Ehrenschutz von Nationalratspräsidentin Mag. Barbara Prammer steht, wird von der Aids Hilfe Wien mit Unterstützung des Österreichischen Frauenringes veranstaltet.

Ziel dieser Veranstaltung ist es eine breite Öffentlichkeit auf das Thema „Frauen und AIDS“ aufmerksam zu machen.

Zu HIV Infektionen kommt es meist durch ungeschützten Geschlechtsverkehr; tragisch bzw. traurig ist die steigende Anzahl an Infektionen innerhalb der eigenen Beziehung und/oder Ehe.

HIV-infizierte Frau in Österreich leben unter Angst, sie glauben sich zu verstecken zu müssen und leiden unter Stigmatisierung, Diskriminierung und Intoleranz.

„Ich gehöre zu einer bevorzugten Generation“, sagt Elfriede Hammerl und erklärt: „In meiner Jugend war Sex ohne Furcht und ohne Vorkehrungen möglich. Wir hatten die Pille, die Syphilis war kein Todesurteil mehr, und das HI-Virus in Europa noch unbekannt. Ich verstehe, dass man sich nach einer derart glücklichen Konstellation sehnt. Ich verstehe, dass man kopflos verliebt sein und spontaner Lust nachgeben möchte, ohne an möglicherweise schreckliche Folgen zu denken. Aber leider, die Zeiten haben sich geändert, und inzwischen kann Kopflosigkeit tatsächlich den Kopf kosten. Deshalb kommen wir wohl nicht umhin, immer wieder und unermüdlich zu trommeln: Schützt euch! Setzt euer Leben nicht aufs Spiel! Bringt eure SexualpartnerInnen nicht in Gefahr!“

Diese Appelle finden leider nicht immer und überall Anklang und Gehör. „Trotzdem dürfen wir unsere Empörung über verantwortungsloses Verhalten nicht auf die Opfer übertragen. Ja, manche waren unvorsichtig. Andere ganz und gar nicht, sie haben bloß den `Fehler´ begangen, ihrem Partner zu vertrauen. Unsere Solidarität brauchen sie alle.“


Termin: Fr, 14. Dezember 2007
Ort:
Hauptbücherei der Stadt Wien,
Beginn: 19.00

Hier finden Sie zunächst 60 Gedichte von Joachim Ringelnatz in alphabetischer Reihenfolge. Später sollen die Gedichte, Erzählungen und Sprüche nach Büchern und Erscheinungsdatum sortiert werden.

Abschied der Seeleute
Am Barren
An einem Teiche
An M.
An meinen Lehrer
Ansprache eines Fremden an eine Geschminkte vom dem Wilberforcemonument
Arm Kräutchen
Aus meiner Kinderzeit
Bist du schon auf der Sonne gewesen?
Bumerang
Das Schlüsselloch
Der Bücherfreund
Der Glückwunsch
Der letzte Weg
Der Komiker
Der sächsische Dialekt
Die Ameisen
Die Frau mit der Reiherfeder
Die Kartenlegerin
Die neuen Fernen
Die Schnupftabaksdose
Die Weihnachtsfeier des Seemanns Kuttel Daddeldu
Ein Nagel saß in einem Stück Holz
Ein männlicher Briefmark erlebte
Ein Pflasterstein, der war einmal
Ein Taschenkrebs und ein Känguruh
Es war ein Brikett, ein großes Genie
Es war ein Stahlknopf irgendwo
Fußball (nebst Abart und Ausartung)
Gedicht in Bi-Sprache
Genau besehn
Großer Vogel
Hafenkneipe
Heimatlose
Ich habe dich so lieb
Im Park
Kindergebetchen
Lampe und Spiegel
Liebesbrief
Logik
Morgenwonne
Nach dem Gewitter
Nachtschwärmen
Nie bist du ohne Nebendir
Oh, rief ein Glas Burgunder
Ohrwurm und Taube
Ruf zum Sport
Schenken
Seepferdchen
Segelschiffe
Sich interessant machen
Silvester
Stammbuchvers
Überall
Übergewicht
Vom Seemann Kuttel Daddeldu
Vorbei ist das Fasten
Was die Irre sprach
Wie mag er aussehen?
Zu einem Geschen

Abschied der Seeleute

Wir Fahrensleute
Lieben die See.
Die Seemannsbräute
Gelten für heute,
Sind nur für to-day.

Die Mädchen, die weinen,
Sind schwach auf den Beinen.
Was schert uns ihr Weh!
Das Weh, ach das legt sich.
Unsre Heimat bewegt sich
Und trägt uns in See,
Far-away.

Wir, die Bräute
Der Fahrensleute,
Lieben und küssen,
Doch wissen, sie müssen
Zur Seefahrt zurück.

allopurinol dosierung bei niereninsuffizienz

Nachteile von Viskoschaum­matratzen

Oft teuer.
Bei Kälte erhärtet Viskoschaum oft zu einer Liegeschale, die Bewegungen im Schlaf erschweren und zum Aufwachen führen kann.
Für starke Schwitzer unge­eignet.

Eine Komfort­schaum­matratze im Anschnitt

Stan­dard­schaum wird oft als Komfort­schaum angepriesen, ist aber der einfachste Polyurethan-Schaum auf dem Markt. Die beim Schäumen zur Härtung zugeführte Wärme führt zu unterschiedlich großen Luft­bläschen. Dadurch entsteht ungleich­mäßige Struktur und Festig­keit.

