benzac abführen dosierung
bupropion katzenschnupfen dosierung

benzac rezeptfrei in griechenland

07.05.2018 – Eine Forschungsgruppe aus dem Bereich Techniksoziologie der TU Dortmund hat mithilfe der Software SimCo die Chancen des kostenlosen ÖPNV für eine deutsche Großstadt simuliert. Das Ergebnis: Die erwarteten positiven Effekte auf die Umwelt bleiben aus. Eine Erhöhung der Kraftstoffpreise oder Tempolimits stellen effektivere Alternativen zum kostenlosen Nahverkehr dar, so die Forscherinnen und Forscher.

07.05.2018 – Am 5. und 6. Mai feiert Dortmund sein Cityfestival DORTBUNT! Eine Stadt. Viele Gesichter. Auch in diesem Jahr präsentiert sich die Technische Universität Dortmund am Sonntag an ihrem Stand an der Reinoldikirche in ihrer ganzen Vielfalt: Beiträge aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Technik und Sport laden zum Zuschauen und Mitmachen ein.

Mit den zwei großen Krankenhäusern, der DIAKO Flensburg und dem St. Franziskus Hospital, verfügt Flensburg über eine hervorragende medizinische Versorgung. Beide Krankenhäuser haben sich medizinische Schwerpunkte gesetzt, arbeiten jedoch eng zusammen, sodass ein fachübergreifender Austausch stattfindet.

Doch bei aller Kompetenz steht in beiden Häusern vor allem der Mensch sowie eine schnelle und nachhaltige Genesung im Mittelpunkt.

Erfahren Sie mehr über die DIAKO und das St. Franziskus Hospital:

Fragen, Anregungen, Wünsche? Schreiben Sie uns! Ihre Fragen und Anregungen erreichen uns am schnellsten auf direktem Weg per E-Mail. Bitte geben Sie für eventuelle Rückfragen oder Antworten auch Ihre E-Mail Adresse an.

Sie können uns auch gerne anrufen oder uns schreiben.

Die umweltrelevanten Maßnahmen zum Schutze des Arbeitsplatzes durch die EU-Kommission sind nun bekannt geworden.

– Jeder Arbeitsplatz ist einer Umweltverträglichkeitsprüfung zu unterziehen
– Die CO2-Freiheit des Arbeitnehmers ist nachzuweisen

… oder zurück an den Herd. Die zweite Karriere wartet. Herr bzw. Frau über 100 Quadratmeter Wohnfläche. So ziemlich alle Büros dürften kleiner sein. Eine echte ICH-AG eben. Babypause macht’s möglich.

Ihr Arbeitgeber will Ihnen kündigen und fragt Sie um einen passenden Vordruck? Reichem Sie ihm am Besten eine Rolle Klopapier, dann kann er auch gleich noch Ihr Zeugniss drauf drucken!

Tipps, die erfolgreich machen und was man sonst noch so gegen seine Karriere tun kann… Wie wäre es mit einem Studium der Japanologie mit Nebenfach Kulturwissenschaft? Oder Kernphysiker in einem deutschen Atomkraftwerk?

Mit einer Kündigung muss man sich eben abfinden…

oder die Ausrottung einer Bürokultur

Die Hohe Schule des Grillens

Obwohl viele Gesundheitsapostel immer noch versuchen, die Menschen zu Vegetariern zu erziehen, wollen sich doch nicht alle an fleischlose Genüsse hewöhnen. Ein Leben als Grünzeugfresser ist wohl doch nicht das absolute Lebensideal. Natürlich ist gegen ein knackiges Salatblatt nichts einzuwenden, wenn ein ordentliches Stück gegrilltes Fleisch darauf oder darunter liegt. Wofür hat der Mensch schließlich seine Zähne bekommen, wenn es nichts Ordentliches zu Beißen gibt?! Nun ist es aber auch wichtig, die Hohe Kunst des Grillens in optimaler Weise umzusetzen. Dieses ist sowohl in der Funktion als Sommergriller wie auch als Wintergriller möglich. Natürlich heißt hier auch die Devise: Erst ein Grill macht den Mann zum Mann! Interessanterweise halten sich die Damen ja immer in größerer Entfernung vom heißen Grill auf, und täuschen durch die Herstellung von Beilagen wie Salaten Geschäftigkeit vor, um sich vor anderen Aufgaben zu drücken. Somit bleibt dem männlichen Grillmeister nur die Möglichkeit, auf die eigene Kraft und Routine zu vertrauen. Wie romantisch ist doch ein winterliches Grillen am Vogelhäuschen, dass natürlich nur in entsprechender warmer Verpackung des Grillmeisters vollzogen werden kann. Während der Rest der Belegschaft sich in der warmen Stube rumdrückt, steht der mutige Grillmeister in der Kälte, und versucht unter Anwendung von Arzneien wie Glühwein und Grog diese Situation gut zu überstehen.

Am Dienstag den 8.Mai 2018 um 18:00 Uhr erfahren Sie, warum es wichtig ist die Blutgruppe seines Tieres zu kennen

Prominente Tierliebhaber unterstützen Purina Initiative „Zeig Schnauze" erstmals mit Vernissage zu Gunsten österreichischer Tierheime

Charity-Parcours zu Gunsten von Animal Care Austria am Sonntag, 6. Mai 2018 von 14 bis 15.30 Uhr

Besuchen Sie unbedingt den kostenlosen Infoabend der Gesundheitsakademie Wien am MI 11. April, 19:00 Uhr

Mit seinem Kinderbuch möchte der Verhaltensbiologe Kurt Kotrschal Kindern näherbringen, welchen hohen Stellenwert Hunde im Leben von uns Menschen einnehmen

Am 13. März 2018 spricht Tierärztin Astrid Kuhn in der Kleintier-Klinik Breitensee über Früherkennung und Behandlung von Nierenerkrankungen bei Hunden!

