effexor xr black kaufen
abnehmtabletten olanzapine bestellen

antabuse tabletten bei zerrung

Für die Mitarbeitermotivation sind Teambuilding Maßnahmen in einer Firma unerlässlich. Team-Events.Berlin in Zossen plant für Sie ein Team Event im Umland von Potsdam oder südlich von Berlin. Neben viel Spaß, trägt die gute Stimmung des Tages zu einem besseren Betriebsklima bei und die täglichen Abläufe in Ihrem Betrieb werden einfacher werden.

Da sich immer mehr Unternehmen in Berlin und Brandenburg sich ihrer sozialen Verantwortung (corporate social responsibility) bewußt werden, werden Social Events in Kombination mit einem Teambuilding Event in Berlin oder Brandenburg immer mehr nachgefragt. Wir können daher Teambuilding Aufgaben organisieren, die neben der Motivation der Mitarbeiter auch noch einem guten Zweck zugutekommen.


Für den Start ins neue Jahr 2018 bietet sich ein Kick-off Event an, um mit neuen Projekten und gehobener Mitarbeitermotivation Ihre Firmenziel zu erreichen. Wetterunabhängig und für jede Location, egal ob Hotel oder Ihr eigenes Firmengelände, können wir die unterschiedlichstes Indoor-Teamevents in Berlin um Umland organisieren.

Auch für das Sommerfest 2018 in Berlin, Potsdam oder Ludwigsfelde können wir etliche Event Ideen beitragen und dieses für Sie planen und organisieren. Planen Sie ein Firmen- Sommerfest für Mitarbeiter und Familie oder suchen Sie Sommerfest – Aktivitäten für den Betrieb? Wir können kreative Ideen und Lösungen entwickeln und Ihnen eine maßgeschneiderte Planung ausarbeiten.


Eine Tagung planen und organisieren? Wer das als Mitarbeiter schon einmal während seiner normalen Bürotätigkeit getan hat, weiß, was dahinter steckt …Tagungshotel suchen und finden, Tagungsinhalte und Tagungsablauf festlegen, über Tagungspauschalen und Seminarräume nachdenken und buchen, Übernachtungsmöglichkeiten finden, das Essen während der Tagung planen und dann auch das Rahmenprogramm für die Jahres-Tagung suchen und organisieren!! Spätestens jetzt ist jedem klar, daß hinter der Organisation eines Meetings, vielleicht auch noch mit den englisch sprechenden Konzern-Kollegen, richtig viel Arbeit steckt… und wenn die Tagung 2018 nicht in Berlin sondern in Potsdam, Wildau oder am Scharmützel See stattfinden soll, wird aus dem „kleinen Job“ nebenbei ein full time Job!
Legen Sie daher Ihre Veranstaltungsplanung vertrauensvoll in die Hände von Team-Events.Berlin in Zossen, unser Veranstaltungsteam kümmert sich um alles – von A – Z!


Und dann am Jahresende noch die übliche Weihnachtsfeier…Bei vielen Mitarbeitern beliebt, bei vielen gefürchtet…. Nicht immer ist die übliche Bowlingbahn mit anschließendem Besäufnis die erste Wahl für alle… und nicht immer bleiben Weihnachtsfeiern dieser Art bei allen in guter Erinnerung, wenn sie denn überhaupt mitgemacht haben…
Aber, es geht auch anders! Eine coole Weihnachtsfeier Idee von Team-Events.Berlin in Zossen anbieten lassen, sich für eine vorgeschlagene Eventlocation entscheiden, Essen und Getränke auswählen, zurück lehnen und feiern!
Wir haben etliche coole Weihnachtsfeier Ideen für die Betriebsweihnachtsfeier und können entweder lustige Spiele ( als Indoor-Event) zur Weihnachtsfeier in Berlin oder Brandenburg organisieren oder Sie kommen zur Winter – Quadtour nach Zossen und verbringen eine unvergessliche Weihnachtsfeier der besonderen Art mit Quad fahren im Winter und wärmen sich anschließend am Lagerfeuer mit Glühwein auf.

Welchen Anlass Sie auch immer haben- Betriebsausflug, Tagung, Teambuilding, Sommerfest oder die Weihnachtsfeier zum Jahresausklang- mit Team-Events.Berlin südlich von Berlin haben Sie den perfekten Anbieter gefunden, weil Sie von uns Programm und Aktivitäten, sowie die komplette Veranstaltungsplanung professionell aus einer Hand bekommen!


Welche Rahmenprogramme und Teambuilding in + out Events kann Team-Events.Berlin für Firmen und Betriebe in Berlin, Brandenburg und bundesweit organisieren?

Unser Kerngeschäft als Eventveranstalter in Zossen ist natürlich das Quad fahren bzw. Quad-Events. Wir haben seit der Gründung vor mehr als 12 Jahren auf sichere, große und bequeme Quad ATVs gesetzt und uns schon von Anfang an auf die amerikanische Marke ARCTIC CAT festgelegt. Eine Entscheidung die es uns ermöglicht, auch mit großen Gruppen, mit bis zu 30 Personen Quadtouren in Brandenburg und südlich von Berlin zu organisieren. Durch unseren Fuhrpark verfügen wir außerdem über die Logistik, mit unseren Quads ATV an jedem beliebigen Ort, Eignung und Strecken vorausgesetzt, zu starten. Wir führen schon seit langem bundesweit geführte Quadtouren durch. Quad fahren in NRW, Bayern oder Sachsen ist daher für uns ebenfalls möglich. Deutschlandweit und mit der großen Anzahl Quads sind wir damit einmalig!


Für ein Teambuilding mit mehr als 20 Personen können wir eine geführte Quadtour im Umland von Berlin mit einem anderen Rahmenprogramm kombinieren. Das klassische Bogenschießen oder die Geo-caching Schnitzeljagd ist die perfekte Ergänzung für Ihr Teamevent. Mit unseren Social Events in Berlin und Brandenburg kombinieren wir die klassischen Teambuilding Maßnahmen mit einer Charity Aktion für einen guten Zweck. Gut geplante Social-Events haben immer 3 Gewinner auf ihrer Seite: Die Mitarbeiter und Teams, die hoch motiviert und mit viel Spaß ihre Stärken trainieren, das Unternehmen, daß seine csr corporate social responsibility auch tatsächlich tatkräftig übernimmt und natürlich das Charity Projekt, dem direkt und Bedarfsgenau geholfen wird.