Vorteile von Stan­dard­schaum­matratzen

Stan­dard­schaum­matratzen sind relativ billig.
Sie werden gern auch wegen des geringen Gewichts gekauft.
Oft gute Halt­barkeit.
Gute Wärme­isolation.

Nachteile von Stan­dard­schaum­matratzen

Wenig elastisch und geringer Komfort.
Eignet sich eher für leichte Personen.
Für starke Schwitzer eher unge­eignet.

Das artepuri®med Zentrum für Gesundheitfinden finden Sie im Zentrum des beliebten Ostseebades Binz, auf der größten Insel Deutschlands, wolkenweiß & ostseeblau!


Das einzigartige Konzept basiert auf der artepuri®med Energiematrix: Entgiften, Ernähren und Bewegen für Körper, Geist und Seele. Es geht um das Loslassen, die Beruhigung der Nerven, den Aufbau des Körpers mit Naturmitteln, eine gesunde Ernährung, in Bewegung kommen sowie Hilfestellungen bei der Stressbewältigung und zu Fragen des Lebensstils. Die Methoden sind die moderne F. X. Mayr-Medizin und das Fasten und sie fördern die Regeneration des Körpers. Durch ganzheitliche individuelle Körper- und Mentaltherapien sowie spezifische Gesundheitsmodule wird die Fähigkeit zur Selbstheilung gefördert, die körperliche Kraft steigert sich, die energetische Balance sowie die mentale Klarheit der Gäste. So entstand im artepuri®med Zentrum für Gesundheit eine Kombination aus medizinischer und naturheilkundlicher Kompetenz im Einklang mit Wohlfühlatmosphäre, die einzigartig ist – und seit mehr als 10 Jahren Menschen aus ganz Europa überzeugt.


Sie haben einen Ort gefunden an dem Sie Zeit für sich mit Genuss, Gesundheits- und Schönheitsanwendungen verbinden können. Entspannen, erholen, aktiv sein, lernen, ausprobieren, entdecken, Einsichten gewinnen.

Urlaub
Sie sind auf der größten Insel Deutschlands mit gesunder Luft, mildem Klima, klarem Meerwasser, weißen Stränden, imposanten Kreideküsten, wunderbaren Alleen, stattlichen Buchenwäldern, bezaubernden Seen- und Boddenlandschaften, mit einer einzigartigen Architektur in den Seebädern und vielen Kleinoden historischer Architektur im Umland und interessanten Kunst- und Kulturangeboten. Jede Jahreszeit fasziniert die Menschen auf der Insel auf ihre ganz besondere Weise. Gehören auch Sie dazu?

Die Zusammenhänge von Psyche und Verdauung sind eng, während der Darmreinigung lassen sich seelische Belastungen besonders gut abbauen. Wer In der F.X.Mayr Kur für eine innere Neuorientierung bereit ist, erfährt seelische Stärkung und persönliche Klarheit.

  • Verbesserung des Stoffwechsels aller Organsysteme
  • Steigerung der energetischen Vitalität und des eigenen Kraftpotentials
  • Schärfung des mentalen Bewusstseins
  • Stärkung der Selbstheilungskräfte
  • Steigerung der Lust auf Bewegung und Fitness
  • Verbesserung der körperlichen und geistigen Beweglichkeit
  • Optimierung der persönlichen Ausstrahlung
  • Entdeckung und Erprobung einer neuen Ernährungsweise mit nachhaltigem Genuss

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation der Alzheimer-Kranken und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. Weltweit sind etwa 35 Millionen Menschen von Demenzerkrankungen betroffen, zwei Drittel davon in Entwicklungsländern.

Bis 2050 wird die Zahl auf voraussichtlich 115 Millionen ansteigen, besonders dramatisch in China, Indien und Lateinamerika. Der Welt-Alzheimertag wird von der Dachorganisation Alzheimer’s Disease International (London) (www.alz.co.uk) weltweit unterstützt.

Der Welt-Alzheimertag am 21. September wird von der Dachorganisation Alzheimer's Disease International unterstützt. In Deutschland informieren regionale Alzheimer Gesellschaften und Selbsthilfegruppen mit Vorträgen und Veranstaltungen über das Thema Alzheimer. Sie wollen so auf die Situation der Demenzkranken und ihrer Familien in Deutschland hinweisen.

Auch wenn gegenwärtig eine Heilung der Krankheit nicht möglich ist, kann durch medizinische Behandlung, Beratung, soziale Betreuung und fachkundige Pflege den Kranken und ihren Angehörigen geholfen werden. Weitere Informationen zum Alzheimertag in Deutschland gibt es bei der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft.

allopurinol mups 300mg dosierung

Simple heuristics that make us smart. Keynote: 2nd Winter Institute for Bounded Rationality. TA Pai Management Institute, Manipal, India, January 2018.

Intuition: the intelligence of the unconscious. Einstein Forum Potsdam, Dezember 2017.

Wie trifft man gute Entscheidungen. Kaldeweil GmbH&Co.KG, Gütersloh, Dezember 2017.

Risiko-Kompetenz: Warum Bauchentscheidungen für unsere Gesellschaft wichtig sind. Berliner Mittwochsgesellschaft des Handels. Berlin, Dezember 2017.

How to engineer our future: risk literacy or nudging? Onorato Castellino Lecture. Collegio Carlo Alberto, Turin, Dezember 2017.

How to engineer our future: risk literacy or nudging? Keynote, 1st Workshop on the Behavioral Finance Revolution and the Financial Regulations and Policies. Bank of Italy, Rom, Dezember 2017.