Viele Beschwerden eines Hundes wie Juckreiz, Hautausschlag, Gelenkschmerzen, Verletzungen, wunde Pfoten, Liegeschwielen und kleinere Wehwehchen lassen sich mit Heilsalben erfolgreich behandeln

Bei diesem Seminar sind sogar beide Tage separat buchbar, falls Sie Interesse nur für ein Thema haben. Bitte dafür immer um telefonische Kontaktaufnahme

Am 24. und 25. Februar 2018 findet in der Marx Halle die Haustiermesse Wien statt

Am 24. und 25. Februar 2018 findet der jährliche “Österreichischen Hundetrainer-Kongress – Dogs Professional“ an der Veterinärmedizinische Universität Wien statt

Alternden Hunden einen ruhigen Lebensabend zu gönnen und ihnen Sturheit oder Unfolgsamkeit nachzusehen, ist kein Vorteil für unsere langjährigen, vierbeinigen Begleiter

Seminar am 24. und 25. Februar 2018 mit Dr. Dorit Feddersen-Petersen, Fachtierärztin für Verhaltenskunde und Tierschutzkunde, an der Gesundheitsakademie Wien

Das Mega-Event der Schlittenhundeszene findet vom 2. bis 11. Februar 2018 in Mauterndorf und Millegrobe statt!

benzac lilly preisvergleich

Raphaela Ackermann freut sich auf Wolfgang Fierek. Der Schauspieler berichtet von.

Förderung im Kindesalter: Was brauchen Kinder wirklich? Lebensmittellügen: Was st.

Pop-Up Restaurant mitten in Berlin +++ Das Geheimnis kubanischer Zigarren +++ Sat.

Schau dich schlau: Modetrends und Stylingtipps

Mini oder maxi, bunt oder uni, Schlaghose oder Röhrenjeans - mit den Jahreszeiten.

Wer gut schlafen möchte, hat die Qual der Wahl beim Matratzenkauf. Doch worauf so.

Wie schmeckt der Tegernsee? Die bayrische Region besticht mit einem traumhaften P.

In Deutschland landen jährlich drei Millionen Tonnen Altglas in Recycling-Contai.

Mauritius: Perle im indischen Ozean +++ Arosa Gourmet: Flussreise durch Frankreic.

Raphaela Ackermann - Zu Gast: Wolfgang Fierek

Raphaela Ackermann freut sich auf Wolfgang Fierek. Der Schauspieler berichtet von.

Edler Schaumwein: Auf der Spuren des Champagners +++ Harris Tweed: Todschick und.

Alle drei Minuten wird eine Frau in Deutschland zum Opfer eines Gewaltverbrechens.

"Zeige mir, wie du wohnst - und ich sage dir, wer du bist!" Das jedenfalls behaup.

Eltern haften für ihre Kinder. Zielloses Umherfahren mit dem Auto ist erlaubt. In.

Musikclips und Live-Auftritte nationaler und internationaler Newcomer Acts aus de.

Abnehmmittel im Test: Was können die Wundermittel wirklich? Bier: Wie gesund ist.

Pop-Up Restaurant mitten in Berlin +++ Das Geheimnis kubanischer Zigarren +++ Sat.

Q - Das Innovationsmagazin

QR-Codes: Ein schwarzweiß Muster wird zum Informationswunder. Elektronik in Texti.

Grillen geht bei jedem Wetter, vorausgesetzt man besitzt den richtigen Grill. Wel.

BeziehungsWeise Appelt - Chrono-Diät

Fast jeder hat schon mal eine Diät gemacht. Doch meist kann der Verzicht auf best.

Raphaela Ackermann - Zu Gast: Suzanne Grieger-Langer

Raphaela Ackermann freut sich auf Suzanne Grieger-Langer. Die Wirtschaftsprofiler.

Urban Gardening: Wie Großstädter zu Kleinbauern werden. Der Fleischguide: Welches.

Die Vorliebe für Süßigkeiten ist laut einer Studie genetisch bedingt. Doch zu vie.

Im Mittelalter ist die Rüstung eines Ritters sein Schutzschild und seine Achilles.

Reportage: Tattoos - Gefährlicher Körperschmuck?

benzac tabletten während stillzeit

  • Gesundheit
    • Gesundheit
    • zurück
    • Gesundheitsregion Emsland
      • Gesundheitsregion Emsland
      • zurück
      • Sachstand
      • Gesundheitskonferenzen
      • Versorgungsatlas
      • Zukunftsregion Gesundheit
    • MeiLEnstein
    • Kinder- und Jugendgesundheit
    • Kinder- und Jugendgesundheit Migration
      • Kinder- und Jugendgesundheit Migration
      • zurück
      • Projektbeschreibung
      • Projektunterlagen
      • Allgemeine Informationen
    • Psychische Gesundheit
    • Demenz-Servicezentrum Landkreis Emsland
    • EurSafety Health-Net
    • Umgang mit Lebensmitteln
    • Dienstleistungen
  • Soziales
    • Soziales
    • zurück
    • Senioren
      • Senioren
      • zurück
      • Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Emsland
      • Beirat für Seniorinnen und Senioren im Landkreis Emsland
    • Pflege
      • Pflege
      • zurück
      • Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen im Landkreis Emsland
      • Pflegeleitfaden
    • Inklusion
    • Bildung und Teilhabe
    • Dienstleistungen
  • Asyl im Emsland
    • Asyl im Emsland
    • zurück
    • Flüchtlingssituation im Emsland
    • Maßnahmen des Landkreises
    • Fachstelle Integration
  • Tourismus im Emsland
    • Tourismus im Emsland
    • zurück
    • Emsland Tourismus GmbH
    • Naturparks im Emsland
  • Kultur
    • Kultur
    • zurück
    • Kulturveranstaltungen
      • Kulturveranstaltungen
      • zurück
      • Kleines Fest im Großen Park
      • Emsländische Freilichtbühnen
      • Tag des offenen Denkmals
    • KULTOURsommer
    • Museen im Emsland
    • Archäologie
      • Archäologie
      • zurück
      • Großsteingräber und Grabhügel
      • Ausstellungszentrum für die Archäologie des Emslandes
    • Gedenkstätte Esterwegen
    • Dienstleistungen
  • Wirtschaft und Struktur
    • Wirtschaft und Struktur
    • zurück
    • Wirtschaftsförderung
      • Wirtschaftsförderung
      • zurück
      • Standort
        • Standort
        • zurück
        • Standortprofil
        • Gewerbe­flächen
        • Gewerbe­immobilien
        • Unternehmen
      • Fachkräfte
        • Fachkräfte
        • zurück
        • Fachkräfte-Servicestelle
        • www.emsland.info
      • Förder­möglichkeiten
      • Ansprechpartner
      • Institutionen / Partner
      • Frauen und Wirtschaft
      • Emsland GmbH
    • Demografie
      • Demografie
      • zurück
      • Leitsystem Demografie
      • Unser Dorf hat Zukunft
      • EmslandDorfPlan
      • Aktuelles/Termine
    • Infrastruktur
      • Infrastruktur
      • zurück
      • Breitband
        • Breitband
        • zurück
        • Fragen und Antworten
      • E233
      • DEK
      • Ein Vorbild: die A31
  • benzac abführen dosierung