Große Gruppen mit bis zu 100 Personen haben mit unserem exklusiven Feuerwehr-Event richtig Spaß und wenn Sie lieber aufs Wasser möchten, dann fahren Sie mit uns raus ins Grüne, in den Spreewald. Eine Teamchallenge im Spreewald, mit Kanus und Teamaufgaben, und das völlig Co2 frei und umweltfreundlich, haben Sie bestimmt noch nicht erlebt. Wir sind der einzige Eventveranstalter, der im Spreewald mit 70 Personen paddeln geht…

Wenn Sie für den nächsten Betriebsausflug in Brandenburg eine leichte sportliche Betätigung suchen, wandern Sie mit uns auf den Spuren der Wölfe und erfahren Sie dabei wissenswertes über Natur und Wild oder radeln Sie mit uns zu interessanten Plätzen im Berliner Umland.


Indoor-Teamevents oder Weihnachtsfeier Spiele können wir Ihnen mit unseren Indoor-Programmen anbieten. Lustige, unterhaltsame und Teambildende Spiele gehören nunmehr seit Jahren zu unserem Portfolio. Unsere Tagungsboxen für kleine Gruppen oder für kurze Teambuilding Activities von 30 Minuten können Sie bei uns buchen, genauso wie umfangreiche Rahmenprogramme wie die „series of reaction“ oder die „kreativen Tagungsboxen“.
Wir sind mit unseren Event-Programmen mobil, und können damit nach Berlin, Potsdam oder Bad Saarow fahren. Egal, ob das Firmenevent in Ihren eigenen Räumen stattfinden soll, oder in einem 4Sterne Hotel oder auf der grünen Wiese vor den Toren der Stadt – wir kommen überall hin und organisieren Ihre Veranstaltung genau dort, wo Sie sein möchten.

Wir organisieren Ihr Event von A – Z!
Von A – wie Außergewöhnliche Programme für jeden Anlaß bis Z- wie Zufriedenheit!
Vertrauen Sie daher unserer langjährigen Erfahrung im Event – Bereich, lassen Sie sich von uns beraten, welches Event am besten zu Ihnen und Ihren Vorstellungen passt und lassen Sie uns Ihr Firmenevent professionell und erfolgreich organisieren.

„Die Vorgabe der EU ist seit Jahren bekannt. Deutschland hängt mit der nicht flächendeckend umgesetzten hochschulischen Ausbildung für. [mehr]

Am 9. Mai 2018 von 15.00 bis 17.00 Uhr wird Dr. Tanja Segmüller, Vertretungsprofessorin für Alterswissenschaften am Department of Community. [mehr]

Am 5. Mai 2018 ist internationaler Hebammentag. Unter dem Motto ‚Hebammenarbeit – wegweisend für die Versorgung von Mutter und Kind‘ wird. [mehr]

Apotheken und Fußpflege in Ihrer Nähe

In unseren podologischen Praxen in Berlin-Hellersdorf und Berlin-Mitte arbeiten ausgebildete Heilberufler mit stets aktuellem Fachwissen und staatlich geprüft. Unsere Praxen selbst verfügen über modernste Technik, Naß- und Sauggeräte für staubfreies und hygienisches Arbeiten und ein separater Hygieneraum für die Geräteaufbereitung und Sterilisation. Als ausgebildete Podologen arbeiten Sie mit Diabetologen zusammen, behandeln rezeptbasiert und geben Empfehlungen für die Gesunderhaltung Ihrer Füße. Wer spezielle Fußprobleme hat und einer medizinischen Fußpflege bedarf oder seinen Füßen einfach mal was gönnen will kommt bei uns ebenfalls auf seine Kosten.

  • Individuelle Beratung zu Ihrem und Behandlung Ihres persönlichen Problems
  • Behandlung auch auf Rezept und für alle Krankenkassen
    • Podologische Komplexbehandlung
    • Medizinische Fußpflege

antabuse tabletten bei zerrung

Weitere Infos und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.hauptstadtkongress.de

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Der Patient beschreibt Dr. Ed die Symptome, indem er ein Online-Formular ausfüllt. Dr. Ed meldet sich kurz darauf - ebenfalls digital - mit einer E-Mail, die den Patienten auf die Website zurückholt. Bei manchen Patienten rät der virtuelle Doktor dann zu einem persönlichen Besuch beim Arzt, bei manchen stellt er eine Diagnose und verschreibt gegebenenfalls auch ein Medikament.

In Deutschland ist eine derartige telemedizinische Fernbehandlung als Erstbehandlung derzeit noch verboten. Trotzdem haben sich mehr als 400.000 Deutsche schon online in die Sprechstunde von Dr. Ed begeben. Denn der von einem deutschen Juristen gegründete Onlinedienst mit deutschen Ärzten sitzt in London und profitiert vom liberaleren Recht in England. Die deutsche Kundschaft rekrutiert sich zu einem großen Teil aus Patienten, die einen persönlichen Arztkontakt scheuen: So leiden z.B. 40 Prozent der Ratsuchenden an erektiler Dysfunktion, viele Frauen möchten ein Folgerezept für die Pille. So etwas fällt leichter, wenn es per Webformular geht.

Ärzteverbände kritisieren das Unternehmen, denn es verstoße in jedem einzelnen Fall gegen das in Deutschland in der ärztlichen Berufeordnung festgeschriebene Fernbehandlungsverbot. Doch genau dieses Verbot soll nun möglicherweise fallen: Der Deutsche Ärztetag hat im Mai letzten Jahres eine Überprüfung beschlossen – weil sich anders als unter Einbeziehung von Telemedizin eine flächendeckende Versorgung vor allem in ländlichen Regionen kaum noch sicherstellen lässt.

Wenn das Fernbehandlungsverbot fällt, wie viele Unternehmen wie Dr. Ed werden dann entstehen? Und wo werden sie ihren Sitz haben? Und was bedeutet das für die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte in Deutschland?

Unter dem Titel „iDoc: Löst der Computer den Arzt ab?“ diskutieren das auf dem Hauptstadtkongress in Berlin: MUDr./CS Peter Noack, Vorsitzender des Vorstandes der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg, Dr. Jens Härtel, Geschäftsführer der Arvato CRM Healthcare GmbH, Dr. Thomas Kriedel, Mitglied des Vorstandes der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, David Meinertz, Gründer und Geschäftsführer von DrEd.com, und Dr. Johannes Schenkel, MPH, Ärztlicher Leiter der UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist mit mehr als 8.000 Entscheidern aus Gesundheitswirtschaft und Politik die jährliche Leitveranstaltung der Branche. Der 21. Hauptstadtkongress findet vom 6. bis 8. Juni 2018 im CityCube Berlin statt.

