detrol dosierung harnwegsinfekt
diflucan kaufen mit paypal bezahlen

celebrex mini 200mg kautabletten nebenwirkungen

Hauptsitz
Stadt Winterthur
Pionierstrasse 7
8400 Winterthur

Postadresse
Stadt Winterthur
8403 Winterthur

Dienststellen
Am 1. Mai und an Auffahrt bleiben die Schalter der Verwaltung geschlossen. An den Vortagen schliesst der Hauptempfang im Superblock um 15 Uhr.
Die Dienststellen haben unterschiedliche Öffnungszeiten. Die Angaben finden Sie auf den entsprechenden Seiten.

Telefonzentrale
Montag–Donnerstag: 8–12 & 13.30–17 Uhr
Freitag: 8–12 & 13.30–16 Uhr

Empfang am Hauptsitz
Montag–Mittwoch: 8–17 Uhr
Donnerstag: 8–18.30 Uhr
Freitag: 8–16 Uhr

Ende der Diplomatie bedeutet Einstieg in Eskalation

8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag erklären

Wollen Sie das Video ansehen? Dadurch werden Daten an YouTube übermittelt. Durch den zweiten Klick auf den Play-Button erklären Sie sich damit einverstanden

Schmutzige Panzerdeals und Rüstungsexporte stoppen!

Brauchen wir einen neuen Marx?

Ende der Diplomatie bedeutet Einstieg in Eskalation

8. Mai zum gesetzlichen Gedenktag erklären

Schmutzige Panzerdeals und Rüstungsexporte stoppen!

Brauchen wir einen neuen Marx?

Massiver Rückgang der #Kriminalitaet in Deutschland. Deutschland ist sicher wie seit 1992 nicht. Erfreulich und Arg… twitter.com/i/web/status/9…

Helin Evrim Sommer: "Die bilateralen Geheimverhandlungen sind intransparent, gewissermaßen eine Farce". Seit fast d… twitter.com/i/web/status/9…

Das #Görlitzer #Siemens-Werk bleibt erhalten. Das ist eine gute Nachricht für die Region. Jetzt kämpfen wir um den… twitter.com/i/web/status/9…

.@pascalmeiser: "Keine Standortschließungen bei #Siemens - Kampf der Belegschaft hat sich gelohnt"… twitter.com/i/web/status/9…

#Kriminalstatistik: „Der Rückgang an Straftaten sollte zum Anlass genommen werden, die weitere Aufrüstung der… twitter.com/i/web/status/9…

.@HeikeHaensel: „Knapp ein dreiviertel Jahrhundert nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges ist es allerdings erschre… twitter.com/i/web/status/9…

Pia Zimmermann: Mit dem Versprechen eines schnellen Flächentarifvertrages will der Gesundheitsminister Pflegekräfte… twitter.com/i/web/status/9…

Kleine #Kuba-Delegation von @Linksfraktion & #CubaSi hatte Gespräche bei vielen Projekten, im Außenministerium, im… twitter.com/i/web/status/9…

Vor 85 Jahren fanden die #Bücherverbrennungen der Nazis an mehr als 90 Orten statt. Der Großteil ist der Allgemeinh… twitter.com/i/web/status/9…

Deutschland liefert weiter Waffen und andere Rüstungsgüter in die Türkei – von einem Exportstopp kann keine Rede se… twitter.com/i/web/status/9…

73 Jahre nach der Befreiung Europas vom Hilter-Faschismus sind Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wieder… twitter.com/i/web/status/9…

celebrex gegen gyno dosierung

"Für Freiwilligenarbeit bezahlen? Aber das Hilfsprojekt profitiert doch von meiner Arbeit!" - Viele verstehen nicht, warum für Freiwilligenarbeit eine Programmgebühr verlangt wird und was mit dem Geld passiert. Wir möchten dir diese Fragen in einem kurzen Video beantworten.

Ob als Lehrkraft in einer Tempelschule in Laos, Nationalpark-Ranger auf Zeit an der Küste Costa Ricas, Volontär bei der Gesundheitsaufklärung in Südafrika oder fürsorglicher Kinderbetreuer in einem Kindergarten in Thailand – deine Hilfe wird überall und in allen Projekten sehr geschätzt, auch wenn es nur ein kleiner Beitrag ist, den du ungeschult vor Ort leisten kannst. Bitte erwarte nicht, im Zielland die Gegebenheiten grundlegend verändern zu können. Dieser Ansatz, zu Gast in einer anderen Kultur Veränderungen nach europäischem Vorbild vorantreiben zu wollen, ist auch nicht erstrebenswert. Es geht vielmehr darum, dass du als Gast lernst und im Rahmen deiner Möglichkeiten und des Bedarfs deines Projekts Unterstützung leistest.

Neben der Freiwilligenarbeit bleibt dir als Volunteer noch genügend Zeit, um dein Gastland zu erkunden:

  • Ausflüge zu Märkten und Kultstätten, Nationalparks, Stränden oder umliegenden Städten
  • Trekkingtouren
  • gemütliche Abende mit anderen TravelWorkern, die auch Freiwilligenarbeit leisten bzw. Backpackern aus aller Welt und
  • ggf. eine Tour ins Nachbarland


Die Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit im Ausland sind da, mach dich auf den Weg in ein Projekt deiner Wahl - und das weltweit!

Je nach Programm ist auch ein kürzerer Aufenthalt im Ausland von zwei, drei oder vier Wochen möglich – so hast du die Gelegenheit, in den Bereich Freiwilligenarbeit hineinzuschnuppern. Wie bei einem kürzeren Praktikum in Deutschland auch gilt allerdings: Je länger man in einem Projekt mitarbeitet, desto interessantere Aufgaben kann man übernehmen. Die Aufgaben bei einem Kurzzeitaufenthalt sind also entsprechend einfacherer Natur. In den Bereichen Bildung, Fürsorge und Betreuung, d.h. in den Feldern, wo der Umgang mit Menschen im Projekt im Vordergrund steht, sind Kurzzeitaufenthalte nur sehr eingeschränkt möglich, da die Zeit einfach zu knapp ist, um eine zwischenmenschliche Beziehung aufzubauen und sinnvoll mitzuwirken.