Taking heuristics seriously. International Workshop of the Herbert Simon Society, Madrid, Dezember 2017.

Entscheiden. Boehringer Ingelheim, November 2017.

Kopf und Bauch – wie man die richtigen Entscheidungen trifft. DG HYP, Hamburg, November 2017.

Rationales Entscheiden unter Unsicherheit ≠ Rationales Entscheiden unter Risiko. Symposium “Rationale Entscheidungen unter Unsicherheit.” Akademie der Wissenschaften in Hamburg, November 2017.

Was wir für die Zukunft lernen können. ZEIT Forum, Paneldiskussion. Allianz Forum, Berlin, November 2017.

Umgang mit Risiken: Wie man bessere Entscheidungen trifft. Volksbank Staufen, Bad Kröningen, November 2017.

Bildung, Intuition und Querdenken. Verband der Privaten Hochschulen, Berlin, November 2017.

Risk savvy: how to make good decisions. ESCP Europe, Berlin, November 2017.

Was wir nicht wissen wollen: Kassandra’s Reue. Alte Aula der Universität Heidelberg, November 2017.

Umgang mit Risiken: Wie trifft man die richtigen Entscheidungen. Metzler Private Banking, München, November 2017.

Kopf und Bauch: Wie trifft man gute Entscheidungen. Regionale Kliniken Holding RKH, Ludwigsburg, November 2017.

Risikokompetenz: Überlegte Entscheidungen treffen. Gespräch mit Gert Scobel. Stadtbibliothek Köln, November 2017.

Risiko: Wie man die richtigen Entscheidungen trifft. Kanzlei Wangler, Karlsruhe, October 2017.

Risikokommunikation Arzt-Patient. Continuing Medical Education, Medizinische Fakultät, Universität Leipzig (zertifiziert mit 7 Punkten durch die Ärztekammer Sachsen). October 2017.

Korrekter Umgang mit wissenschaftlichen Informationen. Journalistenkolleg Tauchgänge der Wissenschaft “Big Data – Rohstoff der Zukunft”. Halle, October 2017.

Risk savvy. G50 Annual Meeting. Berlin, October 2017.

Risk and uncertainty. ARPRO Conference. Budapest, October 2017.

Entscheidungen im Gesundheitswesen: Risikokompetenz versus Algorithmen. 11. Berliner Gesundheitsrunde. Der Tagesspiegel, Berlin, October 2017.

Introduction to the Center for Adaptive Behavior and Cognition. Report to the Advisory Committee of the Max Planck Institute for Human Development. Berlin, October 2017.

Digital risk literacy. Understanding Transformation. 10th SKM Symposion. Free University Berlin, September 2017.

Bauchentscheidungen und Big Data. TournaroundForum. Frankfurt, September 2017.

Risk literacy and regulation. Banco de Portugal and European Central Bank Conference on Risk Management for Central Banks. Lissabon, September 2017.

allopurinol tabletten gegen schwellung

Bei Fruktoseintoleranz können Betroffenen Fruchtzucker nicht richtig verdauen. Dies führt dazu, dass Betroffene Obst- und auch einige Gemüsesorten meiden müssen mehr.

Prostatakrebs ist die häufigste Krebserkrankung bei Männern. Die Heilungschacen sind gut, wenn der Krebs früh erkannt wird mehr.

Fraktion direkt - neue Ausgabe!

"Fraktion direkt" ist das Magazin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Es erscheint jeweils am Anfang des Monats. Lesen Sie hier unsere aktuelle Ausgabe Mai 2018!

Das Bundeskabinett hat den Haushalt 2018 beschlossen. Für die Unionsfraktion ist klar, dass beim Verteidigungshaushalt noch einmal deutlich nachgebessert werden muss. Das für 2019 kalkulierte Budget ist gut, aber keineswegs ausreichend. [. ] > Familie, Frauen, Arbeit, Gesundheit und Soziales

Das Bundeskabinett hat die Eckwerte für die Haushaltsplanungen bis 2022 beschlossen. Auch in den kommenden Jahren will die Bundesregierung an einem Haushalt ohne neue Schulden festhalten. [. ] > Innen, Recht, Sport und Ehrenamt

In Deutschland sterben jede Woche drei Kinder an den Folgen körperlicher Gewalt – sagt die offizielle Kriminalstatistik – getötet von den eigenen Eltern. Die Unionsfraktion will von Experten wissen, wie man den Kinderschutz verbessern kann.

Mehr Jobs, bessere Löhne, höhere Renten

Die deutsche Wirtschaft brummt. Am Arbeitsmarkt jagt ein Positiv-Rekord den nächsten: Noch nie hatten so viele Menschen einen Job. Löhne und Renten steigen. Viele Faktoren belegen: Der Aufschwung in Deutschland sorgt nicht nur für mehr Jobs, sondern auch für immer mehr bessere Jobs.

In einem Gastbeitrag für die „Welt am Sonntag“ sieht Unions-Fraktionschef Volker Kauder [. ] > Innen, Recht, Sport und Ehrenamt

Mit der Stuttgarter Zeitung hat Volker Kauder über Gesetzesvorhaben gesprochen, die noch vor dem Sommer kommen sollen. Dazu gehören vor allem das Baukindergeld, der Haushalt für dieses Jahr und der Pakt für den Rechtsstaat. [. ] > Außen, Europa und Verteidigung

Das Menschenrecht auf Religions- und Gewissensfreiheit steht weltweit unter Druck. [. ] > Innen, Recht, Sport und Ehrenamt

Zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels hat der Bundestag die besonderen, engen und freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und dem jüdischen Staat in einer Debatte gewürdigt.