Weitere Infos und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.hauptstadtkongress.de

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Von der Digitalisierung in der Medizin werden vor allem Patienten mit chronischen Erkrankungen profitieren - etwa, wenn ihnen digitale Begleiter rund um die Uhr mit qualitätsgesicherten Empfehlungen zur Seite stehen. Für Diabetiker gibt es bereits heute digitale Diabetes-Managementsysteme. Ähnliche digitale Entwicklungen für Patienten mit Depressionen, für die Begleitung von Schwangeren oder von Krebspatienten stehen zur Verfügung.

Dem Facharzt mit vielleicht 3.000 Patienten pro Quartal steht plötzlich ein Expertensystem gegenüber - gespeist mit den Informationen von einer Million Patienten, ausgewertet durch neuronale Netzwerke und künstliche Intelligenz. So wie ein erfahrener Mediziner, kann das System jeden neuen Patienten-Nutzer individuell beraten, wenn es um die optimale Einstellung des Blutzuckers geht. Und das nicht nur zu den üblichen Praxis-Öffnungszeiten, sondern zu jeder beliebigen Tages- und Nachtzeit.

Dies stellt vor allem althergebrachte Finanzierungsschemata in Frage: Denn plötzlich gibt es eine neue Kategorie von Leistungserbringern. Diese sind digital, permanent verfügbar und deutlich preiswerter als ihre menschlichen Kollegen. „Die Ärzteschaft wird in den nächsten Jahren die Erfahrung machen, dass es einen neuen Wettbewerb gibt“, so konstatiert Markus Müschenich vom Bundesverband Internetmedizin. Dieser werde sich in den Kategorien Qualität, Preis und Verfügbarkeit abspielen. Als Folge sei zu erwarten, dass Budgets bereinigt und neue Digitalbudgets geschaffen werden müssen, so Müschenich.

Die Krankenkassen haben derzeit einige Pilotprojekte initiert, bei denen Apps bezahlt werden. Bevor eine flächendeckende Kostenerstattung möglich wird, muss aber eine wichtige Frage geklärt werden: Wer ist eigentlich der Leistungserbringer der digitalen Leistung? Nimmt man das Geld dem stationären Sektor weg oder dem ambulanten? Oder wie sonst sollte der digitale Sektor finanziert werden?

Unter dem Titel "Digital vor ambulant vor stationär: Vom Kampf um Digital-Budgets und wer gewinnen wird" diskutieren das spannende Thema: Dr. Markus Müschenich, Co-Founder und Managing Partner des Flying Health Incubators, Thomas Lemke, Vorstandsvorsitzender der Sana Kliniken AG, Dr. Mani Rafii, Vorstandsmitglied der Barmer, Birgit Fischer, Hauptgeschäftsführerin des Verbands forschender Arzneimittelhersteller, und Hans Raffauf, Co-Founder vom App-Entwickler Clue.

Der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit ist mit mehr als 8.000 Entscheidern aus Gesundheitswirtschaft und Politik die jährliche Leitveranstaltung der Branche. Der 21. Hauptstadtkongress findet vom 6. bis 8. Juni 2018 im CityCube Berlin statt.

Weitere Infos und das Anmeldeformular finden Sie unter: www.hauptstadtkongress.de

Seien Sie dabei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Fachkraftquoten und Personaluntergrenzen im Fokus des Deutschen Pflegekongresses 2018

Anhaltende Klagen wegen ständiger Überlastungen prägen das Bild der Pflege von heute. Sowohl im Klinikbereich als auch in der Altenpflege gibt es schon länger die Sorge, dass die Aufrechterhaltung einer guten pflegerischen Versorgungsqualität nicht mehr gewährleistet werden kann, solange der Fachkräftemangel anhält.

Für die stationäre Altenpflege gilt die Fachkraftquote, nach der jeder zweite Mitarbeiter über eine dreijährige Pflegeausbildung verfügen muss. Da die Zahl der Pflegebedürftigen steigt, qualifizierten Kräfte jedoch rar sind, plädieren Heimbetreiber mit Nachdruck für eine Lockerung dieser Vorgaben, mit dem Ziel, dass Heime die vorgeschriebene Quote - zumindest kurzzeitig - unterschreiten dürfen.

Für den Bereich der Krankenhäuser gelten ab dem 1.1.2019 Personaluntergrenzen für besonders pflegeintensive Bereiche, Intensivstationen und den Nachtdienst. Die Selbstverwaltung von Krankenhäusern und Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet worden, bis zum 30. Juni 2018 Personaluntergrenzen für die entsprechenden Bereichen zu schließen. Einigen sich die Selbstverwaltungspartner nicht, wird das Bundesgesundheitsministerium die Personaluntergrenze festlegen.

Fachkraftquote und Personaluntergrenzen sind in der Fachwelt umstritten und werden auch beim Deutschen Pflegekongress 2018 kontrovers diskutiert: Welche Folgen etwa eine Absenkung der Fachkraftquote für die Pflegebedürftigen haben würde, wird am 6. Juni 2018, dem ersten Kongresstag, in der Veranstaltung Experten streiten, Politiker entscheiden: Fachkraftquoten – Pro und Kontra mit Wissenschaftlern, Heimbetreibern und der Politik intensiv debattiert. Wie sich die Personaluntergrenzen in Kliniken auswirken, und ob das Minimum der Personalbesetzung am Ende gar das Maximum bedeuten kann, wird in der Session Eine politische Entscheidung mit Folgen: Personaluntergrenzen in Krankenhäusern – das Pflegemanagement ist gefragt! mit Vertretern der Krankenhäuser, der GKV und des Pflegemanagements am Freitag, den 8. Juni 2018, ausführlich diskutiert.

Seien Sie dabei und beteiligen Sie sich! Anmeldung unter: http://www.hauptstadtkongress.de/teilnahme/

Zwei interessante Fragestellungen, über die sich trefflich streiten lässt, stehen beim Managementkongress Krankenhaus Klinik Rehabilitation im Fokus: Work-Life-Balance und Therapiefreiheit

Die erste Fragestellung lautet: Leben wir, um zu arbeiten? Oder arbeiten wir, um zu leben? Work-Life-Balance ist jüngeren Mitarbeitern auch im Gesundheitswesen immer wichtiger. Was wollen die Mitarbeiter aus den Generationen Y und Z?