    Einen besonderen Dank richtet die Schumi-Managerin an das Team in Lausanne, wo Michael Schumacher nach seinem Unfall hingebracht wurde: „Beim gesamten Team des CHUV Lausanne möchten wir uns für die intensive und kompetente Arbeit herzlich bedanken. Wir bitten auch weiterhin darum, die Privatsphäre der Familie Schumacher zu respektieren und auch von Spekulationen über Michaels Gesundheitszustand abzusehen.“

    Am 29. Dezember 2013 ist Michael Schumacher (45) beim Skifahren in den französischen Alpen schwer verunglückt. Schumi lag insgesamt 189 Tage im Koma.

    von 0 bis 10:


    ab 10 000 +:


    Dezimalzahlen: ("-ten" = Komma)

    1/2 – nibun no ichi
    1/3 – sanbun no ichi
    1/4 – yonbun no ichi
    2/3 – sanbun no ni
    2/5 – gobun no ni

    5:00 Uhr -> go-ji
    5:02 Uhr -> go-ji ni-fun
    5:30 Uhr -> go-ji han


    -fun und –pun wechseln sich immer ab:
    1 Minute – ippon
    2 Minuten – nifun
    3 Minuten – sanbun (das erste n wird hier wie m gesprochen!)
    4 Minuten – yonbun
    5 Minuten – gofun
    6 Minuten – roppun
    7 Minuten – nanafun
    8 Minuten – happun
    9 Minuten – kyufun
    10 Minuten – juppun


    Noch ein Beispiel: 4:54 -> yon-ji gojuyonbun

    Die Stiftung Solidarität Dritte Welt sammelt Geld bei Industrie, Handel, Finanzinstituten, dem Gewerbe, der öffentlichen Hand, bei Stiftungen und Privatpersonen für die Entwicklungsprojekte der Missionsgesellschaften.

    Die Stiftung Solidarität Dritte Welt steht unter Aufsicht des Eidgenössischen Departements des Innern und ist Mitglied der ZEWO.

    Solidarität Dritte Welt engagiert sich insbesondere in folgenden Sektoren der Entwicklungszusammenarbeit (Bildung, Gesundheit, Kleingewerbe, Landwirtschaft, Soziales).

    Die Stiftung Solidarität Dritte Welt sammelt Geld bei Industrie, Handel, Finanzinstituten, dem Gewerbe, der öffentlichen Hand, bei Stiftungen und Privatpersonen.

    Schauen Sie sich gleich hier das ALCEDO SPA Video an, klicken Sie durch unsere Bildergalerie oder kommen Sie spontan in Adendorf vorbei. Das engagierte ALCEDO SPA Team freut sich auf Sie.

    Der Pharma-Brief berichtet über globale Gesundheitsthemen. Die Fachzeitschrift präsentiert Fakten zum weltweiten Zugang zu Arzneimitteln, zur internationalen Arzneimittelpolitik oder zu vernachlässigten Krankheiten in Süd-Ländern. Internationale Handelsverträge und Auswirkungen der EU-Politik stehen dabei ebenso im Fokus wie.

    JAPANMARKT - das Magazin für Japan-Manager. Als einziges deutschsprachiges Wirtschaftsmagazin mit Japanfokus berichtet der…

    Die MECHATRONIK widmet sich als branchenübergreifende Fachzeitschrift für Entwicklungsprozesse und Systemintegration der Synergie von…

    Umkehrosmose. Segen oder Fluch. Die einen schwören drauf, die anderen halten überhaupt nichts davon. Wo liegt die Wahrheit?

    In diesem Artikel möchte ich Ihnen Denkansätze aufzuzeigen, die Ihnen helfen können, eine persönliche Entscheidung dazu zu treffen, ob Osmosewasser tatsächlich eine Gefahr für Ihre Gesundheit darstellt, oder vielleicht sogar förderlich für Ihre Gesundheit ist.

    Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit. Vielleicht möchten Sie den Artikel auch ausdrucken und wirklich in Ruhe lesen.

    Denn die Entscheidung, ob Sie in Zukunft Osmosewasser oder „normales Wasser“ trinken, könnte einen entscheidenden Beitrag zu Ihrem Wohlbefinden darstellen.

    Wenn Sie sich mit diesem Thema bereits beschäftigt haben, so ist Ihnen vor allem eines klar:

    Die Gelehrten streiten sich und die Fronten sind völlig verhärtet zwischen den Befürwortern und den Gegnern von Osmosewasser.

    Ohne gleich in die direkte Diskussion zu diesem Thema einsteigen zu wollen, möchte ich Ihnen dazu eine persönliche Erfahrung aus einem angrenzenden Bereich geben, die Sie sicherlich ein wenig zum Grübeln anzuregen vermag.

    Täglich erhalte ich Anfragen, welches Wassersystem ich persönlich benutze. Da ich diese
    nicht alle persönlich beantworten kann, tragen Sie sich bitte in meinen Newsletter ein. Dort
    erhalten Sie eine ausführliche Beschreibung. Ihre Adresse wird nicht weiter gegeben.

    Die folgende Erfahrung ist sehr wichtig für Sie, um zu einer guten Entscheidung zu kommen:

    Vor vielen Jahren, kurz vor dem Start meiner Ausbildung zum Heilpraktiker, absolvierte ich eine Ausbildung zum Ernährungsberater bei dem damaligen deutschen „Vollwertpapst“ Dr. Bruker.