Die Kinderbetreuung ist der sensibelste Einsatzbereich, in dem du als Volontär tätig sein kannst. Viele Freiwillige möchten ihr Engagement gerne Kindern zugutekommen lassen. Aber wie ist es für die Kinder, wenn sie sich ständig an neue Volontäre gewöhnen und sich dann wieder von ihnen verabschieden müssen? Falls du Kinder hättest oder hast, wie toll fändest du es, wenn sie z.B. alle paar Wochen einen neuen Babysitter bekämen? Im Sinne des Kinderwohls, d.h. um die Kinder vor einem allzu häufigen Wechsel der Volontäre zu schützen, bieten wir eine Mitarbeit in Kinderhilfsprojekten grundsätzlich erst ab vier Wochen an.

Nachdem wir von dir das ausgefüllte Buchungsformular erhalten haben, schicken wir dir neben einer Eingangsbestätigung weitere Unterlagen (ausführliches Anmeldeformular inklusive Volontärsprofil mit Angaben zu deinen praktischen Vorkenntnissen, Fremdsprachenkenntnissen, Motivationsschreiben, Projektauswahl etc.) die du bitte ausgefüllt – und, je nach Programm, ergänzt um ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (Strafregisterbescheinigung Kinder- und Jugendfürsorge“ (Österreich) bzw. einen „Sonderprivatauszug“ (Schweiz)) und/oder Gesundheitsbescheinigung – an uns zurücksendest. Wir – ggf. auch unsere Partner im Ausland – prüfen daraufhin deine Unterlagen und gleichen die Projektbedürfnisse mit deinen Wünschen und deinem Profil ab. Passt beides zueinander, erhältst du die Projektbestätigung. Gibt es weiteren Abstimmungsbedarf, so melden wir uns bei dir, um eine bestmögliche Platzierung zu besprechen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales initiierte den Dialog "Arbeiten 4.0". Hier werden Themen diskutiert, die sich mit der Zukunft der Arbeit beschäftigen.

Mit einem neuen Gesetzespaket wird die Behindertenpolitik in Deutschland weiterentwickelt.

Am 14. März 2018 hat Hubertus Heil sein Amt als Bundesarbeits- und sozialminister angetreten.

Die organisatorischen Einheiten und Abteilungen des BMAS im Überblick.

Arbeitssicherung und Bekämpfung der Arbeitslosigkeit sind Kernaufgaben des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales.

Zu allen Themen des BMAS werden Broschüren, Flyer oder CDs angeboten, die hier bestellt werden können.

Der BMAS-Newsletter informiert über aktuelle Ereignisse und Themen des Ministeriums. Auch neue Gesetze und Publikationen werden vorgestellt.

Sie haben konkrete Fragen zu Themen wie Rente, Minijobs, Kurzarbeit oder anderen Aufgabenbereichen des Ministeriums? Dann rufen Sie an! Hier finden Sie alle Telefonnummern.

Informationen aus dem Ministerium für die Presse unter anderem zu den Arbeitsmarktzahlen sind hier versammelt.

Aktuelle Informationen zu den Themen des Ministeriums werden hier zusammengestellt.

Der Wissenschaftsrat hat am 30. April 2018 in Berlin die Ergebnisse seiner Evaluation der Arbeit der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) vorgestellt.

Der 10. Biostofftag stand ganz im Zeichen des Dialogs und der Diskussion aktueller Themen. Eingeladen zur der Dialogveran­staltung im Bundespresseamt hatten das BMAS und der Ausschuss für biologische Arbeitsstoffe.

Das Bundeskabinett hat heute den Bericht der Bundesregierung über den Stand von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit und über das Unfall- und Berufskrank­heitengeschehen in der Bundesrepublik Deutschland 2016 (SuGA 2016) beschlossen.

NTB-Präsident Heiner Bartling ließ es sich nicht nehmen und überbrachte persönlich die Glückwünsche und überreichte dem 1. Vorsitzenden Hermann Meyer eine Urkunde. Damit sich der MTV.

celebrex 100mg zäpfchen preis

Mit meinen Patienten pflege ich oft und gerne ein persönliches Verhältnis, denn es gibt mir Einblick in die "Umgebung" ihrer Krankheiten und Beschwerden und lässt auch Rückschlüsse auf deren Ursachen zu. Zum Ausgleich möchte ich auch Ihnen Gelegenheit geben, mich etwas persönlicher kennenzulernen. Statt einem statistischen Lebenslauf schreibe ich Ihnen deshalb einige Reflektionen aus meinen Leben.

Warum impfen? Der Winter ist angekommen. Damit beginnt die Zeit des Jahres, in der unser Immunsystem jeden Tag auf eine harte Probe gestellt wird.

Was ist die IPL-Technik? IPL steht für Intense Pulsed Light.

Die Gesundheitsschule Hildegard von Bingen in Wien und Wiener Neustadt bieten Ihnen Ausbildungen und Kurse zum Thema Gesundheit. Ganz nach dem Vorbild unserer Namenspatronin Hildegard von Bingen steht bei uns vor allem ein ganzheitlicher Zugang zum Thema Gesundheit und Heilung im Mittelpunkt.

Das Ziel ist es, Sie erfolgreich auf dem Weg zu einer Ausbildung oder Weiterbildung zu begleiten und Ihnen einen optimalen Zugang zu den vielfältigen Heil- und Entspannungsmethoden zu verschaffen. Wir möchten Sie dabei unterstützen, Ihr erworbenes Wissen anzuwenden und weiterzugeben.

Die Gesundheitsschule Hildegard von Bingen bieten Ihnen dazu eine große Auswahl an Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten, wie zum Beispiel:

Sehen Sie sich in aller Ruhe auf unserer Webseite um und informieren Sie sich über unser vielfältiges Kursangebot. Sicherlich finden auch Sie bei uns die passende Weiterbildungsmöglichkeit. Bei Fragen und Interesse können Sie uns gerne kontaktieren.

Wir vermieten Seminarräume in Wien und Wr. Neustadt – auch tageweise!

Herzlich willkommen auf meiner Internetseite. Hier erfahren Sie Neuigkeiten aus Politik, den Wahlkreis Köln / Leverkusen und zu meiner Person.

Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig zum Bau der A1 Brücke ist für mich eine herbe Enttäuschung weil das Gericht sich mit den gesundheitlichen Folgen des Bauvorhabens nicht beschäftigt hat. Nur ein langer Tunnel, der den Fernverkehr der A1 unter den Rhein und das Stadtgebiet führt, würde die Feinstaub-Konzentration in Leverkusen auf ein verantwortbares Mass reduzieren. Daher muss eine politische Entscheidung für die bessere und gesündere Lösung für Leverkusen erwirkt werden. Dafür werde ich mich im Deutschen Bundestag mit Druck und Überzeugung weiter einsetzen. Niemand darf sich hinter der Entscheidung in Leipzig verstecken. Der lange Tunnel wäre zwar teurer, aber gesünder für ganze Generationen in Leverkusen. Es darf nicht auf Kosten der Gesundheit der Bürger der Stadt Leverkusen so billig wie möglich gebaut werden.

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler in Leverkusen und Köln Mülheim,

ich bedanke mich ganz herzlich für Ihre Stimme und das damit entgegengebrachte Vertrauen!
Am Wahlsonntag habe ich, mit 8% Vorsprung vor dem CDU Kandidaten, die Bundestagswahl gewonnen.

Die konkreten Ergebnisse finden Sie bei den folgenden offiziellen Wahlergebnissen der Bundestagswahl 2017.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Karl Lauterbach

Bei bestem Wetter waren wir, die Kölner Bundestagsabgeordneten, mit Martin Schulz unserem Kanzlerkandidaten auf dem Heumarkt.

Es war eine Klasse Vorstellung mit viel Zuspruch für unsere Ziele.

Am Sonntag heißt es dann: Mit beiden Stimmen Karl Lauterbach und SPD wählen.

In folgendem Artikel sehen Sie mich auf der Bühne in den Video-Eindrücken aus dem Magazin Report-K: Martin Schulz begeistert auf dem Kölner Heumarkt

18.09.2017, Heute war der Vizekanzler auf meine Einladung zu Gast im ASB-Seniorenzentrum Köln-Mülheim. Im Gespräch mit den Bewohnern sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben wir offen über das Thema Pflege diskutiert. Vor allem die Vereinheitlichung der Pflegeausbildung ist hier auf positive Resonanz gestoßen, doch es bleibt noch viel zu tun. Dafür will ich mich im nächsten Deutschen Bundestag weiter einsetzen.

geboren im Jahre 1955
verheiratet mit Sylvia Kruse
zwei Kinder, zwei Enkelkinder

Institut für Gerontologie
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Bergheimer Str. 20
69115 Heidelberg

  • Studium der Psychologie (Hauptfach), der Musik (Nebenfach), der Philosophie (Nebenfach) und der Psychopathologie (Nebenfach) an den Universitäten Aachen und Bonn sowie an der Hochschule für Musik, Köln
  • Promotion in Psychologie mit „summa cum laude et egregia“ an der Universität Bonn
  • Habilitation in Psychologie an der Universität Heidelberg

  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Psychologie der Universität Bonn (1982 bis 1986) und am Institut für Gerontologie der Universität Heidelberg (1986 bis 1991)

  • Lehrstuhlvertretung an der FU Berlin und der Universität Heidelberg

  • Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Gründungsdirektor des Instituts für Psychologie der Universität Greifswald

  • Ordinarius, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg

  • Studiendekan der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Universität Heidelberg

  • Dr. h.c. der Fakultät für Humanwissenschaften der Universität Osnabrück
  • Gastprofessuren an den Universitäten Jerusalem, Kopenhagen, Lund
  • Presidential Award der International Association of Gerontology
  • René Schubert Preis der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie
  • Max Bürger Preis der Deutschen Gesellschaft für Gerontologie
  • Forscherpreis der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und Gerontopsychotherapie
  • Erster Generationenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Rheinland-Pfalz
  • Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Bande persönlich durch den Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland; Dankesrede an den Bundespräsidenten im Namen aller Ordensträger
  • Mitglied der Synode der Evangelischen Kirche Deutschlands (2009-2014)

  • Mitglied der 12-köpfigen Expertenkommission des Generalsekretärs der Vereinten Nationen, Kofi Annan, zur Erstellung des „International Plan of Action on Ageing“ (Weltaltenplan), der im Jahre 2002 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen angenommen wurde

  • (Gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Süßmuth) Vorsitzender der 25-köpfigen Interdisziplinären Expertenkommission „Ziele in der Altenpolitik“ der Bertelsmann Stiftung.

  • Mitglied der Demographiekommission des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen

  • Mitglied der sechsköpfigen Arbeitsgruppe „Pflege“ der Deutschen Bischofskonferenz
  • Mitglied der sechsköpfigen Kommission zur Vorbereitung der jährlich stattfindenden „Woche für das Leben“ der Evangelischen und Katholischen Kirche

  • Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats zum Bericht der Bundesregierung über die Lebenslagen von Menschen mit Behinderung
  • Mitglied der Zukunftskommission der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Leiter der Arbeitsgruppe „Generationenbeziehungen“

  • Mitglied des vierköpfigen Vorstands des NAR – Netzwerk Alternsforschung der Universität Heidelberg

  • Dekan der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften der Universität Heidelberg

  • Mitglied der Universitätskommission zur Vorbereitung des Antrags für die Exzellenzinitiative I

  • Mitglied der Universitätskommission zur Vorbereitung des Antrags für die Exzellenzinitiative II

  • Gesundheit und Gesellschaft (Care) – Staatsexamensstudiengang für Lehrerinnen und Lehrer an berufsbildenden Schulen
  • Gerontologie (Aufbaustudiengang mit Diplom; wird gerade umgestellt zu einem double degree Studiengang)
  • European Master in Gerontology (2003 bis 2009) (dieser Studiengang soll ab 2012 fortgesetzt werden)
  • INTERGERO– gefördert von der EU und dem US Department of Education (gemeinsam mit den europäischen Universitäten Amsterdam, Madrid und Salamanca) (2005 bis 2009)
  • Palliative Care – Weiterbildungsstudiengang (in Vorbereitung)

  • Wissenschaftliche Leitung des Interdisziplinären Graduiertenkollegs „Demenz“ (gemeinsam mit Prof. Dr. Konrad Beyreuther) (gefördert durch die Robert Bosch Stiftung, Stuttgart, für zunächst fünf Jahre) (Teilnehmer: 15 Professoren aus den Disziplinen Biologie, Geriatrie, Gerontopsychiatrie, Pflegewissenschaft, Gerontologie, Psychologie, Bildungswissenschaft, Ethnologie, Ethik und Literaturwissenschaft)