Die zweite lautet: Wie weit soll Therapiefreiheit gehen? Sollen Patienten ein gänzlich unbeschränktes Recht auf freie Entscheidung haben, selbst wenn sie sich irren? Oder soll der Staat möglichst viele Regularien vorgeben, damit der Patient sich nicht selber schadet?

Zwei Themen, die der Hauptstadtkongress Medizin und Gesundheit deshalb zum Anlass nimmt, um ein neues Veranstaltungsformat einzuführen: die „Battle of Arguments“.

antabuse tabletten bei zerrung

Für eine vertiefte Beratung steht ein weiteres ESF-gefördertes Angebot bereit, die Beratung zur beruflichen Entwicklung. Interessierte erhalten hier eine kostenlose Beratung, die bis zu neun Beratungsstunden umfassen kann.

Die Telefonhotline 0211 837-1929 von "Nordrhein-Westfalen direkt" informiert zum Beratungsangebot und ist von Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr erreichbar.

Das Internetportal "Weiterbildungsberatung in NRW" informiert über alle Weiterbildungsangebote in NRW, das Angebot richtet sich gezielt an: Bürgerinnen und Bürger, Beraterinnen und Berater sowie Unternehmen.

„Ich bin ein Mensch, der sich gerne bewegt“, verrät der Traumschiff-Star. Als Fitnessstudio-Muffel wird sie lieber an der frischen Luft aktiv und geht regelmäßig walken…

Der Besuch von Thermen und Bädern kann die Gesundheit nachhaltig fördern. Nicht ohne Grund gehört der Besuch von Thermalbädern zu einem festen Bestandteil vieler Kurprogramme…

Mit der optimalen Ausrichtung Ihres Computermonitors fördern Sie Ihre Gesundheit und beugen Rücken- und Verspannungsschmerzen vor.

Vor genau zehn Jahren gab der Chef der ägyptischen Alterstumsbehörde Zahi Hawass in einer Pressekonferenz in Kairo bekannt, dass die bis dahin als verschollen geltende Mumie der Pharaonin Hatschepsut, die von 1479-1458 v. Chr. regierte, identifiziert und näher untersucht werden konnte.

Martina Feichter hat in Innsbruck Biologie mit Wahlfach Pharmazie studiert und sich dabei auch in die Welt der Heilpflanzen vertieft. Von dort war es nicht weit zu anderen medizinischen Themen, die sie bis heute fesseln. Sie ließ sich an der Axel Springer Akademie in Hamburg zur Journalistin ausbilden und arbeitet seit 2007 für NetDoktor.

Dieser Text entspricht den Vorgaben der ärztlichen Fachliteratur, medizinischen Leitlinien sowie aktuellen Studien und wurde von Medizinern geprüft.

Speed, Gras, Eve, Kitty, Crystal, Liquid X, Mormonentee - was so harmlos klingt, ist alles andere als ungefährlich. Illegale Drogen wie Ecstasy, Heroin oder Kokain sind beliebte Stimmungsmacher, die auf Partys und im Alltag den begehrten Kick verschaffen oder als Fluchtmöglichkeit aus einem problematischen Alltag dienen. Auf Dauer fügen Drogen aber dem Körper, Geist und der Seele schwere Schäden zu.

Von Drogensucht (korrekter: Drogenabhängigkeit) sprechen Experten, wenn jemand psychisch oder aber körperlich und psychisch von einem Suchtmittel abhängig ist und dieses mehr oder weniger häufig konsumiert. Mit Suchtmittel sind psychoaktive Substanzen gemeint, die das zentrale Nervensystem (ZNS) beeinflussen, also Rückenmark und Gehirn. Das unstillbare, starke Verlangen von Süchtigen nach einer bestimmten Droge nennen Mediziner "Craving".

Manche Drogenabhängige haben gleich mehrere "Süchte". Wenn jemand von mindestens drei verschiedenen psychoaktiven Substanzen abhängig ist (zum Beispiel illegale Drogen, Nikotin und Alkohol), liegt eine so genannte Polytoxikomanie (Mehrfachabhängigkeit) vor.

Illegale Drogen wie Kokain, Cannabis und Amphetamine erzeugen sowohl eine psychische, als auch eine physische (körperliche) Abhängigkeit. Daneben gibt es Substanzen, die praktisch "nur" psychisch abhängig machen, zum Beispiel Ecstasy. Eine körperliche Sucht tritt dagegen fast nie alleine auf - außer bei Neugeborenen von opiatabhängigen Müttern (zum Beispiel Heroin).

Cannabis ist die beliebteste illegale Droge in Deutschland. Bei einer Umfrage der Bundeszentrale für Gesundheitlliche Aufklärung (BZGA) von 2011 gaben 6,7 Prozent der Jugendlichen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren an, mindestens einmal in ihrem Leben Cannabis probiert zu haben. In einer weiteren Umfrage aus dem Jahr 2009 gab jeder vierte Erwachsene zwischen 18 und 64 Jahren an, bereits einmal eine illegale Droge probiert zu haben. Die am häufigsten konsumierte Droge dabei war Cannabis; 7,4 Prozent der Erwachsenen probierten Drogen wie Heroin, Kokain oder Amphetamine. 2011 verstarben rund 986 Menschen an Drogenkonsum. Damit sank die Zahl um 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Wie viele Menschen tatsächlich von Drogenmissbrauch oder -abhängigkeit betroffen sind, lässt sich kaum erfassen. Der Konsum illegaler Drogen findet heimlich statt und wird in Befragungen oft nicht wahrheitsgemäß angegeben. In Umfragen sind Drogenabhängige außerdem meist unterrepräsentiert. Umfragen zufolge konsumieren in Deutschland jedoch etwa 525.000 bis 750.000 Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren Cannabis in problematischen Mengen, 7,4 Prozent der Erwachsenen haben Erfahrung mit anderen illegalen Drogen.

Psychoaktive Substanzen wie Heroin oder Cannabis gelangen über den Blutstrom ins Gehirn und binden dort an spezifische Andockstellen (Rezeptoren) auf der Oberfläche der Nervenzellen. Dieses Andocken löst verschiedene Reaktionen im Gehirn aus, zum Beispiel die Ausschüttung der "Glückshormone" Serotonin und Dopamin. In der Folge können sich Stimmung, Wahrnehmung, Gefühlsempfindungen und das Denken verändern.