Innere Sicherheit ist eines der Kernanliegen der Unionsfraktion. Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 in Deutschland so stark zurückgegangen wie seit 25 Jahren nicht mehr. [. ] > Innen, Recht, Sport und Ehrenamt

Die Zahl der in Deutschland registrierten Straftaten ist im vergangenen Jahr um fast zehn Prozent gesunken. Das geht aus der [. ] >

Filmstart: 10.05.2018

Filmstart: 10.05.2018

Filmstart: 17.05.2018

CineMotion Berlin-Hohenschönhausen
Wartenberger Straße 174 Ι 13051 Berlin

Tickethotline: 03871 211 4109

Service- & Infohotline: 030 9624 3100

Tickethotline: 03871 211 4109

Service- & Infohotline: 030 9624 3100

Das vigo eMagazine der AOK Rheinland/Hamburg informiert Sie regelmäßig zu den Themen gesunde Ernährung, Fitness, Wellness, Entspannung, Familie, Medizin und Lifestyle.

Mehr Privatsphäre im Krankenhaus

Der AOK-Wahltarif „vigo select Ein- oder Zweibettzimmer“ garantiert Ihnen mehr Komfort im Krankenhaus. Fordern Sie ihn jetzt an und werden Sie in Ruhe gesund.

Werden Sie zum #Durchstarter

Starten Sie mit Felix Klemme in ein ganzheitlich gesundes Leben und bewerben Sie sich jetzt für seine Workshops.

Von der Arzneimittelberatung bis zur Hebammenrufbereitschaft – bei der AOK profitieren Schwangere von vielen Extra-Leistungen und einer individuellen Beratung.

Die Experten des ServiceCenters AOK-Clarimedis beantworten Ihre Fragen. Diese Woche: Was ist eine EMG?

In Deutschland gibt es Unternehmen und Organisationen, die Betriebliches Gesundheitsmanagement erfolgreich und nachhaltig etabliert haben. Diese herausragenden Beispiele zu finden und auszuzeichnen, ist Ziel des Wettbewerbs.

Der BKK Dachverband e.V. lobt regelmäßig den „Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit“ aus. Die Auszeichnung erhalten Unternehmen und Organisationen mit einem vorbildlichen Gesundheitsmanagement, die ihre Aktivitäten nicht nur auf die individuellen Verhaltensweisen ausrichten, sondern auch Maßnahmen zur Optimierung der betrieblichen Rahmenbedingungen erfolgreich umsetzen und das Betriebliche Gesundheitsmanagement als Bestandteil der Unternehmensstrategie betrachten.

Sie haben Interesse an einer Teilnahme oder Fragen, schreiben Sie uns. hre Ansprechpartnerin Frau Dr. Anke Siebeneich freut sich auf Ihre Nachricht.

allopurinol wo kaufen erfahrungen

Werden Sie zum #Durchstarter

Starten Sie mit Felix Klemme in ein ganzheitlich gesundes Leben und bewerben Sie sich jetzt für seine Workshops.

Von der Arzneimittelberatung bis zur Hebammenrufbereitschaft – bei der AOK profitieren Schwangere von vielen Extra-Leistungen und einer individuellen Beratung.

Die Experten des ServiceCenters AOK-Clarimedis beantworten Ihre Fragen. Diese Woche: Was ist eine EMG?

Hauptstadtkongress | Programmstand: 08.05.2018
Ergänzungen und Änderungen vorbehalten.

Der in letzter Zeit immer wieder als „Davos der Medizin“ bezeichnete Hauptstadtkongress für Medizin und Gesundheit hat er sich einen festen Platz im Terminkalender aller Kompetenz- und Entscheidungsträger im Gesundheitswesen Deutschlands erobert und ist zum ihrem Treffpunkt Nr. 1 avanciert.

Über die Hälfte der ca. 2.000 Krankenhäuser und Kliniken Deutschlands sind durch den jeweiligen Vorstand, die ärztliche Leitung und/oder die Pflegeleitung vertreten – eine einmalige Ansammlung von Verantwortlichkeit und Fachkompetenz.

Der Dialog mit den Spitzenvertretern aus Gesundheitspolitik und Verbänden garantiert aktuelles Wissen aus erster Hand, insbesondere bezüglich Finanzierung, Krankenhausplanung und zu den entsprechenden Rahmenbedingungen für das Gesundheitswesen.

Die intensive Diskussion auf Augenhöhe mit den Spitzenvertretern der Kostenträger und Krankenkassen macht den Hauptstadtkongress zusätzlich wertvoll. Hier werden die brennenden Themen diskutiert und Weichen für die Zukunft gestellt.

Der Hauptstadtkongress ist das führende Forum für innovative Lösungsansätze, um weiterhin eine qualitativ hochwertige Medizin sicherzustellen und gleichzeitig Kostensenkungspotentiale durch Systempartnerschaften zu realisieren.

Der Hauptstadtkongress bietet mit zahlreichen Veranstaltungen jedes Jahr intensive Einblicke in relevante Zukunftstrends der Gesundheitswirtschaft sowie Innovationen in Medizin und Gesundheitswesen; darüber hinaus präsentieren führende Unternehmen ihre Neuheiten im Ausstellungsforum. Der Kongress gibt Entscheidern aus Politik und Wirtschaft damit wichtige Impulse für strategische Entscheidungen.