Förderung durch: EU, DFG, BMBF, BMG, BMFSFJ

Auswahl Innovative Forschungsprojektthemen im Zeitraum von 2004 - 2011

  1. Gerontopsychosomatik (DFG)
  2. Lebensqualität bei Demenz (BMFSFJ)
  3. Individualisierende Rehabilitation und Pflege bei Demenz (BMBF)
  4. Entwicklung Assistierender Techniksysteme (BMBF)
  5. Leuchtturmprojekte zur Lebensqualität demenzkranker Menschen (BMG)
  6. Gerontologische Heilpädagogik (Robert Bosch Stiftung)
  7. Geriatrische Rehabilitationspotenzialforschung (AOK Baden-Württemberg)
  8. Hausärztliche Sterbebegleitung (BMAS)
  9. Aufbau neuer Altenhilfestrukturen in den Ländern Russland, Belarus, Ukraine (EVZ, Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft)
  10. Aufbau neuer Altenhilfestrukturen in Lateinamerika (EU)
  11. Interdisziplinäre Geisteswissenschaftliche Forschung zum Altern in Grenzsituationen (gemeinsam mit dem Institut für Europäische Ethnologie der Universität Marburg und dem Institut für Philosophie der TU Dresden) (VW-Stiftung)
  12. Transkultureller Vergleich der Altersbilder in sieben Staaten (Robert Bosch Stiftung)
  13. Qualifizierung älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (BMAS, Robert Bosch Stiftung)
  14. Analyse und Beschreibung der Lebenssituation aller Contergan-geschädigten Frauen und Männer in Deutschland und Europa – Nationale Conterganstudie (Contergan Stiftung)
  15. Potenziale des Alters – Entwicklung neuer kultureller Entwürfe des Alterns im internationalen Vergleich (Körber Stiftung)

Kruse, A. (Hrsg.) (2011). Kreativität im Alter. Heidelberg: Universitätsverlag Winter.


Buch- und Zeitschriftenbeiträge


Publikationen in 2010


Buch- und Zeitschriftenbeiträge


Publikationen in 2009


Buch- und Zeitschriftenbeiträge


Publikationen in 2008

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

Publikationen in 2007

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

Publikationen in 2006

Buch- und Zeitschriftenbeiträge

celebrex generika kaufen per nachnahme

Ihre E-Mail-Adresse wird ausschließlich für interne Zwecke verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Unsere moderne Tierarztpraxis versteht sich als umfassender Dienstleister für Sie als Tierhalter und Ihr Tier. Wir wollen Ihr Haustierarzt sein,der Tierarzt Ihres Vertrauens.

Dazu gehört für uns, dass Sie und Ihr Tier sich bei uns wohl fühlen sollen, dass möglichst keine langen Wartezeiten entstehen und wir uns für jeden einzelnen Patienten viel Zeit nehmen.

unsere tierärztlichen Ansprüche bestehen in:

  • ganzheitlichem Herangehen an Diagnostik und Therapie, sowie umfassende Beratung für Sie als Tierhalter
  • Schwerpunktsetzung in der Gesundheitsvorsorge durch regelmäßige Kontrollen und Untersuchungen, Beratungen zur Haltung, Fütterung und Pflege, Impfungen (was sollte geimpft werden und wie oft) und Parasitenprophylaxe
  • individuelle jährliche Gesundheitsvorsorgeprogramme für Hunde und Katzen
  • Kontrolle aller Hündinnen/Katzen auf Mammatumoren ("Brustkrebs")
  • Ernährungsberatung für Zwergkaninchen und Nagetiere
  • Gesunderhaltung durch medizinische Pflegemaßnahmen z.B.: Mundhygiene/Zahnsteinentfernung, Ohrenpflege, Analdrüsenkontrolle
  • Überwachung von Blutdruck, Untersuchung von Probenmaterial (Blut, Kot, Urin etc.)


Team: Stephanie Bothien:

Als besonders spezialisierte tierärztliche Leistungen bieten wir Ihnen in unserer modernen Praxis:

Guten Tag,
wir sind das Pharmakovigilanz*- und Beratungszentrums für Embryonaltoxikologie der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Als öffentlich gefördertes Institut bieten wir seit 1988 der Ärzteschaft sowie anderen im Gesundheitswesen Engagierten unabhängige Informationen zur Verträglichkeit der wichtigsten Arzneimittel und zur Behandlung häufig vorkommender Krankheiten in Schwangerschaft und Stillzeit an. Die Angaben, die Sie hier finden, beruhen auf aktuellen wissenschaftlichen Daten und stimmen nicht immer mit den Informationen überein, die Sie in den Fachinformationen, auf dem Beipackzettel und in der Roten Liste finden.

Unser Internetportal wurde im Oktober 2008 eröffnet. Inzwischen zählen wir täglich bis zu 12.500 Besucher, am 29.3.18 wurde die 13 Millionen-Grenze überschritten! In Kürze erhält Embryotox neue Funktionalitäten und ein neues Design. Seit Juni 2017 arbeitet die Firma Brandung an einem "Relaunch" dieser Internetseite und der Erneuerung der Apps, die derzeit bei neueren Androidversionen leider nicht funktionieren.

Beim ersten Lesen von Embryotox beachten Sie bitte unbedingt unsere Hinweise, Haftungseinschränkung und Erläuterungen zur Nutzung unseres Internetportals; dies gilt auch für Laien.
Unser Internetportal umfasst bisher über 430 Arzneimittel; es wird ständig weiter ausgebaut. Sie können sich hier auch über häufige Erkrankungen in der Schwangerschaft und deren Behandlung informieren. Die relevanten wissenschaftlichen Daten sind so aufbereitet, dass die beiden folgenden Fragestellungen beantwortet werden:
1) Darf das betreffende Arzneimittel einer Schwangeren oder Stillenden verordnet werden?
2) Was ist zu tun, wenn die Schwangere oder Stillende das Arzneimittel bereits eingenommen hat?