    Was ich dort erfuhr, war völlig neu für mich. Und ich kam aus dem Staunen nicht heraus.

    Konnte es wirklich so sein, dass die Ernährung einen derart entscheidenden Einfluss auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden hat?

    Ja, heute lachen Sie vielleicht über eine solche Frage. Doch damals wunderte ich mich sehr darüber, dass man mir so etwas früher nie gesagt hatte.

    Vor meiner Ausbildung zum Heilpraktiker war ich im fliegerischen Dienst tätig. 100 prozentige Gesundheit war die Bedingung. Doch niemals wurde von den Fliegerärzten auch nur ein Wort zum Thema Ernährung verloren. Wäre das nicht wichtig gewesen?

    Doch darauf möchte ich nicht hinaus. Bei Dr. Bruker lernten wir, dass es wichtig ist, auf Vollwertkost zu achten und möglichst den Zucker weg zu lassen. Meine Frau und ich stellten also unsere Ernährung um und waren erstaunt über unseren Zuwachs an Energie, Vitalität und Wohlbefinden. Damit hatten wir nicht gerechnet.

    Wie das Leben so spielt, fingen wir anschließend mit weiteren Experimenten an. So beschäftigten wir uns neben der Vollwertkost auch mit Veganer Kost, mit der Hay`schen Trennkost, mit ketoner Ernährung, Vegetarismus, Blutgruppendiät, Rohkost und und und…

    bekommt man benzac in holland rezeptfrei

    Alle genannten Publikationen sind kostenlos als Druckexemplar erhältlich oder werden zum Selbstkostenpreis oder gegen Rückporto abgegeben. Alle Anbieter versenden ihre Broschüren deutschlandweit, nicht nur regional. Weitere Kriterien orientieren sich an der aktuellen Diskussion zur Qualität von Gesundheitsinformationen, wie sie in Deutschland geführt wird.

    Die Reihenfolge der Nennung bedeutet keine Wertung, sie orientiert sich an der alphabetischen Folge der Namen der Anbieter. Die Verantwortung für die Inhalte der einzelnen Broschüren liegt ausschließlich bei den jeweiligen Herausgebern. Auch kann der Krebsinformationsdienst nicht garantieren, dass einzelne Broschüren kurzfristig vergriffen sind. Die Zusammenstellung von Broschüren erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie können sich auch bei Ihren Ärzten, Ihren Krankenversicherung, bei der nächstgelegenen Krebsberatungsstelle oder bei Selbsthilfe- oder Verbraucherverbänden erkundigen. Auch Einrichtungen des Bundes, der Länder oder der Kommunen bieten Informationsmaterial an.

    Jede Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT behandelt ein Spezialgebiet, bei dem alle Facetten des Themas beleuchtet werden: von der Entstehung einer Krankheit über Patientenschicksale, Therapiemöglichkeiten und Prävention bis zu High-Tech-Therapien von Morgen.

    In dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT dreht sich alles um unsere Zähne: wie Zahnärzte sie reparieren, wie Sie sie am besten pflegen und was zu tun ist, wenn sie nicht mehr zu retten sind. Außerdem finden Sie im Heft die Namen und Adressen der 430 Top-Zahnärzte für Implantate, Kieferorthopädie, Zahnwurzeln, Parodontitis und Ästhetik. »

    Die große FOCUS-Ärzteliste nennt die Top-Ärzte 2017 in ganz Deutschland – rund 3000 Spezialisten für Rücken und Gelenke, Herz und Kreislauf, Magen und Darm, Schwangerschaft und Geburt, Zähne, Allergien, Krebs und vieles mehr. Außerdem: Wie Sie das Beste aus einem Arztgespräch herausholen und welche Vorsorgeuntersuchungen wirklich sinnvoll sind. »

    Rückenschmerzen sind der häufigste Grund der Deutschen, einen Orthopäden aufzusuchen. Lesen Sie in dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT, was gegen die Beschwerden hilft, wie Ärzte heute Bandscheibenvorfälle operieren und was sich bei der Behandlung von Arthrose und Osteoporose getan hat. Außerdem: Soforthilfe gegen Nackenverspannungen und Tipps für verletzte Sportler. »

    In dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT dreht sich alles um das Atmen: Was hilft bei Asthma? Womit behandeln Ärzte heute Lungenkrebs? Und woran erkennen Sie die Volkskrankheit COPD? Mediziner und Wissenschaftler erklären die neuesten Therapien und innovativsten Forschungsansätze. Außerdem: Tipps für Allergiker und Lungensport für zu Hause. »

    Essen ist für die Gesundheit unerlässlich – aber Essen kann auch krank machen. Lesen Sie in dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT, welche Lebensmittel Herzinfarkt, Diabetes und Alzheimer vorbeugen, mit welcher Strategie Sie dauerhaft erfolgreich abnehmen und was bei Unverträglichkeiten und Essstörungen zu tun ist. »

    Nach dem Krankenhaus ist vor der Reha – doch wie findet man die Einrichtung, die Heilung und Erholung perfekt vereint? In der neuen Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT. Darin stehen die 300 deutschen Top-Reha-Kliniken der Fachbereiche Kardiologie, Krebs, Orthopädie, Sucht, Neurologie und Psychische Erkrankungen sowie alle Informationen, die Patienten vor ihrer Reha wissen sollten. »

    Wer ins Krankenhaus muss, möchte sich dort in guten Händen wissen. Deshalb veröffentlicht FOCUS-GESUNDHEIT mit der „Klinikliste 2017“ mehr als 1000 Kliniken zwischen Ostsee und Alpen, die sich einen exzellenten Ruf erworben haben. Außerdem im Heft: die Top-Fachkliniken für Diabetes, Krebs, psychische Erkrankungen, Alzheimer, multiple Sklerose und Parkinson, Geburtshilfe, Herzerkrankungen und Orthopädie sowie alles Wichtige rund um den Krankenhausaufenthalt. »