Der Betroffene fühlt sich beispielsweise euphorisch und wie in einem Rauschzustand, hat Halluzinationen und nimmt Farben, Geräusche oder Gerüche übermäßig stark wahr. Auch das Gefühl für Raum und Zeit kann verloren gehen, der Mensch sucht vermehrt Kontakt zu anderen oder benimmt sich völlig enthemmt.

Halluzinogene Drogen (wie LSD oder Zauberpilze) und manchmal auch Cannabis können dem Konsumenten darüber hinaus einen "Horror-Trip" bescheren - eine durch Drogen ausgelöste Psychose, gekennzeichnet durch extreme Angst oder Panik, starke Erregung und eine wahnhaft veränderte, teils paranoide Wahrnehmung. Im Extremfall begehen Betroffene in diesem Zustand Selbsttötung (Suizid) oder versuchen es zumindest.

Die Reaktionen des Körpers auf Cannabis & Co. können ganz unterschiedlich ausfallen. Viele Drogen lassen zum Beispiel Puls und Blutdruck ansteigen und erweitern die Pupillen. Heroin dagegen bewirkt das Gegenteil: Der Blutdruck sinkt, und die Pupillen verengen sich bis auf die Größe eines Stecknadelkopfs. Weitere mögliche körperliche Reaktionen sind Gleichgewichts- und Orientierungsprobleme, trockene Schleimhäute, Verstopfung, verringerte sexuelle Leistungsfähigkeit, Schluckbeschwerden, Übelkeit, Erbrechen, Kältegefühl, Augenrötung, gesteigertes Hungergefühl und verminderte Alkoholempfindlichkeit.

Bestimmte Substanzen wie Amphetamine, Ecstasy und andere Stimulanzien können zudem einen epileptischen Anfall auslösen und auch eine latente (versteckte) Epilepsie aktivieren.

Sobald die Wirkung einer Droge nachlässt, stellen sich oftmals Niedergeschlagenheit und Müdigkeit ein. Manche Menschen sinken in einen Dämmerschlaf, andere finden trotz Erschöpfung keinen Schlaf.

Bei den meisten Drogen führt der regelmäßige Konsum zu einer Toleranzentwicklung, das heißt: Um die gleiche Wirkung zu erzielen, sind immer größere Mengen des Suchtmittels nötig. Die Psyche und meist auch der Körper werden immer stärker von der Droge abhängig.

Je nach Häufigkeit, Dauer und Art des Drogenkonsums kann es zu schweren Schäden an Leber, Nervensystem, Magen-Darm-Trakt, Herz und Bauchspeicheldrüse kommen. Die geistige Leistungsfähigkeit sinkt, Gehirnzellen werden zerstört, die Haut verändert sich und altert vorzeitig. Manchmal werden verborgene psychische Störungen ausgelöst; mentale Störungen können länger anhalten (zum Beispiel bis zu drei Wochen anhaltende Halluzinationen).

Die Langzeitfolgen von Cannabis, Heroin & Co sind meist nur schwer rückgängig zu machen. Manche sind sogar irreversibel, das heißt, die Schäden bleiben zeitlebens bestehen.

09.11.2017 - Blumen für die Liebste zum Valentinstag. Ein Gruß für die Mutter zum Muttertag. Bloß nicht den Hochzeitstag vergessen. Diese Liste ließe sich wohl noch endlos so weiterführen, denn das Männerjahr ist voll mit Terminen und Dingen, an die Mann unbedingt denken muss.


78 bis 92 Prozent aller deutschen Männer zwischen 20 und 70 Jahren glauben, dass sie gesund beziehungsweise sehr gesund sind. Eine Fehleinschätzung! Denn zwischen dem 45. und 60. Lebensjahr sterben drei Mal so viele Männer an einem plötzlichen Herztod wie Frauen.

  • Herzinfarkt
  • Prostata-Erkrankungen (gutartige Vergrößerungen und bösartige Veränderungen)
  • Erektionsstörungen
  • Adipositas

Es gibt Frauenheilkunde und Kinderheilkunde, aber es gibt keine Männerheilkunde. Mit der Universitätsprofessur Männergesundheit ist der erste Schritt getan, der auf die medizinischen Bedürfnisse bei Männern eingeht.
Männer lassen sich nur durch spezielle Motivationstechniken dazu bewegen, etwas für ihre Gesundheit zu tun. Sie sind sehr stark Wettkampf orientiert. Ein Beispiel: Ich habe einen 29-jährigen Manager behandelt, der übergewichtig, müde und abgeschlagen war. Der Mann wog bei einer Körpergröße von 1,80 m über 120 kg. Mit diesem Mann sind wir den Weg der kleinen Schritte gegangen. Wir haben seine körperliche Aktivität nach und nach geändert. Zuerst haben wir ihm einen Schrittzähler gegeben. Damit hat er festgestellt, dass er am Ende des Tages bis zu 150 Schritte mehr gemacht hat. Das hat ihn motiviert, die Aktivitäten auszubauen.

antabuse salbe rezeptfrei kaufen

Es waren drei ebenso schöne wie intensive und lehrreiche Tage für die Journalismus-Studierenden der HMKW Berlin, die als Redaktionsteam „Shifted News“ den Newsroom für die diesjährige Ausgabe der Digitalkonferenz betrieben.

Heute haben die Studierenden vom Campus Berlin den Newsroom auf der re:publica bezogen, wo sie als „Shifted News“ im Auftrag der Konferenz berichten.

Die Reihe „Inside! Media & Events“ geht auch im Sommersemester 2018 weiter: Den ersten Vortrag an der HMKW Köln hielt gestern die Leiterin des Jungen Engagements bei UNICEF Deutschland, Maria Larissa Stoy.

Standort Kleefeld: Außenansicht

Standort Herrenhausen: Außenansicht

Cafeteria am Standort Herrenhausen

Cafeteria am Standort Kleefeld

Berufsschule Zahntechnik (SZA): Unterricht im Labor

Fachschule Sozialpädagogik (FSP): Präsentation im berufsbezogenen Unterricht

Berufsschule ZFA: Simulation einer Abformung zur Planung und Herstellung von Zahnersatz

Berufsfachschule Sozialpäd. Assistent/-in (BFS): Erwerb von musisch-kreativen Kompetenzen

Fachschule Heilerziehungspflege: Liedprobe beim inklusiven Theaterfestival "Klatschmohn"

Berufliches Gymnasium (BGY): Unterricht im Fach Informationsverarbeitung

Berufsschule PKA: Beratungsgespräch im Unterrichtsraum "Apotheke"

Berufsschule Orthopädieschuhmacher/-in (OSM): Maßschuhanfertigung

Berufsschule für Tiermedizinische Fachangestellte (TFA): Anatomieunterricht

Die Schulleiterin Frau Sahling bei der Arbeit

Berufsschule für Medizinische Fachangestellte (MFA): Mikroskopieren

Berufsschule Augenoptik (SAO): Anatomische Brillenanpassung im Kundenberatungsraum

Berufsoberschule Gesundheit und Soziales (BOS): Arbeit am "Uhrwerk der Zelle"

Berufsfachschule Ergotherapie (ERGO): Alltägliche Betätigungen kennenlernen und analysieren

Auf Wunsch der Schülerinnen und Schüler findet am 14.06.2018 wieder ein Sport- und Gesundheitstag statt.