„Off-label“ und andere Probleme
Nicht selten ist man erheblich verunsichert, wenn medikamentös behandelt werden muss. Kurzgefasste Mitteilungen auf Beipackzetteln oder in der Roten Liste vermitteln häufig den Eindruck, dass die meisten Arzneimittel in Schwangerschaft und Stillzeit nicht verwendet werden dürfen. Viele ÄrztInnen und ApothekerInnen betrachten diese Hinweise als rechtlich bindend und eine Behandlung mit solchen Medikamenten (Off-label-Use) als haftungsrechtlich problematisch.

Auch wenn die überwiegende Zahl der Arzneimittel unzureichend in der Schwangerschaft untersucht ist, muss man nicht befürchten, dass heute unerkannt Arzneimittel im Umlauf sind, die so stark schädigen wie vor knapp 60 Jahren Contergan (Thalidomid).

Auch Schwangere und Stillende müssen mit Arzneimitteln versorgt werden, denn unbehandelte Erkrankungen können sowohl die Mutter als auch das Kind gefährden. Eine adäquate individualisierte Risikokommunikation, die auf aktuellen wissenschaftlichen Daten beruht, erleichtert Entscheidungen und vermeidet

  • Therapieabbrüche
  • Fehlbildungen durch Arzneimittel
  • unnötige vorgeburtliche Diagnostik
  • Abbrüche gewünschter und intakter Schwangerschaften
  • unnötiges Abstillen

Unser Internetprojekt wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) und von der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit finanziert und ist unabhängig vom Einfluss von Arzneimittelfirmen oder anderen Interessengruppen. Unsere Internetseite nimmt keine Werbung oder kommerzielle Anzeigen auf.

Ihre Meinung ist uns wichtig
Wir haben uns sorgfältig um die Erstellung der Inhalte und die technische Entwicklung bemüht und werden die Datenbank nach und nach erweitern. Das Ergebnis soll vor allen Dingen Sie, die BenutzerIn dieser Webseite, zufriedenstellen. Wenn Sie Verbesserungsvorschläge haben, schreiben Sie uns bitte: meinung-embryotox[at]charite.de.

Wir helfen Ihnen und Sie helfen uns (und sich)
Zu vielen Arzneimitteln mangelt es an Erfahrungen, um differenziert das Risiko beurteilen zu können. Daher dokumentieren wir im Rahmen des so genannten Pharmakovigilanz-Netzwerkes des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) den Verlauf von Schwangerschaften, bei denen wir beratend tätig werden und werten diese Daten gemeinsam mit ähnlichen Zentren in anderen europäischen Ländern aus.
Da an Schwangeren aus ethischen Gründen keine randomisierten Studien durchgeführt werden, beruht unser Wissen auf klinischen Erfahrungen. Sie können durch Ihre aktive Mitarbeit dazu beitragen, die Kenntnisse zu den Risiken - aber auch zur Sicherheit von Arzneimitteln zu verbessern. Davon profitiert die Qualität dieser Internetseite und davon profitieren andere Schwangere und Stillende. Daher bitten wir Sie, wenn Sie diese Internetseite wegen einer konkreten Schwangerschaft lesen, uns Einzelheiten zu dieser Schwangerschaft einschließlich der verwendeten Arzneimittel mitzuteilen. Sie können dafür unseren Online-Fragebogen verwenden oder uns anrufen. Auf diesem Wege können wir Sie auch individuell beraten, wenn Sie dies wünschen.
Hier finden Sie Angaben zum Datenschutz.
Die Beratung ist kostenlos.


[* Die WHO definiert Pharmakovigilanz als alle Aktivitäten, die sich mit der Aufdeckung, Bewertung, dem Verstehen und der Prävention von Nebenwirkungen oder von anderen Arzneimittel-bezogenen Problemen befassen.]

Akzeptieren, wie es ist
Das Leben ist voller kleiner und großer Zumutungen, denen wir nicht immer aus dem Weg gehen können. Ob alltägliche Enttäuschungen oder schwerwiegende Verluste – manchmal hilft nur Akzeptanz.
www.psychologie-heute.de

celebrex billig deutschland

Die Ausschüsse nehmen einen wesentlichen Teil des parlamentarischen Willensbildungs- und Entscheidungsprozesses wahr.

Direkter Zugriff auf alle online verfügbaren Einladungen und Protokolle.

Hier werden alle öffentlich zugänglichen Materialien des Abgeordnetenhauses seit 1967 nachgewiesen.

Der Petitionsausschuss überprüft Entscheidungen von Behörden des Landes Berlin und kann Ihnen in vielen Fällen helfen!

Seien Sie während der Sitzungen live dabei! Oder nutzen Sie das Archiv-Angebot unserer Medienpartner.

Die Ausstellung bietet einen Überblick über die historischen Ereignisse seit der Eröffnung des Preußischen Landtages im Jahre 1899 bis heute.

Mit einem Bestand von ca. 130.000 Bänden, ca. 300 laufenden Zeitschriften, Mikromaterialien und CD-ROM-Datenträgern.

Das umfangreiche Angebot hier im Überblick.

Parlamentarische Begriffe von A-Z.

Besuchen Sie das Abgeordnetenhaus von Berlin! Herzlich willkommen!

Im 3. Obergeschoss unseres Hauses werden 17 Büsten mit den Porträts namhafter politischer Persönlichkeiten, die für Berlin und Deutschland von großer Bedeutung waren, gezeigt.

Im Centrum für Gesundheit in Berlin-Wedding stehen Ihnen zahlreiche Praxen in den unterschiedlichsten Fachrichtungen mit einer Vielzahl von Zusatzangeboten zur Verfügung. Diese Vorteile haben Sie durch die vernetzte Zusammenarbeit der Praxen: kurze Wege, geringe Wartezeiten und Doppeluntersuchungen werden vermieden.

Die Angebote des Centrum für Gesundheit sind exklusiv und kostenfrei für Versicherte der AOK Nordost.

Übersicht über die Praxen im Centrum für Gesundheit

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie (derzeit nicht besetzt)

Nutzen Sie bitte das Formular, wenn Sie mit einer Praxis einen Termin vereinbaren wollen.

Kurzfristige MRT-Termine für Kinder

Nehmen Sie direkt mit der Firma medneo GmbH Kontakt auf, teilen Sie mit, dass Sie bei der AOK Nordost versichert sind und Sie erhalten kurzfristig einen MRT-Termin für Ihr Kind. Ein vorheriger Besuch im Centrum für Gesundheit ist nicht erforderlich. Sie benötigen nur die entsprechende MRT-Überweisung von Ihrem Arzt.