Der Hauptstadtkongress bietet im neuen, multifunktionalen Kongresszentrum CityCube erstklassige Möglichkeiten für Aussteller, die mit ihren zahlreichen Beratungs- und Informationsständen einen wichtigen Mehrwert für die Kongressbesucher bringen.

Der Hauptstadtkongress bündelt unter seinem Dach vier spannende Fachveranstaltungen: Das Hauptstadtforum Gesundheitspolitik, den Managementkongress Krankenhaus, Klinik, Rehabilitation, den Deutschen Pflegekongress und das Deutsche Ärzteforum und ermöglicht daher als einzige Veranstaltung in Deutschland den direkten und unmittelbaren Dialog und Informationsaustausch zwischen allen relevanten Kompetenz- und Entscheidungsträgern im Gesundheitswesen.

des Hauptstadtkongresses Medizin und Gesundheit 2018

Aktuelle Beiträge vom Hauptstadtkongress-Blog

Ein Beitrag von Matthias Woiczyk, Regional Business Manager Johnson & Johnson Medical GmbH

Alle drei Minuten wird weltweit ein Kind mit einer Lippenspalte oder Gaumenspalte geboren¹. Deformationen im Gesicht sind eine große Bürde und führen zu Schmerzen, Mangelernährung und.

Ein Beitrag von Joachim M

Schmitt, Geschäftsführer und Vorstandsmitglied, BVMed – Bundesverband Medizintechnologie. Der BVMed spricht sich für neue Zugangswege für digitale und telemedizinische Anwendungen aus und schlägt als zusätzlichen Versorgungsbereich „Digitale Medizin“.

Ein Beitrag von Lukas Urech, Geschäftsführer der Johnson & Johnson Medical GmbH

Patientensicherheit ist Basis und Ziel bei der Entwicklung, Produktion, Qualitätssicherung und Kommunikation von Medizinprodukten. Die besten Erfolge in der Behandlung von Krankheiten entstehen in aktiver.

Pressespiegel zum HSK 2017

Pressespiegel: Teil 1 (PDF, 298 MB) Teil 2 (PDF, 53 MB)

Was unsere Partner, Sponsoren, Aussteller sagen.

„Was Davos für die Weltwirtschaft oder Salzburg für Opernfreunde ist der Hauptstadtkongress Gesundheit und Medizin für die deutsche Gesundheitsbranche. Der Hauptstadtkongress ist der wichtigste Kongress für Medizin und Gesundheit in Deutschland."

Frans van Houten, CEO Royal Philips

„Die Veranstaltung ist Treffpunkt Nummer 1 in der Gesundheitsbranche und wird gerne als 'Davos der Medizin' bezeichnet."

„Einmal im Jahr trifft sich das gesundheitspolitische Who-is-Who in Berlin auf dem Hauptstadtkongress."

Dennis Chytrek, Pressereferent bei der Techniker Krankenkasse

„Die Teilnahme am Hauptstadtkongress war für uns ein voller Erfolg – wir konnten viele wichtige Kontakte zu Ärzten aus Krankenhäusern und weiteren Ansprechpartnern aus dem Gesundheitswesen knüpfen."

Dr. Gabriele Augsten, Chefärztin der Knappschafts-Klinik Bad Driburg

allopurinol mups 300mg dosierung

Entwicklung des Raucheranteils unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Deutschland nach Geschlecht in den Jahren von 1979 bis 2015

Durchschnittliches Alter beim ersten Tabakkonsum in Deutschland nach Geschlecht im Zeitraum von 1986 bis 2014

Tabakkonsum unter 12- bis 17-jährigen Jugendlichen in Deutschland nach Geschlecht im Jahr 2015

Tabakkonsum unter 18- bis 25-jährigen Erwachsenen in Deutschland nach Geschlecht im Jahr 2015

Durchschnittlicher täglicher Zigarettenkonsum in Deutschland und der EU27 im Jahr 2012 (Häufigkeitsverteilung)

Anteil von Rauchern, die mindestens einmal versucht haben, mit dem Rauchen aufzuhören in Deutschland und der EU27 im Jahr 2012

Absatz von versteuerten Zigaretten in Deutschland in den Jahren 1964 bis 2017 (in Millionen Stück)

Zigarettenverbrauch weltweit in den Jahren 2000 bis 2013 (in Milliarden)

Pro-Kopf-Zigarettenverbrauch weltweit in den Jahren von 2000 bis 2013

Durchschnittliche Anzahl täglich konsumierter Zigaretten je Raucher in ausgewählten Ländern nach Geschlecht im Jahr 2014

Top 20 Länder mit der höchsten Prävalenz täglichen Tabakkonsums im Jahr 2015

Anteil der Raucher an der Bevölkerung ausgewählter OECD-Länder in den Jahren 2009 bis 2015

Anteil täglicher Raucher in ausgewählten Ländern im Zeitraum der Jahre 2005 bis 2025

Anteil der Raucher in ausgewählten Ländern im Zeitraum der Jahre 2005 bis 2025

Anzahl der Raucher in ausgewählten Ländern im Zeitraum der Jahre 2005 bis 2025 (in Millionen)

Anzahl täglicher Raucher in ausgewählten Ländern im Zeitraum der Jahre 2005 bis 2025 (in Millionen)

Weltweite Verbreitung des Rauchens unter Erwachsenen nach Länder-Einkommensgruppe* und Geschlecht in den Jahren 2007 und 2015