    Sie denken, Sie sind der Boss? Da liegen Sie falsch. Ihre Hormone haben das Sagen. Sie bestimmen, wen Sie lieben, was Sie kaufen und warum Sie manchmal aus der Haut fahren. Erfahren Sie in dieser Ausgabe von FOCUS GESUNDHEIT, wie die Botenstoffe das Leben bestimmen, was sie mit Osteoporose und Diabetes zu tun haben und bei welchen Hormonstörungen neue Therapien wirken. Außerdem: wie Ersatzhormone die Wechseljahre erleichtern – und wer getrost darauf verzichten kann. »

    Lesen Sie in FOCUS GESUNDHEIT „Hüfte, Knie & Schulter“, wozu Gelenke imstande sind, wann sie an ihre Grenzen stoßen und wie Ärzte dann helfen können. Von Arthrose bis Zeh-OP. Außerdem: Einblicke in die Sportschuhentwicklung und in ein Stammzellenlabor. »

    In FOCUS-GESUNDHEIT „Der gesunde Mann“, April/ Mai 2016, lesen Sie, wie Sie sich vor Herzinfarkt schützen und welche Vorsorgeuntersuchungen wirklich wichtig sind. Außerdem: Mit Sport und der richtigen Ernährung zum Waschbrettbauch und die entscheidenden Infos zu ästhetischer Chirurgie. »

    In FOCUS-GESUNDHEIT „Glück & Psyche“, März/April 2016, lesen Sie, wie Sie Krisen überwinden und ihre Seele wieder in Balance bringen. Ärzte erklären die besten Therapieoptionen, Wissenschaftler berichten über die neuesten Forschungsansätze. »

    In der Ausgabe „Die große Klinikliste 2016“ von FOCUS-GESUNDHEIT finden Sie die 850 Top-Kliniken Deutschlands für Herzerkrankungen, Gelenke, Krebs, Alzheimer, Depression u.a. Holen Sie sich über 150 Seiten geballte Gesundheits-Kompetenz! »

    In dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Forscher das Netzwerk im Kopf enträtseln und reparieren. Lesen Sie außerdem über die 150 Top-Ärzte, warum die Gehirnentwicklung früh gefördert werden muss, sowie alles über Schlaganfall, Epilepsie, Parkinson und ADHS u.v.m Alles auf 116 Seiten. »

    Lesen Sie in FOCUS-GESUNDHEIT, warum Krebs kein Todesurteil mehr ist. Neben den neuesten medizinischen Erkenntnissen aus der Krebsforschung haben wir für Sie eine Liste mit den Top-Ärzten und Top-Kliniken für Krebs vorbereitet. Alles auf 148 Seiten »

    Schöne Zähne gelten Zeichen für Gesundheit und Vitalität. Die Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT nennt nicht nur 425 Top-Zahnärzte und gibt Tipps für die Pflege. Sie erklärt auch, was Zahn-Experten heute schon alles können und was die Behandlung kostet »

    Dies betrifft den Nachweis von Markern, die im Blut und anderen Kompartimenten nur in sehr kleinen Konzentrationen vorkommen.

    Leider ist dies im Bezug auf Labor-Tests nicht durchgehend der Fall!

    Dieser Beitrag wurde letztmalig am 20.2.2018 aktualisiert

    Die Schule bietet folgende Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege an:

    • Ausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege (3 Jahre)

    Schulschwerpunkt:
    „Netzwerk Europa – Pflege in Europa"

    Im Rahmen dieses Schulschwerpunktes besuchen die Schüler/innen des 3. Ausbildungsjahrganges Länder in Europa mit dem Ziel, einen Blick über die Grenzen hinweg zu tun, andere Kulturen kennen zu lernen, verschiedene Gesundheitseinrichtungen im intra- und extramuralen Bereich zu besuchen bzw. Pflegeausbildungen zu vergleichen.


    Verkürzte Ausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege

    • für Pflegeassistenten/innen
    • für DGKP nach einer Grundausbildung in der Kinder- und Jugendlichenpflege oder
      in der psychiatrischen Gesundheits- und Krankenpflege
    • für Hebammen
    • für Sanitätsunteroffiziere/innen
    • für Mediziner/innen

    Ergänzungsausbildung zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege
    im Rahmen einer Nostrifikation

    Anpassungslehrgang zum gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege
    im Rahmen einer Berufszulassung

    Jede Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT behandelt ein Spezialgebiet, bei dem alle Facetten des Themas beleuchtet werden: von der Entstehung einer Krankheit über Patientenschicksale, Therapiemöglichkeiten und Prävention bis zu High-Tech-Therapien von Morgen.

    In dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT dreht sich alles um unsere Zähne: wie Zahnärzte sie reparieren, wie Sie sie am besten pflegen und was zu tun ist, wenn sie nicht mehr zu retten sind. Außerdem finden Sie im Heft die Namen und Adressen der 430 Top-Zahnärzte für Implantate, Kieferorthopädie, Zahnwurzeln, Parodontitis und Ästhetik. »

    Die große FOCUS-Ärzteliste nennt die Top-Ärzte 2017 in ganz Deutschland – rund 3000 Spezialisten für Rücken und Gelenke, Herz und Kreislauf, Magen und Darm, Schwangerschaft und Geburt, Zähne, Allergien, Krebs und vieles mehr. Außerdem: Wie Sie das Beste aus einem Arztgespräch herausholen und welche Vorsorgeuntersuchungen wirklich sinnvoll sind. »

    Rückenschmerzen sind der häufigste Grund der Deutschen, einen Orthopäden aufzusuchen. Lesen Sie in dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT, was gegen die Beschwerden hilft, wie Ärzte heute Bandscheibenvorfälle operieren und was sich bei der Behandlung von Arthrose und Osteoporose getan hat. Außerdem: Soforthilfe gegen Nackenverspannungen und Tipps für verletzte Sportler. »

    In dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT dreht sich alles um das Atmen: Was hilft bei Asthma? Womit behandeln Ärzte heute Lungenkrebs? Und woran erkennen Sie die Volkskrankheit COPD? Mediziner und Wissenschaftler erklären die neuesten Therapien und innovativsten Forschungsansätze. Außerdem: Tipps für Allergiker und Lungensport für zu Hause. »

    Essen ist für die Gesundheit unerlässlich – aber Essen kann auch krank machen. Lesen Sie in dieser Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT, welche Lebensmittel Herzinfarkt, Diabetes und Alzheimer vorbeugen, mit welcher Strategie Sie dauerhaft erfolgreich abnehmen und was bei Unverträglichkeiten und Essstörungen zu tun ist. »