MRT-Termine für Erwachsene innerhalb von 1 Woche

Sie müssen nicht mehr lange auf einen Termin zur Magnetresonanztomographie (MRT) warten.

Unser Kooperationspartner medneo GmbH hält kurzfristig einen MRT-Termin innerhalb von 1 Woche für Versicherte der AOK Nordost bereit. Die Termine bei medneo werden direkt von der von Ihnen gewählten Arztpraxis im Centrum für Gesundheit vereinbart.

Gerade vor der Behandlung von schwerwiegenden, komplexen oder seltenen Erkrankungen hilft die Meinung eines zweiten Arztes, denn sie schafft Gewissheit, um die richtigen Entscheidungen fällen zu können. Mit der ärztlichen Expertenberatung/Zweitmeinungssprechstunde möchten wir Ihnen als AOK- Versicherten diese Sicherheit geben.

Das Centrum für Gesundheit der AOK befindet sich in der Müllerstraße 143, 13353 Berlin. Wir beschreiben Ihnen, wie Sie mit Bussen, der U-Bahn, Tram oder dem Auto den Weg zu uns finden.

Unsere Praxen sind weitestgehend barrierefrei. Sprechen Sie körperliche Einschränkungen bei der Terminvergabe an.

Unsere über 100 Beratungsstellen haben werktäglich geöffnet.

24 Stunden täglich und kostenfrei

celebrex ohne rezept kaufen in österreich

Es war wieder eine grandiose Show und wir sind sehr stolz auf all unsere Tänzer!

Mehr Fotos auch auf https://www.facebook.com/TanzUndSportzentrumTraun.

Sie möchten gerne das Tanzbein schwingen, dann kommen sie zum Tanzabend mit klassischer Tanzmusik wie etwa Langsamer Walzer, Chachacha, Quickstep, Jive und vielem mehr!

Gut vorbereitet zur Hochzeitsfeier, für den Moment in dem alle Augen auf einen gerichtet sind. Um einen der schönsten Tage vollkommen zu machen, gehört der Hochzeitstanz dazu. Ob der traditionelle Hochzeitswalzer oder doch etwas Modernes wie etwa eine Choreografie zu ihrem Lieblingslied, im TSZ- Traun können Sie Ihre individuellen Wünsche bekannt geben und verwirklichen.

Bei Buchung eines 5er Blocks -10% Rabatt!

5er Block statt € 275,00 um € 247,00.

Gutscheine für unsere Fitness- und Tanzkurse!

Suche einen Kurs für den/die zu Beschenkende/n aus.

Wir können den Gutschein aber auch über einen Geldbetrag ausstellen, der individuell für alle Kurse oder Personal Training einlösbar ist!

Die Kognitive Verhaltenstherapie gehört zu den modernsten psychotherapeutischen Verfahren. Bild © mopsgrafik - Fotolia

Im Mittelpunkt der Kognitiven Therapieverfahren stehen unsere Kognitionen. Kognitionen umfassen unsere Einstellungen, Gedanken, Bewertungen und Überzeugungen.

Zu den Kognitiven Therapieverfahren gehören die Kognitive Verhaltenstherapie (KVT) und die Rational-Emotive Verhaltenstherapie (REVT).

Diese Therapieverfahren gehen davon aus, dass unser Denken einen großen Einfluss darauf hat, wie wir uns fühlen, verhalten und körperlich reagieren.

Diesen Zusammenhang zwischen unserem Denken, Fühlen und Handeln verdeutlicht das ABC der Gefühle.

Das ABC der Gefühle:

Wenn wir eine Situation als erfreulich, gut oder schön bewerten, werden wir uns auch froh, glücklich und freudig erregt fühlen.

Bewerten wir eine Situation als schlimm, gefährlich, furchtbar, unerträglich, dann empfinden wir Depressionen, Angst, Wut, Enttäuschung, Unruhe, Anspannung, usw.

Bewerten wir eine Situation als neutral, normal und in Ordnung, dann sind wir entspannt und ruhig.

Schon die Griechen kannten vor 2000 Jahren den Zusammenhang zwischen Denken, Gefühlen und Verhalten.

Epiktet sagte: Es sind nicht die Dinge, die uns beunruhigen, sondern unsere Sicht der Dinge.

An dieser Wahrheit hat sich bis heute nichts geändert! Das ABC der Gefühle macht deutlich, dass wir für unsere Gefühle verantwortlich sind. Das ist gut so, da wir deshalb Einfluss auf unsere Gefühle haben.

Die Situation (A), können wir häufig nicht beeinflussen. Wir können jedoch unsere Bewertung (B) der Situation verändern.

Das ABC der Gefühle zeigt, dass andere uns keine schlechten oder guten Gefühle machen können. Wir sind für unsere Gefühle selbst verantwortlich. Und wir haben keine Kontrolle über die Gefühle der anderen.

Im Gegensatz zur Tiefenpsychologie und Psychoanalyse setzen die Kognitiven Therapieverfahren nicht in der Vergangenheit an, sondern im Hier und Jetzt.

Unsere Einstellungen, die für unsere momentanen Probleme verantwortlich sind, haben wir uns in der Vergangenheit - insbesondere in der Kindheit - angeeignet.

celebrex ohne rezept kaufen in österreich

Eingezeichnet ist die Route der ersten Südseereise James Cooks zwischen 1768 und 1771:

Gesundheit und körperliches Leistungsvermögen gelten als wichtige Grundlagen unserer individuellen Lebensqualität. Beide spielen eine entscheidende Rolle in unserem privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Alltag.

Wir möchten Ihnen helfen, diese Summe zu maximieren. Unsere Zielsetzung besteht in der Wiederherstellung, dem Erhalt und dem Ausbau Ihrer Gesundheit und Ihres körperlichen Leistungsvermögens.

Um diese Ziele zu erreichen, konzentrieren wir uns auf drei Schwerpunktbereiche:

die Physiotherapie, die ambulante orthopädische, chirurgische und rheumatologische Rehabilitation sowie das Gesundheits- und Trainingsmanagement.