Raucheranteil unter der weiblichen Erwachsenenbevölkerung des Vereinigten Königreiches, der USA und Japans in den Jahren 1960 und 2010

Raucheranteil unter der männlichen Erwachsenenbevölkerung des Vereinigten Königreiches, der USA und Japans in den Jahren 1960 und 2010

Erfahrungen mit Passivrauchen in Bars und Restaurants in Deutschland und der EU27 im Jahr 2012 (Häufigkeitsverteilung)

Bevölkerungsanteil mit Exposition gegenüber Passivrauchen in ausgewählten Ländern nach Ort im Jahr 2014

Anteil Jugendlicher mit häuslicher Exposition gegenüber Passivrauchen nach Geschlecht und WHO-Region weltweit im Jahr 2014

Anteil Jugendlicher mit außerhäuslicher Exposition gegenüber Passivrauchen nach Geschlecht und WHO-Region weltweit im Jahr 2014

Belastung durch Passivrauchen am Arbeitsplatz in Deutschland im Jahr 2012 (Häufigkeitsverteilung)

Belastung durch Passivrauchen am Arbeitsplatz in der EU27 im Jahr 2012 (Häufigkeitsverteilung)

Anteil der Kinder und Jugendlichen, die häufig* einer Belastung durch Passivrauchen ausgesetzt sind, in Deutschland im Zeitraum 2003 bis 2006

Einnahmen aus Tabaksteuer und Aufwendungen zur Bekämpfungen des Tabakkonsums nach Ländereinkommen im Jahr 2009 (in US-Dollar pro-Kopf)

Anzahl der Länder mit ausgewählter Anti-Raucher-Maßnahmen* im Jahr 2016

Anzahl der Länder mit massenmedialen Anti-Tabak-Kampagnen weltweit nach Länder-Einkommensgruppe* im Jahr 2016

Anzahl der Länder mit Werbeverboten für Tabakprodukte weltweit nach Länder-Einkommensgruppe* im Jahr 2016

allopurinol 300mg protect filmtabletten nebenwirkungen

Können anorganische Mineralien vom Körper überhaupt aufgenommen werden?

Die Osmosebefürworter sagen hierzu ein klares NEIN. Ja, sie behaupten sogar, dass diese sich im Körper anlagern würden.

Auch hier brauchen Sie nur unterschiedliche Publikationen zu studieren und werden schnell zu dem Schluss kommen, dass die Meinungen sehr weit auseinander gehen. Jeder behauptet etwas anderes.

Weiter oben sagte ich bereits, dass es sich bei diesen Ablagerungen um Säuren handelt, die vorher durch Mineralien neutralisiert wurden.

Aber ich habe auch noch eine persönliche, direkte Erfahrung dazu:

Vor einigen Jahren machte ich eine Fastenkur. Nach einiger Zeit ging es meiner Frau und mir sehr schlecht. Wir fühlten uns extrem kraftlos und konnten uns zu nichts mehr aufraffen. Da es wirklich sehr schlimm war, suchten wir schließlich einen Arzt auf. Die Diagnose lautete: Akuter Mineralmangel. Und das, obwohl wir täglich Gemüsesuppen zu uns genommen hatten.

Nach der Einnahme eines (anorganischen) Mineralpräparats ging es uns in kurzer Zeit wieder gut. Da zeigt doch auf, dass anorganische Mineralien durchaus vom Körper verwertet werden können.
Und es zeigt auch: die im Gemüse enthaltenen Mineralien reichen offenbar nicht aus, um dem Körper vollständig zu versorgen.

Der in der Bevölkerung verbreitete Mineralmangel scheint also weder durch Trinkwasser, noch durch Rohkost ausgleichbar zu sein.

Jedes mal, wenn Sie Wasser trinken, werden Mineralien aus ihrem Körper ausgeschieden. Jedes mal, wenn Sie Kaffee trinken, Fleisch essen oder unter Stress stehen, bilden sich in Ihrem Körper Säuren, die Sie krank machen und nur durch Mineralien neutralisiert werden können.

Das bedeutet nichts anderes, als: Mineralien sind ÜBERLEBENSWICHTIG!

Wenn Sie mehr über das von mir persönlich benutzte Wassersystem erfahren sollen, tragen Sie sich bitte unverbindlich in meinen Newsletter ein, da ich diese Information nur auf persönliche Anforderung weiter gebe.

Und ja, es reicht nicht aus, mineralhaltiges Wasser zu trinken. Über Jahrzehnte habe ich immer wieder die Säurewerte bei meinen Patienten gemessen. In 99% aller Fälle waren diese zu hoch. Das bedeutet, dass alle diese Menschen einen Mineralmangel hatten. Allein durch das trinken von Wasser ist dieser Mangel nicht auszugleichen.
Dazu bedarf es auch einer gesunden Ernährung. Leider ist aber auch Fakt, dass nur etwa 2 % der Bevölkerung sich wirklich so ernähren, wie es wirklich sein sollte.

Lassen Sie sich bitte nicht davon täuschen, dass Sie glauben, Sie würden sich gesund ernähren. Glauben tun das viele. Doch die wenigsten Menschen wissen wirklich umfassend Bescheid.

Wie der Zufall es so will, erhalte ich in diesem Moment, da ich an diesem Artikel sitze einen Anruf von einer zufriedenen Kundin, die vor kurzem ein Wassersystem bei mir erworben hat. Der Inhalt des Gesprächs passt sehr gut zum Thema.