    Nach dem Krankenhaus ist vor der Reha – doch wie findet man die Einrichtung, die Heilung und Erholung perfekt vereint? In der neuen Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT. Darin stehen die 300 deutschen Top-Reha-Kliniken der Fachbereiche Kardiologie, Krebs, Orthopädie, Sucht, Neurologie und Psychische Erkrankungen sowie alle Informationen, die Patienten vor ihrer Reha wissen sollten. »

    Wer ins Krankenhaus muss, möchte sich dort in guten Händen wissen. Deshalb veröffentlicht FOCUS-GESUNDHEIT mit der „Klinikliste 2017“ mehr als 1000 Kliniken zwischen Ostsee und Alpen, die sich einen exzellenten Ruf erworben haben. Außerdem im Heft: die Top-Fachkliniken für Diabetes, Krebs, psychische Erkrankungen, Alzheimer, multiple Sklerose und Parkinson, Geburtshilfe, Herzerkrankungen und Orthopädie sowie alles Wichtige rund um den Krankenhausaufenthalt. »

    Sie denken, Sie sind der Boss? Da liegen Sie falsch. Ihre Hormone haben das Sagen. Sie bestimmen, wen Sie lieben, was Sie kaufen und warum Sie manchmal aus der Haut fahren. Erfahren Sie in dieser Ausgabe von FOCUS GESUNDHEIT, wie die Botenstoffe das Leben bestimmen, was sie mit Osteoporose und Diabetes zu tun haben und bei welchen Hormonstörungen neue Therapien wirken. Außerdem: wie Ersatzhormone die Wechseljahre erleichtern – und wer getrost darauf verzichten kann. »

    Lesen Sie in FOCUS GESUNDHEIT „Hüfte, Knie & Schulter“, wozu Gelenke imstande sind, wann sie an ihre Grenzen stoßen und wie Ärzte dann helfen können. Von Arthrose bis Zeh-OP. Außerdem: Einblicke in die Sportschuhentwicklung und in ein Stammzellenlabor. »

    In FOCUS-GESUNDHEIT „Der gesunde Mann“, April/ Mai 2016, lesen Sie, wie Sie sich vor Herzinfarkt schützen und welche Vorsorgeuntersuchungen wirklich wichtig sind. Außerdem: Mit Sport und der richtigen Ernährung zum Waschbrettbauch und die entscheidenden Infos zu ästhetischer Chirurgie. »

    In FOCUS-GESUNDHEIT „Glück & Psyche“, März/April 2016, lesen Sie, wie Sie Krisen überwinden und ihre Seele wieder in Balance bringen. Ärzte erklären die besten Therapieoptionen, Wissenschaftler berichten über die neuesten Forschungsansätze. »

    In der Ausgabe „Die große Klinikliste 2016“ von FOCUS-GESUNDHEIT finden Sie die 850 Top-Kliniken Deutschlands für Herzerkrankungen, Gelenke, Krebs, Alzheimer, Depression u.a. Holen Sie sich über 150 Seiten geballte Gesundheits-Kompetenz! »

    In dieser Ausgabe erfahren Sie, wie Forscher das Netzwerk im Kopf enträtseln und reparieren. Lesen Sie außerdem über die 150 Top-Ärzte, warum die Gehirnentwicklung früh gefördert werden muss, sowie alles über Schlaganfall, Epilepsie, Parkinson und ADHS u.v.m Alles auf 116 Seiten. »

    Lesen Sie in FOCUS-GESUNDHEIT, warum Krebs kein Todesurteil mehr ist. Neben den neuesten medizinischen Erkenntnissen aus der Krebsforschung haben wir für Sie eine Liste mit den Top-Ärzten und Top-Kliniken für Krebs vorbereitet. Alles auf 148 Seiten »

    Schöne Zähne gelten Zeichen für Gesundheit und Vitalität. Die Ausgabe von FOCUS-GESUNDHEIT nennt nicht nur 425 Top-Zahnärzte und gibt Tipps für die Pflege. Sie erklärt auch, was Zahn-Experten heute schon alles können und was die Behandlung kostet »

    Pawel P. Morawski übernimmt am 1. Mai die Leitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Helios Klinikum Bad Saarow. Er löst damit Dr. med. Marek Budner und Dr. med. Jörg Schreier ab, die die Klinik in den letzten beiden Jahren gemeinsam führten.

    Die Gründung der neuen Klinik für Senologie war im April der erste Schritt im Chefarztwechsel der Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Nun, im zweiten Schritt, wird Pawel P. Morawski ab 1. Mai die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe leiten. Der 42-Jährige kennt seine neue Wirkungsstätte gut, denn er war in der Bad Saarower Frauenklinik zunächst im Rahmen seiner Facharztausbildung von 2011 bis 2012 und später als Oberarzt von 2012 bis 2015 tätig. Nachdem er drei Jahre die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe im Städtischen Krankenhaus Eisenhüttenstadt chefärztlich verantwortete, kehrt er jetzt nach Bad Saarow zurück.

    Pawel Morawski hat sein Medizinstudium an der Charité Universitätsmedizin Berlin absolviert, ist Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe sowie Gastdozent und -operateur an der Universität Posen. Er ist Experte für minimalinvasive Eingriffe in der Gynäkologie und der gynäkologischen Onkologie. Dazu gehören neben onkologischen Operationen, die operative Therapie von Myomen der Gebärmutter, Erkrankungen der Eierstöcke sowie die Therapie der Endometriose und die Diagnostik und Therapie des unerfüllten Kinderwunsches. Seine besondere Spezialität liegt im Rahmen der Urogynäkologie in der Therapie von Senkungszuständen des weiblichen Genitale.

    „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Ich werde den minimalinvasiven Schwerpunkt, den ich vor einigen Jahren als Oberarzt hier in Bad Saarow etabliert habe, weiter ausbauen. Heutzutage können wir beinahe alle gynäkologischen Eingriffe in bester Qualität auf diesem Weg durchführen“, sagt Chefarzt Morawski. Dafür biete das Helios Klinikum Bad Saarow für eine optimale Versorgung der Patientinnen alle notwendigen Voraussetzungen einer genauen Diagnostik.