    Krankengymnastik Lymphdrainage Massage Packungen Sportphysiotherapie Medizinische Trainingstherapie Fußreflextherapie Hausbesuche

Alle in der Praxis angebotenen Leistungen sind von einem hohen medizinischen Anspruch geprägt.

Nur der konsequente Einsatz modernster Diagnose-, Behandlungs- und Trainingsverfahren verspricht den gewünschten Erfolg und garantiert eine erstklassige Patienten-, Kunden- und Sportlerversorgung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und versprechen Ihneneine individuelle Betreuung im Rahmen einer ungewöhnlich sympathischen und frischen Atmosphäre.

Herzlich willkommen in der Praxis für Physiotherapie Maria Freese.
Die Praxis für Ihre Gesundheit.

Gesundheit und körperliches Leistungsvermögen gelten als wichtige Grundlagen unserer individuellen Lebensqualität. Beide spielen eine entscheidende Rolle in unserem privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Alltag.

Wir möchten Ihnen helfen, diese Summe zu maximieren. Unsere Zielsetzung besteht in der Wiederherstellung, dem Erhalt und dem Ausbau Ihrer Gesundheit und Ihres körperlichen Leistungsvermögens.

Um diese Ziele zu erreichen, konzentrieren wir uns auf drei Schwerpunktbereiche:

die Physiotherapie, die ambulante orthopädische, chirurgische und rheumatologische Rehabilitation sowie das Gesundheits- und Trainingsmanagement.

    Krankengymnastik Lymphdrainage Massage Packungen Sportphysiotherapie Medizinische Trainingstherapie Fußreflextherapie Hausbesuche

Alle in der Praxis angebotenen Leistungen sind von einem hohen medizinischen Anspruch geprägt.

Nur der konsequente Einsatz modernster Diagnose-, Behandlungs- und Trainingsverfahren verspricht den gewünschten Erfolg und garantiert eine erstklassige Patienten-, Kunden- und Sportlerversorgung.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und versprechen Ihneneine individuelle Betreuung im Rahmen einer ungewöhnlich sympathischen und frischen Atmosphäre.

Herzlich willkommen in der Praxis für Physiotherapie Maria Freese.
Die Praxis für Ihre Gesundheit.

Auf einem doppelseitigen A4-Blatt finden Sie auf einen Blick alles Wissenswerte zu ausgewählten Krankheitsbildern oder Gesundheitsthemen. Zudem werden Hinweise zu Anlaufstellen und Beratungsmöglichkeiten vermittelt.

Mastzellen gehören zum körperlichen Abwehrsystem und entwickeln sich im Knochenmark. Befinden sich sehr viele oder veränderte Mastzellen in der Haut, im Knochenmark oder in anderen Organen, kann dies auf eine Mastzell-Erkrankung hinweisen – eine Mastozytose.

Leitlinien sind wissenschaftlich begründete Handlungsempfehlungen für Ärzte und andere Fachleute. Patientenleitlinien übersetzen diese Empfehlungen in eine allgemein verständliche Sprache und informieren Sie ausführlich über ein Krankheitsbild.

Jeder kennt Kreuzschmerzen. Oft sind sie harmlos und gehen von alleine weg. Die Schmerzen können aber auch länger andauern oder wiederkehren. Gegen die Schmerzen werden viele Behandlungen angeboten: einige helfen, andere nicht.

Unsere Checklisten sollen Sie dabei unterstützen, sich im Gesundheitssystem zurechtzufinden und die Qualität von Gesundheitsangeboten einschätzen zu können.

Wir entwickeln verlässliche und verständliche Informationen für Patienten und Interessierte. Alle Informationen werden auf Grundlage von aktuellen wissenschaftlich fundierten Erkenntnissen sowie den Erfahrungen und Wünschen Betroffener entwickelt.

celebrex billig deutschland

Die AOK Berlin (und als ihre Nachfolgerin die AOK Nordost) ist seit ihrer Entstehung im Jahr 1884 darum bemüht, eine effektive Versorgungslandschaft und eine sozial ausgeglichene Betreuung aller Versicherten und ihrer Familienangehörigen zu gewährleisten. Auf dem medizinischen Fortschritt basierend suchte sie unablässig Wege zur Prävention und Heilung der großen Volkskrankheiten. Getragen von einem Netzwerk engagierter Sozialpolitiker und Mediziner initiierte sie gesellschaftliche Debatten im medizinischen und sozialen Bereich. Dabei ging sie oft neue Wege in der Lösung von nachgewiesenen Defiziten in der Versorgung.

Bereits seit der Wende zum 20. Jahrhundert wurden zahlreiche Eigeneinrichtungen wie Kurheime, das Deutsche Institut für Frauenkunde, Diagnostische Institute und Ambulatorien gegründet. Dabei gelang es renommierte Fachleute an die AOK Berlin zu binden.

In Verbindung mit der Prävention entwickelte die AOK Berlin die Familienversicherung zum zentralen Thema ihres Engagements. Dieses Ziel wurde 1924 mit der Einführung der Familienversicherung durch den Verband der Krankenkassen erreicht.

Die Behandlung sollte in kasseneigenen Ambulatorien erfolgen. Im Oktober 1924 fand im Berliner Roten Rathaus die feierliche Eröffnung der Ambulatorien als moderne gesundheitliche Versorgungszentren statt. Kurz darauf dehnte die AOK Berlin die Familienversicherung sogar auf nicht versicherte Eltern, Geschwister, Großeltern und Schwiegereltern der Versicherten aus. Damit gelang es, diese bisher ausgeschlossenen Menschen, vor allem auch Frauen und Kinder, in die Vor- und Fürsorge einzubeziehen.

Für die Berliner Krankenkassen waren die Ambulatorien ein Weg, Einfluss auf die Qualität und Ausgabenstruktur der Versorgung zu nehmen. Den Patienten boten sie eine vernetzte Versorgung mit kurzen Wegen. In den Ambulatorien arbeiteten verschiedene, in der AOK angestellte Fachärzte kostengünstig zusammen, da sie sich teure medizinische Technik und Räume teilen konnten.

Wie in den heutigen medizinischen Versorgungszentren ermöglichte dies den Austausch mit Fachkollegen, eine integrierte Behandlung und die Gewinnung von Qualitätsmaßstäben. Dadurch konnte man sich an der Bedarfslage der Versicherten orientieren und doppelte Untersuchungen vermeiden.