Die Dame hatte vor kurzem ein Gerät zum Verschenken bestellt. Sie und der Empfänger haben es einige Zeit getestet und sind so zufrieden damit, dass Sie noch ein weiteres ordern möchten.

Und dann stellte die Dame diese Frage: „Sagen Sie einmal Herr Frenzel, wie kommt eigentlich das Oxidations-Reduktionspotenzial in Ihr Wasser?“

Dazu müssen wir erst einmal wissen, was ein Oxidations-Reduktionspotenzial ist. Vereinfacht gesagt verhält es sich damit so: Umso mehr Oxidation in unserem Körper herrscht, desto eher werden wir krank und alt. Können wir die Oxidation (das ist derselbe Vorgang wie beim Verrosten von Metall) reduzieren, werden wir nicht so schnell alt und/ oder krank.

Und wie kommt nun das Oxidations-Reduktionspotenzial in mein Wasser? Ganz einfach: Es ist basisch (das Gegenteil von Säure). Und umso basischer etwas ist, desto mehr kann es die Oxidation im Körper verhindern.
Und wie wird das Wasser basisch? Durch das hinzufügen von speziellen (Meeres-)Mineralien.

Sie sehen also: Mineralisiertes Wasser hat weniger die Funktion, den Körper mit Mineralien zu versorgen, als durch seinen erhöhten Basenwert die Oxidation (= vorzeitige Alterung) zu verzögern.

Danke liebe Kundin für ihre Frage. Den Faktor hätte ich fast vergessen.

Interessant war auch die Aussage einer Vertreterin des Osmosewassers, die angab, dass man – um seinen Mineralhaushalt auf einem gesunden Niveau zu halten, sich eben einfach gesund ernähren sollte. Ja, sie hat ja schon Recht damit. Doch was verstand sie unter gesunder Ernährung: Reine Rohkost…

Ich möchte jetzt gar nicht mit Ihnen streiten, ob reine Rohkost gesund ist oder nicht. Stattdessen verweise ich lieber auf meine Einleitung: Die Chinesen kochen ihre Kost so lange, wie irgend möglich, damit sie ordentlich Energie erhält. Die westlichen Forscher sind eher der Meinung, dass man auf diese Weise Vitamine usf. eher tot kocht. Schon wieder eine völlig widersprüchliche Aussage. Wer hat Recht?

Und ehrlich gesagt: Haben Sie Lust auf reine Rohkost? Ich kenne nur wenige Menschen, die bereit sind, diesen Weg zu gehen.
Ich selbst habe das einmal für ein paar Monate praktiziert. Ja, es funktioniert. Aber ich habe es aufgegeben, weil es mir auf Dauer einfach nicht genügte. Zudem ist reine Rohkost in der Winterzeit nicht wirklich angenehm.

Also noch einmal der dringende Hinweis: Sie sollten sich unbedingt gesund ernähren – was auch immer das heißen mag.

Aber ist es denn nicht eine Tatsache, dass die wenigsten Menschen das überhaupt schaffen? Wenn Sie diesen Artikel über Osmosewasser bis hierher gelesen haben, zeigt das, dass Sie wirklich interessiert sind.

Aber, sind Ihre Mineralspeicher WIRKLICH voll?
Vielleicht gehören Sie zu dieser Minderheit. Größer aber ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie sich einfach nur ganz normal ernähren und vernünftiges und wohlschmeckendes Trinkwasser haben möchten.

Ob Sie es glauben, oder nicht. Wasser kann völlig langweilig oder eben richtig gut schmecken. Ich habe schon sehr kinderreiche Familien erleben dürfen, deren Kinder durch das von mir eingesetzte Wassersystem zu reinen Wassertrinkern geworden sind. Säfte wurden dort völlig verschmäht. Wäre das nicht phantastisch?

Reines Wasser ist eigentlich das einzige Getränk, dass uns Menschen zur Verfügung steht. Bei allem anderen handelt es sich um Genussmittel, die der Gesundheit eher abträglich, der Gewichtszunahme dafür um so eher zuträglich sind.
Da fällt mir noch eine Behauptung der Osmosewasser Fraktion ein.

allopurinol per lastschrift kaufen

Fermentierte Getränke gibt es schon seit Tausenden von Jahren in Kulturen auf der ganzen Welt. Es gibt einige herrlich prickelnde und schmackhafte fermentierte Getränke im Handel, die du auch selbst zu Hause herstellen kannst. Die Aromen und die ernährungsphysiologischen Vorteile dieser Getränke sind eine ideale Ergänzung zu deinen täglichen Smoothies. Bau sie in deine Lieblingsrezepte ein, um deiner Gesundheit etwas Gutes zu tun.

Es gibt viele gute Gründe, warum du deine eigenen fermentierten Getränke herstellen solltest. Es ist billiger, das Endprodukt enthält mehr Probiotika, du kontrollierst das Ergebnis (Geschmack und Konsistenz), und es macht Spaß! Wenn du ganz neu anfängst, dann such dir etwas Einfaches aus, zum Beispiel Kefir, und leg los!

Blind im Sinne des Gesetzes ist in Deutschland ein Mensch, wenn er selbst mit Brille oder Kontaktlinsen unter 2% dessen sieht, was ein normal sehender Mensch erkennt. Als "sehbehindert" wird ein Mensch eingestuft, der mit Brille oder Kontaktlinsen über weniger als 1/3 des Sehvermögens normal sehender Menschen verfügt.