Vormittags nehmen Sie an einem der vielen Projekte teil, ab ca. 13:30 Uhr wollen wir am Standort Kleefeld gemeinsam grillen. Eine Übersicht über die angebotenen Projekte finden Sie hier.

Die Einwahl erfolgt in nächster Zeit über Ihre Klassenlehrerkräfte.

Am 09.03.2018 war es wieder soweit – die Auszubildenden zum/zur Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen veranstalteten die Gesundheitsmesse 2018! Rund 100 Schüler aus 14 verschiedenen Branchen planten im Rahmen des Unterrichts.

antabuse tabletten bei zerrung

Scheidt-Nave C, Du Y et al. (2013) Verbreitung von Fettstoffwechselstörungen bei Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 661-667.
Link

Heidemann C, Du Y et al. (2013) Prävalenz und zeitliche Entwicklung des bekannten Diabetes mellitus. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 668-677.
Link

Fuchs J, Rabenberg M et al. (2013) Prävalenz ausgewählter muskuloskelettaler Erkrankungen. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 678-686.
Link

Haftenberger M, Laußmann D et al. (2013) Prävalenz von Sensibilisierungen gegen Inhalations- und Nahrungsmittelallergene. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 687-697.
Link

Langen U, Schmitz R et al. (2013) Häufigkeit allergischer Erkrankungen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 698-706.
Link

Poethko-Müller C, Zimmermann R et al. (2013) Die Seroepidemiologie der Hepatitis A, B und C in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 707-715.
Link

Prütz F, Knopf H et al. (2013) Prävalenz von Hysterektomien bei Frauen im Alter von 18 bis 79 Jahren. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 716-722.
Link

Fuchs J, Busch M et al. (2013) Körperliche und geistige Funktionsfähigkeit bei Personen im Alter von 65 bis 79 Jahren in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 723-732.
Link

Busch MA, Maske UE et al. (2013) Prävalenz von depressiver Symptomatik und diagnostizierter Depression bei Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 733-739.
Link

Schlack R, Hapke U et al. (2013) Häufigkeit und Verteilung von Schlafproblemen und Insomnie in der deutschen Erwachsenenbevölkerung. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 740-748.
Link

Hapke U, Maske UE et al. (2013) Chronischer Stress bei Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 749-754.
Link

Schlack R, Rüdel J et al. (2013) Körperliche und psychische Gewalterfahrungen in der deutschen Erwachsenenbevölkerung. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit von Erwachsenen in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 755-764.
Link

Krug S, Jordan S et al. (2013) Körperliche Aktivität. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 765-771.
Link

Finger JD, Krug S et al. (2013) Kardiorespiratorische Fitness bei Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 772-778.
Link

Mensink GBM, Truthmann J et al. (2013) Obst- und Gemüsekonsum in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 779-785.
Link

Mensink GBM, Schienkiewitz A et al. (2013) Übergewicht und Adipositas in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 786-794.
Link

Neuhauser H, Thamm M et al. (2013) Blutdruck in Deutschland 2008-2011. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 795-801.
Link

Lampert T, von der Lippe E et al. (2013) Verbreitung des Rauchens in der Erwachsenenbevölkerung in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 802-808.
Link

Hapke U, von der Lippe E et al. (2013) Riskanter Alkoholkonsum und Rauschtrinken unter Berücksichtigung von Verletzungen und der Inanspruchnahme alkoholspezifischer medizinischer Beratung. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5-6: 809-813.
Link

Lampert T, Kroll LE et al. (2013) Sozioökonomischer Status und Gesundheit. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 814-821.
Link

Laußmann D, Haftenberger M et al. (2013) Soziale Ungleichheit von Lärmbelästigung und Straßenverkehrsbelastung. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 822-831.
Link

Rattay P, Butschalowsky H et al. (2013) Inanspruchnahme der ambulanten und stationären medizinischen Versorgung in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 832-844.
Link

Poethko-Müller C, Schmitz R (2013) Impfstatus von Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 845-857.
Link

Starker A, Sass A-C (2013) Inanspruchnahme von Krebsfrüherkennungsuntersuchungen. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 858-867.
Link

Knopf H, Grams D (2013) Arzneimittelanwendung von Erwachsenen in Deutschland. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 868-877.
Link

Jordan S, von der Lippe E (2013) Teilnahme an verhaltenspräventiven Maßnahmen. Ergebnisse der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 878-884.
Link

Finger JD, Gößwald A et al. (2013) Messung der kardiorespiratorischen Fitness in der Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 885-893.
Link

Kurth B-M (2013) Monitoring und kein Ende: Nach dem Survey ist vor dem Survey. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 607-608.
Link

Bruns-Philipps E (2013) Vom Survey zur Handlung - Erwartungen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes an die Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS). Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 5/6: 609-610.
Link

Jacobi F, Mack S, Gerschler A et al. (2013) The design and methods of the mental health module in the German Health Interview and Examination Survey for Adults (DEGS1-MH). Int. J. Methods Psychiatr. Res. 22 (2): 83–99.

Gößwald A, Lange M, Kamtsiuris P (2012) DEGS: Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland. Bundesweite Quer- und Längsschnittstudie im Rahmen des Gesundheitsmonitorings des Robert Koch-Instituts. Bundesgesundheitsblatt – Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz 55:775–780.
Link

antabuse billiger preisvergleich


Dr. med. uni. Dolf Dominik - ärztlicher Leiter

Die Möglichkeit zur Umsetzung dieser umfassenden und herausfordernden Behandlungsstrategie konnte durch die Revitalisierung eines biologisch-dynamisch geführten Gutshofes im Steirischen Vulkanland, im Südosten von Österreich, geschaffen werden.