    Neben der Gynäkologie ist Chefarzt Morawski ein erfahrener Geburtshelfer. „Die Geburtshilfe liegt mir ebenso sehr am Herzen. Wir werden am Ball der Zeit bleiben und die Geburtshilfe medizinisch weiter stärken“, betont er. „Sie unterliegt vielen Veränderungen und wir werden uns künftig noch stärker auf die Erwartungen der werdenden Eltern einstellen“, fügt Chefarzt Morawski hinzu. Ab 2019 wird es mit dem Umbau und Umzug der Geburtshilfe in die unmittelbare Nähe zur Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Früh- und Neugeborenenmedizin losgehen. Gemeinsam mit der Neonatologie wird hier ein neues Zentrum für Familienmedizin entstehen.

    „Wir freuen uns sehr, dass wir Herrn Morawski mit seinen hervorragenden Qualifikationen und ausgewiesenen Fachkenntnissen in der minimalinvasiven Gynäkologie sowie Geburtshilfe für unser Haus begeistern konnten. Wir sind davon überzeugt, dass er sowohl menschlich als auch fachlich hervorragend für die Leitung und den Ausbau des laparoskopischen Schwerpunktes der Frauenklinik geeignet ist“, so der Ärztliche Direktor, Dr. med. Jens Osel.

    benzac kaufen ohne vorkasse

    Geburtstag ist wohl ohne Frage, der schönste aller Ehrentage. Darum will ich keine Zeit verlieren und dir zum Geburtstag gratulieren. Alles Gute!

    Du solltest es ja nie erfahren, aber jedes Jahr, wenn du Geburtstag hast, gehen deine Eltern in den Zoo und bewerfen den Storch mit Steinen!

    Ich gratuliere schön. Noch lange sollst du leben, stets Englein dich umgeben- Und nun nimm noch zum Schluss der Liebe heißen Kuss.

    Da ich nicht gut singen kann, schick ich dir dieses Telegramm! Zum Geburtstag viel Glück und Ruh. Und sauf dich bitte nicht so zu!

    Die Jahre waren gut zu dir. Es waren die Wochenenden, die dich geschafft haben. Happy Birthday.

    Sorry, hab deinen Geburtstag vergessen, aber darf ich trotzdem von der Torte essen?

    Der Tag bringt ein neues Leben, ein neues Licht und vor …….. Jahren, da brachte er Dich! Happy Birthday!

    Ich bin ein kleiner Pinkel, rund und dick. Ich schlüpfe aus dem Winkel und wünsche dir viel Glück! Ich traf ein Engerl heute Nacht, da haben wir uns ausgemacht, dass ein guter Freund auf dieser Welt einen dicken Geburtstagsgruß erhält!

    Neulich habe ich gelesen, dass es Dich genau so lange gibt, wie den Brontosaurus. Hast Dich aber gut gehalten … HAPPY BIRTHDAY!

    Wenn Du denkst, diese lausige SMS ist das Einzigste was Du von mir zum Geburtstag bekommst, bist Du gar nicht so dumm wie Du aussiehst.

    Vor ca. hundert Jahren kam ein Baby angefahren! Ohne Strümpf und ohne Schuh – Ja meine Liebe, das warst du.

    Ich habe heute alles, was ich vor zwanzig Jahren besaß – nur ist es jetzt weiter unten.

    160 kleine Zeichen, die dich mit dieser SMS erreichen, wollen dich heut herzlich grüßen, um dir den Geburtstag zu versüßen.

    Wenn Geburtstagsfreuden winken, kann man ruhig mal was trinken. Im Wein liegt Wahrheit, sagt der Brauch, drum halt dich dran und tu es auch!

    Ich bin ich und liebe dich! Von mir für dich, in Liebe ich! Alles Gute zum Geburtstag!

    Du musst echt was ganz besonderes sein! Heute haben 3.276.821 Leute Geburtstag, aber ich habe nur an Dich gedacht! Alles Gute und Liebe!

    Ich bin eine kleine Maus, schlüpf aus mein Bettchen raus, tu mich waschen und frisieren und dir zum Geburstag gratulieren!

    Fröhliche Weihnachten, Gutes Neues, Frohe Ostern, ach ne, es ist ja schon wieder soweit, Du hast ja Geburtstag. Also alles Gute im neuen Lebensjahr.

    Man wird nicht älter, sondern besser! Happy Birthday!

    Ein SMS zu dir am Weg, leider ist es schon zu spät, trotzdem versucht es noch alles zu geben, wünscht dir HAPPY BIRTHDAY und ein ebenso frohes Leben!

    Wer meldet sich hier mit Geläut und Getute? Es ist dein Handy, zum Geburtstag Alles Gute!

    Bleibe fröhlich, frisch und munter, wie ein Fisch und geh nicht unter. Nach einem Glückwunsch ist mir sehr zumute, ich gratuliere herzlich: Alles Gute!

    Die Welt ist bunt und voller Pracht auch wenn die Sonne nicht täglich lacht – man muss es eben nur verstehn, das wirklich Schöne auch zu sehn……ALLES GUTE!

    Auch den Führerschein kannst du jetzt machen und noch ganz viele andere Sachen. Ein eigenes Konto muss nun her, vielleicht ruft auch die Bundeswehr.

    Happy Birthday! – Diese Mail soll dir ein ganzes Jahr lang Glück und Erfolg bringen.

    benzac schluckauf

    Global Health II

    15:15 Der Schwarze Tod lebt: Die Pest im 21. Jahrhundert, Priv.-Doz. Dr. Scholz

    15:45 Studiengang Global Health an der Universität Bonn, Priv.-Doz. Dr. Bruchhausen

    Hauterkrankungen auf Reisen

    16:00 Wir fahren in die Tropen und unsere Haut muss mit; und wie kommt sie wieder zurück?, Dr. Schulte-Beerbühl

    Tuberkulose

    17:00 Tuberkulose: Aktuelle Lage, Dr. Molitor

    Berichte von Hilfsorganisationen

    17:30 Krankenhaushygiene in Afrika am Beispiel Namibias, Dr. Schmitz

    17:40 Konfliktprävention in Unterkünften für Migranten, Frau Christ

    17:50 Medikamentenhilfe durch Medeor in Gumbor/Südsudan und Jemen. Lokale Produktion und Bezug aus afrikanischen Ländern, Herr Bonsmann

    18:00 Bericht der Montfortaner aus Papua7neu Guinea, Pater Jäckel

    18:10 Salesianer, Malteser, Bundeswehr, Deutsches Grünes Kreuz

    18:20 Schlusswort, Dr. Anspach

    Die F ort bild un gsmaßnahme ist d ur ch die Ä r z t eka mm e r Nor d r hei n fü r da s F ort bild un g s z e rt ifika t mit 10 Punkten anerkannt.