Nach einer Zeit der Auseinandersetzung mit den Versorgungspartnern wurde in Berlin Einvernehmen darüber erzielt, dass die AOK Berlin 38 Ambulatorien mit eigenen Kassenärzten im Gebiet von Groß-Berlin betreiben darf. Das erste und größte war das heute noch bestehende „Haus der Gesundheit“ in der Nähe des Alexanderplatz, ein weiteres in der Oranienstraße In der Großen Frankfurter Straße. 106 entstand eine neue Station ausschließlich für Kinderkrankheiten und in Niederschöneweide ein Röntgeninstitut.

Mit dem Fokus auf Behandlung und Diagnostik arbeitete auch das als Haus der Krankenkassen bezeichnete „Cecilienhaus“ in Charlottenburg. Den Familienversicherten wurden damals neue physikalische Behandlungsmethoden wie Röntgen- und Lichtbehandlung zur Verfügung gestellt. Bis Mitte 1926 nahm der Kassenverband 13 Röntgenstationen für Diagnostik, eine Tiefentherapiestation, 25 Höhensonnenabteilungen mit über 100 Jesionek-, Bach- und Solluxlampen sowie 26 Teillicht- und Heißluftabteilungen mit über 230 Apparaten in Betrieb.

Mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 wurde mit der Tradition der Weimarer Republik radikal gebrochen. Alle 38 Ambulatorien des Berliner Kassenverbandes wurden zum 1. Januar 1934 geschlossen. Die Ärzte und das Personal wurden auf der Grundlage der Rassengesetze oder wegen ihrer politischen Orientierung entlassen, verhaftet, mit Berufsverbot belegt oder in die Emigration getrieben. Dies bedeutete tragische persönliche Schicksale und die Zerstörung eines sozial engagierten Netzwerkes in der Stadt Berlin. Die Patientenakten, die erstmals eine moderne Dokumentation und Statistik für eine auf wissenschaftlicher Diagnostik beruhende Behandlung boten, wurden für Zwecke der Rassenpolitik missbraucht.

Im Sommer 1945 wurde durch die Alliierten ein neuer einheitlicher Versicherungsträger – die Versicherungsanstalt Berlin (VAB) – gegründet. Aus ihr ging 1958 die AOK Berlin hervor, einer der Vorgänger der heutigen AOK Nordost. Die VAB knüpfte ganz bewusst an die Tradition der medizinisch-technischen Einrichtungen der 1920er Jahre an. Es entstanden drei große ärztliche Eigeneinrichtungen:

  • das Ambulatorium (heute CfG)
  • das Institut für psychogene Erkrankungen
  • das Institut für Atmungstherapie

Diese drei Einrichtungen hatten jeweils Pilotfunktion für Diagnostik und Therapie und eine richtungsweisende Aufgabe in der medizinischen Versorgungslandschaft. In einer ideologisch aufgeheizten Zeit gelang es, den Fortbestand dieser Eigeneinrichtungen im Jahre 1955 im Gesetz über das Kassenarztrecht und die jeweilige Sozialgesetzgebung dauerhaft zu sichern. Viele Jahrzehnte gehörten dazu auch die heute von anderen Versorgungsformen abgelösten Einrichtungen der Diabeteszentrale und das damals bundesweit einmalige Institut für Geschwulstbehandlung mit seinen Vorsorgeuntersuchungen.

Vom Ambulatorium zum Centrum für Gesundheit

Um die gigantischen Probleme der Nachkriegszeit und der geteilten Stadt Berlin bewältigen zu können, waren effektive und einfache Lösungen gefragt. Das erste voll arbeitsfähige Ambulatorium war das alte „Haus der Gesundheit“ nördlich des Alexanderplatzes. Es enthielt mehrere interne Praxen, eine chirurgische, Hals-, Nasen-, Ohren- und Hautpraxis und ein gemeinsames Röntgeninstitut und Laboratorium.

Nach der faktischen Teilung der Stadt musste das Ambulatorium in Wedding laut Kassenarztgesetz von 1955 das einzige in Berlin bleiben. Im Jahr 1960 wurde ein neues Ambulatorium in einem Neubau in der Müllerstraße 143 bezogen. Gesetzlich festgelegt wurden hier zeitweise bis zu 19 Arztpraxen untergebracht: vier internistische, eine allgemeinärztliche Praxis, zwei gynäkologische, zwei urologische und zwei orthopädische Abteilungen, eine chirurgische, eine Augen-, HNO-, eine Hautabteilung, eine neurologische und eine Kinderabteilung. Angeschlossen war ein Röntgeninstitut mit zwei Röntgenologen, sieben Röntgenassistentinnen – Röntgendiagnostik ohne Röntgentherapie. Zusätzlich gab es eine Abteilung für physikalische und Elektrotherapie, für Heilmassagen und Krankengymnastik.

Institut für psychogene Erkrankungen

Prof. Dr. Annemarie Dührssen. Institutsleiterin 1965-1984 Mit der Gründung des „Instituts für psychogene Erkrankungen“ griff die AOK Berlin 1945 ihre Tradition der innovativen Versorgungsformen psychoneurotischer Erkrankungen aus der Weimarer Republik wieder auf. Nach 1945 war das eine vorausschauende und mutige Entscheidung. Noch stand psychotherapeutische Behandlung nur einem kleinen Kreis der Bevölkerung zu. Nur in Berlin wurde so die „große Psychotherapie“ erstmals eine allen Versicherten zugängliche Leistung der gesetzlichen Krankenversicherung. Eine von der langjährigen Institutsdirektorin Annemarie Dührssen im Jahr 1965 durchgeführte Studie wies nach, dass diese langwierige und kostenintensive Behandlung durchaus erfolgreich war. Mit diesem bundesweiten Durchbruch wurde die tiefenpsychologisch orientierte Therapie auf Bundesebene als Pflichtleistung der gesetzlichen Krankenversicherung geregelt.

Diese Tradition einer bedarfsgerechten Psychotherapie wird auch heute fortgesetzt. Unter anderem bietet das Institut dynamische Psychotherapie und Psychosomatik an. Mit einer türkischen Therapeutin können zudem sprachliche Barrieren bei der Behandlung überwunden werden.

Institut für Atmungstherapie

Beilage zum Geschäftsbericht der Allgemeinen Ortskrankenkasse Berlin 1971