Blindheit und Sehbehinderung betrifft Männer wie Frauen gleichermaßen. Bei allen Altersgruppen bis ca. 60 Jahre ist die Verteilung der Blindheitsfälle gleich. Da die Relation der Geschlechter mit zunehmendem Alter sich aber zu Gunsten der Frauen verschiebt, sind aber mehr als 2/3 der in der Altersgruppe 60+ von Blindheit und Sehbehinderung betroffenen Personen weiblich!

In Deutschland leben rund 145.000 blinde und über 500.000 sehbehinderte Menschen. Hier eine Tabelle der Altersverteilung in verschiedenen Altersgruppen.

Weltweit gibt es rund 37 Millionen blinde und 124 Millionen sehbehinderte Menschen. Alle 5 Sekunden erblindet ein Mensch auf der Erde. 90% der blinden Menschen leben in den Entwicklungsländern. Dort haben die Menschen ein 10-mal höheres Risiko, zu erblinden als in den Industrieländern.

Grund dafür ist vor allem die Armut und die damit einhergehende mangelnde medizinische Versorgung, auch auf dem Gebiet der Augenheilkunde. So ist ein Augenarzt in Afrika statistisch gesehen für eine Million Menschen zuständig, in Deutschland für rund 13.000.

Blindheit in den Entwicklungsländern bildet den Ansatz für einen Teufelskreis. Denn 90 % der blinden Kinder bleibt der Schulbesuch verwehrt und 80 % der blinden Erwachsenen sind aufgrund fehlender Ausbildungsmöglichkeiten ohne Arbeit. Sie und ihre Familien haben deshalb kaum eine Chance, der Armut zu entkommen.

Dabei wären 75% der Erblindungen weltweit vermeidbar. Denn es sind Augenkrankheiten, die durch einfache Mittel zu vermeiden oder heilbar sind und deshalb in unseren westlichen Industrienationen ohne schwerwiegende Folgen bleiben, in den armutsgeprägten Entwicklungsländern aber die häufigsten Ursachen für eine Erblindung darstellen.

Nach WHO-Angaben wird die Blindheit in Mitteleuropa durch folgende Krankheiten verursacht:

  • Altersabhängige Makuladegeneration 50%
  • Grüner Star (Glaukom) 18%
  • Diabetische Retinopathie 17%
  • Grauer Star (Katarakt) 5%
  • Hornhauttrübungen 3%
  • Erblindung in Kindheit 2,4%
  • Andere Ursachen 4,6%.

Vorkommen: Rund 17 Millionen Menschen – vor allem in Asien und Afrika – sind daran erblindet. Damit ist Grauer Star weltweit die häufigste Blindheitsursache.

Ursachen: Zum einen der Altersstar, meist hervorgerufen durch Stoffwechselerkrankungen und Alterung des Gewebes, zum anderen kann er aber auch angeboren oder vererbt sein (u. a. durch Röteln der Mutter in der Schwangerschaft) oder durch Verletzungen entstehen.

Behandlung: Starblinden Menschen – immerhin die Hälfte aller Blinden – kann durch eine Operation das Augenlicht wiedergegeben werden. Dabei wird die hinter der Pupille liegende, lichtundurchlässig gewordene Linse entfernt. Mit einer Starbrille bzw. der Implantation einer künstlichen Linse können die Operierten wieder sehen. Durchschnittliche Kosten: 30 Euro, bei Kindern rund 125 Euro. In CBM-geförderten Hospitälern (CBM = Christoffel-Blindenmission) wurden vergangenes Jahr über 600.000 Star-Operationen durchgeführt.

Vorkommen: 84 Millionen Kinder, Frauen und Männer in Afrika, Südostasien, Zentral- und Südamerika sowie im Mittleren Osten leiden unter einer Trachominfektion. 1,3 Millionen Menschen sind daran bereits unheilbar erblindet.

Ursache: Eine Infektion, begünstigt durch Wassermangel, Hygieneprobleme, unzureichende Gesundheitsvorsorge, Armut sowie massives Auftreten von Fliegen, die diese Krankheit übertragen. Zehn bis 20 Jahre nach Ausbruch der Krankheit bilden sich am Augenlid Narben, durch die die Wimpern einwärts wachsen und auf der Hornhaut scheuern. Dies führt zur Vernarbung und Trübung der Hornhaut und schließlich zur Erblindung.

Behandlung: Vorbeugende Behandlung der Infektion im Anfangsstadium durch regelmäßiges Gesichtwaschen und Tetracyclin-Augensalbe. Ist die Krankheit weiter fortgeschritten, hilft eine kleine Lid-Operation. Kosten: etwa 15 Euro. Bleibt ein Trachom unbehandelt, muss der Patient erblinden. Mithilfe der CBM wurden vergangenes Jahr rund 800.000 Menschen auf Trachom untersucht und behandelt.

Vorkommen: Weltweit sind ca. 4,5 Millionen Menschen erblindet.

Ursache: Überwiegend zu hoher Augeninnendruck, der den Sehnerv schädigt. Der Betroffene spürt zunächst keine Schmerzen, deshalb wird der Grüne Star oft erst bemerkt, wenn die Zerstörung des Sehnervs schon fortgeschritten ist.

Behandlung: Vorbeugende Untersuchungen (Messung des Augeninnendrucks mit Tonometer) Augentropfen, Operation. Ein bereits aufgetretener Sehverlust ist nicht mehr rückgängig zu machen.

Vorkommen: In West- und Zentralafrika, Südamerika, Teilen der arabischen Halbinsel. 290.000 Menschen sind unheilbar erblindet.