Mit seiner intakten Naturlandschaft, die von der Steierischen Landesregierung als „Erholungsgebiet“ ausgezeichnet wurde, stellt das Gesundheitsgut "Die Klause" den optimalen Standort für diese Behandlungsmethoden dar.

Lesen

  • Weil der Geist Entspannung braucht.
  • Weil die Seele Zuwendung braucht.
  • Weil Gesundheit Prävention braucht.
  • Weil Krankheit Kompetenz braucht.

Mit meinen Patienten pflege ich oft und gerne ein persönliches Verhältnis, denn es gibt mir Einblick in die "Umgebung" ihrer Krankheiten und Beschwerden und lässt auch Rückschlüsse auf deren Ursachen zu. Zum Ausgleich möchte ich auch Ihnen Gelegenheit geben, mich etwas persönlicher kennenzulernen. Statt einem statistischen Lebenslauf schreibe ich Ihnen deshalb einige Reflektionen aus meinen Leben.

Warum impfen? Der Winter ist angekommen. Damit beginnt die Zeit des Jahres, in der unser Immunsystem jeden Tag auf eine harte Probe gestellt wird.

Was ist die IPL-Technik? IPL steht für Intense Pulsed Light.

Die Gesundheitsschule Hildegard von Bingen in Wien und Wiener Neustadt bieten Ihnen Ausbildungen und Kurse zum Thema Gesundheit. Ganz nach dem Vorbild unserer Namenspatronin Hildegard von Bingen steht bei uns vor allem ein ganzheitlicher Zugang zum Thema Gesundheit und Heilung im Mittelpunkt.

Das Ziel ist es, Sie erfolgreich auf dem Weg zu einer Ausbildung oder Weiterbildung zu begleiten und Ihnen einen optimalen Zugang zu den vielfältigen Heil- und Entspannungsmethoden zu verschaffen. Wir möchten Sie dabei unterstützen, Ihr erworbenes Wissen anzuwenden und weiterzugeben.

Die Gesundheitsschule Hildegard von Bingen bieten Ihnen dazu eine große Auswahl an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel:

Sehen Sie sich in aller Ruhe auf unserer Webseite um und informieren Sie sich über unser vielfältiges Kursangebot. Sicherlich finden auch Sie bei uns die passende Weiterbildungsmöglichkeit. Bei Fragen und Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir vermieten Seminarräume in Wien und Wr. Neustadt – auch tageweise!

Ärzte, Heilpraktiker und Apotheken in und um Walheim

Allgemeinärzte / Praktischer Arzt

Dr. med. Barbara Wirth

Mörikestraße 10 74399 Walheim Tel. 07143/31533

Dres. med. Waltraud und Vladimir Bär

Kuhäcker 11 74391 Erligheim Tel. 07143/23759

Erligheimer Straße 1 74357 Bönnigheim Tel. 07143/870203

Südstraße 31 74357 Bönnigheim Tel. 07143/2098

Kirchplatz 9 74369 Löchgau Tel. 07143/18162

antabuse rezeptfrei in usa kaufen

Hauptsitz
Stadt Winterthur
Pionierstrasse 7
8400 Winterthur

Postadresse
Stadt Winterthur
8403 Winterthur

Dienststellen
Am 1. Mai und an Auffahrt bleiben die Schalter der Verwaltung geschlossen. An den Vortagen schliesst der Hauptempfang im Superblock um 15 Uhr.
Die Dienststellen haben unterschiedliche Öffnungszeiten. Die Angaben finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Telefonzentrale
Montag–Donnerstag: 8–12 & 13.30–17 Uhr
Freitag: 8–12 & 13.30–16 Uhr

Empfang am Hauptsitz
Montag–Mittwoch: 8–17 Uhr
Donnerstag: 8–18.30 Uhr
Freitag: 8–16 Uhr

Ende der Diplomatie bedeutet Einstieg in Eskalation

8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag erklären

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Schmutzige Panzerdeals und Rüstungsexporte stoppen!

Brauchen wir einen neuen Marx?

Ende der Diplomatie bedeutet Einstieg in Eskalation

8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag erklären

Schmutzige Panzerdeals und Rüstungsexporte stoppen!

Brauchen wir einen neuen Marx?

Massiver Rückgang der #Kriminalitaet in Deutschland. Deutschland ist sicher wie seit 1992 nicht. Erfreulich und Arg… twitter.com/i/web/status/9…

Helin Evrim Sommer: "Die bilateralen Geheimverhandlungen sind intransparent, gewissermaßen eine Farce". Seit fast d… twitter.com/i/web/status/9…

Das #Görlitzer #Siemens-Werk bleibt erhalten. Das ist eine gute Nachricht für die Region. Jetzt kämpfen wir um den… twitter.com/i/web/status/9…

.@pascalmeiser: "Keine Standortschließungen bei #Siemens - Kampf der Belegschaft hat sich gelohnt"… twitter.com/i/web/status/9…

#Kriminalstatistik: „Der Rückgang an Straftaten sollte zum Anlass genommen werden, die weitere Aufrüstung der… twitter.com/i/web/status/9…

.@HeikeHaensel: „Knapp ein dreiviertel Jahrhundert nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist es allerdings erschre… twitter.com/i/web/status/9…

Pia Zimmermann: Mit dem Versprechen eines schnellen Flächentarifvertrages will der Gesundheitsminister Pflegekräfte… twitter.com/i/web/status/9…

Kleine #Kuba-Delegation von @Linksfraktion & #CubaSi hatte Gespräche bei vielen Projekten, im Außenministerium, im… twitter.com/i/web/status/9…

Vor 85 Jahren fanden die #Bücherverbrennungen der Nazis an mehr als 90 Orten statt. Der Großteil ist der Allgemeinh… twitter.com/i/web/status/9…

Deutschland liefert weiter Waffen und andere Rüstungsgüter in die Türkei – von einem Exportstopp kann keine Rede se… twitter.com/i/web/status/9…

73 Jahre nach der Befreiung Europas vom Hilter-Faschismus sind Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wieder… twitter.com/i/web/status/9…

antabuse holland rezeptpflichtig

Diesmal besuchte uns ein Heilpraktiker. Aufgrund der neuen Einflüsse in der psychologischen und körperlichen Symptomatik suchte er für seine Patienten neue Lösungsansätze… Weiterlesen →

Eine Zeitung (BILD) erschien Heiligabend, am 24.12.2012, mit NUR POSITIVEN Nachrichten! Ein Wunder? Oder gibt es doch ein Umdenken bei den Medien? Weiterlesen →