    Gesundheitsakademie BR Bonn im Förderverein für Gesundheit, Arbeits- und Umweltschutz BR Bonn e.V.

    mail an: gesundheitsakademie-br-bonn@web.de

    Spenden, auf Wunsch mit Spendenquittung sind gerne möglich an unser Konto:

    Förderverein für Gesundheit, Arbeits- und Umweltschutz BR Bonn e.V., Nr.10656700 BLZ 37050198, Sparkasse KölnBonn.

    IBAN: DE56 3705 0198 0010 6567 00 BIC: COLSDE33

    Für Rezept- und Terminanforderungen bitte die E- Mailadresse: dr.kuehner@t-online verwenden.

    Wir stellen Ihnen in unserer Praxis zahlreiche qualifizierte Leistungen zur Verfügung.

    Darüberhinaus erhalten Sie umfassende und fachlich- kompetente Beratungen.

    Unser Team ist jederzeit gerne für Sie da!

    Primarin: Dr.in Verena Perwanger
    Sekretariat: Haus Basaglia, Nazario-Sauro-Str. 8, Meran
    Tel. +39 0473 251 700
    Fax 0473 251 701
    E-Mail: zpg_csm@asbmeran-o.it

    Psychiatrischer Dienst für Diagnose und Behandlung (Krankenhaus Meran)
    Rossinistr. 1, Meran
    Trakt E (Eingang Reha-Gebäude), Parterre
    Tel. 0473 267 000
    Fax 0473 267 090
    E-Mail: psych@asbmeran-o.it

    Zentrum für Psychische Gesundheit (siehe Haus Basaglia)

    Zentrum für Psychische Gesundheit Meran
    Franziskusstr. 1
    Tel. 0473 263 600
    Fax 0473 263 690
    E-Mail: zpg_mer@asbmeran-o.it
    Mo - Fr von 08:30 - 17:00 h

    benzac abführen dosierung

    Hier finden Sie Aktuelles und Infos rund um das MVZ Kaiserin-Victoria und der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie der Allgemeinmedizin.

    Das Team der Allgemeinmedizin hat vom 31.07. – 08.08.2017 Urlaub. Reguläre Termine finden in diesen Tagen nicht statt. Bitte wenden Sie […]

    Ein Baby kündigt sich an. Sie erwarten Familienzuwachs und wollen sich über die bevorstehende Geburt informieren? Sie wollen Hebammen, Ärzte […]

    Wir haben eine gynäkologische Zweigpraxis in Dillenburg eröffnet. Frau Roswitha Mersman wird dort die Patienten gemeinsam mit Cornelia Faber und […]

    Angewandte Linguistik

    Wir beschäftigen uns mit zentralen Fragen aus den Bereichen Sprache, Kommunikation und Medien, um Linguistik für Wirtschaft und Gesellschaft nutzbar zu machen.

    Angewandte Psychologie

    Wir machen wissenschaftlich fundiertes Wissen im Bereich Angewandte Psychologie für Menschen und Unternehmen in ihrem Lebens- und Arbeitsumfeld nutzbar.

    Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen

    Aus- und Weiterbildung verknüpfen wir mit Forschung - so fördern wir die Synergien zwischen Architekten und Bauingenieuren.

    Wir sind das grösste Bildungs- und Forschungszentrum für Ergotherapie, Hebammen, Pflege, Physiotherapie und Gesundheitswissenschaften in der Schweiz.

    Life Sciences und Facility Management

    Wir sind eines der führenden Schweizer Kompetenzzentren zu den Themen Ernährung, Gesundheit, Gesellschaft und Umwelt.

    School of Engineering

    Wir garantieren hochstehende Aus- und Weiterbildung in Ingenieursdisziplinen. Energie, Mobilität, Information und Gesundheit stehen im Fokus unserer Forschung und Entwicklung.

    School of Management and Law

    Unser Leitsatz «Building Competence. Crossing Borders.» steht für hochstehende Aus- und Weiterbildung, Forschung und Beratung sowie Offenheit gegenüber der Welt.

    Soziale Arbeit

    Wir bieten ein Bachelor- und Masterstudium in Sozialer Arbeit an sowie Weiterbildungen, Dienstleistungen und Forschung zu unseren Schwerpunkten.

    Prof. Dr. Marion Huber
    ZHAW Gesundheit
    Technikumstrasse 71
    8400 Winterthur

    Stv. Leitung Fachstelle Interprofessionelle Lehre und Praxis

    Dozierende und Modulverantwortliche
    Stv. Leitende Fachstelle Interprofessionelle Lehre und Praxis

    Spezialkenntnisse:
    Wissenschaftliches Arbeiten, Methodik, Statistik, Neurologie, Neuroscience, Brain Injury, Disorders of Consciousness, klassische Testtheorie, Skalenentwicklung, Psychophysiologie, Physiotherapeutische Behandlungsmethoden wie Affolter, Bobach, PNF, Bobath, Lymphdrainage, Transdisziplinarität, Ethik

    2015 Professorin für Interprofessionelle Zusammenarbeit und Kommunikation
    2014 Promotion an der Psychologischen Fakultät der Universität Basel, Dr. phil.
    2008 Master of Science in Psychology (cognitive Neuroscience)
    2006 Bachelor of Science in Psychology
    2001 Abschluss zur diplomierten Heilpraktikerin
    1992 Abschluss zur diplomierten Physiotherapeutin

    Stv. Leitung
    seit 2009 Fachstelle Interprofessionelle Lehre und Praxis