„Wir sind Geistige Wesen, die eine menschliche Erfahrung machen.“ Wie fühlt sich das für dich an? Gibt es dir wieder Luft zum Atmen? Ja?! Dann hast du es verstanden. Weiterlesen →

…bei den Russischen Heilmethoden von Grabovoi® sind, als auch im Röntgenblick, unsere ureigene Methode, die wir seit 1998 unterrichten. Fazit: Wenn der Mensch um seine Fähigkeiten weiss, ist er niemals hilflos seinem Schicksal ausgeliefert. Weiterlesen →

Angehende Mediziner sind oft ohne Tradition und Vorwissen. Sie lernen in den Universitäten wie Krankheiten bekämpft werden. Und wissen viel von den kleinsten innen lebenden Bakterien und Viren im Menschen. Aber kennen sie dadurch den Menschen? Weiterlesen →

„Meine Freundin war kürzlich in Afrika und hat sich mit Malaria infiziert. Es konnte recht schnell ein Bluttest gemacht werden, da sie sich in einem deutschen Ärzteprojekt engagiert. Ich habe sofort…“ Weiterlesen →

Sommer 1998. Alles wurde auf einmal anders, als Gisa plötzlich in den Körper die Organe und das Skelett des Menschen sehen konnte. Sie lernte diese neue Sichtweise still und freundlich in ihr neues Leben einzubauen… Weiterlesen →

In einem Artikel des FOKUS kritisiert der Hausarzt und Medizinkritiker, Dr. Gunter Frank veraltete Lehrmeinungen, an die ein Arzt gebunden ist. Er sagt, zu viele Therapien schaden und zu viele Pillen würden verschrieben… Weiterlesen →

Österreich, wir kommen 2013 mit dem Röntgenblick wieder! Wir freuen uns sehr auf diese Reise, denn die Anfragen aus Österreich werden immer mehr. Weiterlesen →

Kinder sehen oft Dinge, die Erwachsene nicht mehr in der Lage sind zu sehen. Sie sind dem unbewussten Kollektiv noch nahe, und sie ……… Weiterlesen →

Wir möchten dir in einem Test zeigen, dass all deine Probleme oft nicht deine sind – sondern aus PAL-Feldern stammen. Weiterlesen →

Die Grundidee zu diesem bunten Bild, das Gisa kreiert hat, ist schlicht weg genial. Es wurden Zahlenreihen bunt eingesetzt und damit in die Schwingung gebracht.
Weiterlesen →

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse weisen den Weg, dass alles was im Geist geformt wird, sich in der Materie/Körper niederschlägt. So wie hier: Die Studenten von Professor Raul Rojas können per Gedanken ein Auto steuern. Weiterlesen →

Die beiden Aachener Ingenieure Dr. Siegfried Rotthäuser und Dr. Rudolf Hannot sind auf eine folgenreiche Idee gekommen und verkaufen Glühbirnen als HEATBALLS = Hitzebälle. Weiterlesen →

Falls Sie noch nicht wissen, was für ein Skandal Energiespar-Lampen sind, dann schauen Sie sich diesen Beitrag an. Ein Kind verliert seine Haare, das Haus ist unbewohnbar, Arbeiter der Sondermüll-Anlge erkranken an den Dämpfen ….
Weiterlesen →

Dass Zahlenreihen die Gesundheit unterstützen, haben wir ja schon vielfältig erfahren. Nun erreichte uns ein Bericht einer Ärztin, die in der Einfachheit die Zahlen der Patientin selbst an die Hand gegeben hat und nun den Erfolg schildert: Weiterlesen →

In der Alternativ- bzw. Komplementärmedizin wird von der Energiemedizin oder der Informationsmedizin als Heilmethode gesprochen. Es ist möglich in der Anwendung mit der Röntgenblick-Methode die erkrankten Organe wahrzunehmen, direkt die Information der Heilung zu bekommen und mit dem Patienten zu erörtern, wie er und ob er selbst weiter mitarbeiten möchte.
Weiterlesen →

Mediziner, Heilpraktiker, Therapeuten oder Heiler/innen, die mit dem Russischen Heilwissen oder/und dem Röntgenblick arbeiten. Weiterlesen →

Wie wäre es, wenn Sie sich Ihre Welt so erschaffen könnten, dass es für Sie ideal ist?
Schauen Sie sich die Realität an und Sie werden sehen, dass es viele Realitäten gibt. Vielleicht wählen Sie die eine aus, die Ihnen am besten gefällt und Sie werden das Leben und die Ereignisse in eine angenehme Richtung steuern.

Seit 1,5 Jahren sammeln wir von Anwendern und begeisterten Teilnehmern Berichte, die von der Heilung mit Zahlen berichten. Es werden immer mehr! Ein letzter Bericht erreichte uns vor einigen Tagen. Schlicht und einfach geschrieben: „Liebe Gisa, Lieber Daniel, seit dem Seminar … Weiterlesen →

In der Alternativ- bzw. Komplementärmedizin (Complementärmedizin) wird von der Energiemedizin oder der Informationsmedizin als Heilmethode gesprochen. Krankheit entsteht zunächst durch eine Störung im Energiefeld. Es wird angenommen, dass sie nachgewiesen und geheilt werden kann, bevor sie körperlich erkennbare Symptome hervorruft. … Weiterlesen →

„Die Organe können sich nach einem Schaden unterschiedlich gut regenerieren. Die Leber hingegen wächst auch dann noch nach, wenn die Hälfte ihres Gewebes verloren ist – das kann kein anderes inneres Organ“.
Weiterlesen →

Hier in diesem Video wird darüber gesprochen, wie die Pharmaindustrie mit allen Mitteln Ärzte zur Mitarbeit bewegt. Weiterlesen →

Hatten doch viele Frauen intuitiv Recht, als sie sich vor den Brust-Untersuchungen grauten. Lesen Sie was Forscher herausgefunden haben ….. Hier lesen Sie den Anfang von einem Bericht von S. L. Baker »Bei Frauen mit Brustkrebs zeigte sich im Vergleich … Weiterlesen →

Produziert die Pharmaindustrie weltweit maßgeschneiderte Krankheiten für Gesunde beziehungsweise Kranke, die nur noch nichts von ihrer Krankheit wissen? Weiterlesen →

„Die Selbstheilung als universelles Prinzip des menschlichen Körpers im Interesse von Forschern, Medizinern und Patienten….“ Weiterlesen →